Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Kosmopolitin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kosmopolitin
Top-Rezensenten Rang: 4.270.325
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kosmopolitin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Werkzeuge des Wandels: Die 30 wirksamsten Tools des Change Managements (Systemisches Management)
Werkzeuge des Wandels: Die 30 wirksamsten Tools des Change Managements (Systemisches Management)
von Heiko Roehl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lesen, genießen, Veränderung gestalten!, 5. Juni 2012
Die zukunftsorientierte Gestaltung von Veränderung wird zur überlebenswichtigen Kompetenz der Organisation.", so die Herausgeber in ihrem Vorwort. Und sie haben natürlich Recht, wie jeder weiß, der sich mit Organisationen und Change Management beschäftigt. Doch wie geht das, zukunftsorientierte Gestaltung von Veränderung? Eine Antwort auf diese Frage liefern Instrumente, gerne auch neudeutsch Tools genannt, oder eben: Werkzeuge des Wandels. Dabei präsentiert das Buch, herausgegeben vom Redaktionsteam der Zeitschrift für Organisationsentwicklung (ZOE), nicht nur 30 wichtige Tools für professionelles Change Management, sondern es ist selbst genau das: Ein Werkzeug des Wandels im Dschungel der Bücher zu Change und Tools. Denn im Werkzeugkasten eines Zukunftgestalters braucht es nicht nur Werkzeuge, sondern bei komplizierteren Werkzeugen auch eine Hilfestellung für deren Auswahl und Anwendung. Das Buch überzeugt dabei aus verschiedenen Gründen:
1. Die Auswahl: Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, haben die Herausgeber doch eine feine Mischung von Werkzeugen ausgewählt, die sich für verschiedene Herausforderungen in der Organisation anbieten, die in den verschiedenen Phasen im Change Prozess eingesetzt werden können und die sich in der Praxis bewährt haben.
2. Die übersichtliche Darstellung: Die 30 Werkzeuge des Wandels werden nach sieben Phasen der Veränderung (von "Den Wandel vorbereiten" bis zu Die Veränderung bewerten") in eben sieben übergeordneten Kapiteln dargestellt. Jedes Kapitel gibt seinerseits einen Überblick über die Phase der Veränderung und die darin verorteten Werkzeuge. Und jedes Werkzeug ist mit einem methodischem Fingerabdruck versehen, durch den es in punkto Aufwand, Gruppengröße, Freiheitsgrad und Gemeinschaftserlebnis eingeordnet wird. Doch damit nicht genug: Die Herausgeber schlagen zu der selbst verwendeten Ordnung alternative Ordnungen im Werkzeugkasten vor und regen den Leser erfolgreich zur eigenen Strukturierung seiner Werkzeuge an. Geordnet ist weiterhin auch die Darstellung der einzelnen Werkzeuge nach dem Schema Einführung; Vorgehen/Methode; Besonderheiten in der Anwendungspraxis; weiterführende Literatur", was das Lesen erleichtert.
3. Die Sprache: Gibt es eine schönere Umschreibung für die Soziale Netzwerkanalyse als Die unheimliche Macht der heimlichen Strukturen"? Den Autoren und Herausgebern gelingt, was vielen nicht gelingt: Eine verständliche, aber dennoch anspruchsvolle Sprache mit Wort-Virtuosität zu kombinieren und balancieren. Ein Genuss!
4. Die Haltung: Von der Einleitung über die Werkzeug-Kapitel bis zum Epilog ("Gegen die ,Vertoolisierung` der Beratungsarbeit") macht die Publikation deutlich, dass kein Werkzeug dieser Welt zukunftsorientierte Gestaltung von Organisationen automatisch möglich macht. Vielmehr geht es um eine angemessene Haltung derjenigen, die die Werkzeuge anwenden. Es geht darum, das Problem in der Organisation zu sehen, den Kontext zu beachten, daraufhin ein Werkzeug passend auszuwählen, sich neben Möglichkeiten auch zu Grenzen des Werkzeugs Gedanken zu machen, das Werkzeug im Prozess anzupassen und überhaupt den Veränderungsprozess im Blick zu behalten - statt nur auf das Werkzeug fokussiert alles andere um sich herum beim Zukunftgestalten zu vergessen.


Ethik in der angewandten Ethnologie: Eine Feldforschung zum Tourismus auf den Philippinen
Ethik in der angewandten Ethnologie: Eine Feldforschung zum Tourismus auf den Philippinen
von Sophie Elixhauser
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen doch Erkenntnisgewinn, 22. Januar 2007
In der Tat geht es in der Publikation nicht um Erkenntnisgewinn zu den Philippinen im Sinne der 'klassischen' zwölfmonatigen Feldforschung im Dorfe, sondern darum, Erfahrungen einer - vielleicht nicht zwölfmonatigen, aber dennoch - Feldforschung in Bezug auf die theoretische Diskussion zu Ethik in den Wissenschaften sowie den Diskurs über angewandte Ethnologie und der ethnologischen Arbeit mit und in (Öko-)Tourismusprojekten zu reflektieren. Dass die Rolle des Forschers hierbei eine nicht unwesentliche Rolle spielt und in die Reflektion eingebunden wird, ist Teil der ethnologischen Wissenschaft und fällt für mich nicht unter akademisch-theoretische Selbstbespiegelungen.


Seite: 1