Profil für Sanichas Bücherregal > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sanichas Büche...
Top-Rezensenten Rang: 9.491
Hilfreiche Bewertungen: 379

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sanichas Bücherregal "http://sanichasbuecherregal.de/"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Knochenfinder: Kriminalroman
Knochenfinder: Kriminalroman
von Melanie Lahmer
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knochenfinder, 13. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Knochenfinder: Kriminalroman (Taschenbuch)
Meine Rezension:
Das Buch „Knochenfinder“ von der Autorin Melanie Lahmer ist ein spannend geschriebener Kriminalroman, den es sich lohnt zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist echt klasse, denn er ist flüssig und gut verständlich. Man hat sich gleich von der ersten Seite an wohl gefühlt.

In der Geschichte geht es um das Verschwinden eines Schülers. Dann wird auf einmal in einem Geocaching-Versteck ein grauenhafter Fund gemacht und nun stellt sich die Frage, hat dieser Fund etwas mit dem verschwundenen Schüler zu tun? Außerdem kursieren an der Schule des Schülers Gewaltvideos. Was hat dies alles mit einander zu tun oder sind es jeweils Einzel Fälle?? Das werde ich hier natürlich nicht verraten, denn sonst wäre es ja uninteressant für euch.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, die aber keine eigenständige Überschrift haben, sondern nur die jeweilige Kapitelzahl ist hier angegeben. Die einzelnen Kapitel sind gut über das gesamte Buch verteilt und auch nicht zu lang gehalten. Erzählt wird aus mehreren Perspektiven und so bekommt man einen sehr schönen Rundumblick. Mir gefällt diese Art der Geschichtenerzählung, denn so hat man auch einen kleinen Einblick hinter die laufenden Ermittlungen.

Die Idee mit dem Geocaching finde ich super interessant und man bekommt beim lesen auch Lust darauf mal auf eine moderne Schnitzeljagd zu gehen. Natürlich dann aber ohne grausame Funde. *zwinker* Die Autorin hat diese Art der Schnitzeljagd sehr gut beschrieben und man erhält einen kleinen Einblick in das Vorgehen. Dies gefällt mir sehr gut und mal sehen, wann ich dann auch mal auf Geocaching gehen werde.

Die Protagonisten und anderen Charaktere sind sehr gut beschrieben, so dass man sich diese sehr gut vorstellen kann. Man fühlt zum Beispiel sehr gut mit dem verschwundenen Schüler mit, der auch in ein paar Kapiteln vorkommt und man so auch etwas über seine Umgebung erfährt. Aber auch die Kommissarin ist klasse und war mir gleich von Anfang an sympathisch.

Im Prolog des Buches wird schon gleich Spannung auf gebaut und man wird als Leser direkt an die Geschichte gefesselt. Denn nun möchte man wissen, was noch alles passiert und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste jede freie Minute weiter lesen. Die Spannung bleibt bis zum Ende hin bestehen und fällt auch nicht ab. Ganz langsam steigt sie und man rätselt immer mehr mit. Dies gefällt mir, denn so bekommt man wirklich erst zum Schluss heraus wer hinter allem steckt.

Da man im Laufe der Geschichte erst pö a pö mehr erfährt und dadurch nicht direkt errät, wie das Ende wohl ausgehen wird, war ich umso überraschter, als dann wirklich alles auf geklärt wurde. Mir hat das Ende sehr gut gefallen und durch die kleinen Geheimnisse, die erst nach und nach gelöst wurden blieb es wirklich bis zum Ende hin spannend. Das finde ich sehr gelungen und wie ich gelesen habe, wird es sogar noch einen Folgeband geben. Wenn dieser genauso klasse wird, wie der erste Band ist, wandert er auf jeden Fall auch in mein Bücherregal.

Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches ist schlicht, aber trotzdem irgendwie ansprechend. Mich hat dieser alte Baumstamm an einen Knochen erinnert und das würde ja auch super zum Titel passen. Außerdem hat es ja auch etwas mit Natur zu tun und beim Geocaching ist man ja in der Natur um einen kleinen Schatz zu finden. Das Cover im Ganzen gefällt mir daher also sehr gut und hätte mich auch in der Buchhandlung angesprochen.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungenes Buch, welches sich lohnt gelesen zu werden. Es gibt sehr viel Spannung und da man wirklich erst auf den letzten Seiten das Ende erfährt, bleibt diese auch wirklich bis zum Ende hin bestehen. Die Geschichte ist klasse geschrieben und es passt einfach alles zusammen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf einen Folgeroman. Daher von mir eine absolute Kaufempfehlung an alle Leser.


Der Henker von Lemgo
Der Henker von Lemgo
von Bettina Szrama
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Henker von Lemgo, 4. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Henker von Lemgo (Broschiert)
Meine Rezension:
Das Buch 'Der Henker von Lemgo' von der Autorin Bettina Szrama ist ein wunderbar recherchierter Historie Roman, der mich überzeugt hat. Dies war mein erster historischer Roman und ich war echt fasziniert von der Geschichte. Der Schreibstil ist wunderbar, denn er ist flüssig und gut verständlich. Wenn man in der Geschichte drinnen ist, hat man sich sehr schnell an die alte Welt gewöhnt und das gefällt mir sehr gut.

In der Geschichte geht es um Maria und ihr Leben in der Stadt Lemgo. Zu ihrer Zeit wurden Menschen der Hexerei beschuldigt und auf dem Marktplatz hingerichtet. Auch ihr Lehrer ist diesem Schicksal nicht entkommen. Seit dessen Hinrichtung gilt sie als Hexe in der Stadt und als sie sich dann auch noch dem Bürgermeister Cothmann verweigert, ist ihr Schicksal besiegelt. Zudem fühlt sie aber noch eine große Anziehung zum Henker selbst und was aus dieser Anziehung wird, werde ich natürlich nicht erzählen. Es wird auf jeden Fall sehr spannend und aufregend.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, die jeweils immer eine Überschrift vorweisen. Diese Überschrift passt dann auch immer zum jeweiligen Kapitel. Die Kapitellänge ist unterschiedlich, denn mal ist sie kurz und nur ein paar Seiten lang und dann auch mal wieder etwas umfangreicher. Aber auch die Kapitel sind dann noch leicht durch eingebaute Absätze unterteilt. Dies gefällt mir sehr gut, da man so auch die unterschiedlichen Perspektiven einbauen konnte.

Erzählt wird aus mehreren Perspektiven und so bekommt man einen sehr guten Rundumeinblick und auch viel Hintergrundwissen. Dies gefällt mir sehr gut. Zudem sind die Details der Geschichte sehr gut recherchiert und man fühlt sich förmlich in die Zeit versetzt beim Lesen. Davon war ich natürlich total fasziniert und ich bin echt beeindruckt, das die Autorin es geschafft hat die Leser in eine andere Zeit zu ziehen.

Die Spannung ist durch die komplette Geschichte gegeben. Es fängt ganz langsam an und steigert sich im Laufe der Geschichte bis zum Höhepunkt. So blieb es auch nie langweilig und ich habe mich beim Lesen richtig wohl gefühlt. Es ist schon sehr erschreckend zu lesen, wie brutal es in Lemgo zugegangen ist und die Autorin hat es sehr gut geschafft auch die Gefühlswelt der einzelnen Personen genau zu beschreiben, so dass man mit ihnen förmlich mitfühlt.

Die Charaktere werden sehr gut beschrieben und wachsen einem im Laufe des Buches ans Herz oder man hasst sie genauso, wie die Protagonistin Marie einzelne Personen hasst. Marie habe ich im Laufe der Geschichte immer mehr gemocht und sie ist eine sehr sympathische Protagonistin.

Das Ende der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Besonders das letzte Kapitel hat es mir angetan und ich musste auch ein Tränchen verdrücken, denn es war einfach so rührend geschrieben und da man ja die ganze Zeit das Leben der Charaktere miterlebt hat, ging es gleich mitten ins Herz. Einfach ein sehr gelungenes Ende und so passend zur Geschichte.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist schlicht und unscheinbar. Es zeigt eine Szene aus dem Buch und passt daher einfach klasse zur Geschichte. Mir gefällt es, denn es muss nicht immer alles in knalligen Farben sein. Hier passen die Farben einfach sehr gut zum Inhalt des Buches, denn es ist nicht immer alles Farbenfroh in der Geschichte.

Mein Fazit:
Dies ist ein Buch, welches ich auf jeden Fall weiter empfehlen kann. Es hat mich echt überrascht, dass mich ein historischer Roman so fesseln konnte. Aber das liegt sicherlich an der Geschichte und dem sehr gelungen Schreibstil der Autorin. Es ist spannend, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Die Mischung aus beidem ist sehr gut gewählt und man fühlt einfach wie sich die einzelnen Charaktere damals gefühlt haben müssen. Ein Buch, welches ich jedem Historie Fan empfehlen kann. Man kommt auf jeden Fall auf seinen Geschmack.


Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
von C.C. Hunter
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht (Hörbuch), 26. Juni 2012
Meine Rezension:
Das Hörbuch 'Shadow Falls Camp ' Geboren um Mitternacht' von der Autorin C. C. Hunter, gesprochen von Anke Kortemeier ist der erste Teil einer neuen Fantasyreihe. Die Stimme der Sprecherin ist sehr angenehm und ich bin dadurch auch gleich gut ins Hörbuch rein gekommen.

In der Geschichte geht es um Kylie, die in ein Camp für Schwererziehbare Jugendliche geschickt wird. Dort passieren aber komische Dinge und die Teenager entpuppen sich als Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler. Aber wieso ist Kylie in diesem Camp? Sie ist doch ein normaler Teenager, oder? Nach und nach wird es immer verwirrender und als dann auch noch zwei Jungs um ihr Herz kämpfen, gerät ihr bisheriges Leben leicht aus den Fugen. Was aus Kylie wird und ob sie vielleicht doch nicht ein normaler Teenager ist, werde ich natürlich nicht verraten. Es bleibt auf jeden Fall sehr interessant und spannend.

Die Stimme der Sprecherin passt wunderbar zur Geschichte und auch zur Hauptprotagonistin. Ich habe mich gleich von der ersten Minute an wohl gefühlt, und dass ist mir bei einem Hörbuch sehr wichtig. Denn durch die Stimme des Sprechers sollen auch die Gefühle der einzelnen Charaktere rüberkommen und dies ist hier voll und ganz gegeben.

Es fängt ganz harmlos an und erst so langsam steigert sich die Spannung in der Geschichte. Zum Ende hin wird es dann immer interessanter und man möchte einfach nicht mehr aufhören der Geschichte zu lauschen. Viele Ungereimtheiten treten ein, die sich erst nach und nach aufklären. Durch die guten Umgebungsbeschreibungen konnte man sich richtig in die Geschichte fallen lassen und ich habe mir Bildlich alles vor Augen halten können. So hatte ich das Gefühl, als wäre ich immer mitten drinnen in der Geschichte.

Die unterschiedlichen Charaktere wurden gut beschrieben und mir hat es auch richtig gut gefallen, das Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler alle zusammen leben und sogar Cliquen gebildet haben. Die wichtigsten Charaktere wurden natürlich in den Vordergrund gerückt und das ist auch gut. Das Hauptmerkmal blieb dabei aber immer auf die Hauptprotagonistin Kylie gerichtet und man erfährt auch viel aus ihrer Gefühlswelt.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen, denn es ist offen und macht richtig Lust auf mehr. Es wurden zwar schon viele Geheimnisse gelüftet aber einiges liegt noch im Schatten, welches natürlich auch noch gelüftet werden muss. Die Mischung aus Liebesgeschichte und Spannung ist sehr gut gewählt und ich habe die Geschichte lieben gelernt. Mir hat sie sehr gut gefallen und daher freue ich mich schon darauf, wie es weiter gehen wird.

Aufmachung des Hörbuches:
Das Cover ist schlicht, aber hat trotzdem einen leicht düsteren Eindruck. Die Frau auf dem Cover könnte evtl. Kylie darstellen und die Bäume passen super zu einem Camp. Mir gefällt es, auch wenn es mich jetzt nicht unbedingt auf den ersten Blick angesprochen hätte. Auf jeden Fall ist es das gleiche Cover wie auch auf dem Buch und dies finde ich sehr gut.

Fazit:
Ein sehr gelungener erster Teil einer neuen Fantasyreihe. Es gibt Spannung aber auch Liebe in der Geschichte und die Mischung ist gut gewählt. Mir hat die Stimme der Sprecherin sehr gut gefallen und ich finde sie passt einfach super zur Geschichte. Ich kann dieses Hörbuch auf jeden Fall weiter empfehlen, und freue mich schon auf den nächsten Teil.


Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mondschein: II, Band 2
Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mondschein: II, Band 2
von Erin Hunter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Warrior Cats 'Die neue Prophezeiung 01' ' Mondschein, 25. Mai 2012
Meine Rezension:
Das Buch 'Warrior Cats Die neue Prophezeiung ' Mondschein' von der Autorin Erin Hunter ist der zweite Band aus der zweiten Staffel. Wie auch schon beim Vorgänger ist auch hier der Schreibstil sehr flüssig und leicht verständlich. Man konnte gleich wieder von der ersten Seite in die Welt der Katzen abtauchen.

Diesmal geht es in der Geschichte darum, dass die Katzen, die vom SternenClan auserwählt wurden sich auf den Rückweg in den Wald machen. Dabei erleben sie aber neue Abenteuer und treffen unter anderem auch auf einen unheimlichen Katzenstamm. Was es mit diesem Katzenstamm auf sich hat und ob alle Katzen heil im Wald ankommen, werde ich natürlich nicht verraten. Sonst wäre ja die Spannung für euch weg.

Dieses Buch ist auch wieder in mehrere Kapitel unterteilt und über jedem Kapitel sind wieder die Symbole der einzelnen Clans gezeichnet. Erzählt wird wieder aus mehreren Perspektiven uns so bleibt man auch immer auf dem Laufenden, was gerade bei den Clans geschieht, die noch im Wald leben. Die Hauptprotagonisten rücken dabei aber nicht in den Hintergrund und das gefällt mir sehr gut.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch schon im letzten Band sehr gut gefallen und da die Geschichte auch nahtlos an den letzten Teil anschließt, konnte ich mich ruckzuck wieder in die Welt der Katzen fallen lassen. Dies finde ich bei Nachfolgerbänden immer sehr wichtig, da ich so nicht lange überlegen muss, was vorher passiert ist.

Die einzelnen Charaktere entwickeln sich weiter und mir wurden sie immer sympathischer. Das gefällt mir sehr gut, denn so wird auch die Geschichte immer weiter entwickelt und es bleibt nicht auf einem Level stehen.

Spannung ist auch hier super gegeben und gleich im Prolog wird es schon sehr interessant. Dies macht den Leser neugierig und so wird er auch super an die Geschichte gefesselt. Ich finde die Autorin hat es einfach wieder wunderbar hinbekommen den Leser in die Welt der Katzen zu ziehen und auch dort zu halten, denn wenn man einmal am Lesen ist, möchte man einfach nicht mehr aufhören.

Der Spannungsbogen steigt während der Geschichte immer wieder an und zum Ende hin musste ich auch ein kleines Tränchen verdrücken, denn dort wurde es richtig nervenaufreibend und man wird von seinen Gefühlen zu den Katzen überwältigt. Mir gefällt dies richtig gut, denn das zeigt mir dass die Geschichte gut ist.

Das Ende ist offen und macht Lust auf mehr. Es gab einige Wendungen in der Geschichte, die mir sehr gut gefallen haben und ich freue mich schon darauf wenn ich den nächsten Teil lese, denn nun bin ich wirklich im 'Warrior Cats' Fieber und ich finde die Story einfach nur klasse. Aber erst mal werde ich mich noch der ersten Staffel widmen.

Aufmachung des Buches:
Wie auch schon bei den anderen Büchern, sind auch hier auf dem Cover ein Katzenkopf und eine kleine Szene mit Katzen abgebildet. Die Farben des Covers passen meines Erachtens sehr gut zum Buchtitel und das gefällt mir total gut. Auch auf diesem Cover ist wieder die goldene Schrift und passt somit super zu den anderen Bänden. Dadurch gibt es einen großen Wiedererkennungswert und das muss auch bei einer Buchserie so sein.

Mein Fazit:
Ein sehr schöner zweiter Teil aus der zweiten Staffel und ich war wieder von der ersten Seite ans Buch gefesselt. Die Geschichte ist genauso gut geschrieben wie auch schon der erste Teil und ich habe mich richtig wohl gefühlt beim Lesen. Also ein absoluter Lesegenuß und ich kann die Buchserie auf jeden Fall weiter empfehlen.


Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mitternacht: II, Band 1
Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mitternacht: II, Band 1
von Erin Hunter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Warrior Cats 'Die neue Prophezeiung 01' ' Mitternacht, 23. Mai 2012
Meine Rezension:
Das Buch 'Warrior Cats Die neue Prophezeiung ' Mitternacht' von der Autorin Erin Hunter ist das erste Buch aus der zweiten Warrior Cats Buchreihe. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich, so dass man sehr gut in der Geschichte beim Lesen vorankommt. Ich habe mich beim Lesen gleich von der ersten Seite an wohl gefühlt.

In der Geschichte geht es um Katzen Clans, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ihnen steht aber nun eine Bedrohung durch die Zweibeiner bevor und aus jedem Clan wurden je zwei Katzen auserwählt um sich auf eine Reise zu begeben, die hoffentlich die Bedrohung abwenden kann. Wie es mit den Katzen ausgeht und was die Reise mit sich bringt, werde ich natürlich nicht verraten.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt und über jedem Kapitel werden die jeweiligen Symbole der einzelnen Clans dargestellt. Erzählt wird die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven. So bekommt man einen sehr guten Eindruck, was neben den Hauptprotagonisten geschieht. Mir gefällt dies sehr gut, da so auch die Geschehnisse im Wald nicht in Vergessenheit geraten und man immer auf dem Laufenden bleibt.

Durch den flüssigen und auch sehr schönen Schreibstil der Autorin, konnte ich mich gut in die Geschichte fallen lassen. Trotz dass ich die erste Buchreihe nicht gelesen habe, habe ich mich schnell zwischen den einzelnen Clans zu Recht gefunden und das gefällt mir sehr gut. Die einzelnen Charaktere werden so gut beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen kann. Auch die unterschiedlichen Charaktereigenschaften der einzelnen Katzen machen die Geschichte total interessant, denn wie bei uns Menschen hat ja jede Katze ihren eigenen Willen.

Die Spannung wird schon gleich im Prolog aufgebaut, denn dort erlebt man schon etwas, was für die Geschichte nachher von Bedeutung ist. Mir gefällt es wenn die Spannung gleich schon zu Anfang da ist und sich auch über den Verlauf der Geschichte hält. Dies ist in dieser Geschichte auf jeden Fall vorhanden und so fiebert man also von der ersten Seite an mit den einzelnen Katzen mit und fühlt sich in deren Gefühlswelt hinein versetzt.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen, da ich mit dem Ausgang so nicht gerechnet hatte. Aber diese Wendung ist super in die Geschichte eingebaut und dadurch ist man auch gleich neugierig auf den nächsten Teil. Denn das Ende ist offen gehalten und es sind noch nicht alle Fragen und Geheimnisse aufgeklärt.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist wie auch schon bei den ersten Büchern im gleichen Design gehalten. Auf dem Cover prangen ein Katzenkopf und darunter eine kleine Szene mit mehreren Katzen. Die Farben passen für mich gut sehr gut zum Buchtitel 'Mitternacht' . Besonders schön gefällt mir der goldene Schriftzug und dieser ist auch auf dem Buchrücken vorhanden. Durch die ähnliche Coverwahl wie auch schon bei den vorherigen Büchern ist der Wiedererkennungswert natürlich sehr hoch und dies muss meines Erachtens auch bei einer Buchreihe so sein.

Mein Fazit:
Eine sehr gelungene Geschichte, in die man sich schön fallen lassen kann. Sie ist sicher nicht nur etwas für Katzensfans. Ich bin begeistert vom Schreibstil der Autorin und wie sie es geschafft hat durch ihre lebendige Erzählweise den Leser an das Buch zu fesseln. Mir gefällt es sehr gut und daher kann ich es auch auf jeden Fall weiter empfehlen.


Glucksi zieht nach Monsterstadt
Glucksi zieht nach Monsterstadt
von Bine Brändle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Meine kleinen Monster ' Glucksi zieht nach Monsterstadt, 23. Mai 2012
Das Buch 'Meine kleinen Monster ' Glucksi zieht nach Monsterstadt' von den Autoren Bine & Benjamin Brändle ist ein farbenfrohes und total lustiges Kinderbuch, welches jedes Kind alleine schon durch die total niedlichen und nicht bösen Monster anspricht. Die Texte sind leicht verständlich und auch nicht zu lang, so dass man es super als Vorlese Geschichte verwenden kann.

In der Geschichte geht es um Glucksi, der in eine Monsterstadt zieht. Dabei hat er nur seine Fertighauskiste, nur wie öffnet man diese??? Der Fahrer hatte ihm gesagt man müsste nur den roten Knopf betätigen. Aber da Glucksi keinen Hammer zur Hand hat, fragt er in Monsterstadt die anderen Monster und erlebt dabei so einiges.

Die Zeichnungen sind immer über die kompletten Seiten verteilt und schön farbenfroh. Die Farben sind kräftig und meine Tochter liebt es in den detaillierten Zeichnungen nach immer neuen Sachen zu suchen. Dies gefällt mir sehr gut, da es so nicht langweilig wird.

Neben den schönen Zeichnungen sind auf manchen Seiten auch noch Aufklappfenster. Hinter denen verbirgt sich dann immer noch eine süße Zeichnung, die sich aber nahtlos in das Hauptbild einfügt. So wird die Geschichte noch viel lebendiger und das Kind hat Abwechslung beim Vorlesen, denn man kann währende des Lesens die Klappen öffnen und schon ist man bei der Szene, die gerade vorgelesen wird.

Manche Aufklappfenster sind sogar so groß, dass sie fast die komplette Seite einnehmen und das macht das Buch zu einem besonderen Erlebnis. Denn durch die Aufklappfenster verändert sich ja dann auch die jeweilige Zeichnung. Meine Tochter liebt es während ich lese dann nach und nach passend zum Text die Fenster zu öffnen.

Die komplette Geschichte ist sehr Kindgerecht und verständlich geschrieben und man kann schön miterleben, wie die anderen Monster versuchen dem neuen Monster Glucksi zu helfen. Dies ist auch eine schöne Lektion, die das Kind im eigenen Leben ja auch erleben wird. Denn nicht immer hat ein anderer genau das was man benötigt, aber trotzdem möchte derjenige einem helfen.

Mir gefällt die Story der Geschichte sehr gut und ich habe sie meiner Tochter nun schon total oft vorlesen müssen, denn die Monster sind einfach zu niedlich und man verliebt sich gleich von der ersten Seite in deren süße Art, wie sie durchs Leben gehen. Besonders schön ist sogar die letzte Seite im Buch, denn diese ist eine komplette Aufklappseite und damit ihr wisst, was ich meine, kommt ihr noch ein Foto für euch. Einfach nur wunderschön.20120404_152513Dies ist auf jeden Fall ein Buch, welches ich jeder Familie empfehlen kann. Egal in welchem Alter die Kinder sind, ich könnte für Wetten, dass diese süßen Monster jeden in seinen Bann ziehen.

Aufmachung des Buches:
Das Cover finde ich total niedlich und auf jeden Fall ansprechend. Es ist in freundlichen und kräftigen Farben gestaltet und die Monster sehen einfach zu niedlich aus. Sie machen einen freundlichen Eindruck und das gefällt mir. Meine Tochter liebt diese süßen Monster und da spricht das Cover alleine schon für die Geschichte. Dieses Buch hätte mich auf jeden Fall auch im Buchladen förmlich angelächelt, dass ich es mit nach Hause nehmen müsste.

Mein Fazit:
Dieses Kinderbuch ist auf jeden Fall eine Empfehlung für jede Familie. Die Geschichte ist super niedlich und auch die Monster überzeugen mit deren liebenswerten Art. Ich lese meiner Tochter immer wieder gerne diese süße Geschichte vor und man kann einfach nicht genug davon bekommen. Ein absolut empfehlenswertes Kinderbuch, welches wirklich jeden in seinen Bann ziehen wird.


The Sign - Nur zu deiner Sicherheit: Band 1
The Sign - Nur zu deiner Sicherheit: Band 1
von Julia Karr
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen the Sign 01, 15. Mai 2012
Meine Rezension:
Das Buch 'the Sign ' Nur zu Deiner Sicherheit' von der Autorin Julia Karr ist ihr Debütroman und gleich von der ersten Seite an super interessant. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, denn er ist flüssig und leicht verständlich, so dass man sich gleich von Anfang an wohl fühlen kann in der Geschichte. Dies ist mir immer sehr wichtig, damit ich mit der Geschichte warm werden kann. Zwar muss man sich erst an die vielen Namen gewöhnen, aber dies ist mir schnell gelungen. Auch die Umgebungsbeschreibungen sind klasse.

In der Geschichte geht es um die Protagonistin Nina. Sie erwartet mit Schrecken Ihren 16. Geburtstag und das damit verbundene Tattoo. Denn ab diesen Tag darf sie sich nun offiziell mit den Jungs einlassen. Ihre Freundin ist total angetan davon und kann es kaum erwarten. Aber für Nina ist es einfach nur ein Albtraum. So mal sie nicht weiß, was es genau mit diesem Tattoo auf sich hat. Dann wird auch noch ihre Mutter bei einem brutalen Anschlag umgebracht und die Welt bricht aus einander für sie. Wie es weiter geht und ob Nina herausfindet, was es mit den Tattoos auf sich hat werde ich nicht verraten. Es ist auf jeden Fall interessant.

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Nina. So bekommt man viel von ihrer Gefühlswelt mit und kann genau mitempfinden, was nach dem Tod der Mutter bei ihr vorgeht. Es kommen auf einmal Geheimnisse ans Tageslicht, mit denen man nicht gerechnet hatte. Leider werden durch die oft wiederholten Ängste von Nina die anderen Charaktere etwas in den Hintergrund gestellt. Obwohl ich denke dass diese auch einen gewissen Reiz haben und näher hätten beschrieben werden können.

Spannend und interessant wurde es gleich von der ersten Seite. Leider wurde es in der Mitte der Geschichte kurz etwas langatmig, was sich aber zum Ende hin wieder geändert hat. Hier hat man dann auch die Antworten auf ein paar Interessante Wendungen erhalten und das hat mir gut gefallen. Der Spannungsbogen war daher immer ein auf und ab in der Geschichte. Zum Ende hin ist die Spannung dann aber schön gestiegen. Die Autorin hat es gut geschafft mich als Leser an die Geschichte zu fesseln, denn nach und nach wollte man einfach immer mehr wissen.

Auch das Hinzufügen der Liebesgeschichte von Nina und Sal fand ich sehr gut gewählt. So gab es Abwechslung und die Mischung aus Romantik und Spannung war sehr gut gewählt. Man konnte förmlich spüren, wie sich die Bande zwischen den beiden vertieften und fester wurden. Dies hat mir sehr gut gefallen.

Das Ende hat mir gut gefallen. Es hätte vielleicht noch etwas spannender und nicht so vorhersehbar sein können aber es ist Ok. Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht mit Nina und Sal und freue mich auf den nächsten Teil der Geschichte.

Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches ist sehr schön und spricht mich auf jeden Fall an. Die Farbwahl ist einfach klasse und es macht neugierig auf den Inhalt. Denn es sieht sehr geheimnisvoll aus und dies gefällt mir sehr gut.

Mein Fazit:
Das Buch ist interessant und spannend und ich hatte viele schöne Lesemomente. Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen, denn für einen Debütroman hat es mich voll und ganz überzeugt. Auch wenn noch viel Potenzial in der Geschichte steckt, ist die Geschichte es auf jeden Fall wert gelesen zu werden. Vielleicht wird ja der zweite Teil noch fesselnder und daher freue ich mich schon auf diesen.


Meeresflüstern
Meeresflüstern
von Patricia Schröder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meeresflüstern, 15. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Meeresflüstern (Gebundene Ausgabe)
Meine Rezension:
Das Buch 'Meeresflüstern' von der Autorin Patricia Schröder ist eine sehr schöne Liebessaga mit vielen romantischen aber auch fantasiereichen Elementen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt als Leser super in die Geschichte rein. Dies gefällt mir total gut, da ich mich ja immer gerne fallen lasse in das jeweilige Buch um dann ganz in die Geschichte abzutauchen. Bei dieser Geschichte ist es mir auf jeden Fall sehr gut gelungen und ich war gleich von der ersten Seite an fasziniert.

In der Geschichte geht es um die Protagonistin Elodie. Sie wird von Ihrer Mutter in den Urlaub zu ihrer Tante geschickt. Diese lebt auf einer Insel und dort soll Elodie von den traurigen Ereignissen der letzten Tage abschalten. Aber ob ihr diese gelingt ist fraglich, denn auch hier gibt es Geheimnisse, die wohl auch etwas mit ihrer Herkunft zu tun haben. Was es genau ist und wie die Geschichte ausgeht, werde ich nicht verraten. Es ist auf jeden Fall sehr geheimnisvoll und spannend.

Durch den sehr angenehmen Schreibstil kann man sich die jeweilige Umgebung bildlich vorstellen und das finde ich sehr gut. So bekommt man als Leser einen guten Einblick wie die Insel aus sieht und kann sich so fühlen, als wäre man direkt vor Ort. Aber auch die einzelnen Charaktere werden sehr gut beschrieben. Hier wird des Öfteren darauf hingewiesen, dass alle aus der sogenannten Insel-Clique die Elodie kennenlernt wunderschön sind und sie durch ihre eigene Schönheit sehr gut da reinpasst. Aber nicht alle sind Makellos, denn ein Junge hat das Tourette-Syndrom und das macht ihn für mich gleich noch viel sympathischer, denn durch seine Andersartigkeit sticht er förmlich aus dieser so makellos scheinenden Clique raus. Es gefällt mir daher umso besser, dass die Autorin ihn mit in die Geschichte eingebaut hat.

Auch die Wasserphobie von Elodie macht die Geschichte interessant. Die Autorin hat es aber sehr gut geschafft, diese Wasserphobie in die Geschichte einzubauen und sie auch glaubhaft rüber kommen zu lassen. Dies gefällt mir sehr gut.

Die Spannung baut sich schon gleich im Prolog auf und man ist gleich von der ersten Seit an gefesselt an das Buch. Denn im Prolog erfährt man gleich von einem sehr interessanten aber auch geheimnisvollen und zum Teil auch gruseligen Geschehen, welches erst im Laufe der Geschichte aufgeklärt wird. Allein durch diesen kleinen Einblick, wollte ich einfach nur noch wissen, was es damit auf sich hat und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Umso weiter man im Buch vorankommt, umso spannender wurde es dann auch und bei einigen Stellen habe ich förmlich den Atem angehalten und mit dem jeweiligen Charakter mitgefühlt.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen und es macht Lust auf mehr. Es ist offen gehalten und das gefällt mir sehr gut. Nicht alle Geheimnisse sind geklärt worden und so kann man sich sicherlich auf einen weiteren Spannenden und super interessanten Teil dieser Geschichte freuen. Denn einige Charaktere sind im Laufe der Geschichte in den Hintergrund getreten und man konnte deren Geheimnis noch nicht lüften. Hier wird man sicherlich in der weitern Geschichte mehr erfahren.

Aufmachung des Buches:
Das Cover passt total zur Geschichte. Die Farben sind einfach klasse und besonders gut gefällt mir die Spotlackoptik. Den Der Buchtitel und auch die Salzkristalle kann man mit den Fingern förmlich spüren und das macht das Cover und damit auch das Buch für mich interessant. Ich liebe es nämlich, wenn das Cover nicht so 0815 ist. Zusätzlich glitzert das Cover auch noch an einigen Stellen und ist optisch einfach total schön.

Mein Fazit:
Das Buch ist ein absoluter Lesegenuß und da es sich diesmal nicht um Vampire dreht spricht es mich noch viel mehr an. Denn Wasserwesen kommen selten in Jugendbüchern vor und ich habe bisher auch noch keine andere Geschichte darüber gelesen. Das Buch ist sehr spannend und auch super interessant geschrieben. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der mal eine etwas andere Geschichte lesen möchte, die auch etwas von einer Saga hat.


Mercy 1: Gefangen
Mercy 1: Gefangen
von Rebecca Lim
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Mercy 01 - Gefangen, 15. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Mercy 1: Gefangen (Gebundene Ausgabe)
Meine Rezension:
Das Buch ' Mercy ' Gefangen' von der Autorin Rebecca Lim ist der erste Band einer neuen Jugendbuch-Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kommt gut in die Geschichte rein. Ich wurde bei der Geschichte gut unterhalten und konnte mich richtig fallen lassen beim Lesen. So was ist mir immer sehr wichtig, denn wenn ich mich nicht in die Geschichte vertiefen kann, ist sie mir zu langweilig.

In der Geschichte an sich geht es um Mercy, die als Geist in den Körper der schüchternen Carmen fällt und nun ihren Körper besitzt. Carmen ist dadurch nicht mehr Carmen. Als Carmen erlebt sie dann nun Carmens Leben. Aber irgendetwas stimmt dabei nicht. Es gibt ein Geheimnis, welches Mercy versucht auf zu klären. Bevor dies nicht geschehen ist, kann sie nicht aus Carmen raus und sie ihr eigenes Leben leben lassen. Um dem Rätsel auf die Spur zu kommen hilft ihr Ryan, der Bruder von Carmen. Aber was genau passieren wird, werde ich hier natürlich nicht verraten.

Gleich im ersten Kapitel wird man neugierig auf die Geschichte gemacht. Hier erlebt man etwas, was einem erst später bewusst wird und man auch dann erst den Zusammenhang versteht. Die einzelnen Charaktere werden gut beschrieben und so kann man sich einen sehr guten Eindruck von ihnen machen. Leider werden die Dialoge zwischen Carmen und Tiffany teilweise sehr langatmig erzählt und auch die Chorproben hätten ruhig weniger beschrieben werden können, denn dadurch rückt das Hauptgeschehen meines Erachtens teilweise in den Hintergrund. Der Charakter Ryan war mir gleich von der ersten Seite an sympathisch.

In der Geschichte gibt es einige Wendungen, die total klasse eingebaut sind. So bleibt es spannend und wird nicht langweilig. Schließlich macht sich der Leser ja auch so seine Gedanken und dies habe ich natürlich auch gemacht. Umso erfreulicher war es dann zu erfahren, dass nicht alles so eintrifft, wie ich es gedacht hätte. Aber ein Geheimnis bleibt bis zum Ende hin ungeklärt.

Die Spannung hat sich gleich von der ersten Seite an aufgebaut und auch bis zum Schluss gehalten. Zwischendurch ist die Spannung etwas abgeflaut, aber dann kam sie auch sehr schnell wieder und man wurde wieder an die Geschichte gebunden. Ich habe mich richtig wohl gefühlt und die Autorin hat es gut geschafft, den Leser an die Geschichte zu binden.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen und es ist offen gehalten, denn ein Geheimnis ist noch nicht aufgeklärt und da es zum Ende hin so richtig spannend wurde bin ich schon total neugierig, wie es weiter geht mit Mercy.

Aufmachung des Buches:
Das ganze Cover ist von den Farben her schlicht gehalten, und nur die grünblauen Augen stehen hervor. Dies gefällt mir sehr gut und da das Auge dann noch in einem Spotlack ist und so schön glitzert sticht es besonders ins Auge. Diese Schlichtheit mit kleinen Akzenten gefällt mir daher sehr gut, denn es hat mich neugierig auf das Buch gemacht und spricht mich im Buchladen auf jeden Fall an.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener erster Teil einer Buchserie, die es sich lohnt zu lesen. Es gibt genug Spannung und Action in der Geschichte, aber auch das geheimnisvolle kommt nicht zu kurz. Man wird beim Lesen sehr gut unterhalten und kann sich voll der Geschichte widmen.


Ruf der verlorenen Seelen: Psychothriller
Ruf der verlorenen Seelen: Psychothriller
von Kimberly Derting
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Ruf der verlorenen Seelen (Bodyfinder II), 15. Mai 2012
Meine Rezension:
Das Buch 'Ruf der verlorenen Seelen' von der Autorin Kimberly Derting ist der zweite Band von 'Bodyfinder'. Leider wird der erste Buchtitel hier nicht mehr erwähnt und nur Leser, die auch Bodyfinder kennen, wissen dass es sich um den zweiten Teil handelt. Der Schreibstil ist wie auch schon im ersten buch sehr gut und flüssig.

In der Geschichte geht es wieder um Violet. Sie sieht immer noch Echos und kann so Tote aufspüren. Diese Gabe bringt sie aber wieder in Gefahr und sie ist dabei hinter ein böses Geheimnis zu kommen. Diesmal bittet sogar das FBI um ihre Hilfe nur sie möchte nicht dass andere von ihrer Gabe erfahren. Wie die Geschichte ausgehen wird, werde ich nicht verraten, denn sonst wäre es ja uninteressant.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt und zwischendurch gibt es auch Kapitel die aus der Sicht eines anderen Charakters erzählen. Man weiß aber erst gegen Ende des Buches, um welchen Charakter es sich dabei handelt. Aber diese kleinen Zwischensequenzen, machen es besonders interessant und spannend. Denn sie sind nicht gerade sehr schön, sondern ehr gruselig und böse.

Die Charaktere haben sich hier weiter entwickelt und es tauchen auch einige aus dem ersten Teil wieder aus. Die Geschichte an sich schließt sich super an den ersten Band an und das gefällt mir sehr gut. Ich war gleich wieder von der ersten Seite an gefesselt und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Die Autorin hat es also wie auch schon beim ersten Band geschafft den Leser ans Buch zu binden und dort auch zu halten.

Die Spannung steigt von der ersten Seite an und wird immer größer. Zwischendurch kommt zwar ein kleiner Einbruch aber dieser fällt nicht weiter auf, da es danach gleich wieder spannend weiter geht. An sich ist die Spannung aber noch viel höher als beim ersten Band und das gefällt mir, denn hier hat die Autorin bewiesen, dass sie es schafft den zweiten Band noch interessanter zu machen als den ersten. Dies gefällt mir sehr gut und spricht für die Autorin.

Das Ende gefällt mir sehr gut und hier erklärt sich auch der Prolog und das ist sehr wichtig. Denn so hat man den Zusammenhang und weiß was es damit auf sich hat. Da es sich ja um den zweiten Band einer Serie handelt, ist das Ende nicht ganz abgeschlossen. Es bleibt also noch viel Spielraum für den nächsten Teil und das gefällt mir sehr gut.

Aufmachung des Buches:
Dieses Cover gefällt mir nicht ganz so gut, denn leider passt es optisch nicht zum ersten Band. Dies finde ich sehr schade und da es sich ja um eine Serie handelt, fände ich es besser, wenn das Cover im gleichen Stil wie das erste gewesen ist. Betrachtet man es nicht als Serie Titel, macht es einen düsteren Eindruck und passt auch zur Geschichte.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener zweiter Teil, der den ersten meines Erachtens sogar noch übertroffen hat. Leider passen die Covers nicht mehr so ganz zueinander aber das tut der Geschichte ja nichts ab. Es ist wieder spannend und aufregend mit Violet durch die Geschichte zu gehen. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, aber ich würde davor unbedingt den ersten Band 'Bodyfinder' lesen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19