Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Nadine's Lesewelt (nadines-lesewelt.de) > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Nadine's Lesew...
Top-Rezensenten Rang: 24.128
Hilfreiche Bewertungen: 78

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Nadine's Lesewelt (nadines-lesewelt.de)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Das verrückte Leben der Jessie Jefferson
Das verrückte Leben der Jessie Jefferson
von Paige Toon
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Das Lesen der Geschichte hat mir wirklich Spaß gemacht, 21. Juni 2016
Jessies Mutter ist an ihrem 15 Geburtstag verstorben und Jessie lebt seitdem bei ihrem Stiefvater Stu. Der Tot ihrer Mutter hat sie verändert, Jessie ist bockig, trinkt, raucht und hält sich an keine Regeln. Dabei ist sie erst 15 und Stu weiß nicht mehr was er tun soll. Doch Jessie möchte nur eins, wissen wer ihr Vater ist und so entlockt sie Stu schließlich das Geheimnis und erfährt dass sie die Tochter des Mega-Rockstar Johnny Jefferson ist.
Schließlich kann sie sogar zu ihrem Vater nach L.A. fliegen und lernt dort ihn und seine Familie besser kennen. Aber auch andere Bekanntschaften warten in der für sie unbekannten Glitzer- und Glamourwelt.Jessie ist 15 und das merkt man ihr auch oft genug an. Anfangs war sie wirklich ein sehr störrisches junges Mädchen. Regeln gibt es für sie nicht. Erst als sie erfährt wer ihr Vater ist und wo ihre Wurzeln liegen wurde sie ruhiger. Jessie macht eine Wandlung durch und lernt sich, ihren Vater und ihre neue Familie besser kennen.
Irgendwann schließt man Jessie einfach Herz.Bei Johnny wusste ich anfangs nicht so richtig woran man ist. Klar plötzlich hat er eine Tochter und weiß nicht so richtig wie er mit ihr umgehen soll. Doch schnell ist die Unsicherheit vorbei und die beiden nähern sich an.
Johnny wirkt dabei wirklich sympathisch und ist ein toller Kerl.Genauso wie der Rest der Familie, klar hatte ich bei Meg Anfangs kein gutes Gefühl, aber das wurde schnell geändert und auch sie mochte ich dann recht schnell. Die beiden Halbbrüder von Jessie sind zuckersüß.
Und dann gibt es da noch den Gitarrist Jack der sofort Gefallen an Jessie findet und dies auch offen zeigt. Aber bei Jack weiß man wirklich nicht woran man ist. Will er Jessie nur, weil sie bald wieder weg ist oder hat er wirkliches Interesse. Vor allem wenn man den weiteren Verlauf der Geschichte liest, man weiß eigentlich nie so richtig woran man bei ihm ist.

Anfangs hatte ich echt meine Zweifel ob mir die Geschichte gefallen könnte, da Jessie Anfangs nicht wirklich sympathisch war. Aber zum Glück ändert sich das schnell und die Geschichte wird einfacher interessanter. So hat es auf jeden Fall Spaß gemacht das Ganze zu Lesen und mit Jessie in diese neue Welt einzutauchen.
Deswegen bin ich auch schon wirklich gespannt wie es im nächsten Teil weiter geht.

Fazit:
Das Lesen der Geschichte hat mir wirklich Spaß gemacht. Die Geschichte liest sich locker und leicht dahin und man kann mit Jessie in eine völlig neue Welt eintauchen. Auch die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Deswegen vergebe ich hier 5 Sterne.


Between The Lines: Wie du mich liebst
Between The Lines: Wie du mich liebst
von Tammara Webber
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Auch mit dem zweiten Band konnte mich Tammara Webber wieder mitnehmen, 18. Juni 2016
Emma und Graham treffen sich zufällig in New York wieder und sprechen sich endlich aus. Sie beschließen es miteinander zu versuchen, doch das ist gar nicht so einfach den Graham lebt in New York und Emma muss mit Reid auf Werbetour gehen.
Reid hat immer noch Interesse an Emma und zusammen, da bittet ihm Brooke eine Chance wieder Fuß bei Emma zu fassen. Den Brooke möchte unbedingt mit Graham zusammen kommen und dafür ist ihr jedes Mittel recht.

Emma fand ich im ersten Band oft naiv, doch ich finde im Laufe der Geschichte hat sie sich weiter entwickelt. Mit Graham zusammen fand ich sie echt süß. Sie kann auch oft stur sein, aber sie weiß mittlerweile was sie will und das fand ich gut.

In diesem Buch erhält man bessere Einblicke in Graham, er fand Emma von Anfang an toll. Graham ist der charmante Gentleman, der ein Geheimnis hat das Ende des letzten Bandes gelüftet wurde. Graham wuchs mir während des Lesens dieses Buches immer mehr ans Herzen und ich wollte ihn und Emma zusammen sehen.

Reid war eigentlich im letzten Buch mein Favorit, aber er ändert sich einfach nicht. Mich nerven seine Bettgeschichten und das er sich nicht zurück halten an. Noch immer nagt die Sache mit Emma an ihm. Und als Brooke ihm einen Vorschlag macht, mit dem er Emma für sich gewinnen kann, willigt er sofort ein.

Brooke mischt in diesem Band auch mit, auch sie bekommt ihre eigenen Kapitel und man erfährt was sie vorhat. Brooke schwärmt schon länger heimlich für Graham und möchte diese unbedingt für sich gewinnen.
Brooke entpuppt sich in diesem Band als sehr hinterhältig und man lernt ebenfalls eine andere Seite von ihr kennen.

In diesem Buch bekommen wir die Kapitel aus den Sichten der vier oben genannten Charaktere zu lesen und bekommen so einen perfekten Rundum Einblick in die ganze Beziehung um Emma, Graham, Reid und Brooke.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach locker und leicht, sie schafft es total mich mitzunehmen und mich eintauchen zu lassen. Ich bin auf jeden Fall schon wirklich gespannt wie es weiter geht und ob Reid es schafft sich zu ändern.

Fazit:
Auch mit dem zweiten Band konnte mich Tammara Webber wieder mitnehmen und es hat Spaß gemacht das Ganze zu Lesen. Die Charaktere haben sich fast alle weiter entwickelt und die Geschichte nimmt einen interessanten Verlauf. Daher vergebe ich 5 Sterne für den zweiten Band.


Sternschnuppenschauer
Sternschnuppenschauer
Preis: EUR 3,99

5.0 von 5 Sternen Eine wirklich schöne Sommergeschichte, 18. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Sternschnuppenschauer (Kindle Edition)
Cassie hat ihren Vater durch einen Autounfall verloren, weder sie noch ihre Mutter haben die Trauer überwunden. So begibt sich Cassies Mutter den Sommer über en Therapie und schickt ihre Tochter zu den Atkins ans Meer.
Doch dieser Ort hält viele Schmerzhafte Erinnerungen an früher Sommer mit ihrem Vater bereit, so dass es Cassie nicht immer leicht fällt den Sommer dort zu verbringen. Und dann ist da noch Logan, der sich Cassie gegenüber mal nett und dann wieder wie ein Mistkerl benimmt. Cassie weiß einfach nicht woran sie bei ihm ist.

Cassie war schon lange nicht mehr bei den Atkins, früher hat sie mit ihrer Familie hier jeden Sommer verbracht. Deswegen hat sie auch viele schöne Erinnerungen an diesen Ort und will einfach nicht hin, doch ihrer Mutter zu liebe tut sie es.
Cassie ist ein sehr trauriger Mensch, es gibt Szene wo ihre Gefühle sie oft übermahnen. Was aber bei dem was passiert ist, wirklich verständlich ist. Aber gerade dieser Sommer in einer anderen Umgebung tut ihr einfach nur gut.

Summer ist die Tochter der Atkins Familie und so alt wie Cassie. Schon als Kinder haben sich die beiden prächtig verstanden. Summer ist ein fröhlicher Wirbelwind in lila, der versucht Cassie auf andere Gedanken zu bringen. Dabei hat sie immer ausgewöhnliche Ideen und es gibt so viele tolle Szenen mit den beiden wo man einfach nur lachen oder schmunzeln muss.
Summer ist einfach eine tolle Freundin und versucht für Cassie da zu sein.

Logan ist zwei Jahre älter als die Mädchen und Cassie merkt schnell er ist nicht mehr der kleine Logan von früher. Denn irgendwas vor zwei Jahren hat Logans Leben völlig aus der Bahn geworfen.
Logan war sowohl für Cassie, als auch für mich als Leser sehr verwirrend. Man hat keine Ahnung was in ihm vorgeht und was mit ihm eigentlich los ist. Dabei bemerkt man aber sehr schnell dass er mehr für Cassie empfindet, dieses aber nicht zeigen oder zu lassen will. So genau kann man das aus den Zeilen nicht heraus lesen.
Es gibt dann im Laufe des Buches doch einige Stellen, wo ich mir gerne die Sicht von Logan gewünscht hätte um ihn besser zu verstehen.

Die Geschichte ist wirklich eine süße und lockere Sommergeschichte. Die Wandlung die Cassie im Laufe der Geschichte durch läuft, ist wirklich interessant zu lesen.
Die Autorin hatte es auf jeden Fall geschafft, mich in die Geschichte von Cassie eintauchen zu lassen. Die Seiten lesen sich locker und leicht dahin, so das man leider sehr schnell zum Ende kommt und diese schöne Geschichte schon vorbei ist.

Fazit:
Sternschnuppenschauer ist eine wirklich schöne Sommergeschichte. Das Lesen der Geschichte macht Spaß und die Wandlung der Charaktere rundet die Geschichte ab. Daher vergebe ich für diese schöne Sommerlektüre 5 Sterne.


Unrivaled - Gewinnen ist alles
Unrivaled - Gewinnen ist alles
von Alyson Noel
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Unrivaled – Gewinnen ist alles" ist anders als andere Geschichten, 10. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Unrivaled - Gewinnen ist alles (Broschiert)
Layla, Tommy, Aster und Madison haben eines gemeinsam, sie leben alle in L.A. Aber im Gegenteil zu Madison sind die anderen drei nicht berühmt und würden das gerne ändern.
Layla möchte Journalistin werden und Enthüllung über die Promiwelt schreiben. Tommy auf der Bühne stehen um zu singen und Aster als Schauspielerin berühmt werden. Alle drei haben ihre Träume und Ziele und dafür würden sie so einiges tun. Genau dabei treffen sich ihre Wege, den der berühmte Nachtclubbesitzer Ira Redmann veranstaltet einen Wettbewerb an dem alle drei teilnehmen um seine Clubs zu promoten.
Layla ist 18 und versucht so gut es geht über die Promiszene zu berichten. Dabei bewegt sie sich aber nicht in der Clubszene. Doch nachdem sie die Werbung von Ira Redmann sieht, ergreift sie ihre Chance. Den Layla braucht das Geld. Und um zu gewinnen schreckt sie auch nicht davor zurück Enthüllungen auf ihrem Blog zu bringen, die sie im Club mitbekommt. Den Layla promotet das Jewel.
Tommy möchte eigentlich Musiker werden und arbeitet in einem Musikladen. Doch dank Ira verliert er diesen Job und heuert daher bei Ira an, als dieser den Wettbewerb ausschreibt. Was Ira nicht ahnt, Tommy ist sein Sohn. Aber Tommy traut sich nicht das Ira zu sagen, da dieser Tommys Mutter damals viel Geld für eine Abtreibung gegeben hat.
Aster ist wie die beiden andren ebenfalls 18 und stammt aus einer reichen Familie. Ihre Eltern haben ihren Weg schon vorgezeichnet, doch Aster will eigentlich Schauspielerin werden. Ihr Agent schlägt ihr den Wettbewerb mit Ira vor. Aster ist alles andere als begeistert, sagt aber schließlich zu. Aster weiß wie man sich in Szene setzt.
Madison ist Schauspielerin, momentan die angesagtesten in ganz L.A. Ihre Vergangenheit versucht sie so gut es geht zu verstecken. Madison steht auf der Liste der berühmte Personen die in einen von Iras Club kommen sollen, daher bemühen sich vor allem Aster und Layla darum an Madison ran zu kommen.
Ich muss ehrlich zugeben, das mir in diesem Buch alle Charakter sehr unsympathisch waren. Das ändert sich eigentlich bis zum Schluss nicht. Aber das tut der ganzen Geschichte keinen Abbruch und vielleicht ist das von der Autorin auch so beabsichtigt. Den trotzdem fand ich das Buch, den Wettbewerb und das drum herum sehr interessant. Die Charaktere sind durch den Wettbewerb miteinander verwoben. Es gibt Spielchen, kleine Intrigen und es macht einfach Spaß die Geschichte zu Lesen. Da störte es mich auch nicht, das ich die Charaktere nicht sympathisch finde.
Der Cliffhanger am Ende ist schon etwas gemein und macht neugierig auf den zweiten Band. Beim Lesen hätte ich eigentlich nicht gedacht, dass das Ende so offen bleibt. Aber es gibt noch so viele Fragen, die im nächsten Band sicher beantwortet werden.

Fazit:
Unrivaled – Gewinnen ist alles ist anders als andere Geschichten. Die Charaktere sind unsympathisch, aber es passt hier einfach zum Buch und zur Geschichte. Es rundet sie irgendwie ab. Und da mir das Buch sehr gut gefallen hat, vergebe ich an dieser Stelle 5 Sterne.


Between the Lines: Wilde Gefühle
Between the Lines: Wilde Gefühle
von Tammara Webber
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Between the Lines: Wilde Gefühle konnte mich von Anfang bis Ende begeistern, 26. März 2016
Emma bekommt die Chance für die Hauptrolle eines Blockbusters vorzusprechen. Beim Vorsprechen trifft sie auf Hollywood Bad Boy Reid Alexander. Die Chemie zwischen den beiden stimmt sofort, so dass Emma die Rolle bekommt.
Und Reid ist fasziniert von Emma, er möchte sie unbedingt erobern. Doch Emma weiß nicht ob sie sich darauf einlassen soll. Immerhin ist da noch ihr Co-Star Graham, der sie auch durch einander bringt. Dieser scheint aber schon an ihre Schauspielkollegin Brooke vergeben zu sein.

Ich muss ja zugeben, ich stehe total auf diese Geschichten. Als ich den Klapptext gelesen habe, wusste ich, dieses Buch muss ich lesen. Und dann noch aus der Feder von Tammara Weber. Das kann nur gut werden.

Emma möchte Schauspielerin werden, bis jetzt hatte sie nur kleinere Jobs. Doch dann bietet sich ihre die Chance in einem Hollywood Blockbuster mitzuspielen. Und dann ausgerechnet noch an der Seite von Reid Alexander.
Emmas Charakter zu beschreiben fällt mir irgendwie nicht leicht, ab und zu fand ich sie etwas naiv. Aber trotzdem hab ich sie relativ schnell ins Herz geschlossen.

Reid Alexander spielt die männliche Hauptrolle und ist ein Hollywood Bad Boy. Er braucht nur mit dem Finger zu schnippen und die Mädels rennen ihm hinterher oder verbringen die Nacht mit ihm. Er ist dafür bekannt, ständig eine andere an seiner Seite zu haben oder wilde Partys zu feiern.
Aus Reid und seinem Verhalten wurde ich ehrlich gesagt nicht schlau. Und auch jetzt nach dem Ende des Buches, denke ich noch viel über ihn nach.

Graham spielt eine Nebenrolle im Film, schnell freundet er sich mit Emma an. Und sie fühlt sich in seiner Nähe wohl. Graham ist nett, zurückhalten und eigentlich immer freundlich. Ihn mochte ich recht schnell, obwohl man bei ihm auch nie weiß woran man eigentlich ist. Und das bleibt ehrlich gesagt bis zum Ende so.

Neben diesen Charakteren gibt es noch viele weitere die eine kleinere Rolle in dieser Geschichte spielen, aber sehr wichtig sind.
Da ist zum einen Emily, die beste Freundin von Emma. Oder aber auch Brooke, sie ziemlich viel Zeit mit Graham verbringt und eine gemeinsame Vergangenheit mit Reid hat. Was dies genau ist, erfahren wir erst Stück für Stück während der Geschichte.
Die Autorin schafft es einfach wundervolle Haupt- und Nebencharaktere zu schaffen und diese mit Leben zu füllen.

Tammara Webber hat es wieder geschafft mich zu begeistern. Sie hat das Buch unterteilt, wir lessen abwechselnd aus der Sicht von Emma und Reid. Ehrlich gesagt hatte ich mir dadurch schnell eine Meinung gebildet wie das Buch und die Geschichte daher ablaufen sollte. Doch Tammara Webber hat mich immer wieder überrascht, immer wenn ich dachte die Geschichte geht jetzt in diese Richtung weiter, passiert etwas überraschendes und es geht in eine ganze andere Richtung wie ich gedacht habe. Das fand ich ehrlich gesagt toll, denn die Geschichte ist dadurch eben nicht vorhersehbar und es macht einfach Spaß sie zu lesen.

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch in der Hand haltet. Es ist spät und ihr denkt nur noch ein Kapitel, dann geh ich schlafen und nach dem nächsten Kapitel sagt ihr dann wieder, nur noch ein Kapitel usw. Genauso ein Buch war das für mich. Mir fiel es wirklich schwer es bei Seite zu legen, weil ich einfach wissen wollte wie es weiter ging. So habe ich natürlich auch nicht lange für das Buch gebraucht.

Ich mag den Schreibstil von Tammara Webber, sie schafft es einfach mich mit zu nehmen so das ich ganz in ihre Geschichte eintauchen konnte und es mir ehrlich gesagt schwer gefallen ist, wieder aufzutauchen und an der Realität teilzunehmen, da mir Teile der Geschichte immer noch im Kopf herum gespuckt sind.
Außerdem hat das Ende mich auf den nächsten Band sehr neugierig gemacht. Dieser erscheint ja schon im Mai. Da muss ich zum Glück nicht so lange warten.

Fazit:
Between the Lines: Wilde Gefühle konnte mich von Anfang bis Ende begeistern. Ich konnte das Buch kaum beiseite legen. Tammara Webber schreibt einfach auf ihre eigene Art und schafft es damit mich zu begeistern. Deswegen vergebe ich für dieses Buch die 5 Sterne.


Mehr Lebensenergie: Wie Sie Energieräuber entlarven und neue Kraftquellen entdecken
Mehr Lebensenergie: Wie Sie Energieräuber entlarven und neue Kraftquellen entdecken
Preis: EUR 2,99

4.0 von 5 Sternen Wirklich einige gute Informationen!, 26. Februar 2016
„Mehr Lebensenergie: Wie Sie Energieräuber entlarven und neue Kraftquellen entdecken“ hörte sich genau richtig an, den zurzeit fühle ich mich immer mal wieder schlapp und mir fehlt für vieles die Energie. Also warum nicht mal einen Ratgeber zu dem Thema lesen.

Gerade die Kapitel rund um den Energieraub waren doch sehr interessant, denn ja ich muss zugeben, einiges trifft schon zu und ich hätte nie gedacht dass das wirklich so ist. Bzw. bei manchen Dingen wäre ich gar nicht drauf gekommen, dass mir das die Energie nimmt, wenn ich jetzt aber so nach dem Lesen darüber nachdenke, dann merke ich erst das es stimmt.

Mit dem Kapitel Gegenstrategien und Vorbeugung konnte ich aber ehrlich gesagt nicht viel Anfangen und es hat mich auch nicht wirklich weitergebracht.
Die Tipps darin sind interessant, aber ich habe nicht verstanden was sie mit den Energieraub / -verlust zu tun haben.

Das Kapitel 5 dagegen So schöpfen Sie wieder neue Energie konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Natürlich gab es hier auch Tipps die mir schon bekannt waren, aber auch neues und welche die mir einfach einen Denkanstoß gegeben haben.

Fazit:
Bis auf Kapitel 4 enthielt dieser Ratgeber wirklich einige gute Informationen und Tipps für mich, die ich in Zukunft gerne mehr beachten will. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.


Durch die Zeit (Band 1): Falsches Blut
Durch die Zeit (Band 1): Falsches Blut
Preis: EUR 0,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung von Anfang bis Ende, 19. November 2015
Ella verbringt ihre Zeit viel mit Büchern, sie wünscht sich ein Abenteuer und eines Tages sieht sie einen rosa Schimmer am Himmel. Ella kann dem Schimmer nicht entgegen und läuft mitten hinein, dabei landet sie in der Zukunft und trifft auf Jesda. Er will sie soweit wie möglich vom Zeitloch weg bringen. Dabei wird sie von Leuten des sogenannten Konzerns geschnappt.
Jesda hin gegen kann fliehen. Während Jesda sich zu seinen Freunden flüchtet, wird Ella in den Konzern gebracht. Dort trifft sie auf Adrienne, diese sie unbedingt zur Freundin haben will. Ella bleibt eine Weile bei Adrienne, bis sie von einem Freund Jesdas entführt wird und zu Jesda gebracht. Hier erfährt sie die Wahrheit über die Zukunft in der sie sich befindet und das Jesda alles daran setzt, diese Zukunft zu verhindern, dafür muss er in die Vergangenheit eingreifen. Ella will ihn begleiten, doch Jesda will sie nicht dabei haben. Doch Ella lässt sich nicht beirren, immer stehen ihre beiden Namen in den Akten die Jesda gestohlen hat. Jesda lässt Ella allerdings nicht an sich heran, er redet kaum mit ihr und hält sie auch sonst recht fern von ihr. Werden die beiden es schaffen die Vergangenheit zu verändern?
Also erst einmal finde ich sollte der Klapptext dieses Buches überarbeitet werden. Der Klapptext sprach mich überhaupt nicht an und ehrlich gesagt hätte ich dieses Buch auch nie gelesen, wenn ich den zweiten Teil nicht gewonnen hätte. Da ich aber den Rat bekam, den ersten Teil zu lesen, habe ich dies natürlich getan. Und ich bin erstaunt. Die Geschichte ist spannend und fesselt, sie hat mich überzeugt.
Ella habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen, ich kann verstehen dass sie sehr viel Zeit mit Büchern verbringt. Was ich allerdings nicht begriffen habe, ist das sie Jesda ohne weiteres einfach so begleiten will. Sie hat keine Ahnung was er wirklich vor hat, sie weiß nur dass sie auf jeden Fall mit ihm geht.
Jesda ist ein sehr ruhiger und verschlossener Typ, erst im Nachhinein des Buches wird klar warum das so ist. Zumindest versteht man warum er ständig über seinen Akten brütet. Es braucht eine Weile bis man richtig mit ihm warm wird. Und er braucht auch eine Weile bis er Ella an richtig akzeptiert und sie an sich heran lässt. Trotzdem verschweigt er ihr immer wieder Dinge.
Was ich von der Freundschaft zwischen Ella und Adrienne am Anfang des Buches halten soll, weiß ich noch nicht so richtig. Adrienne hat Ella bestimmt vor einigem bewahrt, aber ich glaube sie wusste von Anfang an mehr als sie zugeben wollte.
Dass sie und Jasda mehr verbindet, konnte man sich eigentlich relativ schnell denken.
Eigentlich mag ich keine Zukunftsgeschichten, aber mit dieser hat mich Patricia Rabs völlig überzeugt, ich fand das Buch von vorne bis hinten spannend. Mit der ersten Seite des Buches ist man mitten in der Geschichte drin und man kann kaum aufhören weiter zu lesen. Die Spannung hält sich über das ganze Buch, weil man nie wirklich weiß was als nächstes passiert.

Fazit:
Dieser Teil erhält von mir 5 Sterne, weil er wirklich von Anfang bis Ende spannend war und Lust auf den zweiten Teil weckt. Außerdem gefallen mir Jesda und Ella und ihre „Liebesgeschichte“, die mal etwas anderes ist.


Trouble - Süchtig nach Dir: Roman
Trouble - Süchtig nach Dir: Roman
von Chelsea Fine
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, 19. September 2015
Zwei ehemals reiche und verwöhnt Kinder, treffen auf der Beerdigung von Kaylas Dad zusammen. Und schon am nächsten Tag kreuzen sich ihre Weg erneut auf der Testamentseröffnung von Kaylas Dad.

Beide haben geerbt, doch um das zu bekomme was sie wollen, müssen sie sich Handschellen anlegen lassen und das ganze zusammen finden. Zu erst sind beide nicht begeistert, doch die Aussicht auf Geld ändert ihre Einstellung.

Kayla kehrt zur Beerdigung ihres Vaters nach Jahren zurück in die Stadt, sie möchte einen Abschluss. Denn ihr Vater hat sich jahrelang nicht um sie gekümmert.
Und eigentlich möchte sie die Stadt so schnell wie möglich verlassen, doch dann kommt die Aussicht auf das Erbe.
Kayla sieht super aus und sie hasst es von allen nur auf ihr Aussehen reduziert zu werden.
Als sie auf Daren trifft hat sie sofort eine Meinung zu ihm, immerhin ist er der Sohn aus reichem Hause, der ständig eine andere hat.

Daren hat für Kaylas Dad gearbeitet, deswegen hat der ihn auch bedacht. Daren hält Kayla für ein verwöhnte Prinzessin, die vom Treuhandfond ihres Vaters lebt. Er kann nicht verstehen warum sie ihren Vater nie besucht hat.

Sowohl Kayla als auch Daren wehren sich Anfangs heftig gegen die Aussicht mit Handschellen aneinander gekettet zu sein. Doch das ändert sich als sie erfahren dass es um Geld geht.
Beide haben Vorurteile gegenüber dem anderen bzw. denken einfach der jeweils andere wäre total anders. Doch mit der Zeit müssen beide erkennen dass sie sich getäuscht haben und die Gegenwart des jeweils anderen gar nicht so schlimm ist.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Kayla und Daren geschrieben, das gibt einen idealen Einblick in das Leben der beiden bzw. ich fand es einfach total interessant was die beiden von jeweils anderen denken.
Beide kennen sich ja kurz von früher und haben deswegen ein Bild voneinander.

Die Geschichte liest sich locker und leicht, die Autorin versteht es die Geschichte interessant zu halten und es hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht die Geschichte zu lesen.

Fazit:
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, allerdings fehlten mir etwas die Gefühle zwischen den Zeilen. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.


Jagd nach dem großen bösen Wolf (Nicht mein Märchen 3)
Jagd nach dem großen bösen Wolf (Nicht mein Märchen 3)
Preis: EUR 2,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte an sich war einfach spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen, 31. August 2015
Chloe und ihre Kollegen sind immer noch auf der Suche nach Carl Eisner. Doch immer wenn sie weiter Details finden, verläuft die Spur ins leere. Chloe ist verzweifelt, vor allem da in der Serie in der ihr Mann Jason mit spielt, plötzlich Details zu ihrem Fall auftauchen. Natürlich hält man sofort Chloe für die undichte Stelle. Doch Chloe weiß das diese irgendwo anders sein muss.
Zu allem übel verschließt sich Jason total vor Chloe und zieht sich immer mehr in sich selber zurück. Chloe macht sich Sorgen um ihre Ehe und ob sie Jason noch gut genug ist. Außerdem hat ihre Freundin Lori Problem, da sie sich nicht mehr sicher ist ob sie noch heiraten will.
Chloe versucht so gut es geht für Lori, als auch Jason da zu sein, doch das ist nicht immer so einfach wie gedacht.

Endlich sind sie zurück. Es gibt einen neuen Band rund um Chloe und Jason.
Chloe ist immer noch an dem Fall aus „Prinzessin in Not“ dran. Sie möchte Carl Eisner fest nehmen, doch der scheint der Polizei immer einen Schritt voraus.
Da Jason immer noch zwischen LA und ihrem Zuhause pendelt, ist er auch nicht immer für Chloe da.
Chloe macht sich Gedanken ob sie noch gut genug für Jason ist, da dieser in letzter Zeit sehr in sich gekehrt ist.
Auf der einen Seite vertraut sie ihm, doch auf der anderen zweifelt sie auch ein bisschen ob sie ihm genügt oder er eine Affäre hat. Das fand ich irgendwie schade, dass die Zweifel immer noch da waren oder wieder auftauchten. Doch das würde sie vor ihrem Mann nie sagen oder zu geben.

Jason ist in diesem Band aber auch nicht einfach, er redet kaum mit Chloe und ist ständig in sich gekehrt. Irgendwas beschäftigt ihn, er versichert seiner Frau zwar darüber zu reden, aber im Moment kann er das noch nicht.
Außerdem gibt es immer noch Vicki die zwar einen neuen Freund hat, aber eigentlich immer noch Jason an ihrer Seite haben will. Doch Jason steht zu seiner Frau.

Vicki mag ich immer noch nicht, zwar spielt sie keine große Rolle. Doch ich mag ihr Gehabe einfach nicht.
Es gibt auch ein Wiedersehen mit Kyra, aber leider fällt das in meinen Augen viel zu kurz aus.

Ich mag es zusammen mit Chloe ihren Fall zu verflogen. Es gibt so viele spannende Momente, dass es einem schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Dementsprechend müde bin ich auch heute, weil ich das Buch unbedingt fertig lesen musste. Und es sind nicht nur die Sachen rund um den Fall, es gibt auch sonst einige spannende Momente und Wendungen die man so nicht erwartet.

Schade finde ich dass es zu wenige schöne Szenen zwischen Chloe und Jason gibt. Gerade wegen seinem Verhalten und weil sie auch zweifelt. Ich hab mir da ein bisschen mehr Gefühl zwischen den beiden gewünscht.
Trotzdem ist auch der dritte Band drei Reihe einfach toll und ich habe ihn in einem Zug verschlungen. Ich wollte wissen wie es mit Chloe und Jason weiter geht, was mit Chloes Fall passiert usw. Es gab einfach viele zu viel Spannendes zum Lesen, als das man das Buch dann nicht toll finden könnte.

Fazit:
Auch wenn mir die Liebe bzw. Gefühle zwischen Chloe und Jason zu kurz kamen, kann ich dem Buch keinen Stern abziehen. Die Geschichte an sich war einfach spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. E.M Tippets hat mich mit diesem Werk wieder total in ihren Bann gezogen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne für diesen Band.


Royal, Band 1: Ein Leben aus Glas
Royal, Band 1: Ein Leben aus Glas
Preis: EUR 3,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Auftakt der Royal Reihe hat mir sehr gut gefallen, 24. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tatyana, die den Spitznamen Tanya trägt, lebt bei ihrer Tante und ihrem Onkel. Lieber würde sie zu ihrer Schwester ziehen, doch ihre Tante lässt das nicht zu. Und dann kommt sie noch mit einer Haarsträubenden Idee von der Tanya alles andere als begeistert ist. Tanya soll an der Auswahl teilnehmen, dort sucht der Prinz für sich eine Frau.
Doch der Prinz ist nicht allein, mit ihm gibt es drei weitere junge Männer und keiner weiß wer von diesen vier der Prinz ist. Tanya wehrt sich dagegen, geht aber schließlich einen Deal mit ihrer Tante ein und nimmt deswegen teil. Sie sieht sich schon im ersten Moment ausscheiden und zu ihrer Familie zurück kehren, doch dann übersteht sie die erste Aufgabe mit Bravur und sieht sich plötzlich in der nächsten Runde wieder. Aber eigentlich will Tanya doch gar nicht weiter kommen, doch als sie plötzlich im Palast ist, ist alles anders als gedacht und auch die vier jungen Männer scheinen doch ganz nett zu sein.

Viterra ist ein Königreich unter eine Glaskuppel, beim dritten Weltkrieg wurde alles Leben auf der Erde ausgelöscht nur die Menschen unter dieser Kuppel haben überlebt und leben jetzt in diesem kleinen Königreich.

Tanya ist eine von ihnen, früh haben sie und ihre Schwester ihre Eltern verloren und leben seither bei ihrem Onkel und der Tante.
Dort muss Tanya vor allem den Haushalt schmeißen, doch sie sehnt sich nicht mehr als zu ihrer Schwester zu ziehen und dort im Schmuckladen von dessen Mann Markus eine Lehre machen zu dürfen. Doch die Regeln von Tanyas Tante besagen, dass man erst ausziehen darf wenn man heiratet.

Tanya nimmt nur widerwillig an der Auswahl teil, denn ihre Teilnahme ist mit einem Deal ihrer Tante verknüpft. Auch gibt es so viele schöne Mädchen um sie herum dass sie gar nicht daran denkt wirklich weiter zu kommen.
Tanya ist nicht auf den Mund gefallen, sie redet schneller wie sie denkt und das wird ihr in Gegenwart der vier Jungs manchmal zum Verhängnis.

Die vier Jungs, Phillip, Charles, Fernand und Henry sind die vier männlichen Kandidaten um die es geht. Keiner weiß wer von ihnen der Prinz ist und sie könnten unterschiedlicher nicht sein.
So wie die Kandidatinnen fragt man sich natürlich auch als Leser, wer von den vieren der Prinz ist. Aber das ist gar nicht so einfach, den sie haben alle etwas an sich das sie der Prinz sein könnten und dann wiederrum nicht. Ich bin auf jeden Fall gespannt wer es ist, auch wenn ich schon eine Vermutung habe.

Von den anderen Kandidaten erfährt man sehr wenig, einzig von Claire, da diese mit Tanya zusammen wohnt. Kurz werden die anderen erwähnt, aber nicht wirklich viel von ihnen gezeigt, nur das sie Tanya nicht mögen weil sie die vier Jungs zuerst kennen gelernt hat.

Also ich die Kurzbeschreibung gelesen habe, dachte ich kurz an die Selection Reihe. Weil dort auch ein Prinz seine Frau durch sowas sucht. Trotzdem macht diese Geschichte neugierig, natürlich gibt es Parallelen. Aber die gibt es auch in anderen Geschichten und da man hier nicht weiß wer der Prinz ist, macht es die ganze Sache nur noch spannender.
Ich fand die Geschichte auf jeden Fall interessant zu lesen und es hat mir Spaß gemacht mit Tanya in die Welt des Palastes einzutauchen. Leider war die Geschichte viel zu schnell zu Ende, aber Anfang September erscheint ja schon der zweite Teil (den ich jetzt schon vorbestellt habe 😉 )

Fazit:
Der Auftakt der Royal Reihe hat mir sehr gut gefallen. Und außer dass das Buch einfach viel zu schnell zu Ende war, habe ich nichts auszusetzen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne für den Auftakt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7