Profil für Freigeist > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Freigeist
Top-Rezensenten Rang: 28.415
Hilfreiche Bewertungen: 770

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Freigeist "der_freigeist"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Blutzuckermessgerät Contour Next USB mmol/l
Blutzuckermessgerät Contour Next USB mmol/l
Wird angeboten von CuraVendi - Die Bonus-Apotheke
Preis: EUR 51,62

4.0 von 5 Sternen Gutes BZ Messgerät, 24. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Blutzuckermessgerät Contour Next USB mmol/l
Ich habe die vorige Version des Contour Next und mich nun nächste Version als USB Stick entschieden.
Natürlich benötigt man einen PC bzw. Laptop mit USB Port, um den Stick wieder aufzuladen.

Lieferumfang
im Lieferumfang findet man eine Stechhilfe, Lancetten, Teststreifen, ein Kabel und ein Handbuch. Das Handbuch ist sehr dick und ich habe es mir nicht durchgelesen, weil mir die Schrift zu klein ist, aber das ist auch nicht nötig, da das Handling sehr Intuitiv ist und außerdem gibt es auch eine PDF Version auf dem Stick.
Das Kabel ist sehr kurz, das stört doch etwas und ist für Leute, die ihren USB Port hinten am PC haben definitiv ein Problem.
Die bunten Microlet Lancetten habe ich bisher auch schon benutzt und sind mir daher bekannt. Die Teststreifen für das alte Contour Gerät, nützen beim USB Next nichts, daher habe ich mir extra welche für das Gerät mitbestellt, da man nur 10 Stück bei der Bestellung mitbekommt.

Handling
Bei Lieferung war der Akku praktisch leer und musste erstmal aufgeladen werden. Einfach mit dem Kabel am USB Port des PCs anschließen und los gehts. Das Gerät blinkt an einem Ende solange es lädt.
Beim ersten Start kann man erste Einstellungen vornehmen z.B. Sprache, min. und max Zielbereiche nüchtern, vor und nach dem Essen. Die Einstellungen lassen sich später alle ändern, sowohl über das Gerät als auch über die Software die mitgliefert wird und sich bereits auf dem Stick befindet.
Wie bisher muss man einen Teststreifen an einem Ende des Sticks einstecken und die Messung durchführen. Nachdem der BZ Wert im Display angezeigt wurde, kann man verschiedene Angaben machen.
Ob man Kohlehydrate zu sich nehmen möchte und wann (Zeit und Datum), Insulin spritzen, wann und welches (schnell, langsam Mischinsulin) oder Notizen zu dem gerade gemessenen Wert machen möchte. Dabei kann man angeben, ob man sich z.B. nicht wohl fühlt, krank ist, Stress hat usw. leider ist die Auswahl hier sehr klein und man kann keine eigenen Notizen machen, sondern muss die vorgefertigten wählen. Wer es also genau haben möchte, sollte hier auf das alte Tagebuch zurückgreifen.
Außerdem kann man angeben ob der BZ Wert nüchtern, vor dem Essen oder nach dem Essen (und wie lange danach) gemessen wurde.
Die gespeicherten Werte kann man sich auf dem Stick anzeigen lassen oder über die mitgelieferte Software.

Wirklich unangenehm an der ganzen Sache ist der Zwang erstmal einen Teststreifen verbrauchen zu müssen, um in das Menü mit dem Insulin, Kohlehydrate und Notizen zu kommen.
Das heißt man kann das Gerät nicht einfach anschalten und Insulin nachtragen oder andere Änderungen vornehmen ohne vorher den BZ messen zu müssen. Man kann lediglich den Speicher und die Trendwerte ohne BZ Messung einsehen und die Einstellungen des Geräts (Sprache, etc.).
Dafür gibt es einen Stern abzug.

Display
Das Display ist sehr angenehm. Auch für jemanden der schlecht sehen kann wie ich, ist es angenehm zu lesen. Die weiße und grüne Schrift auf schwarzem HIntergrund kann man bei Licht und natürlich im Dunkeln sehr gut erkennen.

Fazit:
Ein guter und praktischer Nachfolger des Contour Geräts. Wer mit den genannten Unannehmlichkeiten keine Probleme hat, sollte trotz des Preises zuschlagen. Ich bin der Meinung, dass es sich lohnt.


Java 7 - Das umfassende Training
Java 7 - Das umfassende Training
Preis: EUR 36,99

5.0 von 5 Sternen Gutes Java Training, 16. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Java 7 - Das umfassende Training (DVD-ROM)
Kurz zu mir:
Ich bin gelernte Fachinformatikerin / Anwendungsentwicklung und habe schon mit PHP, Ruby und anderen Sprachen gearbeitet. Obwohl wir Java in der Ausbildung hatten, wollte ich die Themen Datenbanken und GUI nochmal auffrischen und vertiefen.

Was man sich bei Java bewußt machen sollte:
Java ist eine Sprache mit der man sehr viel realisieren kann. Nicht umsonst ist es so gefragt.
Man sollte sich also im Klaren sein, dass es in einem solchen Training gar nicht möglich ist, wirklich aus dem Vollen zu schöpfen. Es sollte zwangsläufig als Ausgangsbasis gesehen werden um Java zu lernen und nicht mehr.

Themen und Aufbau:
Die Themenauswahl finde ich gelungen. Von den obligatorischen Anfangsthemen wie Variablen, Arrays usw. über das Arbeiten mit Datenbanken bis zur UI Erstellung ist sehr viel abgedeckt worden. Ich fand auch gut das die Themen Spring und Hibernate vorkamen.
Die Themen werden anhand eines Onlinebanking Projekts erklärt. Damit hat man einen roten Faden, der sich durch das Training zieht und Anfänger bekommen einen kleinen Einblick, wie sich so ein Projekt langsam aufbaut.

Geschwindigkeit:
Hier wurde sich über die Geschwindigkeit beschwert und das sie anfangs langsam und anschließend zu schnell wurde.
Ich denke das Fortgeschrittene darüber froh sein können. Denen muss man nicht mehr lang und breit alles in Zeitlupe erklären, das Grundverständnis ist da und wenn noch Fragen offen sind, dann wird weiter recherchiert.
Für Anfänger ist es natürlich wichtig, dass man die Grundlagen ausführlich und langsam vermittelt, damit sie auch sitzen und darauf aufgebaut werden kann.
Daher fand ich die Geschwindigkeit vollkommen in Ordnung und konnte den Erklärungen des Trainers gut folgen. Und wenn ich mir eine Folie genauer ansehen wollte, häb ich eben kurz angehalten.

Fazit:
Positiv:
- Guter Ansatz für Anfänger.
- Gute und umfangreiche Themenauswahl
- Geeignet um Wissen schnell wieder aufzufrischen
- Nachvollziehbare Erklärungen
- Roter Faden durch ein Projekt
- Gute Zeiteinteilung (nicht zu lang, nicht zu kurze Kapitel)

negativ:
- mangelnde Tiefe einzelner Themen, aufgrund des großen Themenspektrums


Smash Hit
Smash Hit
Preis: EUR 0,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kurzerSuchtfaktor, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Smash Hit (App)
Das Spiel macht Spass und hat einen gewissen Suchtfaktor. Die Level sind ohne Übung nicht ganz einfach und abwechslungsreich. Leider gibt es nur 12 Level, daher ist das ganze nur ein kurzfristiges Vergnügen. In 2 Tagen war ich durch.


Wortschmied
Wortschmied
Preis: EUR 0,00

2.0 von 5 Sternen ständig Abstürze, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wortschmied (App)
Eigentlich ein schönes Spiel aber es stürzt leider ständig beim Kindle Fire ab.
Ich konnte noch kein einziges Spiel ohne Absturz beenden.


Piano Master
Piano Master
Preis: EUR 1,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht höchster Suchtfaktor!!, 25. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Piano Master (App)
Bei dieser App kann man sich anfangs ein Lied aus mehreren aussuchen.Anschliessend kann der Schwierigkeitsgrad gewählt werden. Man kann sich das Lied erstmal vorspielen lassen und das Klavierspiel beobachten. In der leichtesten Schwierigkeitsstufe spielt das Lied sehr langsam ab und das Programm wartet bis die richtigen Tasten gedruckt wurden. Beim nächsten Schwierigkeitsgrad spielt das Lied im normalen Tempo aber wartet immer noch auf den Spieler. Beim höchsten Grad wartet es nicht mehr.

Man kann die Klaviertasten bequem spielen. Es sind auch noch einige Einstellungen zur Anzahl der Tasten und Anzeige von Noten etc. Möglich.
Bin absolut begeistert und es macht Lust auf mehr. Hoffentlich kommen noch mehr Lieder z.b. auch modernere dazu.


Spektrum der Wissenschaft - epaper
Spektrum der Wissenschaft - epaper
Preis: EUR 0,00

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur Übersicht einsehbar, 25. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spektrum der Wissenschaft - epaper (App)
Die Appstore bietet lediglich die Möglichkeit das Inhaltsverzeichnis einzusehen. Dann kann man sich für den Kauf entscheiden. Artikel kann man leider nicht lesen.


My Horse & Me 2
My Horse & Me 2
Wird angeboten von Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
Preis: EUR 69,99

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr kurzes Spiel, 8. November 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: My Horse & Me 2 (Videospiel)
Das Spiel ist auf keinen Fall diesen Preis Wert.

Die Grafik
Sie ist ganz nett gemacht. Alles schön groß und übersichtlich. Also nicht besser oder schlechter als bei anderen Spielen.
Man kann sich auch Videos durch Gewinne freischalten und sieht dadurch Videosequenzen z.B. von einer Dressurvorführung u.ä. ansehen. Das wertt das Ganze etwas auf.

Die Steuerung
ist auch sehr einfach. mit dem Nunchuk steuert man umher, mit der Fernbedienung kann man die Kamera drehen und mit beiden kann man schneller bzw. langsamer laufen. Viel mehr braucht man auch nicht.

Schwierigkeitsgrad
Hier würde ich sagen für Kinder mit 6 Jahren gut geeignet.
Es steht alles auf dem Bildschirm was man machen muß und auch sehr gut erklärt, auch die Steuerung wird erläutert. Zwischendurch gibt der Sprecher auch Anweisungen wie "schneller" oder "nicht so schnell" wenn man die falsche Gangart hat.
Wie man reiten muß wird durch Kreise bzw. Sterne und Pfeile angezeigt. Sie sind auch alle klar und deutlich zu sehen, was ich sehr positiv empfand, da hier auch farblich gut markiert wird was zu tun ist, z.B. grün für gehen, blau für Traben etc.
Leider gibt es nicht sehr viel zu tun, denn man kann nur die Richtung und die Geschwindigkeit bestimmen, das Springen z.B. passiert automatisch, wenn man nah genug am Hindernis ist.

Bei der Pflege besteht die "große Herausforderung" darin schnell A zu drücken und zwischendurch mal mit der Fernbedienung hin und her zu ruckeln z.B. für das Putzen.

Bei den Wettbewerben wird man auch auf keine Schwierigkeiten treffen.
Es gibt Springen, Dressur und Querfeldein Events.
Bei der Dressur muß man lediglich in der richtigen Gangart den Kreisen folgen und zwischendurch die durch Symbole angezeigten Bewegungen mit der Fernbedienung nachmachen.
Beim Springen wird der Weg den man reiten muß gut durch Pfeile markiert, so daß man keine Probleme hat sich zu orientieren. Die Gangart ist hier egal. Die Kurse sind auch alle so gemacht, daß man mit karacho durchjagen kann, ohne auch nur zu bremsen. Manchmal muß man einen größeren Bogen nehmen, aber mehr auch nicht. Die "Chance" hier überhaupt weniger als Gold zu schaffen ist, daß man mal den Bogen zu eng nimmt aber das ist ein Kunststück. Selbst wenn man etwas schräger reinkommt, wird das Pferd automatisch etwas "begradigt", weshalb man beim doppel oder dreifach Sprung keine Angst haben muß zu schräg zu reiten.
Querfeldein fand ich persönlich am lächerlichsten.
Man stellt die schnellste Gangart ein und rast einfach dem Weg nach. Da das Pferd ja selbr springt, braucht man praktisch gar nichts machen außer auf dem Weg zu bleiben. Hier ist die Kusnt nur Silber zu bekommen am Größten :)

Das Training das man vor den Wettbewerben absolvieren muß, fand ich da zum Teil viel schwieriger.

Auch die Minispiele die man sich für den Ausritt freischalten kann, sind keine großer Herausforderung und bieten kaum Ablenkung.

Sonstiges
Man hat die Möglichkeit nicht nur Videos, sondern auch Ausrüstung und Kleidung freizuschalten. Man kann bei der Kleidung zwischen den einzelnen Disziplinen wählen. Also für jede Disziplin eine andere und für den Alltag. Wobei die Auswahl wie auch bei anderen Wii Spielen sehr dürftig ist.
Neben dem Reiten muß man sein Pferd auch pflegen, was hier eher nervend anstatt Spaß machend ist. Wenn man z.B. die Hufen säubert, muß man trotzdem noch etwas hin und her ruckeln, obwohl der Huf längst sauber ist, damit die Anzeige oben links voll wird. Ebenso beim Pferd über das Fell streicheln, wo man warten muß bis Madame lange genug Herzen verteilt hat und die Anzeige oben links voll ist. Eher aufhaltend als amüsant.
Zur Pflege gehört auch die Untersuchung durch eine Tierärztin.
Damit die Wohlfühlanzeige voll wird muß man sie auch ab und zu konsultieren und man muß sich jedesmal ihre Erzählung (Textform) antun was man alles beachten sollte, auch nervend.

Lerninhalt
Lernen kann man bei diesem spiel praktisch nichts. Die Tierärztin erklärt mal einige Dinge die man beachten sollte falls ein Pferd krnk wird, aber das war es schon an lehrreichen Lektionen.

Extras:
Was ich sehr positiv fand, war die Möglichkeit das man wählen kann ob man links oder rechtshänder ist, damit einem das Spiel erleichtert wird. Ich bin zwar kein Linkshänder, aber kann mir vorstellen das das eine große Erleichterung darstellt!
Allein dafür habe ich schon einen Stern gegeben.

Fazit:

Positiv
- Wahl zwischen Links und Rechtshänder
- Freischaltbare Videos, für Pferdefreunde sicher ein Spaß
- Sehr gute Erklärung und grafische Hilfestellung beim Reiten
- Einfache und simple Bedienung
- Gute Trainsingseinheiten um sich mit dem Spiel vertraut zu machen

Negativ
- Wenig Kledungs und Ausrüstungsauswahl
- Schwierigkeitsgrad praktisch 0
- Man lernt nichts wissenswertes über Pferde
- Nervende Pflicht Pflege Sitzungen
- SEHR kurze Spieldauer
- Keine Abwechslung z.B. beim Ausritt
- SEHR nervende Kommentare vom Sprecher.
Wenn man alle paar Sekunden (keine Übertreibung!!) "was für ein Sprung" hört, dann stellt man doch lieber den Ton gleich aus...
- Kaum Freiraum im Spiel, alles ist starr vorgegeben und die Aktionen beschränkt
- Lahme Story

Ich habe übrigens phänomenale 4 Stunden gebraucht um das Spiel durchzuspielen. Wobei die nervenden Pflegesitzungen die man nach jedem Wettbewerb absolvieren muß, wohl die meiste Zeit gefressen haben.

Wie geschrieben für 6 Jährige Pferdenarren bestimmt ein Spaß, aber für ältere wohl eher ein kurzer Zeitvertreib.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2011 6:54 PM MEST


Tomb Raider: Underworld - [PC]
Tomb Raider: Underworld - [PC]
Wird angeboten von Catvertrieb
Preis: EUR 9,99

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Realistischer als je zuvor, 2. November 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Ich habe gestern die Demo Version von Tomb Raider Underworld spielen dürfen und bin begeistert.

Systemvorraussetzungen:
Die Systemvorraussetzungen sind nicht ganz ohne (für meine Klapperkiste), aber ich konnte die Demo auch spielen ohne eine GeForce 6 Serie 6800GT (oder besser - Mindestens) oder eine nVidia GeForce 9800 GTX (empfohlen) zu haben und trotzdem lief alles reibungslos! Die 8 GB auf meiner Platte konnte ich auch noch freischaufeln :)

Grafik
Die Grafik ist besser als je zuvor. Lara wirkt nicht mehr so künstlich aufgestockt und kantik sondern viel natürlicher aus. Vorallem die Bewegungen sind sehr viel realtischer gemacht. z.B. merkt man bei Lara die Wellen wenn sie im Wasser schwimmt, die Unterwasserwelt ist lebendig z.B. mit Fischen und Pflanzen und man kann damit auch interagieren. Es ist also nicht mehr alles Kulisse, sondern die einzelnen Gegenstände kann man zur Seite schieben etc. (Siehe auch Steuerung)
Die Szeneranien sind auch sehr schön. Man sieht Wasser, regen etc. und hat auch weniger Sichtfeld ggf. das macht die Atmosphäre noch viel besser und auch das machtes nochmal echter.
Zwischendurch findet man auch kleine Details wie z.B. Vögel. Während man sonst durch eine kahle Landschaft mit ein paar bösen NPCs gelaufen ist, trifft man hier auch mal Vögel die einfach nur so herumsitzen und die durch Lara aufgescheucht werden und wegfliegen, so wie es in der Realität auch wäre, wo man ab und zu mal ein Tier in der Wildnis trifft.
Man muß sich auch nicht nur mehr mit großen Gegnern herumschlagen, sondern auch mit kleinen Viechern wie Ratten und Fledermäuse, die es nunmal auch in der Natur gibt und auch lästig werden können :)

Steuerung
Wer die Steuerung von Legend gewohnt ist, wird hier keine Probleme haben, sie ist praktisch genauso. Da Lara jedoch inzwischen mehr Moves kann, kommen einige kleine Elemente hinzu, aber auch diese sind schnell zu lernen. z.B. kann sie an eine Wand springen und dann an eine gegenüberliegende, wodurch sie auch ohne Hilfsmittel imstande ist zu klettern.
Hier braucht man einfach immer nur Leer drücken, also keine große Sache.
Die Steuerung ist also Top.

Story:
Von der Story bekommt man nicht viel in der Demo mit, aber sie knüpft auf alle Fälle an Tomb Raider Legend an, denn am Anfang wird Amanda erwähnt und die Fragt ob Laras Frage nach Thors Hammer gesucht hat.
Es wird auch erwähnt das Amanda probleme bekommen könnte, es könnte also ein Wiedersehen mit ihr in diesem Teil geben? Auf jeden Fall wird die Story aus Tomb Raider Legend fortgesetzt!

Waffen und Ausrüstung
Lara hat wieder ihre Ausrüstung bei sich die wir noch aus Legend kennen. Also ein Licht, PDA und ein ganzes Bündel an Waffen.
Darunter gehören z.B. auch eine Harpune und die üblichen Knarren mit viel Munition. Die Waffen können einfach über den PDA aktiviert, sowie der Munitionsstand überprüft werden.
Außerdem steht Lara eine Art Sonar beim PDA zur Seite, so das sie sich in ihrer Umgebung besser orientieren kann und auch Feinde besser erkennt.
Im PDA findet man auch kleine Hilfestellungen, sowie eine gesamte Hilfestellung für die Rätsel. Man kann sich also ausuchen ob man nur einen Hinweis möchte um das Rätsel dann selber zu lösen oder ob man gleich die Lösung erfahren möchte.

Level
Zu den Level kann man durch eine Demo natürlich auch nicht allzu viel sagen, aber bisher war es kein Problem durch zu finden. Man geht einfach dem Weg nach in gewohnter Weise und landet dann dort wo man hin soll.
Mag sein das es natürlich in den anderen Leveln anders ist, aber wenn es so bleibt, dann braucht sogar ein alter "Komplettlösung" Nachschlager wie ich auch nicht mal nachzuschlagen wo es lang geht :)

Spieldetails
Dazu habe ich mich ja bei der Steuerung schon geäußert. Es wurde wirklich mehr auf Details geachtet wie ich finde und das macht die ganze Sache viel realistischer, auch in Laras Bewegungen.
z.B. kann sie nun auch Gegner von sich abschütteln und dann abschießen. Das ist ganz praktisch wenn kleine Fledermäuse sich in ihren Haaren festsetzen..*g*
Da das Demo bisher noch nicht sehr anspruchsvoll ist, hoffe ich das die Qualtiät der Level nicht der Liebe zu einzelnen Details zum Opfer gefallen ist. Denn dann haben wir zwar ein schönes neues Spiel aber keinen langen Spielspaß weil es zu schnell durchgespielt ist.

Mein Fazit:
Ich bin begeistert auch nur nach diesem kleinen Einblick. Ein MUSS für jeden Tomb Raider Fan und sowieso für Diejenigen, die wissen möchten wie es in der Story um Lara und ihren Eltern weiter geht und nach Legend wie ich in der Luft hingen!

PS: Bei den Sternen habe ich mich leider verklickt und man kann es auch nicht mehr ändern, schade. "Spaßfaktor auch 4 Sterne"


Clementoni 69804 - Natur unter dem Mikroskop, Galileo Experimentierkasten
Clementoni 69804 - Natur unter dem Mikroskop, Galileo Experimentierkasten
Preis: EUR 20,79

174 von 178 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Einstieg für Kinder, 3. Mai 2007
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Dieser Experimentierkasten eignet sich sehr gut für Kinder und Erwachsene. Es enthält ein Mikroskop mit 600 facher Vergrößerungsmöglichkeit, Klemme, Pipette, Lupe, 2 präparierten Glasträgern und andere Kleinigkeiten die man für Experimente braucht.

Alle Materialien sind für Kinder unbedenklich, da kein Glas u.ä. verwendet wird.

Das Buch ist mit detaillierten Beschreibungen gefüllt, wo alle Teile eines Mikroskops beschrieben werden, wie man das Gerät benutzt und wie man es behandeln soll und die Utensilien reinigen kann.

Alle Erklärungen werden zusätzlich noch mit Bildern verdeutlicht, so daß es für Kinder noch einfacher ist.

ÜBRIGENS!:

Bevor sie Bedenken haben, wegen der Lampe und dem Problem welches mein Vorredner ansprach.

Das Mikroskop hat keinen An und Ausschalter, ABER es ist NICHT nötig extra die Batterien immer herauszunehmen, sondern am unteren Teil des Mikroskops befindet sich ein Spiegel unter dem eine Birne angebracht ist (Ersatzbirne wird übrigens auch mitgeliefert) und wenn man den Spiegel nach oben dreht, wird der Kontakt unterbrochen und die Birne geht aus.

ES IST ALSO KEIN FEHLER

Das ist aber auch in dem Buch erläutert.

Noch ein Tipp, wenn sie noch nie mit so etwas gearbeitet haben und es Ihrem Kind richtigen zeigen möchten, sollten sie die Einleitung am Anfang genau durchlesen, bevor Sie glauben es klappt nicht oder nicht so wie sie meinen.

Ich habe am Anfang auch nicht viel gesehen, weil ich "zu faul war" um den Rest der Anfangserklärungen zu lesen, aber wenn man mit einem Mikroskop arbeitet sollte man sich doch etwas damit vertraut machen, sonst vergeht einem schnell die Lust an der Sache.

Einziger Makel für mich war die Größe des Mikroskops. Es ist doch arg klein, so daß man als Erwachsener feine Hände und als Kind auch etwas Geschick braucht um mit dem Gerät umzugehen.

Ansonsten ist das ein guter Einstieg in das Thema und zu empfehlen. Wer mehr Erfahrung und Interesse gesammelt hat, sollte sich dann allerdings bessere Gerätschaften zulegen, aber für den Anfang reicht das hier vollkommen!


Shiatsu
Shiatsu
von Winnie Abraham
  Broschiert

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Buch zum Thema Shiatsu, 3. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Shiatsu (Broschiert)
Shiatsu vereint traditionelle japanische Methoden mit modernen Massagetechniken.
In diesem Buch findet man:
Fragenkataloge zur eigenen Situation
Die Lebenensenergie Ki
Shiatsu Technik
Wie bringe ich Energie zum Fließen?
Entlang den Meridianen
Zahlreiche Abbildungen zu den einzelnen Positionen
Man findet etliche Informationen über Shistsu Techniken in der Tradition und Moderne, Yin Yang und KI, die 5 Elemente, über die wichtigsten Meditiane und vieles mehr.
Da das Buch knapp 200 Seiten hat, kann es natürlich nicht sehr in die Tiefe gehen aber als Einstieg absolut empfehlenswert und leicht verständlich.
Besonders schön sind hier die Zeichnungen und die Schrift in angenehmer größe.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7