ARRAY(0xaa7f1ce4)
 
Profil für M-Hyde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M-Hyde
Top-Rezensenten Rang: 755.407
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M-Hyde

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich muss leider bestätigen: Die Hülle färbt wirklich ab!, 25. März 2013
Dies ist nach ca. 300 Bestellungen nun meine erste Rezension, da mir eigentlich die Zeit für so etwas fehlt. Ich schreibe nur, um meinem Vorredner zuzustimmen und Interessenten dieses Artikels zu warnen, da die vielen guten Bewertungen einen in die Irre führen können! Die Hülle ist an sich wirklich toll! Sie fühlt sich wertig an, passt wie angegossen, lässt sich gut halten und macht den Kindle kaum größer. Allerdings habe ich meinen Kindle auch seit Dezember 2011 in dieser Hülle gehabt. Heute habe ich ihn aus der Hülle genommen und konnte unschöne Verfärbungen auf der ansonsten hochwertigen Rückseite des Kindle Readers feststellen. Diese lassen sich auch nicht mehr entfernen (siehe Kundenbilder). Ich möchte zukünftige Kunden mit dieser Rezension nur darauf hinweisen, da so etwas eigentlich nicht passieren darf.


Triple Tequila!!!
Triple Tequila!!!
von Danny D'Esperado
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Herbe Enttäuschung ..., 8. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Triple Tequila!!! (Taschenbuch)
Ich habe schon ca. 150 Bücher bei Amazon erworben, aus allen Bereichen. Niemals habe ich es für nötig erachtet, eine Rezension zu schreiben, da mir dafür einfach das schriftliche Ausdrucksvermögen und die Fachkenntnis fehlt. Aber über dieses Buch war ich teilweise regelrecht erzürnt, so dass ich mich zu einem Kommentar entschlossen habe.

Ich will damit auch die Personen warnen, die sich von den bislang ausschließlich sehr guten Bewertugen täuschen lassen, so wie ich.

Freunde von Tommy Jaud sei gleich gesagt, dass dieser in einer anderen Liga schreibt. Im Vergleich zu Vollidiot und Millionär musste ich bei Triple Tequila kein einziges mal lachen, eigentlich auch nicht schmunzeln, sondern meist das Gesicht genervt verziehen.

Die Handlung ist völlig platt (ebenso die Personen, für die man keinerlei Symphatie entwickelt), ohne richtige Story, die ansatzweise fesselnd wäre. Es werden ein paar Partys geschildert, ohne jeden Tiefgang, und dann hört das Buch einfach auf! Gerade die Übergänge der verschiedenen Kapitel sind schrecklich (manchmal gibt es gar keine Übergänge). Die Gags (das Kapitel "Schöne neue Welt" ist von allen Comedians schon so abgedroschen, dass man es nicht einmal im Traum noch amüsand finden könnte!) sind veraltet, und teilweise übernommen (z. B. die "Juck Norris-Witze"). Der Autor versucht völlig zwanghaft, Tommy Jaud zu kopieren (z. B. durch die Kraftausdrücke, und den Tick, allen Nachbarn unlustige Spitznahmen zu geben), und scheitert dabei kläglich. Der Schreibstil ist viel zu einfach, eines richtigen Schriftstellers nicht würdig, es fehlt jede Raffinesse.

Dann Ärgern mich auch noch Kleinigkeiten wie das Layout und die Gestaltung des Buches. Die Seiten sind halb voll, mit sinnlosen Absätzen, und versetzten Zeilenanfängen ... Was soll dass??

Wer jedoch Tommy Jaud nicht kennt, und vielleicht nicht so kleinlich ist wie ich, kann dieses Buch schon von Anfang bis Ende lesen, dies hab ich ja auch irgendwie geschafft. Daher immer noch zwei Sterne.

Es handelt sich wohlgemerkt um den subjektiven Eindruck eines Laien, obwohl ich mir Mühe gab, meine Kritikpunkte zu verdeutlichen. Allen Fans dieses Buches wünschen ich natürlich weiterhin viel Spaß beim Lesen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2009 9:11 PM MEST


Seite: 1