Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Ced Gauche > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ced Gauche
Top-Rezensenten Rang: 1.739.205
Hilfreiche Bewertungen: 71

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ced Gauche "Wickerman666"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
PilotsEYE.tv | SHANGHAI |:| Blu-ray Disc® |:| Cockpitflug SWISS | A340 | Engine Overheat | Bonus: CrewVisit Expo 2010
PilotsEYE.tv | SHANGHAI |:| Blu-ray Disc® |:| Cockpitflug SWISS | A340 | Engine Overheat | Bonus: CrewVisit Expo 2010
DVD ~ CPT Thomas Frick
Preis: EUR 24,11

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Steigerung nach der LAX Episode, 24. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich von der Condor DVD begeistert war, war die Enttäuschung nach der LAX Episode doch groß. LAX hatte mir damals zu wenig technische Informationen um beschäftigte sich viel mehr um den Abschiedsflug von Norbert Wölfe. Ich finde bei Pilotseye sollte die Technik, die Landschaft und das Fliegen im Mittelpunkt stehen und keine Personen.

Die Shanghai Blu Ray geht genau in die Richtung, die mit der Condor DVD eingeschlagen wurde. Viel mehr technische Randnotizen (Engine Out), dazu der nette Besuch auf der Expo und sehr schöne Landschaftsaufnahmen, vor allem vom Rückflug. Auch die netten Anekdoten mit den chinesischen Radar-Kontrollern fand ich klasse.

Es gibt von mir 4,5 Sterne, die einzigen Gründe warum ich etwas abziehe ist der teilweise unverständliche schweizerische Dialekt der Crew. Die gelben Untertitel werden leider nicht immer eingeblendet und sind dann teilweise recht unleserlich, wenn im Hintergrund Checklisten eingeblendet werden. Auch könnte man die Blu Ray ruhig noch mehr ausnutzen, denn für den Preis von 30 Euro könnte man auch ruhig noch mehr Extras dazu geben oder das man sich z.B. bei den Anflügen selbst die Kameraperspektiven wählen könnte.


PilotsEYE.tv | LOS ANGELES |:| Blu-ray Disc® |:| Cockpitflug Lufthansa | Boeing 747 | Der letzte Flug des Leitwolfes | Bonus: Los Angeles Tour [Blu-ray]
PilotsEYE.tv | LOS ANGELES |:| Blu-ray Disc® |:| Cockpitflug Lufthansa | Boeing 747 | Der letzte Flug des Leitwolfes | Bonus: Los Angeles Tour [Blu-ray]
DVD ~ CPT Norbert Wölfle
Preis: EUR 24,11

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vorredner hat recht, 4. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann meinem Vorredner in vielen Punkten nur recht gebe. Leider fehlen auch mir die technischen Details. Warum werden z.B. die NAT-Tracks nicht beschrieben, wo sie doch kurz in der ACARS Meldung auftauen. Wäre doch einmal interessant gewesen wenn z.B. ein Position Report auf der Blu Ray enthalten gewesen wäre oder die genau Vorgehensweise für die Oceanic Clearance.
Die Bildqualität ist gut und hat sich meiner Meinung nach von Folge zu Folge verbessert.
Finde die Folge zum Teil auch etwas kurzweilig, wenn man die L.A. Tour und die 20 Minuten am Ende mit der Verabschiedung abzieht, kommt man nur noch auf knapp 70 Minuten "Flugzeit".


The Pacific [6 DVDs]
The Pacific [6 DVDs]
DVD ~ Joseph Mazzello
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 33,00

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man sollte der Serie eine Chance geben, ab Folge 4 lohnt es sich!, 31. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: The Pacific [6 DVDs] (DVD)
Auch ich habe Band of Brothers bisher mehrmals geschaut und war natürlich begeistert, dass es eine Art Nachfolger geben würde. Habe mir die Folgen extra damals nicht in Kabel 1 angesehen, da ich sie lieber ohne Werbung und hintereinander in guter Qualität genießen wollte.

Ich habe die Box am Wochenende durchgeschaut und ich schildere meine Eindrücke:
Das Intro und der Soundtrack haben mich sofort an Band of Brothers erinnert, aber danach war ich etwas enttäuscht. Mir fehlte eine richtige Einführung der Charaktere, wie bei Band of Brothers in der 1.Folge Kurahee, in der sich alle Protagonisten treffen und man so genug Zeit hat, diese kennen zu lernen. So vergingen die ersten 3 Folgen bei mir ohne besondere Highlights und ich war kurz davor, die Serie erst einmal enttäuscht wegzustellen.
Erst ab der 4.Folge begann The Pacific bei mir zu wachsen, was vor allem daran liegt, das ab der 4.Episode detailliert auf die Charakter eingegangen wird und sich ab diesen Zeitpunkt jede Folge um einen Protagonisten dreht und nicht wie vorher vieles unübersichtlich und wenig strukturiert erscheint.
Besonders ab Folge 8 wird es sehr emotional und traurig. Folge 9 ist gespickt mit den erschütterndsten Antikriegs-Szenen die ich im Fernsehen gesehen habe. Es ist nur schockierend zu sehen, was dort damals passierte. Diese Folge ist das Highlight der Miniserie. Es zeigt die bestialische Seite des Krieges unverblümt und so wie ich es nicht erwartet hätte bei FSK 16.
Die Serie hat mit Folge 10 ein gutes Ende, dass einen ruhigen Abschluss findet und hier wieder parallelen zu Band of Brothers entwickelt und sogar noch eine Schritt weitergeht (Ankunft der Marines bei ihren Familien bzw. Freunden). Das hätte ich mir sogar bei Band of Brothers gewünscht.

Technisch gibt es nichts auszusetzen. Die vielen Computereffekte sind bis auf einige Ausnahmen nicht wahrnehmbar (ausnahmen einige Flugzeuge und Schiffe)...., hatte bei dem Budget schon eine reine Studioserie mit Computer-Kulissen wie bei Star Wars III befürchtet. Zwar ähneln sich fast alle Drehorte ziemlich deutlich, aber am historischen Schauplatz orientierend ließ sich das natürlich nicht ändern.

Ich gebe abschließend 4 Sterne. Dafür war mir der trockene Einstieg in die Serie einfach zu holperig und durchwachsen. Ich bin aber froh das ich "durchgehalten" habe und mir die Serie komplett angeschaut habe, es hat sich definitiv gelohnt.


F1 2010 - Formula 1 - [Xbox 360]
F1 2010 - Formula 1 - [Xbox 360]
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 14,95

4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ernüchternd, 26. September 2010
Rezension bezieht sich auf: F1 2010 - Formula 1 - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich finde es bisher ziemlich ernüchternd...

Die Steuerung per Pad ist total für den ..... kommt mir so vor wie die Steuerung am Keyboard...ganz ohne Feingefühl und nur ruckartige Bewegungen beim Lenken. Habe alle Hilfen bis auf Schalten auf aus und in Bahrain war ich in der 2 Std. Trainigssession ca. 50 mal neben der Strecke und hatte ebenso viele Dreher. Beste Zeit war 2:08 mit dem Lotus und abgeschlagen letzter. Warum Analogsteuerung verwenden wenn man dennoch nur voll und gar nicht einschlagen kann?
Man hat absolut kein Gefühl für das Auto, kann es nicht abfangen wenn es ausbricht. Man hat das Gefühl das man von hinten unsichtbar seitlich angeschoben wird bevor man sich dreht. Leider kann man keine Steuerungsempfindlichkeit für das Pad einstellen. Auch kein Feeling beim Bremsen. Gas scheint es auch nur 10% und dann
100% Power zu geben.

Und obwohl ich den Begrenzer anhabe knallt der dennoch mit 120 KMh in die Boxeneinfahrt und ich bekomme Strafen. Und ich habe das Gefühl als kann ich in den Boxen nur halb selbst fahren, den Rest erledigt die CPU.

Was ist ein Safety Car Codemasters? Warum gibt es keine Flaggen am Fahrbahnrand und stattdessen nur kurz eingeblendet. Ich fahre 5 KMH zu schnell in der Boxengasse und bekomme als Strafe 5 Plätze nach hinten versetzt...in real gibts da höchstens eine Geldstrafe. Oder ich drehe mich im Training, komme dabei ins Gras und bekomme eine Strafe von den Stewards wegen Abkürzung und werde im Qualifing 5 Plätze nach hinten versetzt. Absolut ärgerlich! Oft passiert so etwas öfters und man startet immer als letzter.

Grafisch hatte ich mich am meisten gefreut...doch überall gibt es hässliches Flimmern und fehlendes Anti Aliasing (Bäumen, Boxengasse, Frontflügel...). Dazu ist es in der Box manchmal so dunkel, dass man das Gefühl hat das Licht ist aus. Auch eine leichte Enttäuschung. Teilweise ruckelt das Spiel arg. Vor allem in der Box wenn man in die Garage fährt wirkt es wie ein Autoscooter. Schadensmodell ist eher Arcade mäßig...

Nun zu einem "Rennbericht" in Bahrain:

Ich hatte den Bug, dass während des Rennens in Bahrain die Zeiten nicht mit dem Renngeschehen übereinstimmten. Ich war mit Mercedes GP unterwegs und auf Platz 2. Hinter mir Vettel. Vettel war die ganze Zeit hinter mir und der Abstand zu ihm vergrößerte sich. Und auf einmal fuhr er die schnellste Rennrunde, hatte aber rund 0,5 Sekunden Abstand dazugewonnen. Das kann doch nicht sein, weil ich 0.3 langsamer war als seine schnellste Rennrunde. Das wirkt gescriptet.
Das Rennen gewann dann Sutil, weil er anscheinend als einziger nicht in die Box gekommen ist und noch in der letzten Runde weiche Reifen montiert hatte. Und er ist mit weichen auf P9 gestartet und seine Zeiten waren auf "abgefahrenen" weichen Reifen dennoch die schnellsten. Warum wurde er nicht disqualifiziert?
Als ich meinen Pflichtboxenstop machte (extra eine Runde später als gefunkt wegen Lolipop-Bug), war vor mir ein Fahrzeug, dass def. schneller als 100 Km/h fuhr...denn der Abstand vergrößerte sich massiv in der Boxengasse! Gab aber keinen Penalty, das Fahrzeug bliebt bis zum Ende des Rennens vor mir.

Fazit:
Bin bisher wirklich enttäuscht...habe Forza 2 und GT3 u. 4 über Jahre gezockt, ebenso alte Perlen wie Grandprix 1,2 und 3 und F1 Racing Sim von Ubi...Dagegen kommt das bugverseuchte F1 2010 absolut nicht an.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 28, 2010 1:03 PM MEST


Acer Aspire One 721 29,5 cm (11,6 Zoll) Netbook (AMD Athlon II Neo K125, 1,7GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, ATI HD 4225, Win7 HP) schwarz
Acer Aspire One 721 29,5 cm (11,6 Zoll) Netbook (AMD Athlon II Neo K125, 1,7GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, ATI HD 4225, Win7 HP) schwarz

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Technisch für ein Netbook beeindruckend, 3. September 2010
Seit etwa 1,5 Jahren bin ich Netbook Benutzer und hatte bisher ein Acer Aspire D 150, quasi ein Netbook der damaligen 2.Generation. Primär habe ich damals ein Netbook gesucht, das mich in der Uni unterstützt und auf dem ich etwas surfen kann und mal hier und da einen Film schauen wenn ich unterwegs bin. Zuhause habe ich ja meinen Desktop PC.
Diese Aufgaben hat mein altes Netbook erfüllt, doch kam es in vielen Bereichen schnell zu Engpässen und Grenzen. Der Akku hielt nur maximal 2:30 Stunden, das Display war einer Größe von 10 Zoll und einer Auflösung von 1024x600 zu klein, die Tasten viel zu winzig und es ließ sich daher nicht besonders komfortabel ein Text schreiben und außerdem war die Leistung sehr schwach, weder HD Filme, Youtube 720p noch irgendwelchen Spiele der letzten 5 Jahren mit 3D Grafik waren über 10 Frames spielbar.

Ich verfolgte einige Monate was sich auf dem Netbook Markt tat, denn mein Profil sah so aus: Schnell genug für HD Filme, halbwegs aktuelle Spiele sollen auf mittleren Details laufen (Trackmania Nations), Bildschirmauflösung soll in etwa 1300x800 sein und das Gerät soll gut verarbeitet sein, Netbook soll leise sein, Akku soll mind. 3 Stunden halten.
Zuerst faste ich das Asus mit ION Grafikkarte ins Blickfeld, doch da störte mich die extreme Lautstärke und der hohe Preis (470 Euro)...Zum Glück habe ich gewartet und nun das für mich (fast) perfekte Netbook gefunden, und zwar das Aspire One 710.

Hier im Überblick die Pros und Cons:

Pro:
+ schöne Auflösung und damit deutlich mehr Übersicht
+ Verarbeitung des Netbook ist klasse
+ Es lassen sich ruckelfrei HD Filme abspielen (richtige Codecs vorausgesetzt)
+ Alle meine Spiele laufen zufriedenstellend (Trackmania Nations, Life for Speed)
+ Tastatur läßt sich gut bedienen, ebenso das Touchpad..deutlich besser als beim alten Acer
+ Windwos 7 Premium
+ Laufzeit hat sich bei mir bei normalen Gebrauch (etwas surfen, spielen) auf 3:20 eingependelt. Ohne Wlan kommt man auch mal über 4 Stunden. Das reicht mit
bei der Leistung
+ sehr leise
+ HDMI Ausgang, der auch Ton an den Fernseher ausgibt. Ideal als tragbare Medienstation
+ Preis/Leistung gut (habe 379 bezahlt)

Contra:
- Windows 7 Install ist mit viel Werbemüll zugepackt
- Netbook hat leider kein Bluetooth
- Display spiegelt leider ziemlich stark, ebenso der Displayrand
- Links oben im Bereich der Taste Q wird das Netboook teilweise recht heiß
- Boxen sehr minderwertig. Da klangen die Boxen meines alten D150 deutlich besser. Ebenso ist die Qualität über den Kopföreranschluss extrem
dumpf und mies. Lohnt sich absolut nicht für Audio. Außerdem sind die Boxen sehr leise..selbst voll aufgedreht ist bei einem Gespräch im Raum fast nichts mehr
zu hören.
- Aufladen dauert bei mit 3:30....das ist fast so lange wie der Betrieb..Netzteil ist auch ziemlich groß
- Ich finde die Anbringung der meisten Kabel, vor allem des Ladekabels, an der Linken Seite des Netbook etwas deplaziert...so stören oft Kabel im
Netzbetrieb...rechts bei meinem alten Acer fand ich es deutlich besser

Dennoch bin ich absolut zufrieden und vergebe 4,5 Punkte...alle "Mainfacts" wurden mehr als zufriedenstellen erfüllt :)
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2011 11:29 PM MEST


Ein Fall für Zwei - Collector's Box 4 (Collector's Edition, 6 Discs)
Ein Fall für Zwei - Collector's Box 4 (Collector's Edition, 6 Discs)
DVD ~ Claus Theo Gärtner
Preis: EUR 20,89

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leider die schwächsten Renz Folgen, 27. Juni 2010
Ich bin seit dem ich ein kleines Kind bin ein Fan dieser Serie und halte vor allem die erste Staffel mit Renz für eine der besten deutschen Krimiserien. Die aktuellen Folgen die momentan im ZDF erscheinen interessieren mich nicht, da dieses für mich ein anderes "ein fall für zwei" stehen und die Serie eindeutig an Klasse verloren hat.

Aber nun zu dieser Box mit den Folgen 43-60, die leider die letzten Folgen von Renz sind, der in der kompletten 1.Staffel brillant von Günter Strack gespielt wird. Damals hat er ja gesagt, er war die Rolle des Anwaltes Dr. Renz leid und wollte für einen Neuen Platz machen. Vielleicht lag es aber auch daran, dass die Qualität der Folgen nicht mehr an die ersten 40 Episoden reichte. Waren die ersten 40. Folgen oft ungewöhnlich, abwechslungsreich, intelligent und hatten vor allem klasse Drehbücher, ist bei diesen letzten Renz Folgen doch ein gewisser minimaler Abfall zu beobachten. Man hat das Gefühl, es wurde (wie bei den aktuellen Folgen auf dem ZDF) in fast jeder Folge ein Mord eingefügt, weil sonst nichts mehr einfiel. In den ersten 40. Folgen gab es vielleicht an die 3-5, hier ist leider eine sehr hohe Inflation ist diese Richtung erkennbar und die Folgen gleichen sich in vielen Punkten immer wieder und wirken manchmal sogar was zu action-orientiert. Auch erscheint Renz längst nicht mehr so souverän und überzeugend wie früher und damit leider auch Matula, wirkt er manchmal doch etwas "amtsmüde" und weniger wie der Draufgänger Matula, was sicher auch an den einfallsloseren Drehbüchern liegt.
Es war also richtig ab Folge 61. mit Dr. Franck weiter zu machen, weil danach die Qualität der Folgen wieder für einige Jahre zunahm, aber leider nie die Klasse von Folgen wie "Das Haus in Frankreich", "Der Erbe", "Brandstiftung", "alte Pistolen..." usw. erreichte.

In einer Sammlung darf diese Box natürlich nicht fehlen, vor allem da hier auch im Schnitt gute aber leider keine sehr guten Folgen enthalten sind. Wer die besten Folgen von "ein fall für zwei" sehen möchte, sollte sich die Boxen 1-3 holen. Man wird es nicht bereuen.


Scorpions - Live at Wacken Open Air 2006
Scorpions - Live at Wacken Open Air 2006
DVD ~ Scorpions
Preis: EUR 9,37

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider fehlt auf der DVD ein Teil des Auftrittes, 1. Juni 2010
Zu Bild und Ton wurde schon alles gesagt, leider wissen die wenigstens das die DVD nicht das komplette Konzert enthält. Es fehlen die Songs: Dark Lady, Dynamite, He's A Woman She's A Man und In Search Of The Peace Of Mind, die dort gespielt wurden und die es auch auf div. Bootlegs zu hören gibt. An einer schlechten Performance der Band oder technischen Problemen kann es nicht liegen, denn auf den Bootlegs klingen die Songs klasse.

Eigentlich schade, denn diese Songs hätten die klasse DVD noch mehr aufgewertet. Warum stattdessen das etwas langweilige "Bolero" mit Schenkers Yoga Show auf der DVD ist verstehe ich nicht.

Dennoch kann man die DVD wirklich nur jedem Rock- und Metalfan empfehlen, da diese 30 Jahre Musikgeschichte zeigt und vor allem auch von den Gast-Musikern lebt.

Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Neuveröffentlichung auf Blu-Ray mit den 4 fehlenden Tracks.


Fight Night Round 4
Fight Night Round 4

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An sich nur leichte Verbesserungen zum Vorgänger, 5. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Fight Night Round 4 (Videospiel)
Ich besitze das Spiel nun 4 Tage und habe es am Wochenende fast durchgespielt. Ich habe alle Features ausprobiert und hier ist erstmal meine Kompakte Pro und Contra Wertung:

Pro:
+ Sehr hübsche Grafik und Animationen
+ Kollisionsabfrage eindeutig verbessert
+ Karriere Modus etwas "realer" und umfangreicher
+ Nette Optionen wie Boxer herunterladen (Klischko, Rocky...) oder selbst erstellen in dem man Bilder hochlädt. Man kann auch MP3s der Festplatte als Einlaufhymne nutzen
+ Spiel ist bis auf Kommentar auf deutsch (war bei FN3 leider nicht so)
+ Onlinemodus gut gelößt

Contra:
- "Buttonbasher" also hirnloses Schlagfestival führt immer noch zum Erfolg
- Immer noch kein richtiger Ringrichter
- KO Menü ist ziemlich schwer, habe es noch nie geschafft nach dem 2.Niederschlag aufzustehen
- Fand das alte Minigame in der Ringpause besser
- Kämpfe verlaufen manchmal etwas unrealistisch. Beispiel: Ein Gegner lag in einer Runde 3 mal auf dem Boden und wehrte sich nicht mehr, Kampf wurde aber nicht abgebrochen.
- Karriemodus auf den 1.Blick ziemlich unübersichtlich
- Musik nervt
- Kaum noch Blut, Cuts und sonstige Schlagwirkungen
- Showspektakel ziemlich mau, Einlauf dauert maximal 20 Sekunden. Schade wenn man seine eigene Hymne eingefügt hat und sie so kaum genießen kann.
Warum keine PK? Warum keine Schalte in die Umkleidekabine?
- Kommentatoren nerven
- Steuerung ziemlich ungenau, nervt vor allem beim Training!

Fazit:
Obwohl mehr negative Punkte macht das Spiel Spaß. Es ist jedenfalls eine leichte Verbesserung zu FN3 erkennbar. Dennoch ist es immer noch keine realistische Boxsimulation. Das liegt vor allem daran, dass stumpfes draufhauen fast immer zum Erfolg führt anstatt taktisch aus der Deckung zu operieren.
Aber ich denke es gibt in Kürze noch einige Patches, die die Balance verbessern. Meine Wertung sind 3,5 Punkte mit Tendenz nach oben!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 11, 2009 1:43 PM MEST


Helloween - Keeper of the Seven Keys: The Legacy World Tour [2 DVDs]
Helloween - Keeper of the Seven Keys: The Legacy World Tour [2 DVDs]
DVD ~ Helloween
Preis: EUR 15,68

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Technisch schwach, 4. Februar 2009
Zum Inhalt wurde hier schon viel gesagt, darauf gehe ich nicht ein. Der ist in Ordnung.

Bildqualität:
Leider nicht besonders berauschend. Starkes Rauschen, unterbelichtet.

Bildformat:
4:3 LB ist schon seit einigen Jahren Out! Unverständlich!

Ton:
Ist ok, bis auf die vielen Triggersounds und noch schlimmer, wie hier schon angesprochen wurde, die vielen Oberdubs!

Schade das die technische Mängel diese an sich gute DVD nur zu einem Durchschnittswerk machen!


FIFA 09
FIFA 09
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 7,25

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen PES Vetaran spielt Fifa 09, 8. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: FIFA 09 (Videospiel)
Ich bin seit der PS1 ein PES bzw. ISS Fan, Fifa war mir immer zu Arcadelastig und die Ballphysik ein schlechter Witz.

Nach all den Jahren habe ich mal wegen der guten Tests und der Lizenzen gewagt Fifa 09 zu kaufen, da mich die Demo von Pes2009 doch etwas enttäuscht hatte.

Erstmal zum positiven, EA hat es wirklich geschafft das das Spiel etwas realistischer wirkt. Das Spieltempo ist deutlich langsamer und die Ballphysik ist gut.
Die Präsentation finde ich auch sehr gelungen, Grafik ist bis auf die Gesichter sehr gut. Vor allem vor dem Anpfiff gefällt mir die Atmosphäre mit Vorlesen der Aufstellung durch den Stadionsprecher usw.
Das Spiel hat kurze Ladezeiten und dieses witzige Trainigsspiel während der Ladezeit macht Spaß.

Zum negativen, irgendwie finde ich nicht richtig in das Spiel rein. Die Spieler wirken im verglich zu PES träge, man bekommt einfach nicht das richtige Feeling auch wirklich 100% alles steuer zu können.
Dann stören mich doch die teils ziemlich schlechten Gesichter, gerade bei Teams wie Köln, Gladbach oder Wolfsburg. Ähnlichkeiten sucht man vergebens, einige Spieler haben sogar ne Glatze oder eine helle Hautfarbe, dabei haben sie ein Wirklichkeit ne volle Haarbracht oder einen dunkleren Hauttyp. Wenn man schon die Lizenz hat, dann sollte man diese auch voll ausnutzen.
Habe auch im Spiel keine Möglichkeit gefunden, den Spielern neue Frisuren oder Gesichter zu geben (Im Gegenteil zu PES)..konnte auch den Teams (z.B. Köln) kein anderes Stadion zuordnen. Vielleicht habe ich auch einfach nicht genau geguckt.
Das Kommentatoren Team macht zwar ihre Arbeit gut, doch sobald sich selten der 2.Kommentator einschaltet wirken seine Statements irgendwie unpassend und reinkopiert.
Im Vergleich zu PES stören mich auch die Spielerinfos...es gibt keine det. Stärken, keine Tagesform und ein unübersichtliches Aufstellungsmenü. Die Aufstellungsänderungen werden bei mir im Management Modus auch nicht gespeichert, muß sie vor jedem Spiel wieder neu einrichten.

Insgesamt hat EA doch einen Schritt nach vorne getan, aber das 100% "man hat alles unter Kontrolle" Feeling von PES vermisste ich immer noch. Und wenn man schon die Lizenzen hat, sollte man sie auch etwas akkurater umsetzen. Es bleibt leider aber nur guter Durchschnitt.


Seite: 1 | 2