Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Achilles1973 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Achilles1973
Top-Rezensenten Rang: 584.238
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Achilles1973 (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Drive
Drive
Preis: EUR 15,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut gemacht!, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drive (Audio CD)
Gut anderthalb Jahre nach ihrem gelungenen Comeback als Solokünstlerin hat die Niederländerin Anneke van Giersbergen (ex-The Gathering) nun ihr neues Werk „Drive“ vorgestellt.

Der musikalische Stil hat sich meines Erachtens gegenüber dem Vorgänger-Album „Everything is Changing“ nicht wesentlich verändert: „Drive“ überzeugt mit 10 relativ simpel strukturierten, eingängigen Rock-Songs, die sich schon nach wenigen Durchläufen im Gehörgang festsetzen. Herausragend ist gewohntermaßen die fantastische, lupenreine Stimme dieser sympathischen Ausnahmesängerin.

Die CD selbst beinhaltet keinen großen Schnickschnack. Das Booklet ist hübsch, aber übersichtlich gestaltet. Im Mittelpunkt steht eindeutig die Musik, die neben Annekes Gesang mit gutem Songwriting und einer soliden Produktion beeindruckt.

1. We Live On

Ein schöner, eingängiger Midtempo-Opener. Anneke glänzt besonders in den höheren Stimmlagen.

2. Treat Me Like A Lady

Ein rockiger, gitarrenlastiger Song mit einem ohrwurmverdächtigen Refrain und einem cleveren Break. Klasse!

3. She

Der Song beginnt relativ ruhig, steigert sich jedoch und überzeugt durch einen flotten, eingängigen Refrain.

4. Drive

Der Titelsong gehört zu meinen persönlichen Favoriten. Sehr melodisch und mit einem waffenscheinpflichtigen Refrain überzeugt der Song auf ganzer Linie. Annekes Stimme klingt großartig. Top!

5. My Mother Said

Eines der langsameren Stücke des Albums. Gefällt mir trotz der schönen Melodie nicht ganz so gut, aber das ist natürlich Geschmacksache.

6. Forgive Me

Wieder ein etwas flotterer Song, der mich aber nicht ganz überzeugt. Guter Durchschnitt.

7. You Will Never Change

Wieder ein etwas stärkerer, rockiger Song, der von Annekes Gesang und dem trotzig wirkenden Refrain getragen wird.

8. Mental Jungle

Für mich der musikalische Höhepunkt des Albums, der schon durch seine charismatische, orientalische Atmosphäre auffällt. Als Gastsänger tritt der türkische Musiker Hayko Cepkin in Erscheinung. Schade ist nur, dass der Song mit einer Spielzeit von 3:44 Minuten recht kurz ist: Meines Erachtens hätte man etwas mehr daraus machen können. Dennoch: Hut ab!

9. Shooting For The Stars

Ein weiteres Goldstück. Ein sehr schöner Song mit einer tollen Melodie und einer atemberaubenden Stimme.

10. The Best Is Yet To Come

Ein gelungener Finisher, bei dem Anneke noch einmal zur Höchstform aufläuft. Ein gradliniger Song mit einem starken Refrain.

Fazit:

Für die Höchstnote reicht es nicht ganz, da das Album in der Mitte etwas schwächelt. Dennoch hat es Anneke van Giersbergen mit „Drive“ zweifelsohne geschafft, einen guten Nachfolger von „Everything is Changing“ zu präsentieren. Klare Kaufempfehlung für Fans und diejenigen, die schöne Melodien, kombiniert mit einer fantastischen weiblichen Stimme zu schätzen wissen.


Evolution
Evolution
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hut ab!, 7. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Evolution (MP3-Download)
Die Band Dreamstate kannte ich bis vor Kurzem noch gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Erst durch Elize Ryd, die ich für eine überaus talentierte und sympathische Sängerin halte, bin ich auf Dreamstate aufmerksam geworden. Der Song "Evolution" hat mich auch sofort überzeugt: Die eingängige Melodie bleibt sofort im Gehörgang hängen und die beiden Stimmen (männlich/weiblich) harmonieren perfekt. Bestätigt wurde ich auch wiederum darin, dass die Beteiligung von Elize Ryd ein Garant für einen bemerkenswerten Song ist. Klare Kaufempfehlung!


Kein Titel verfügbar

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Compilation für Fans und solche, die es werden wollen!, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst möchte ich erwähnen, dass es sich hierbei offenbar nicht um ein „offizielles“ Produkt handelt, d.h. diese Compilation dürfte in keiner Discografie der Band auftauchen. Geliefert wurde der Artikel schnell und originalverpackt als Import aus Finnland.

Über die musikalische Qualität von Evanescence muss ich wahrscheinlich keine großen Worte mehr verlieren. Eingefleischte Fans der US-Alternative-Rocker besitzen ohnehin alle Studio-Alben, so dass die vorliegende Compilation entweder etwas für Sammler ist, oder ein gutes Einsteigerwerk für diejenigen, die einen Zugang zu der Musik dieser fantastischen Band finden wollen.

Äußerst überrascht – und zwar im positiven Sinne – bin ich von dem breit aufgestellten Angebot an hochkarätigen Songs auf den beiden CDs. Jede CD hat eine Spielzeit von je 80 Minuten und beinhaltet je 20 Songs. Bei den Liedern handelt es sich um einen Querschnitt aus den bis dato veröffentlichten Studio-Alben (einschließlich der im Jahr 2000 erschienenen Demo-CD „Origin“) sowie einigen Non-Album-Tracks.

Wie es sich für ein Greatest-Hits-Album gehört, sind alle bekannten und erfolgreichen Songs vorhanden: „My Immortal“, „Going Under“, „Call Me When You’re Sober“, „Lithium“, um nur einige zu nennen. Natürlich fehlt auch das fast schon legendäre „Bring Me To Life“, mit dem die Band 2003 den Durchbruch schaffte, nicht.

Nicht weniger gelungen ist die Aufmachung und die Optik des Artikels. Die beiden CDs befinden sich in einem schicken und relativ gut verarbeiteten Digipak. Einige schöne Farbfotos der Band (und natürlich von Frontfrau Amy Lee) runden das Bild ab. Die beiden CDs sind ebenfalls sehenswert bedruckt und verarbeitet. Was fehlt ist ein Booklet, doch das stört mich nicht weiter. Echte Fans der Band kennen die Texte ohnehin auswendig.

Die Soundqualität ist nicht überragend, aber für ein solches Produkt mehr als zufriedenstellend.

Die Doppel-CD ist mit einem Preis von 17,99 € zwar nicht ganz billig, aber es lohnt sich allemale. Wer die Chance nicht verpassen will, satte 40 erstklassige Evanescence-Songs kompakt auf 2 CDs zu haben, sollte hier unbedingt zugreifen.


Gods and Generals
Gods and Generals
DVD ~ Jeff Daniels
Wird angeboten von RAREWAVES-DE
Preis: EUR 6,62

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bei weitem kein "Gettysburg", 30. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gods and Generals (DVD)
Ähnlich wie "Gettysburg" ist "Gods and Generals" ein Muss für jeden, der sich für den amerikanischen Bürgerkrieg interessiert. Beide Filme setzen sich mit Überlänge akribisch und detailgenau mit den wichtigsten Schlachten des östlichen Kriegsschauplatzes auseinander, wobei das Hauptaugenmerk nicht so sehr auf blutige Schlachtszenen, sondern auf die taktischen Truppenbewegungen und die wichtigsten Befehlshaber und Generäle gerichtet ist.

So weit, so gut.

Um es vorwegzunehmen: Meines Erachtens reicht "Gods and Generals" als Prequel qualitativ nicht annähernd an "Gettysburg" heran. Es scheitert sicher nicht an der aufwendigen und detailverliebten Produktion, doch einige satte Minuspunkte muss ich leider vergeben.

Da wäre zunächst die Darstellung des legendären Südstaaten-Generals Thomas "Stonewall" Jackson (Stephen Lang), dessen militärische Karriere so ausführlich beleuchtet wird, dass man fast den Eindruck hat, es handele sich um eine Jackson-Biografie. Nicht weniger störend empfinde ich die übertriebene Inszenierung des starken religiösen Bezugs Jacksons; die vielen Gebete und Psalme wirken ermüdend.

Was mich jedoch am meisten stört ist die teilweise völlig misslungene und lieblose Darstellung einiger zentraler Charaktere, die noch in "Gettysburg" einen Großteil des schauspielerischen Charismas ausmachten. Longstreet, Pickett und Armistead verkümmern zu Statisten; Reynolds und Meade auf Seiten der Union fehlen ganz. Brian Mallon gefällt mir in der Rolle des General Hancock auch nicht ganz so gut wie in "Gettysburg". Einzig Robert Duvall als General Robert E. Lee überzeugt, doch dies allein ist mir etwas zu wenig.

Hinzu kommen einige Längen, so dass der Film meines Erachtens eine gute halbe Stunde hätte gekürzt werden können.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die starke Fixierung der Ereignisse aus der patriotischen Sicht des Südens; zwar war "Gettysburg" ähnlich strukturiert, doch "Gods and Generals" legt hier sogar noch ein Schüppchen drauf.

Einer der wenigen ganz großen Momente ist jener, als Chamberlain (Jeff Daniels) - sichtlich fülliger geworden - den Truppenaufmarsch der Union bei Fredericksburg mit einem eindrucksvollen, fast epischen Monolog kommentiert.

Fazit:

"Gods and Generals" ist sicher kein schlechter Film, geht aber im direkten Vergleich mit "Gettysburg" - und dieser Vergleich ist nun mal zwangsläufig zu ziehen - regelrecht unter. "Gods and Generals" fehlt insbesondere die außergewöhnliche Atmosphäre, die "Gettysburg" zu einem der besten Historiendramen der Filmgeschichte machte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2013 12:57 AM CET


Evanescence (Deluxe Edition)
Evanescence (Deluxe Edition)
Preis: EUR 19,35

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chapeau!, 2. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Evanescence (Deluxe Edition) (Audio CD)
Nachdem das sehr erfolgreiche letzte Album "The Open Door" schon 5 Jahre zurückliegt, haben die "Dahinschwindenden" nun endlich einen neuen Longplayer eingespielt. Und siehe da: Das Warten hat sich gelohnt!

Mit dem gleichnamigen Album der US-Alternative-Rocker um die charismatische Power-Röhre Amy Lee haben Evanescence meiner Meinung nach ihr bestes Album hingelegt.

Das Album klingt insgesamt frisch, verspielt und etwas rockiger als die Vorgänger. Die musikalische und stilistische Weiterentwicklung der Band ist deutlich herauszuhören.

Der satte Gitarren-Sound ergänzt sich hervorragend mit Amys unverwechselbarem Gesang, der den Hörer trifft wie ein Blitzschlag.

Das ganze Album klingt wie aus einem Guss; wirklich schwache Songs kann ich nicht ausmachen. Die gewohnte Kombination aus harten Rockern und schönen Balladen trifft auch hier wieder voll ins Schwarze.

Besonders zu empfehlen wäre zunächst der Opener "What you want" (gleichzeitig die erste Single). Hier bekommt der Hörer gleich einen ersten positiven Eindruck, was ihn in den nächsten 62 Minuten erwartet.

Den vielleicht besten Song des Albums erkenne ich in "My Heart is broken"; der Chorus hat absolute Ohrwurm-Qualität.

"Erase this" ist ein starker, flotter Rock-Song, der durch sein Tempo und Amys Stimmgewalt besonders positiv auffällt.

"End of the Dream" zündete bei mir erst spät, doch dann umso heftiger. Sehr schöner, melodischer Chorus - typisch für das ganze Album.

"Oceans" überzeugt mit guten Riffs und wiederum mit einer erstklassigen Gesangsleistung.

Der Bonus-Track "New Way to Bleed" stellt sich ebenfalls als echte Perle heraus. Sehr melodisch und mit waffenscheinpflichtigem Chorus versehen; einfach geile Musik.

Die aufklappbare Deluxe-Edition ist natürlich ein optischer Augenschmaus. Die CD enthält insgesamt 16 Songs inkl. 4 Bonus-Tracks. Die DVD beinhaltet Hintergrundinformationen zur Entstehung des Albums ("Behind the Scenes") sowie das Video zu "What you want" und schließlich Kommentare zu einzelnen Songs von Amy Lee.

Alles in allem eine lohnenswerte Anschaffung; absolute Kaufempfehlung!

Chapeau Evanescence!


Die Rache des Ungeheuers
Die Rache des Ungeheuers
DVD ~ John Agar

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwächer als der Klassiker, 27. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Rache des Ungeheuers (DVD)
"Der Schrecken vom Amazonas" (1954) zählt zweifelsohne zu Jack Arnolds Meisterwerken und gilt zurecht als echter Klassiker des Genres.
Die ein Jahr später veröffentlichte Fortsetzung erinnert meines Erachtens zu sehr an "King Kong": Monster wird aus seiner Heimat entführt, verliebt sich in die weiße Frau, entführt sie, und der Rest ist bekannt.
"Die Rache des Ungeheuers" ist dennoch spannend und für die damaligen Verhältnisse gut gemacht.
Allein der Charme und das Geheimnisvolle des Vorgängers bleiben etwas auf der Strecke.
Die Bild- und Tonqualität der DVD ist positiv zu erwähnen. Umfangreiches Bonus-Material gibt es nicht, doch damit kann ich leben.
Fazit:
Schwächer als der Klassiker; dennoch 3 Sterne.
Kaufempfehlung für Freunde des Genres!


Last Look At Eden
Last Look At Eden
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musikalisch sehr ausgereift, 1. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Look At Eden (Audio CD)
Wie bitte...?! Europe gibt es immer noch?!?

Das waren meine ersten Gedanken, als ich davon hörte, dass meine Helden der 80er ("The final Countdown", "Superstitious" etc.) tatsächlich wieder oder immer noch Musik machen - und das auch noch in der legendären Anfangsbesetzung mit Gitarrist John Norum.

Der Kauf dieser CD hat sich dementsprechend auch als Glücksgriff erwiesen: Das Album macht einen musikalisch sehr gereiften und geschlossenen Eindruck. Zwar fehlen die Hymnen á la "Final Countdown", doch darum geht es den Jungs wohl nicht mehr. Statt dessen finden sich anspruchsvolle und melodische Songs auf dem Album, von denen ich folgende besonders herausheben möchte:

LAST LOOK AT EDEN - Toller Opener, fantastischer Chorus und eine satte instrumentale Untermalung

GONNA GET READY - Cooler Rocker, geile Riffs

NEW LOVE IN TOWN - Schöne Ballade, erinnert mich etwas an "Carrie"

NO STONE UNTURNED - Was für ein Feger, mein persönlicher Favorit des Albums! Gehört für mich zum besten, was Europe je produziert haben

IN MY TIME - Ein fantastischer Abschluss des Albums; John Norums Blues-Gitarre steht der Blues-Legende Gary Moore in nichts nach....

Fazit:

Wer auf melodischen und anspruchsvollen Hardrock steht, macht mit dem Kauf dieser CD absolut nichts falsch.


The Wörld is Yours
The Wörld is Yours
Wird angeboten von DVDMAXXX
Preis: EUR 15,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glückwunsch, hervorragendes Album!, 28. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Wörld is Yours (Audio CD)
....und das aus mehreren Gründen:

Schon das Design der CD gefällt mir ausgesprochen gut; die Hülle ist aufklappbar und das entnehmbare Booklet ist optisch und inhaltlich erste Sahne. Wie üblich gibt es Songtexte, bloß diese Strichmalereien nerven ein wenig....

Mit einer Spielzeit von nur 40 Minuten wäre ich bei jeder anderen Band unzufrieden, aber bei Motörhead gilt das Sprichtwort: In der Kürze liegt die Würze!

Musikalisch gibt es nämlich absolut nichts zu bemängeln: Wo Motörhead draufsteht, ist auch Motörhead drin - genau das zeichnet diese Band seit Jahrzehnten aus.

Dennoch wird mit "The World is Yours" noch ein Schüppchen draufgelegt: Das Album klingt sehr frisch und für eine Band wie Motörhead auch erstaunlich melodisch.

Schon der Opener "Born To Lose" geht sofort ins Ohr und man ahnt schon, dass man sich auf ein wirklich gutes Album freuen kann. Der Kracher des Albums ist in meinen Ohren aber "Brotherhood of Man": Diese düstere Atmosphäre, Lemmys Stimme und diese Riffs.... Gänsehaut pur!

"Outlaw" ist ein weiterer Höhepunkt der Scheibe: Diesen Knaller könnte ich mir auch auf einem Metallica(!!!)-Album vorstellen. Großes Kino, Hut ab!

Aber auch die anderen Songs fallen qualitativ nicht wesentlich ab; insbesondere der Finisher "Bye Bye Bitch Bye Bye" hat noch mal alles zu bieten, was Motörhead auszeichnet.

Fazit:

Das gesamte Paket stimmt: Feine Optik der CD und Motörhead in Bestform!


7 Sinners
7 Sinners
Wird angeboten von clubsoundlounge
Preis: EUR 16,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Respekt!, 13. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Sinners (Audio CD)
Eingefleischte Helloween-Fans werden von der neuen Scheibe der Kürbisköpfe ohnehin begeistert sein - so wie ich. Doch "7 Sinners" hat noch mehr zu bieten, nämlich einen perfekten Mix aus Speed-, Power- und Heavy Metal. Die unverwechselbare Stimme von Andi Deris dröhnt powervoll wie immer, und auch die Gitarrenarbeit des Duos Weikath/Gerstner klingt harmonisch und druckvoll, so wie man es von Helloween seit Jahren gewohnt ist.

"7 Sinners" klingt insgesamt frisch und gradlinig: Einige Songs könnte ich mir auch auf den legendären "Keeper"-Alben vorstellen. Meine persönlichen Favoriten sind "Long live the King", "If a Mountain could talk" (grandiose Speed-Metal-Nummern) sowie der Finisher "Far in the Future". "My Sacrifice" hat einen sehr melodischen Chorus zu bieten, der sofort ins Ohr geht.

Die eigentliche Stärke dieses Albums sehe ich aber in der musikalischen Geschlossenheit; es gibt kaum einen Song, der qualitativ abfällt. Es macht einfach Spaß, das Album von vorne bis hinten durchzuhören.

Songtexte gibt es diesmal nicht - na ja, damit kann ich leben. Dennoch ist das Design des Booklets ganz okay.

Fazit:

Ein typisches, aber dennoch überdurchschnittlich gutes Helloween-Album. Schnell, melodisch und einfallsreich: Die Kreativität der Kürbisköpfe scheint keine Grenzen zu kennen. Ich freue mich jedenfalls schon jetzt auf viele weitere Alben dieser Qualität.


Der Schrecken schleicht durch die Nacht
Der Schrecken schleicht durch die Nacht
DVD ~ Arthur Franz

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo Jack Arnold draufsteht, ist auch Jack Arnold drin!, 9. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Schrecken schleicht durch die Nacht (DVD)
Jack Arnold war und ist eine Legende des frühen Monsterfilm-Genres: Ich erinnere mich noch genau, wie ich als kleiner Bub heimlich und zähneklappernd seine gruseligen Filme gesehen habe....

....und noch heute bin ich fasziniert von allen Jack-Arnold-Monsterfilmen, sofern sie auf DVD erhältlich sind, was ja leider nicht immer der Fall ist.

"Der Schrecken schleicht durch die Nacht" zählt zugegebenermaßen nicht zu seinen besten Werken. Der typische B-Movie-Charme seiner Filme bleibt aber auch hier erhalten.

Gemessen an heutigen Maßstäben ist der Film natürlich simpel gestrickt und die Effekte und Masken wirken fast schon lächerlich. Dennoch ist der Film spannend, gruselig und für die damaligen Verhältnisse gut gemacht. Lediglich das Ende ist enttäuschend, weil im Vorfeld ein wesentlich höheres Horror-Potenzial aufgebaut wird.

Insgesamt hat sich der Kauf aber gelohnt: Wo Jack Arnold draufsteht, ist auch Jack Arnold drin. Wer seine Filme mag, wird auch hier voll auf seine Kosten kommen.

Besonders positiv wäre noch die Bild- und Tonqualität zu erwähnen: Es ist immer wieder erstaunlich, wie ein Film, der ein halbes Jahrhundert alt ist, so hervorragend aufbereitet werden kann!


Seite: 1 | 2