Profil für E. Weiß > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von E. Weiß
Top-Rezensenten Rang: 30.437
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
E. Weiß

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Die Entzifferung alter Schriften und Sprachen
Die Entzifferung alter Schriften und Sprachen
von Ernst Doblhofer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Abenteuer/Sachbuch über Schriftentzifferungen, 13. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch bietet jede Menge wichtige Fakten über die Entzifferung aler wichtigen Schriften (der Alten Welt). Alles ist unterhaltsam und spannend verpackt, da das Werk eindeutig kein Fachbuch sein will, sondern eher wie ein Abenteuerroman daherkommt. Dementsprechend ist es auch für absolut Unbelesene verständlich.

Als sprachlich Interessierte fiel mir besonders auf, wie sich die Ausdrucksweise in der deutschen Sprache doch seit 1957 bereits verändert hat. So ist der Text gespickt mit z.T: "lustigen" und altmodischen Formulierungen, die man heute nur noch äußerst selten zu Gesicht bekommt.

Eine kleine Abwertung gibt es wegen des einleitenden Kapitels 1. " "Schriftliches" zur Einführung". Dort geht es nicht um konkrete Schriften, wie in den anderen gut geschriebenen Kapiteln. Es wird vielmehr die Lehrmeinung über Schriftentstehung etc. der 50er Jahre zusammengefasst. Der Text zeigt noch deutlich Spuren dieser Überheblichkeit, mit der die Weißen sich jahrhundertelang mit einer gottgegebenen Selbstverständlichkeit als die Spitze der Zivilisation betrachtet haben. Auch wenn ich dem Autor ganz gewiss keine Fremdenfeindlichkeit vorwerfen will, so ist er doch eindeutig der Meinung, dass "wir" die Spitze sind und alle anderen sich noch zivilisieren müssten, uns zuminestens aber in der Entwicklung nachstünden. Zitate: "westafrikanische Negerstämme" (= Einwohner Nigerias), "Bilderchronik der Crow-Indianer, die zwar historisch der (europäischen) Neuzeit, entwicklungsgeschichtlich aber der Steinzeit angehört" oder "das Volk der Jukagiren (...) ihre altüberkommene Sprache redeten" und das meiner Meinung nach am unhaltbarste (es geht um die Buchstabenschrift) "Es wird gewiss überraschen zu hören, dass diese uns so vertraute und selbstverständliche, aber doch letzte und höchste Entwicklungsstife nur an einigen wenigen Stellen der Erde je erreicht wurde! (...) die altsemitischen Schriftzeichen, die Ahnherren auch unseres Alphabets (...) bleibt die Schwäche (...) keine Vokale! Für die alten Semiten war dies freilich kein empfindlicher Nachteil, denn der Bau ihrer Sprachen weist den Vokalen im Vergleich zu den Konsonanten eine viel geringere Rolle zu, als sie sie bei uns spielen. Darum blieb es den Indogermanen vorbehalten, der Buchstabenschrift die Krone vollkommender Reinheit und Eindeutigkeit aufzusetzen." Der Rest des Buches ist zum Glück frei von solchen rassistischen Äußrungen.

Der Verlag sollte die Einleitung vielleicht mal etwas der Zeit anpassen. Das ginge auch gut ohne den Inhalt des eigentlichen Buches zu beeinträchtigen.


Barock
Barock
Wird angeboten von numusi
Preis: EUR 13,90

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Onkel war begeistert, 10. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Barock (Audio CD)
Die CD war ein Weihnachtsgeschenk und obwohl ich sie selbst noch nicht gehört habe, mein Onkel fand sie aber ganz toll. Allerdings meinte er auch, dass die erste CD der Gruppe (Barock) etwas bessr war.


Das Geheimnis der Pyramiden in Ägypten
Das Geheimnis der Pyramiden in Ägypten
von Mark Lehner
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Nahezu vollständiger Überblick über die Pyramiden, 6. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um das Buch zu lesen, braucht man mehrere Tage; so viele Informationen wie es enthält. Einleitend wird der ontext mit Chronologie und Standard-Aufbau eines Pyramidenkomplexes erkläärt. Dann geht es weiter mit Portraits aller bekannten Abenteurern und Forschern, die bei den Pyramiden gearbeitet haben mit ihren Zielen, Vorgehesweisen und nErkenntnissen.

Anschließend folgt das Herzstück des Buches: Auf über 100 Seiten wird jede bekante Pyramide Ägyptens mit Fotos, Grundriss, Bauschritten, Stand der Forschung etc. vorgestellt. Neben den ägyptischen Bauwerken wird auch kurz auf die Pyramdenfelder in Nubien eingegangen.

Zuletzt wird ausführlich über mögliche Aufbautheorien geschrieben. Dabei geht es nicht nur theoretisch zu. Zu jeder Theorie wird auch die praktische Erfahrung genannt, die beim Nachbau einer Minipyramide unter Originalbedingungen gesamelt wurden (NOVA-Experiment). Allen Anschei nach, war der Autor des Buches damals an dem Experiment beteiligt und schreibt damit aus erster Hand.


Untergegangene Kulturen: Das persische Weltreich
Untergegangene Kulturen: Das persische Weltreich
von Marianne Tolle
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Schöner Überblick über die Perser, 6. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In vier Kapiteln wird der gesamte Zeitraum der persischen Geschichte von den Anfängen der Elamiter über die Archämiden, Alexander den Großen und die Seleukiden bis zu den Sassaniden abgedeckt. Wie alle Bücher der Reihe ist der Band reich bebildert. Ein besonderes Highlight ist das Zwischenkapitel über die Untertanen des Perserreichs, in dem Reliefs aller Volksgruppen aus Persepolis gezeigt werden.


Legend
Legend
Wird angeboten von numusi
Preis: EUR 13,90

4.0 von 5 Sternen Wer sowas mag, dem gefällt es, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Legend (Audio CD)
Mischung aus Klassik und modernen Instrumenten. Zum Teil sehr experimentell und daher reine Geschmackssache. Von meiner Familie war ein Drittel total angetan, die anderen haben sich rceht schnell verabschiedet. Wer Jethro Tull mag ist hier genau richtig.

Einige der Lieder bestehen aus endlosen Improvisationen und verzerrten Geräuschen und sind deshalb selbst für experimentierfreudige Hörer schwierig. Die meisten Titel sind aber gelungen.


El Dorado: Legendäres Land des Goldes  (Bildband: Untergegangene Kulturen)
El Dorado: Legendäres Land des Goldes (Bildband: Untergegangene Kulturen)
von Dale M. Brown
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Einblicke in viele Kulturen Südamerikas, die sonst kaum erwähnt werden, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist spannend und deshalb an einem Stück durchzulesen. Das erste Kapitel war einfach super. Es beschreibt die zum Teil abstrusen Blüten, die die Suche nach El Dorado hervorgebracht hat mit den wichtigsten Expeditionen, Misserfolgen und Erfolgen. Die anderen drei Kapitel beschäftigen sich umfangreich mit den wichtigsten Indianerkulturen, die den Inka vorweg gegangen sind: Chavin, Moche, Paracas und Nazca. Eigene Subkapitel zeigen mit vielen hervorragenden Bildern die Gipfel deren Kunstschaffens (Goldverarbeitung, Tonkrüge der Moche und Stoffe der Paracas).


Age of Empires 2 - Gold Edition 2.0 (DVD-Verpackung)
Age of Empires 2 - Gold Edition 2.0 (DVD-Verpackung)
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 16,66

4.0 von 5 Sternen Bekannter Klassiker, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer um das jahr 2000 bereits einen PC hatte, hatte wahrscheinlich auch dieses Spiel. Auf meinem Laptop konnte ich es leider nicht mehr zum Laufen bringen, dafür war die Software zu alt und ich nicht geübt genug in Computerkunde. Zum Glück gab es aber noch ein altes Gerät auf dem Dachboden. Verglichen mit modernen Spielen können die Grafik und die Spielintelligenz des Gegners nicht mehr mithalten. Spaß bringt es aber immer noch. Vor allem im funktionstüchtigen Mehrspielermodus.


Untergegangene Kulturen: Die blühenden Städte der Sumerer
Untergegangene Kulturen: Die blühenden Städte der Sumerer
von Ulla Dornberg
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Wissen über die Sumerer, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Sumerer sind vielen vielleicht kaum bekannt. Deshalb fällt das Buch auch nicht mit der Tür ins Haus, sondern widmet ein ganzes Kapitel der Geschichte, wie die Sumerer überhaupt wiederentdeckt wurden. Danach folgt ein Abriss über die Vorgänger und Ursprünge der Zivilisation an sich, da Sumer als erste Hochkultur der Region gelten kann. Natürlich kommen auch die wichtigsten Daten der Kultur vor wie die Königsgräber von Ur und die Akkadder nach Sargon. Wie alle Bücher der Reihe ist der Text reich bebildert.


Untergegangene Kulturen: Ägypten - Das Land der Pharaonen
Untergegangene Kulturen: Ägypten - Das Land der Pharaonen
von Marianne Tolle
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Beleuchtet detalliert einige Glanzlichter des Alten Ägyptens, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch gibt auf der letzten Seite eine kurze Übersicht über die Geschichte des Alten Ägyptens. Im Buch selbst werden in vier Kaipteln vier besonders interessante Bereiche dieser Kultur unter die Lupe genommen: Die Mumifizierung und das Finden königlicher Mumien, das Pyramidenzeitalter, die Häresiezeit des Echnaton und der Schatzfund Tutanchamuns. Die Texte sind fundiert und detailreich. Hinterlegt ist der ganze Text mit zahlreichen hochwertigen und zum Großteil nicht anderswo vorkommnden Grafiken.


Die Stifter der großen Weltreligionen: Echnaton, Zarathustra, Mose, Jesus, Mani, Muhammad, Buddha, Konfuzius, Lao-tze
Die Stifter der großen Weltreligionen: Echnaton, Zarathustra, Mose, Jesus, Mani, Muhammad, Buddha, Konfuzius, Lao-tze
von Emma Brunner-Traut
  Broschiert

3.0 von 5 Sternen Kapitel aehr unterschiedlich, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Religionen haben mich schon immer interessiert und so fand ich auch dieses Buch ganz ansprechend. Die Beschreibungen sind alle relativ umfangreich und es gab auch einiges Neues, was ich noch nicht uas anderen Werken kannte. Leider war das Buch frei von jeglichen Grafiken.

Die Kapitel der neun beschriebenen Personen hatten alle einen eigenen Autor. Das ist wahrscheinlich bei vielen Büchern der Fall, in der Regel werden sich die Autoren bei Sammelbänden aber auf einen Roten Faden einigen. Das war hier eindeutig nicht der Fall. Verschiedene Schwerpunkte im Text sind wohl wegen der gewaltigen Unterschiede der Personen und Quellenlagen unvermeidlich, neben der internen Gliederung der Kapitel variieren aber auch die Grundstruktur der Texte und der Schreibstil von Autor zu Autor erheblich.

Das erste Kapitel über Echnaton ist äußerst lückenhaft. Zahlreiche Details aus dem Lebenslauf des Pharaos sind mir aus vielen anderen Büchern bekannt, kommen aber gar nicht vor. Dagegen beschreibt die Autorin sehr subjektiv den (ihrer Meinung nach rein negativen) Charakter des Pharaos in einer Form, wie ihn die Quellen wohl kaum hergeben können. Bei diesem unsachlichen Text hätte es nur noch gefehlt, dass sie Echnaton in der Ichperson hätte auftreten lassen. Danach hatte ich eigentlich keine Lust mehr weiterzulesen, habe es aber doch getan und das hat sich weitgehend gelohnt.

Etwa die Hälfte der Kapitel sind echt gut geschrieben, vor allem über Zaratustra, Moses und Muhammad. Sie gehen hinreichend ins Detail ohne zu langatmig zu werden. Außerdem beleuchten sie auch widersprüchliche Deutungen und Auswirkungen bestimmter Quellen ohne Partei zu ergreifen. Die übrigen Kapitel sind objektiv aber etwas schwieriger zu lesen.

Letztendlich haben die neun Kapitel wenig mehr Übereinstimmungen, als dass sie in einem Buch gemeinsam vorliegen. Das macht das durchgängige Lesen und Vergleichen sehr schwer. Die meisten sind gelungen, einige nicht so.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6