Profil für Ulli Schmidt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ulli Schmidt
Top-Rezensenten Rang: 2.959.779
Hilfreiche Bewertungen: 27

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ulli Schmidt "bullischmidt"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Order of the Illuminati
Order of the Illuminati
Preis: EUR 13,85

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fabelhaft!!!, 2. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Order of the Illuminati (Audio CD)
Prinzipiell wurde von meinen Vorrednern alles gesagt, was Agent Steel und "Order of the Illuminati" im Speziellen auszeichnet.

Anmerken möchte ich eigentlich nur noch folgendes: gleich beim ersten Durchlauf war sie wieder da, die alte Faszination!!
Fast alles, was AS seit Mitte der Achtziger ausmachte, ist auch bei "Order of the Illuminati" (und auch deren Vorgänger "Omega Conspiracy") vorhanden. Sänger Bruce Hall hat sich seit seinem Wacken-Debüt (Ž99 warŽs glaub ich), als die Band wieder auf europäischem Boden aus der Versenkung auftauchte, zu einem mehr als würdigen Nachfolger von Cyriis gemausert. Hört einfach mal in "Forever Black" rein. Hall schreddert sich im Stakkato-Rhythmus durch seine Lyrics, wie es vorher nur der legendäre Ufologe Cyriis fertigbrachte. Die hohen Screams sind genauso metallisch (!), die Melodien kaum weniger genial... also, was will man mehr?? Der Typ hat es geschafft, die unverwechselbare und prägende Stilistik des John Cyriis mit seiner eigenen, ausdrucksstarken Färbung zu kombinieren. Natürlich hört sich das anders an, als in den Achtzigern. Aber lasst mal ein paar Jahre ins Land ziehen, und ihr werdet den nötigen Abstand haben, um auch die "2. Phase" Agent Steel als typisch und meisterhaft zu sehen.
Bei "Forever Black" fallen die prägnanten AS-Trademarks meiner Meinung nach am deutlichsten auf, sie sind aber in allen anderen Liedern allgegenwärtig. Hat man sich mit diesem Album erstmal angefreundet, wird einem klar, dass es keinen Lückenfüller gibt, alle sind sie fesselnde Nummern mit Melodie, Dynamik und schierer Kraft. AS funkeln also weiterhin (ich hoffe auch in Zukunft) hell wie ein aus Stahl geschliffener Stern am abendlichen Firmament.

Haltet eure Ohren offen, gesteht einer Band eine Entwicklung (!) zu, bei der sie keinesfalls ihre Wurzeln und Kennzeichen vernachlässigt, und lernt diese Scheibe lieben!!

(Ähnliches gilt auch für "Omega Conspiracy" und den feinen Nachfolger "Alienigma")


Alone,Ltd.
Alone,Ltd.
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 39,95

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur schön!, 1. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Alone,Ltd. (Audio CD)
Gott seiŽs gedankt, dass es solche Musik gibt!!! Die Texaner haben sich, und mal ehrlich, wer hätte es nach den Jahren gedacht, selbst übertroffen.

Solitude lassen die Dunkelheit endlich wieder hell erstrahlen. Andächtig und mit Bedacht werden die Töne gesetzt, jeder hat exakt den Platz, der ihm scheinbar vom Beginn der Unendlichkeit an zugedacht ist. Eine schier überwältigende Woge an Feinfühligkeit und leidenschaftlicher Hingabe umspült immer wieder leise den Hörer mit offenen Ohren. Ja, "laut" sind sie nur selten, wollen sie eigentlich auch nicht sein. Allesamt sind sie exzellente Musiker mit enormer Eigenständigkeit, was in unserer derzeitigen Welt voller unerträglicher Plagiate nicht hoch genug geschätzt werden kann. Eine selige Insel der Entspannung und Befriedigung bieten uns die Amerikaner mit "Alone", weit ab vom "höher - schneller - weiter" und "Quantität ist gleich Qualität"-Sumpf. Die Komplexität der Musik vom Schlage einer Band wie SOLITUDE AETURNUS offenbart sich eben nicht etwa in der Anzahl und Kniffligkeit der Akkorde und Rhythmusstrukturen, sondern sie liegt zunächst verborgen in den emotionalen Tiefen ihres Klangmeeres. Lässt man seine Ohren nur an der Oberfläche dahinkräuseln, nehmen sie leider die Quintessence nicht wahr...

Anspieltipps erübrigen sich eigentlich angesichts der überragenden Gesamtqualtität von "Alone", aber mit "Tomorrows Dead" bekommt man schonmal einen Chorus serviert, der zügig Appetit auf mehr macht!

Nur nebenbei: das tragende und sehr markante Riff von Black Sabbaths "Heaven & Hell" ist wohl eines der simpelsten in der Welt des Stahls. Vielleicht auch gerade deshalb so effektiv...

und auch Dream Theater hatten ihren Durchbruch u.a. "Pull me under" zu verdanken, welches ein für diese Band geradezu unerhört einfaches Grundriff bringt!

SOLITUDE AETURNUS sind tiefgehend, die Kategorien "pompös und aufgeblasen" übernehmen allerdings ganz sicher andere Akts im Musikbusiness...


The Neonai
The Neonai
Preis: EUR 16,13

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön..., 12. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Neonai (Audio CD)
Jetzt muss ich hier mal eine Lanze brechen für "The Neonai". Sicherlich ist diese Scheibe alles andere als revolutionär. Aber in ihrer fast naiven Einfachheit verbergen sich so wunderschöne, wirklich tiefgreifende Momente, die einem einen ganzen See aus Freudentränen in die Augen treiben... Return of Ravens, The Shadowshire, Leave a room oder einer meiner LoT-Favoriten, Nathalie and the Fireflies, das sind alles Lieder, die noch das Herz berühren. Ganz viel macht hierbei natürlich der Gesang von Daniel Brennare aus, der es immer wieder schafft, einfach famos seine tollen Lyriks stimmlich auszudrücken. Ganz groß, dieser Mann!!!

Von der Domestos-reinen (Drumcomputer!) Produktion darf man sich nicht stören lassen, ich finde sie sogar überaus passend.

Auch erwähnen muss man wohl die tolle Cover-Arbeit von Kristian Wahlin, der schon viele Schwedencover veredelt hat.

Ich kenne die Band nun schon seit ihren Anfangstagen, als sie noch als schlechter Tiamat-Verschnitt runtergehandelt wurden. Aber "The Neonai" ist definitiv nicht schlechter als ihre bärenstarken Vorgänger!!!

Also, für die härtesten Gothics und Schwarzliebhaber ist dieses Album wohl einfach Weichspülerei pur, aber warum nicht mal in positiver Melancholie in den Tag davonträumen??

Mit "The Neonai" geht das perfekt...


Broken History
Broken History
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 19,83

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Italiener können WIRkLICH Musik machen!, 2. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Broken History (Audio CD)
Wenn eine Band Ende der Achtziger eine Platte veröffentlicht, die im Untergrund gehörig Staub aufwirbelt, nur um sich dann anschließend sang- und klanglos aufzulösen, ist das sehr traurig.
Wenn dann aber 17 Jahre vergehen, und man unverhofft ein neues Lebenszeichen vernimmt, ist die Freude riesig. So ist es im Falle Adramelchs.
Der Erstling von '88, "Irae Melanox", hat gekonnt klassische Elemente mit verspielter Power kombiniert. Extatische Rhythmen, unglaublich unter die Haut gehende Melodien und überraschende Strukturen machen diese Scheibe einzigartig. Die Gitarrenduelle sind auch noch nach bald zwanzig Jahren Hörens nicht zu fassen. Wahnsinn!
Und, man höre und staune, auch im neuen Jahrtausend hat sich mit "BROKEN HISTORY" nichts verändert. Mit Gianlucca Corona und Vittorio Ballerio sind zwar nur noch zwei Mitglieder der Urbesetzung am Werk, aber damit immerhin der Gitarrist/ Komponist sowie die unglaubliche Stimme Ballerios. Was will man mehr?
Der neue "Rest" der Band hält den vorgelegten Stand der Alt-Adramelcher locker.
Das Ergebnis ist gefühlvoll interpretierter, epischer, oft kraftvoller und einfach mit Liebe und Hingebung vorgetragener Epic-Power-Metal (?). Man kann nun doch entspannt in die Zukunft sehen, wenn es solche Truppen wie Adramelch noch gibt, die ehrliche Musik mit Herz und Hirn machen!
Weiter so, bitte!!!
Ach ja: mit den beiden Platten ist zu hören, wie sich inspirierter "italienischer" Metal wirklich anhören kann, abseits von Rhapsody & Co. Als Empfehlung nebenher noch die etwas düsterer agierenden, aber nicht minder genial-einzigartigen Dark Quarterer, auch vom "Stiefel"!


Heal
Heal
Preis: EUR 35,68

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer, wie immer!, 10. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Heal (Audio CD)
Da muss ich dem guten Herrn Rensen leider widersprechen. Mir ging es zwar mit der Platte anfangs ähnlich wie ihm. Wenig blieb hängen, ich sehnte mich nach den Knallern von The American Way. Aber man müsste es ja eigentlich besser wissen...!
5 mal aufmerksam gehört, und man erkennt, dass Phil Rind & Co. mal wieder den Hammer kreisen lassen.
Melodien (!), Rhythmen und Songstrukturen, die einem den Schädel wegblasen und das Herz vor Freude zwölf Takte schneller hüpfen lassen!
Anspieltipps gibt's nicht, jedes Lied entwickelt sich zum Kracher, aber mein heimlicher Liebling dieser Platte ist der Rausschmeißer "The Power of the Written Word".
Gibt diesem Meisterwerk eine Chance!!!


Fwx
Fwx
Preis: EUR 6,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jaaaa!, 13. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Fwx (Audio CD)
Es zeichnet sich immer mehr ab:
Fates Warning sind eine lebende Legende!
Nachdem RUSH im letzten Jahr ihr dreißigstes Jubiläum zu feiern hatten, und man im Rückblick auf deren Band- und v.a. Platten-Geschichte nur vor Ehrfurcht den Hut ziehen kann, treten Fates Warning nun wohl nach schon etwas mehr als 20 Jahren Bandbestehens die Würdige "Nachfolge"?- Position hinter RUSH an.
Wohlgemerkt, ohne die Kanadier in irgendeiner Weise dumpf oder gar bewusst nachzuahmen!
Vergleicht man Rush's Frühwerke mit denen der Synthesizer-dominierten, mittleren Phase und beispielsweise dem bärenstarken letzten Album, stellt wohl jeder eine enorme Entwicklung/ Veränderung fest.
Und ähnliches erkenne ich bei den Mannen um Jim Matheos. Die alten, episch-mystischen Spectre/ Awaken... über die damals neuartige Perfect S. bis hin zu den "letzten 3" Alben.
Alles eine Entwicklung, die schöner und interessanter nicht sein könnte.
Hier bleibt nur abschließend zu sagen, dass FW's gesamte Discographie schon jetzt eines der ganz großen Juwele der Rock-/ und Metalgeschichte ist!!
Dies hat mir die neue FWX eindrucksvoll verdeutlicht.


Fwx
Fwx
Preis: EUR 6,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jaaaa!, 13. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Fwx (Audio CD)
Es zeichnet sich immer mehr ab:
Fates Warning sind eine lebende Legende!
Nachdem RUSH im letzten Jahr ihr dreißigstes Jubiläum zu feiern hatten, und man im Rückblick auf deren Band- und v.a. Platten-Geschichte nur vor Ehrfurcht den Hut ziehen kann, treten Fates Warning nun wohl nach schon etwas mehr als 20 Jahren Bandbestehens die Würdige "Nachfolge"?- Position hinter RUSH an.
Wohlgemerkt, ohne die Kanadier in irgendeiner Weise dumpf oder gar bewusst nachzuahmen!
Vergleicht man Rush's Frühwerke mit denen der Synthesizer-dominierten, mittleren Phase und beispielsweise dem bärenstarken letzten Album, stellt wohl jeder eine enorme Entwicklung/ Veränderung fest.
Und ähnliches erkenne ich bei den Mannen um Jim Matheos. Die alten, episch-mystischen Spectre/ Awaken... über die damals neuartige Perfect S. bis hin zu den "letzten 3" Alben.
Alles eine Entwicklung, die logischer nicht sein könnte.
Hier bleibt nur abschließend zu sagen, dass FW's gesamte Discographie schon jetzt eines der ganz großen Juwele der Rock-/ und Metalgeschichte ist!!
Dies hat mir die neue FWX eindrucksvoll verdeutlicht.


Violence
Violence

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielschichtig und verkannt, 13. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Violence (Audio CD)
So innovativ, individuell und einfach nur schön kann italienischer Metal sein.
Egal, ob man sich die in der Tat noch epischeren Frühwerke "Dark Quarterer" (welches stellenweise an alte Manowar zu Into Glory Ride-Zeiten oder an Fates Warnings Spectre Within) oder "The Etruscian Prophecy" anhört, oder ob man es mit der moderneren, progressiveren LP "War Tears" aufnimmt.
DQ zeigen immer, dass sie Individuen sind, die ihrer Einzigartigkeit musikalisch enorm eindrucksvoll Ausdruck verleihen.

Und genau dies machten die Italiener auf "Violence" zum vierten Mal. Sehr komplex sind die Rhythmen, die Melodiebögen des ungewöhnlichen Sängers und Bassisten Gianni Nepi, ebenso wie die akzentuierte Gitarrenarbeit des Neuzugangs Francesco Sozzi. Mal sind es ruhige Klänge, die einen betören, mal treibende und aufkratzende Powerriffs.
Doch dies alles stellt nur das Gerüst für die eigentlichen Botschaften der Musiker dar, die einem von der ersten bis zur letzten Minute ins Herz strömen:

Leidenschaft, Hingabe, virtuose Schöpfung. Eine tiefe
Emotionalität, die uns alle berühren muss. Und das Ergebnis dieser Botschaften sind einfach famose Gefühle...
so und nicht anders sollte Kunst wirken.

Leider kommen mangels Bekanntheit nicht so viele Menschen in den Genuss dieser Werke. Für jeden, der anspruchsvoller Musik offen gegenüber steht, seien diese Platten aber wärmstens ans Herz gelegt.


Obscure Master Plan
Obscure Master Plan
Wird angeboten von Quality Music UK
Preis: EUR 15,89

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mann muss sich schon anstrengen..., 25. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Obscure Master Plan (Audio CD)
Sicherlich ist die Platte des ehemaligen Steel Prophet-Gitarristen nicht wirklich einfach zu hören. Aber gerade dies macht ja auch den Reiz solcher Musik aus. Hat man sich einmal bekannt gemacht mit den nicht gerade durchsichtigen Strukturen und Arrangements erkennt man schon das Schimmern diverser genialer Gänsehautmelodien und extatischer Riff- und Rhythmusgebilde.
Und das Schimmern wird zu einem Leuchtfeuer, gibt man dieser Platte und dieser Band dann eine Chance.
Leute, setzt euch mit solcher Musik auseinander, sie kann euch so viel mehr geben, als das stumpfsinnige Geboller so manch anderer Musiker...


Obscure Master Plan
Obscure Master Plan
Wird angeboten von Quality Music UK
Preis: EUR 15,89

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mann muss sich schon anstrengen..., 25. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Obscure Master Plan (Audio CD)
Sicherlich ist die Platte des ehemaligen Steel Prophet-Gitarristen nicht wirklich einfach zu hören. Aber gerade dies macht ja auch den Reiz solcher Musik aus. Hat man sich einmal bekannt gemacht mit den nicht gerade durchsichtigen Strukturen und Arrangements erkennt man schon das Schimmern diverser genialer Gänsehautmelodien und extatischer Riff- und Rhythmusgebilde.
Und das Schimmern wird zu einem Leuchtfeuer, gibt man dieser Platte und dieser Band dann eine Chance.
Leute, setzt euch mit solcher Musik auseinander, sie kann euch so viel mehr geben, als das stumpfsinnige Geboller so mancher anderer Musiker...


Seite: 1