Profil für Huxley > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Huxley
Top-Rezensenten Rang: 24.284
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Huxley

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Skulduggery Pleasant: Die Doomsday-Maschine: eShort zur Reihe "Skulduggery Pleasant"
Skulduggery Pleasant: Die Doomsday-Maschine: eShort zur Reihe "Skulduggery Pleasant"
Preis: EUR 3,99

3.0 von 5 Sternen Kein typischer Skulduggery, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Natürlich ist es nur eine kostenlose Kurzgeschichte, jedoch möchte ich ein paar Punkte dazu schreiben:

- Die Personen entwickeln sich hier natürlich nicht großartig weiter. Jedoch fehlt mir der typische Skulduggery-Witz. Eventuell kann er sich durch die kurze Geschichte nicht wirklich aufbauen, aber irgendwie wirkt alles etwas lieblos.

- Ich weiß nicht ganz, wo ich diese Story in das Universum einordnen soll. Ich frage mich ständig, ob diese Geschichte/Teile der Geschichte später noch irgendwo eine Rolle spielen werden. Diese Frage sollte sich jedoch im Laufe der nächsten 2 Jahre beantworten lassen.

- Ich habe eine enorme Menge an Schreibfehlern oder Satzfehlern gefunden. Ich bin hier kein Erbsenzähler, jedoch häufte es sich doch etwas und mich persönlich stört es doch etwas im Lesefluss.

Fazit: Ein passabler Lückenfüller, der die Zeit überbrückt, hierbei jedoch nur selten wirklichen Skulduggery-Charm aufbaut. Dennoch durchaus lesenswert.


Nivea Men After Shave Balm mild
Nivea Men After Shave Balm mild
Preis: EUR 4,35

5.0 von 5 Sternen Super Produkt, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nivea Men After Shave Balm mild (Badartikel)
Das Produkt habe ich bereits vor dem Kauf durch eine Probe getestet. Durch fortlaufende Nutzung habe ich ein paar Punkte herausgearbeitet:

- Geruch: Ich finde den Geruch sehr angenehm. Er ist nicht sonderlich stark, jedoch meiner Meinung nach relativ herb. Sollte man jedoch noch nach dem Anwenden noch weggehen wollen und dafür Parfüm nutzen wollen, so würde er eventuell leicht stören.Über den Geschmack beim Geruch kann man sich jedoch streiten.

- Menge: Die Flasche ist definitv nicht nach der 3. Anwendung leer. Nach 2 Monaten Nutzung neigt sich die erste Flasche nun leicht dem Ende zu, ich nutze es jedoch jeden Tag. Je nach Häufigkeit und Menge kann hier die Haltbarkeit natürlich variieren, jedoch ist diese in meinen Augen angemessen. Eine fingernagelgroße Menge langt bei mir für das ganze Gesicht.

- Effektivität: Wendet man es nach dem Rasieren an, so stellt sich ein leichtes Brennen ein. Dieses ist jedoch angenehm und nicht (wie bei anderen Produkten) stark. Ich habe hier eine empfindliche Haut und die Häufigkeit von rasurbedingten Hautiiritationen ist bei mir enorm zurückgegangen bis komplett verschwunden. Auch das Austrocknen der Haut durch Rasierschaum oder Aftershave ist komplett weg. 1a.

Für die Hauptanwendung also ein super Produkt, das durchaus seinen Preis rechtfertigt. Gute Menge, sehr gute Qualität. Ein Tipp noch meinerseits: Ca. 1-2h nach der Anwendung Gesicht waschen, sonst spannt es doch etwas. Dies stellt jedoch sicherlich kein Problem dar ;)


Knight Storm
Knight Storm
Preis: EUR 0,00

2.0 von 5 Sternen Gute Idee und Ansatz mit viel pay-to-win, 12. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knight Storm (App)
Die Grundidee des Spiels ist eigentlich ganz gut. Man ist Ritter und kann durch diverse minispiele exp gewinnen, sein Schloss ausbauen und Missionen erledigen.

Alles ist jedoch in dem typischen Pay to win Prinzip aufgebaut: Du hast Ausdauer, Missionen zu erledigen kostet dich davon und um neue anzunehmen brauchst du wieder Ausdauer. Woher bekommst du diese? Warte oder zahle. Das selbe mit der Gesundheit und anderen Ressourcen.

Auch die Sprache ist komisch: Das Spiel ist zwar auf deutsch, jedoch werden alle Umlaute ausgelassen, die Sätze sind nicht vollständig. Bitter, auf so etwas sollte man achten.

Auch stockt das Spiel auf meinem Kindle hd ständig und gefühlt ist das Gerät seit Installation langsamer geworden.

Schade um die schöne spielidee... Für diese dann doch noch 2 Sterne.


Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One]
Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare - [Xbox One]
Preis: EUR 29,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bis jetzt beste One Spiel, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit PvZ ist Capcom meiner Meinung nach das bisher beste Spiel für die One gelungen und dies zu einem Preis, der unter den anderen liegt. Doch was macht das Spiel so besonders?

- Humor: Dass ein solches Spiel sich selbst nicht sonderlich ernst nimmt, ist klar. Doch in diesem Spiel ist wirklich alles liebevoll aufgearbeitet, man hat immer das Gefühl, dass sich hier Mühe gegeben wurde. Ab und zu gibt es natürlich ein paar kleiner Fehler, aber von denen kann man absehen. Hier stimmt einfach das Große und Ganze.

- Grafik: Nun ja, wer einen absoluten Grafikbrüller will, der wird sich schon denken, dass er nicht zu diesem Spiel greifen muss. Die Grafik ist dem Spiel absolut angemessen, es sieht alles sehr schön aus, die Charaktere sind recht liebevoll animiert. Alles ist in einer Art Comicgrafik gehalten, die absolut zu dem Spiel passt. Das Ganze auf realistisch zu trimmen wäre hier doch auch fehl am Platz gewesen.

- Charaktere: Es gibt in jedem Team 4 Klassen + den Boss (der alles von oben steuern kann): Einen Fußsoldaten, einen Heiler, einen Schützen und einen Rambo. Die Klassen überschneiden sich in den Teams etwas, jedoch trägt dies auch zum Spaß bei. Was lustig gemacht ist: Von jeder Klasse gibt es noch Unterklassen, Charaktere, die man sich mit Münzen freischalten kann. Hier finde ich bemerkenswert: Stand meines Wissens können diese Münzen nicht gekauft werden, sondern werden freigespielt. Hier finde ich, sollte es der Fall sein, positiv, da das ewige In-Game-Buying auf die Nerven geht. Ich kaufe mir ein Spiel, um nichts mehr dazu zahlen zu müssen. Diese Untereinheiten haben jeweils ein paar Boni, sind jedoch nicht übermächtig ,man kommt also auch mit den Normalen zu Rande.

- Gartenverteidigung: Hier finde ich, da dies eigentlich das Zentrale an PvZ immer war, dass hier zu wenig Augenmerk rauf gelegt wurde. Der Modus (in dem man einen Garten pflanzt und ihn dann gegen Wellen von Zombies, Computergesteuert, verteidigt) findet in dem Spiel kaum Beachtung. Dies liegt zum einen an der geringen Ausbeute an Münzen, während die Spielzeit, die man investieren muss, doch relativ hoch ist. Da aber alles mit Münzen gekauft wird, sind diese doch recht elementar. Zudem finde ich persönlich es sinnlos, dass man seine Klasse nicht während des Spiels wechseln kann, geschweige denn die der anderen vor Spielbeginn zu sehen. Taktisches Vorgehen ist hier sehr erschwert. Zudem sind die Schwierigkeitsgrade etwas unausgewogen.

- Türmatte und Teamspiel: Eigentlch mehr oder weniger das selbe, alte Muster: Renne in der Gegend herum und versuche so viele wie möglich zu töten. Wer als erstes 50 Kills hat, der hat gewonnen. Einfach, aber effektiv. Hier stört mich die Wartezeit von 60 sec zwischen den Runden etwas. Es hätten ruhig auch nur 15 oder 30 sein können, so vergeht mir immer zu viel Zeit mit Warten.

- Gärten und Friedhöfe: Hier müssen die Zombies versuchen, die Gärten einzunehmen, während die Pflanezn diese versuchen zu verteidigen. Im Gegensatz zur Gartenverteidigung sind alles menschliche Spieler. Am Ende gibt es noch für die Zombies, sollten sie es in der Vorgegebenen Zeit geschafft haben, alle Gärten einzunehmen, eine Sonderaufgabe.Auch hier keine großen Sprünge, doch es macht Spaß.

-Splitscreen: Im Splitscreen spielt man ganz normal die Gartenverteidigung, jedoch ohne Wellenbegrenzung, also sozusagen im Endless-Modus. Hier fehlt mir noch eine Möglichkeit, das Team, das bis zu 4 Spielern groß sein kann, zu füllen, sei es über Internet oder mit Bots. Mit einem 2-er-Team ist immer einer gezwungen, einen Heiler zu nehmen, was auf die Dauer den Spaß raubt.

-Erweiterungen: Stand meines Wissens sind alle Erweiterungen kostenlos und werden zur verfügung gestellt. Ein feiner Part von Capcom, wie ich finde.

Fazit: Insgesamt fehlt mir noch eine Möglichkeit, die Zombies zu spielen. Vor allem im Splitscreen oder bei einer Art Zombieverteidung, sollte es noch die Möglichkeit geben, diese auch zu spielen. Immer nur die Pflanzen sein zu müssen ist doch irgendwann auch langweilig. Aber insgesamt ist dieses Spiel sehr liebevoll aufgemacht, die Addons werden umsonst sein, keine versteckten Kosten. Ich finde, es wurde hier fast alles richtig gemacht, Spielspaß ist auf jeden Fall gegeben. Und für diesen Preis einfach unschlagbar.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 30, 2014 10:44 AM MEST


Kinect Sports Rivals - [Xbox One]
Kinect Sports Rivals - [Xbox One]
Preis: EUR 44,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Partyspiel wie der Vorgänger, 23. April 2014
Die beiden Vorgänger waren schön einfach und simpel: Spiel einlegen, Sport auswählen, spielen, Spaß. Nun geht das nicht mehr so. Na gut, die Installation ist notwendig und, wie ich finde, störend, aber ja nur einmalig. Aber dann fängt es an:

- Der Charakter: Hier wollte Microsoft wohl zeigen, wie toll sie sind. Für mich war es etwas langweilig, das Endergebnis sah zwar nicht komplett anders wie ich aus, aber es sah mir auch nicht wirklich ähnlich. Schönes Gimmick, aber hat mich leider 10 Minuten Zeit gekostet, die mich persönlich genervt haben. Hätte auch nichts dagegen gehabt, wie beim Vorgänger mit meinem Standartavatar zu spielen.

-Storymode: Das ist der größte Negativpunkt, wie ich finde. Ich muss erst einmal, mehr oder weniger, den kompletten Storymode durchspielen, um die Spiele der Reihe nach freizuschalten. Mal schnell einlegen und mit einem Freund anfangen zu spielen: Fehlanzeige. Vor jeder Sportart kommt auch eine ellenlange Erklärung vom "Captain" zu jeder Sportart. Das ganze ist mit ein paar inhaltlosen Phrasen gewürzt. Mich persönlich hat diese Einweißung eher gestört, als dass ich sie toll gefunden hätte. Danach muss ich jedes mal ein Probespiel abliefern. Dies geht nur im Singelplayer, also darf der Partner daneber sitzen und Däumchen drehen. 1. Finde ich, dass die Steuerung intuitiv sein sollte und somit eine Erklärung nur in Kurzfassung notwendig ist. 2. Aus dem Storymode hätte man sicher etwas machen können. Aber da man ihn nicht umgehen kann, er mit lauter sinnlosen Videos geschmückt ist, die Spielzeit generieren, aber eher frustrieren, ist er eine Last. Man hätte gerne einen Storymodus und einen Partymodus einbauen können.

- Videos und Ladezeiten: Vor jedem Spiel kommt erst einmal eine Ladezeit, die man über sich ergehen lassen muss. Ich persönlich finde sie genauso lang wie beim Vorgänger und somit schon etwas lang. Technisch kann ich hier allerdings nicht sagen, ob es fixer gegangen wäre. Die Videos, die man nach der Ladezeit zu sehen bekommt, sind nicht zu überspringen (nervt) und Microsoft hat es sich hier sehr einfach gemacht: Man kopiere die Zwischensequenzvideos und baue sie in die Werbung des Spiels ein: Zwei Fliegen mit einer Klappe, wir haben die hälfte der Videos schon einmal gesehen und so langweilen sie noch mehr.

-Minispiele: Bis jetzt hab ich noch keine wirklich spaßigen gefunden. Mag sein, dass man sie im Verlauf noch freispielen kann, ich finde aber auch hier: Freispielen bis zu einem gewissen Grad in Ordnung, aber ich will nicht auf einer Feier beginnen wollen, die Spiele freispielen zu müssen. Hier MUSS es einen Mittelweg geben.

- Wakeboarding: Naja, hierzu muss man nicht viel sagen, es war ja das meistgelobte Spiel und häufigst präsentierte (auch als Demo). Mich persönlich reist es nicht vom Hocker, Microsoft konnte hier eben gut sein "Hand-auf-Hand-zu" einbauen. Lustiges Spiel für zwischendurch, Steuerung sehr gut (nur bei Tricks in der Luft manchmal etwas unnachvollziehbar), aber insgesamt zu wenig Bewegung, zu wenig Action. Solide, haut aber nicht mehr vom Hocker.

- Kletter: Fand ich sehr lustig, hier funktioniert die Steuerung sehr gut, manchmal evtl etwas verwirrend, wie man jetzt die Hand hinmachen soll. Hat durch das runterziehen von Kontrahenten ein hohes Frustpotential, aber sowas braucht auch eben jedes Spiel ein bisschen. Steuerung ist schön inutitiv, alles selber steuerbar, ich finde es das gelungenste Spiel.

- Fussball: Hat mich am meisten enttäuscht. Hier war der Vorgänger mit Blocken und Passen doch noch um einiges Anspruchsvoller. Nun kann man nicht mehr Blocken, die Verteidiger laufen auf sichtbaren Wegen zwischen deinen Mitspielern und du musst zwischen ihnen hindurchpassen, um am Ende direkt aufs Tor schießen zu müssen. Steuerung ist zwar auch hier intuitiv, reagiert aber häufig sehr undurchsichtig (man lässt den Fuß am Boden und trotzdem kommt eine hohe Flanke heraus). Hier hätte ich DEFINITIV MEHR ERWARTET. Eine abgespeckte Version des Vorgängers zu liefern ist hier einfach nicht akzeptabel.

- Schießen: Gut, Steuerung ist wieder simpel, aber warm nenne ich etwas schießen, wenn ich nur mit dem Arm darauf zeigen muss und der Charakter alles andere selber macht... Ich kann nur das Fadenkreuz steuern, sonst nichts. Enttäuschend, aber wenigstens das funktioniert... Hier hätte man die Handgeste gut einbauen können (Hand zu, Waffe feuert) und auch etwas abwechslungsreichere Schießszenarien machen können. Hier ist viel verschenktes Potential.

-Bowlen: Ich möchte mich kurz auf einige Vorposter beziehen: Ich persönlich finde die Steuerung gar nicht so schlecht. Nicht glücklihc gelöst, aber mit etwas Training kann man die Pins hier schon treffen. Sonst gibt es nicht viel dazu zu sagen: Es ist halt Bowling. Gleich wie im Vorgänger (nur schöner), nahezu gleich wie bei der Wii. Ob man das nochmal reinbauen muss oder ob einfach nur die Sportarten ausgingen, ich weiß nicht, aber so wie es ist, ist es gut.

- Tennis: Auch hier die fehlende eigene Steuerung leicht enttäuschend. Man kann den Ball schlagen, aber (meines Wissens nach) nicht selbst bestimmen, wo er hingeht. Auch hier wieder eine Verschlechterung zum Vorgänger. Ab und zu haut man zu und weiß nicht ganz, warum der Charakter den Ball nicht trifft, aber es liegt noch im Rahmen. Merkwürdig häufig stelle ich hier fest: Abgespeckte Version des Vorgängers.

Fazit: Ich habe mit mir selber gerungen, ob ich 2 oder 3 Sterne geben soll. HIer kommmen:

Negativ: Auf der einen Seite enttäuscht mich Microsoft wirklich. Sie haben hier für den Preis ein Produkt auf den Markt gehauen, das im Vorfeld gehypte wurde, das die Kinect als sinnvoll etablieren soll und den doch leicht angekratzten Ruf der One aufpolieren soll. Doch das Gegenteil ist geschehen: Man bringt ein Produkt, das in vielen Fällen eine (wohl wissentliche) Verschlechterung zum Vorgänger ist. Die eigene Steuerung lässt, trotz besserer Möglichkeiten, häufig zu wünschen übrig. Der Storymodus ist nicht wirklich lieblich, wirkt hingeklascht und ist wohl nur zum generieren von Spielzeit. Zudem verhindert er das freie Spiel. Insgesamt fehlen viele kleine Lieblichkeiten, die Microsoft noch bei den Vorgängern eingebaut hatte: Das "Vor-dem-Stadion-stehen", die Menge zu beherrschen, das Jubeln nach dem Sieg,... Ja, es waren Kleinigkeiten, aber es waren eben die Art von Kleinigkeiten, an denen ich mir immer gedacht habe: Ja, die haben sich Mühe gegeben. Nun fehlen sie.

Positiv: Klettern und mit abstrichen (da es inzwischen wirklich verbraucht ist) Wakeboarden sind echt lustige Spiele. Die Steuerung ist bei allen Spielen intuitiv, was meiner Meinung nach ein Qualitätsmerkmal bei dieser Art der Spiele ist. Im Endeffekt wird es wohl wieder Spaß machen, dieses Spiel mit Freunden zu spielen, aber ich war doch enttäuscht und hatte mich wirklich auf das Spiel gefreut.

Bitte Microsoft, bringt noch 1, 2 Sportarten und baut mehr Eigensteuerung in den bereits vorhandenen ein. Es kann nicht so schwer sein, dass ich bei Tennis bestimmen kann, wohin der Ball geht oder beim Schießen, wann ich die Waffe abfeuere. Zudem: Die Partyminispiele haben dem Vorgänger die Würze gegeben: Der Modus sollte wieder her.


Bardbarian - Golden Lute Edition
Bardbarian - Golden Lute Edition
Preis: EUR 1,44

5.0 von 5 Sternen Sehr lustig, 13. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bardbarian - Golden Lute Edition (App)
Nach einer halben Stunde Spielzeit muss ich sagen: das spiel ist sehr lustig aufgebaut, sehr einfach in der Handhabung und bereitet kurze Weile :-)


Bittersalz Pulver 100 g
Bittersalz Pulver 100 g
Wird angeboten von fair-offer
Preis: EUR 2,69

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr ordentlich., 30. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bittersalz Pulver 100 g (Badartikel)
Ich habe, nach der Packungsbeilage, die 2 empfohlenen Esslöffel in Wasser aufgelöst. Als ich es trinken wollte, war mein Magen leicht versucht sie zu entleeren. Dies ist zwar der falsche Weg, seinen Magen-Darm-Trakt zu entleeren, jedoch war das Gesöff so widerwärtig, dass ich es fast nicht hinunter bekommen habe. Zum Glück hatte ich bereits eine Rezession gelesen, die empfohl, es mit Apfelsaft zu mischen - das hat den Geschmack erträglich gemacht.

Nach in etwa 15 min habe ich das Gefühl gehabt zu explodieren. Mein Bauch hat sich aufgewölbt wie ein Hefeklos. Von den in der Packungsbeilage erwähnten Schmerzen habe ich jedoch nichts mitbekommen. Der Bauch zog sich dann auch wieder zurück, alles wieder nach 15 min normal.

Zu der Wirkdauer: Naja, manche schreiben hier von 3h... Bei mir hat es 7 gedauert und den ganzen nächsten Tag noch dazu :) Es wäre evtl zu empfehlen, so etwas nicht zu machen, wenn man sich gewzungenermaßen unter Leute begeben muss (Arbeit), da man doch ab und zu sehr schnell verschwinden muss. Und das Gefühl stellt sich enorm schnell ein, die Zeit, die man zum reagieren hat ist kurz.

Alles in allem hat das Mittel seine Aufgabe sehr gut erfüllt, die Zeit, bis es angefangen hat zu wirken, war bei mir jedoch höher als von anderen und Packungsbeilage beschrieben. Ansonsten kann ich es vorbehaltlos empfehlen.


Forza Motorsport 5 - Day One - Edition - [Xbox One]
Forza Motorsport 5 - Day One - Edition - [Xbox One]
Preis: EUR 52,43

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alles mit Geld, 14. Dezember 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Vorweg möchte ich 2 Dinge anmerken:

1.: Ich habe mir dieses Spiel gekauft, da vorweg die meisten den neuen Xbox-One Funktionen mit diesem Spiel zu nutzen sind. Vor allem die neuen Controllerfunktionen wie der Wiederstand der Schultertasten, so wie die Rumblefunktion haben mich hier interessiert. Meine Meinung nach diesem Test hierzu: An und für sich ein lustiges Gimmick, aber nicht mehr. Wirklich mehr Spielspaß bringt es nicht, ein besseres haptisches Gefühl für den Controller zum Teil. Ob diese Funktion von Microsoft sein musste oder nicht muss jeder selbst entscheiden, aber mehr als ein netter Zusatz wird sie nicht sein.

2.: Mein letztes Forza war der 3. Teil, ich vergleiche also hier nicht 4 mit 5, sondern 3 mit 5.

Grafik: Es wurde viel über die Grafik der neuen Xbox im Vorfeld diskutiert, der Krieg der Konsolen war voll im Gange. Forza war hier einer der Soldaten. Die Grafik an und für sich ist meiner Meinung nach (ich weiß, mit PC's der höheren Klasse nicht zu vergleichen, aber wir reden hier von einer Konsole, für die ich nur einmal in 4 Jahren zahlen will) schon recht schick. Was mich beeindruckt sind die Lichteffekte, es erinnert zum Teil wirklich an reale Autofahrte, wenn einem die Sonne ins Gesicht scheint. Aber hier ein Punkt, der dem einen Abbruch tut: Die Landschaft steht. Warum kann ich hier keinen Motion-Blur einbauen? Kostet doch sicher nicht zu viel. Aber es tut so ungemein viel für das Fahrgefühl. Jeder meiner Freunde, der das Spiel getestet hat, meinte (und ich sehe das auch so), dass so kein richtiges Fahrgefühl aufkommt und die Landschaft nicht richtig zur Geltung kommt. Die Autos sehen dafür relativ schön aus. Was ich jedoch hier zu bemängeln habe:

Das Schadensmodell: Wie zur Hölle kann es sein, dass ich mit meinem Fahrzeug, das nicht mehr richtig fährt, nicht mehr schaltet und eigentlich nur noch Schrott ist, mit visuell ein paar Kratzern auf der einen Seite im Ziel ankommt? Jeder Mensch, der schon einmal einen Autounfall gesehen hat weiß, dass dies sicherlich nicht der Fall sein wird. Wie kann ich ein Auto von einer Seite schleifen, es Kracht und mein Spiegel ist noch immer unbeschädigt an Ort und Stelle? Aber trotzd es fehlenden optischen Effektes: Ein halbwegs ordentlicher Crash und das Auto fährt nicht mehr. Was soll denn das? Detailreichtum und Realität: in diesem Falle 0. Wenn nicht noch weniger.Und dies ganze noch kombiniert mit dem:

Drivatar: Lustige Sache, hört sich echt toll an. Doch, wie ich gefühlsmäßig sagen muss, mehr Schein als Sein. Die Gegner wirken, im besten Falle, Gescriptet. Sie fahren ihre Strecke durch, so wie zu Beginn vorgegeben. Man kann sie rammen, ja, man kann sie auch aus der Bahn lenken. Aber dies eher schlecht als recht, während sie dies ständig mit einem machen. Vor einem bremsende Autos sind die Normalität, man raßt mit Vollgas hinten in einen Gegner, wie schon oben bemerkt: Auto schrott. Zurückspulen, eine andere Möglichkeit hat man hier nicht wirklich. Und das alles ist unter anderem auch wegen der:

Gegner: Warum muss ich in einem Autorennspiel 15 Gegner haben... Und das allerlustigste: In FM konnte man sich bis jetzt in einem Wettbewerb durch gute Fahrleistungen an die Pole-Position vorarbeiten, dann waren solche Anzahlen egal. Aber denkste. Es mag ein Schema geben. Doch ich hab es bis jetzt noch nicht rausgefunden. Ich starte jedes mal vom 14. Platz, egal wie gut ich im vorherigen Rennen war. Hier der nächste Punkt:

Wettbewerbe: In 3 hatte man schön zusammenhängende Wettbewerbe. Ich habe mir ein Auto ausgesucht, habe dieses gekauft, hatte im Wettbewerb jedoch einige Beschränkungen. Entweder es war die Fahrzeugmarke, das Herkunftsland oder die Leistungsfähigkeit. In diesem Falle: Warum kann ich nie schneller wie die anderen sein und warum habe ich in meiner Fahrzeugwahl so strenge limitierungen? Ich fühle mich hier meiner Freiheit beraubt!!!! Ich will auch mit mehr wie 5 Fahrzeugen, die empfohlen werden, das Rennen gewinnen können. Gut, ich kann jetzt wieder meckern, es gibt weniger Fahrzeuge wie in den Vorgängern, doch das haben meine Vornutzer schon zu genüge bemängelt. Ja, es gibt auch weniger Strecken, auch das wurde zu genüge bemängelt. Aber warum zur Hölle werden mir dann in den Wettbewerben noch solche Schranken auferlegt? Und wenn ich einen neuen Wettbewerb beginne: Warum muss ich mir jedes mal das Gesabbele von dem Deppen anhören, es interessiert mich einfach nicht, was er sich aus seinem Allerwertesten zieht. Es zerstört meinen Spielspaß. Doch was den Spielspaß am meisten zerstört:

Das liebe Geld: Man merkt es immer mehr auf dem Handymarkt, auf dem PC-Markt macht es sich auch bemerkbar. Und ich bin bereit, wie es jetzt schon der Fall ist, für ein Konsolenspiel 10-20 Euro mehr wie für die PC-Fassung zu zahlen (was an und für sich eine Frechheit ist, doch dies ist ein anderes Thema). Doch dann will ich doch bitte von In-Game-Abzocke geschützt sein... Ich zahle hier über 60 Euro (zum offensichtlichen Vergleich: Davon kann man eine halbe Woche bis Woche gut leben, rein nahrungsmäßig) für ein Spiel und dann will der Programmierer noch von mir Geld in dem Spiel? Das ist in etwa, wie wenn ich zum Tischler gehe, einen Bürotisch ordere, dieser meint, ok, ich stelle ihn dir her. Dann steht er in meinem Büro, ich merke er hat noch kein Schubladen und der Schreiner sagt: Tja, die bekommste im Preis nicht mit, kostet nochmal so viel... Ich glaube, so ziemlich jeder wäre gewillt, dem Schreiner eine zu langen. Und hier ist es inzwischen Gang und Gäbe.

Vorteile: Wer sich die Mühe gemacht hat, diesen ellenlangen Post durchzulesen, wird sich fragen, warum für so etwas 3 Sterne. Ich will hier sagen, ich habe nicht alles negative genannt, doch die Hauptmerkmale sind dabei. Für die 3 Sterne lege ich all meine Hoffnung in Patches, die bitte noch ein paar Fahrzeuge, ein paar Strecken und ein bisschen Wettbewerbsfreiheit gewährleisten. Zudem muss ich anmerken: Ich habe seit jeher gerne die Teile für die Autos zusammengekauft, doch das ewige einstellen der Autos hat mich genervt. Das ist in diesem Teil weggefallen. Echte Freaks mögen dies als Nachteil sehen, ich eher als Vorteil. Und trotz all den Ärgernissen: Es macht doch auch Spaß, ab und zu durch die Wüste oder einen Circuit zu donner.

Aber bitte, liebe Programmierer: Wenn schon keine Autos, dann doch noch 2 Strecken mehr, die alten langweilen mich und lasst uns ein bisschen mehr Freiheit in der Gefährtwahl. Und das wenigste: Lasst mich die Intros abbrechen, ich will sie nicht. Macht noch ein paar Patches.


LEGO Marvel Super Heroes - [Xbox One]
LEGO Marvel Super Heroes - [Xbox One]
Preis: EUR 38,13

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es geht wieder aufwärts bei Lego, 1. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Nachdem ich von dem letzten Lego-Batman enttäuscht war, geht es bei diesem Produkt wieder aufwärts. Es wird wieder mehr Wert auf die Levels gelegt und nicht auf endloses In-Der-Gegend-Rumlaufen.

Schade finde ich nur, dass in der Deutschen Syncro die Charactere nicht (wie, soweit ich weiß in der Englischen) von den Originalsprechern der Filme gesprochen werden. Insgesamt klingt die Syncro und alle Stimmen etwas ausgelutscht und wie mit einem schlechteren Mikro aufgenommen, die Sprecher klingel relativ gleich und relativ lustlos.

Auch habe ich das Gefühl (ich kann es nur aus Videos beurteilen, die PC-Version habe ich nicht), dass die One-Version eher an die 360-er erinnert, als an den PC. Herumfliegende Steine, wie im PC sind kaum vorhanden und auch sonst erinner es graphisch eher an die 360er-Version wie an die PC-Version.

Nichts desto trotz sind dies nur ein kleiner Kritikpunkt, die eingebauten Gags sind wieder spitze und reihen sich. Es ist alles recht liebevoll animiert, die Charaktere haben sind allzeit gut drauf und haben immer einen dummen Spruch auf den Lippen.

Und wie immer hat das Spiel einen unglaublichen Vorteil: Egal, wie unbegabt oder untrainiert, jeder kann dieses Spiel spielen, es ist kaum Vorwissen gefragt, bereits bessere Spieler könnnen sich an Herausforderungen versuchen und so auch für jedermann geeignet.


SODIAL(Wz.) 3D-Brille Vielfaeltigkeit Packung 2 Paare Gruen / Magenta und 2 Paare von Rot /Blaugruen Glaeser fuer zu Hause 3D-Beobachtung
SODIAL(Wz.) 3D-Brille Vielfaeltigkeit Packung 2 Paare Gruen / Magenta und 2 Paare von Rot /Blaugruen Glaeser fuer zu Hause 3D-Beobachtung

1.0 von 5 Sternen Schwache Trageleistung, keinen Effekt, 1. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gekauft habe ich mir diese Produkte, wie man sich denken kann, für alte 3-D-Filme. Neben dem Tragekomfort, der sehr zu wünschen übrig lässt, sahen alle meine 3-D-Filme leider nicht 3-D aus. Man sah weiterhin die Farben des 3-D-Bildes, der Effekt blieb aus, Produkt hat seinen Sinn verfehlt.


Seite: 1 | 2