Profil für Rosenliebhaberin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rosenliebhaberin
Top-Rezensenten Rang: 83.682
Hilfreiche Bewertungen: 65

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rosenliebhaberin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Fersensocke: Genial gestrickt von der Ferse aus
Die Fersensocke: Genial gestrickt von der Ferse aus
von Veronika Hug
  Broschiert
Preis: EUR 8,99

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Idee interessant, Umsetzung verbesserungswürdig, Maschenzahlen mangelhaft, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst de positiven Punkte:

1.Die Idee an der Ferse zu beginnen beim Sockenstricken finde ich sehr gut, sieht gut aus, von hinten. Farbverlaufsgarne und selbstmusternde kommen auf besondere Art zur Geltung

2. Es sind Maschenangaben für verschiedene Größen vorhanden(fr 4 fäige Wolle), sowie verschiedene Sockenmuster für 4 fädige und 6fädige Wolle(dafür aber keine Tabelle für verschiedene Größen)

3. es gibt gut deutliche Detailfotos und auch verständliche Zeichnungen. Die Beschreibungen sind gut nachzuvollziehen und verständlich.

4,Auf der Umklappseite hinten sind verschiedene Stricktechniken gut mit Zeichnung verdeutlicht.

Ich strickte nach der Grundanleitung in Gr 39 für mich, da dies meine Fußgröße ist.

1. Kritikpunkt. Die Ferse ist nur für Nadelspiel beschrieben, als Rundnadelstrickerin finde ich das sehr unangenehm, da hätte eine neutrale Beschreibung(Sohle, Hinterfuß) mir mehr geholfen als die Beschreibung mit Nadel 2und 3 und 4 und 1, ich musste mir erst eine Skizze machen, um das für mich umzusetzen.

Beschreibungen nur für Nadelspiel finde ch einfach nicht mehr zeitgemäß.

2. Dann stellte ich schnell fest, dass die Maschenzahl viel zu klein ist. 39er Socken mit Maschenzahl 56, also das müssen schon extrem schmale Füße sein. Meist stricke ich schon fest und brauche für diese Größe 64 Maschen, also 8 Maschen mehr als angegeben! In 56 Maschen überm Rist ohne wesentlichen Spickel passe ich bei normal gestrickten Socken nicht hinein, vielleicht wenn jemand extrem locker und löcherig strickt könnte es passen, oder wenn jemand extrem niederen Spann hat

Ich nahm als für Ferse und Spann die angegebenen Maschenzahlen für Gr 43 und kam so einigermaßen hinein. Für normale Füße müssen alle Maschenzahlen nachgebessert werden, da so nicht stimmig.

3. finde ich dass am Oberfuß doch etliche(viele) Maschen fehlen. Deswegen zieht sich die Socke auch so zusammen und nimmt eine Form an, die ein Fuß normalerweilse nicht hat. Das erinnert mich an die Tomatensocke, die auch diesen Mangel hat.
Ein rautenfärmiger Zwickel am Oberfuß könnte das Problem lösen. Ich probiere das mal. Eine Lösung der fehlenden Maschen hätte aber meiner Meinung nach ins Buch gehört. S wie beschrieben, sind die Maschen am Rist extrem gedehnt, um die Ferse herum an manchen Stellen eher gestaucht.

4. fehlt mir eine aufgezeigte Möglichkeit die Fersen zu verstärken. Ich stricke sonst mit Hebemaschen und hätte mir zumindest eine kurze Möglichkeit, die Fersen verstärkt zu stricken gewünscht. Einfache Fersen halten nicht so gut

5.beim beschriebenen Anfang mit Maschenaufnahme entsteht leicht ein Loch am Beginn.
Ein Schiebering löst das Problem auf sehr einfache Weise. Wäre auch einfach zu beschreiben gewesen.

6. fehlen mir in dem Buch Muster, die die besondere Konstruktion der Socke gestalterisch aufgreifen.
Mir fällt da spontan eine Spirale an der Ferse ein, Zöpfe an den Zunahmestellen, Muster am Oberfuß.

Da insgesamt doch die Kritikpunkte überwiegen von mir 2 Sterne. "Genial gestrickt" empfinde ich als dreiste Übertreibung.
Dennoch kann man dem Buch einige Ideen entnehmen, die man aber an verschiedenen Stellen des Strickprozesses modifizieren sollte, um wirklich gut sitzende Socken zu erhalten


Die Tomatensocke: Die neue Ferse mit perfekter Passform von Cat Bordhi
Die Tomatensocke: Die neue Ferse mit perfekter Passform von Cat Bordhi
von Manuela Burkhardt
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

51 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hält leider nicht was es verspricht, Passform mehr als verbesserungswürdig, 1. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dies Buch gekauft, weil ich eine Ferse suche, die gut sitzt und gleichzeitig den Farbverlauf der Wolle erhält.
bei Fersenwandfersen ist dieser ja unterbrochen und das störte mich.
Der Tomatenferse wird eine besonders gute Passform zugeschrieben.
Dies kann ich leider gar nicht bestätigen.
Die Maschenzahl über dem Sprunggelenk bleibt gleich. Mag einfacher zu stricken sein...es fehlt aber an Weite.
ich selbst habe einen ganz flachen Spann, dennoch spannt die Socke über Ferse und Gelenk, obwohl ich sogar 4 Segmente gestrickt habe. Ganz deutlich, weil vorne das Muster deutlich in die Breite gezogen wird .
Es ist ja auch logisch, mit den angegebenen Maschenzahlen, die für den unteren Fußteil und den Schaft passen, kommt man über das viel dickere Gelenk einfach nicht hin, ohne dass die Socke in die Breite gedehnt wird. Nimmt man aber mehr Maschen, und es spannt nicht am Gelenk, sind die Socken an Unterfuß und Schaft zu weit.
Vielleicht mag diese Socke Personen passen, die einen noch flacheren Spann haben, mein Sockenabnehmerkreis gehört allerdings nicht dazu. Man möge 2mal den Fußumfang messen, etwa in der Mitte des Fußes und dann nochmal über Ferse und Spann. Da sieht man, wie unterschiedlich die Umfänge dabei sind. Bei der Tomatenferse wird aber für beide Stellen die gleiche Maschenzahl verwendet.

Ich finde die Grundidee dieser abgestuften Ferse an sich ganz gut, nur fehlt für mein Empfinden eine Erweiterung, ein Spickel, um eben diese unterschiedlichen Umfänge auszugleichen.

Ich habe mir vorgenommen so einen zu entwerfen, nur muss ich sagen, dass ich eigentlich erhofft hatte, für mich brauchbare Lösungen im Buch fertig vorzufinden. Nicht aber Geld für ein Buch auszugeben und mich dann hinzusetzen und die Ferse verbessern müssen mit probieren und berechnen.

Perfekte Paßform.... das kann ich keineswegs bestätigen. Wenn es "einfachere Strickweise" oder "andere Ferse" geheißen hätte, naja, das hätte schon zugetroffen, aber so fühle ich mich doch veralbert, wenn eine "perfekte" Paßform versprochen wird und meiner Meinung nach nicht ansatzweise gehalten.
Einen Stern gibt es für die Muster, von denen einige ganz ansprechend sind, wenn ich nichts Besonderes, einen weiteren Stern für die ziemlich verständlichen Beschreibungen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2013 7:20 PM MEST


Seite: 1