Profil für Danton87 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Danton87
Top-Rezensenten Rang: 103.866
Hilfreiche Bewertungen: 302

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Danton87
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Hot Summer
Hot Summer
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 4,95

10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bisher deutlich bester Casting-Auswurf!, 21. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Hot Summer (Audio CD)
Meiner Meinung nach sind Monrose die bisher deutlich beste Casting-Band! Das hat nicht nur damit zu tun, dass sie ziemlich heiß sind, sondern auch, weil ihre Songs nicht mit der sonstigen "Komm ich schreib euch nen Song, hauptsache Kommerz, hauptsache Geld!"-Methode geschrieben wurden.
Monrose bedient sich an fast allen Genres, von RnB (Shame) bis Ballade (Eaven Heaven cries) bis Pop (Hot Summer).
Jetzt zum Lied an sich: Hot Summer gefällt mir sehr gut und ist definitiv ein Ohrwurmlied!


You Can Get It/Premium
You Can Get It/Premium
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 4,94

5 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sommerhit, aber simpel..., 21. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: You Can Get It/Premium (Audio CD)
Auf Medlocks neuem Album sind deutlich bessere Songs zu finden! Bin leider genau der entgegengesetzten Meinung von Jim Kirk. Ich finde eher Bohlen ist derjenige, der hier den Song kaputt macht, dadurch, dass er eine Modern Talking Version machen wollte...nicht, dass ich etwas gegen Mordern Talking hätte, aber ich finds leider etwas zu monoton, hätte mal was neueres erwartet und Herr Bohlen kann ja auch ordentlich Gitarre spielen (sofern er das wirklich ist, der da so schnell spielt), um etwas anspruchsvolleres hinzubiegen. Find das Original vom Mark Medlock Album ehrlich gesagt besser.
Aber trotzdem: die beiden haben einen ordentlichen Sommerhit hingelegt, der zwar anspruchslos, aber bestimmt ohrwurmtauglich wird! ;-)


Shock Value
Shock Value
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Megaproduzent ist zurück...besser als je zuvor!, 31. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Shock Value (Audio CD)
Sein neues Album "Shock Value" stellt Timbos bisherige auch gute Alben (damals meistens mit Kollege Magoo) in den Schatten!

Ein grandioses Album ist ihm hier gelungen gepickt mit 17 feinsten RnB-Tracks, die fassettenreicher nicht sein können: Von Rap-Einlagen mit 50 Cent und Missy Elliott bis hin zu Rock-Beats mit The Hives und Fall Out Boy. Sogar Legende Elton John hat sich hier verewigt!

Mit schlichtweg geilen Beats und seiner einmaligen Stimme, die man mittlerweile durch Hits von Justin Timberlake und Nelly Furtado mehr als kennen sollte (u.a. in "Promiscuous" und "Sexy Back" als Refrain-Sänger) liefert Timbaland hier voll ab und wird jeden Fan von ordentlichem RnB zufrieden stellen!

Top-Tracks:

1. The Way I Are

2. Throw It On Me feat. The Hives

3. Bounce feat. Dr.Dre / Missy Elliott & Justin Timberlake


Now Or Never (2-Track)
Now Or Never (2-Track)
Wird angeboten von catch-direct
Preis: EUR 4,45

14 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Medlock ist eindeutig der bisher beste Superstar!, 6. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Now Or Never (2-Track) (Audio CD)
Für mich stand es schon ab dem Recall fest: Mark Medlock muss Superstar werden! Der Offenbacher hat nicht nur eine supergeile Soul-Stimme, von denen sich einige heutige Soulsänger noch ne Scheibe abschneiden könnten, sondern auch eine perfekte Biografie vorzuweisen!

Jetzt mal zu Bohlens Song: Er ist gottseidank kein typischer DSDS-Song, wie zuvor, der immer gleich klingt und nur sinnlos auf Kommerz aus ist, allerdings sind trotzdem noch Elemente drin, die daran erinnern und den Titel daran hindern ein geiles Soul-Lied zu werden. Trotzdem: Alles in allem ist das Lied gut, besonders wegen Mark, der aus dem Song mehr rausholt als eg drin war! ^^

In Zukunft würd ich mir allerdings mehr souligere Lieder von ihm wünschen, bei nem weltweiten DSDS-Kontest wär Mark jetzt bestimmt gaaaaaaaanz vorne dabei, ich hoffe auch, dass er international Erfolg haben wird!


Batman & Robin [Special Edition] [2 DVDs]
Batman & Robin [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Wird angeboten von vis-medien
Preis: EUR 13,39

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Als Actionkomödie genial, für eine Batman-Verfilmung die reinste Blamage, 15. Dezember 2006
Man ist das ein toller Film:

Angefangen alles bei George Clooney, der es grandios schafft den mysteriösen und geheimnisvollen Protagonisten Batman/Bruce Wayne in einen Sprüche-klopfenden Mix aus James-Bond-Verschnitt und Lachnummer zu verwandeln!

Dann der wunderbare Chris O'Donnell, der sich wieder mit seinem genialen nicthvorhandenen Schauspiel beweist und den Robin so toll rüberbringt!

Dann die neue super sexy Alicia Silverstone, die als Batgirl am Ende des Filmes überhaupt nicht überflüssig und so gar nicht aufgesetzt wirkt!

Dann der ach so einfühlsame Mr.Freeze alias Arnold Schwarzenegger, mit dem wir ja ach so viel Mitgefühl kriegen gegen Ende des Filmes. Man man, da kann natürlich jeder verstehen, dass er gleich zum psychisch kranken Eisklotz mutiert ist. Arnold Schwarzenegger spielt hier übrigens so - was auch immer - wie nie zuvor!

STOP! Jetzt reicht's: Der Film ist ein Flop!

Es wimmelt nur so vor Fehlbesetzungen:

Allen voran da Arnie Schwarzenegger, der es mit der Darstellung des Mr.Freeze grade mal auf Seriendarsteller-Niveau schafft. Im Gegensatz zu seinem Film-Partner Danny DeVito ("Junior", "Twins"), der im zweiten Teil einen grandiosen Pinguin abgibt, ein Reinfall! Ganz zu schweigen von dem Film-Charakter des Mr.Freeze, der hier gegen Ende als bemitleidenswertes Opfer dargestellt wird und natürlich nicht getötet wird.

Dicht gefolgt von dem Duo Clooney & O'Donnell, dass sich wohl einen Wettbewerb aus Sprücheklopfern gemacht hat. Clooney schauspielert gut, passt aber nicht zu Batman, O'Donnell passt zu Robin, schauspielert allerdings schlecht, perfektes Duo!

Alicia Silverstone ist Mrs.Überflüssig des Films. Ein Batgirl gegen Ende wirkt zudem aufgesetzt: Einerseits werden die Figuren Nightwing (Robin I) und dem neuen Robin (Robin II) in eine zusammengefasst und andererseits wird Batgirl eingebaut, die gegen Ende echt fehl am Platz wirkt.

Uma Thurman alias Poison Ivy wirkt fehl am Platz: Weil sie in diesen Zirkus einfahc nicht reinpasst! Vom schauspielerischen Niveau hätte sie gut in den ersten beiden Filmen neben Jack Nicholson (Joker), Michelle Pfeiffer (Catwoman) und Danny DeVito (Pinguin) spielen können. In diesem bunten Kitsch kommt die allerdings etwas komisch bei weg.

Von Bane (Jeep Swenson) hätte ich mir mehr gewünscht. Sein Auftritt war sehr kurz gehalten, obwohl in dem Charakter ein riesiges Potential steckt.

Alles in allem mehr Enttäuschung als Erfolg. Aber hey, wer eine Fantasy-Actionkomödie ohne viel Niveau sucht, wird sich hier bestimmt erfreuen. Ansonsten der schwächste Batman-Film.


Die purpurnen Flüsse
Die purpurnen Flüsse
DVD ~ Jean Reno
Preis: EUR 7,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Atmosphäre, aber unschlüssige Handlung, 12. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Die purpurnen Flüsse (DVD)
Wie in einem jeder französischen Mystery-Film schaffen es auch hier wieder die Macher mit besonderer Technik eine gespannte und tolle Atmosphäre zu zaubern.

Die erste Hälfte des Filmes ist ein toller Mystery-Krimi, der gespickt mit etwas Action und Witz Spaß macht.

Die zweite Hälfte wird von Minute zu Minute unlogischer und unschlüssiger bis hin zum total bescheuerten und enttäuschenden Ende.

Allerdings kann die Atmosphäre noch einiges retten, doch das Ende wird so manchem, der die Qualität des restlichen Filmes gewohnt ist "schocken".

Auch schauspielerisch ist das ganze durchwachsen:

Der grandiose Vincent Cassel, bekannt aus Filmen wie "Pakt der Wölfe" oder "Ocean's Twelve", spielt seinen Schauspieler-Kollegen - den französischen Star Jean Reno förmlich gegen die Wand. Reno ("Léon - Der Profi") spielt gewohnt mit eiskalter Mine, was aber zu diesem Charakter so gar nicht passen will. Allerdings geben der temperamentreiche Cassel und der wortkarge Reno als Duo wiederum ein schönes Gespann ab, welches es zumindest schafft den Großteil der Schwachstellen "wegzuspielen".

Alles in allem ein durchwachsener Film, der zwischen interessanrem Krimi und herber Enttäuschung schwebt.


Batman & Robin
Batman & Robin
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 9,94

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Als Actionkomödie genial, für eine Batman-Verfilmung die reinste Blamage, 11. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Batman & Robin (DVD)
Man ist das ein toller Film:

Angefangen alles bei George Clooney, der es grandios schafft den mysteriösen und geheimnisvollen Protagonisten Batman/Bruce Wayne in einen Sprüche-klopfenden Mix aus James-Bond-Verschnitt und Lachnummer zu verwandeln!

Dann der wunderbare Chris O'Donnell, der sich wieder mit seinem genialen nicthvorhandenen Schauspiel beweist und den Robin so toll rüberbringt!

Dann die neue super sexy Alicia Silverstone, die als Batgirl am Ende des Filmes überhaupt nicht überflüssig und so gar nicht aufgesetzt wirkt!

Dann der ach so einfühlsame Mr.Freeze alias Arnold Schwarzenegger, mit dem wir ja ach so viel Mitgefühl kriegen gegen Ende des Filmes. Man man, da kann natürlich jeder verstehen, dass er gleich zum psychisch kranken Eisklotz mutiert ist. Arnold Schwarzenegger spielt hier übrigens so - was auch immer - wie nie zuvor!

STOP! Jetzt reicht's: Der Film ist ein Flop!

Es wimmelt nur so vor Fehlbesetzungen:

Allen voran da Arnie Schwarzenegger, der es mit der Darstellung des Mr.Freeze grade mal auf Seriendarsteller-Niveau schafft. Im Gegensatz zu seinem Film-Partner Danny DeVito ("Junior", "Twins"), der im zweiten Teil einen grandiosen Pinguin abgibt, ein Reinfall! Ganz zu schweigen von dem Film-Charakter des Mr.Freeze, der hier gegen Ende als bemitleidenswertes Opfer dargestellt wird und natürlich nicht getötet wird.

Dicht gefolgt von dem Duo Clooney & O'Donnell, dass sich wohl einen Wettbewerb aus Sprücheklopfern gemacht hat. Clooney schauspielert gut, passt aber nicht zu Batman, O'Donnell passt zu Robin, schauspielert allerdings schlecht, perfektes Duo!

Alicia Silverstone ist Mrs.Überflüssig des Films. Ein Batgirl gegen Ende wirkt zudem aufgesetzt: Einerseits werden die Figuren Nightwing (Robin I) und dem neuen Robin (Robin II) in eine zusammengefasst und andererseits wird Batgirl eingebaut, die gegen Ende echt fehl am Platz wirkt.

Uma Thurman alias Poison Ivy wirkt fehl am Platz: Weil sie in diesen Zirkus einfahc nicht reinpasst! Vom schauspielerischen Niveau hätte sie gut in den ersten beiden Filmen neben Jack Nicholson (Joker), Michelle Pfeiffer (Catwoman) und Danny DeVito (Pinguin) spielen können. In diesem bunten Kitsch kommt die allerdings etwas komisch bei weg.

Von Bane (Jeep Swenson) hätte ich mir mehr gewünscht. Sein Auftritt war sehr kurz gehalten, obwohl in dem Charakter ein riesiges Potential steckt.

Alles in allem mehr Enttäuschung als Erfolg. Aber hey, wer eine Fantasy-Actionkomödie ohne viel Niveau sucht, wird sich hier bestimmt erfreuen. Ansonsten der schwächste Batman-Film.


Batman Forever [Special Edition] [2 DVDs]
Batman Forever [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Val Kilmer
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 29,98

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher schwache Fortsetzung, die nur durch eine kurzweilige Story überzeugen kann..., 11. Dezember 2006
...die allerdings auch einige Schwachstellen aufzuweisen hat.

Für mich sind das 3 Sympathiepunkte, die größtenteils einfach für das bunte Spektakel und die wenigen Gags sind!

Der Riddler und Two Face kommen mir hier im Film etwas vor wie die beiden Eigenschaften des Jokers (Jack Nicholson) in Teil 1: Der eine ist psychopathisch fies, der andere übertrieben verrückt.

Wobei hier auch ein Unterschied ist: Jim Carrey, die "Nervensäge" schafft es hier als Riddler ungeheuer zu nerven, Tommy Lee Jones dagegen schafft es die Rolle ses Two Face aka Harvey Dent würdig zu meistern.

Nun kommen wir zum größten Schwachpunkt des Filmes: Dem Batman!

Zu Anfang: Ich bin kein Val Kilmer-Hasser und ich glaube nicht, dass es an seinem schauspielerischen Können liegt, dass er hier in der Rolle des Bruce Wayne gänzlich versagt! Ich kenne andere Filme, in denen er genial spielt (u.a. "Der Geist und die Dunkelheit" oder "Kiss Kiss Bang Bang"). Ich glaube eher es liegt daran, dass er einfach nicht in diese Rolle passt. Allerdings ist das eher der Fehler des Regisseurs. Dieser hätte von Anfang an merken müssen, dass Val Kilmer die optimale Fehlbesetzung für Batman ist. Kilmers Art ist eher kühl und minenlos. Das passt vllt zu Batman (wobei man da auch nicht viel Talent für braucht), bei Bruce Wayne passt es so gar nicht!

Auch Chris O'Donnell liefert als Robin eine eher schwache Leistung ab.

Einzig Nicole Kidman schafft es einigermaßen zu überzeugen, aber das hilft dem Film auch nicht mehr viel.

Alles in allem ist das ganze allerdings kurzweilig anzusehen und mit viel Witz gemacht. Noch 3 Punkte von mir.


Batman Begins
Batman Begins
DVD ~ Christian Bale
Preis: EUR 4,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Christian Bale IST Batman!, 11. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Batman Begins (DVD)
Als ich den Film im Kino gesehen habe, war ich vollends begeistert! Bestimmt eine der besten Comic-Verfilmungen der letzten Jahre. Für mich neben "BATMAN" von 1989 mit dem unvergleichlichen Jack Nicholson als Joker der beste Batman-Film!!
Bisher ist es in keinem Batman-Film gelungen den Fledermausmann alias Bruce Wayne so gut darzustellen wie in diesem Teil. Christian Bale spielt den dunklen Rächer nicht nur überzeugend, man merkt deutlich, dass er mit Abstand der bisher beste Darsteller für den Batman ist (wobei Michael Keaton auch ganz gut war). Gleichzeitig wird hier im Gegensatz zu den anderen Verfilmungen deutlich mehr auf den Titelhelden eingegangen. Während sich z.B. bei dem schwachen "Batman & Robin" der Großteil des Filmes auf Mr.Freeze bezog, ist hier der Fokus ganz auf Batman, ohne dabei die Bösewichte außen vor zu lassen. Die werden hier genial von Liam Neeson als Batmans Ausbilder und Schüler des Ra's Al-Ghul und Cillian Murphy als Scarecrow dargestellt.
Neben den drei Stars ist auch sonst der Film gut besetzt: Nicht, dass ich Michael Gough nicht mochte, aber Michael Caine gibt einen genialen Butler Alfred und auch Morgan Freeman, der zwar gut 30 Jahre älter ist als der Comic-Lucius Fox, spielt seine Rolle gut.
Auch atmosphärisch kann der Film vollkommen überzeugen!
Alles in allem ein voller Erfolg, hoffen wir, dass die beiden Fortsetzungen genauso gut werden. Freue mich schon wie verrückt auf den zweiten Teil, indem dann mein Lieblingsfeind der Joker, diesmal gespielt von Heath Ledger, erneut auftreten wird.


Batman [Special Edition] [2 DVDs]
Batman [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Michael Keaton
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,86

5.0 von 5 Sternen Grandiose Comic-Verfilmung mit Jack Nicholson und Michael Keaton, 10. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Batman [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Ohne Frage: "BATMAN" ist wohl die gelungenste Comic-Verfilmung der Batman-Reihe. Nicht zuletzt ist das dem genialen Jack Nicholson zu verdanken, der die Rolle des Jokers grandios darstellt und ihm die nötige psychisch kranke Ironie verleiht, auch wenn Jokers Herkunft nicht ganz Comic getreu ist (in den Comics war Joker einst ein erfolgloser StandUp-Comedian, im Film war er ein Ganove, der durch einen chemischen Unfall zu Joker mutiert).

In den Comics schon immer mein Lieblings-Charakter, hat es der Joker auch im Bereich Film geschafft mein Favorit zu werden!

Jetzt mögen einige aufspringen und sagen "Aber es ist immer noch ein Batman-Film!". Gut, es kann sein, dass bei dem Film mehr auf die Entwicklung des Jokers geachtet wurde als auf die Geschichte von Bruce Wayne, aber - seien wir ehrlich - was wäre Batman ohne seine charakterstarken Bösewichte?

Aber trotzdem finde ich ist Batmans Entwicklung dennoch zu sehen, und eben dadurch, dass er nicht ganz im Mittelpunkt steht, wird das Geheimnis um ihn und seine Figur erst so richtig ausgeprägt. Michael Keaton spielt zu dem die Rolle des Fledermaus-Mannes fast genauso genial wie Nicholson den Joker.

Alles in allem ist Tim Burton ein spektakulärer Fantasy/Action-Mix mit genialen Darstellern (neben den beiden Hauptdarstellern können auch Kim Basinger, Michael Gough, Pat Hingle und Billy Dee Williams überzeugen) und einer atmosphärischen Szenerie (mit super Kostümen!).


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12