Profil für iSchacht > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von iSchacht
Top-Rezensenten Rang: 178.765
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
iSchacht

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Berlan Säbelsäge BSS720
Berlan Säbelsäge BSS720
Wird angeboten von Bergland-Handels-GmbH (alle Preise inkl. Mwst.)
Preis: EUR 30,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nicht die geringen Erwartungen erfüllt., 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Berlan Säbelsäge BSS720 (Misc.)
Vorweg, wer eine Säbelsäge um 30€ kauft sollte nicht hohe Erwartungen an Verarbeitung und Gesamtleistung des Gerätes stellen.

Es handelt sich hierbei eben um ein Hobby - und Gelegenheitsgerät. Mal einen dickeren Holzast im Garten abschneiden oder ein Stück Blech in 0,8mm Dicke an einer Autokarosserie. In meinem Fall musste ich leider feststellen das die Serienstreuung was die Gerätequalität angeht wohl sehr hoch ist!

Säge Nr.1 ...versagte nach ca. 10cm Schnittlänge im 0,8mm Blech. Es schien als sei dann die Verbindung zwischen Motor und Sägeblatt unterbrochen. Dieser Schaden / Fehler ist leider auch in anderen Rezensionen nachzulesen!

Die Rückabwicklung sowie Sendung eines Austauschgerätes wurde vom Verkäufer schnell und freundlich durchgeführt.

Säge Nr.2 ...hiermit war leider kein Arbeiten möglich, da sich kein Sägeblatt einspannen ließ! Die Verschlusseinrichtung des Sägeblattes funktionierte nicht. Auch dieser Schaden / Fehler ist leider auch in anderen Rezensionen nachzulesen!

Ich informierte den Verkäufer über diesen Mangel via email. Dieser antwortete mit einer Anleitung wie das Sägeblatt in die Maschine einzuspannen ist. Darauf hin teilte ich dem Verkäufer mit, das mir der Vorgang sowohl bekannt ist, dieser aber nicht möglich ist, da das Gerät die Funktion auf Grund des besagten Mangel nicht durchführen kann!

Der Verkäufer hat den gezahlten Kaufpreis zurück erstattet. Und der von mir vergebene eine Stern gilt dem guten Kundenservice des Verkäufers der immer bemüht war.

FAZIT:

Wenn Sie ein sehr günstiges Gerät für den gelegentlichen Hobbyeinsatz suchen, Abstriche an Qualität und Verarbeitung in Kauf nehmen und eine eventuelle Rücksendung / Rücksendungen nicht scheuen, dann könnten Sie mit diesem Gerät zufrieden sein. Kaufen Sie es!

Wem das Risiko zu hoch ist, ein Gerät zu bekommen das einen der hier in den Rezensionen beschriebenen Mangel hat (Sägeblattverschluss, Antriebsstrang) und der weder Zeit noch Lust hat ein Gerät eventuell mehrfach zurück zu senden.
Kaufen Sie es nicht!

Sie bekommen was eben für gut 30€ möglich ist, nicht mehr und nicht weniger!


Walimex Pro 14 mm 1:2,8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (feste Gegenlichtblende, Chip für EXIF-Datenaustausch, großer Bildwinkel, ED-Linsen, IF) für Nikon F Objektivbajonett schwarz
Walimex Pro 14 mm 1:2,8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (feste Gegenlichtblende, Chip für EXIF-Datenaustausch, großer Bildwinkel, ED-Linsen, IF) für Nikon F Objektivbajonett schwarz
Preis: EUR 414,36

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Guten Dinge sind 3, 29. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Auswahl an günstigen Weitwinkelobjektiven für Vollformat Kameras ist ja bekanntlich relativ übersichtlich. Da ich diese Brennweite nur gelegentlich benutze, schien mir die Ausgabe von fast 1600€ für das Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED einfach zu hoch. Ich suchte für meine Nikon D700 also nach bezahlbaren Alternativen bis 500€. Bei dem genannten Budget kommt man dann also kaum an dem Samyang/Walimex 14 AE nicht vorbei. Ich hatte schon den ein oder anderem Test zu diesem Objektiv gelesen und mir auch Fotos auf Pixelpeeper hierzu angesehen. Das Preis Leistungsverhätnis wurde immer als gut bewertet und auf die bekannten und hier in anderen Erfahrungen erwähnten Defizite wie Verzeichnungen,CA`s drastischem Schärfeabfall ausserhalb des Bildzentrum möchte ich hier nicht nochmal eingehen. Erstens haben dieses meine Vorredner schon ausgibig getan und zweitens sollte es klar sein, das bei einem Preis von 360€ für ein Weitwinkel keine Wunder vollbracht werden können. Wer Diese Ansprüche stellt, wird an dem Nikkor 12-24 nicht vorbei kommen. Ich besitze sonst nur Objektive von Nikkor bis auf eine Ausnahme, dem Samyang 85mm f 1,4 das mich durchweg positiv überraschte und bei mir auch zu einer gern genutzten Linse zählt. Also, das 14er bestellt.

Zum Ablauf:

Objektiv bestellt und am nächsten Tag der Hand

nach ca. 40 gemachten Fotos und Betrachtung derer in Lightroom stellte sich fest, das egal bei welcher Blende geschossen Unschärfen und wirklich nicht hinnehmbare Verzeichnungen nicht nur an den Rändern herrschen. Auch das Bildzentrum war ellipsenartig unscharf. Das passte so garnicht mit meinen Erwartungen zusammen. Ich habe eine "Krücke" erwischt,- das war klar!Amazon typisch unproblematische Rücksendung der Linse / neue ist auf dem Weg zu mir.

Exemplar 2

70 Fotos entwickelt und bewertet. Eine andere Liga und nicht vergleichbar mit dem ersten Pedanten. Wirklich scharfe Fotos und bis auf die in den Ecken statt findenden bedingten Unschärfen gute Fotos. Hätte ich so gut nicht erwartet. Nach einer gewissen Anzahl von Fotos bemerkte ich aber, das es an bestimmten Stellen im Bild Punkte gibt die aussehen als wäre Schmutz auf dem Sensor. Dazu gab es noch eine Stelle die den Anschein machte, als hätte man mit dem Werkzeug Korrekturpinsel von Lightroom und reduzierter Klarheit einen fast geschlossenen Kreis gezeichnet ?! Ist mir beim Wechsel der Objektive etwa der Sensor verdreckt? Also, Sensor nass gereinigt und neue Probeaufnahmen. Selbes Ergebnis. Nun Objektiv gewechselt - einer meiner drauf mit dem Ergebnis keine Verunreinigungen auf den erzeugten Fotos zu sehen. Ich schaute mir nun das Walimex und deren Linsen genauer an: Auf der zum Sensor zeigenden Linse waren bei sehr genauem Hinsehen Oberflächenartige Beschädigungen an der Vergütung / Beschichtung zu sehen. Als wären kleine Ebenen / Flake`s herausgebrochen. Auch innerhalb der Linsengruppen scheinen sich Fremdpartikel zu befinden. Schade, hätte was werden können mit uns. Bei Amazon angerufen und um Auswechsel gebeten. Die nette Dame am Telefon sagte, dieses sei bei einem Artikel der schon einmal getauscht wurde nicht möglich. Es gebe nur die Möglichkeit des Wandel,- ..also Ware zurücksenden und dann würde ich den Kaufpreis erstattet bekommen. Danach könne ich also wieder ein neuen Kauf tätigen. Gut wenn dieses das Prozedere ist! Also das das alte zurück gesendet und gleichzeitig ein neues Modell gekauft. Bis auf die genannten Einschlüsse und Beschädigungen hat mich das Walimex 14mm eigentlich ganz gut Überzeugt.

Exemplar 3

Dank Prime habe ich dann den dritten Kollegen am nächsten Tag in meinem Haus begrüssen dürfen.
Man soll ja nicht auf Äusserlichkeiten achten, aber dieses war nun das erste was ich untersuchte - die Linsen...alles ok und ohne sichtbaren Schäden. (...des weiteren hatte ich nun in meiner Verpackung auch ein kleines Benutzerhandbuch von Walimex das bei den vorhergehenden Lieferungen nicht enthalten war!)

Wetter klasse, Linse drauf und Fotos machen,- ... einen halben Tag lang.

Fotos analysiert und zu folgendem Ergebnis gekommen:
- noch einmal schärferund weniger verzeichnet als das schon als gut empfundene zweite Exemplar
- weder Einschlüsse oder erkennbare Beschädigungen

meinFazit:

das Walimex 14mmAE bietet einen günstigen Einstieg in den 14mm Weitwinkelbereich für Vollformat.
Das Preis Leistungsverhältnis finde ich wirklich klasse - es hat meine am Anfang gestellten Erwartungen sogar etwas übertroffen.
Wer ein Objektiv in dieser Brennweite sucht und leichte Verzeichnungen und Unschärfen in den Eckbereichen hinnehmen kann und den Schwerpunkt auf den kreativen Bildeindruck legt ist hiermit gut beraten. Das manuelle Fokussieren an der Nikon D700 klappt dank des grossen Verfahrweg des Fokusring am Objektiv und des Schärfeindikators der Kamera ideal und es sind kreative Aufnahmen möglich (..ich habe als Beispiel das von mir gemachte S&W Bild eines Zuges mit dem Namen"Train" hochgeladen).

ABER:

...im meinem Fall schien die Serienstreuung absurd hoch!
Mir ist klar, das die hohen Preise von Nikon NIKKOR Objektiven auch dadurch kommen das der Ausschuss bei der Herstellung beträchtlich ist und nur möglichst gute Exemplare das Haus verlassen sollen. Das kostet halt! Andere Hersteller wie Sigma und Tamron gehen da auch bekanntlich "tolerante" Wege. Ich hatte das Gefühl bei meinen 3 Exemplaren ganz andere Typen von Objektive in der Hand gehalten zu haben.Darum bestelle ich bei Amazon, hier ist es mir möglich problemfrei und unkompliziert auch einmal etwas zurück zu geben!

Also, wer eine D700 hat diese Brennweite sucht und mit dem Gedanken spielt sich das Samyang/Rokinon/Walimex PRO AE 14mm mit f1:2,8 zu kaufen und die genannten Einschränkungen bezüglich Verzeichnung usw. in kauf nimmt und sich nicht scheut ein unstimmiges Exemplar zurück zu senden - der kann hiermit ein gutes Objektiv bekommen. Ich empfehle es.


Seite: 1