Profil für Marc Ruef > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marc Ruef
Top-Rezensenten Rang: 3.092.124
Hilfreiche Bewertungen: 391

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marc Ruef "Security Consultant" (Schweiz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Zurück in die Zukunft (Back To The Future)
Zurück in die Zukunft (Back To The Future)
Preis: EUR 7,97

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hervorragend aber zu kurz, 3. Februar 2003
Wer den Film mag, der wird sicher auch die Musik gemocht haben. Durch das Einlegen dieser Platte fühlt man sich schnell in die 80er (und 60er) zurückversetzt. Leider ist der O.S.T. ein bisschen zu kurz geraten und ein leise abgemischt.


Dysfunction
Dysfunction
Preis: EUR 12,47

0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Frischer, dafür weniger schöne Harmonien, 3. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Dysfunction (Audio CD)
Das erste Album von Staind hat mir weniger gefallen, weder das zweite. Das liegt hauptsächlich daran, dass einige Harmonien verwendet wurden, die mir nicht zusagen. Dies trifft auch auf Rythmen zu, die mir zu wenig gegroovt haben.
Trotzdem ist es ein gutes Album für alle Metal-, New Metal- und Staind-Fans. Wie auch beim ersten Limp Bizkit-Album, hört man hier den frischen Wind, der von der Band ausgeht.


Hitman 2 - Silent Assassin
Hitman 2 - Silent Assassin
Wird angeboten von toysmania
Preis: EUR 46,58

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frischer Wind im Shooter-Genre, 3. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Hitman 2 - Silent Assassin (Videospiel)
Das Shooter-Genre ist in den letzten paar Jahren irgendwie ziemlich festgefahren. Meistens rennt man als Mitglied einer Spezialeinheit (z.B. Tom Clancy-Reihe) oder Soldat (z.B. Medal of Honor) oder Geheimagent (z.B. Metal Gear Solid) durch die Gegend. Da ist dieses Spiel eine wahre Abwechslung. Als Auftragskiller darf man sich in der Unterwelt seinen Namen reinwaschen. Bei den Aufträgen muss man taktisch geschickt vorgehen. Aufmerksamkeit ist daher schon mal beim Missions-Briefing und der Wahl der Waffen angebracht.
Das Spielprinzip ist am ehesten mit demjenigen von Metal Gear Solid vergleichbar. Die eigene Figur kann weitaus mehr, als nur stupid rumzuballern. Sich zu verstecken, verkleiden und anschleichen sind mindestens so wichtig. Man fühlt sich sodann schnell als Val Kilmer im Film The Saint. Die Missionen sind sehr abwechslungsreich und spannend. Eine Multiplayer-Unterstützung wäre, auch wenn sie schwierig umzusetzen gewesen wäre, sehr begrüssenswert gewesen.
Dieses Spiel ist wirklich sehr unterhaltsam. Trotzdem lohnt sich eher der Kauf von Tom Clancy Splinter Cell. Dort ist das Spielprinzip gleich, jedoch alles ein bisschen ausgereifter.


Gun Metal
Gun Metal
Wird angeboten von Der Spezialist für Multimedia
Preis: EUR 24,85

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmässige Transformers-Action, 3. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Gun Metal (Videospiel)
Ich darf mich noch zur Transformers-Generation zählen, die sich mit den verwandelbaren Robotern/Vehikeln viele Stunden der Kindheit versüsst haben. So war ich dem Spielprinzip von Gun Metal nicht abgeneigt, als ich das erste mal davon gehört habe.
Das Spiel machte auf den ersten Eindruck Spass. Die Landschaft war interessant, abwechslungsreich, farbenfroh und gut inszeniert. Ebenso sind die Gebäude gut umgesetzt und um Meilen besser, als diejenigen bei Ace Combat 4 auf der Playstation 2.
Schnell musste ich jedoch merken, dass ich schon längst aus dem Transformers-Alter raus bin. Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist nicht gerade niedrig, und so wendet man sich gut und gerne frustriert von einer gescheiterten Mission ab. Dies liegt primär daran, dass man meistens gar nicht genügend Zeit hat, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ändern tut sich dies auch nicht, wenn mitten in einer Mission neue Ziele hinzukommen.
Selbstverständlich ist es lustig, den Mech auszubauen. Bei der Wahl der Waffen ist taktisches Geschick abverlangt. Ebenso bei der Wahl des Modus (Roboter oder Flugzeug). Ein Blick auf die Karte und gespanntes Zuhören beim Missions-Briefing ist daher Pflicht.
Sehr gut finde ich an diesem Spiel zudem, dass man den Soundtrack selber bestimmen kann. So ist man in der Lage, die eigene, auf der Harddisk gespeicherte Musik als Background-Music abspielen zu lassen. Dies hilft dem Spiel ein bisschen aus der Eintönigkeit heraus. Denn dem Spiel fehlt eindeutig eine Multiplayer-Unterstützung; Splitscreen, LAN oder Xbox Live sucht man vergebens. Wer solide Roboter-Action sucht, der ist mit Mech Assault sicher besser beraten.


Tom Clancy's Rainbow Six - Rogue Spear - Platinum
Tom Clancy's Rainbow Six - Rogue Spear - Platinum
Wird angeboten von marion10020
Preis: EUR 14,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Miserable Portierung eines brillianten Spiels, 3. Februar 2003
Tom Clancy Rouge Spear ist einer meiner liebsten Titel auf dem PC. Unzählige Stunden habe ich alleine, an LAN-Parties oder übers Internet mit dem Stürmen von Gebäuden verbracht. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass es eine Umsetzung für die Playstation gibt.
Was ich dann jedoch da sehen musste, war der reinste Horror. Die Grafik ist für Playstation-Verhältnisse ganz okay. Die Frame-Rate ist jedoch so gering, dass einem von dem Geruckel schnell schlecht wird. Da hilft auch auf der Playstation2 die Zusatzoption für Texturen nichts.
Die Steuerung ist auch nicht wirklich präzise, so dass ein Spielen ohne Auto-Aiming gar nicht erst in Frage kommt. Dass man auf Konsolen auch Tom Clancy-Shooter mit guter Steuerung hinzaubern kann, das wurde mit Ghost Recon auf der Xbox bewiesen.
Ich rate jedem davon ab, die Playstation-Version von Rouge Spear zu kaufen; nach etwa 30 Minuten habe ich frustriert vom Spiel abgelassen. Umso mehr empfehle ich entweder die PC-Variante oder Ghost Recon für die Xbox.


Xbox - Starter Kit für Xbox Live
Xbox - Starter Kit für Xbox Live

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Revolution, 31. Januar 2003
Xbox Live ist Die Revolution auf dem Game-Sektor. Zwar sind Online-Spiele auf dem PC schon seit Jahren im Kommen und Communicator-Systeme à la ROGER WILCO gibt es auch schon länger. Aber solche Features auf einer Konsole, das ist verhältnismässig neu (okay, auch schon der Sega Dreamcast und die Sony Playstation 2 konnten das oder hätten es können sollen).
Die Registrierung ist simpel, doch ein bisschen langwierig. Zwar ist einem schnell klar, was man alles eingeben muss, aber irgendwann hat man genug vom Eingeben irgendwelcher langer Buchstabenketten. Vor allem der etwa 30 Zeichen umfassende Freischaltcode ist beim dritten Mal falsch eingeben ziemlich verhasst. Ausserdem nervt das zwingende Vorhandensein einer Kreditkarte - Das ist halt nicht jedermans Sache. In Punkto Netzwerkeinstellungen muss man meistens nichts machen, denn mittels DHCP wird durch die meisten ISPs und Netzwerverwalter die grundlegende Konfiguration vorgenommen. Also auch Konsoleros ohne TCP/IP-Kenntnisse kommen schnell in den Genuss der Netzanbindung.
Das Friends/Buddy-System ist erstaunlich ausgereift - erinnert ein bisschen an KALI -, könnte jedoch noch einige Features vertragen. Zum Beispiel sieht man nicht, in welchem Spiel sich ein Freund gerade befindet. Diese Information wäre jedoch nützlich, wenn man sich schon vorgängig über seine Spielaktivitäten informieren möchte. Die meisten Spiele bieten eine gute und übersichtliche Lobby. Aber auch da könnten Neuerungen nicht schaden. So fehlt bei TOM CLANCY GHOST RECON auf den ersten Blick die Informationen zu den laufenden Spielen. Man muss sich zuerst mit den jeweiligen Servern verbinden und somit die Lobby verlassen.
Die Verarbeitung der Elemente ist gut gelungen. Das Headset ist für den Preis ein nettes Addon, hätte aber schon ein bisschen besser ausfallen können. Die Soundqualität des Kopfhörers ist gut, aber der Bügel ist meines Erachtens nicht wirklich bequem. Ich bin gespannt, ob man da einen alternativen Kopfhörer bekommen kann. Wer ohne störenden Kopfhörer spielen will, der kann die Sprachausgabe auf die Lautsprecher umleiten. Sodann ist natürlich kein Sprechen mehr möglich, da kein Headset/Mikrophon mehr angeschlossen ist. In einigen Spielen ist dieses Feature jedoch ziemlich nützlich. Zum Beispiel, wenn man bei GHOST RECON irgendwelche Zugriffe koordinieren möchte.
Der Spielspass der Xbox Live-Sessions hängt natürlich stark von den eingesetzten Spielen ab. Mein Favouriten sind zur Stunde GHOST RECON und UNREAL CHAMPIONSHIP. Eine Menge Spass bereiten diese beiden Ego-Shooter. Und ich bin gespannt, was da noch so kommen wird (z.B. RETURN TO CASTLE WOLFENSTEINER). Momentan lassen sich noch keine Addons für Spiele (z.B. UNREAL CHAMPIONSHIP oder TOM CLANCY SPLINTER CELL) herunterladen. Aber auch das wird eine Menge Freude bereiten...


Conflict: Desert Storm
Conflict: Desert Storm
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 29,97

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungener Taktik-Shooter, 30. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Conflict: Desert Storm (Videospiel)
CONFLICT DESERT STORM ist ein gelungener Taktik-Shooter, der sowohl im Single- als auch im Multiplayer-Modus Freude zu vebreiten in der Lage ist.
Die Grafik ist relativ schwach, da in Punkto Texturen, Polygonen und Details gespart wurde. Ausserdem stören die Sandstürme in den Gebäuden.
Das Level-Design ist sehr gelungen, auch wenn sich eibnem verhältnismässig wenig Feinde in den Weg stellen. Vor allem, wenn man seine Team-Kameraden freie Schussbahn lassen möchte. Langweilig ist, dass sich die Levels wenigstens vom Aussehen her oft ähneln. Nach dem dritten Wüsten-Level fragt man sich langsam, ob man irgendwann auch mal was spannenderes zu Gesicht kriegt.
Neben TOM CLANCYS GHOST RECON ist dieses Spiel ein hervorragender Taktik-Shooter für die Xbox. Es fehlt jedoch definitiv die Xbox Live-Unterstützung.


Time Splitters 2
Time Splitters 2
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 38,94

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweilige Unterhaltung pur, 30. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Time Splitters 2 (Videospiel)
Ein weiterer Ego-Shooter, der es auf die Xbox geschafft hat. Die Grafik ist gelungen, wenn auch nicht besonders realistischt. Der Story-Modus ist, wie auch schon beim Vorgänger, sehr unterhaltsam für einen Einzelspieler oder im Splitscreen. Das Leveldesign und die KI sind sehr ausgereift. Nur einige wenige Level und Passagen sind nicht so mein Ding. Toll ist, dass man sich durch das Meistern der Level neue Charaktere freispielen kann. Dank der verschiedenen Schwierigksitsgrade ist für jeden was dabei.
Die meisten Multiplayer-Level machen ebenso Spass. Auch hier kann man sich neue Multiplayer-Level freispielen. Fehlen tut jedoch definitiv die Xbox Live-Unterstützung. Daher ist das Spiel zu kurzweilig. Schade, sonst wäre es ein echter Toptitel gewesen.


Enclave [Xbox Classics]
Enclave [Xbox Classics]
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 39,95

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Atmosphäre - Unfairer Schwierigkeitsgrad u. Langeweile, 30. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Enclave [Xbox Classics] (Videospiel)
ENCLAVE brilliert mit einer absolut genialen Atmosphäre, die durch hervorragende Grafik und Sound besticht.
Das Spiel wird jedoch schnell langweilig, weil einem währenddessen nicht viel neues geboten wird. So hackt man sich durch die Horden diverser Gegner. Da hilft auch die Möglichkeit des Kaufens neuer Waffen oder die neuen Charaktere nicht viel: Irgendwann hat mans halt einfach gesehen.
Am schlimmsten ist jedoch der enorme Schwierigkeitsgrad, den man stellenweise getrost als unfair bezeichnen darf. Irgendwann, und zwar schon ziemlich bald, kann und will man einfach nicht mehr weitermachen.


Turok Evolution
Turok Evolution
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 33,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Miese Fortsetzung, 30. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Turok Evolution (Videospiel)
Turok gilt als Klassiker unter den Nintendo-Konsoleros. Mit tosenden Fanfaren wurde die lang erwartete Fortsetzung angekündigt, die vor allem in der Xbox-Fassung neue Massstäbe hätte setzen sollen. Dem ist jedoch nicht so, denn die Grafik kann schlichtweg nicht mit derjenigen von HALO mithalten. Die KI ist zudem ziemlich flach. Die Fluglevel sind zu langwierig, vor allem, weil ich einen Ego-Shooter wollte und nicht einen Flugsaurier-Simulator. Im Multiplayer-Modus macht das Spiel auch keine gute Falle und einen Xbox Live-Modus sucht man vergebens.
Dafür gefällt mir das Leveldesign der 3D-Welten beim Ego-Shooter, die verschiedenen Schusswaffen, die Explosionen, die interessanten Dinosaurier und die sich bewegenden Bäume/Sträucher. Auch wenn letztere nicht wirklich realistisch ausgefallen sind, ist es ein guter Anfang. In jedem Falle sollte man auf die unzensierte UK-Fassung setzen, die mit mehr Features und Realismus (z.B. ausgefeiltere Sterbe-Animationen) daherkommt. Wer HALO besitzt und mag, der kann aber auf TUROK EVOLUTION getrost verzichten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8