summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More UHD TVs Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale saison
Profil für B. Wollny > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Wollny
Top-Rezensenten Rang: 38.070
Hilfreiche Bewertungen: 136

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Wollny "wollnykw" (Königs Wusterhausen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Serenade 2/Alto Rhapsody/... [Blu-ray]
Serenade 2/Alto Rhapsody/... [Blu-ray]
DVD ~ Michael Beyer
Preis: EUR 36,99

5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungener Einstand, 24. Juni 2015
Andris Nelsons ist hier wirklich ein toller Einstand gelungen.

Nach dem Tod von Claudio Abbado hatte Nelsons bereits das Gedenkkonzert für Abbado geleitet und sich somit dem Orchester empfohlen.

Das Konzertprogramm für die vorliegende Blu Ray wurde noch von Abbado zusammengestellt und bietet mit der 2.Serenade und der Alt-Rhapsodie 2 Werke, die nicht sehr oft im Konzert zu hören sind.

Nelsons breitet die Werke in sattem Schönklang aus und erweist sich als kongenialer Begleiter für Sara Mingardo, die Altistin dieses Abends.

Die Alt-Rhapsodie ist der Mittelpunkt des Abends und wird mit viel Tiefgang ausgelotet. Lange habe ich das nicht mehr so intensiv gehört.

Die 2. Symphonie verliert manchmal ein wenig den Fluss, allerdings ist das auch Geschmackssache.
Letztlich ist es ein gelungenes Konzert und ein mehr als geglückter Einstand für Nelsons, der für die kommenden Jahre regelmäßig in Luzern das Lucerne Festival Orchestra dirigieren soll, was mich persönlich sehr freut :)

Bild- und Tontechnisch ist die Blu Ray wie immer bei Accentus, hervorragend.


Konzert & Dokumentation (Barbara Hannigan)
Konzert & Dokumentation (Barbara Hannigan)
DVD ~ Mahler Chamber Orchestra
Preis: EUR 26,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf keinen Fall verpassen!!, 24. Juni 2015
So schlicht die Aufmachung dieser DVD auch anmuten mag, aber der Inhalt ist umso wertvoller!!!

Barbara Hannigan demonstriert hier mehr als eindrucksvoll alle Facetten ihres Könnens.

Ob ein mitreißende Rossini-Ouvertüre unter ihrem Dirigat oder Konzertarien von Mozart, wo sie sogar beides macht - dirigieren UND singen.

Natürlich bietet das viele Vorteile, weil sie auf niemanden Rücksicht nehmen muss und ihre Vorstellungen ganz nach ihrem Geschmack umsetzen kann und das Mahler Chamber Orchestra folgt ihr nur zu gerne.

Die Hannigan hat halt eine Idee hinter dem ganzen, was sich in jedem einzelnen Stück ausdrückt.

Der absolute Knalleffekt ist natürlich das Stück "Mysteries of the Macabre" von Ligeti, wo sie als durchgeknallte Polizeicheffin zusammen mit "ihren Leuten" eine brilliante Show für Ohren und Augen bietet und wenn dann noch Sir Simon Rattle mittendrin auf die Bühne gelaufen kommt "What the hell is going on here" - das hat eine tolle Wirkung, aber mehr möchte ich gar nicht verraten :)

Insgesamt ist das ein sehr überzeugendes Konzert mit einer Künstlerin, die hoffentlich noch sehr lange auf den Bühnen der Welt zu erleben sein wird.

Abgerundet wird die DVD mit einem knappstündigen Portrait welches auf Deutch/Englisch/Französisch synchronisiert wurde und eine sehr willkommene Abwechslung zu den sonst so ziemlich nervigen Untertiteln bildet.

Das Konzert wurde wie immer in sehr ausgewogenem Stereo- und Mehrkanalton bearbeitet und es wäre sehr zu wünschen, dass Accentus vielleicht in der Zukunft noch eine Blu Ray Version dieses Programmes verwirklicht.


Claudio Abbado-Sinfonie 35,... [Blu-ray]
Claudio Abbado-Sinfonie 35,... [Blu-ray]
Preis: EUR 29,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein posthumer Wohlklangrausch, 10. Februar 2015
Herzlichen Dank an Accentus, dass diese Konzerte nun doch noch als audivisuelle Projekte realisiert werden konnten!

Es handelt sich hier um 2 Konzerte aus den Jahren 2011 (Mozart) bzw. 2012 (Schauspielmusik zu Goethe's Egmont)

Abbado hat sich in seinen späten Jahren noch einmal sehr intensiv mit Mozart beschäftigt und diverse Symphonien bzw. Solokonzerte zur Aufführung gebracht. Für dieses Konzert hat er sich die Sopranistin Christine Schäfer eingeladen, um mit ihr zusammen 3 Konzertarien von Mozart aufzuführen. Schäfer hat sich hier technisch sehr schweres Repertoir ausgesucht und bewältigt dies mehr als bravourös.
Von minimalen Intonationasschwierigkeiten will ich hier gar nicht erst anfangen, weil für mich das große Ganze wichtig ist, und nicht ob da ein oder zwei Töne nicht ganz sauber sind. Außerdem hört das sicher jeder etwas anders.

Letztlich zählt die Musik und Mozart; nun ja, und da zeigt sich wieder einmal Abbados Kunst der Begleitung.
Mit zum Teil sparsamsten Gesten moduliert er den gewünschten Klang und das LFO folgt ihm natürlich sehr gerne!

Die "Haffner" Symphonie wird sehr erfrischend dargeboten und bietet sogar einige kleine Überraschungen, denn offensichtlich hat Abbado hier sehr intensives Quellenstudium betrieben und besonders im 3.Satz kommt dies durch vereinzelte Verzierungen zur Geltung, die ich so bis jetzt noch nicht gehört habe.

Alles sehr intensiv musiziert und auch von Abbados Seite sehr fordernd und teilweise bis ins Dramtische gesteigert (Arien).

Der Beethoven war damals in der TV-Übertragung nicht besonders gut und hier zeigt sich wieder einmal, dass TV-Übertragung und das Endprodukt auf Blu Ray/DVD quasi nichts geminsam haben und man fast den Eindruck erhält, ein anderes Konzert zu hören. Für den "Egmont" ist das fantastisch, denn so kommen wir in den Genuss, ihn mit voller Wucht, aber auch in extremer pianissimo Dynamik zu hören. Das Spektrum an Klangfarben und Dynamik ist hier wieder fabelhaft von Accentus eingefangen worden und ermöglich ein sehr natürliches Klangerlebnis.

Juliane Banse gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingssängerinnen, allerdings gelingen ihr die beiden Klärchen-Arien ganz bezaubernd und Bruno Ganz, langjähriger Freund Abbados, ergänzt dieses Spitzenensemble und rundet dieses Konzert gekonnt ab.

Alles in allem eine sehr gelungene Veröffentlichung. Mehrkanal- und Stereo-Ton in gewohnter sehr hoher Qualität, wie auch die Bildauflösung. Die Regie durch Michael Beyer wie immer sehr gut.

Bleibt zu hoffen, dass es noch weitere nachträgliche Veröffentlichungen mit Claudio Abbado gibt, denn da sind noch so einige Mitschnitte, die es mehr als verdienen auch als Blu Ray/DVD produziert zu werden.

Recht herzlichen Dank an das ganze Team von Accentus Music!!


Mozart Serenade 6 Böhm
Mozart Serenade 6 Böhm
Preis: EUR 15,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pures Mozart Glück, 5. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mozart Serenade 6 Böhm (Audio CD)
Es ist wunderbar, dass Orfeo so viele Livemitschnitte von Karl Böhm und den Wiener Philharmonikern realisieren kann und diese Aufnahme beweist sehr eindrucksvoll warum.

Karl Böhm und die Wiener Philharmoniker, das ist wirklich pures Mozart Glück.

Die Stücke werden so selbstverständlich dargeboten und das Klangbild entfaltet sich sehr organisch und mit äußerster Schönheit.

Das gibt es wahrscheinlich nur so mit Böhm. Ich kenne so viele verschiedene Aufnahmen dieser Stücke und letztlich kehre ich immer wieder zu Karl Böhm zurück, denn er trifft den mozartschen Ton am direktesten und sorgt für wahre Sternstunden.

Hoffentlich kommen da noch weitere Veröffentlichungen dieser Art, denn die Archive der Salzburger Festpiele sind voll von wunderbaren Konzerten und nicht nur symphonischer Art, sondern auch Opernaufführungen.

Diese CD ist einer der diversen Live Recordings mit Karl Böhm und verdient sogar mehr als 5 Sterne!!


Mozart - Die Zauberflöte [Blu-ray]
Mozart - Die Zauberflöte [Blu-ray]
DVD ~ Brian Large
Preis: EUR 24,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Unsinn, 5. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mozart - Die Zauberflöte [Blu-ray] (Blu-ray)
Lieber Herr Huber,

Sie haben vollkommen recht, die Rezensionen beziehen sich auf die bereits erschienene DVD-Version mit Riccardo Muti.

Allerdings geht es hier um die Blu Ray Produktion, die nachträglich von Decca angefertigt wurde.

In erster Linie sollten doch die Produkte bewertet werden und nicht Amazon selbst.
Für etwaige Probleme/Nachfragen/Kritik steht Ihnen der Kundendienst sicherlich gern zur Verfügung, allerdings sollten die Kunden, die sich für die Blu Ray/DVD interessieren, nicht durch Ihre Kritik an Amazon verunsichert werden ;)

Wie auch immer, hier gilts der Kunst, wie es so schön heißt und ich persönlich begrüße die Entscheidung der Decca sehr, dass es von dieser tollen Inszenierung nun auch die hochauflösende Version geben wird.

Das Ensemble singt durchweg erstklassig und die Regie ist wirklich ganz entzückend gelungen, was bei dem Stück ja immer ein wenig problematisch werden kann.

Die Wiener Philharmoniker spielen "ihren" Mozart mit viel Delikatesse und Klangschönheit und mit Riccardo Muti, der in den 90er Jahren mehr als beeindruckende Aufnahmen der Mozart-Symphonien mit ihnen eingespielt hat, ist über die Jahre eine sehr intensive Beziehung gereift, die in dieser Zauberflöte sicher einen der vielen Höhepunkte findet.

Ich hoffe sehr, dass Decca noch weitere Produktionen von "Mozart 22" auf Blu Ray realisieren wird, denn dort waren einige sehr spannende Auführungen dabei, die es mehr als verdienen auch hochauflösend verewigt zu werden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2015 1:15 PM MEST


Bruckner: Symphony No. 8 In C Minor [Daniel Barenboim, Staatskapelle Berlin] [Accentus Blu-ray] [2014] [NTSC]
Bruckner: Symphony No. 8 In C Minor [Daniel Barenboim, Staatskapelle Berlin] [Accentus Blu-ray] [2014] [NTSC]
Preis: EUR 30,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckender Mischklang, 26. Oktober 2014
Was Barenboim hier wirklich zaubert, ist nur als allererste Güte zu bezeichnen!

Wie bereits in meiner Überschrift angedeutet, der Mischklang bzw. das Verhältnis zwischen Bläsern und Streichern ist einfach ganz ausgezeichnet!

Das Blech knallt niemals heraus, ist dennoch jederzeit präsent und ergibt zusammen mit den Streichern ein sehr angenehm weiches Klangbild.

Natürlich ist das in erster Linie Barenboims Interpretationsansatz, aber ohne die perfekte Klangregie durch Accentus wäre es sicher nur schwer zu vermitteln.

Sowohl der Stereo- als auch der Mehrkanalton bieten ein organisches Klangerlebnis, was gerade bei der Achten immer ein wenig problematisch ist.

Ich kann nur sagen, ich freue mich schon auf die Neunte!

Mit diesem aufwändigem Bruckner Projekt hat Barenboim sicher Maßstäbe gesetzt und es bleibt interessant, wie sich die anderen Projekte dieser Art (Welser-Möst/Cleveland Orchestra bzw. Thielemann/Staatskapelle Dresden), die ebenfalls parallel laufen, dagegen behaupten können.

Recht herzlichen Dank!


Claudio Abbado - Letztes Konzert: Lucerne Festival 2013 [Blu-ray]
Claudio Abbado - Letztes Konzert: Lucerne Festival 2013 [Blu-ray]
DVD ~ Claudia Abbado
Preis: EUR 30,02

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Claudio Abbado - The Final Concert, 12. Juli 2014
Für mich das große Juwel dieses Konzerts ist das wundervolle "Lied der Waldtaube" nebst orchestraler Einleitung aus dem mächtigen Zyklus der "Gurrelieder" von Arnold Schoenberg.

Abbado hat immer wieder Werke von Komponisten der Zweiten Wiener Schule aufgeführt. Egal ob Alban Berg, Anton Webern oder eben Arnold Schoenberg, solche Stücke lagen ihm immer besonders gut, denn hier zeigt sich eine der größten Stärken von Abbado, nämlich den Klang so zu differenzieren und zu registrieren, dass man immer den Eindruck hat, als würde man gerade die Partitur vor sich haben und jede noch so feine Nuance wird hörbar bzw. erlebbar gemacht.

(Siehe auch das Konzert mit dem Simon Bolivar Youth Orchestra of Venezuela mit der "Lulu-Suite" von Alban Berg - himmlisch!)

Das dynamische Spektrum und die Klangfarben, die Claudio Abbado hier herausarbeitet sind wirklich atemberaubend.

Vom wirklich extremen pianissimo bis hin zum dreifachen Forte zieht er wunderschöne Bögen und das Orchester bietet die allerbesten
Voraussetzungen und funkelndsten Klangfarben!

So bekommt Mihoko Fujimura, die Solistin des Abends, die wirklich allerbesten Voraussetzungen.

Mihoko Fujimura ist bekannt aus ihren Wagner-Rollen das "Lied der Waldtaube" gehört ebenfalls zu ihren Paradestücke.
Ihr Timbre ist wunderschön und was die Gestaltung bzw. Textverständlichkeit angeht ist sie ausgezeichnet!

Insgesamt ist die Bildregie sehr glücklich gewählt und konzentriert sich total auf den Verlauf der Musik. Und das ist ja, worum es letztlich geht!

Generell muss ich sagen, dass ALLE Blu Rays von Accentus einen entscheidenen Vorteil gegenüber anderen Veröffentlichungen haben
und das ist diese enorme Bild- und Farbtiefe. Des Weiteren gibt es nie irgendwelche Bewegungsunschärfen, was sicher den exzellenten Kameras zu verdanken ist.

Zudem kommt ewas sehr entscheidendes dazu, nämlich der exzellente Mehrkanal-Ton. Besonders wenn es in extreme Dynamikbereiche geht, wie z. B. sehr leise Passagen; es ist nie künstlich angehoben oder manipuliert, alles entwickelt sich vollkommen natürlich und plastisch und
schafft einen vollkommen direkten Eindruck vom musikalischen Geschehen.

Auch bei dieser Blu Ray mit Abbado kommt das wieder zum Tragen und ich bin so glücklich, dass offenbar jedes Konzert mit solcher Sorgfalt und Liebe zum Detail bearbeitet wird.

Ich hatte sehr viele wundervolle Erlebnisse mit vorangegangenen Veröffentlichungen und teilweise sogar, wo man meint nur noch das Flirren der Luft wahrzunehmen, wenn es in extrem leise Passagen geht, um dann wieder ein riesiges Crescendo zu erleben. Wahnsinn!

Bleibt mir abschließend nur noch folgendes zu sagen:

Vielen Dank an Accentus Music für die sehr zeitnahe Veröffentlichung von Claudio Abbados letztem Konzert und ich hoffe sehr, dass die zukünftigen Projekte mit der selben Sorgfalt und Liebe zur Musik verwirklicht werden können.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2014 9:38 AM MEST


Neujahrskonzert 2012 [Blu-ray]
Neujahrskonzert 2012 [Blu-ray]
DVD ~ Mariss Jansons
Preis: EUR 21,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlechte Blu Ray??, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Neujahrskonzert 2012 [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, was mein Vorgänger für ein Problem mit der Abspielbarkeit hat!!

Habe die Scheibe auf mehreren Geräten probiert, alles tadellos; ausgezeichnete Farbtiefe und ein richtig edler Mehrkanalton

Vielleicht haben Sie zu viel eingestellt bzw. verstellt, aber selbst das ist eigentlich unmöglich.

Dieses NJK gehört mit zu den besten der vergangenen Jahre und lässt teilweise sogar ein wenig an den guten Carlos Kleiber denken.
Jansons lässt musizieren und vermittelt eine fast selbstverständliche Lockerheit, somit entsteht hier ein sehr spontanes Konzerterlebnis, was mich sehr erfreut hat und zum Glück nun auch als Blu Ray

Ich würde mir wünschen, dass man vergangene NJK ebenfalls auf Blu Ray nachproduziert.
Alle schreiben dick und fett drauf "Recorded in HD" - ja warum kriegen wir dann KEIN HD??

Fazit zu dieser Scheibe:

Unbedingt kaufen!


Richard Strauss - Salome [Blu-ray]
Richard Strauss - Salome [Blu-ray]
DVD ~ Agnela Denoke
Preis: EUR 29,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Künstlerisch ausgezeichnet, technisch eine große Pleite!!, 24. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Richard Strauss - Salome [Blu-ray] (Blu-ray)
Ja, was soll man nun zu dieser Veröffentlichung sagen?

Zuerst einmal das Wichtigste - die Kunst:
Da wird man vollends verwöhnt; angefangen vom lxuriösen Bühnenbild von Likolaus Lehnhoff, bis hin zur Titelrolle, hier verkörpert durch Angela Denoke, wenngleich sie leider zum Ende hin einige stimmliche Schwächen zeigt. Lehnhoff lässt sich die einzelnen personen stetig weiterentwickeln, was mir persönlich besonders gut gefällt und wer vielleicht seine Inszenierung der Elektra kennt (Salzburger Festspiele 2010), wird feststellen, dass das Bühnenbild der Salome quasi wie eine Fortsetzung ist.

Nun leider zum negativen des Ganzen und das ist das katastrophale Bild!
Von Anfang bis Ende herrscht hier ein einziger Schneesturm und man wird die ganze Zeit mit unerträglichem Bildrauschen gequält.
Das ist für eine Blu Ray bzw. HD-Technik überhaupt nicht akzeptabel!!! Lediglich der Ton (DTS-HD) mag hier zu überzeugen.

Ich habe Arthaus vor knapp 3 Wochen kontaktiert - ich wurde damit vertröstet, dass man der Sache nachgehen wolle und sich dann wieder bei mir melden werde.
Tja, was soll ich sagen, bis jetzt habe ich nichts von Arthaus gehört :(

Es gab vor einer Weile einen ähnlichen Fall mit einer Blu Ray von Claudio Abbado(Mahler 2) und so hoffe ich auch hier, dass man die Scheibe noch mal zurückzieht, gründlich überarbeitet und dann wieder freigibt. Das jetzige Ergebnis kann als hochauflösendes Medium überhaupt nicht überzeugen und wenn man schon die neuesten technischen Errungenschaften benutzt, sollte das Ergebnis auf jeden Fall ohne Makel sein!

Schade!!!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 28, 2014 1:09 PM CET


Symphonie Nr.6
Symphonie Nr.6
Preis: EUR 17,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen Bruckner unter Haitink, 19. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Symphonie Nr.6 (Audio CD)
Na das ist doch mal eine Aufnahme, die es verdient hat, in den CD Olymp erhoben zu werden.

Ich suchte schon lange eine neue Version der 6.Symphonie von Bruckner.
Dann entdeckte ich diese CD und habe mich an ein Konzert in der Berliner Philharmonie zurückerinnert.
Damals dirigierte Haitink zwar die Achte, aber man konnte genau erkennen bzw. hören, dass er bei Bruckner zu Hause ist.

Nun noch einmal zu dieser CD. Die Symbiose liest sich ja schon prachtvoll. Die Staatskapelle Dresden mit ihrem unverwechselbar warmen Klangbild und dann noch der alte Meister des Taktstocks und damaliger Chefdirigent des Orchesters, Bernhard Haitink.

Seine Interpretation ist klar geliedert. Im ersten Satz arbeitet er die einzelnen Klangstrukturen gekonnt heraus ohne, dass es vielleicht schroff oder schräg klingt. Denn gerade im ersten Satz sind ja doch einige Stellen dabei, wo sich der nichtgeübte Hörer vielleicht erst dran gewöhnen muss.
Beim zweiten Satz konzentriert sich Haitink auf das tiefe Register. Es klingt alles wunderbar satt und prachtvoll und die Bläser können ohne Probleme ihren tragischen Choral darüber "singen". Das ist einer der schönsten Sätze überhaupt.
Den dritten Satz geht Haitink ziemlich forsch an, aber das hat durchaus seinen Reiz. Denn in den meisten anderen Einspielungen wirkt der Satz doch ziemlich träge und die Staatskapelle zieht gekonnt mit.
Im Finale tobt sich Haitink dann losgelöst von der Tragik im zweiten Satz richtig aus. Das macht einfach nur Spaß zuzuhören.

Die Klangqualität ist durchweg hervorragend und das für einen Live-Mitschnitt. Wenn man bedenkt, dass das Label "Profil" erst vor kurzem aus der Taufe gehoben wurde, ist das schon sehr beachtlich, was sie so auf die Beine gestellt haben. Des Weiteren sei der doch sehr moderate Preis zu loben. Das sind Spitzenaufnahmen zum Spitzenpreis.

Fazit: Eine neue Referenzaufnahme, die ohne Problem mit Günter Wand (Aufnahme der 80er Jahre) mithalten kann.
Einfach kaufen und im satten Klang schwelgen!!!


Seite: 1 | 2