Profil für Amlapura > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amlapura
Top-Rezensenten Rang: 788.970
Hilfreiche Bewertungen: 222

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amlapura "Amlapura" (Amlapura)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
A Reality Tour
A Reality Tour
Preis: EUR 8,97

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen David Bowie - Reality Tour Live 2CD, 24. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: A Reality Tour (Audio CD)
Dieses aus zwei Abenden zusammengestellte Werk ist im Prinzip eine Live-Best-Of. Ein extrem umfangreiches Repertoire, aber eben die Tatsache, dass es den Großteil schon seit Jahren auf DVD gibt und der Eindruck erweckt wird, dass nach der sehr guten VH1 Session nun nach und nach alle möglichen Live Aufnahmen veröffentlicht werden. Für Bowie Fans vielleicht nicht unbedingt nötig, aber wie ich finde die beste Best-Of von Herrn Bowie.


Vh1 Storytellers (CD+Dvd)
Vh1 Storytellers (CD+Dvd)
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 25,00

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen David Bowie - VH1 Storytellers, 23. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Vh1 Storytellers (CD+Dvd) (Audio CD)
Bowie live in der Zeit nach Hours (1999), als eigentlich das Album Toy erscheinen sollte, welches es verwunderlicherweise bis heute nicht gibt (irgendwelche Querelen mit EMI). Hier spielte er ein Lied davon: Can't Help Thinking About Me, ein Remake seiner ersten Single überhaupt (David Bowie & the Lower Third 1965!). Eine zackige, schnelle, einfache Nummer. Der Rest besteht aus Singleauskopplungen von Hours und Klassikern. Word On A Wing aus dem Album Station to Station ist dabei einer der Höhepunkte, neben dem auf Aladdin Sane erschienen, selten live gespielten Drive-In Saturday. Nachdem die Fernsehaufnahme des VH1 Auftrittes schon seit Jahren unter Fans kursiert, erscheint sie nach nunmehr 10 Jahren endlich ordentlich auf CD und DVD, aufgefüllt mit einigen zusätzlichen Liedern, auf die ich auch noch gespannt bin. I Can't Read, eine verkannte, sozialkritische Auseinandersetzung mit der medialen Reizüberflutung und Verdummung ("I can't read shit anymore...") stammt tatsächlich aus dem Tin Machine Projekt und klingt hier wirklich besser als damals und macht deutlich, dass Tin Machine nicht nur gerumpelt hat. Durch diesen Querschnitt, der auch kommerziell erfolgreiche Stücke wie China Girl nicht auslässt ist es auch eine ganz ordentliche Best Of, wobei fraglich ist, warum auf der DVD die Bonus Tracks drauf sind und warum auf der Audio CD nicht...(im Download sind sie auch dabei) so ein Quatsch... Das soll aber die Laune nicht verderben! 5 Sterne sind das allemal, zumal mir persönlich Bowie um diese Zeit live mit Reeves Gabrels an der Gitarre sehr viel mehr zusagte als später auf seiner Reality Tour mit Earl Slick. Aber nicht zu vergessen sind auch die ganzen Geschichten, die zwischen den Liedern zum Besten gegeben werden, recht amüsant und informativ...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 17, 2009 10:57 AM MEST


Vh1 Storytellers (CD+Dvd)
Vh1 Storytellers (CD+Dvd)
Preis: EUR 16,55

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen David Bowie - VH1 Storytellers, 28. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Vh1 Storytellers (CD+Dvd) (Audio CD)
Bowie live in der Zeit nach Hours (1999), als eigentlich das Album Toy erscheinen sollte, welches es verwunderlicherweise bis heute nicht gibt (irgendwelche Querelen mit EMI). Hier spielte er ein Lied davon: Can't Help Thinking About Me, ein Remake seiner ersten Single überhaupt (David Bowie & the Lower Third 1965!). Eine zackige, schnelle, einfache Nummer. Der Rest besteht aus Singleauskopplungen von Hours und Klassikern. Word On A Wing aus dem Album Station to Station ist dabei einer der Höhepunkte, neben dem auf Aladdin Sane erschienen, selten live gespielten Drive-In Saturday. Nachdem die Fernsehaufnahme des VH1 Auftrittes schon seit Jahren unter Fans kursiert, erscheint sie nach nunmehr 10 Jahren endlich ordentlich auf CD und DVD, aufgefüllt mit einigen zusätzlichen Liedern, auf die ich auch noch gespannt bin. I Can't Read, eine verkannte, sozialkritische Auseinandersetzung mit der medialen Reizüberflutung und Verdummung ("I can't read shit anymore...") stammt tatsächlich aus dem Tin Machine Projekt und klingt hier wirklich besser als damals und macht deutlich, dass Tin Machine nicht nur gerumpelt hat. Durch diesen Querschnitt, der auch kommerziell erfolgreiche Stücke wie China Girl nicht auslässt ist es auch eine ganz ordentliche Best Of, wobei fraglich ist, warum auf der DVD die Bonus Tracks drauf sind und warum auf der Audio CD nicht... so ein Quatsch... Das soll aber die Laune nicht verderben! 5 Sterne sind das allemal, zumal mir persönlich Bowie um diese Zeit live mit Reeves Gabrels an der Gitarre sehr viel mehr zusagte als später auf seiner Reality Tour mit Earl Slick.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 24, 2009 9:33 PM MEST


Tentacles
Tentacles
Preis: EUR 13,59

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Crystal Antlers - Tentacles, 18. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Tentacles (Audio CD)
Ein herrlich verwuscheltes Album mit dem Kracher Andrew findet hier nicht die Beachtung, die es verdient (Platz 40.000)! Das ist ein Spitzenalbum mit Rock, wo aber sowas von die Post abgeht... volle Punktzahl!


The Bachelor
The Bachelor
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 13,43

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Patrick Wolf - The Bachelor, 24. April 2009
Rezension bezieht sich auf: The Bachelor (Audio CD)
Das ist nun mittlerweile das vierte Album von Patrick Wolf und es vereint weitgehend alles, was die drei vorherigen ausmachte. Nach dem erfolgreichen, aber wenig Neues bietenden Magic Position hat mich The Bachelor aber wirklich überzeugt. Ein so schönes, kräftiges Album habe ich schon länger nicht gehört. Wie auch zuletzt haben andere Künstler mitgewirkt, so beispielsweise Alec Empire der bei der Musik von Vulture und Battle mitwirkte, was durch die für Patrick Wolf doch ungewöhnlich düster-brutale Elektronik deutlich wird. Aber die Platte bietet auch genau das, was die Freunde von seiner Musik so mögen... Lieder wie Thesus oder Thickets gehen vom Ohr direkt zum Herz. Und damit gewinnt die Platte, die so geerdet ist, wie man sich die letzte gewünscht hätte. 5 Sterne dafür sind schwer in Ordnung!

Alles in Allem möchte ich hier keinen Roman schreiben, aber die Hoffnung äußern, dass es bald auch eine Tour durch Deutschland geben wird... und ja die Finanzierung über Bandstocks ist noch nicht abgeschlossen, wer also seinen Namen im Booklet haben möchte sollte sich beeilen!


Fantasy Black Channel
Fantasy Black Channel
Wird angeboten von groovetemplemusic
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Late of the Pier - Fantasy Black Channel, 22. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Fantasy Black Channel (Audio CD)
Für den Ausraster zwischendurch hat sich Late Of The Pier bereits vor ein paar Wochen empfohlen. Mit den Singles Bathroom Gurgle, Space and the Woods (kostenloser Download bei last.fm), ... ist klar geworden, dass diese Briten keinen Mangel an Energie und lustigen Ideen haben. Die Lieder sind schnell, verrückt und ausgeflippt, ihre Konzerte erst recht. Die B-Seite Focker ist auch auf dem Album, genau wie Broken, welches es auch schon als Demo gab. Sie sind rockiger als Hadouken! und um einiges flotter als die Klaxons. Die Lieder von Late of the Pier lassen es an Melodik nicht mangeln, es ist einfach eine tolle Platte!


Fantasy Black Channel
Fantasy Black Channel
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 10,86

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Late of the Pier - Fantasy Black Channel, 18. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Fantasy Black Channel (Audio CD)
Für den Ausraster zwischendurch hat sich Late Of The Pier bereits vor ein paar Wochen empfohlen. Mit den Singles Bathroom Gurgle, Space and the Woods (kostenloser Download bei last.fm), ... ist klar geworden, dass diese Briten keinen Mangel an Energie und lustigen Ideen haben. Die Lieder sind schnell, verrückt und ausgeflippt, ihre Konzerte erst recht. Die B-Seite Focker ist auch auf dem Album, genau wie Broken, welches es auch schon als Demo gab. Sie sind rockiger als Hadouken! und um einiges flotter als die Klaxons. Die Lieder von Late of the Pier lassen es an Melodik nicht mangeln, es ist einfach eine tolle Platte!


Sleep Well
Sleep Well
Preis: EUR 11,26

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zum einschlafen und behutsamen aufwachen, 9. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Sleep Well (Audio CD)
bestens geeignet ist die neue Platte von Electric President. Aurfegender als Air es zuletzt waren aber ruhiger als es Why? momentan sind. Die Lieder passen alle sehr schön zusammen, das rhythmische Ether stellt für mich trotzdem irgendwie den Höhepunkt des Albums dar. Um es kurz zu halten, wer so eine Art ruhige analoge Elektronik mag wird hier glücklich... Das mit dem einschlafen sollte man so verstehen, das es nicht so langweilig ist, dass man wegnickt, sondern wenn man einschlafen will die Musik einen ruhig einschlummern lässt... genau so...


Nah und Fern
Nah und Fern

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 4 Mal 5 Sterne..., 9. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Nah und Fern (Audio CD)
für die Kiste voll mit wunderbaren Klängen. Endlich gibt es die Platten zu einem vernünftigen Preis, wenn nicht sogar Schnäppchen. Die Musik ist im Prinzip nicht zu beschreiben, jede CD hätte einen riesigen Artikel verdient, hört man doch immer wieder neue Sachen heraus, der Wald wächst... rausch brumm ...


Dig,Lazarus,Dig!!!
Dig,Lazarus,Dig!!!
Preis: EUR 12,99

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nick Cave & The Bad Seeds - Dig, Lazarus Dig!!!, 5. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Dig,Lazarus,Dig!!! (Audio CD)
Mit viel Bass, viel Gitarre und wenig Klavier, den Gospelchor gleich komplett entsorgt läuft die neue Nick Cave & The Bad Seeds Platte auf den Hörer zu über einige sogar drüber. An Energie oder Wut hat es beim Schreiben und Aufnehmen wahrlich nicht gefehlt und insgesamt macht alles einen sehr bodenständigen Eindruck im Gegensatz zum detailversessenen No More Shall We Part und das ist auch irgendwie sehr angenehm. Der Titeltrack vom aktuellen Album ist hinlänglich besprochen, der Tiefpunkt ist für mich dann direkt Today's Lesson, was danach kommt ist einfach fantastisch bis großartig. Wem die ruhigen Sachen eher zusagen wird mit Jesus Of The Moon kurz vor Schluss seinen Höhepunkt des Albums finden, dass ich um es kurz zu machen nur als gelungen beschreiben möchte.


Seite: 1 | 2 | 3