ARRAY(0xa593b1b0)
 
Profil für Gutes Gewissen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gutes Gewissen
Top-Rezensenten Rang: 2.205
Hilfreiche Bewertungen: 447

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gutes Gewissen "Berggeist"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0)
Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver mit Twin HD (DVB-S Tuner, 500GB HDD, 2x CI+, WLAN, HbbTV, Miracast, USB 2.0)
Wird angeboten von LED-TV-SHOP
Preis: EUR 359,00

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bild, Ton und Stabilität Top! Aber..., 17. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Receiver sollte als Ersatz meines betagten Vantage 8000 dienen und Zugang zum Internet über den Receiver, sowie Heimnetzwerkfunktionen bieten.
Folgende Mindestanforderungen sollte der Receiver daher erfüllen:
- mind. 2 DVB-S Emfänger
- Internet: Browser,Youtbe, Web-Radio, Online Videotheken
- DLNA Client/Server
- Gleichzeitiges aufnehmen von Programmen und dabei entweder Surfen, Fernsehen oder aufgenommen Film schauen.
- interne Festplatte (mind. 300GB)

Auf Grund der überwiegend positiven Kritiken habe ich kurzer Hand den Panasonic bestellt, da er lt. Datenblatt meine Anforderungen erfüllte.
Ich liefere hier keine vollständige Übersicht über alle Features oder umfangreiche Tests der Selben, sondern gebe nur meinen Eindruck über die für mich wichtigsten Punkte wieder (Die "*" geben meine Wertung in den einzelnen Kategorien wieder max 5, min 1).

Funktionsumfang (*****)
---------------
Die Box kommt neben den Emfangsfunktion für TV mit einem beindruckendem Umfang an Applikationen. Im Prinzip ist alles dabei, um Medien jeglicher Art zu konsumieren: Mdeiaplayer, DNLA Funktion, Internetbrowser, HbbTV, Sendemediatheken, Youtube, Apps von Onlinevidiotheken (Maxdome, Watchever usw.) bis zum Internetbrowser.
Das Nachinstallieren von Anwendunge erfolgt über ein Panasonic eigenes Portal, man ist hier also Abhängig von dem was Panasonic bereitstellt.

Optik (****)
-----
Das Gerät ist sehr kompakt und hat keine standard Hifi-Maße. Das Gehäuse besteht nur aus Plastik sieht aber wertig und optisch ansprechend aus und es ist sehr gut verarbeitet. Die Fernbedieung ist übersichtlich gestaltet und gibt keinerlei Rätsel auf.

Anschlüsse & Einrichtung (*****)
------------------------
An Anschlüssen ist das notwendigste vorhanden. HDIM, SCART, Optischer Digitalausgang, USB. Viel mehr braucht man eh nicht. Nur das lediglich 1 USB Anschluss vorhanden ist könnte man bemängeln. Die interne 500GB Festplatte reicht aber für Aufnahmen völlig aus, so das extern nur Medien ansteckt von denen man.
Das Einrichten geht dank des Assistenten schnell und einfach und ist auch für einen Laien leicht zu bewerkstelligen. Zu wichtigen Punkten wie Tunerkonfiguration gibt es immer eine Hilfestellung, die erklärt was welche Einstellung bedeutet. Auch Netzwerk und DLNA Funktionen sind kinderleicht in Betrieb zu nehmen.

Stabilität (*****)
----------
Ein grosses Lob an die Entwickler dieser Box: Auspacken, Hinstellen, Anschliessen -->LÄUFT
In den 6 Wochen Betrieb, hatte ich weder einen Absturz noch ein einfrieren der Box. Mir sind auch keinerlei Softwarefehler aufgefallen. Ich betone das hier deshalb, weill ich mit anderen Geräten da schon ganz andere Erfahrungen gemacht habe.
Diese Box kann ich jedem Laien nur wärmstens empfehlen!

Bild & Ton (*****)
----------
Bild und Ton des Gerätes sind Exzellent! Es gibt umfangreiche Einstellmöglichkeiten, aber die Grundeinstellung liefern schon ein exzellentes Bild. Das kann man eigentlich nur verschlimmbessern.
Die Skalierung von SD Material ist hervorragend und bei machen Sendern sieht man schlicht keinen Unterschied zwischen SD und HD Program.

Bedienung (****)
---------
Die Nutzeroberfläche ist ansprechend gestalten und vor allem logisch aufgebaut. Wenn man schon einen Receiver hatte, findet man sich auf anhieb zurecht, das Handbuch braucht man allerhöchstens mal für kleinere Details, oder um rauszufinden welche Dateien das Gerät ansich wiedergeben kann.
Einziges Manko, es lässt sich keine Tastatur anschliessen und die Bedienung des Browsers oder Youtube über OnScreen Tastatur ist schon fummelig. Die Youtube App bietet aber die Möglichkeit die Box mit einem Laptop im sogenannten "Pair-Mode" zu betreiben. Das heisst man kann bei Youtube bequem am Laptop suchen, die ausgewählten Videos werden aber auf dem Fernseher dargestellt.

Medienwiedergabe(**)
----------------
Hier hat das Gerät leider grosse Schwächen. Der integrierte Mediaplayer kann angeblich AVI, WMA, MP3, DIVX und MP4 wiedergeben. Leider klappte das nur bei den wenigsten Dateien in meiner Medienbibliothek problemlos. Für mich ein entscheidendes Defizit, aber vielleicht habe ich hier doch einen Bug gefunden. Vielle Formate wurden gar nicht erst erkannt, bei einigen die er spielen konnte wurde das Abspielen mitten im Film ohne erkennbaren Grund abgebrochen.

Netzwerkfunktion (**)
----------------
Die DLNA Funktionen des Receivers sind leider ebenfalls nur unzureichend.
Dies liegt nicht etwa an der Bedienung oder dem Funktionsumfang an sich, sondern an der katastrophal langsamen Geschwindigkeit mit der die Box einen DNLA Server durchsucht.

Wer über keine grosse Medienbiliothek verfügt, oder nur mal gelegentlich einen Film oder Musik über DLNA sehen/hören möchte, für den mag die Geschwindigkeit noch ausreichen. Bei einer Medienbilitothek von mehr als 100 Dateien wird es aber unzumutbar.
Das Problem wird noch verstärkt, weil die Box beim durchgehen durch Verzeichnisse diese jedesmal neu einzulesen scheint. Für mich leider so nicht aktzeptabel.

Benutzungskonzept (*)
-----------------
Damit kommen wir zum dem für mich allergrössten Manko der Box. Die Box bietet über zwei Receiver die Möglichkeit zwei Programme gleichzeitig aufzunehemen. Das klappt auch wunderbar. Leider gehöre ich zu der Sorte Menschen, die nicht immer gleich das sehen möchten was sie aufnehmen, weil ich zum Beispiel noch eine andere Aufnaheme sehen möchte oder gar ein drittes Programm schauen, oder im Internet auf Youtube stöbern oder auf Maxdome noch einen Film zu Ende schauen wollen oder im HbbTV Nachrichten schnell noch schauen möchte. Das ist mit diesem Gerät leider nicht möglich.
Sobald man im Aufnahmemodus ist (egal ob 1 oder 2 Sender) kann man keinerlei andere Funktionen der Box benutzen (ausser bereits aufgenommene Sendung auf der internen FP schauen), d.h. man kann weder über DNLA Musik hören, noch HBTV schauen, noch die Internetfunktionen der Box nutzen.
Weiterhin kann man bei 2 zeitgleich laufenden Aufnahmen keinen anderen Sender auf den selben Transponder(n) mehr schauen, sondern lediglich die beiden Aufnahmesender. Das ist bei anderen Geräten problemlos möglich, so kann ich selbst auf meinem betagten Vantage mit 2 Tuner im Loop Modus bis zu 3 Programme aufnehmen und noch ein 4tes schauen.
Warum das bei Panasonic so restriktiv ist weiss ich nicht, vielleicht liegt es an einem zu schwachem Prozesser. Für mich ist dies letztendlich der Grund gewesen warum ich die Box nicht behalten habe.
Nutzer mit einem normaleren Sehverhalten als ich werden das aber vielleicht gar nicht bemerken, oder als Manko bewerten.

Fazit:
------
Für einen normalen Fernsehnutzer der gelegentlich mal eine Sendung aufnehmen möchte und eine Zweite schauen möchte ist der Panasonic ein TOP Gerät. Vor allem die Stabilität und die kinderleichte Bedienung der Box beeindrucken und machen das Gerät für Laien und Normalnutzer, die sich nicht mit Softwareupdates, Konfigurationsorgien und App-Installation herumschlagen möchten, zur 1. Wahl.
Für diese Nutzergruppe kann ich das Gerät uneingeschränkt empfehlen!

Für alle die mehr möchten und auch die Internetfunktion, DLNA Funktionen und weitere Funktionen unabhängig von den Fernseh- und Aufnahemfunktionen nutzen möchten, kann ich das Gerät nicht empfehlen. Wer sich leidlich auskennt, sollte hier wohl eher zu einer Linuxbox greifen, so wie ich das letztendlich auch getan habe.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 24, 2014 2:53 AM CET


DeLock Mini - USB-Flash-Laufwerk - 64 GB, 54508
DeLock Mini - USB-Flash-Laufwerk - 64 GB, 54508
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 52,37

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach 7 Wochen defekt, 26. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Leider kann ich vom Kauf dieses Sticks nur abraten. Schreib-/Lesegeschwindigkeit des Sticks war durchschnittlich und nicht wirklich zu bemängeln, aber ohne Vorwarnung liess sich der Stick aber von einem Tag auf den anderen nicht mehr ansprechen.
Zunächst kam die Meldung das der Stick nicht formatiert wäre. Eine Analyse mit einem Datenrettungstool ergab das der MBR und Boot Sektor defekt waren und daher die Partitionen nicht mehr erkannt wurde. Das führte zu der Fehlermeldung in Windows. Nach Herstellung des MBR und einem erneuten Datenrettungsdurchlauf, liess sich der Stick plötzlich gar nicht mehr ansprechen.
Meine Daten waren zum grössten Teil hinüber und mein Ärger entsprechend gross, da ich wichtige Präsentationen auf dem Stick bearbeitet hatte... Naja zum Glück hatte ich Kopien allerdings ein paar Tage älter, die ich dann noch mal anpassen musste.

Murphy's Law gilt halt immer wieder....

Für mich leider nur einen Stern wert.


Lenovo IdeaPad Yoga 11S 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Core i7 3689Y, 2,6GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Win 8) clementine orange
Lenovo IdeaPad Yoga 11S 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Core i7 3689Y, 2,6GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Win 8) clementine orange
Preis: EUR 1.299,00

65 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht 100% überzeugend, 6. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Seit etwas mehr als 3 Wochen habe ich das Levono IdeaPad Yoga in der Intel i7 Variante in "Organge" im Einsatz.
Ich habe explizit ein Convertible Gerät für den geschäftlichen Einsatz gesucht. Hauptkriterien waren für mich:

- Vollwertiges Windows 8 zur Nutzung bestehender Anwendungen
- Eingabe per Stift für Notzen in Meetings (Ersetzung eines Notizblockes)
- Genug Rechnepower für den Einsatz als Entwicklunssystem (MS Visual Studio) für Unterwegs
- Laufzeit min. 5h
- geringes Gewicht, und Größe für den Einsatz Unterwegs (daher maximal 11Zoll-Display)
- Unterhaltung auf Langstreckenflügen oder Bahnfahrten

Hier nun meine kurze Einschätzung zu dem Gerät:

Design, Haptik Co.:
Rein optisch macht das Gerät wirklich was her und hebt sich wohltuend vom grauen Einheitsbrei anderer Geräte ab. Der erste positive optische Eindruck wird durch die Verarbeitung und die verwendeten Materialien noch bestärkt. Die Oberfläche ist mit einer Art "Gummierung" überzogen, die sich sehr hochwertigt anfühlt und um welten besser ist als die übliche Plastikhaptik.
Die Tastatur ist sehr gut verarbeitet und lässt sich optimal bedienen. Die Tasten haben einen ordentlichen Druckpunkt und Grösse und Abständer der Tasten sind optimal. Leider ist die Tastatur nicht beleuchtet
Der Klappmechanismus des Displays wirkt stabil. Die Anschlüsse für USB und Ladegerät sind sehr gut angeordnet und behindern sich nicht gegenseitig. Eingesteckte USB Sticks wackeln nicht und sitzen fest im Anschluss (habe ich leider schon anders erlebt, daher erwähne ich es).

Technik:
Verbaut ist ein Intel i7 8 GB RAM und 256GB SSD Platte. Der Anschluss eines externen Bildschirms ist über Mini HDMI möglich.
Ausgeliefert wird es mit Windows 8 und einem vorinstallierten Office Paket welches aber noch aktiviert werden muss.
Im Prinzip ist das IdeaPad in dieser Konfiguration ein vollwertiger Ersatz für einen Desktop PC. Der fehlende HD Speicher lässt sich durch externe Sticks.
Dank SSD und dem großzügigem Arbeitsspeicher ist das Arbeiten mit sämtlichen Anwendungen eine wahre Freude. Das Booten ist innerhalb 5-10 Sekunden erledigt, Programme und Dokumente werde blitzschnell geladen.

Display:
Das Display bietet die übliche HD Auflösung (allerdings nicht FullHD!) mit guten Kontrasten auch mit abgedunkelten Display. Das Display ist leider nicht entspiegelt, das das ist sehr störend gerade beim schauen von Filmen. Pixelfehler oder andere Fehler-Effekte konnte ich bisher nicht erkennen.

Anschlüsse:
Leider gibt es nur 2 USB Anschlüsse (1x 3.0, 1x 2.0) und eine Min-HDMI Anschluss. Das ist finde ich zu wenig. Im mindesten hätte ich 2 USB 3.0 Anschlüsse erwartet, aber man kann sich durch einen externen Hub behelfen. Zur Verbindung mit dem Netz steht WLAN zur Verfügung. Der verwendete Adapter arbeitet stabil, ich konnte bisher keine Asusetzer oder Probleme beobachten. Weiterhin steht ein BT Adaptor zur Verfügung über den ich bisher mit meinem Handy ins Netz gehe, wenn sonst keine Verbindugsmöglichkeiten da sind. Auch das funktioniert einwandfrei.

Eingabe:
Es stehen mehrere Möglichkeiten zur Steuerung und Texteingabe zur Verfügung.
Die Steuerung von Anwendungen erfolgt entweder über das Multi-Touch Display, oder das Multi-Touchpad und beides funktioniert tadellos. Probleme mit dem Touchpad, die ich von meinem bisherigem Gerät kenne, scheint es mit dem Levono nicht zu geben.
Zudem bieten Levono auch eine Gestensteuerung über die Kamera an, so das man Programme wie Browser oder Mediaplayer (oder sogar PowerPoint) bedienen kann, ohne den Rechner anzufassen. Diese habe ich bisher nur mal probiert und im Falle des Mediaplayers scheint das auch zu funktionieren. Allerdings kann ich mich mit deser Art der Steuerung nicht wirklich anfreunden. Zum einen bin ich mit den konventionellen Arten zufrieden und bestens vertraut, zum anderen mutet es sicher seltsam an wenn man im Zug oder Flugzeug prlötzlich wie fernegesteuert vor seinem Rechner rumhampelt. Aber wem es gefällt, der hat nun die Möglichkeit einer völlig neuen Art der Steuerung

Eingabe per Stift:
Für mich war dies ein entscheidender Kaufgrund für ein Convertible. Ich bin es leid in Meetings alles handschriftlich zu notieren, nur um es dann später sowieso wieder in einen Rechner tippen zu müssen. Das ist eine Verschwendung von Zeit und Papier, zumal wenn man seine Handschrift auch noch schlecht lesen kann. Also wollte ich unbedingt eine Möglichkeit, solche Notizen gleich in den Rechner zu schreiben. Leider kann mich der Levono in der Beziehung nicht zufriedenstellen. Die Handschrifftenerkennung funktioniert zwar tadellos und schnell, allerdings ist die Eingabemöglichkeit von Handschrift auf die unterste Zeile der Handschrifteneingabe begrenzt, da es auf Grund der verwendetetn passive Stifte, nicht möglich ist eine Handballenerkennung durchzuführen. Sobald man mit dem Handballen beim schreiben auf das Display kommt wird der Stift nicht mehr erkannt.
Insgesamt verhindert das ein wirklich flüssiges mitschreiben und erfüllt daher meine Erwartungen nicht.

Akku:
Die Laufzeit im Akkubetrieb ist durch Levono mit bis zu 6 Stunden angegeben. Dieser Wert wird leider nicht annähernd erreicht. Nach bisher ca. 10 Ladezyklen erreiche ich folgende Werte (mit jeweils der 3. Displayhelligkeitsstufe die auch bei Tageslicht schon gut verwendet werden kann):

- Surfen Normales Arbeiten mit Office inkl. PowerPoint und surfen im Netz etc. ohne Nutzung der Handschriftfunktion: 4:47 mit teilweiser Nutzung der Handschriftenkunktion: 3:23
- Video schauen im Flugzeugmodus (deaktivietes WLAN & BT) von der internen SSD: 3:11

Das ist für mich leider eine weitere Schwäche des Levono und somit erfüllt das Gerät leider auch in diesem Punkt nicht meine Erwartungen.

Fazit:
Insgesamt ein gelungenes Ultrabook mit Convertible-Funktion, das allerdings meine Erwartungen in Punkto Notizblockfunktion und Akkulaufzeit nicht ganz erfüllen kann, daher ziehe ich einen Punkt ab.
Für Anwender die mit diesen Schwächen leben können, ist der Levono sicher eine stylische Alternative zu anderen verfügbaren "grauen Mäusen".
Für den von mir gewünscten Einsatzzweck ist wohl ein Gerät mit aktivem Eingabestift besser geeignet.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 30, 2014 3:41 PM MEST


Inferno
Inferno
von Dan Brown
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unlesebar ist es vielleicht nicht...., 30. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
... aber man muss schon ein echter Fan von Dan Brown sein, wenn man sich dieses Buch wirklich von Vorne bis Hinten durchliesst.
Ich habe es nicht durchgehalten den immer wieder gleichen Aufguss der selben alten Soße von Aktion, seitenweise Traktate über Symbolik und haarsträubenden Logikfehlern und andere Brüche in der Story Seite für Seite zu lesen. Am Ende habe ich nur noch quer gelsen. Das Buch ist einfach gähnend langweilig wenn man die anderen Brown Bücher schon kennt, kennt man auch dieses.
Held mit Frau an Seite versucht sich durch sein plötzlich aus den Fugen geratenes Leben zu wurschteln und gerät dabei von einer Verfolgungsjagd in die nächste. Was im Kino wenigstens noch visuell aufgepeppt werden kann, kommt in diesem (Dreh-) Buch einfach nur grotesk und langweilig rüber, da man eh schon ahnt wie es ausgeht.
Die Story an sich ist auch so abstrus das man nur den Kopf schütteln kann.

Na ich spare mir weitere Worte und spart Ihr euer Geld für das Buch und geht lieber in's Kino.... Von mir gibt es für diesen Schund nur einen Stern und das auch nur weil man hier keine null vergeben darf.


Böser Wolf: Der sechste Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 6)
Böser Wolf: Der sechste Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 6)
von Nele Neuhaus
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hätte mehr erwartet!, 17. September 2013
Nach dem ich vor einiger Zeit "Schneewittchen muß sterben" von Nele Neuhaus gelsen hatte und ich in der Bibliothek "Böser Wolf" sah, habe ich es mir kurzer Hand ausgeliehen. Kostet ja nix. Gott sei dank!
Über die Handlung ansich will ich mich hier gar nicht auslassen, die kann jeder selber bei Amazon nachlesen.

Leider konnte Nele Neuhaus mit diesem Buch nicht mal ansatzweise an die Spannung und detailierte Figurenbeschreibung aus "Schneewittchen muß sterben" anknüpfen. Jedem halbwegs versiertem Krimileser oder Tatort seher ist eigentlich nach Einführung aller Figuren klar, wer hier die Täter sind und um was es hier geht. Der Rest des Buches erinnert mich an amerikanische Action-Krimis, bei denen es mehr oder weniger nur auf die aktionsgeladenen Handlung an sich ankommt, aber nicht auf das Warum und Wieso und die Figuren an sich.

Während in "Schnewittchen muß sterben" die Figuren und deren Handlungsweise und auch die Handlung an sich an jeder Stelle nachvollziehbar bleiben, konnte ich beim lesen von "Böser Wolf" nur noch den Kopf schütteln über soviel an den Haaren herbeigezogenen Unsinn.
Dabei hätte man gerade aus dem Thema viel mehr machen können und auch müssen. Das Buch wird diesem Thema aber leider durch die völlig groteske Übertreibung der Storry zu einer weltweiten bis in höchste Ämter vernetzten operierenden Kinderschändermafia nicht gerecht. So wie in dem Buch dargestellt, ist das einfach Blödsinn. Das Thema Kindesmissbrauch in der Familie ist ja leider keine Fiktion und hätte es durchaus verdient in diesem Buch viel tiefgehender und realistischer beleuchtet zu werden, ohne die Storry derart zu überziehen.

Bitte nicht falsch verstehen, das ganze ist sprachlich flott, eloquent und spannend geschrieben, so das man das Buch durchaus lesen kann. Aber was die Handlung und Nachvollziehbarkeit derselben, sowie die Zeichnung der Figuren angeht, ist es leider eine Enttäuschung. Viel zu oberflächlich und flach, daher nur 2 Sterne von mir.


Wolfcraft 6915000 1 PSD 250 - Schneidlade für Stichsägen Passend für nahezu alle Stichsägen
Wolfcraft 6915000 1 PSD 250 - Schneidlade für Stichsägen Passend für nahezu alle Stichsägen
Preis: EUR 41,88

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gesundheitsgefährdend durch allergieauslösendes Plastik!, 3. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich kann leider wenig zu den Gebrauchseigenschaften des Gerätes sagen, da es bei mir gar nicht erst zur Anwendung kam.
Schon beim Auspacken schlug mir ein sehr unangenehmer "Plastikgeruch" entgegen, so das ich schon leicht skeptisch wurde. Trotzdem baute ich das Gerät zusammen. Beim Zusammenbau spürte ich ein zunehmendes unangenehmes jucken an den HändenUm es kurz zu machen, das Material löste eine schwere allergische Reaktion mit roten und geschwollenen Händen aus. So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt!
Ich musste den Zusammenbau abbrechen, inzwischen stank meine ganze Wohnung nach dem widerlichen Material. Das war wirklich unglaublich. Daraufhin überprüfte ich, wo das Teil hergestellt wird. Überraschung: Die Herkunftsangabe fehlt völlig! Weder auf der Verpackung, noch auf dem Gerät selber ist ersichtlich, wo das hergestellt wird. Dummerweise ist so eine Herkunftsangabe verpflichtend für alle Waren, die in der EU in den Verkehr gebracht werden! Es fehlt allerdings nicht nur dieses, sondern auch so etwas "unwichtiges" wie ein CE Zeichen usw. Warum das fehlt, ist mir jetzt auf jeden Fall klar.

Fazit: Finger weg wem von dem Teil! Das gehört sofort aus dem Verkehr gezogen und Amzon sollte es sofort aus dem Sortiment nehmen.

PS: Auseinandergebaut, habe ich es dann übrigens mit Handschuhen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 13, 2014 8:40 AM CET


Fairy Mini Mini Auflegevibrator
Fairy Mini Mini Auflegevibrator
Wird angeboten von mejou der Schnellversand, 100% neutral.
Preis: EUR 45,31

5.0 von 5 Sternen Einfach gut!, 21. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fairy Mini Mini Auflegevibrator (Badartikel)
Die Leistung dieses kleinen Massagegerätes ist phänomenal! Verglichen mit anderen Massagegeräten ist der Fairy das stärkste was ich kenne. Gut Ich kenne die größeren Varianten nicht, aber für mich/uns reicht die Leistung dieses Winzlings völlig aus.
Die Vibrationen sind derart kraftvoll, das sämtliche Muskelverspannung schon nach wenigen Minuten gelöst werden. Der Vibrationskopf ist frei beweglich und so kann man auch ohne Partner alle Körperstellen ohne große Verenkungen selbst massieren. Die Vibrationsstärke/Frequenz ist dabei stufenlos regelbar, so kann man Muskeln entweder nur lockern oder auch tiefenentspannen.
Natürlich eigent sich der Fairy nicht nur zur Muskelmnassage :), mit geeigneten Aufsätzen lassen sich auch andere Körperstellen wunderbar entspannen.

Durch den externen Akkupack, ist das Gerät auch sehr handlich und wird auch auf Dauer nicht schwer. Das Kabel ist mit fast einem Meter auch ausreichend lang.

Einziges Manko, in bestimmten Stufen erzeugt das Gerät einen unangenehmen hohen Ton. Die Lautstärke an sich ist schon sehr hoch, aber hier muss man sich eben entscheiden: Leises aber dafür schwaches Gerät oder kraftvoll und dafür etwas lauter.

Fazit: Gerät kann uneingeschränkt für Massage jeglicher Art empfohlen werden. Ich würde es auch wieder kaufen.

Pro
---
+ Starke kraftvolle Vibrationen
+ Stufenlos regelbar
+ Beweglicher Kopf
+ Kleine Größe so ideal auch auf Reise verwendbar
+ Externer Akku Pack

Contra
------
- Unangenehm hoher Ton in bestimmten Stufen


CM3 WiFi Repeater Access Point 300/150/54 Mbit (WLAN Wireless Verstärker und LAN Anschluss)
CM3 WiFi Repeater Access Point 300/150/54 Mbit (WLAN Wireless Verstärker und LAN Anschluss)
Wird angeboten von CM3-Computer OHG
Preis: EUR 19,99

2.0 von 5 Sternen Bedienung & Funktion maximal aussreichend, 5. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Leider kann ich diesem Gerät maximal ein "Aussreichend" geben. Das mache ich allerdings nur, weil ich mir nicht 100% sicher bin, ob das Gerät nicht einfach defekt war. Ich habe mir hier allerdings auch nicht die Mühe gemacht noch mal ein entsprechendes Ersatzgerät zu testen.
"Mein" Gerät zeigte folgendes Verhalten: Nach der Trennung vom Stromnetz musste ich den Adapter immer wieder neu konnfigurieren. Eine Kaskadierung (also Aufbau einer Übertragungsstrecke mit zwei anderen Fritz WLan Adaptern) war ebenfalls nicht möglich. Also entweder war das Gerät defekt oder es ist eine totale Fehlentwicklung.

Da die Bedienung und der Aufbau der Konfigurationswebseite, alles andere als Intuitiv ist, ist die Einrichtung ds Gerätes vor allem für Laien ein ziemliches Rätsel. Die Anleitung in Deutsch ist auch alles andere als verständlich.

Pro
-------
+Preis

Contra
---------
- Funktion magelhaft (eventuell war das Gerät aber auch defekt)
- Schlechte Bedienung
- Schlechte Anleitung


Lacor 60421 INOX Pfannenwender mit Löchern, aus Edelstahl, 7,5 x 21,5 cm
Lacor 60421 INOX Pfannenwender mit Löchern, aus Edelstahl, 7,5 x 21,5 cm
Preis: EUR 9,82

5.0 von 5 Sternen Funktioniert!, 25. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Was soll man zu einem Pfannenwender groß sagen, das Teil macht genau das was es soll ;).
Es wendet perfekt :) und angebranntes kann man damit auch runterkratzen. Natürlich nur für Eisenpfannen geeignet!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2014 9:18 PM CET


GGV GS111A+ Gefrierschrank exquisit / A / 85 cm Höhe / 164 kWh/Jahr
GGV GS111A+ Gefrierschrank exquisit / A / 85 cm Höhe / 164 kWh/Jahr
Wird angeboten von elektro2000-DE
Preis: EUR 169,46

4.0 von 5 Sternen Preis-/Leistung ok, 25. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Dieser Gefrierschrank wurde als Ersatzgerät für einen uralten Gefrierschrank, der nach 20 Jahren seinen Dienst einstellte angeschafft.
Nach mittlerweile über einem Jahr Dauerbetrieb, kann ich die hier gemachten total negativen Erfahrungen nicht bestätigen.
Der Stromverbrauch liegt in dem angegeben Bereich, das Betriebsgeräusch ist nicht störend. Die Temperatur wird gehalten.
Einzig eine leichte Eisbildung am oberen Rand , wie hier schon öfter beschrieben, kann ich bestätigen. Diese hat bei unserem Gerät allerdings nicht die gewaltigen Aussmaße, die ja offensichtliche andere Nutzer haben.

Pro:
----
+ Stromverbrauch im angegeben Rahmen
+ Betriebsgeräusch ok
+ Temperaturregelung funktioniert
+ Preis-/Leistung super

Contra:
--------
-Türgummi im oberen Bereich leicht undicht, daher leichte Eisbildung

Fazit:
Vielleicht haben wir einfach Glück gehabt mit unserem Gerät, aber ich kann das Gerät, ausgehend von meinen Erfahrungen, weiterempfehlen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6