Profil für S. Kotte > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. Kotte
Top-Rezensenten Rang: 11.431
Hilfreiche Bewertungen: 138

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. Kotte
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Trendykid TRD-SC001 Shampoo Schutz / Spülbecher, blau
Trendykid TRD-SC001 Shampoo Schutz / Spülbecher, blau
Preis: EUR 10,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht so funktional wie erhofft, 28. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da sich mein Sohn nicht gerne die Haare waschen lässt, hielt ich die Anschaffung dieses Bechers für eine gute Idee.

Nun musste ich aber leider feststellen, dass mein Sohn den Kopf sehr weit in den Nacken legen muss, damit der Becher wirklich verhindert, dass ihm Wasser über die Augen läuft, was er mit seinen 2 Jahren für maximal 10 Sekunden mitmacht. Also bringt der Becher zwar eine Verbesserung, aber die Wunderlösung ist er leider nicht.


Thermogardine Übergardine blickdicht Vorhang Polar Fleece Gardine Ösen, Kräuselband oder Schlaufen B/H ca. 140x245 cm Farbwahl #373 (Ösen braun)
Thermogardine Übergardine blickdicht Vorhang Polar Fleece Gardine Ösen, Kräuselband oder Schlaufen B/H ca. 140x245 cm Farbwahl #373 (Ösen braun)
Wird angeboten von WhiteBlueTrade Preise inkl. MwSt., Impressum AGB finden Sie unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 32,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Thermogardine!, 28. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben drei solcher Thermogardinen gekauft. Einen für die Haustür, einen für den Aufgang zum Dachboden und einen für die Verbindung zwischen Wohnzimmer und Flur, da wir dort keine Tür haben.

Die Gardine ist auf einer Seite mit dem leicht glänzenden Thermostoff und auf der anderen Seite mit einer Art dünnem Fließstoff bezogen. Insgesamt fühlt sich die Gardine hochwertig an und macht sich auch optisch gut.

Tatsächlich merkt man den Temperaturunterschied zwischen Wohnzimmer und Flur nun sehr stark, wir sind also sehr begeistert von der Thermogardine und können sie uneingeschränkt empfehlen.

Zur Schalldämpung: Da darf man keine Wunder erwarten, die Gardine dämpft nicht mehr Geräusche als man es von einer dickeren Gardine eben erwarten kann. Der Hauptgrund für einen Kauf sollte also wirklich die Wärmeisolierung sein.


Fashion Mark - Frauen Neuheit Do You Want To Build Snowman Olaf Gefrorene Weihnachtspullover Damen Pullover Top (Olaf Frozen Christmas Jumper) - 2 Farben - Größen 36-46 (ML=40/42, Grau)
Fashion Mark - Frauen Neuheit Do You Want To Build Snowman Olaf Gefrorene Weihnachtspullover Damen Pullover Top (Olaf Frozen Christmas Jumper) - 2 Farben - Größen 36-46 (ML=40/42, Grau)
Wird angeboten von Fashion Mark

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuscht, 28. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diesen Pullover zweimal bestellt, einmal für mich in Größe L und einmal als Geschenk in Größe M.
Die Lieferzeit war für eine Lieferung aus UK in Ordnung. Verpackt waren die Pullover nicht in einem Paket, sondern in einer Tüte, was aber bei Kleiderlieferungen häufig vorkommt und okay ist.

Nun das Problem: Nur einer der Pullover hatte das bestellte Design. Auf dem größeren der Pullover ist zwar Olaf abgebildet, der Schriftzug fehlt aber komplett. Der kleinere Pullover sieht fast genauso aus wie auf der Abbildung, jedoch ist der Olaf etwas verzerrt abgebildet, was leider für ein Geschenk nicht schön aussieht. Da der Stoff zusätzlich etwas kratzt, gehen beide Pullover zurück und ich bin enttäuscht.


tinxi® PU Ledertasche für Samsung Galaxy S Duos S7562 Flipcase Leder Tasche Schutzhülle weiß mit Rundpunkt Schmetterling
tinxi® PU Ledertasche für Samsung Galaxy S Duos S7562 Flipcase Leder Tasche Schutzhülle weiß mit Rundpunkt Schmetterling
Wird angeboten von tinxi-shop versandkostenfrei
Preis: EUR 8,39

3.0 von 5 Sternen Schon kaputt..., 25. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst die positiven Eigenschaften dieser Hülle:

- Das Samsung Galaxy S Duos passt perfekt hinein.
- Der Magnet schließt zuverlässig
- Das Handy ist so immer geschützt

Nun die negativen Anmerkungen:

- Die Hülle stinkt zu Beginn stark nach Plastik, dies wird jedoch im Laufe der ersten Tage besser.
- Nach 4 Wochen brach bei mir bereits eine der oberen Halteecken ab. Das Handy hält zwar noch in der Hülle, schön aussehen tut das Ganze nun aber nicht mehr.

Für den Preis ist die Hülle also in Ordnung, man sollte jedoch nicht zu viel davon erwarten, denn mir ging sie bereits nach 4 Wochen kaputt, obwohl ich sie nur in meiner Tasche transportiere.


Kein Kuss unter dieser Nummer: Roman
Kein Kuss unter dieser Nummer: Roman
von Sophie Kinsella
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Wer's findet darf's behalten!, 29. November 2012
~Inhalt~

Poppy Wyatt hat ein Problem: Sie wird bald heiraten und hat leider gerade ihren sündhaft teuren Verlobungsring (ein Familienerbstück ihres Zukünftigen) verloren. Zu allem Elend wird ihr auch noch ihr Handy gestohlen, und sie glaubt, Glück im Unglück zu haben, als sie in einem Mülleimer ein weggeworfenes Handy entdeckt. Kurzerhand ernennt sie es zu ihrem, damit sie weiter nach ihrem Ring suchen kann.
Allerdings gehört dieses Handy Sam Roxtons Assistentin, weshalb sie selbigen bald an der Strippe hat. Beide einigen sich darauf, dass sie das Gerät ein paar Tage behalten kann, wenn sie Sam seine Geschäftsmails weiterleitet.
Damit sind Irrungen und Wirrungen vorprogrammiert...

~Kritik~

Wer Sophie Kinsella kennt, kennt auch ihre Heldinnen. Poppy ist hierfür ein Paradebeispiel. Impulsiv, etwas tolpatschig, mit dem Herzen am rechten Fleck. Sie ist mir Magnus verlobt, einem Doktor aus einer Familie schlauer Köpfe, die Poppy das Gefühl geben, minderwertig zu sein, weil sie permanent mit Fremdwörtern um sich werfen, die selbst ich noch nie gehört habe.
In der stressigen Vorbereitungszeit ihrer Hochzeit verliert Poppy nicht nur ihren Ring, sondern schließt auch Bekanntschaft mit Sam Roxton, mit dem sie für einige Tage das Handy teilen möchte, damit man sie benachrichtigen kann, wenn ihr Ring auftaucht.

Sam erscheint zunächst als absolutes Gegenteil von Poppy. Wo sie offenherzig und impulsiv ist, zeigt er sich verschlossen und distanziert. Dennoch merkt man schon früh, dass die beiden trotz ihrer Gegensätze einen Draht zueinander haben.
Anders verhält es sich bei Magnus, Poppys Verlobtem. Für mich blieb er das ganze Buch über recht farblos und stereotyp. Dafür ist seine Familie einerseits sehr unterhaltsam, andererseits ärgert man sich auch häufig über sie.

Kinsella bemüht sich (mit Erfolg), auch den Nebenfiguren Leben einzuhauchen.
Die Geschichte ist ein wirklicher Pageturner. Bei keiner Autorin kann ich so herzlich lachen wie bei Sophie Kinsella. Auch wenn Poppy manches Mal als naiv dargestellt wird, weiß man doch jederzeit: Sie wird es schon packen und sich nicht unterbuttern lassen.

~Fazit~

Wer Kinsella mag, wird dieses Buch lieben. Eine tolle Hauptfigur, eine tolle Geschichte, ein wunderschönes Happy End.
Volle Punktzahl!


Die letzte Dämmerung: Roman
Die letzte Dämmerung: Roman
von Ellen Connor
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endzeit-Romanze der besonderen Art, 28. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Dämmerung: Roman (Taschenbuch)
~Inhalt~

Was wird passieren, wenn die Welt wie du sie kennst, zusammenbricht?
Jenna ist eine Person, die nicht glaubt, dass so etwas passieren könnte. Doch sie wird eines Besseren belehrt und hat Glück, von John gerettet zu werden, der sich für einen solchen Fall einen Plan überlegt hat. Er will sich mit Jenna in einer Hütte im Wald verschanzen, bis alles wieder sicher ist. Nicht in diesem Plan waren weitere Menschen vorgesehen, die sie aufnehmen müssen, um sie vor dem zu retten, was draußen in der Dunkelheit lauert.

~Kritik~

Dies ist der erste Band einer Trilogie!

Wer öfter Bücher aus dem Bereich Young Adult liest, dürfte bereits auf die eine oder andere Dystopie gestoßen sein. Auch beim Klapptext dieses Buches dachte ich sofort daran. Der Unterschied sind hier definitiv die erwachsenen Helden. Was die Brutalität angeht, überholt dieser Roman die Jugendbücher nicht (wobei man anmerken muss, dass es dort auch wirliche Schocker gibt).
Dieses Buch bewegt sich in mehreren Bereichen, es ist Dystopie, Liebesroman, Horror und Spannungsroman zugleich. All diese Bereiche werden gekonnt verknüpft.

Die Charaktere sind ordentlich ausgearbeitet und es ist eine wahre Lesefreude, sie in diesem "Abenteuer" zu begleiten, das tweilweise eher wie ein Albtraum anmutet. Jenna ist keins sanfte, naive Heldin. Sie kann anpacken und hat eine eigene Meinung. John hingegen bleibt lange wortkarg. Dennoch ist die Entwicklung der Beziehung dieser beiden schön zu lesen.

Über die Geschichte selbst will ich keine weiteren Details verraten, nur soviel: Es ist spannend! Man kann das Buch schwer aus der Hand legen, ein echter Pageturner für mich. Wer gruselige Bücher überhaupt nicht mag, sollte aber die Finger davon lassen.

Wie auch auf der Produktseite hier bei Amazon zu lesen ist, versteckt sich hinter der Autorin eigentlich zwei Autorinnen, nämlich Ann Aguirre und Carrie Lofty. Eine vielversprechende Kombination!

~Fazit~

Wer gerne spannende Dystopien liest und dabei auch einer Liebesgeschichte nicht abgeneigt ist, kann beruhigt zu diesem Buch greifen und sich ein paar unterhaltsame Lesestunden gönnen.


Die Erfindung der Violet Adams
Die Erfindung der Violet Adams
von Lev AC Rosen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Frauen sind die besseren Männer - Violet Adams, 15. November 2012
Inhalt

Violet Adams interessiert sich für die Wissenschaften. Vor allem die Mechanik hat es ihr angetan und hier gilt sie mit 17 Jahren bereits als Genie. Sie erfindet die tollfühnsten Gegenstände und Maschinen. Ihr größter Traum ist es, an der Illyria Universität in London die Wissenschaften zu studieren. Sie hat nur ein Problem: Sie ist eine Frau, und als solche wird von ihr erwartet, eine Dame zu sein, hübsch auszusehen und auf keinen Fall kann sie sich Hoffnungen machen, an dieser rein für Männer geschaffenen Institution angenommen zu werden.
Also fasst Violet einen tollkühnen Plan: Sie will sich als ihren Zwillingsbruder Ashton ausgeben und ein Jahr lang in Illyria studieren, um sich mit einer grandiosen Erfindung zur Ausstellung am Ende des Schuljahres als Frau zu enttarnen und so ein Zeichen zu setzen.
Natürlich bedeutet das für die pfiffige Violet allerhand Schwierigkeiten...

Kritik

Grundsätzlich lässt mich dieser Roman etwas zwiegespalten, aber doch zufrieden zurück. Lev Rosen entwirft ganz zauberhafte, sehr sympathische (und teilweise auch fantastisch unsympathische) Charaktere, die in diesem Buch zu begleiten wirklich Freude bereitet.
Die Hauptfigur Violet ist eine starke Persönlichkeit. Sie weiß, was sie will und das ist die Mechanik! Sie möchte ihre Genialität nicht kleinreden, nur weil sie eine Frau ist. Aus diesem Grund hat der Roman auch eine subtile, sehr ansprechende feministische Note, jedoch ohne die Männer jemals negativ darzustellen.
Auch ihr Zwillingsbruder Ashton und ihr bester Freund Jack (der ebenfalls an Illyria studiert) sind wunderbar ausgearbeitet. Eine große Besonderheit dieses Buches ist aber sicherlich, dass sich Lev Rosen auch die Mühe gemacht hat, alle Nebenfiguren sehr individuell darzustellen, so dass man sich mit jeder Figur des Buches irgendwie verbunden fühlt.

Besonders überraschend war für mich die gewählte Erzählform. Die Geschichte wird von einem auktorialen - also allwissenden - Erzähler dargestellt, der sich jederzeit in alle Figuren eindenken kann. Dies kommt heutzutage nur noch selten in der Unterhaltungsliteratur vor und sorgt dafür, dass man im ersten Moment stutzt. Doch mit Fortlauf der Geschichte empfand ich es als sehr gewinnbringend, dass sie nicht nur aus einer Perspektive erzählt wird.
Der Roman lässt sich flüssig lesen und gerade die Erfindungen, die hier dargestellt werden sind so fantastisch (nahezu unrealistisch), dass es ein richtiges Vergnügen bereitet, den Schülern von Illyria bei ihren Experimenten zuzusehen. Nur als kleine Kostprobe: Jack gibt einem Hasen das Stimmwerk eines Papageis, worauf dieser permanent höcht unflätige Sprüche loslässt. Teilweise empfand ich die Experimente und Erfindungen auch mal als fragwürdig, aber da dies ja ein Roman fern der Realität ist, war das verzeihlich.

Nun zum Manko des Buches: Lev Rosen ist sicher ein guter Autor, doch er übertreibt es teilweise mit den Ausschweifungen. Jede noch so kleine Nebenfigur wird irgendwann näher vorgestellt, was unnötig ist. Die Handlung selbst verläuft schleppend, bis es zum Finale kommt, das dann wirklich sehr spannend ist. Allein der Handlung wegen hätte ich das Buch auch abbrechen können (hier wäre mehr Tempo einfach wünschenswert gewesen), es waren wirklich die Charaktere, die mich bei der Stange gehalten haben. 100 Seiten weniger hätten den Roman perfekt gemacht.

Fazit

Außergewöhnlicher Roman aus dem Steampunk-Universum, dessen Handlung zwar schleppend verläuft, dessen Figuren aber bezaubernd und fantastisch sind. Durchaus zu empfehlen.


Ashes - Tödliche Schatten
Ashes - Tödliche Schatten
von Ilsa J. Bick
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Das Sandwichbuch - Spannend und unnötig!, 11. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu diesem Buch fallen mir spontan zwei Worte ein: spannend und unnötig.

~~Inhalt~~

Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?
Quelle:INK

~~Kritik~~

Spannend?
Mit Sicherheit ist der zweite Band der Ashes-Trilogie spannend. Hier wird ein viel größeres Gewicht auf die veränderten Jugendlichen gelegt, man erfährt mehr über sie, was sehr interessant ist. Darüber hinaus fasziniert mich immer wieder die Frage, was Menschen wohl tun, wie sie reagieren, wenn sie in eine solche Extremsituation kommen. Und ich glaube leider nicht, dass Ilsa J. Bick übertreibt, wenn sie meint, dass der Zusammenbruch der Zivilisation das Schlechteste aus den meisten Menschen herausholt.
Daher bietet dieses Buch neben Spannung auch eine regelrechte fiktionale Fallstudie menschlichen Verhaltens in Extremsituationen. Die Charaktere des ersten Bandes gehen hier getrennte Wege, weshalb erstmals aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde. Ich konnte mich auch des Gedankens nicht erwehren, dass sich die Autorin die eine oder andere Kritik am ersten Band zu Herzen genommen hat, was natürlich positiv zu bewerten ist.
Ein Pageturner, das muss ich schon sagen. Ich habe mich wirklich gewundert, als ich plötzlich auf Seite 500 war, was mir selten passiert.

Unnötig?
Hier komme ich zu einem Kritikpunkt. Dieses Buch ist ein Horrorfilm in schriftlicher Form. Wie bereits beschrieben finde ich es sehr spannend, sich auszumalen, wie Menschen reagieren, wenn die Zivilisation plötzlich nicht mehr existiert. Und mit Sicherheit kommen Selbstsucht und Egoismus in diesem Moment stark heraus.
Was ich NICHT lesen muss, sind knackende Augäpfel oder ein kleiner Junge, der ermordet und dann am Spieß gebraten wird. Ich sehe mir absichtlich keine derartigen Filme an und bei einem Buch empfinde ich das als unnötig, absolut unnötig. Ich habe schon im ersten Band verstanden, dass die Veränderten Kannibalen sind. Man bekommt durchaus das Gefühl, dass die Autorin einen Heidenspaß hat, sich immer brutalere Möglichkeiten auszudenken, wie man jemanden um die Ecke bringen kann. Und ist es nötig, dass ich dann noch in allen farbigen Einzelheiten geschildert bekomme, wie einer von denen an einem Stück blutigen Menschenfleisch herumkaut??? Nein! Hier übertreibt die Autorin für mein Empfinden.

Das Sandwichbuch?
Tja, jede Trilogie hat ihr mittleres Buch. Leider stehe ich mit diesen Büchern meist auf Kriegsfuß. Ich habe schon mittlere Bücher von Trilogien gelesen, die wirklich in sich ein guter Romane waren. Das ist hier so nicht der Fall. Zwar ist die Handlung spannend, keine Frage. Doch ist sie nicht mehr als die Fortsetzung des ersten Bandes und ein Hinführen zu Ereignissen des letzten Bandes. Leider ein klassisches Sandwichbuch.

Übrigens empfinde ich das Ende nicht als echten Cliffhanger, warum kann ich aber ohne zu spoilern schlecht ausführen.

Fazit:

Wer Band 1 gelesen hat, kommt um dieses Buch nicht herum. Spannende Unterhaltung, keine Frage, jedoch ohne befriedigendes Ende.


Ich. Darf. Nicht. Schlafen.: Thriller
Ich. Darf. Nicht. Schlafen.: Thriller
von Steve Watson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was, wenn du nicht mehr weißt, wer du bist?, 11. November 2012
Inhalt

Christine erwacht am Morgen und weiß nicht, wo sie sich befindet. Sie weiß auch nicht, wer der Mann neben ihr im Bett ist.
Als sie ins Badezimmer geht, sieht sie dort Bilder von sich und diesem Mann. Er soll ihr Ehemann sein, wie er ihr wenig später erklärt. Doch sie erkennt ihn nicht.
Christine hat Amnesie. Die mittlerweile 47-jährige hatte mit 29 Jahren einen Unfall. Seitdem vergisst sie alles, sobald sie in den tiefen Nachtschlaf fällt. Offenbar erklärt ihr Ehemann Ben ihr seit Jahren jeden Tag von Neuem, wer sie ist und wie ihr Leben funktioniert.
Nachdem ihr Mann zu Arbeit aufgebrochen ist, ruft ihr Arzt bei ihr an. Mit ihm trifft sie sich seit einigen Wochen, wie sie erfährt. Er möchte ihr helfen, ihr Gedächtnis zurück zu erlangen. Vor Ben hält sie dies geheim, ebenso wie das Tagebuch, das sie auf Anraten des Arztes begonnen hat, zu führen.
Nun liest Christine, was ihr in den letzten Wochen widerfahren ist. So findet sie heraus, dass ihr Mann ihr nicht immer die Wahrheit über ihr Leben erzählt. Doch tut er das nur aus Fürsorge, damit sie sich nicht aufregt oder hat er einen anderen Grund? Und war tatsächlich ein Unfall Schuld an ihrer Amnesie? Alles wird ihr zunehmend unheimlicher und ständig läuft sie Gefahr, am nächsten Tag ihr Leben und alles, was sie darüber erfahren hat, wieder zu vergessen...

Kritik

Allein der Titel des Buches hat mich sofort angesprochen. "Ich darf nicht schlafen", das klingt nicht einfach nur nach Vergessen, es klingt nach einer gewissen Bedrängnis und Not, so als würde Schlafen Gefahr bedeuten.
Die Amnesie und die schneidende Frage, warum Ben seine Frau immer wieder anlügt (was schon im Klapptext angedeutet wird) haben mich vollends überzeugt, dass mich dieser Thriller brennend interessiert. Er spricht eine Grundangst in jedem von uns an: Was, wenn wir unsere Erinnerungen, also das, was uns als Individuen kennzeichnet und unser Recht auf freie Entscheidungen rechtfertigt, verlieren? Was geschieht, wenn wir vollständig von jemandem abhängig sind, der nicht der Mensch ist, der er zu sein scheint?
Hinzu kommt bereits der erste Schockmoment, als Christine ihr Tagebuch aufschlägt und liest, was sie auf die erste Seite notiert hat: "Du darfst Ben nicht trauen!".

Mich hat dieser Thriller völlig in seinen Bann gezogen. Nachdem sie zu beginn des Buches von ihrem Arzt angerufen wurde, liest sie ihr Tagebuch, welches dann einen zentralen Teil des Buches einnimmt. Man liest also mit Christine, was sie in den letzten Wochen über sich erfahren hat. Der Autor schafft es, in einer regelrechten Gefühlsachterbahn, ein ums andere Mal Zweifel an Ben zu wecken, die jedoch gleich darauf wieder durch logische Erklärungen relativiert werden. So schwankt man ständig zwischen der Frage, ob sich Christine berechtigte Sorgen macht, oder ob am Ende alles harmlos sein könnte.

Die Figur Christine ist sehr realistisch ausgearbeitet, man kann sich wirklich in ihre Unsicherheiten und Ängste hineinfühlen, aber auch ín ihre Verzweiflung, ein Leben gelebt zu haben, das für sie verloren ist.
Das Buch ist logischerweise aus der Ich-Perspektive von Christine im Präsens geschrieben (alles andere würde auch schlichtweg keinen Sinn ergeben). Obwohl ich sonst häufiger Probleme mit dieser Perspektive habe, empfand ich sie hier als absolut passend. Dieses Buch war ein echter Pageturner für mich, den ich kaum aus der Hand legen konnte.

Fazit

Wer Psychothriller mag und sich für das Thema Amnesie interessiert, ist hier genau am richtigen Buch und sollte sich diesen Thriller nicht entgehen lassen. Unterhaltung vom Feinsten!
Volle Punktzahl!


Hauch der Versuchung: Dunkle Verlockung Teil 1
Hauch der Versuchung: Dunkle Verlockung Teil 1
Preis: EUR 3,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzgeschichte aus dem Gestaltwandler-Universum, 5. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
~Kurzbeschreibung von Amazon~

Als Ria Wembley das Opfer eines Überfalls in den Straßen von San Francisco wird, kommen ihr die DarkRiver Leoparden zu Hilfe. Die Gestaltwandler sorgen in der Stadt für Sicherheit, und da Rias Leben immer noch in Gefahr schwebt, wird sie weiterhin von ihnen beschützt. Vor allem Emmett - einer der DarkRiver Soldaten - geht die junge Frau nicht mehr aus dem Kopf und er gibt alles, um sie für sich zu gewinnen ...

~Meine Einschätzung~

Weil ich die Gestaltwandler sehr gerne lese wollte ich auch diese Kurzgeschichte nicht verpassen. Die Seitenangabe ist übrigens nicht ganz richtig, es dürften etwa 100 Seiten sein.
Davon abgesehen liegt die Story vom Niveau her deutlich unter den Romanen dieser Serie. Emmett bleibt leider ein sehr farbloser Gestaltwandler, der im Grunde sehr triebgesteuert rüberkommt. Er sieht Ria, will sie haben, und darum dreht sich sein ganzes Denken für den Rest der Geschichte.
Ria hat eine sehr interessante Familie, daraus hätte man in einem ganzen Roman sicher mehr machen können. So gewinnt man aber nur einen Eindruck von ihr und ihrer Familie, Einzelheiten und Vertiefungen der Story sind nicht möglich.

~Fazit~

Für echte Fans der Serie durchaus geeignet, alle anderen sollten die Finger davon lassen, denn wer von dieser Geschichte auf die ganze Romanserie schließt, macht einen Fehler.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12