Profil für spinynorman1978 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von spinynorman1978
Top-Rezensenten Rang: 555.505
Hilfreiche Bewertungen: 56

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
spinynorman1978 "his_mattesness"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
No Guts No Glory
No Guts No Glory
Preis: EUR 19,24

3.0 von 5 Sternen Nerdige Rock-Archivare, 16. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: No Guts No Glory (Audio CD)
moe. hören ist ein bisschen, wie durch einen Wald voller alter cooler Rockplatten laufen. Da! Greatful Dead! Und da huschen die Black Crowes vorbei! Das ist doch... Zappa? Nein. Stone Temple Pilots! Und da: Die Stones. Pink Floyd. Sogar Iron Maiden. Und und und. Leider ist moe. so ein Wald, den man vor lauter Bäumen nicht richtig sieht. Denn wenn sie mal nicht nach jemand anderem klingen, klingen sie zwar virtuos, aber auch recht unspektakulär. Moe.-Songs gehen so: Es wird ein Riff ans nächste gebastelt, alles klingt bekannt, aber in dieser Konstellation doch überraschend. Merkwürdig, dass moe. bei so viel Facettenreichtum, harmonischer Brillianz und technischen Fertigkeiten doch so holzschnittartig klingen - ist aber leider so. Besser, man sieht sie sich live an. Die saubere, fast distanzierte Produktion lässt "No Guts, No Glory" nerdy und leichtfüßig, aber auch etwas blutleer klingen.


Die Geburt Deines Bruders
Die Geburt Deines Bruders

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen korrekt, 11. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Geburt Deines Bruders (Audio CD)
man hat schon lange nicht mehr so gute texte im deutschen hiphop gehört. beats rund und musikalisch - hammer scheibe!


Make a Jazz Noise Here
Make a Jazz Noise Here
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 34,49

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine seiner besten, 11. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Make a Jazz Noise Here (Audio CD)
Für mich persönlich eine der besten Zappa-Scheiben. Kompositionen, Musiker und Sound sind brilliant. Die, ähem, ausgefeilten Stücke werden so rübergebracht, dass es weder angestrengt noch anstrengend wirkt. Ganz großes Highlight ist der Doppeltrack "Eat That Question" / "Black Napkins". Zudem ist diese Scheibe für Einsteiger empfehlenswert, die vielleicht schon "The Best Band You Never Heard..." gehört und für gut befunden haben: Gefrickel wird gepaart mit catchy Melodien und viel Spielwitz. Unbedingt empfehlenswert!


Shangri-la Dee Da
Shangri-la Dee Da
Preis: EUR 8,97

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super - nach 5 mal hören, 24. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Shangri-la Dee Da (Audio CD)
Es bleibt wenig hängen beim ersten Hören dieser CD - vielleicht die schönen Balladen - und man fragt sich vielleicht, was zur Hölle uns die STP da sagen wollen. Brauchte Scott Weiland Kohle für den nächsten Prozess?
Nach mehrmaligem Hören sieht das aber ganz anders aus: Die STP sind eine der letzten Bands, die wirklich Originelles in Sachen Rock zu bieten haben. Eingenischt irgendwo zwischen Alice In Chains und den Beatles, haben sie über die Jahre ein Gespür für Harmonien und einen runden Rocksound entwickelt, die alte Plagiat-Vorwürfe absolut lächerlich erscheinen lassen. Immer noch traurig und anrührend ist Scott Weilands Gesang, nicht zuletzt, weil er sich seine tolle Stimme nach "Purple" einfach kaputt gemacht hat.
"Shangri-La Dee Da" klingt merkwürdig, psychedelisch, originell, frisch und doch sehr melancholisch und ist eines der besten STP-Alben - nach mehrmaligem Hören.


Presents the International Tussler Society
Presents the International Tussler Society
Preis: EUR 17,29

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Yee-Haw!, 1. Dezember 2004
Da einen als Motorpsycho-Fan sowieso gar nichts mehr wundert und unsere liebsten Norweger schon öfter mal mit Country geflirtet haben, kann ich ja direkt zum Punkt kommen: Super Scheibe wieder. Rumpeliger Road-Rock, Country und lupenreiner Southern Rock (alleine "Cassie" ist das Geld wert) versüßen jeden Tag (und jede Autofahrt), zumal Motorpsycho das Songschreiben natürlich nicht verlernt haben. Man darf also als Fan beherzt zugreifen - die "Tussler Society" (Motorpsycho plus 4 andere norwegische Rock'n'Roller) will uns nicht mit biederem Redneck-Country vergrätzen, sondern uns mit schönen, kleinen, lustigen und traurigen Songs zeigen, wie toll auch diese Musik sein kann. Wenn das Ganze zunächst etwas befremdlich wirkt, kann man sich auch erst mal die beiliegende DVD angucken, auf der wir sehen, wie die Platte entstanden ist: In einem kleinen Landhaus mitten im verschneiten norwegischen Nirgendwo richtet sich das aufrechte Häuflein ein kleines Studio ein, trinkt, macht Witzchen - und rockt. Und wir sehen, wie grundsympathisch und arg abgerissen unsere Helden heuer aussehen, und dass sie unsere finanzielle Unterstützung ganz bestimmt für das nächste Tattoo oder die nächste Schachtel Kippen sehr gut gebrauchen können. Tusslerjugend unite!


Tea for the Tillerman
Tea for the Tillerman
Preis: EUR 6,99

14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen primus inter pares, 28. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Tea for the Tillerman (Audio CD)
Das Herzstück der Karriere von Cat Stevens sind für mich "Teaser And The Firecat", "Tea For The Tillerman", "Mona Bone Jakon" und "Catch Bull At Four". In dieser Zusammenstellung ragt "Tea..." für mich heraus. Highlights zu nennen fällt schwer; einziger kleiner Tiefpunkt ist für mich die totgenudelte und etwas lasche Popnummer "Wild World". Wunderschön, wie es Stevens schafft, mit bescheidensten Mitteln große Songs zu zaubern. Er nimmt seine Ideen aus verschiedensten musikalischen Regionen der Erde, spielt viel mit Dynamik, kommt aber immer auf den Punkt und schreibt eine großartige Melodie nach der anderen. Also, kaufen, egal, was man sonst für Musik mag.


Cat Stevens - Majikat: Earth Tour 1976
Cat Stevens - Majikat: Earth Tour 1976
DVD ~ Cat Stevens
Wird angeboten von book-service
Preis: EUR 9,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inspiriert (oder doch nur Show?), 18. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Cat Stevens - Majikat: Earth Tour 1976 (DVD)
Obwohl ich 1976 noch nicht geplant war, hat mich Cat Stevens' Musik schon früh und zwischendurch immer wieder berührt; diese DVD ist noch mal ein i-Tüpfelchen. Klar, der fahrige Style kann einem schon auf die Nerven gehen, ich halte aber den Auftritt keineswegs für runtergespult, sondern für inspiriert. Für mich kommt CS erstaunlich naiv rüber, sowohl was Texte, als auch was Auftreten angeht, ja, und auch etwas eitel. Trotzdem: Wie er sich über die kleinen Pannen beömmelt und immer wieder den Faden findet, sowie der Vortrag z.B. von "Miles From Nowhere", ist schon alles große Klasse. Ich sach mal: Für Fans ein Muss, für Gönner vielleicht etwas strange, aber sehenswert; Total-Novizen sollten sich lieber erst mal auf CD warmhören.


Contraband
Contraband
Wird angeboten von Dvd Overstocks UK
Preis: EUR 11,01

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen rockt, 5. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Contraband (Audio CD)
Ja, kommerziell ist sie vielleicht, die Scheibe, aber da Geld zumindest in Amiland ein legitimer Ansporn zu Hochleistungen ist, macht das hier nichts: Velvet Revolver gelingt in meinen Augen ein fast durchgängig gutes, straightes Rockalbum. Das Rad wird nicht neu erfunden, "Contraband" ist sozusagen die kompaktere, glattere und aggressivere Variante von Stone Temple Pilots' "No. 4". Dazu bekommt "Sweet Child O'Mine" Nachwuchs namens "Falling To Pieces". Rhythmusarbeit gleichzeitig aggressiv und laid back, wie es nur GN'R konnten. Vocals kaputt aber selbstbewusst. Matt Sorum hat seit GN'R viel gelernt, aber das Wichtigste ist, dass die VR Songs auf hohem Niveau schreiben können und das auch so schnell nicht verlernen werden. Man kann nur hoffen, dass sie zusammenbleiben - die Kombination passt.


Audioslave
Audioslave
Preis: EUR 6,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Album wie ein guter Hamburger, 15. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Audioslave (Audio CD)
Die Vorfreude auf die vereinte Kraft der 90er-Größen war sicher berechtigt: Wer Rage ATM und Soundgarden mochte, der wird auch Audioslave mögen. Überraschungen gibt es allerdings keine: Tom Morello spielt Rage-Riffs und -soli, Chris Cornell singt Soundgarden- Gesangslinien. Brad Wilk und Tim Cummerland lassen dazu relativ uninspiriert die Muskeln spielen. Immerhin: Derart dicken Rock kriegt man heute nicht mehr an jeder Ecke. Etwas nervig wirken allerdings zum einen die (immer gleichen) Morello-Mätzchen auf dem Effektbord, zum anderen der glatt gebügelte Sound, der das Album auf Dauer recht eintönig macht. Audioslave machen also Druck und Stimmung, dem Vergleich mit ihrem jeweiligen Frühwerk aber halten die Herren nicht stand.


Industrial Silence
Industrial Silence

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschöner Rock, 15. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Industrial Silence (Audio CD)
Melancholie wird groß geschrieben bei Madrugada, übersetzt Morgengrauen. Die Norweger lassen sich schlecht in eine Schublade stecken; Rock ist es schon meistens, der aber klingt ungewöhnlich: Etwas pathetisch, kühl, düster, geheimnisvoll, aber nicht glamurös, aufs Wesentliche reduziert und vielleicht gerade deshalb irgendwie spannend. Wenn's zu arg wird, verstehen sich Madrugada aber auch auf Folk; ein Bottleneck läßt Einflüsse aus dem amerikanisch-mexikanischen Grenzgebiet erahnen, die sich aber stets nahtlos ins Gesamtbild einfügen. Der exzellente, leicht an Jim Morisson erinnernde Sänger Sivert Hoyem verdient eine Extra-Erwähnung.


Seite: 1 | 2