Profil für Susanne Weber > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Susanne Weber
Top-Rezensenten Rang: 135.146
Hilfreiche Bewertungen: 44

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Susanne Weber

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Somerset Hall
Somerset Hall
Preis: EUR 1,99

5.0 von 5 Sternen Fesselnd und gruselig, 26. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Somerset Hall (Kindle Edition)
Durch eine Erbschaft kommen Emma und Tom in den Besitz eines südenglischen Herrenhauses, das zuvor ihrer eigenwilligen Tante Josefine gehört hat. Es scheint so, als ginge ein langgehegter Traum in Erfüllung.
Während Tom noch vor dem endgültigen Umzug die letzten geschäftlichen und finanziellen Angelegenheiten in Deutschland regelt, beginnt Emma mit Hilfe von Handwerkern und Josefines betagter Nachbarin Eugene mit dem Umbau des Herrenhauses.
Dann beginnen seltsame Dinge zu geschehen, Schritte ertönen, deren Urheber nicht ermittelt werden kann, und Emma und Eugene sehen eine nebulöse Frauengestalt.
Emma erkennt, dass in den Mauern ihres Hauses ein schreckliches Geheimnis ruht. Mit Hilfe von Eugene und Tom versucht sie dem Unheil auf den Grund zu kommen. Doch der Spuk tritt immer massiver auf - und wer wird am Ende gewinnen? Kann Emmas Traum doch noch wahr werden, oder muss sie vor dem Grauen kapitulieren?

Ich fand das Buch spannend und so gruselig, dass ich nach der Lektüre eine Zeitlang nachts in der Diele das Licht brennen lassen musste.
Die paranormalen Ereignisse beginnen harmlos und langsam und werden mit dem Fortgang der Geschichte immer unheimlicher.
Das Ende der Geschichte war für mich nicht vorhersehbar.
Eine spannende, unterhaltsame Lektüre - wer allzu schwache Nerven hat, sollte nachts mit zusätzlichem Stromverbrauch rechnen!


Schwarzwälderkirschmorde - Geschockt
Schwarzwälderkirschmorde - Geschockt
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessante Schauplätze, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag Krimis mit Lokalkolorit. Es macht mir Spaß, wenn ich, wie hier, die beschriebenen Orte googeln und mich so sozusagen "an den Ort des Geschehens" begeben kann. Sowohl die Schauplätze um Freiburg als auch in Irland habe ich so besucht. Das war für mich ein eindeutiger Pluspunkt bei der Lektüre.
Der Krimi wird immer spannender, je weiter man kommt, und wenn die Auflösung am Schluss und dieser spezielle Täter mich auch nicht ganz überzeugt hat, hat mir die Lektüre so viel Spaß gemacht, dass ich die volle Punktzahl vergeben kann.


Der literarische Hundekalender 2013 (mit Jahresplaner 'Mit dem Hund durch das Jahr')
Der literarische Hundekalender 2013 (mit Jahresplaner 'Mit dem Hund durch das Jahr')
von Charlotte Körner
  Kalender

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder eine Freude, 12. Oktober 2012
Jedes Jahr bekomme ich den Literarischen Hundekalender zum Geburtstag geschenkt. Nach dem Auspacken blättere ich sofort ausgiebig durch und bin wie jedesmal begeistert von der Fülle der lustigen, lehrreichen oder ernsten Zitate, Textauszüge und der wunderschönen Bilder.
Ich habe zwar keinen Hund, kann mich aber als Hundefreundin genauso daran freuen. Der Kalender lässt mich jede Woche ein bisschen teilhaben am normalen oder manchmal sicher auch "verrückten" Alltag der Hundebesitzer.
Ich möchte auf den Literarischen Hundekalender nicht mehr verzichten!


Das Herzogsgut: Ein Kriminalfall aus dem frühmittelalterlichen Altenerding
Das Herzogsgut: Ein Kriminalfall aus dem frühmittelalterlichen Altenerding
von Josefa vom Jaaga
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Genremischung, 2. März 2012
Ich lese sowohl Krimis als historische Romane sehr gern. Bei historischen Geschichten merke ich leicht, wenn nicht gut recherchiert wurde. Bei Krimis ist mir die Logik wichtig.
"Das Herzogsgut" als Mischung aus beiden Genres fand ich in jeder Hinsicht gelungen. Das Buch ist flüssig und logisch geschrieben, verrät eine Menge Hintergrundwissen und ist mit einer angenehmen Dosis Spannung versehen.
Man fühlt sich beim Lesen in die damalige Zeit (und Befindlichkeit der Personen) hineinversetzt. Es ist sensibel geschrieben, nichts ist übertrieben dargestellt, sondern Handlung, Orte und Menschen erscheinen ganz selbstverständlich und natürlich.
Verdiente fünf Sterne.


... wie ausgelebt
... wie ausgelebt
von Florian Zach
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckende Gefühlswelt, 6. September 2010
Rezension bezieht sich auf: ... wie ausgelebt (Taschenbuch)
Vorab: Dieses Buch ist keine Lektüre, um sich damit abends in die Sofaecke zu kuscheln. Der Autor fordert Konzentration und die Fähigkeit zum Mitleiden von seinen Lesern: Seite für Seite innerer Monolog in einem atemlosen, manchmal hektischen, oft geradezu lyrischen Stil, unterbrochen von Briefen in bitterem Grundton, Wiederholungen von emotionalen Darstellungen wie in einer Kreisbewegung.
Es ist gerade das, was für mich die Faszination dieses Buches ausmacht, denn dieses Gedankenkreisen, dieser epische Rückzug in sich selbst beschreibt präzise die Gefühlswelt eines depressiven oder suizidgefährdeten Menschen.
Der Autor schildert Wahres. So wahr, so erlebt, dass man nur in Etappen lesen kann, weil die Lektüre mitreißt und vereinnahmt. Man braucht zwischendurch Atempausen, um sich zu erholen von der Dunkelheit, in die der Protagonist herab gesunken ist.
Und wie gut, dass dieser Protagonist am Ende erfahren darf: Es ist nicht so, wie ich gedacht habe. Ich wäre doch vermisst worden. Meine Mutter ist nicht der gefühllose Mensch, für den ich sie gehalten habe. Ich kann neu anfangen. Es wird sich ändern.
Der beeindruckende Erstling eines jungen Autoren, der sich mit seinem hervorragenden, bildhaften Stil darauf versteht, verstörend-tiefe Gefühle zu schildern.


Spachteln, Abschleifen, Schwamm drüber: Heiteres Heimwerkerlexikon
Spachteln, Abschleifen, Schwamm drüber: Heiteres Heimwerkerlexikon
von Torsten Buchheit
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Finger aus der Steckdose!, 28. Mai 2010
Nach dem "Heiteren Gartenlexikon", das weitab von vielbefahrenen Pfaden der Hobbyratgeber mit Humor und Ironie bestens unterhält, legt Torsten Buchheit das nächste satirische Nachschlagewerk vor: Meine Erwartungen beim Lesen des "Heiteren Heimwerkerlexikons" wurden nicht enttäuscht!

Hier erfährt der geneigte Heimwerker beispielsweise
- absolut Überlebensnotwendiges ("Verbandkasten: Häufig benutztes Utensil des Heimwerkers. Enthält neben Jodtinktur, einer leeren Flasche mit Baldrian, einer stumpfen Schere, toten Fliegen und zu wenig Pflaster auch die Telefonnummer des Notarztwagens. Es heißt übrigens Verbandkasten und nicht, wie so oft falsch gesagt, Verbandskasten. Es heißt ja auch nicht Bratspfanne."),
- Nützliches ("Dynamit: Universell einsetzbarer Sprengstoff, zum Beispiel zum Öffnen von Farbdosen, Lockern und festsitzenden Schrauben oder Ablösen von Tapeten. In größerer Menge auch zur Erleichterung von Renovierungen, in noch größerer Menge auch zum Ersatz von Renovierungen verwendbar."),
- er erhält die Möglichkeit, sich von überholten Sicherheitsvorstellungen freizumachen ("Stromleitung: Von Strom durchflossenes Kabel, verläuft oftmals genau unter einem Bohrloch. Verbindet Sicherungskasten und Steckdose, Lichtschalter oder Lampe, niemals jedoch Sicherungskasten und Wasserhahn. Es gibt genaue Regeln, welchen Verlauf eine Stromleitung unter Putz nehmen sollte. Aber was sind schon Regeln? Regeln sind dazu da, dass man sie bricht!!!")
- oder wird über langgehegte Irrtümer aufgeklärt ("Ziege: Hat nichts mit dem Ziegelstein zutun.").

Wer dieses Buch nicht kennt, wird außerdem niemals erfahren, was es mit dem Begriff "Quaufel" auf sich hat - eine echte Wissenslücke!
Ich vermisse als Leserin nur noch den Warnhinweis, dass das Schmökern in Buchheitschen Lexika zu Lachkrämpfen führt und süchtig machen kann. Lange nicht mehr so gelacht!


Alles betonieren, grün anstreichen: Heiteres Gartenlexikon
Alles betonieren, grün anstreichen: Heiteres Gartenlexikon
von Torsten Buchheit
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Schlapplachen, 28. Mai 2010
Dem, der hier einen hochseriösen Gartenratgeber erwartet, sei gesagt: Er befindet sich auf dem Holzweg (Zitat aus dem Gartenlexikon: "Holz: Im Garten universell einsetzbares Baumaterial. Wird gerne zum Bau einer Gartenbank, einer Gartenlaube oder eines Gartenzauns genutzt. Vom Bau eines Gartengrills aus Holz ist jedoch abzuraten.")

Augenzwinkernd und voller Sprachwitz zeigt Autor Torsten Buchheit dem Gartenfreund und all denen, die trockenen und gelegentlich auch schwarzen, doch stets versöhnlichen Humor schätzen, die Licht- und Schattenseiten des beliebten Frischluft-Hobbys auf (Zitat: "Gartenlexikon: Die etwas seriösere Ausgabe des Gartenbuchs, in ihr sind die Begriffe alphabetisch geordnet. Aber Vorsicht: Mit einem Gartenlexikon kann man noch mehr hereinfallen als mit einem Gartenbuch. Dieses Lexikon zum Beispiel, das Sie in der Absicht gekauft haben, Ihr Wissen um den Garten zu mehren, enthält nur Quatsch.").

Die Bandbreite der aufgelisteten gartenrelevanten Begriffe ist allumfassend. Hier wird zum Beispiel der liebe Nachbar abgehandelt (Zitat: "Nachbar: Bewohner des Gartens neben Ihrem Garten. Er hat nicht nur weniger Arbeit mit seinem Garten, sondern bei der Ernte auch die größeren Erträge. Er macht sich auch dadurch unbeliebt, dass er alles besser weiß, und ganz besonders dadurch, dass er dann auch Recht hat."), und auch diverse Insekten und Schädlinge bekommen ihr Fett weg (Zitat: "Ameisen: Widerliche, kleine, beißende, Gift verspritzende Tiere, die Sie mit ihrem penetranten Fleiß an noch nicht erledigte Gartenarbeit erinnern."), man erfährt etwas über Pflanzen (Zitat: "Baum: Unentbehrlicher Ausstattungsgegenstand jedes Gartens.") und Tiere (Zitat: "Fische: Sehr wichtiger Bestandteil des Gartenteichs."), außerdem erlernt man die spezifische Gärtnersprache (Zitat: "Aua: Sehr häufig benutzter Ausruf des Gärtners, am ehesten wohl als eine Art Kampf- oder Triumphruf zu verstehen. Dialektformen sind die Ausdrücke au, autsch, auweh und auweia").

Fazit: Zum Lachen nicht in den Keller, sondern in den Garten gehen - und auf jeden Fall das Heitere Gartenlexikon mitnehmen (für den Nachbarn gleich eins mit!).


HUDORA 1 Paar Teleskop Trekking- und Wanderstöcke, Länge 71 bis 145 cm, farbvarianten (rot/schwarz und blau/schwarz)
HUDORA 1 Paar Teleskop Trekking- und Wanderstöcke, Länge 71 bis 145 cm, farbvarianten (rot/schwarz und blau/schwarz)
Preis: EUR 16,99

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zweckmäßig, 5. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Hudora Teleskopstöcke nicht fürs Nordic Walking gekauft, sondern als Wanderstöcke für die täglichen Hundespaziergänge, um in schwierigem Gelände oder auf Schnee und Eis mehr Sicherheit zu haben.
Ich bin damit vollauf zufrieden: Die Stöcke sind praktisch - leicht und bequem zusammenschiebbar - und erfüllen ihren Zweck perfekt.


Gravis Gemini 212378-0155.0, Damen Sneaker
Gravis Gemini 212378-0155.0, Damen Sneaker

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bequem und praktisch, 5. Januar 2010
Ein sportlicher Damen-Sneaker mit ansprechendem Äußeren, perfekt für den Alltagsgebrauch. Der Schuh ist sehr bequem und leicht und eignet sich daher auch für längere Spaziergänge.
Der Klettverschluss ist nicht nur praktisch, sondern dehnt sich auch nicht beim Gehen (im Gegensatz zu manchem anderen Schuh mit Klettverschluss).
Ich kann diesen Schuh auf jeden Fall weiterempfehlen!


Seite: 1