Profil für mauzi67 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mauzi67
Top-Rezensenten Rang: 77.504
Hilfreiche Bewertungen: 63

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mauzi67

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die Insel der roten Mangroven: Roman
Die Insel der roten Mangroven: Roman
von Sarah Lark
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,00

4.0 von 5 Sternen Leicht zu lesen, 29. Juni 2014
In der Lesejury* gab es pünktlich zum Erscheinen des Taschenbuches "Die Insel der roten Mangroven" von Sarah Lark als Leserunde. Dieses Buch ist die Fortsetzung von "Die Insel der tausend Quellen".

Die Geschichte beginnt auf Cascaria Gardens, der Plantage der Familie Fortnam, die wir aus dem Vorgängerband bestens kennen. Nora und Douglas Fortnam werden aus verschiedenen Gründen von ihren Nachbarn schief angesehen, wenn nicht gar gemieden. Zum Einen behandeln sie ihre Sklaven ganz anders als die Nachbarn. Zum Anderen ist Noras Tochter Deidre nicht ganz makellos. Wie wir aus "die Insel der tausend Quellen" wissen, ist Deidres Vater Akwasi schwarz. Glücklicherweise hat Deidre die grünen Augen ihrer Mutter geerbt und recht helle Haut.

Da sich in der näheren Umgebung kein passender Heiratskandidat für Deidre finden will und Doug als Anwalt viele bittere Geschichten gerade auch von mischlingen kennt, sind die Fortnams erleichtert, als Deidre sich in einen jungen Arzt verliebt. Victor gewinnt ihr Herz quasi im Sturm, als er sich zuerst um die schwere Verletzung eines kleines Sklavenmädchens kümmert und sich dann erst um die klitzekleine Unpässlichkeit der blasierten weißen Nachbarin kümmert.

Victors Familie lebt auf Saint Domingue, den französischen Teil Hispaniolas (das heutige Tahiti). Für Nora und Doug ist dieser Umstand sehr willkommen, haben doch Mulatten - erst recht, wenn sie einen Freibrief haben wie Deidre - dort mehr Freiheiten als auf Jamaica.

Weitere Protagonisten des Buches sind Bonnie und Jefe. Sie leben auf Grand Cayman und sind miteinander befreundet. Bonnie ist die Sklavin des Metzgers. Und hat wahrlich nichts zu lachen. EInziger Lichtblick sind die Momente, wenn Bonnie die Einkäufe im Gemischtwarenladen von Maanu erledigt.

Maanu kennen wir bereits aus "Die Insel der tausend Quellen". Sie war Noras Haussklavin und damals schwer verliebt in Akwasi. Inzwischen hat sich viel verändert. Akwasi, der sich in Nora verliebt und diese zu den Maroons entführt hatte, hatte eigentlich keine Augen für Maanu. Dieser gelang es dennoch, Akwasi zu heiraten. Jefe ist der Sohn der beiden.

Dass die Familie auf Grand Cayman gelandet ist, gründet in der Verbannung Akwasis. Maanu war damals mit Jefe an Akwasis Seite geblieben. dank ihres Freibriefes konnte sie sich den Laden aufbauen und auch Jefe bei sich behalten. Akwasi, der ewige Rebell, versuchte mehrmals zu fliehen. Bei seinem letzten Fluchtversuch wurde er erschossen.

Bonnie genoss es, bei Maanu im Laden zu sein und auch das Zusammensein mit Jefe. Eines Tages erzählt Jefe ihr von einem Piratenschiff, auf dem er anheuern will. Er benötigt Bonnies Hilfe bei einer Lieferung für die Piratn. Bonnie sieht das als große Chance, sich endlich von ihrem Bakra zu befeien. Als "Bobbie" kann auch sie auf der "Mermaid" anheuern und legt eine Wahnsinnskarriere als Kanonier hin. Jefe nennt sich den Piraten gegenüber "Caesar"

Als "Bobbie" in einer Schlacht schwer verletzt wird, kümmert Jefe sich darum, dass sie an Land zu einem Arzt kommt. Bobbie und Caesar gehen also auf Saint Domingue an Land und geraten ausgerechnet an Victor.

Wie die Geschichte weitergeht, lest am besten selbst.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, beschreibt es doch ausführlich die Lebenssituation und die politischen Verhältnisse der damaligen Zeit. Sarah Lark nimmt uns mit hinein in das Leben ihrer Protagonisten. Sie schreibt so, dass man mit jedem der Charaktere mitfühlt. auch mit den eigentlich nicht ganz so sympatischen. Streckenweise fand ich das Buch etwas langatmig, was allerdeings dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut. Schwer fand ich nur, am Ende des jeweiligen Leseabschnittes das Buch aus der Hand zu legen.

* eine Plattform der Lübbe-Verlagsgruppe


Canon Pixma MX925 All-in-One Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer und Fax, USB, WLAN, LAN, Apple AirPrint) schwarz
Canon Pixma MX925 All-in-One Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer und Fax, USB, WLAN, LAN, Apple AirPrint) schwarz
Preis: EUR 159,00

5.0 von 5 Sternen Lockerer Deckel? Nein - dicke Bücher scannen leicht gemacht., 31. Mai 2014
Mein geliebter Pixma MG5150 starb den B200-Tod. Also musste ein neuer Drucker her. Recherchen im Internet und Umfragen unter Freunden brachten mich zu dem Schluss: Ich bleibe bei Canon.

Es hat mich schon lange gestört, dass Ausdrucken bei uns nur am PC ging. Also sollte ein Netzwerkdrucker her. Außerdem sollte der Drucker Duplex können, da ich regelmäßig Broschüren drucke.

Einige Rezensenten haben den lockeren Scannerdeckel bemängelt. Ich find ihn Klasse! Bei mir landen regelmäßig dickere Bücher auf dem Scanner, so dass ich sehr dankbar über das Spiel in den Scharnieren bin. So liegt der Deckel nicht nur bei einem Einzelblatt flach auf, sondern auch bei dickeren Büchern, welche er durch sein (gegebüber sonstigen Scannern) hohes Gewicht prima gegen Verrutschen oder Zuklappen sichert.

Ein nettes Feature ist der Einzelblatteinzug, den man gleich mit mehreren Seiten füttern kann und der auch noch Duplex scannt (also Vorder- und Rückseite gleichzeitig).

Ursprünglich wollte ich den Drucker per WLAN an den Router anbinden. Leider klappt die WPS-Funktion desselben überhaupt nicht. Also hab ich den Drucker kurzerhand umgeräumt und per Ethernet mit dem Router verbunden. Die einrichtung war beinahe intuitiv. Mittlerweile greifen der PC und 3 Laptops auf den Drucker zu.

Begeistert bin ich von der Druckgeschwindigkeit insbesondere beim Duplexdruck. Während der MG5150 eine längere Zeit zwischen Vorder- und rückseite pausiert, geht hier der Duplexdruck ratzfatz. So schnell konnte ich gar nicht schauen, wie die 10 in Auftrag gegebenen Seiten ausgespuckt waren.

Das Bedienfeld ist super. Sogar echte Pranken können die Tasten aufgrund ihrer Größe mühelos bedienen. Und es leuchten auch immer nur die Tasten, die tatsächlich benötigt werden.

Mit dem "fehlenden" Speicherkartenplatz kann ich leben, da ich Fotos eh lieber am PC vorsortiere und bearbeite.


Das Haupt der Welt: Historischer Roman
Das Haupt der Welt: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,00

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnde Tauchfahrt in ein Stück deutscher Geschichte, 11. Oktober 2013
Ich habe diesem Buch entgegengefiebert und wurde nicht enttäuscht. Wie wir es von Frau Gablé kennen, entführt sie den Leser in die Zeit, in der der Roman spielt. Man findet sich im 10. Jhd. wieder. Der Schreibstil von Frau Gablé lässt großes Kopfkino entstehen.

Im Gegensatz zu den England-Romanen, in denen mein Herz den uneingeschränkt den Warringhams gehörte, habe ich dieses Mal keine Lieblingsfigur gefunden. Ich mochte Thankmar sehr. Ich stehe auf so Typen mit Ecken und Kanten. Aber auch mit anderen Figuren hab ich mitgefiebert, mitgelitten, mitgetrauert, mich mitgefreut. Für Tugomir z.B., oder auch Dragomira.

Die im Buch verwendete Sprache hat mich das eine oder andere Mal schmunzeln lassen, verwendet Frau Gablé doch so altmodische Begriffe wie z.b. "tändeln", das in unserem Sprachgebrauch eigentlich nicht mehr vor kommt.

Wie immer findet sich am Beginn des Buches eine ausführliche Personenübersicht. Und für alle Interessierten gibt es einen ausführlichen Anhang, in dem der geneigte Leser nochmal nachlesen kann, was im vorliegenden Roman tatsächlich passierte und was schriftstellerische Freiheit ist.


Prophecies
Prophecies
Wird angeboten von alpha-versandbuchhandlung
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Starke Songs, 27. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Prophecies (Audio CD)
Ich kenne die Musik von Lothar Kosse schon lange. Seine Texte berühren mich auf eine besondere Weise. Nun liegt uns mit "Prophecies" ein Album mit Instrumentalstücken vor. Ich war echt gespannt darauf. Lothar Kosse und seinen Mitstreitern ist eine gute Mischung aus lauten und leisen Liedern gelungen. Die Begeisterung am Musizieren ist bei jedem Titel greifbar. Gut, dass der CD-Player eine wiederholfunktion hat ...


Ich bin alt und brauche das Geld: Roman
Ich bin alt und brauche das Geld: Roman
von Eva Völler
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte mehr davon, 26. Mai 2013
Zu Beginn des Buches lernt die geneigte Leserschaft Charlotte Hagemann kennen, die ihre Geschichte selbst erzählt. Charlotte ist Ende 40 und hat nichts mehr. Ihre Weinhandlung hat sie aufgegeben, um zu ihrem Lebensgefährten Klaus zu ziehen. Das Geld aus dem Verkauf der Weinhandlung lieh sie Klaus - selbstverständlich ohne Vertrag.

Kaum war Charlotte bei Klaus eingezogen, verschwand er. Zwei Wochen später stand der Gerichtsvollzieher vor der Tür um das Haus zu pfänden. Charlotte konnte nur noch das nötigste einpacken und fand Asyl im Wohnzimmer von Doro und Dirk. Dass das kein Dauerzustand sein konnte, wird nach Beschreibung der Situation schnell klar. Tja,und dann stirbt Klaus. Charlotte geht aus reiner Neugier auf die Beerdigung. Auf selbiger lernt sie Klaus`Tochter Jennifer und deren Kinder kennen, das aufgeweckte und altkluge 5jährige Paulinchen und den 3jährigen Max. Charlotte, die in ihrer längst vergangenen Vergangenheit einmal Erzieherin war, beschäftigt die beiden während der Beerdigung - sehr zum Missfallen Jennifers.

Aufgrund der Zustände in Doros Wohnung begibt sich Charlotte auf Wohnungssuche. Die Wohnung im Dachgeschoss eines illustren Mehrfamilienhauses ist zwar das allerletzte (renovierungsbedürftig, ein Zimmer ganz ohne Fenster, veraltete Küche ...). Und der Makler ist auch nicht ganz koscher. Aber für jemand ohne Geld durchaus bezahlbar. Das ist der Beginn von Charlottes neuem Leben.

Nach dem Einzug beginnt Charlotte mit der Renovierung, bei der erwartungsgemäß einiges schief geht. Dirk verletzt sich, nachdem er 1 qm Decke gestrichen hat und fällt fortan aus. Die Möbel aus dem schwedischen Einrichtungshaus bauen sich leider nicht von selber auf. Und wenn man es dann geschafft hat, fällt ausgerechnet der Sessel wieder zusammen. Der Job, den Dirk ihr vermittelt, erweist sich als Charlotte-untauglich. Einzig der Nachbar von unten drunter scheint ein Lichtblick zu sein. Er hilft mit wertvollen Tipps und auch praktisch. Und dann steht plötzlich Jennifer in der Tür, hochschwanger und wütend. Ihr Ehemann, der in London arbeitet, scheint ein Verhältnis zu haben. Jedenfalls verhält er sich seiner Familie gegenüber nicht so, wie Jennifer es erwartet. Also lädt sie ihre Kinder samt Aupair kurzerhand bei Charlotte ab ("sie reden seit der Beerdigung dauernd von dir") und düst davon. Selbstverständlich ohne ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Ist ja irgendwie klar, dass aus "nur ein paar Tage" nach und nach immer mehr werden. Wie es Jennifer ergeht, erfährt die werte Leserschaft auf die gleiche Weise wie Charlotte: aus Jennifers geheimem Blog, zu dem Paulinchen die Zugangsdaten kennt.

Im weiteren Verlauf erlebt Charlotte einige Situationen, die typisch sind, wenn man Kinder hat. Während wir Mütter normalerweise über die Jahre hin und wieder mal in eine dieser Situationen geraten, erlebt Charlotte alles geballt (von nachts fernsehen über den ersten Kindergartentag bei einer angespannten Erzieherin über Gegenstände verschlucken bis hin zu ungeahnten Kenntnissen im Bezug auf Internet und Co.). Glücklicherweise ist Charlotte aufgrund ihrer Erfahrung als Erzieherin im Umgang mit Kindern geübt und meistert alle Hürden mit Bravour.

Ich verrate nicht zu viel, wenn ich hier schreibe, dass das Buch happy endet. Frau Völler schreibt sehr angenehm. Die Geschichte nimmt einen gefangen. Man legt es erst weg, wenn der letzte Buchstabe und das allerletzte Satzzeichen gelesen sind.


Socken für Kerle: selbst gestrickt
Socken für Kerle: selbst gestrickt
von Sabine Abel
  Broschiert
Preis: EUR 7,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen O8/15-Socken, 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schade, ich hatte mir mehr erwartet! "Socken bis Größe 51" steht reißerisch auf dem Titel. Die meisten Socken sind in kleinen Größen (warum eigentlich?). Je eine Anleitung gibt es in 44/45, in 46/47, 48/49 und 50/51. Alle vorgestellten Socken sind aus einfachen Mustern, aber eben immer nur in einer Größe. Ich selber habe keine Probleme, Muster für andere Größen umzurechnen, für Anfänger wäre es aber hilfreich, eine Socke in mehreren Größen auszuarbeiten.

Das wertvolle dieses Büchleins sind die Tabellen, die sowohl für 4- als auch für 6fädige Sockenwolle beschrieben sind.

Für das nächste "Socken für Kerle" - Buch wünsche ich mir nur Socken in wirklich großen Größen ;-)


Nordisch Stricken: Doppelt schnell mit der Simultan-Technik für Farbmuster
Nordisch Stricken: Doppelt schnell mit der Simultan-Technik für Farbmuster
von Ursula Braun
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine neue Technik, 2. November 2011
So hat meine Uroma schon gestrickt. Bei vielen Händlern gibt es seit vielen Jahren schon so kleine Hütchen mit Führungen für mehrere Fäden gleichzeitig.


Lutherbibel für dich: Mit Apokryphen
Lutherbibel für dich: Mit Apokryphen
von Martin Luther
  Gebundene Ausgabe

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Einsteigerbibel mit vielen nützlichen Features, 2. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab diese Bibel für meine Tochter gekauft. Sie ist sehr begeistert, denn es gibt eine ausführliche Einleitung, viele Erklärungen, einen Extra Bibelleseplan (für jeden Tag eine Textstelle) und die Apokryphen, die nicht in jeder Bibel zu finden sind. Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis.


Kein Titel verfügbar

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen praktische, stabile Möbel für mein Kind..., 20. Juni 2008
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...die noch dazu schön aussehen.

Gestern erst bestellt, waren die Möbel heute schon da. Innerhalb 5 Minuten hatte ich (als Frau) sowohl den Tisch als auch die Stühle ohne Anleitung komplett zusammengebaut. Man benötigt nur 2 Werkzeuge: einen Kreuzschlitz-Schraubendreher (für die Stuhllehne) und seine Hände (für Tisch- und Stuhlbeine).

Meine Tochter ist ebenfalls ganz begeistert, haben die Möbel doch genau die richtigen Maße für die lieben 2jährigen. Die neutrale Farbgebung ist für Jungen und Mädchen gleichermaßen perfekt.


Kärcher Bodenstaubsauger VC5200 mit 1800W
Kärcher Bodenstaubsauger VC5200 mit 1800W

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sau(g)stark und dabei leise, 9. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem die gesamte Familie ständig was an unserem Zyclon-Staubsauger zu meckern hatte (saugt nicht richtig, macht riesen Lärm, etwas größere Teile verstopfen gleich das Rohr), hab ich mich entschlossen, einen neuen Sauger zu kaufen, wieder mit Filterbeutel.

Nach dem ausführlichen Studium der Kundenkommentare und dem Abwägen des Zubehörs (was brauche ich wirklich)und der Reichweite der diversen Offerten auch bei anderen Versendern, gab letztlich der Preis den Ausschlag für dn Kärcher VC 5200 im typischen Kärchergelb.

Für unsere Bedürfnisse ist dieser Sauger völlig ausreichend. Ich sauge meist auf Stufe 2 (von möglichen 5). Selbst Papierschnipsel, die dem Vorgänger zum Verhängnis wurden, werden einwandfrei in den Filterbeutel befördert. Der Kabeleinzug kollidiert nicht (wie oft bei anderen Saugern) mit der in die Parkpositiongebrachte Bodendüse.

Dieser Sauger ist so leise, daß ich die Türklingel und unser Telefon wieder höre. Auch der Hase und unser Kleinkind rennen nicht mehr weg, wenn ich den Staubi anstelle.


Seite: 1 | 2