Profil für Buster K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Buster K.
Top-Rezensenten Rang: 3.525.341
Hilfreiche Bewertungen: 137

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Buster K. "meine_Meinung" (Freiburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
An Announcement to Answer
An Announcement to Answer
Preis: EUR 15,84

5.0 von 5 Sternen answer me now, 1. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: An Announcement to Answer (Audio CD)
Bastler und Tüftler gibt es viele in der Musik, doch bei nur wenigen kommt dann beim Samplen so etwas feines heraus wie bei Will Holland aus Brighton. Auf seinem neuen Album mixt er uns ein wohlschmeckenden Fast-Longdrink (die CD hat leider nur LP-Länge) aus HipHop, Soul, Jazz und exotischen Klangquellen zusammen.

Wie er es neben seinen anderen Projekten (eine Hälfte der Limp-Twins und Bandleader seines Quantic Soul Orchestras) noch hinbekommt, all die leckeren Zutaten aufzutreiben, zusammenzurühren und von auserlesenem Gästen wie Ohmega Watts servieren zu lassen, soll natürlich sein Barmixergeheimnis bleiben dürfen. Ich hab jedenfalls jeden Schluck genossen...

Anspieltipps: An announcement to answer, Blow your horn, Ticket to no where


Cruise Control
Cruise Control

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen make it funky, 16. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Cruise Control (Audio CD)
Neulich stand ich im CD-Laden meines Vertrauens ratlos vor dem schmalen Fach "Club Musik": Nix neues nicht und das andere auch nicht das richtige Futter für meinen CD-Player Sam. Also, Plan B: Die CD, die die nächste rothaarige Kundin kaufte, würde auch ich mir zulegen... Und da betrat sie auch schon den Laden, mit Anastacia-Sonnenbrille. Ich drängelte mich neben sie an den Tresen und sagte:"Die CD will ich auch...". Und das drückte man mir in die Hand: Skeewiff - Cruise Contol. Und, was soll ich sagen, ein Volltreffer... Gegründet wurde Skeewiff von den Londonern Produzenten Alex Rizzo und Elliot Ireland. Seit kurzem gehoeren auch auch Pete Martin und DJ Digby Fox dazu. Nach erfolgreichen Liveauftritten entschieden sich die vier Londoner, ihren Sound im Studio zu verfeinern. Das Ergebnis nennt sich "Cruise Control" und erinnert mit den neu eingespielten Sounds von Hammond-Orgeln, fetten Bläsern und reichlich Bass an die Funk und Soulperlen aus den 60er- und 70er-Jahren. Irgendwie sehr lässig und gekonnt das Ganze, mehr als ein liebevolles Zitat und verdammt tanzbar. Wer da noch die Füsse stillhalten kann, dem stecken sie vielleicht gar in Zement...
Anspieltipps: Nitty Gritty, Feelin Fine, The bone, Shake what your mama gave ya


Dub the Mighty Dragon
Dub the Mighty Dragon
Wird angeboten von cdbearuk
Preis: EUR 7,34

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glück gehabt..., 16. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Dub the Mighty Dragon (Audio CD)
Glück gehabt... Gerade als mein CD-Player Sam ("Play it again, Sam!") seinen 5-Jahres Vertrag bei mir kündigen wollte, da ich ihn mangels neuer CDs immer die alten Scheiben abnudeln liess, und ich seinen vorwurfsvollen Blick, wenn ich wieder einmal von einem Einkaufsbummel mit ner neuen Hose aber ohne CD heimgekehrt war, kaum noch ertragen konnte, entdeckte ich diese CD hier beim CD-Dealer meines Vertrauens und... Sam und ich sind wieder Freunde für s musikalische Zusammenleben...
Die Meteorites, das sind Max Turner und Marcus Rosenknecht ("Roccness"). Das Zusammenwirken von den versponnenen Melodien des Multiinstrumentalisten Roccness und dem feinen, hingenäselten Rap von Max Turner ergibt eine spannende Mischung, mindestens so reizvoll wie die Vorstellung, in einer Stadt zu wohnen entstanden aus der Kreuzung ihrer beiden momentanen Heimstädte Hamburg und Barcelona. Manchmal erinneren mich die Songs ein wenig an "They might be giants" auf dub... Aber ich mag diese Erinnerung... und diese CD
Anspieltipps: Butterfly, Summerblue, Sunsystem, MysticPlace


Commute
Commute
Wird angeboten von Digital Media Gate GmbH
Preis: EUR 3,74

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen at joe's in new york, 10:00 pm, 16. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Commute (Audio CD)
Neidvoll schau ich in die Rangliste. Wie schaffen es manche nur, 7 Kritiken in der Woche zu schreiben? Ich meine, dass können doch nur Schüler, Frührentner oder Beamte der Steuerbehörde sein. Aber, verstehen die besonders viel von Musik? Nur mal so gefragt... Egal, bei diesem Namen nun horchen bestimmt alle auf: Ferrari. Aber hier ist die Rede von Domenico Ferrari aus Zürich.
Auf seinem neuen Album verarbeitet er seinen Aufenthalt in New York und versteht es dabei mit der Präzision, die den Schweizern ja so nachgesagt wird, diese Metropole vor unseren Ohren auferstehen zu lassen...
Nervös treiben Beats und ein unruhiger Bass das Tempo voran, nur von zwei ganz unterschiedlichen, aber jede auf ihre Art reizvollen Frauenstimmen in dieser Hektik etwas gebremst. Man hat dabei irgendwie immer das eine Bild vor Augen: Ein Pärchen in einer Bar, er drängelt und will ständig die Hand auf ihr Knie legen, sie hingegen will die Atmosphäre des Ortes geniessen und spielt mit dem Schirmchen in ihrem Drink...
Die eine dieser Stimmen gehört Latasha Diggs aus New York, die mit ihrem Sprechgesang dem ganzen einen jazzig-souligen Touch gibt und einen auch mal an die grosse Abbey Lincoln auf Max Roach's Album "We insist" denken lässt. Die andere Stimme ist die von Buonvicini aus Basel, zarter ist diese und ein wenig erinnert sie an die von Alison Goldfrapp (ok, keine Vergleiche mehr...), wenn sie ihn anbietet, den "Sit beside me".
Sehr abwechselsreich das ganze, aber dabei nie beliebig, sondern mit viel Liebe zum Detail ausgetüftelt. Schweizer Präzisionsarbeit eben.
Anspieltipps: Commute, Aku Aku, Song unfinished


Furious Angels
Furious Angels

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen furious..., 16. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Furious Angels (Audio CD)
Zunächst klingt es, als ob Tom Waits mit den Londoner Symphonikern ein Drum n Bass Album als Soundtrack zu einem Film von Soderbergh eingespielt hätte. Doch beim 2., 3. Zuhören... da passiert es dann: Mal verhalten und leise wie in einem sehr persönlichen Augenblick ("Drinking Song"), mal in symphonischer Lautstärke und monumental ("There s only me"), dann wieder nervös von Beats und Bass auf die Tanzflächen dieser Welt getrieben ("Clubbed to death") wird das gesamte Musik/Lebens-Spektrum in 64 min vor einem ausgebreitet. Imposant das ganze...
Also, Gruss nach Wien, küss die Hand und ich gestehe es ein ab sofort: musiclovers prefer blond...
Anspieltipps: Clubbed to death, There s only me, Born yesterday


Gabin
Gabin
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 84,95

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen the right to be italian..., 19. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Gabin (Audio CD)
Schenken ist eine Kunst. Fällt einem grad zu Weihnachten jedes Jahr wieder auf. Was landet da nicht alles auf dem weiträumig freigemachten Gabentisch... farbenfrohe Socken, die man sich nicht mal Halloween anzuziehen getraut, oder herbes Rasierwasser, das einen zum Vollbartträger werden lassen kann... Da seufzt man dann still "Heh, Freunde, Schenken muss weh tun... und zwar nicht dem Beschenkten, manche verwechseln da was..." So kann einen nur noch jemand retten, der das verschenkt, was er am liebsten selbst behalten würde. Und der obendrein einen guten Musikgeschmack hat. Und so bekam ich diese CD und bin wieder versöhnt mit all meinen Freunden: Gabin.
Alles deutet da auf Frankreich hin....Da legt sie sich auf dem CD-Cover göttinnengleich in die Kurve... die DS von Citroen... und, wer weiss, vielleicht sitzt er, Jean Gabin, ja selbst am Steuer, wie im Film "Clan der Sizilianer" von Verneuil, auf dem Weg zu Lino und den anderen vom Clan... Und auch die Musik wirkt zunächst so luftig-beschwingt wie ein frisches Croissant aus einer Boulangerie am Montmatre...
Doch - DJ Filippo Clary und Bassist Max Bottini sind Italiener und leben in Rom. Aber ihre Mischung aus ganz entspannter House-Music, jazzigen Elementen (Duke Ellington liefert das Motto mit dem Titel "It don t mean a thing if it ain t gonna swing", hier nennt s sich dann Doo Uap, Doo Uap...) und französichen Vocals von Ana Carril Obiols hat etwas leichtes, unangestrengtes, was gut nach Paris passen würde. Egal, komme es woher es will, für mich ist s Mousse au Chocolate für die Ohren. Und nun her mit der nächsten Schale...
Anspieltipps: Une Histoire d Amoure; Doo Uap, Doo Uap, Doo Uap; Sweet Sadness


In Blue
In Blue
Preis: EUR 15,57

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen paint it blue..., 13. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: In Blue (Audio CD)
Dann gibt es ja auch noch ein paar Dinge, die ich noch nie getan habe,und ich bin mir sicher, das meiste muss man auch niemals tun: Auf Ibiza feiern, Bungee springen oder dem chilenischem Panflötenspieler in der Fussgängerzone lauschen... Und andere Dinge soll man ja unbedingt irgendwann einmal im Leben gemacht haben, sonst hat man dereinst im Jenseits bei der Generalbeichte schlechte Karten: Moment.. wie ging das noch... "ein Lebkuchenhaus bauen"..."einen Bonsaibaum gepflanzt".. und das dritte fällt mir nimmer ein, aber ich glaub, es ging da um "immer gute Musik hören" oder so.
Und wer dann diese CD im CD-Player hat, der liegt da schon ziemlich richtig: Karrin Allyson. Ihre Stimme, bei uns immer noch gnadenlos unterschätzt, schwebt da wundersam durch den Raum und lässt die Anstrengungen anderer, bekannterer und ziemlich blonder Jazzladies irgendwie reichlich belegt erscheinen. Die Sängerin Karrin Allyson aus Kansas City interpretiert dabei die Klassiker der "blauen Stunde" (u.a. "My bluebird" von Tommy Flanagan, Joni Mitchells "Blue Motel Room") auf ihre ganz eigene Weise, unterstützt von erstklassigen Musikern Mulgrew Miller (Klavier), Danny Embrey (Guitar), Steve Wilson (Saxophon), Peter Washington (Bass) und Lewis Nash (Schlagzeug).
Nun gut, wenn ich dann diese Stimme hören darf, kann es ruhig "blue" werden, das kommende Weihnachtsfest...
Anspieltipps: Long as you're living, Blue Motel Room


Hitchhiking Nonstop With No...
Hitchhiking Nonstop With No...
Preis: EUR 18,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen it s a gift, 13. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Hitchhiking Nonstop With No... (Audio CD)
Verschenkt diese CD.
Terranova, das DJ-Kollektiv (Fetish, Meister, Shapemod) aus Berlin, samplet sich da gekonnnt und temporeich durch Hip-Hop-Beats, elektronische Tanzmusik und Gitarrenrock und lässt dazu noch illustre Gastsänger mitmischen... So sind die StereoMCs-Sängerin Cath Coffey und, my favourite, Arianna von der legendären Frauenpunkband aus den 80ern, den Slits (erinnert sich noch jemand an das Cover ihrer LP? Ich seh s immer noch vor mir. ab und an...), mit dabei. Absolut hörenswert das Ganze, vielleicht nicht grad am Heiligabend, aber spätestens am ersten Festtag gehört der CD-Player im Wohnzimmer dieser CD...
Anspieltipps: Sublime, Moongrill, Equal Rights


Wunderbar Drei
Wunderbar Drei
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 3,01

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar, 14. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Wunderbar Drei (Audio CD)
Bei Kritiken sollte man immer genau hinlesen. Jedes Wort kann da wichtig sein... Ihr glaubt mir nicht? Nun gut, ich kann alles belegen: Heisst es zum Beispiel von einer Komödie, sie sei ein "echter Schmunzelfilm", so seid gewiss, man wartet 90 Minuten auf den ersten Lacher. Und zwar vergeblich... Oder... steht in der Kritik, die neue CD lade ein zum "winterlichen Entspannen am Kamin", so sage ich euch, man ist spätestens beim 3. Song eingedöst, wenn man sich nicht zu sehr darüber ärgern würde, dass man im Gegensatz zu dem anscheinend gutbezahlten Kritiker gar keinen Kamin hat...
Drum sag ich auch gleich ohne Umschweife: Diese CD von Rubin Steiner könnt ihr euch schenken. Oder auch schenken lassen... Aber sorgt dafür, dass sie bald bei euch im Regal steht.
Rubin Steiner, das ist der Franzose Fred Landier. Und mit einer Leichtigkeit, die den Franzosen ja so nachgesagt wird, geht er auch an sein neues Album, "Wunderbar drei", auf dem alle Titel von ihm komponiert und arrangiert wurden. Das pendelt herrlich unverkrampft zwischen Bossa, Electro-Sound, Kammerjazz, HipHop und ... ach, hört am besten selbst....
Anspieltipps: guitarlandia, espagnolade, new bossa


A Sigh, A Song
A Sigh, A Song

28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5) Just a kiss away..., 14. November 2002
Rezension bezieht sich auf: A Sigh, A Song (Audio CD)
Seien wir ehrlich, Empfehlung ist nicht gleich Empfehlung: Wenn einem die kleine Schwester etwas von der neuen CD der süssen Jungs von XY vorschwärmt, wer rennt da schon spornstreichs in den CD-Laden? Und wenn der Klassenlehrer einem den neuen Roman von YZ an Herz legt, weil dort "die soziale Kälte einer ganzen Generation eingefangen ist ", bestellt man das gute Stück bestimmt nicht am selben Tag. Und auch nicht am folgenden. Warum solltet ihr also auf mich hören, wenn ich euch sage: Die neue CD von Lisa Bassenge und ihren Begleitern Andreas Schmidt am Piano und dem Bassisten Paul Kleber (ergänzt um von Track zu Track wechselnden Gastmusikern) macht einfach nur Spass. Dabei war ich zunächst skeptisch: Ein Album voll angejazzter Coverversionen bekannter Popsongs, da blinken sonst alle Warnlichter im 4/4-Takt. Aber, sie haben, wie Paul Kleber in einem Interview sagte, die Songs tatsächlich "regelrecht zerlegt und neu zusammengesetzt". Ob Kylie Minogues "Can t get you out of my head", "Blue suede shoes" von Carl Perkins oder gar Rio Reisers "Junimond", alles klingt neu und doch seltsam vertraut. Ich muss sagen: Respekt! Und Danke für eine musikalische Überraschung der angenehmen Sorte.
Also, warum solltet ihr ausgerechnet auf mich hören? Nun, ganz einfach: Weil ihr sonst vielleicht DIE Entdeckung dieses Herbstes verpassen würdet...
Anspieltipps: Blue suede shoes, My guy, Junimond
Nachsatz: Wer sich in die Stimme von Lisa verliebt hat, aber es musikalischer etwas schneller mag, dem sei das Album von Micatone "ninesongs" aus dem Jahre 2001 an s Herz gelegt. Drum n bass und... diese Stimme


Seite: 1 | 2 | 3