Profil für Tim Wagner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tim Wagner
Top-Rezensenten Rang: 2.920.405
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tim Wagner

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Tod am Nachmittag
Tod am Nachmittag
von Ernest Hemingway
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stierkampf: Ritual und Zeremonie, 24. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Tod am Nachmittag (Taschenbuch)
Bevor ich auf den Inhalt eingehe, kurz ein paar Infos zum Buch:
Das eigentliche Buch ist 341 Seiten lang. Dazu kommen noch ca.125 Seiten Anhang in denen unteranderem spanische Fachwörter, die so einfach wie eben nur möglich erklärt werden und (in der Mitte des Buches) 81 Bilder ,die von Hemingway selbst kommentiert wurden.
Ich war schockiert wie dick das Buch doch war, aber es war letztendlich nicht so lang wie ich befürchtete.

Nun zum Inhalt:
Hemingway erlernte selbst die "Kunst des Stierkampfes". Er unterstützt ihn in vollen Maßen obwohl er keinesfalls verleugnen kann, dass Stierkampf ein grausames Schauspiel ist.
Die meisten Menschen (vor allem nicht Spanier) scheinen sich mit Stierkampf keinesfalls auszukennen. Kein Wunder, dass kaum ein Mensch diesem Schauspiel Verständnis erweist. Kaum jemand wird ihn genießen. Ich denke die meisten (so auch ich bevor ich das Buch gelesen habe) haben beim Stichwort "Stierkampf" ein Bild eines Toreros mit einem roten Tuch das dem Stier vor den Kopf gehalten wird. Den Stier macht rot aggressiv und er rennt dem Tuch entgegen (vor allem weil Stiere farbenblind sind oder zumindest kein rot erkennen können). Der Part mit dem roten Tuch ist ein Bruchteil des ganzen.
Was habe ich nicht alles in den Medien gelesen, die Stiere werden vor dem Stierkampf tagelang im dunklen ohne essen und trinken gehalten. Der Autor deckt in diesem Buch solche Mythen auf. Er vergleicht Stierkampf mit Wein. Kaum einem schmeckte sein erstes Glas Wein. Man entwickelt sich aber immer mehr zum Genießer je mehr man über ihn weiß und je mehr Erfahrung man beim Trinken hat.

E2r beschreibt nicht nur den ganzen Ablauf mit den drei Abschnitten (tercios), dem Einlauf des Stieres, die Benutzung von varas, der capote, der muleta, den banderillas, die Abfolge verschiedener vorgeschriebener Schritten usw. sondern auch alles rundherum: die Zucht, der Aufbau einer Arena, die Ausbildung der toreros, die Euphorie und das Gefühl in der jubelnden Arena.

Das Buch ist keinesfalls langweilig (aber auch nicht allzu spannend). Es soll eben nicht unterhalten, obwohl ich einigermaßen unterhalten wurde. Manchmal ist dem Buch ein klein wenig schwer zu folgen. Das könnte daran liegen das ich 14 bin und mich nicht allzu sehr über Spanien auskenne, wie es vielleicht ein "Erwachsener" tun würde.

Das Buch ist allen zu empfehlen...
...,die sich zum Thema Stierkampf und allem rundherum informieren wollen.
...,die Stierkampf interessiert.
...,die vollkommene Stierkampfgegner sind und dies durch mangelne Kentniss nicht begründen können. (Auch ich habe mich von den überaus sachlichen Beschreibungen überzeugen lassen)

Außerdem finde ich: Niemand soll etwas verurteilen, dass auf den ersten Blick unmenschlich wirkt, wenn er sich darüber nicht auskennt. Wenn Sie ganz ehrlich zu sich sind: Von wie vielen Begriffen (die ich nach dem Wort E2r erwähnt habe) wussten Sie auf anhieb die Bedeutung?
Dieses Buch wird Sie sachlich informieren. Danach (und wirklich erst danach) können Sie die Zeremonie Stierkampf verurteilen.


Seite: 1