Profil für Jerry > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jerry
Top-Rezensenten Rang: 1.097.601
Hilfreiche Bewertungen: 419

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jerry

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
AVM FRITZ!Box 7390 Wlan Router (VDSL/ADSL, 300 Mbit/s, DECT-Basis, Media Server)
AVM FRITZ!Box 7390 Wlan Router (VDSL/ADSL, 300 Mbit/s, DECT-Basis, Media Server)
Preis: EUR 189,00

419 von 466 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Qualität, viele Funktionen...und schlechtes DECT, 7. April 2010
Ich habe die Fritz!Box 7390 vor knapp einem Monat von Amazon zugeschickt bekommen. Sie war bei mir ca. 3 Wochen im Einsatz, dann habe ich sie wieder verkauft.
Zugelegt habe ich sie mir vor allem, weil ich meine alte DECT-Basisstation (von Siemens) einmotten und alles in einem Gerät vereint haben wollte. Als Router habe ich vorher (und jetzt wieder ;)) eine Fritz!Box 7170 verwendet. Über die vielen Funktionen muss ich, denke ich, nichts mehr schreiben. Sie lassen so gut wie keine Wünsche offen und meines Wissens gibt es sie in dieser Vielfalt in keinem anderen Router (außer zum Teil in den älteren Fritzboxen).

Zu der 7390:
Die Einrichtung funktionierte gewohnt einfach, der laufende (Internet-)Betrieb war reibungslos. An der Konfiguration hat sich im Vergleich zu den alten Boxen auch nichts nennenswertes geändert. Mir schien die Sendeleistung des WLAN der Box jedoch etwas schlechter als die der 7170 zu sein.

Der Grund, warum ich die Box wieder abgegeben habe, ist die DECT-Einheit. Es fing mit der Konfiguration an. Ich habe mehrere ältere Siemens-Geräte (A2, 4000 Komfort) an die Box angemeldet. Beim ersten Versuch wurden sie zwar an der Box angemeldet, aber in dem Menü der Fritzbox nicht korrekt verwaltet. Ihnen wurde keine interne Nummer zugewiesen. Das Abmelden von der Box funktionierte auch nicht korrekt. Beheben ließ sich dies nur durch wiederherstellen der Werkseinstellungen und einer kompletten Neukonfiguration. Im zweiten Anlauf wurde dann im Menü der Box alles korrekt dargestellt. Das hätte mich nicht weiter gestört.

Größter Pferdefuß der Box ist jedoch die Empfangsqualität. Mit meiner vorher verwendeten DECT-Basis (4170isdn) von Siemens hatte ich auf 2 Etagen bis in den Keller hinein einen exzellenten Empfang ohne Aussetzer, Rauschen und Verzerrungen. Mit der Fritzbox konnte ich in guter Sprachqualität nur telefonieren, wenn ich im gleichen Raum wie die Fritzbox war. Je weiter ich mich von der Box entfernte, desto häufiger traten im Gespräch Störungen auf. Der Gesprächspartner klang dabei häufig so verzerrt, das es unmöglich wurde ihn zu verstehen. Es liegt auch nicht an den Mobilteilen. Ich habe es testweise mit AVMs eigenem Mobilteil MT-F probiert; damit kam es sogar noch häufiger zu Störungen als mit den Mobilteilen von Siemens. Ärgerlich ist der schlechte Empfang insbesondere deshalb, weil schon das Vorgängermodell 7270 für einen schlechten DECT-Empfang verschrien war. Ich bin davon ausgegangen, das AVM sich dieses Problems bei ihrem neuen Flagschiff annehmen würden aber offensichtlich hat AVM dieses Problem auch im Nachfolgermodell nicht in den Griff gekriegt.

Fazit: Wer lediglich die Internetfunktionen der Box nutzen will, oder auf das Gigabit-Ethernet schielt, wird von der Box nicht enttäuscht werden. Von der DECT-Einheit sollte man nicht viel erwarten. Wer eine größere Wohnung oder gar ein Haus hat, muss damit rechnen, dass er eine externe DECT-Basis benötigt.

Schade: Die Fritzbox 7390 hätte ein multimediales Rundum-Sorglos-Paket werden können. Vielleicht wirds ja was beim nächsten Modell.
Kommentar Kommentare (21) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 13, 2013 12:01 PM MEST


Seite: 1