Profil für Omega > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Omega
Top-Rezensenten Rang: 70
Hilfreiche Bewertungen: 2725

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Omega "Omega" (Schleswig-Holstein)
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Philips CA6500/60 Senseo Milk Twister Milchaufschäumer (Antihaftbeschichtung, Bedienung auf Tastendruck) schwarz
Philips CA6500/60 Senseo Milk Twister Milchaufschäumer (Antihaftbeschichtung, Bedienung auf Tastendruck) schwarz
Preis: EUR 59,99

5.0 von 5 Sternen Toller, weicher, feinporiger Milchschaum auf einfachste Weise, 4. Mai 2014
Dieser Senseo Milchaufschäumer macht wirklich tollen Milchschaum für Cappuccino oder Milchkaffee. Er wird eben nicht bretthart, sondern schön weich und feinporig und das von ganz allein, ohne Zutun des Benutzers.
Die Bedienung ist mega einfach: Knopf kurz drücken und ca. 1,5 Minuten abwarten.
Der beiliegende Schaber ist prima zum sanften "Auskratzen" des Schaums von den Wänden, ohne die Teflonbeschichtung zu zerstören.
Normale Discounter Vollmilch oder laktosefreie 1,5%ige Discounter Milch "funktionieren" prima.
Bio-Milch vom Discounter "klappte" leider bei mehreren Versuchen nicht, da der Schaum Blasen bildete, die aufplatzten, so daß der Schaum in sich zusammenfiel.
Das ist meiner Erfahrung nach jedoch keine Schuld des Milchaufschäumers!
Ich habe außerdem eine Siebträger-Espressomaschine mit klassischem Dampfrohr und wenn ich damit die gleiche Biomilch aufschäume, fällt auch dieser handgemachte Milchschaum grobblasig zusammen, sobald der fertig geschäumt war.

Der Milchschaum wird wirklich sensationell - und ist auch nicht zu heiß. Damit ist der Milk Twister in beiderlei Hinsicht dem Tchibo Induktions-Milchaufschäumer überlegen, den ich ebenfalls besitze.

Nachteilig ist jedoch die Reinigung:
Der Milchschaumbehälter hat im Fuß die Elektronik eingebaut. Das Gerät darf nicht in die Spülmaschine und auch beim manuellen Abwaschen mit Handspülmittel und Lappen muß man darauf achten, daß kein Wasser in den Boden gelangt. Also vorsichtig drehen und der Wasserstrahl darf nur den obersten Rand berühren. Auch beim Ausgießen darf nicht zu viel Wasser seitlich herunterlaufen...
Immerhin können Deckel, Quirl und Schaber in die Spülmaschine.


Philips HD7874/10 Senseo Twist & Milk Kaffeepadmaschine mit Milchaufschäumer (Touch-Display)  lime yellow-weiß
Philips HD7874/10 Senseo Twist & Milk Kaffeepadmaschine mit Milchaufschäumer (Touch-Display) lime yellow-weiß
Preis: EUR 139,00

5.0 von 5 Sternen Schicke Maschine, toller Milchschaum, 3. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Senseo hat ein tolles, modernes Design.
Sie sieht rundum schick aus und ist hochwertig verarbeitet.

Außerdem gibt es - im Unterschied zu unserer anderen, klassischen Senseo Quadrante:

- elektronische Tasten
- man kann den Pad schon in den Halter einlegen, auch wenn die Maschine noch das Wasser aufheizt - ist der Kessel soweit, startet der Bezug dann automatisch
- man kann auch halbe Wassermenge zubereiten, was einen stärkeren Kaffee ergibt, als Grundlage für einen beinahe-Cappuccino (wenn man eine kräftige Pad-Sorte verwendet wie Dallmayr Caffe Crema Intensa od. auch Lavazza Caffecrema Classico)
- die Abtropfschale ist größer

Soweit so gut!

Doch im Vergleich mit unserer Senseo Quadrante hat die Maschine auch Nachteile:

- Es kommt recht viel Wasser nach dem eigentlichen Kaffeestrahl nach, mehr als bei der Quadrante.
Auch auf dem Kaffeepad bleibt nach dem Bezug mehr Wasser stehen. D.h. bevor ich den verbrauchten Pad nach dem Kaffeebezug gleich wegwerfen kann, muß ich erst das Standwasser im Pad-Halter abgießen. Auch dauert das Nachtropfen länger, wenn man den Deckel nach dem Bezug hochklappt, es tropft und tropft, bis man neuen Kaffee machen kann (dazu möchte ich nämlich einen möglichst trockenen Pad-Halter verwenden)
- mir kommt der Kaffee sogar noch einen Tick heißer vor als er bei der Quadrante sowieso schon war, dh. länger abstehen lassen, bevor ich ihn trinken kann
- das elektronische Bedienfeld bekommt nach einigen Monaten leichte Abnutzungsspuren
- die Reinigung der Brühkammer ist vergleichsweise aufwändig, da der Kunststoff dort die Farbe Hellgrün hat und man so das Kaffeebraun in den feinen Rillen sieht und nur schwer abbekommt (mit Zahnstocher u. Putzlappen)
- der Kaffee spritzt ziemlich (braune Tropfen sehen auf der weißen Maschine unschön aus)
- die Nase ist nur per Klammer eingesetzt, hält aber bisher gut ohne Auszuleiern (man kann sie aber versehentlich "abschlagen", wenn man dagegen stößt)

Zum Milchaufschäumer:

Der macht wirklich tollen Milchschaum für Cappuccino oder Milchkaffee. Er wird eben nicht bretthart, sondern schön weich und feinporig und das von ganz allein, ohne Zutun des Benutzers.
Die Bedienung ist mega einfach: Knopf kurz drücken und ca. 1,5 Minuten abwarten.
Der beiliegende Schaber ist prima zum sanften "Auskratzen" des Schaums von den Wänden, ohne die Teflonbeschichtung zu zerstören.
Normale Discounter Vollmilch oder laktosefreie 1,5%ige Discounter Milch "funktionieren" prima.
Bio-Milch vom Discounter "klappte" leider bei mehreren Versuchen nicht, da der Schaum Blasen bildete, die aufplatzten, so daß der Schaum in sich zusammenfiel.
Das ist meiner Erfahrung nach jedoch keine Schuld des Milchaufschäumers!
Ich habe außerdem eine Siebträger-Espressomaschine mit klassischem Dampfrohr und wenn ich damit die gleiche Biomilch aufschäume, fällt auch dieser handgemachte Milchschaum grobblasig zusammen, sobald der fertig geschäumt war.

Nachteilig ist jedoch die Reinigung:
Der Milchschaumbehälter hat im Fuß die Elektronik eingebaut. Das Gerät darf nicht in die Spülmaschine und auch beim manuellen Abwaschen mit Handspülmittel und Lappen muß man darauf achten, daß kein Wasser in den Boden gelangt. Also vorsichtig drehen und der Wasserstrahl darf nur den obersten Rand berühren. Auch beim Ausgießen darf nicht zu viel Wasser seitlich herunterlaufen...
Immerhin können Deckel, Quirl und Schaber in die Spülmaschine.

Verwendet werden können alle neuen Senseo Pads, inkl. der stärkeren Lungo Sorten (inkl. Typ Espresso) - mit den normalen Padhaltern, die zur Maschine gehören, für 1 bzw. 2 Pads.

Und es passen auch folgende Kaffeepads: Tchibo, Dallmayr, Melitta Bellacrema, Aldi, Edeka Eigenmarke, Lavazza CaffeCrema Classico...

Und Teepads für Padmaschinen kann man auch verwenden, wenn man den passenden Philips (ex Pickwick) Halter dazu kauft, aber ob das dann noch "Tee" ist, sei dahin gestellt.


igadgitz Pink Rosa PU Ledertasche Hülle für Apple iPad Air 2013 Mit Multi-Winkel Betrachtungs-stand + Handschlaufe + Auto Sleep/Wake + Displayschutzfolie
igadgitz Pink Rosa PU Ledertasche Hülle für Apple iPad Air 2013 Mit Multi-Winkel Betrachtungs-stand + Handschlaufe + Auto Sleep/Wake + Displayschutzfolie
Wird angeboten von igadgitz_Deu
Preis: EUR 22,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktische Hülle, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Hülle hatte ich seinerzeit schon für mein früheres Samsung Tablet.

Sie ist prima:

+ preisgünstig (knapp 10 Eur)
+ angenehm leicht, ca. 265 Gramm
+ gute Verarbeitung und schöne Optik
+ Handschlaufe
+ 2 Rillen und die vordere Verschlusslasche = 3 Möglichkeiten, die iPad aufzustellen
(gut zum Film gucken, Websurfen u. Tippen)
+ schönes Rosa, wie abgebildet
+ Ecken geschützt
+ sleep/wake Funktion für den Bildschirm
+ steht auf dem Schoss stabil, ohne zusammenzuklappen
+ Verschluss hält gut zu
+ kaum Geruch (1 Nacht ausgelüftet)

Vor dem Zuklappen sollte man darauf achten, dass das Tablet tief eingeschoben ist, damit der Verschluss problemlos und ohne Kraftaufwand schliesst.

Es lag zudem eine Displayschutzfolie bei.
Diese konnte ich jedoch nur mit unzähligen Luftbläschen aufbringen. Sie ist auch relativ dünn (gegenüber einer anderen Marke).
Ich konnte sie so leider nicht verwenden.

Bisweilen ein klein wenig nachteilig finde ich:
- iPad rutscht mit der Zeit aus der vorderen Rille heraus, bis zur Verschlusslasche, die dann das Gerät bremst und hält - das Tablet liegt dann ziemlich flach. So läßt es sich zwar bequem tippen, aber mir hat der Aufstellwinkel der vorderen Rille zum Internetsurfen besser gefallen. Das Herunterrutschen passiert nicht oft, kommt aber ab und zu mal vor.

Kurzum: Das war ein guter Kauf! Mir gefällt diese Hülle gut, sie ist praktisch und erfüllt meine Anforderungen.


Vacu vin 2861660 Bananen Wächter
Vacu vin 2861660 Bananen Wächter
Preis: EUR 6,88

5.0 von 5 Sternen Prima Behälter für Bananen, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da der Behälter mit 2,50 Euro als Plus Produkt von Amazon so extrem günstig war und die Qualität (Verarbeitung, Material) so sehr gut ist, vergebe ich die vollen Sterne.
Bisher haben alle Bananen hineingepasst.
Der "Zusammenbau" ist einfach, man muß allerdings mit etwas Feingefühl (für junge Menschen ist das ganz simpel, älteren Leuten würde ich lieber zur original "Banabox" raten!) an drei Stellen den Kunststoff umklappen und einrasten lassen.
Sehr lange oder krumme Bananen muß man ggf. vom Stiel befreien - dafür soll man das integrierte Messer benutzen. Das habe ich noch nicht ausprobiert.
Praktischerweise kann man die leere Hülle aufhängen. Außerdem kann man die Box zu einer flachen Kunststoffscheibe aufklappen und einfach transportieren.
Im Gegensatz zur "Banabox" ist die Hülle offen, dh. mehr Bananengeruch (beim Rücktransport dann von der reifenden, leeren Schale) entweicht.
Der Bananenwächter ist zu empfehlen, wenn man den Aufpreis zur "Banabox", wie ich, scheut.


Anker® Smart Case für iPad Air Premium Ledertasche PU Lederhülle iPad 5 Case Hülle + [1-Pack] Schutzfolie (Klar) - Einteiliges Wide-View Design mit Ständer - Auto Sleep / Wake up [Einfach & Leicht & Stabil]
Anker® Smart Case für iPad Air Premium Ledertasche PU Lederhülle iPad 5 Case Hülle + [1-Pack] Schutzfolie (Klar) - Einteiliges Wide-View Design mit Ständer - Auto Sleep / Wake up [Einfach & Leicht & Stabil]
Wird angeboten von AnkerDirect
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden mit Hülle und Folie, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum fairen Preis von 15 Eur bekommt man eine sehr gute Displayschutzfolie (Qualität, Anbringbarkeit) und eine prima Standhülle/Hülle fürs iPad Air.
Die Hülle sieht hübsch aus und ist im Alltag funktional. Das Tablet steht sicher in den drei vorgegebenen Positionen. Man kann gut im Web surfen, tippen oder Video schauen. Die Standfläche ist stabil, wenn die Hülle auf dem Schoss steht, und klappt nicht zusammen. Die Ecken des iPads sind geschützt und auch in der Umhängetasche bleibt das Tablet geschützt. Es sind alle Ausschnitte an den notwendigen Stellen vorhanden (Kamera, Lautsprecher, Lade- u. Kopfhörerbuchse, Lautstärke...). Herunterfallen sollte das Gerät wohl trotzdem nicht, ist ja klar. Die Hülle schlieβt fest zu - anfänglich sitzt der Verschluss sogar fast zu stramm (aber das ist besser, als wenn er gleich von allein wieder aufgeht!).
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut, noch dazu angesichts der guten Displayfolie.
Es gibt keinen unangenehmen Chemiegeruch und die Verarbeitung ist gut.
Die Hülle ist auch vergleichsweise leicht.
Ich bin sehr zufrieden.


Mach mehr aus Deinem Kindle Fire HDX: Tipps und Tricks für (ziemlich) Fortgeschrittene
Mach mehr aus Deinem Kindle Fire HDX: Tipps und Tricks für (ziemlich) Fortgeschrittene
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz, aber hilfreich - für Fortgeschrittene, 19. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Umsteigerin von Android auf FireOS habe ich in diesem kurzen Büchlein einige gute Tipps für "Fortgeschrittene" (also Leute, die mehr aus dem Kindle Fire machen und nicht nur das Vorhandene nutzen wollen) gefunden.
Für mich hat sich der Kauf gelohnt!


Dein Wille geschehe: Psychothriller
Dein Wille geschehe: Psychothriller
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Mehr ein persönliches bzw. Familiendrama als der Pageturner, den ich erwartet hätte..., 13. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Irgendwie hatte ich andere Erwartungen - ich war auf der Suche nach atemloser Spannung.
Ja, es handelt sich bei diesem Buch um einen Psychothriller und es gibt auch viele spannende Passagen.
Aber es ist m.E. doch eher ein Psycho-Krimi, wie ich es von anderen englischen Krimiautoren schon kenne.
Robotham schreibt wirklich gut und einfühlsam.
Doch für einen echten Thriller gibt es zu viele detaillierte Beschreibungen und eine umfangreiche familiäre Nebengeschichte.
Auch wird schon bald das Geheimnis gelüftet, wer der Täter ist. Es geht trotzdem spannend weiter.
Die Geschichte selbst ist schon sehr hart und grausam inkl. obszöner Sprache, also nichts für empfindsame Gemüter.
Es ist ein gut geschriebenes Drama, verwoben mit dem eigentlichen Verbrechen.
Ein durchaus lesenswertes Buch, aber nicht der atemlose Thriller, den ich gesucht hatte...


K-@ Mail Pro
K-@ Mail Pro
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen-Mailprogramm - ein Alleskönner fürs Fire HDX Tablet, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: K-@ Mail Pro (App)
Bisher war ich überzeugte K-9 Userin.

Doch K-@ Mail ("Kat") Pro toppt sogar das tolle K-9.

Es kann NOCH mehr - bei den Einstellungen und bei der Nutzung bleiben keine Wünsche offen.
Es ist absolut komfortabel.

Ich bin begeistert und habe den Kaufpreis für meine wichtigste App wirklich gern ausgegeben.


Kindle Fire HDX 8.9, 22,6 cm (8,9 Zoll), HDX-Display, WLAN + 4G LTE, 16 GB - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 3. Generation)
Kindle Fire HDX 8.9, 22,6 cm (8,9 Zoll), HDX-Display, WLAN + 4G LTE, 16 GB - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 3. Generation)
Preis: EUR 409,00

72 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima Tablet für Amazon "User" - Bildschirm für mittelalte Leute evtl. ein wenig zu klein, 9. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies ist nicht mein erstes Tablet. Zuvor hatte ich ein 10" Google Nexus (Hersteller Samsung) Tablet mit neuestem, "nacktem" Android (und außerdem hatte ich schon einige Smartphones mit Android, auch ein Google Nexus u.a.). Ich erwähne das, weil ich nicht zur vermeintlichen Zielgruppe der Tablet-Einsteiger gehöre.

Ich wollte gern ein leichteres Tablet und stand vor der Wahl: ipad oder Fire? Das iPad Retina 4 hat mein Mann von der Firma. Es ist schon super, aber das neue Air (endlich leichter als das schwere Retina 4) war mir doch ein Stück zu teuer. Außerdem bin ich seit Jahren durch meinen iMac ein wenig von Apple genervt.

Und schon auf dem Google Tablet habe ich viele Amazon Vorgänge genutzt (Kindle App, Einkaufen bei Amazon über den Browser, Amazon MP3 App...) und als Lovefilm Videothek Kundin fand ich es schade, daß ich die Amazon Inhalte nicht streamen konnte.
Mittlerweile ist Lovefilm Streaming ja ganz in Amazon integriert worden (Instant Video).
Kindle Fan bin ich schon lange (zum Lesen nutze ich den normalen Kindle 4 und den Paperwhite 2).

Als dann eine super Preisaktion lief, griff ich zu.

Erster Eindruck: 8.9 ist aber doch etwas kleiner als 10"...merkt man beim Internetsurfen, wenn man den Fire 8.9 neben das IPad 10" hält. Im direkten Vergleich kann der Unterschied der Lesefläche horizontal bis 2 cm betragen.

Dafür ist der Fire herrlich leicht (gegen das ipad 4 Retina und das Nexus 10 1. Gen.) und hat ein ganz tolles Display (wie ipad 4 retina und besser als Samsungs Google Nexus)!

Als überzeugte Amazon Kundin habe ich es, zum Glück, in Ruhe ausprobiert.
Mittlerweile bin ich im Großen und Ganzen wirklich zufrieden und froh, mich für "meinen" Fire entschieden zu haben.

Obwohl ich mir wünschen würde, daß Amazon zukünftig ein noch größeres Tablet anbietet!
(Für alle Fehl- und Alterssichtigen...die brauchen im Browser einen größeren Schriftgrad, ohne ständig herumscrollen zu müssen. In jungen Jahren hätte mich dieser Punkt naturgemäß nicht interessiert. Aber wenn man erst mal Mitte/Ende 40 J. ist...! Dann wird die Schrift immer "kleiner" und wenn das Tablet auf dem Schoss steht und die Lesebrille nicht mehr hilft, dann braucht man ein größeres Tablet.)

Die Einrichtung geht einfach (sofern man seine WLan Daten zur Hand hat, natürlich). Alles läuft stabil (war beim Nexus nicht so).

Der Sound bei Musik und Videos ist für ein Tablet wirklich sehr, sehr gut und macht mir immer wieder Freude, auch über Kopfhörer. Der Stereo Effekt ist viel besser als beim Ipad Air, ich konnte beide Tablets nebeneinander halten.

Die Bedienoberfläche mit Menüs, Apps (,die auch in Ordner einsortiert werden können) und Karussel ist im Alltag praktisch handzuhaben und hat sich bewährt.

Ich vermisse nicht, daß es keine Widgets wie bei Android gibt (Amazons FireOS Betriebssystem ist ja eine modifizierte Android Version).

Insgesamt ist mein Eindruck, alles scheint mir besser gemacht zu sein als beim Vorgänger - ich hatte mal testweise einen Kindle Fire HD 8.9 vor diesem HDX, aber kam mit ihm damals nicht zurecht und schickte ihn zurück. Der HDX hingegen ist wirklich ein iPad Rivale.

Die CPU/RAM Kombi ist sehr schnell, alles läuft ruckelfrei und läßt sich schnell aktivieren (sehr angenehm für ungeduldige Gemüter).

Nun zu den Apps. Meiner Meinung nach kann man Gerät und Apps/OS eben nicht getrennt sehen. Was nützt technisch das tollste Gerät, wenn man praktisch nichts damit anfangen kann, weil die Lieblingsapp fehlt o.ä. Insofern muß ich auch zum Amazon App Shop etwas anmerken.

Im Amazon App Store sind nicht alle Android Apps für den Kindle Fire HDX 8.9 verfügbar/vorhanden. Das muß man als Kaufinteressent einfach wissen. Man könnte sich - auf eigene Verantwortung, denn Amazon warnt davor - einen amazonfremden App-Store wie 1 Mobile Market oder Androidpit aufs Gerät laden (beim Aktualisieren nervt das aber, da man die Apps immer nur über den Store aktualisieren kann, über den sie ursprünglich bezogen worden waren, während ständig alle Aktualisierungen angezeigt werden. Man muss sich also merken oder notieren, welche App aus welchem Appstore kam...Und das System kann instabil werden.). Ich nutze gern die Amazon Cloud. Aber ich habe auch noch einen bezahlten Online Speicher bei 1&1. Also müßte ich die dazugehörige App über einen fremden Appstore installieren...oder den Speicher über den Silk Browser verwalten.

Außerdem fallen ggf. Gebühren doppelt an, wenn man seine Google Play Store Apps vom Smartphone auf dem Kindle nochmals kaufen muß, diesmal über den Amazon App Store, weil das Fire OS nicht als Android gilt.
Dafür bietet Amazon täglich eine gratis Bezahl-App an und da waren schon einige Knüller dabei.

Als Sicherheitssoftware kann ich McAfee Mobile Security 2014, geeignet für Fire Tablets, empfehlen. Die App bietet nur eine Woche o.ä. Schutz, also habe ich sogleich bei Amazon die Software gekauft (Retail Card). Ich brauchte zwar bei der Installation Hilfe von der McAfee Hotline (gratis), aber das ist aus meiner Sicht die beste Security Software für Mobilgeräte (ich kenne noch Kaspersky, Avast, Avira und Norton von den Smartphones). Auch Lookout ist im App Shop vorhanden.

Erfreulicherweise gibt es im regulären Amazon App Shop die Email App "K-9", die meine Web.de Mail App absolut ersetzen kann. Jene gibt es nämlich leider auch nicht im Amazon App Store.
Auch das Fire-eigene EMail Programm gefällt mir sehr gut - nur konnte ich als Web.de Postfachkundin dort keinen Spam markieren und mußte den Unbekannt Ordner eigenverantwortlich auf Posteingänge überwachen. Oder man schaltet im Web.de Postfach den 3-Wege-Spamschutz ab, dann entfallen Unbekannt u. Spam Ordner und man kann die schöne Kindle App voll nutzen.
K-9 hingegen kann so ziemlich alles, was die Web.de Mail App auch kann. Außerdem gibt es k-@ mail pro, eine sogar noch umfangreichere App.

Sehr gut gefällt mir die Cloud Einbindung auf dem Fire Tablet. Man hat bei Musik/Büchern/Apps/Fotos die Wahl zwischen Cloud und Gerät. Auch meine Smartphone Schnappschüsse landen "von allein" in der Cloud Fotobibliothek, denn auf dem Handy habe ich die Amazon Cloud App installiert.

Insofern komme ich dank Cloud auch gut mit den 16 GB Tabletspeicherplatz aus. IDenn das Betriebssystem schluckt schon von vornherein viel Speicher. Bisher habe ich noch genügend GB frei, was aber auch daran liegt, daß nicht so viele Spiele oder Filme auf dem Fire gespeichert sind. Viele sind in der Cloud und können bei Bedarf runter geladen werden aufs Gerät. Wer den Aufpreis zahlen kann, sollte als Spielefan vielleicht lieber in 32 GB investieren, um auf der sicheren Seite zu sein, denn 16 GB könnten bald knapp werden.

Der Silk Browser (der einzige Browser für das Gerät, im App Shop ist kein weiterer zu finden) läuft sehr stabil und arbeitet schnell. Flash-Filme (und das betrifft - absurderweise - auch die eigenen Amazon Filmchen auf der Amazon Website, die man aus Rezensionen oder Produktwerbung kennt) kann nicht abgespielt werden. (Man könnte über einen fremden App Store den Dolphin Browser laden und mit Flash pimpen. Bitte beachten: Amazon warnt vor fremden Appstores...).

Einzig die Bookmarks in Listenform im sonst so guten Silk Browser wurden mit der Zeit unübersichtlich. Abhilfe schafft die - für mich unverzichtbare - App "Bookmark Folder". Damit kann man die Lesezeichen in Ordnern bündeln und die Bookmarks dann direkt über die App aufrufen.

Wie glatt alles läuft und wie gut alles verzahnt ist, habe ich erst nach einigen Wochen wirklich zu schätzen gelernt, nachdem ich den Aufbau des Geräts begriffen und vollständig kennengelernt hatte. Mir als Amazon "Userin" macht es so mehr Spass als mit den Amazon Apps auf dem ipad.

Sehr gut ist der Lesemodus im Browser. Wie angemerkt, ist mir die Schrift im Internetbrowser zu klein, um angenehm lesen zu können, wenn ich surfe. Nun kann ich den Text natürlich mit 2 Fingern aufziehen. Aber noch bequemer ist es, den Lesemodus Button zu drücken (grüne Schaltfläche, die oben im Browsermenü erscheint). Dann liest es sich (ohne Fotos und Werbung) so angenehm wie mit der Kindle App.

Daß es so viel Spass machen würde, Videos übers Tablet streamen zu können, hätte ich nicht gedacht. Aber als ich mal krank war, legte ich mir das Tablet auf den Bauch und schaute im Bett einen Film. Kino auf Knopfdruck, scharf in HD (geht bei Amazon Prime Instant Video auf dem ipad nicht) und mit gutem Klang.
Ich bin Amazon Prime Instant Video Kundin, so daß ich eine Unmenge Videos gratis (zzgl. Prime Mitgliedschaft, natürlich) über WLAN streamen bzw. sogar downloaden kann, um sie offline zu schauen (vielleicht klappt das Streamen auch unterwegs, aber da braucht man bestimmt einen dicken Datentarif über mobile Telefonkarte).

Ich habe diesmal die Mobilversion des Tablets angeschafft, weil ich mit meinem vorherigen Samsung Tablet ans heimische Wohnzimmer gebunden war. Mit der Vodafone Telefonkarte an Bord kann ich den Fire nun in die Stadt mitnehmen. Es gibt ein Starterpaket, das ich genutzt habe (3 Monate lang Surfen, dazu App Guthaben und einjährige Cloud Speicher Erweiterung).
Aber man kann wohl später auch die Karte gegen einen anderen Anbieter austauschen, wenn man nicht direkt bei Vodafone bleiben will.
Vodafone bietet übrigens ein super schnelles mobiles LTE Datennetz (sofern vor Ort entsprechende Funknetzabdeckung verfügbar).

Lesen mit dem Fire ist sehr angenehm!
Nur darf das Display nicht spiegeln, was Outdoor in der Sonne leider vorkommen kann. (Da ist ein normaler Kindle eink Reader klar im Vorteil).
Aber ansonsten liest es sich sehr komfortabel. HD Schrift und guter Kontrast, angenehme Schriftgröße - für Leseratten ein Genuss und besser als ich erwartet hatte.

Es tippt sich auch bequem, die Tastatur gefällt mir besser als beim Samsung seinerzeit. Man kann sogar "Swypen", also mit dem Finger streichen.

Für längere Texte habe ich mir die externe Amzon Basics Qwerz Bluetooth Tastatur, die für den HDX geeignet ist, angeschafft. Die ist klasse.

Musik kann man ebenfalls sehr bequem abspielen, auch der Aufruf von Spielen wird ganz einfach gemacht.
Tollerweise kann man sogar in der Musik Cloud Playlists anlegen!

Wer seine digitalen Inhalte bei Amazon gekauft hat, wird die Integration in den Fire zu schätzen wissen.

Nicht-Amazon-Kunden werden möglicherweise nicht so viele Vorteile im Kindle Fire sehen und evtl. das iPad vorziehen.

Aber für mich war es die richtige Entscheidung. Anfänglich mußte ich mich als Umsteigerin natürlich erst mal umstellen und ich habe auch Mattings bzw. Gellers Anleitungen zum HDX Fire gelesen, da es eben doch einige Unterschiede zum nackten Android gibt, das ich noch gewohnt war.

Ich kann den Kindle Fire HDX 8.9 den Amazon Usern wärmstens weiter empfehlen.

Kleiner würde ich ihn - ganz persönlich, das ist sicher auch eine Frage des Einsatzzwecks und des Sehvermögens - nicht nehmen, 8.9 ist schon die Mindestgröße für komfortables Websurfing.

Das Gerät ist übrigens schön leicht - aber eine Hülle, sofern man eine Standfunktion braucht, so wie ich - wiegt fast noch mal genau so viel und macht den Fire ein Stück schwerer.

Ich kann übrigens die Stilgut Hülle empfehlen (ca. 30 Eur), auch die Marblue slim hybrid gefällt mir.

Zur Kamera: Ich mache kaum Schnappschüsse mit dem Tablet, da ich dafür Handy oder Kamera nutze. Ohne Hülle macht das Knipsen mit dem Tablet mehr Spass, denn meine Hülle hängt während des Fotografierens am Gerät herab, was den Vorgang des Nichtwackelns im wahrsten Sinne des Wortes erschwert.
Man kann seine Fotos erfreulicherweise in der Cloud nach Themen bündeln, um sie zu sortieren.

Videochatten über Kamera geht mit Skype oder Viber übrigens prima (Auch Line und Tango gibt es im App Shop). Da fällt mir noch zu den Messenger Apps ein: Whatsapp gibt es im Amazon App Shop nicht. Aber der Fire User hat mehr Auswahl als die iPad-User.

Und eine gute YouTube Alternative gibt es - vTube für Youtube für Kindle Tablet.Die offizielle YouTube App ist für den Fire nicht im Angebot.

Zum Thema Kalender: Über die App CalDAVSync kann ich sogar meinen Web.de (Club) Kalender synchronisieren. Als App nutze ich Business Calender.

Meine Erfahrunge mit Zeitschriften/Zeitungen: Die SPIEGEL App funktioniert super (das dazu gehörige Spiegel Digital Abo muß man direkt beim Verlag abschließen) - mir persönlich ist allerdings der Schriftgrad noch etw. zu klein; die ZEIT App ist prima (einzelne Hefte werden über Amazon gekauft od. man kann über Login seine Verlags-Abodaten verwenden), die Süddeutsche läuft auch prima (Abo direkt beim Verlag abgeschlossen).
Auf dem Fire kann ich das Zeit Abo meines Mannes von seinem ipad nutzen. Wichtig - so etwas geht nur, wenn eine Amazon Fire App aus dem Amazon App Shop ein Kundenlogin aufweist.
Umgekehrt kann er leider auf seinem iPad mein Welt Abo (das ich über Amazon beziehen muss) nicht nutzen, da Amazon keine Login-Daten fürs iPad bereit stellt. Das Welt Abo läuft also nur auf dem Fire allein.

Im Amazon App Shop fehlen mir noch (Zugang über Browser ist natürlich möglich!): Web.de Mail u. Online Speicher (ich bin bei Web.de zahlende Kundin), 1&1 Online Speicher (habe einen Vertrag), Spiegel Online, XING, echtes Youtube. Und schnellere Updates auf die jeweils neueste Version - es sind ja viele Apps aktuell, aber manche eben auch nicht... Leider gibt es auch nicht zu jeder App eine Premium (Bezahl-) Version im Amazon Shop, so daß manche Apps nur mit in-App-Werbeeinblendungen zu bekommen sind.

Des weiteren vermisse eine Blink-LED für eingehende emails (hat das iPad aber auch nicht, dafür gab es sie beim Google Nexus Tablet). Aufgrund des Fire Lock-Bildschirmschoners funktionieren virtuelle Blinker App Notifier (LED Blinker, Notify Plus...) auf dem Fire leider auch nicht. Natürlich gibt es eine akustische Benachrichtigung. Wenn man die verpasst, muss man aber aktiv nachschauen, ob Email gekommen ist.

So viel Kritik wird hoffentlich erlaubt sein :-) auch wenn man zufriedener Fire User ist.

Das Tablet selbst finde ich technisch top. Ich finde es nur nach wie vor für mein Sehvermögen im mittleren Lebensalter vielleicht eine Nummer zu klein (ungezoomte Schriftgröße, speziell problematisch beim Aufruf von z.B. Online Speichern oder Postfächern von Web.de z.B. Da ist die Schrift einfach sehr klein für mich). Im Alltag vergesse ich das eigentlich. Hält mir dann aber jemand sein 10“ Tablet daneben, hätte ich lieber auch so ein großes Window. Das würde mir das Aufzoomen ersparen und die Nutzung von Portalen direkt über den Browser erleichtern.

Dem Gesamtpaket (Fire Gerät und alltägliche Nutzbarkeit) gebe ich 4 Sterne.

Für mich als Amazon Kundin/Nutzerin war es ein guter Kauf, wobei der seinerzeitige Sonderpreis auch ausschlaggebend war (dadurch große Differenz zum Apple).
Mein Mann hat sich seinerseits für ein ipad Air entschieden.


Verso Trends Versailles Damast-Hülle, Schwarz/Weiß [nur geeignet für Kindle Fire HDX 8.9 (3. Generation), Fire HDX 8.9 (4. Generation)]
Verso Trends Versailles Damast-Hülle, Schwarz/Weiß [nur geeignet für Kindle Fire HDX 8.9 (3. Generation), Fire HDX 8.9 (4. Generation)]
Preis: EUR 34,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hübsche, praktische Hülle fürs Fire HDX 8.9 Tablet, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich suchte eine schicke, feminine Hülle in Pink für mein neues Tablet.
Gesucht und gefunden!
Die Hülle ist relativ leicht - 260g bringt sie auf meine Küchenwaage - und funktioniert auch sonst gut.
Ich nutze das Tablet immer im Querformat stehend, daher benötige ich eine Ständerfunktion, die diese Hülle auch bietet.
MarBlue ist vermutlich Marware, also ein bekannter Kindle Hüllen Hersteller.
Die Farbe der Hülle ist super - genau das Pink, das ich liebe, schön kräftig.
Die Verarbeitung ist schon gut, aber nicht höchstwertig, denn an einer Stelle der Halterung bröckelte mir sogleich ein winziges Stückchen von der dicken Lackschicht ab (später innen in allen 4 Ecken) und zudem gibt es ein paar Fäden Klebstoffreste - sieht man so gut wie nicht, ist aber für Pingelfritzen schon ein kleines Ärgernis.
Die Hülle ist passgenau, alle Ausschnitte sind an der richtigen Stelle und sie schließt auch leicht und bleibt dann auch zu.
Man kann das Tablet in jedem beliebigen Betrachtungswinkel stufenlos aufstellen - jedenfalls, wenn die gummierte Standfläche schön sauber und somit "klebrig" ist (Staub hingegen vermindert die Bremswirkung der Standflächengummierung).
In jedem Fall hält das Tablet in der schrägsten Position, in der ich besonders angenehm tippen und auch alles sehen kann.
Zum Filmegucken stelle ich das Tablet ganz senkrecht.
Der Standboden ist ziemlich stabil - leider ist er nicht so stabil wie bei der Stilwerk Hülle, aber absolut ausreichend.
Ich habe den Eindruck, es handelt sich um Pappe mit Überzug (oben Gummihaut, unten mit Lack besprüht)...vielleicht ist es auch Kunsstoff im Kern - jedenfalls ist der Stanboden etwas flexibel und nicht ganz starr.
Trotzdem steht das Tablet bisher immer gut auf dem Schoss.
Die Hülle habe ich schon einige Wochen in Benutzung und finde sie nach wie vor prima.
Man kann den Verschlussdeckel auch ganz umklappen.
Auch die Kamera kann problemlos bedient werden (ein Teil der Hülle hängt dann naturgemäß herab und ist etwas schwer, aber das war bei allen vier Hüllen so, die ich ausprobiert habe).
Qualitativ getoppt wird die Marware Hülle aber von meiner Stilgut Hülle - nur gab es jene nicht in der Farbe Pink, daher die Zweithülle, um nach Lust und Laune die passende Farbe anzuziehen :-)
Den 5. Stern vergebe ich nicht, weil ich die Kindle Hüllenpreise oft überteuert finde, so auch in diesem Fall (35 eur). Die Hülle ist gut, aber ich hätte lieber nur 25 Euro dafür ausgegeben...
Meiner Lieblingsfarbe Pink zuliebe, habe ich sie mir jedoch angeschafft.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20