Profil für Kris > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kris
Top-Rezensenten Rang: 520.519
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kris "kikken"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Celestron SkyProdigy 90 Goto Computergesteuertes Teleskope
Celestron SkyProdigy 90 Goto Computergesteuertes Teleskope
Preis: EUR 698,41

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber einige nervige Details, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alles okay, entspricht auch in etwa meinen Erwartungen. Lieferung top, fehlerfrei hier angekommen.
Die Bedienungsanleitung ist allerdings ein absoluter Witz. Fünf fotokopierte DINA4-Seiten mit dem Allernotwendigsten. Kein einziges Wort über die (angeblich mögliche) Steuerung über Software (Redshift 7 wird mitgeliefert). Auch wie man das Teleskop mit einem Computer verbinden kann, erschließt sich mir derzeit noch überhaupt nicht. Ein Handbuch wäre der komplexen Technik und der komplexen Materie mehr als angemessen gewesen. Außerdem ist das 9 mm-Okular etwas minderwertig ... deswegen nur drei Sterne.
Und als allgemeiner Hinweis: erwartet nicht die absolute Präzision bei der Selbstorientierung des Teleskops. Mein Hauptstandort ist teilweise von Bäumen umstanden, da sucht sich das Gerät schon mal 'nen Wolf und gibt entnervt auf. Also hab ich die nächste Möglichkeit der Ausrichtung benutzt: "Solar System Align" - Jupiter ist ja derzeit (Jan 2014) netterweise sehr gut geeignet. Dafür sollte man allerdings seine Standort-Geodaten schon bis auf die Winkelsekunde genau kennen und einstellen. Und ein Blick auf eine Atomuhr ist auch dringend zu empfehlen. Hat man Jupiter erfolgreich zentriert und stellt dann Uranus in der Computersteuerung ein, findet der sich nicht im Okular - oder mit ein bisschen Glück ganz am Rand des Bildausschnitts. Das Teleskop schwenkt zwar absolut in die richtige Richtung, aber eben nicht präzise genug. Also: dieses GoTo ist schon sehr hilfreich, aber man darf da nicht zu viel erwarten. Ein bisschen Astronomie muss man trotzdem noch können.

Das Fernrohr selbst macht einen sehr guten Eindruck auf mich, ist auch für den Transport geeignet. Ich würde wahrscheinlich beim nächsten Mal eine deutlich größere Öffnung wählen (Jupiter ist als Scheibchen erkennbar, Oberflächendetails aber nicht). Das kann ich aber dem guten Teil nicht anlasten.


Gore Running Wear Herren Jacke Mythos Soft Shell, Black, XL, JWMYTP990010
Gore Running Wear Herren Jacke Mythos Soft Shell, Black, XL, JWMYTP990010
Preis: EUR 179,98

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einsatzgebiet etwas unklar, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ein Fan von Gore Running Wear und die Verarbeitung ist wie immer top.

Allerdings ist das Konzept der Jacke unausgewogen. Einserseits findet sich ein wärmendes Innenfutter und die für Gore übliche, super funktionierende Atmungssaktivität. Damit hat die Jacke eigentlich das Zeug für kalte Außentemperaturen - genau dafür habe ich mir sie geholt. Völlig unsinnig sind deswegen die nicht verschließbaren Lüftungsschlitze über die gesamte Breite des Rückens. Durch die beim Laufen unvermeidlichen Auf-Ab-Bewegungen des Oberkörpers "pumpt" durch diese Schlitze ständig die kalte Luft von hinten in die Jacke. Das führt schon nach relativ kurzer Zeit zu einer unangenehmen Abkühlung des mittleren Rückens und der Oberarme. Also habe ich die Jacke dann bei Minustemperaturen wieder in den Schrank verbannt.

Ich bin gespannt, in welchem Temperaturbereich die Jacke mal gut arbeitet. Denn ich könnte mir vorstellen, dass es bei Plusgraden schnell zu warm darin wird...


Three Imaginary Boys
Three Imaginary Boys
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,99

9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Subjektiv, aber dennoch..., 11. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Three Imaginary Boys (Audio CD)
Diese Scheibe der The Cure habe ich als LP noch im Keller stehen. Den Plattenspieler aber längst eingemottet.
Es gibt überhaupt nichts zu interpretieren: das ist und bleibt die beste Scheibe dieser Band überhaupt! Frisch und düster gleichzeitig, punkig, provokativ. Und dann diese bis dahin nie gehörte Stimme von Smith. Damals war die Platte für mein Empfinden revolutionär. Das ist sie nicht, soviel weiß ich jetzt(nach 25 Jahren ;) Aber sie ist und bleibt schweinegeil und außergewöhnlich gut. Ich erinnere mich noch dran, wie meine Freunde reagierten, als ich ihnen in meiner Euphorie "Object woman" zum ersten Mal vorspielte und alle es schrecklich und politisch inkorrekt fanden.
Die nachfolgenden Alben, z.B. Faith, In A Forest,..., treiben einen direkt (gehen Sie nicht über "Los") in den Suizid und sind nicht erträglich. Ab "Love Cats" und "Friday I'm in Love" sind The Cure zu durchsichtig und angepasst.
Für die Rezension: Cure-Fans, die auf die Neueren Sachen stehen, sollten sich die Scheibe nicht holen. Für alle Anderen gibt es keinen Weg vorbei.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2014 9:41 PM MEST


Seite: 1