Profil für Joroka > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joroka
Top-Rezensenten Rang: 423
Hilfreiche Bewertungen: 5153

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joroka (Darmstadt)
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Feuchtgebiete
Feuchtgebiete
DVD ~ Carla Juri
Preis: EUR 5,97

5.0 von 5 Sternen Auslotung der Ekelgrenzen, 17. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (DVD)
Wir lernen Helen kennen, eine junge Frau, die an Hämorriden leidet und daraus keinen Hehl macht. Doch leidet sie? Nein, ich habe es falsch ausgedrückt: die ihre Hämorriden kultiviert und gerne berührt. Helen ist ein Scheidungskind und ganz sicherlich bindungsgestört. In welcher analen Phase sie darüber hinaus stecken geblieben ist? Helen hat gerne Sex, auch mal mit Wildfremden und lässt das dabei gewonnene Sperma noch lange an ihren Fingern trocknen und leckt es dann ab. Oder sie tauscht mal benutzte Tampons mit ihrer engsten und einzigen Freundin Corinna aus. Das alles muss der Zuschauer ertragen. Wenn man die Toilettenszene gleich zu Beginn gut überstanden hat, kann man getrost den restlichen Film auch anschauen. Ansonsten: besser ausschalten.

Helen verletzt sich bei der Intimrasur und landet im Krankenhaus. Dort betreut sie der Pfleger Robin, zu dem sich zarte Liebesbande entwickeln. Ob er auch einem merkwürdigen Fetisch anhängt: Blut, Erbrochenes...? bleibt jedoch im Dunkeln. Helen versinkt immer wieder in Traumsequenzen, die ihr auch Rückblicke in die traumatische Kindheit bescheren. Schon dort wurde ihr von ihrer Mutter das Urvertrauen ausgetrieben.....

Was für ein Film!! Ich habe das Buch von Charlotte Roche nicht gelesen und werde es im Nachhinein auch sicherlich nicht tun. Den Film angeschaut zu haben (bis zum Ende) bereue ich jedoch nicht. Wenn man hinter all den Ekel schaut, wird der Blick frei auf eine tief verletzte Seele und deren Schutzmechanismen. Hilfeschreie nehmen mitunter seltsame Gestalt an.

In seiner heftigen Konfrontation mit den unterschiedlichsten Körperausdünstungen ein außergewöhnliches filmisches Werk. Ich fand mache Szenen auch echt zum Wegschauen, halte aber genau deshalb den Film einfach rundum gelungen in seiner konsequenten Umsetzung. Carla Juri als Helen liefert eine beachtenswerte Leistung ab, wie selbstverständlich sie sich in den schonungslosesten Einstellungen präsentiert. Auch Axel Milberg und Meret Becker als ihre Eltern sind skurril göttlich. Da wirkt Christoph Letkowski als Pfleger schon fast ein wenig bieder.
Auch der Soundtrack ist positiv erwähnenswert

Extras: 'Making of' (ca. 6 Minuten); 5 Teaser und Trailer
'Land in Sicht' Musikvideo (ca. 3 Minuten) - Christoph Letkowski (Robin) kommt auch als Sänger gut.

Fazit: Wir brauchen Gott! Unbedingt, oder einen Schnaps nach dem Film!


Ich bin Charlotte Simmons: Lesung
Ich bin Charlotte Simmons: Lesung
von Tom Wolfe
  Audio CD

4.0 von 5 Sternen Verlorene Unschuld, 17. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Ich bin Charlotte Simmons: Lesung (Audio CD)
(Hörbuchfassung)

Charlotte Simmons ist blitzgescheit, sie wächst in einem Dorf in den Bergen in Amerika auf.
Alle Pfeile deuten in eine Richtung: Stipendium an einer Elite-Universität. Sie hat die große Hoffnung, dass sie dort unter Ihresgleichen nun endlich aus dem Schatten ihres Außenseitertums zu treten vermag. Doch die Realität holt sie rasch ein. Sie wird mit oberflächlichen, vergnügungssüchtigen und moralisch wankelmütigen Mitstudenten konfrontiert. Geschockt ist sie von Extrakursen für Sportstudenten mit auf deren geistigem Niveau angepassten Pseudo-Scheinen.
Aufgrund ihres Aussehens hat sie zwar rasch ein paar Verehrer an der Angel, doch deren Absichten sind mitunter alles andere als lauter. Charlotte fällt ja auch aus dem Rahmen der sonst größtenteils nur auf ihr Äußeres bedachten Mitstudentinnen, die sich gerne als unterwürfige Trophäe gutgebauten Jungmännern anbiedern.
Doch Charlotte möchte dazugehören und passt sich gutgläubig an die Gepflogenheiten an und entfernt sich damit Stück für Stück von ihren alten Idealen und verliert sich selber und ihr Gefühl der guten Menschenkenntnis. Offensichtlich kann sie nur schwer unterscheiden, wer es ehrlich mit ihr meint und wer nicht.....

Der Autor Tom Wolfe ist unterdessen 83 Jahre alt. Er war mir bisher nur dem Namen nach bekannt. Nun also mein erstes Werk von ihm. Wenn ich mir meine Inhaltsangabe nochmals durchlese, denke ich so bei mir, dass mir das Grundthema doch ziemlich vertraut vorkommt. So ist es auch wenig überraschend, dass an der Elite-Einrichtung mehr Schein als Sein vorherrscht und das unschuldige Wesen, dass zwischen ihre Räder gerät, doch ziemlich Federn lassen muss. Neben einer politischen Ebene nur so am Rande, durch einen aufgedeckten Skandal auf dem Campus, ist die Handlung doch sehr auf das eine Mädchen zentriert. Wolfe lässt uns an ihrer 'Feuerprobe' teilhaben, lässt uns mitleiden und führt die Geschichte zu einem Abschluss, den man durchaus nicht als Happy End bezeichnen sollte. Außerdem wird einmal mehr deutlich, dass der kognitive IQ nicht zwingend mit der emotionalen Intelligenz korreliert.

Ich würde mich mal aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass die geschilderten Zustände im gehobenen Bildungssystemen sicherlich nicht nur auf Amerika begrenzt sind. Letztendlich zeigt es die veränderte Haltung auf moralischer Ebene in weiten Kreisen der heutigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Auch das keine Überraschung, oder?

Gelesen wird das Hörbuch von Matthias Brandt (Sohn von Willy Brandt), routiniert und angenehm zum Zuhören. Es sind 6 CDs mit über 7 Stunden Laufzeit.
Es handelt sich um ein (sicherlich stark gekürzte) Lesefassung (die Buchvorlage (gebunden) hat ca. 800 Seiten!!)

Fazit: Hochintelligentes Mauerblümchen vom Lande wird in die unverblümte Studentenrealität an einer Elite-Universität geworfen. Dabei verliert sie nicht nur ihre körperliche Unschuld.....


Upper East Side Society - Schulstart mit Hindernissen
Upper East Side Society - Schulstart mit Hindernissen
DVD ~ Neil Patrick Harris
Preis: EUR 9,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Voller Einsatz für gute Schulbildung, 14. Dezember 2014
Das junge Ehepaar Jeff und Samantha zieht mit ihrer kleinen Tochter Sue vom Land nach New York, haben dabei aber nicht bedacht, dass man sich dort bereits vor der Geburt eines Kindes um eine gut Schule bemühen müsste. Die Kleine soll sich aber schon demnächst neues Wissen aneignen, und eine der öffentlichen Schulen kommt nicht in Frage. Recht schnell stellen sie fest, dass sie bei den offiziellen Bewerbungsverfahren der privaten Schulen keine Aussicht haben und
engagieren eine hyperaktive Schulagentin, die für Jeff eine neue Identität als innovativer Schriftsteller erfindet, um die Chancen deutlich zu erhöhen. Als Jeff dann jedoch literarisch Farbe bekennen muss, kann er nur die abgehackten Sätze der Sexphantasien seines Studienkumpels im Internetchat auf einschlägigen Seiten aus dem Hut zaubern. Diese zeigen jedoch bei den Verantwortlichen überraschend einschlagende Wirkung und schon bald sind Jeff und Samantha Gastgeber für die Geldgeber der Schule bei einer Lesung von Jeffs neusten literarischen Ergüssen......

Eine ziemlich abgedrehte Komödie aus dem schönen Amerika, bei dem sich 'normale' Leute vom Lande zum bildungspädagogischen Wohle ihrer kleinen Tochter bei der gehobenen Gesellschaft anbiedern und dabei ziemlich verbiegen müssen. Vor allem im zweiten Teil gehen die Schläge dabei jedoch ziemlich unter die Gürtellinie, wodurch sich der Film nicht unbedingt als "Familienunterhaltung" anbietet. So bleibt der Handlungsverlauf auf einer witzigen, manchmal jedoch peinlichen Grundlinie, wobei die eine oder andere Sequenz doch etwas an den Haaren herbei gezogen erscheint. Das Ganze empfand ich dennoch als durchschnittlich unterhaltend und im Vergleich zu manch anderer ähnlich gelagerten Komödie aus den USA überraschend geistreich genug.

Der offen schwul lebende Schauspieler Neil Patrick Harris schlägt sind als Familienvater ganz schön wacker und bringt seine Rolle glaubwürdig herüber. Schön war das Wiedersehen mit 'Captain Janeway': Kate Mulgrew als skrupelloser Machtmensch.

Extras: nur Trailer-Show, mager....


Westcott E-55031 00 iPoint évolution elektronischer Anspitzer, weiß
Westcott E-55031 00 iPoint évolution elektronischer Anspitzer, weiß
Preis: EUR 15,32

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnelles, einfaches und gleichmäßiges Anspitzen, 14. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auf den ersten Blick dachte ich, ich hätte eine elektrische Pfeffermühle erhalten. Soviel zum Design. Das Gerät weist einen festen Stand auf.
Die benötigten 4 Batterien (AA 1,5 V) sind leider nicht im Lieferumfang enthalten. Das Batteriefach lässt sich leicht öffnen, die Kennzeichnung für den Plus- bzw. Minuspol (wie die Batterien korrekt einzulegen sind) ist etwas schwer zu erkennen.

Dann konnte es losgehen: Den zu spitzenden Bleistift in die Öffnung oben einführen und sowohl Spitzer als auch Bleistift (mit leichtem Gegendruck) festhalten. Das 'Mahlwerk' nimmt seine Arbeit auf. Der Lärm hält sich in Grenzen. Nach einem kurzen Augenblick den Stift herausziehen, möchte man nicht zu viel Substanz an ihm verlieren. Habe den Spitzer bisher an die 30 Mal getestet, noch ist keine Mine abgebrochen. Die Spitze ist gleichmäßig und nach vorne eng zulaufend. Perfekt gespitzt.

Nur für normal-große Blei- und Buntstifte geeignet, nicht für Dreikant oder Übergrößen. Sie müssen auch noch eine gewisse Rest-Länge aufweisen.

Das Entleeren der Späne ist ganz easy: Deckel (das durchsichtige Plastikteil, ohne die eingefasste graue Spitzerabdeckung abnehmen – da sonst der lose liegende Spitzereinsatz herausfällt), ausleeren, Deckel wieder aufsetzen.

Konnte leider nicht herausfinden, ob und wo man Ersatz für stumpf gewordene Klingen erhalten kann. Ein nicht ganz vernachlässigbarer Detail, da auch die schärfste Klinge nicht ewig so bleibt. Deshalb 1 Stern Abzug.

Fazit: Schon ein wenig Luxus, aber man gönnt sich ja sonst nichts.


Drift - Liebe, in jeder Beziehung (OmU)
Drift - Liebe, in jeder Beziehung (OmU)
DVD ~ Reggie Lee
Wird angeboten von PRO-FUN MEDIA GmbH
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Der Reiz des Neuen, 13. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Drift - Liebe, in jeder Beziehung (OmU) (DVD)
Ryan führt mit Joel seit fast 3 Jahre eine Beziehung. Sie wohnen auch zusammen. Da lernt er den jungen Leo kennen, einen Arbeitskollegen von Joel. Sofort stellt er zwischen ihnen die sagenumwobene 'Seelenverwandtschaft' fest und trennt sich bald darauf von Joel. In drei unterschiedlichen Handlungsverläufen wird aufgezeigt, wie die Sache weiter verlaufen könnte. Die beiden ersten sind durchaus absehbar, der 3. dann doch ein wenig überraschend.....

Verliebheit oder Liebe? Das ist für mich immer die große Frage bei solchen Filmen und im Leben generell. Verliebheit ist emotional mächtig, aber unter Umständen auch schnell wieder verflüchtigt. Und die wahre Liebe? Die hat für mich auch immer etwas mit Verantwortung und Entscheidung zu tun. Nicht sehr romantisch, aber wohl lebensnah. Ryan hat für sich selber wohl diesbezüglich noch keine klare Linie gefunden und seine Gefühlsschwankungen werfen ihn doch ziemlich aus der Bahn.

Der Film steigert sich für mich nach sehr schwachem Anfang dann doch zu einem annehmbaren Niveau. Natürlich ist das Budget absolut low. Er stammt bereits aus dem Jahr 2001, was man auch gut an der fehlenden Handy-Kommunikation festmachen kann und dem Vorhandensein von Pagern.
Wie bei allen Werken von Quentin Lee spielt auch hier wieder ein asienstämmiger Darsteller die Hauptrolle. Er ist als Frühwerk sicherlich nicht sein bester Film, würde ich sagen. Auf ähnlicher Linie, wenngleich viel professioneller ausgefallen finde ich seinen Film aus dem Jahr 2012 "White frog" (siehe auch meine diesbezügliche Rezension).

Extras: nur Trailer und Vorschauen

Fazit: Die Sache mit den 3 unterschiedlichen Verläufen ist spannend und lässt über manch andere Schwächen im Skript hinwegsehen. Hätte sogar fast den 4. Stern gegeben.


Tomboy
Tomboy
DVD ~ Zoé Heran
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Junge versus Mädchen, 13. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Tomboy (DVD)
Ein gerade noch so vor-pubertäres, sehr burschikos wirkendes Mädchen zieht mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwestern in eine neue Umgebung. Bei den ersten Kontakten mit den anderen Kindern dort, gibt sie sich als Junge aus und nennt sich fortan Michael. Keinem fällt es auf, dass sie eigentlich ein Mädchen ist, sie spielt Fußball, prügelt sich, nur beim Pinkeln wäre sie fast enttarnt worden. Natürlich entsteht dadurch ein Kartenhaus, welches früher oder später in sich zusammen fallen wird.....

Für mich ein sehr spannendes Grundthema, welches eine ganz Zeit lang recht langatmig umgesetzt wurde. Erst zum Ende es Filmes hin, gewinnt die Geschichte ein wenig an Fahrt. Insgesamt bietet die Handlung einen großen Interpretationsspielraum, da nichts über die Hintergründe dieser kleinen "Lüge" berichtet wird. Was genau mit dem Mädchen los ist oder was aus ihr wohl werden wird, das bleibt weitestgehend im Dunkeln, könnte aber sicherlich zu vielen Spekulationen anregen.
Der Film spielt in einer Vorstadt von Paris während der Ferienzeit. In dieser herrscht eine Art unbürokratischer Freiheit. So führt auch erst der sich annähernde Start der Schule für den vermeintlichen Michael dazu, unausweichlich Farbe zu bekennen. Wie das passiert, soll aber nicht vorweggenommen werden. Die Erwachsenen bekleckern sich dabei aber nicht mit Ruhm.

Extras: Interview mit Céline Sciamuna (Regie) 17 Minuten, OmU, als Art 'Making of', ihre Erklärungen brachten mir den Film näher, machten ihn mir irgendwie sympathischer;
außerdem Trailershow


MAGIX Music Maker 2015 Premium
MAGIX Music Maker 2015 Premium
Preis: EUR 82,89

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den kleinen Komponisten in uns, 11. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: MAGIX Music Maker 2015 Premium (DVD-ROM)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin absolut blutiger Anfänger in diesem Bereich, habe jedoch bei dem Produkt zugeschlagen, da ich schon immer mal meinen "eigenen Sound" kreieren wollte.

Die Installation dauerte schon seine Weile, verlief jedoch ohne Probleme oder Fehlermeldungen und auch die Freischaltung gestaltete sich reibungsfrei. (Seriennummer befindet sich auf einem beiliegenden Zettel). Nach mehreren Nutzungen läuft das Programm auf meinem Rechner auch bisher völlig fehlerfrei. (In der beiliegenden Installationsanleitung sind eben nur diese Punkte auch kurz beschrieben. Über die Anwendung des Programmes steht dort nichts. )

Die beiliegende Bonus-CD: Music-Studio habe ich bisher noch nicht ausprobiert.

Ich war überrascht, wie schnell ich erste, recht hörbare kleine Melodien entstehen lassen konnte schon bei der ersten Anwendung. Die Menü-Führung erscheint mir sehr übersichtlich und selbsterklärend. Ich denke auch, dass für dieses Produkt keine Vorkenntnisse nötig sind, die hatte ich ja auch nicht.

Unter verschiedenen Musikrichtungen, wie z.B. Techno, Hiphop oder Metal kann man auf unterschiedlichen Tonspuren verschiedene Instrumente und gar vorgegebene Vocals-Aufzeichnungen mischen, selbst Feinregulierungen mit einer Art Mischpult sind möglich.
Eigene Aufnahmen an verschiedenen Instrumenten ebenso, bzw. es gibt auch vorgefasste Melodien. Daneben kann man auch seine gesanglichen Künste aufzeichnen bzw. seine instrumentalen live aufnehmen und mit einbeziehen. Die Möglichkeiten erscheinen mir fast unerschöpflich.

Nun aber doch noch eine kritische Anmerkung: Da viele Elemente schon "vorgefertigt" sind, bleibt die Kreativität dann doch ein wenig auf der Strecke. Für ebendiese würde es aber, um auf eine vergleichbar hörbares Endprodukt zu gelangen, aber einen weit höheren Zeitbedarf, bzw. einfach musikalisches Talent erfordern.

Die Demo-Songs, die geladen werden können, zeigen, was so alles möglich ist.

Fazit: Ob ich damit einen Hit landen werde? Ist wohl eher unwahrscheinlich. Nette Spielerei, dauert wohl noch eine Weilchen, um alle Optionen auszukundschaften. Aber vielleicht schaffe ich es ja, meinem Patenkind einen eigenen Song zu Weihnachten zu komponieren.


Beurer FT 78 Ohrthermometer
Beurer FT 78 Ohrthermometer
Preis: EUR 33,96

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schneller und einfacher kaum möglich, 10. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Beurer FT 78 Ohrthermometer (Badartikel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit dem Ohrthermometer von Beurer sammelte ich erste Erfahrungen mit der Körpertemperatur-Messung im Ohr. Das gelieferte Gerät war sofort einsatzbereit, die Batterie schon eingelegt, eine der Schutzkappen war bereits aufgezogen. Ein Batterieschutzstreifen konnte einfach herausgezogen werden.

Die Messung: Gerät einschalten (doppelter Piepton), die Sitze mit der Schutzkappe vorsichtig in den Gehörgang einführen (Ohr evtl. leicht nach hinten oben ziehen), jetzt auf die Starttaste auf der Rückseite des Gerätes drücken (ca. 1 Sekunde). Das Ende der Messung wird durch einen kurzen Piepton angezeigt (dauert nur wenige Sekunden). Tolle Sache.

Bei mir gab die Messung auf beiden Ohren das gleiche Ergebnis, muss aber nicht so sein. Kein Fieber, wie schön. Das Display ist gut lesbar.
Verschiedene Einstellungsänderungen bzw. Speichermöglichkeiten sind vorhanden.

In einer mitgelieferten praktischen Aufbewahrungsbox aus Plastik (erinnert mich an die von meiner elektrischen Zahnbürste) kann das Thermometer und die überschüssigen Schutzkappen aufbewahrt werden.

Es waren bereits 6 auswechselbare Schutzkappen in der Packung enthalten. Sie sind nach-bestellbar, was natürlich Folgekosten verursacht. Ich denke jedoch, dass ich das nicht so bald tun muss, da die Schutzkappen nicht schnell verschmutzen und ein Wechsel nur bei einer Messung bei einer anderen Person angezeigt wäre.

Bei Nichtnutzung schaltet sich das Gerät automatisch nach einer kurzen Weile wieder aus.

Das Batterienfach ist einfach zu öffnen (benötigte dafür keinen Schraubenzieher). Es liegt eine Knopfzelle (Lithium 3V) ein.

Fazit: Schnelle, saubere Sache; besonders für Messungen bei Kindern geeignet.


Kosmos 698225- Zauberschule Magic - Silver Edition
Kosmos 698225- Zauberschule Magic - Silver Edition
Preis: EUR 16,95

3.0 von 5 Sternen Qualitativ mäßige Grundausstattung für angehende kleine Magier, 2. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die große Umverpackung macht schon etwas her. Dann auch noch die 'Silver Edition' (gibt es auch eine in 'Gold', wohl schon). Wenn man die wuchtige Kiste jedoch öffnet stellt man fest, dass sich in einem luftigen Einsatz recht überschaubares Material zum Zaubern befindet und ein Heft.

Das Heft hat knapp 50 Seiten und ist sehr einfach gehalten, zum Beispiel auch nur getackert. Es ist etwas größer als DinA 5. Die Abbildungen sind ausschließlich schwarz-weiß und nicht immer gut erkennbar, da z.T. zu klein oder zu dunkler Hintergrund.
Oft benötigt man weitere Materialien für die beschriebenen Tricks, die nicht im Kasten enthalten sind z.B. Kuverts, Büroklammern, Taschentücher, Eiswürfel, Salz, echte Münzen oder Geldscheine etc. Manche der Tricks benötigen generell kein Material, z.B. Trick 98 "Der gelähmte Zuschauer" und Trick 99 "Der hypnotisierte Arm". Die Tricks sind fortlaufend nummeriert und in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Stufe 3 (die meisten der Tricks) benötigt schon ein größeres Maß an Übung und kann von vielen jüngeren Kindern nicht gut ausgeführt werden. Die Altersangabe 'ab 8 Jahren' trifft so nur für einen Teil der Tricks zu.

Das Material in der Schachtel ist sehr einfach gehalten, außer das Spiegelglas. Die Kartenkassette ist leider bereits bei der ersten Nutzung kaputt gegangen, in dem eines der Plastik-Scharnier abgebrochen ist. Neben dem Spiegelglas ist noch die Münzbox lobend zu erwähnen, die auch für Anfänger schnell zu erlernende und überraschende Effekte bereit hält.

Fazit: Effektvolles Zaubern erfordert Einstudieren und Geduld beim Üben. Nur einige der beschriebenen Tricks klappen recht schnell. Bei den meisten anderen haben die Kinder recht schnell das Interesse verloren, zumal die Beschreibungen auch nicht immer eindeutig und zum Teil fehlerhaft sind. Darüber hinaus hätte ich mir etwas hochwertigeres und langlebigeres Material im Kasten gewünscht.


Willkommen zuhause!: Roman
Willkommen zuhause!: Roman
von Katja Altenhoven
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Und wenn wir alle zusammenziehen ?, 2. Dezember 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Renée ist mit 45 durch den Verkehrsunfall ihres Mannes bereits zur Witwe geworden. Um nicht gänzlich in Trauer und Einsamkeit zu versinken beschließt sie, ihre riesige Wohnung mitten in Berlin fortan mit ihr nahestehenden Freunden zu teilen. Nach einem Testwohnen in einer Ferienwohnung in der Uckermark entscheidet man sich, eine WG zu gründen. Zu ihr ziehen ihre ehemalige Jugendliebe Michael, ein Hausarzt und Dauersingle; Anne, Bundestagsabgeordnete und Ehemann Pavel, Pflegeheimleiter, jedoch nicht die mittellosen Judith und Frank, stattdessen der beste Freund ihres verstorbenen Mannes: Wille, ebenfalls Witwe, ehemaliger Musiklehrer und Jazzliebhaber, der Älteste in der Runde. Die Eingewöhnungsphase verläuft ziemlich holprig, die unterschiedlichen eingefahrenen Spuren müssen erst einmal ihre Schnittmenge finden. Zur Gruppe dazu stößt Amanda, die neue Freundin von Wille. Doch die größte Bewährungsprobe steht dem Wohn- und Lebenszusammenschluss noch bevor.......

Der Roman erinnerte mich gleich an den französischen Film aus dem Jahr 2011 "Und wenn wir alle zusammenziehen", wenngleich die Akteure im Schnitt dort deutlich älter sind, tauchen doch mitunter ähnliche Themen auf. Was mich beim Lesen ziemlich irritierte war die ungewöhnliche Häufung von außergewöhnlichen Todesfällen im Leben der Akteure. So stand der Tod (vielleicht ungewollt?) doch ziemlich im Fokus. Nicht der einzige Punkt der anzeigt, dass die Geschichte weniger witzig, sondern vielmehr recht ernsthaft verläuft. An sich kein Grund zur Unzufriedenheit. Trotzdem gebe ich nur eine mittelmäßige Bewertung ab. Nicht so gut gefallen hat mir so zum Beispiel, wie schnell der Findungsprozess zur WG-Gründung abgelaufen ist, als ob man dir nichts mir nichts im fortgeschrittenen Alter seine sonstigen Verhältnisse über Bord wirft und sich in ein neues Wagnis stürzt. Die – aus meiner Sicht – recht überzeichnete Figur der Bundestagsabgeordneten Anne, empfand ich irgendwie auch unpassend zum restlichen Umfeld. Dass natürlich noch eine große Hürde auf die WG wartet, kam nicht überraschend. Da ich nicht zu viel verraten möchte nur soweit die Andeutung, dass es sich auch nicht um ein wirklich neues Thema handelt, das zudem auch etwas unkonventionell behandelt wird. Ansonsten ist vielleicht der normale Alltag einer WG auch nicht so spektakulär, um damit die Buch entstehen zu lassen. So wurden die meisten Seiten mit dem restlichen Leben der einzelnen Bewohner gefüllt. Jazz ist nun auch nicht so meines, vielleicht würde ein entsprechender Liebhaber dem Buch mehr Sterne geben.

Fazit: Kein schlechtes Buch, aber auch keines, welches ich jetzt unbedingt weiterempfehlen würde.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20