MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog Hier klicken 1503935485 Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für StefanB > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von StefanB
Top-Rezensenten Rang: 426
Hilfreiche Bewertungen: 1347

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
StefanB
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Girlfriend Experience - Aus dem Leben eines Luxus-Callgirls
Girlfriend Experience - Aus dem Leben eines Luxus-Callgirls
DVD
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Ausschnitt aus dem Leben einer Hostess, 21. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man sich die Inhaltsbeschreibung zu GIRLFRIEND EXPERIENCE durchliest, dann vermutet man schnell einen Film zu sehen, in dem die erotischen Erlebnisse einer Hostess gezeigt werden. Doch genau das geschieht nicht, sondern nur hier und da mal verbal.

Chelsea (Sasha Grey) ist mehr als nur ein Callgirl. Sie verabredet sich mit Männern und begleitet sie ins Kino oder in ein Restaurant, ehe das Treffen zum Beispiel in einem Hotelzimmer endet, muss aber nicht. Dafür bekommt sie 2000$ die Stunde. Doch es werden nicht nur Szenen mit Kunden gezeigt. Chelsea lebt in einer festen Beziehung und so wird der Film auch die Auswirkungen ihres Berufs auf die Beziehung zeigen. Ebenso wollen Männer sie ausnutzen. Nebenbei erzählt sie einer Freundin ihre Erlebnisse, wobei weniger der Sex, sondern die „Typen“ eine Rolle spielen, die sie kennengelernt hat. Hierbei spielt auch das Thema Geld eine Rolle. Denn ihre Kunden sind zwangsläufig vermögend und geben Chelsea Tipps, wie sie ihr Geld während der Finanzkrise, der Film spielt in 2009, bestmöglich anlegen kann.

Die Erlebnisse werden nicht immer in chronologischer Zeitfolge gezeigt. So sieht man zum Beispiel eine Unterhaltung mit einem Kunden in einem Restaurant in der Anfangsphase des Films, die scheinbar fortgeschritten ist, ehe man gegen Ende sieht, wie Chelsea und dieser Kunde dieses Restaurant betreten und einen Tisch suchen.

GIRLFRIEND EXPERIENCE wirkt zeitweise mehr wie eine Dokumentation, denn als Spielfilm. So gibt es auch keinen Spannungsbogen. Der Erzählstil ist eher nüchtern, aber nicht langweilig. Er versucht den Alltag einer Hostess zu zeigen, was ihm durchaus gut gelingt und zeichnet nebenbei ein sehr gutes Bild von Chelsea.

GIRLFRIEND EXPERIENCE ist ein nicht uninteressanter Film. Allerdings sollte man sich auf seine Erzählweise einlassen können und ihn aufmerksam verfolgen, sonst kann man schnell den Faden verlieren.


Liebesspiele (Edition Rouge)
Liebesspiele (Edition Rouge)
DVD ~ Adriana Ugarte
Preis: EUR 5,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann man zwei Menschen gleichzeitig lieben?, 17. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Liebesspiele (Edition Rouge) (DVD)
Dass eine Frau gleichzeitig mit zwei Männern zusammen ist und die beiden Männer sich kennen, mag durchaus vorkommen. Ungewöhnlich ist jedoch, dass alle drei nicht nur gemeinsam etwas unternehmen, sondern auch miteinander ins Bett gehen. Eine solche Dreiecksbeziehung erzählt der in 2009 produzierte spanische Film LIEBESSPIELE.

Maria Jose, Marcos und Jaime sind Kunststudenten, die sich kennenlernen und kurze Zeit später zusammen im Bett liegen. Maria Jose ist zunächst etwas verwirrt über das Geschehene. Doch gefällt es ihr, mit Marcos und Jaime eine Beziehung zu haben. Eine wichtige Regel wird es geben, wenn sie Sex haben, dann immer nur zu dritt, nie zu zweit.

Dabei beginnt die Dreiecksbeziehung nicht ganz ohne Probleme. Marcos scheint impotent zu sein und Maria Jose ist zwar sexuell erregt, bekommt jedoch zunächst keinen Orgasmus. Dennoch werden die drei ihre Beziehung fortsetzen und immer wieder im Schlafzimmer landen.

Auch wenn die in schönen Bildern gezeigte Erotik immer wieder ein Thema ist, ist LIEBESSPIELE kein Erotikfilm, sondern ein gut inszeniertes Drama, in dem das gefundene Liebesglück immer mehr an dem berühmten seidenen Faden hängt. Denn wenn auch die beiden Männer sich gut kennen und mögen, so hat der Hahnenkampf längst begonnen und beide versuchen auf ihre Art, Maria für sich zu erobern. So wird es zwangsläufig und auch vorhersehbar, zu Eifersüchteleien kommen.

Marcos ist der ruhige der beiden. Passend dazu auch seine Körpersprache. Man spürt und sieht es auch in seinen gemalten und ausdrucksstarken Bildern, wie viel Talent in ihm steckt. Jaime ist weniger talentiert, dafür jedoch temperamentvoll. Maria hat ebenso Talent wie Marcos, ist jedoch nicht so zielstrebig. Dafür genießt sie das Leben und vor allem mit beiden Männern zusammen zu sein. Doch spürt auch sie, dass sie sich zu einem immer mehr hingezogen fühlt. Genau hier wirkt der Film etwas zu klischeehaft und wird in den letzten Szenen unglaubwürdig. Zwar ist das Ende der Geschichte nachvollziehbar, nicht jedoch wie es zustande kommt. Denn von einer Minute auf die andere scheinen Gefühle bei einem der drei plötzlich keine Rolle mehr zu spielen. Das ist der einzige Schwachpunkt des Films, der bis dahin seine Geschichte ruhig und konsequent erzählt, was den Protagonisten zu verdanken ist, denn sie spielen ihre Rollen sehr authentisch, so dass sich der Zuschauer in jeden Charakter bestens hineinversetzen kann.

Natürlich spielt auch Kunst eine Rolle im Film. So wird man immer wieder Bilder zu sehen und erklärt bekommen. Dies jedoch auf eine einfache Weise, die verständlich ist.

LIEBESSPIELE erzählt eine interessante Geschichte, mit einem leider nicht ganz gelungenen Ende. Dennoch ein empfehlenswerter Film.


Game of Thrones - Staffel 4 [dt./OV]
Game of Thrones - Staffel 4 [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 15,99

80 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder einmal eine großartige Fortsetzung einer bislang fantastischen Serie, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hat man bereits die ersten drei Staffeln gesehen, dann wartet man mit viel Neugierde auf die vierte und fragt sich, was diesmal alles passieren wird. Vor allem aber, ob HBO den sehr guten Unterhaltungsstil fortsetzen kann. Und man wird nicht enttäuscht. Im Gegenteil, denn auch diese Staffel ist bestens gelungen.

Gab es bereits in der dritten Staffel faustdicke Überraschungen, so gibt es auch hier genügend davon, was man bereits am Ende der zweiten Folge zu sehen bekommt und sich in weiteren fortsetzt, dass man mehrere Male staunend vor dem Fernseher sitzt.

Die einzelnen Folgen werden weiterhin abwechslungsreich gezeigt. So bekommt man immer wieder Ereignisse in Königsmund oder an der Mauer zu sehen, ebenso wie Arya Stark als Gefangene von Sandor Clegane mit diesem durch Westeros zur Ehr reitet, Theon Graufreund sich in Gefangenschaft von Ramsay Bolton befindet und Daenerys Targaryens Armee immer mehr an Stärke gewinnt. Doch reicht das schon für einen Angriff auf Königsmund? Und was hat Petyr Baelish mit Sansa Stark vor? Dagegen hat Tyrion Lannister ein sehr, sehr großes Problem…

Am dramatischsten sind die Ereignisse im Norden. Diese gipfeln in der neunten Folge in einer womöglich alles entscheidenden Schlacht, weswegen diese Folge auch nur die Geschehnisse an der Mauer zeigt und das mit sehr beeindruckenden Bildern.

Zwar gibt es auch diesmal erotische Szenen, aber nicht mehr so intensiv wie in den vorherigen Staffeln. Dafür nimmt aber die Gewalt zu und man bekommt teilweise sehr brutale und blutige Bilder zu sehen.

Doch vor allem gilt eines: Spannung, Dramaturgie, Wortwitz, Situationskomik und einmal mehr fantastische Bilder bietet auch diese Staffel. GAME OF THRONES bleibt weiterhin allerbeste Unterhaltung für den Zuschauer.


Im August in Osage County [Blu-ray]
Im August in Osage County [Blu-ray]
DVD ~ Meryl Streep
Preis: EUR 7,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn in der Familie Tacheles geredet wird., 9. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Im August in Osage County [Blu-ray] (Blu-ray)
Familie ist so eine Sache. Es gibt Familien, wo Probleme offen besprochen werden, um gleichzeitig Lösungen zu finden. Und dann gibt es solche, wo man Probleme und Geheimnisse verschwiegt. Nicht gut, denn irgendwann kommt alles ans Licht und das sorgt nicht für die beste Stimmung. Genau das geschieht im Film IM AUGUST IN OSAGE COUNTY.

Der Film nimmt sich zunächst sehr viel Zeit die Charaktere vorzustellen. Hier Violet Weston (Meryl Streep). Sie ist tablettensüchtig und poltert verbal gerne mal los. Verheiratet ist sie mit Beverly (Sam Shepard). Er ist Schriftsteller, aber mittlerweile alkoholsüchtig und ist wohl mal wieder genervt von seiner Frau und verschwindet. Es sind ein paar Tage vergangen. Ivy (Julianne Nicholson), die ruhigste von drei Töchtern des Paares, ist zu ihrer Mutter gereist, um ihr zu helfen. Auch Barbara (Julia Roberts), eine weitere Tochter, die im Verhalten ihrer Mutter ähnelt, ist samt Ehemann Bill (Ewan McGregor) und Tochter Jean (Abigail Breslin) eingetroffen. Dazu gesellt sich Mattie Fae Aiken (Margo Martindale), die Schwester von Violet, mit ihrem Mann Charles (Chris Cooper) und später noch deren Sohn „Little“ Charles. Komplettiert wird das Familientreffen mit Karen (Juliette Lewis), der dritten Tochter, die sowas wie das Dummchen der Familie zu sein scheint. Sie erscheint in Begleitung von Steve (Dermot Mulroney), ihrem Verlobten.

Diese Phase, die gut die erste Hälfte des Films einnimmt, ist etwas zäh, auch wenn es hier bereits ein paar deftige Sprüche gibt. Sprüche voll rabenschwarzem Humor. Das wird bereits während des Prologs deutlich. Beverly hat gerade eine Haushaltshilfe eingestellt und spricht mit ihr über Violet, als diese den Raum betritt. Die junge Frau erlebt nun einen bösartigen Redeschwall von Violet. Als diese den Raum wieder verlassen hat, fragt sie Beverly, welche Krankheit Violet hat. „Ach ja. Fast hätte ich die Pointe vergessen. Sie hat Mundkrebs.“, lautet die Antwort.

Erst als die ganze Familie zusammen ist, nimmt der Film richtig an Fahrt auf. Jetzt wird es teilweise sehr heftig. Denn Violet ist in ihrem Element und erzählt allen, was sie von ihrer Familie hält. Dabei werden so manche Geheimnisse offen gelegt...

Insgesamt ist dieses Familientreffen etwas zu sehr nach bekanntem Schema gedreht. Das häppchenweise Eintreffen der Familienmitglieder. Die Streitereien in den Tagen danach. Und natürlich werden sich die drei Schwestern, die sich sonst kaum sehen, auch zu einem Gespräch in der Gartenlaube des Anwesens treffen, ehe alle wieder abreisen.

So lebt der Film vor allem von Meryl Streep, die einmal mehr mit einer ganz hervorragenden Leistung dem Film ihren Stempel aufdrückt. Sie lebt ihre Rolle in Worten, Gesten und Blicken, dass es eine Augenweide ist, ihr zuschauen zu dürfen.

Insgesamt ist IM AUGUST IN OSAGE COUNTY wegen der zweiten Hälfte und einer Meryl Streep in Höchstform empfehlenswert.


Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB USB-Stick USB 3.0 (Bis zu 210MB/s Lesen)
Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB USB-Stick USB 3.0 (Bis zu 210MB/s Lesen)
Preis: EUR 44,99

5.0 von 5 Sternen Sehr guter USB-Stick, 3. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze USB-Sticks sehr gerne für einen Backup für wichtige Dateien (z.B. Schriftverkehr mit Versicherungen, Banken, etc.). Im Laufe der Zeit haben sich viele Dokumente angesammelt. Das Kopieren auf USB-Stick nahm einige Minuten in Anspruch. So suchte ich einen leistungsstarken USB-Stick und fand TRANSCEND EXTREME SPEED JET FLASH USB 3.0 und kaufte ihn mit 64 GB Speicherplatz. Mit einer Schreibgeschwindigkeit bis zu 140 MB pro Sekunde und einer Lesegeschwindigkeit bis zu 210 MB pro Sekunde (bitte „bis zu“ beachten) sind mehrere hundert kleine Dateien innerhalb kürzester Zeit in beide Richtungen kopiert. Auch große Dateien lassen sich schnell auf diesen USB-Stick kopieren, wie auch umgekehrt.

Allerdings ist auch folgendes auffällig.
Der USB-Stick wird sehr schnell warm, wenn er an den Computer angeschlossen ist. Auch, wenn er nicht benutzt wird. Allerdings hatte dies bislang keine Konsequenzen.
Führt man einen Download einer größeren Datei (mehrere hundert MB) aus dem Internet auf diesen USB-Stick aus und schaut sich zum Beispiel gleichzeitig Bilder an, die auf diesem USB-Stick gespeichert sind, dann kann das gleichzeitige Lesen vom USB-Stick auch schon mal haken und das nächste Bild wird nicht sofort angezeigt.

Da jedoch der letzte Kritikpunkt eher die Ausnahme ist, weil diese Kombination nur sehr selten vorkommt, ist TRANSCEND EXTREME SPEED JET FLASH USB 3.0, auch wenn er nicht preiswert ist, sehr empfehlenswert, weil das Beschreiben und Lesen in hohem Tempo geschieht.


Nie wieder Sex?
Nie wieder Sex?
DVD ~ Marie Gillain
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 1,41

3.0 von 5 Sternen Ein Mix aus guter und schlechter Unterhaltung., 2. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Nie wieder Sex? (DVD)
Was man mit seinem/r Lebensgefährten/in unter der Bettdecke erlebt, ist eher ein Tabuthema, über das man normalerweise nicht redet. Nicht jedoch in der französischen Komödie DESIRE – WAS FRAUEN WIRKLICH WOLLEN. Denn hier spielt das Sexleben eine wichtige Rolle.

Louis ist mit Francois zusammen. Kaum treffen sie sich, liegen sie auch schon im Bett. Doch nicht nur das Schlafzimmer ist Ort des Geschehens, auch eine Dusche kann schon mal etwas länger dauern. Während Louise ihr Leben in vollen Zügen genießt, ist es bei ihrer verheirateten Schwester Felicie eher umgekehrt. Denn diese täuscht ihren Orgasmus ihrem Mann vor. Darüber macht sich Louise lustig. Und als müsste das bestraft werden, verliert Louise von heute auf morgen plötzlich jegliches Lustempfinden. Für Louise ist das der Super-GAU, der natürlich schnellstens behoben werden muss. Dabei lernt sie einige „interessante“ Menschen kennen.

Man sollte schon etwas für erotische Gespräche, die allerdings nicht unter die Gürtellinie gehen, übrig haben, ansonsten wird man sich schnell fremdschämen. Das liegt vor allem an Louise, die nicht auf den Mund gefallen ist und alles direkt ausspricht. So verwundert es auch nicht, das Sex das Hauptthema im Film ist, weniger in Bildern, sondern verbal.

Dabei versucht die Drehbuchautorin Isabelle Broue die Geschichte humorvoll zu erzählen. So wird man durchaus mal schmunzeln und lachen. Doch ist manches nicht wirklich einfallsreich. So redet Louise offen mit ihrer Schwester und Mutter über Sex, was prompt zu Eheproblemen führt. Und ob Louise nun immer noch mit Francois zusammen ist oder doch nicht mehr, ist mit der Zeit mehr ein unnötiger Eiertanz als Unterhaltung. Auch ein Schwenk in die homosexuelle Szene gegen Ende ist völlig überflüssig und nicht sonderlich humorvoll. Passend dazu wirkt das Ende wie an den Haaren herbeigezogen.

Gelungen sind dagegen Zwischeneinblendungen, in denen Frauen über Selbstbefriedigung reden. Hier staunt man als Zuschauer/Mann einige Male.

Letztlich lebt der Film vor allem von den schauspielerischen Leistungen und einigen humorvollen Szenen. Doch schafft es diese Komödie nicht, den Zuschauer durchgängig gut zu unterhalten.


Was Frauen wirklich wollen
Was Frauen wirklich wollen
DVD ~ Marie Gillain
Wird angeboten von Anverkauf
Preis: EUR 1,84

3.0 von 5 Sternen Ein Mix aus guter und schlechter Unterhaltung., 2. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Was Frauen wirklich wollen (DVD)
Was man mit seinem/r Lebensgefährten/in unter der Bettdecke erlebt, ist eher ein Tabuthema, über das man normalerweise nicht redet. Nicht jedoch in der französischen Komödie DESIRE – WAS FRAUEN WIRKLICH WOLLEN. Denn hier spielt das Sexleben eine wichtige Rolle.

Louis ist mit Francois zusammen. Kaum treffen sie sich, liegen sie auch schon im Bett. Doch nicht nur das Schlafzimmer ist Ort des Geschehens, auch eine Dusche kann schon mal etwas länger dauern. Während Louise ihr Leben in vollen Zügen genießt, ist es bei ihrer verheirateten Schwester Felicie eher umgekehrt. Denn diese täuscht ihren Orgasmus ihrem Mann vor. Darüber macht sich Louise lustig. Und als müsste das bestraft werden, verliert Louise von heute auf morgen plötzlich jegliches Lustempfinden. Für Louise ist das der Super-GAU, der natürlich schnellstens behoben werden muss. Dabei lernt sie einige „interessante“ Menschen kennen.

Man sollte schon etwas für erotische Gespräche, die allerdings nicht unter die Gürtellinie gehen, übrig haben, ansonsten wird man sich schnell fremdschämen. Das liegt vor allem an Louise, die nicht auf den Mund gefallen ist und alles direkt ausspricht. So verwundert es auch nicht, das Sex das Hauptthema im Film ist, weniger in Bildern, sondern verbal.

Dabei versucht die Drehbuchautorin Isabelle Broue die Geschichte humorvoll zu erzählen. So wird man durchaus mal schmunzeln und lachen. Doch ist manches nicht wirklich einfallsreich. So redet Louise offen mit ihrer Schwester und Mutter über Sex, was prompt zu Eheproblemen führt. Und ob Louise nun immer noch mit Francois zusammen ist oder doch nicht mehr, ist mit der Zeit mehr ein unnötiger Eiertanz als Unterhaltung. Auch ein Schwenk in die homosexuelle Szene gegen Ende ist völlig überflüssig und nicht sonderlich humorvoll. Passend dazu wirkt das Ende wie an den Haaren herbeigezogen.

Gelungen sind dagegen Zwischeneinblendungen, in denen Frauen über Selbstbefriedigung reden. Hier staunt man als Zuschauer/Mann einige Male.

Letztlich lebt der Film vor allem von den schauspielerischen Leistungen und einigen humorvollen Szenen. Doch schafft es diese Komödie nicht, den Zuschauer durchgängig gut zu unterhalten.


Desire - Louise auf der Suche nach der verlorenen Lust
Desire - Louise auf der Suche nach der verlorenen Lust
DVD ~ Marie Gillain
Preis: EUR 12,00

3.0 von 5 Sternen Ein Mix aus guter und schlechter Unterhaltung., 2. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was man mit seinem/r Lebensgefährten/in unter der Bettdecke erlebt, ist eher ein Tabuthema, über das man normalerweise nicht redet. Nicht jedoch in der französischen Komödie DESIRE – WAS FRAUEN WIRKLICH WOLLEN. Denn hier spielt das Sexleben eine wichtige Rolle.

Louis ist mit Francois zusammen. Kaum treffen sie sich, liegen sie auch schon im Bett. Doch nicht nur das Schlafzimmer ist Ort des Geschehens, auch eine Dusche kann schon mal etwas länger dauern. Während Louise ihr Leben in vollen Zügen genießt, ist es bei ihrer verheirateten Schwester Felicie eher umgekehrt. Denn diese täuscht ihren Orgasmus ihrem Mann vor. Darüber macht sich Louise lustig. Und als müsste das bestraft werden, verliert Louise von heute auf morgen plötzlich jegliches Lustempfinden. Für Louise ist das der Super-GAU, der natürlich schnellstens behoben werden muss. Dabei lernt sie einige „interessante“ Menschen kennen.

Man sollte schon etwas für erotische Gespräche, die allerdings nicht unter die Gürtellinie gehen, übrig haben, ansonsten wird man sich schnell fremdschämen. Das liegt vor allem an Louise, die nicht auf den Mund gefallen ist und alles direkt ausspricht. So verwundert es auch nicht, das Sex das Hauptthema im Film ist, weniger in Bildern, sondern verbal.

Dabei versucht die Drehbuchautorin Isabelle Broue die Geschichte humorvoll zu erzählen. So wird man durchaus mal schmunzeln und lachen. Doch ist manches nicht wirklich einfallsreich. So redet Louise offen mit ihrer Schwester und Mutter über Sex, was prompt zu Eheproblemen führt. Und ob Louise nun immer noch mit Francois zusammen ist oder doch nicht mehr, ist mit der Zeit mehr ein unnötiger Eiertanz als Unterhaltung. Auch ein Schwenk in die homosexuelle Szene gegen Ende ist völlig überflüssig und nicht sonderlich humorvoll. Passend dazu wirkt das Ende wie an den Haaren herbeigezogen.

Gelungen sind dagegen Zwischeneinblendungen, in denen Frauen über Selbstbefriedigung reden. Hier staunt man als Zuschauer/Mann einige Male.

Letztlich lebt der Film vor allem von den schauspielerischen Leistungen und einigen humorvollen Szenen. Doch schafft es diese Komödie nicht, den Zuschauer durchgängig gut zu unterhalten.


The Holy Mountain [UK IMPORT]
The Holy Mountain [UK IMPORT]

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Meisterwerk von Alejandro Jodorowsky. Ein Film mit sehr viel Tiefgang., 26. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: The Holy Mountain [UK IMPORT] (DVD)
Der mexikanische, amerikanische Film DER HEILIGE BERG aus dem Jahr 1973 ist kein gewöhnlicher Spielfilm. Er ist eher den Kategorien obskur und surrealistisch einzuordnen. Dabei übt er Kritik an der Kirche, Militärdiktaturen und sozialistischen Regimen aus, vor allem jedoch am Menschen selbst. Das ist verpackt in einer Geschichte, in der acht Menschen, zwei Frauen und sechs Männer, den heiligen Berg, der sich auf einer Insel befindet, besteigen sollen. Sie sollen den neun Weisen, die auf dem Gipfel dieses Berges leben und die Geschicke der Menschheit lenken, das Geheimnis der Unsterblichkeit entlocken. Angeführt werden sie von einem Alchemisten, der den acht Auserwählten elementare Dinge beibringt, aber auch die Schwächen der Menschheit zeigt. Und nur wenn sie diese Schwächen ablegen, können sie ihre Aufgabe erfüllen.

Der Einfallsreichtum mit der diese Geschichte erzählt wird, ist einfach nur genial. Die acht Menschen, die zum heiligen Berg reisen werden, symbolisieren acht Planeten unseres Sonnensystems und sind auf ihre Art Diebe. Doch geht es nicht nur um gewöhnlichen Diebstahl. Die Aufgaben jedes einzelnen in seinem Leben werden ausführlich gezeigt. Dabei ist der Anfang zumeist harmlos, ehe man immer deutlicher das teils brutale Mitwirken an der Regierungsarbeit zu sehen bekommt, in dem Menschen etwas weggenommen wird, allerdings nichts materielles.

Anfänglich wird im Film kaum gesprochen. Den ersten, wenn auch sehr kurzen Dialog, hört man nach einer knappen halben Stunde. Was gesagt wird, hat teilweise einen ernsten Hintergrund und kann ganz schön heftig sein. So zum Beispiel sagt der Alchimist zu jemanden „Du bist ein Dreck, ein Nichts. Doch du kannst dich selbst in Gold verwandeln.“. Gleichzeitig sieht der Zuschauer, wie aus Kot Gold entsteht. Es ist eines von vielen skurrilen Bildern, die man zu sehen bekommt. Genügend Bilder sind mit prachtvollen Farben in Szene gesetzt. Aber es sind auch viele verstörende Bilder zu sehen. So werden zum Beispiel Kinder von klein auf an manipuliert, in denen man ihnen beibringt, dass die Bewohner eines anderen Landes sehr böse Menschen sind, die man töten muss. Es sind solche Bilder, die im Kopf hängen bleiben und zum Nachdenken anregen, denn dieser Film hat sehr viel Tiefgang.

Mit DER HEILIGE BERG hat der chilenische Regisseur Alejandro Jodorowsky endgültig den Status eines Kultregisseurs erhalten. In DER HEILIGE BERG führte er nicht nur Regie, er schrieb das Drehbuch und spielt den Alchemisten. In allen drei Aufgaben weiß Jodorowsky zu glänzen und hat sich ein geniales Ende ausgedacht, das nicht nur für die Auserwählten, sondern auch für den Zuschauer eine sehr gelungene Überraschung ist.

DER HEILIGE BERG ist kein Film für jedermann, denn dafür ist der obskure und surrealistische Erzählstil nicht immer einfach anzuschauen. Wer an etwas anderem Kino Interesse hat, weitab des Mainstreams, dem sei allerdings dieser Film empfohlen.


Der Heilige Berg (Blu-ray)
Der Heilige Berg (Blu-ray)
DVD ~ Alejandro Jodorowsky
Preis: EUR 11,97

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Meisterwerk von Alejandro Jodorowsky. Ein Film mit sehr viel Tiefgang., 26. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Heilige Berg (Blu-ray) (Blu-ray)
Der mexikanische, amerikanische Film DER HEILIGE BERG aus dem Jahr 1973 ist kein gewöhnlicher Spielfilm. Er ist eher den Kategorien obskur und surrealistisch einzuordnen. Dabei übt er Kritik an der Kirche, Militärdiktaturen und sozialistischen Regimen aus, vor allem jedoch am Menschen selbst. Das ist verpackt in einer Geschichte, in der acht Menschen, zwei Frauen und sechs Männer, den heiligen Berg, der sich auf einer Insel befindet, besteigen sollen. Sie sollen den neun Weisen, die auf dem Gipfel dieses Berges leben und die Geschicke der Menschheit lenken, das Geheimnis der Unsterblichkeit entlocken. Angeführt werden sie von einem Alchemisten, der den acht Auserwählten elementare Dinge beibringt, aber auch die Schwächen der Menschheit zeigt. Und nur wenn sie ihre Schwächen ablegen, können sie ihre Aufgabe erfüllen.

Der Einfallsreichtum mit der diese Geschichte erzählt wird, ist einfach nur genial. Die acht Menschen, die zum heiligen Berg reisen werden, symbolisieren acht Planeten unseres Sonnensystems und sind auf ihre Art Diebe. Doch geht es nicht nur um gewöhnlichen Diebstahl. Die Aufgaben jedes einzelnen in seinem Leben werden ausführlich gezeigt. Dabei ist der Anfang zumeist harmlos, ehe man immer deutlicher das teils brutale Mitwirken an der Regierungsarbeit zu sehen bekommt, in dem Menschen etwas weggenommen wird, allerdings nichts materielles.

Anfänglich wird im Film kaum gesprochen. Den ersten, wenn auch sehr kurzen Dialog, hört man nach einer knappen halben Stunde. Was gesagt wird, hat teilweise einen ernsten Hintergrund und kann ganz schön heftig sein. So zum Beispiel sagt der Alchimist zu jemanden „Du bist ein Dreck, ein Nichts. Doch du kannst dich selbst in Gold verwandeln.“. Gleichzeitig sieht der Zuschauer, wie aus Kot Gold entsteht. Es ist eines von vielen skurrilen Bildern, die man zu sehen bekommt. Genügend Bilder sind mit prachtvollen Farben in Szene gesetzt. Aber es sind auch viele verstörende Bilder zu sehen. So werden zum Beispiel Kinder von klein auf an manipuliert, in denen man ihnen beibringt, dass die Bewohner eines anderen Landes sehr böse Menschen sind, die man töten muss. Es sind solche Bilder, die im Kopf hängen bleiben und zum Nachdenken anregen, denn dieser Film hat sehr viel Tiefgang.

Mit DER HEILIGE BERG hat der chilenische Regisseur Alejandro Jodorowsky endgültig den Status eines Kultregisseurs erhalten. In DER HEILIGE BERG führte er nicht nur Regie, er schrieb das Drehbuch und spielt den Alchemisten. In allen drei Aufgaben weiß Jodorowsky zu glänzen und hat sich ein geniales Ende ausgedacht, das nicht nur für die Auserwählten, sondern auch für den Zuschauer eine sehr gelungene Überraschung ist.

DER HEILIGE BERG ist kein Film für jedermann, denn dafür ist der obskure und surrealistische Erzählstil nicht immer einfach anzuschauen. Wer an etwas anderem Kino Interesse hat, weitab des Mainstreams, dem sei allerdings dieser Film empfohlen.

Bedenkt man das Alter des Films, so sind Bild und Ton der Blu-ray ausgezeichnet.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30