Profil für Rainer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rainer
Top-Rezensenten Rang: 4.391.805
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rainer (Berlin,Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
ELBEN - Die Trilogie (Elben-Saga 1-3 - Neuausgabe - 1500 Taschenbuchseiten Fantasy)
ELBEN - Die Trilogie (Elben-Saga 1-3 - Neuausgabe - 1500 Taschenbuchseiten Fantasy)
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Komplexe Geschichte, technische & stilistische Ärgernisse, 18. Februar 2014
Eine sehr schöne Geschichte, sehr komplex und sicherlich muss man sich nicht alle Details merken.
Schade, dass stilistisch einiges nicht ganz schön ist, ganze Sätze wiederholen sich. im Laufe der 3 Bücher nehmen technische Fehler in Orthografie und Satzstellung unerträglich zu. Sehr störend.


Operation Blackmail: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe 1)
Operation Blackmail: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe 1)
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Gute Story, Auflösung nicht ganz überzeugend, 3. Januar 2014
Schöner flüssiger Schreibstil, gut durchdachte Story, welche durchaus real sein kann.
Mir gefällt die Auflösung nicht: wenn insgesamt alles höchst konspirativ vorbereitet und ddementsprechend der Plan umgesetzt wurde, außerdem Leonid niemals seinen "Lohn" bekommen sollte, warum hat sich Mao dann ihm mit Klarnamen vorgestellt? Es hatte eine schlüssigere Identifikation im Flugzeug geben können, die besser zum Charakter von Leo als "diskreten" Mastermind gepasst hätte. Dennoch 4 Punkte.


Parallelum - Der dunkle Beobachter
Parallelum - Der dunkle Beobachter
Preis: EUR 3,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugend, 3. Januar 2014
Normalerweise entwickelt man Sympathien für den einen oder anderen Protagonisten in einer Geschichte, bei diesem Buch bleibt aber selbst bei Eva keine wirkliche poditive Identifikation übrig.
Die Story ist leider auch nicht sehr schlüssig. Sind mehr als nu 2 Parteien zu Gange? Auch wenn man Spannung für weitere Teile aufbauen will, sollte der erste Teil einer Story in der Lage sein den Leser so zu begeistern, dass man unbedingt die weiteren Teile lesen muss. Das ist hier leider nicht gelungen.


Ohne Macht
Ohne Macht
Preis: EUR 3,08

2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugend, 23. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ohne Macht (Kindle Edition)
Die Grundidee des Buches ist nicht schlecht, aber wie das Projekt "Bürgerschaft" umgesetzt wird mutet doch eher sehr naiv an. Die Protagonisten des Buches kommen zu einseitig (gut oder böse) weg. Dazwischen gibt es aber eine Menge Facetten und Widersprüche in der politischen Landschaft, die im Buch gänzlich unbeachtet bleiben.
Wo ist der Widerstand der etablierten Beamtenschaft und Politiker gegen die Umbrüche, die das Buch beschreibt? Ich bezweifle, dass die Gegner einer "Bürgeschaft" nur im äußerst rechten Spektrum zu finden ist. Alle, die mit den gefestigen Strukturen sehr gut leben sind eigentlich Gegner der Veränderungen.
Der Schreibstil mit den vielen widergegebenen Gedanken in Anführungszeichen hat mir so nicht zugesagt. Das ist aber sehr subjektiv.
Insgesamt war die Handlung eigentlich sehr erwartungsgemäß. Zusammengefasst nur mäßiger Lesestoff. Schade


Abrechnung mit meiner Mutter
Abrechnung mit meiner Mutter
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein schoenes Leben, aber kein Buch, 21. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Abrechnung mit meiner Mutter (Kindle Edition)
nun gibt es auf Amazon eine Menge dieser Lebebsgeschichten, leider ist dieses Buch nicht unbedingt herausragend. Warum muss der Brief an die Mutter in voller Gaenze wiedergegeben werden, wenn er inhaltlich kaum Neues birgt. Insgesamt hat mich das Buch nicht "gepackt", trotz der schlimmen Erlebnisse. Schade.


Die Flockenleserin. Ein Hospiz, 12 Menschen, ein Mörder.
Die Flockenleserin. Ein Hospiz, 12 Menschen, ein Mörder.

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältig, 28. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es dürfte nicht verwundern,dass das eigentliche Thema des Buches, der Umgang mit dem Tod,nicht unbedingt die schönste Lektüre ist. Die Art und Weise, wie der Autor jedoch dem Leser Hoffnung vermittelt, macht das Tabuthema allerdings auf angenehme Art erträglich.

Probleme hatte ich eher mit den teilweise sehr belehrenden Ton der Dialoge, wenn die Protagonisten im Buch einen interessanten Aspekt zum Hauptthema einbrachten. Das war manchmal zu viel...und ganz ehrlich glaube ich manchmal nicht, dass die Begriffe und Anglizismen von den älteren Leuten auch so genutzt werden.

Schade ist, dass die Verbindung zum aktuellem Zeitgeschehen nicht gelungen ist. Hier sollte der Autor vielleicht nacharbeiten: wenn die Handlung im Nov./Dez 12 spielt, kann z.B. noch nicht der Papstrücktritt diskutiert werden...es gibt da einige zeitlich nicht passende Geschehnisse. Vielleicht nimmmt man das aber auch ganz raus?

Also:das Thema ist lesenswert, und vielleicht fehlt mir noch die Altersweisheit, um Kleinigkeiten,die mich schon gestört haben,zu tolerieren?


Die Petruslüge
Die Petruslüge

1.0 von 5 Sternen hu,hu,hu,hu,hu,hi,hi,hi,hi,hi,buh,buh,buh, 22. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Petruslüge (Kindle Edition)
Ich habe jetzt 98 % des Buches geschafft, eines "Werkes", welches wirklich nicht als ausgereifter Roman gelten kann. Ich habe selten so viel Banalität gelesen, mir war nicht klar, dass in kürzester Zeit aus grantigen und teilweise bösartige Menschen Gutmenschen werden können,die sexuelle Hyperaktivität und Vielseitigkeit der Protagonisten im Roman törnt mich in diesem Buch eher ab und die magische Anziehung,sexuell und aura-mäßig,die "Arnd" oder "Arnde" ausstrahlt, ist unheimlich.
Unerträglich ist die Widergabe des Kicherns, Weinens und anderen Gefühlsausbrüche der Livia. Ich habe manche Sätze meiner Frau laut losgelesen, wenn mal wieder inflationär das Hi Hi Hi von der Autorin eingebaut wurde. Das Ganze nimmt schon tragischkomische Züge an.Schrecklich.
Zum Glück sind nicht alle Menschen so veranlagt wie praktisch alle Mitspieler im Buch,sonst würden wir im Schweiß ertrinken.Fast immer liefen einem aus den verschiedensten Gründe ganze Stürzbäche den Rücken oder die Stirn hinunter.
Toll,dass ein Arzt nur am Gesicht eines im Koma befindlichen Patienten erkennen kann,das er den Vatikan verachtet.
Und mal ernsthaft:würde sich ein Pater der Kurie selbst die Hände dreckig machen und Leute umlegen? Wird das -wenn dann- nicht viel diffiziler gemacht?
O Gott, es gäbe noch eine Menge Aufreger, aber mir reichts. Die letzten 2 % schaffe ich noch und dann wars es.
Hätte man sich auf die eigentliche Geschichte konzentriert blieben vielleicht 50 Seiten übrig. Das wäre angemessen gewesen.


THE Hunter - Medinas Fluch
THE Hunter - Medinas Fluch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch nicht ganz überzeugt, 19. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: THE Hunter - Medinas Fluch (Kindle Edition)
Gewalt, sexuell aufgeladene Stimmung, Mystery, alles kommt hier vor und ist nicht unbedingt etwas aufregend Neues. Der Schreivstil ist gut, es lässt sich flüssig lesen. Nach Berlin Gothic meine 2. Fortsetzungsgeschichte, wobei ich das Gefühl habe, dass die kommenden Teile noch mehr Potenzial haben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2012 8:36 PM MEST


Seite: 1