Profil für Skoegul > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Skoegul
Top-Rezensenten Rang: 851.182
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Skoegul "Zelu" (Chaos)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Nintendo 3DS - Konsole New 3DS XL - Limited Majoras Mask Edition
Nintendo 3DS - Konsole New 3DS XL - Limited Majoras Mask Edition

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Bundle ohne Zubehör zum stolzen Preis~, 13. Februar 2015
Es ist Freitag der 13. - Ironischer Weise einglücklicher Tag für mich, da ich als eine von insgesamt zwei Personen (Person #2 ist hier meine Freundin) dieses Bundle in unserem lokalen Spielegeschäft vorbestellen und(!) es auch abholen konnten.

Kurzum: Das Bundle ist toll. Das Spiel sowieso. Nachdem ich meinen alten N64 vor Jahren samt sämtlicher Spiele verkauft habe, haben mir die beiden LoZ Spiele doch sehr gefehlt. Aber nun habe ich beide wieder - Und obendrein das unverschämte Glück gehabt dieses Bundle zum Normalpreis kaufen zu können.

Das einzige was mich an der Konsole ein wenig enttäuscht ist - ähnlich wie bei dem Wii U Gamepad - der doch recht simple, um nicht zu sagen 'billig' ausgefallene Stylus. Ein einfaches, kurzes Stück Plastik, das mich tatsächlich lieber zu meinem alten Teleskop-Stylus, zugehörig zu meinem alten 3DS, greifen lässt. Dieser (alte) Stylus ist zwar 'nur' um ca. einen cm länger, aber dieser eine Zentimeter macht es dann eben doch aus, ob der 'Stift' gut in der Hand liegt oder nicht. (siehe Foto - oben der 'New 3DS XL' Stylus, unten die TTeleskop variante meines alten 3DS systems. Schade, Nintendo. SO knapp vorbei...)

Das Bild ist super, der neue DS liegt sehr gut in der Hand und das Spiel wurde auf angenehme Art aufpoliert.

Um den Preis für den New 3DS XL 'niedrig' zu halten, kommt dieser obendrein ohne Ladekabel, was für mich persönlich kein Problem darstellte. Auch das Spiel liegt nur in vorinstallierter Form vor, was der Sache an sich keinen Abbruch gibt.

Meine ganz persönliche Meinung zum Preis:

...ich vertrete nach wie vor die Meinung, dass alles was über 200€ geht für eine Handheld Konsole zu viel ist.

Ja, wir sprechen hier von einer Limited Edition. Eine schicke Limited Edition mit vorinstalliertem Spiel das nicht als Hardware vorliegt und generell einer Konsole ohne jegliche Art von Zubehör für einen Preis von 230€. Meine Wii U (welche sich trotz anfänglicher Skepsis als tolle Nachfolgerkonsole zur Wii mit sehr guter Spieleauswahl herausgestellt hat) im Premium Bundle mit zwei Spielen hat mich 290€ gekostet. Für ein Handheld (das von die meisten hauptsächlich zum Pokemon sammeln benutzt wird ヅ ) bald den Preis einer großen Konsole zu zahlen... Tut schon ein wenig weh.

Ob die '3' im Titel des 'New 3DS XL' diesen Preis rechtfertigt kann ich als Person ohne Tiefenwahrnehmung auch nicht wirklich beurteilen. Von 3D-fähigen Freunden und Bekannten weiß ich auch nur, dass von denen niemand mit '3D' spielt, da sie dadurch schnell Kopfschmerzen bekommen. Dementsprechend kein Urteil zu dieser für mich bedeutungslosen Funktion.

Was ärgerlich bleibt, ist die offensichtlich weit zu geringe Stückzahl in der dieses Gerät fabriziert wurde. Laut dem Verkäufer unseres Spieleladens habe er allein bis heute Mittag mindestens 50 dieser Bundles verkaufen können. Der Saturn Markt im selben Einkaufszentrum hat ebenfalls lediglich 3 Exemplare bekommen. Das es im Internet nicht anders aussah haben ja leider viele mitbekommen und es bleibt einfach traurig, dass hier nicht einmal im Ansatz genug produziert worden ist. Und das meiste von dem was zur Verfügung stand? Wird durch Drittanbieter zu noch horrenderen Preisen angeboten.

Abschließend... Vergeben wir 4 Sterne.

Stolzer Preis trotz null Zubehör und ein Stylus der mit seinem Großvater nicht mithalten kann sitzen auf dem letzten Stern.
(So close, Nintendo, so close...)
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Watchmen: Das Ende ist nah - Teil 1 & 2
Watchmen: Das Ende ist nah - Teil 1 & 2

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KEIN Spiel für NICHT-Fans ;), 24. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Okay. Du hast nur den Kinofilm gesehen und erwartest nun ein Spiel, das sich auf diesen bezieht?

FINGER WEG!!

Definitiv. Für handelsübliche Zocker ist das Spiel nicht zu empfehlen. Beide Teile sind fix durchgespielt und obwohl die Grafik an sich wirklich sehr gut gemacht ist und sehr viel Arbeit ins Detail gesteckt wurde [ja, die Kleidung sieht tatsächlich NASS aus, wenn sie durch den Regen rennen], so sind die Stories relativ simpel und die Anspielungen auf den Comic versteht auch nur jener, welcher diesen eben auch kennt. Die Sequenzen sind nicht in hochauflösender 3D-Grafik gehalten, sondern vielmehr recht unterhaltsame Flash-artige Animationen im Zeichenstil des Comics mit eher limitierten und teils staksigen Bewegungsabläufen. Hrn. Klar hätte man hier auch auf 3D setzen können, aber wer den Comic kennt und die Animationen sieht, der kann sich ein Schmunzeln dann doch nicht verkneifen. Denn irgendwo... Ist es putzig.

Auch muss man dem Spiel einige kleine Patzer verzeihen, das ist wohl wahr.
So haben die Storyschreiber versäumt, dass Teil 1 des Spiels 1972 angesiedelt ist, der anwesende 'Rorschach' allerdings erst 1975 'entsteht', und zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch 'Walter Kovacs' unter der Maske stecken müsste. Details, ja.

Eine sehr angenehme Sache ist, dass für die Synchronisation die Original Schauspieler eingesetzt wurden. Und ich rede nicht von der deutschen Version, da ich den Film nie wieder auf Deutsch sehen will und meine PS3 ohnehin auf Englisch gestellt ist, um garstiger deutscher Synchro zu entgehen. Anyway. Mit den Originalstimmen und den zwischendurch eingespielten Dialogen bekommt das Spiel eine schon fast witzige Seite. Die Dialoge passen einfach. Und als kleine Herausforderung kann man mal versuchen zu verstehen, was für Beleidigungen die werte Gegnerschaft einem während des Spiels an den Kopf wirft ["What's with that coat, Rorschach? You wanna flash me to death?!"]

Empfehlen würde ich auf jeden Fall den Zweispielermodus.
Damit und einem Mitspieler macht es noch am meisten Spaß. Insbesondere da die AI im Einspielermodus schon fast lachhaft ist. Bereits einige Male habe ich im Spiel meinen 'Partner' verloren, weil die AI diesen gegen eine geöffnete Tür hat rennen lassen. Lustig anzusehen, und mit ein paar gezielten Tritten/Schlägen bekommt man den Charakter auch wieder frei. Aber es eigt eben auch, dass es da ein wenig hapert. Es wäre vielleicht nett gewesen, wenn man als Einzelspieler auch zwischen den Charakteren switchen hätte können. Aber... Okay.

Rein objektiv gibt es wenig Abwechslung, abgesehen von den Arealen. Mich als Fan juckt das eher wenig, auch wenn ich es etwas schade finde, dass die Spiele sehr kurz sind, und Umgebung nicht viel weiter mit einbezogen wurde um die Kämpfe noch abwechslungsreicher zu gestalten. Ich persönlich hege dennoch viel Freude daran die Charaktere durch die Kapitel zu steuern, einfach mal diverseste Blickwinkel auszuprobieren und ohne groß nachzudenken eine größere Horde Gegner windelweich zu schlagen. In eher unsinnigen Momenten gehe ich auch einfach nur ins erste Kapitel der ersten Teils und 'spiele Ball' mit einem der beweglichen Bälle auf dem Gefängnishof. Ja. Wer will findet einige Orte zum Unsinn treiben in dem Spiel. Und das sind so Dinge, die ich daran sehr unterhaltsam finde.

Fans mit nicht zu hohen Ansprüchen an Videospiele kann ich dieses Spiel nur ans Herz legen. All jene, die nach einem langanhaltenen, anwechslungsreichen Videospiel suchen, denen mag ich raten, lieber nach einem anderen Spiel zu schauen.

Da es sich um eines meiner Lieblingsspiele handelt [für PS3 gibt es für mich wenige interessante Spiele], vergebe ich rein persönliche 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2011 1:01 PM CET


Watchmen - Kalender 2010 Kalender 2010
Watchmen - Kalender 2010 Kalender 2010

4.0 von 5 Sternen Schöner Kalender, aber leider nicht aufhängbar., 23. Dezember 2009
Auf den ersten Blick... Ist es ein Kalender im Handelsüblichen Format. Cover und Rückseite versprechen bereits interessante zeichnerische Motive aus dem Watchmen-Movie mit dem zugehörogen Film-Design der Charaktere. Ein ganz klein wenig stutzig macht einen dann bloß die kleine 'Klappe' am linken Rand des Kalenders.

Und damit fängt es dann an.

Ich schlage den Kalender auf... Und befinde mich plötzlich auf der Rückseite desselben.
Okay. Also blättern wir das Ganze einmal komplett um... Moment. Der Kalender ist an der linken Seite zusammengeheftet. Die Lochung zum Aufhängen befindet sich allerdings an der oberen Kante. Wie soll das gehen?

Ja... und dann ist man verwirrt.
Die Zeichnungen mit beigefügten Skizzen und Linearts sind zwar allesamt sehr schön... Allerdings ist es nicht wirklich ohne Weiteres machbar, diesen eigentlich sehr ansprechenden Kalender an die Wand zu bringen. Normalerweise erwartet man ja, dass ein solcher Kalender oben ein bildliches Motiv hat, und unten auf der zweiten Seite der 'Kalenderanteil' ist. Nur gibt es hier eben kein 'oben' und 'unten', sondern nur 'links' und 'rechts'. Man hat also einen Kalender zum blättern im Querformat, und muss zum äufhängen zwei Nägel in die Wand bringen, in eben dem Abstand in dem die beiden Seiten ihre Lochungen haben.

Unpraktisch. Äußerst unpraktisch.

Die Anfangs erwähnte 'Klappe' an der Umschlagslasche würde dazu ebenfalls noch recht unschön abstehen, wenn man es denn tatsächlich soweit bringt, diesen Kalender an die Wand zu bringen. Es sei denn, man rupft dem Außenumschlag ab... Wobei man dann wieder Gefahr läuft, die Klammern mit heraus zu reißen und im Endeffekt mit jeder Menge einzelner Blätter dasitzt. Hrm. Nicht gut.

Also... Im Endeffekt... Ja.
Ich würde den 'Kalender' wirklich nur denen empfehlen, die ihn als 'Watchmen'-Fans ihrer Sammlung hinzufügen wollen. Denn um die Funktion eines Kalenders zu erfüllen ist der Aufbau des Ganzen nicht wirklich Benutzerfreundlich. Da ich mich schamlos bekenne ein solcher Sammler zu sein und den Kalender ohnehin nur wegen der Zeichnungen gekauft habe, gebe ich dem Produkt noch immer 4 Sterne. Denn zum Ansehen und als Zeichenreferenz sind die Bilder dann doch ganz nett. Nur aufhängen... Das kann ich ihn nun leider nicht. Schade.


SpongeBob & Freunde - Die Macht des Schleims
SpongeBob & Freunde - Die Macht des Schleims
Wird angeboten von Gameshop66
Preis: EUR 19,95

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENDLICH Invader ZIM zum daddeln~ ...wenn auch nur als Nebenrolle., 21. November 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Und mal wieder bin ich froh, importierte Spiele spielen zu können ;)
Der Entschluss dieses Spiel zu kaufen obwohl ich Spongebob hasse wie die Pest und auch sonst mit dem ganzen Nickelodeon-Gedöns herzlichst wenig anfangen kann kam in dem Moment als ich via Zufall erfahren habe, dass unter den spielbaren Charakteren auch Zim und Dib aus 'Invader Zim' dabei waren.

Yes!!
Allein dafür tu ich mir sogar Spongebob & Co an!
...allerdings muss ich an der Stelle sagen, dass ich mir die miese deutsche Synchro gleich erspart habe und zur amerikanischen Version gegriffen habe. Invader Zim oder Synchro generell auf Deutsch fetzt ja bekanntlich nicht.

Das Gameplay ist verständlich simpel, die Story kindgerecht und wirklich furchteinflößend sind die wobbelnden Gegner auch nicht. Immerhin ist es für eine jüngere Altersklasse bestimmt als mich. Aber ich kann mich mit den bunten, doch recht großen Welten ganz gut anfreunden... Gibt immer noch ein paar Dinge zu finden.

Die fünf Sterne gibt es lediglich für das Dabeisein von Zim & Anhang, da wir wohl nicht darauf hoffen dürfen, die kleine Kreatur je wieder aktueller zu erleben... Oder gar spielbar. Schade.


Crisis Core: Final Fantasy VII Signature Series Guide (Bradygames Signature Guides)
Crisis Core: Final Fantasy VII Signature Series Guide (Bradygames Signature Guides)
von Doug Walsh
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Erwartung erfüllt, 21. August 2008
Wieder ein sehr gut ausgearbeiteter Spieleberater aus dem Hause Brady Games.
Man könnte meinen, diese Bücher werden immer dicker ;)

Wer sich im Verlaufe des Spiels eine Frage stellt, der findet hier definitiv die Antwort darauf. Und für wirkliche Final Fantasy 7 Fans gibt es auch ein wenig zu schmunzeln.

So ist zum Beispiel Cloud mit einer Größe von 184cm angegeben, zum Ende des Spiels hin, also kurz bevor das Original Final Fantasy 7 startet. Dort ist er offiziell allerdings lediglich 173cm groß.

Aber auch schrumpfende Protagonisten spielt man gerne ;)

Aber solch Kleinigkeiten zwischen den Gimmicks machen den Spieleberater als solchen nicht schlechter. Er bleibt außerordentlich informativ und hat neben Informationen zu den einzelnen Missionen, Gebietskarten und Monstertabellen auch eine kleine Kunst-Gallerie am Ende.

Meiner Meinung nach ein netter Zusatz, auch wenn die dafür gewählten Bilder zum Teil eher dürftig sind. So werden großflächig Illustrationen von irgendwelche unwichtigen NPCs mit und ohne Hut gezeigt, aber Charakterzkizzen oder gar Illustrationen der Hauptfiguren sucht man vergeblich.

Und weswegen man die Göre Yuffie in die Charakterliste aufgenommen hat, obwohl sie im Spiel nun wirklich nur für Sekunden auftaucht, aber nicht eine Information über den durchaus wichtigeren Charakter Hollander zu finden ist, müsste vermutlich auch mal erläutert werden... (Fanservice?)


The World of Disgaea: Character Collection
The World of Disgaea: Character Collection
von Dietrich Seto
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hardcover-Spieleberater und Artbook in einem, 21. August 2008
Zum einen ist es ein Artbook, zum anderen ein Spieleberater, der kaum hätte ausführlicher sein können.

Neben einer Vielzahl toller Illustrationen und Charakterskizzen sowie -infos bietet dieses Buch außerordentlich detaillierte Tabellen mit Statuswerten und Attacken zu all den spielbaren Charakteren und Monstern des Spiels 'Disgaea - Hour of Darkness'.

Als kleine Gimmicks findet man dazu Intervies mit den Synchronsprechern und jede Menge mehr oder weniger nützliche oder einfach nur witzige Randinformationen zum Spiel und der Serie. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall, und Disgaea-Fans sollten definitiv zuschlagen.


Okami Official Strategy Guide (Official Strategy Guides (Bradygames))
Okami Official Strategy Guide (Official Strategy Guides (Bradygames))
von BradyGames
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Schön gestaltet, 21. August 2008
Wenn man diesen Berater das erste Mal aufschlägt, fällt insbesondere erst einmal eines auf: Die gesamte Gestaltung richtet sich stilistisch nach den Vorgaben des Spiels. Meiner Meinung nach eine schöne Sache, passt wunderbar und wurde vor allen Dingen anständig gemacht.

Inhaltlich bietet der Berater all das, was man sich von einem ordentlich Spieleberater eben wünscht. Tipps, Tricks, Gebietkarten mit eingezeichneten verborgenen Schätzen, Infos über die verschiedenen Monster, Fundorte seltener und wertvoller Gegenstände (Stray Beads...) und natürlich nützliche Strategien um erfolgreich gegen die verschiedenen Bossmonster bestehen zu können.

Jedem, der einen guten Spieleberater zu Okami sucht, kann ich dieses Werk nur ans Herz legen.


Final Fantasy VII - Dirge of Cerberus
Final Fantasy VII - Dirge of Cerberus
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 17,99

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Ballerspiel für Leute, die keine Ballerspiele mögen..., 21. August 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Ja, die Skepsis ward groß, als ich zum ersten Mal von diesem Spiel hörte. Eine Art *Shooter* innerhalb der Final Fantasy Reihe. Uff.

Dennoch gehörte ich zu jenen, die sich das Spiel kurz nach dessen Erscheinen in Japan selbst als Original haben importieren lassen und war gelinde gesagt... Begeistert.
...obwohl ich kaum ein Wort verstand.

Wirkliche FF7-Fans fassen sich bei der dünnen Story zwar leicht an den Kopf, weil einmal mehr viele Dinge im Vergleich zum Urspiel verändert worden sind, aber solang man DoC wie auch die meisten Ableger der Reihe lediglich als netten Zusatz zum Original Final Fantasy 7 sieht, kann man sich doch herrlich damit amüsieren.

Einziges wirkliches Manko ist das Fehlen der Originalen Tonspur.
Unsere werte Deutsche Version kommt -mal wieder- nur mit der lausigen amerikanischen Synchro nebst deutschen Untertiteln.
An dieser Stelle möchte ich fragen: Wenn wir schon Untertitel haben, wieso bekommen wir nicht -endlich- die Option, das Spiel mit der original japanischen Synchronisation zu spielen? Bei Spielen wie Odin Sphere (ebenfalls von Sqaure Enix) oder der Atelier Iris Reihe haben sie uns diese Möglichkeit gelassen, aber bei wirklich bekannten Spielen wie Final Fantasy zwingt man die Spieler einer räudigen Nachvertonung zu lauschen, die einem an mancher Stelle durchaus die Tränen in die Augen treiben kann (wer Hojo im Original kennt, oder seinen Synchronsprecher Nachi Nozawa schonmal in Aktion erlebt hat, kann sich beim amerikanischen Hojo wirklich nur noch das Joypad in die Ohren stecken... traurig.)

Was Tonmässig ebenfalls auffällt, dass die Hintergrundmusik in dieser Version sehr leise ist, die Soundeffekte dafür umso lauter. Das war bei der japanischen Version deutlich angenehmer ausgeglichen, ohne in irgendwelchen Menus etwas umstellen zu müssen. Vermutlich geht man davon aus, dass die westlichen Spieler lieber das Geballer anstatt des tollen Soundtracks hören oder so...

Der Zusätzliche extra schwere Modus und die Zusatzmissionen sind ein netter Zusatz im Vergleich zur japanischen Version, wenn auch das Spiel an sich bei dieser Version um einiges einfacher gemacht wurde, als im Original.
Das betrifft Steuerung, Kampfkombos und die anfänglichst für mich sehr verwirrende Anwesenheit von Jukeboxen (=Itemshops) während Bosskämpfen.

Kurz: Es wurde uns doch -sehr- einfach gemacht, dieses Spiel zu gewinnen ;)

Fazit: Hoffen wir, dass solche Spiele in baldiger Zukunft auch mit der originalen Tonspur erscheinen und erfreuen uns solang an der tollen Grafik und dem Soundtrack, haben viel Spaß am Rumballern, auch wenn wir normalerweise niemals ein Ballerspiel in die Finger genommen hätten.
Spaß macht es allemal.


PSP - Set Ultimate Pack
PSP - Set Ultimate Pack
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 24,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut und Günstig., 21. August 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PSP - Set Ultimate Pack (Zubehör)
Ich habe das Set Heute erhalten und muss trotz anfänglicher Skepsis sagen, dass es sich um keinen Fehlkauf handelte.

Die Schutzfolie ließ sich problemlos anbringen, die Taschen sind äußerst praktisch für Unterwegs und das USB-Kabel wurde ebenfalls erfolgreich getestet.

Das der Schutzfolie beiliegende Tuch ist nicht unbedingt das Rosarote vom Ei. Damit habe ich mir eigentlich bloß nur kleine Krümel und Fussel aufs Display geschoben. Da bleibe ich lieber bei meinem handelsüblichen Brillenputztuch, das geht besser. Doch wegen eines schnöden Tuches, für das man sich bei jedem Optiker oft auch für umsonst einen guten Ersatz besorgen kann mag ich keine Abzüge geben ;)

Ein wenig gestört hat mich der Aufkleber auf der Polykarbonat-Hülle.
Ja okay, nun wissen wir, dass es Polykarbonat ist... Aber muss der Aufkleber direkt vorne drauf kleben, wo eigentlich das Display ist?
Nein. Auf der Rückseite wäre dafür ebensogut Platz gewesen, und dem geneigten Benutzer wäre der Griff zu Nagellackentferner/Abschminkmittel/anderweitig alkoholhaltigem Reinigungsmittel erspart geblieben.
... ... ...
Aber mit ein paar Tropfen der oben genannten Mittel lassen sich auch jegliche Kleberrückstände glücklicher Weise entfernen. Wäre sonst auch schade gewesen, weil ich meine PSP gerade mit dieser Hülle schützen wollte.

Das Anbringen derselben war auch kein sonderliches Problem. Eine Klappe für den Spielschacht ist ebenfalls vorhanden, also muss man die Hülle deswegen nicht immer abmontieren. Schwerer ist das Gerät dadurch auch nicht geworden und liegt nach wie vor komisch in der Hand ;)

Zudem hat die Hülle eine weitere Klappe vorn am Display. Entdeckt man also nach der Montage noch Fusseln, geht auch deren Entfernen ohne gleich wieder alles abnehmen zu müssen. Auf jeden Fall eine nette Sache das.

Den Adapter für den Zigarettenanzünder habe ich noch nicht getestet... Ist auch fraglich, ob ich den je brauchen werde. Die Ersatzkappen für den Analog-Stick und die kleine Harcover-Box für die UMDs hebe ich mir ebenfalls vorerst für später auf.

Kurzum: Ein lohnenswerter Kauf für all jene, die an ihrer PSP hängen und das Schmuckstück vor unschönen Kratzern bewahren möchten.


Seite: 1