Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Omega > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Omega
Top-Rezensenten Rang: 213
Hilfreiche Bewertungen: 3516

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Omega "Omega" (Schleswig-Holstein)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kindle Fire HDX 8.9, 22,6 cm (8,9 Zoll), HDX-Display, WLAN + 4G LTE, 16 GB - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 3. Generation)
Kindle Fire HDX 8.9, 22,6 cm (8,9 Zoll), HDX-Display, WLAN + 4G LTE, 16 GB - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 3. Generation)

108 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima Tablet für Amazon "User" - Bildschirm für mittelalte Leute evtl. ein wenig zu klein, 9. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies ist nicht mein erstes Tablet. Zuvor hatte ich ein 10" Google Nexus (Hersteller Samsung) Tablet mit neuestem, "nacktem" Android (und außerdem hatte ich schon einige Smartphones mit Android, auch ein Google Nexus u.a.). Ich erwähne das, weil ich nicht zur vermeintlichen Zielgruppe der Tablet-Einsteiger gehöre.

Ich wollte gern ein leichteres Tablet und stand vor der Wahl: ipad oder Fire? Das iPad Retina 4 hat mein Mann von der Firma. Es ist schon super, aber das neue Air (endlich leichter als das schwere Retina 4) war mir doch ein Stück zu teuer. Außerdem bin ich seit Jahren durch meinen iMac ein wenig von Apple genervt.

Und schon auf dem Google Tablet habe ich viele Amazon Vorgänge genutzt (Kindle App, Einkaufen bei Amazon über den Browser, Amazon MP3 App...) und als Lovefilm Videothek Kundin fand ich es schade, daß ich die Amazon Inhalte nicht streamen konnte.
Mittlerweile ist Lovefilm Streaming ja ganz in Amazon integriert worden (Instant Video).
Kindle Fan bin ich schon lange (zum Lesen nutze ich den normalen Kindle 4 und den Paperwhite 2).

Als dann eine super Preisaktion lief, griff ich zu (ca.380 Eur).

Erster Eindruck: 8.9 ist aber doch etwas kleiner als 10"...merkt man beim Internetsurfen, wenn man den Fire 8.9 neben das IPad 10" hält. Im direkten Vergleich kann der Unterschied der Lesefläche horizontal bis 2 cm betragen.

Dafür ist der Fire herrlich leicht (gegen das ipad 4 Retina und das Nexus 10 1. Gen.) und hat ein ganz tolles Display (wie ipad 4 retina und besser als Samsungs Google Nexus)!

Als überzeugte Amazon Kundin habe ich es, zum Glück, in Ruhe ausprobiert.
Mittlerweile bin ich im Großen und Ganzen wirklich zufrieden und froh, mich für "meinen" Fire entschieden zu haben.

Obwohl ich mir wünschen würde, daß Amazon zukünftig ein noch größeres Tablet anbietet!
(Für alle Fehl- und Alterssichtigen...die brauchen im Browser einen größeren Schriftgrad, ohne ständig herumscrollen zu müssen. In jungen Jahren hätte mich dieser Punkt naturgemäß nicht interessiert. Aber wenn man erst mal Mitte/Ende 40 J. ist...! Dann wird die Schrift immer "kleiner" und wenn das Tablet auf dem Schoss steht und die Lesebrille nicht mehr hilft, dann braucht man ein größeres Tablet.)

Die Einrichtung geht einfach (sofern man seine WLan Daten zur Hand hat, natürlich). Alles läuft stabil (war beim Nexus nicht so).

Der Sound bei Musik und Videos ist für ein Tablet wirklich sehr, sehr gut und macht mir immer wieder Freude, auch über Kopfhörer. Der Stereo Effekt ist viel besser als beim Ipad Air, ich konnte beide Tablets nebeneinander halten.

Die Bedienoberfläche mit Menüs, Apps (,die auch in Ordner einsortiert werden können) und Karussel ist im Alltag praktisch handzuhaben und hat sich bewährt.

Ich vermisse nicht, daß es keine Widgets wie bei Android gibt (Amazons FireOS Betriebssystem ist ja eine modifizierte Android Version).

Insgesamt ist mein Eindruck, alles scheint mir besser gemacht zu sein als beim Vorgänger - ich hatte mal testweise einen Kindle Fire HD 8.9 vor diesem HDX, aber kam mit ihm damals nicht zurecht und schickte ihn zurück. Der HDX hingegen ist wirklich ein iPad Rivale.

Die CPU/RAM Kombi ist sehr schnell, alles läuft ruckelfrei und läßt sich schnell aktivieren (sehr angenehm für ungeduldige Gemüter).

Nun zu den Apps. Meiner Meinung nach kann man Gerät und Apps/OS eben nicht getrennt sehen. Was nützt technisch das tollste Gerät, wenn man praktisch nichts damit anfangen kann, weil die Lieblingsapp fehlt o.ä. Insofern muß ich auch zum Amazon App Shop etwas anmerken.

Im Amazon App Store sind nicht alle Android Apps für den Kindle Fire HDX 8.9 verfügbar/vorhanden. Das muß man als Kaufinteressent einfach wissen. Man könnte sich - auf eigene Verantwortung, denn Amazon warnt davor - einen amazonfremden App-Store wie 1 Mobile Market oder Androidpit aufs Gerät laden (beim Aktualisieren nervt das aber, da man die Apps immer nur über den Store aktualisieren kann, über den sie ursprünglich bezogen worden waren, während ständig alle Aktualisierungen angezeigt werden. Man muss sich also merken oder notieren, welche App aus welchem Appstore kam...Und das System kann instabil werden.). Ich nutze gern die Amazon Cloud. Aber ich habe auch noch einen bezahlten Online Speicher bei 1&1. Also müßte ich die dazugehörige App über einen fremden Appstore installieren...oder den Speicher über den Silk Browser verwalten.

Außerdem fallen ggf. Gebühren doppelt an, wenn man seine Google Play Store Apps vom Smartphone auf dem Kindle nochmals kaufen muß, diesmal über den Amazon App Store, weil das Fire OS nicht als Android gilt.
Dafür bietet Amazon täglich eine gratis Bezahl-App an und da waren schon einige Knüller dabei.

Als Sicherheitssoftware kann ich McAfee Mobile Security 2014, geeignet für Fire Tablets, empfehlen. Die App bietet nur eine Woche o.ä. Schutz, also habe ich sogleich bei Amazon die Software gekauft (Retail Card). Ich brauchte zwar bei der Installation Hilfe von der McAfee Hotline (gratis), aber das ist aus meiner Sicht die beste Security Software für Mobilgeräte (ich kenne noch Kaspersky, Avast, Avira und Norton von den Smartphones). Auch Lookout ist im App Shop vorhanden.

Erfreulicherweise gibt es im regulären Amazon App Shop die Email App "K-9", die meine Web.de Mail App absolut ersetzen kann. Jene gibt es nämlich leider auch nicht im Amazon App Store.
Auch das Fire-eigene EMail Programm gefällt mir sehr gut - nur konnte ich als Web.de Postfachkundin dort keinen Spam markieren und mußte den Unbekannt Ordner eigenverantwortlich auf Posteingänge überwachen. Oder man schaltet im Web.de Postfach den 3-Wege-Spamschutz ab, dann entfallen Unbekannt u. Spam Ordner und man kann die schöne Kindle App voll nutzen.
K-9 hingegen kann so ziemlich alles, was die Web.de Mail App auch kann. Außerdem gibt es k-@ mail pro, eine sogar noch umfangreichere App.

Sehr gut gefällt mir die Cloud Einbindung auf dem Fire Tablet. Man hat bei Musik/Büchern/Apps/Fotos die Wahl zwischen Cloud und Gerät. Auch meine Smartphone Schnappschüsse landen "von allein" in der Cloud Fotobibliothek, denn auf dem Handy habe ich die Amazon Cloud App installiert.

Insofern komme ich dank Cloud auch gut mit den 16 GB Tabletspeicherplatz aus. IDenn das Betriebssystem schluckt schon von vornherein viel Speicher. Bisher habe ich noch genügend GB frei, was aber auch daran liegt, daß nicht so viele Spiele oder Filme auf dem Fire gespeichert sind. Viele sind in der Cloud und können bei Bedarf runter geladen werden aufs Gerät. Wer den Aufpreis zahlen kann, sollte als Spielefan vielleicht lieber in 32 GB investieren, um auf der sicheren Seite zu sein, denn 16 GB könnten bald knapp werden.

Der Silk Browser (der einzige Browser für das Gerät, im App Shop ist kein weiterer zu finden) läuft sehr stabil und arbeitet schnell. Flash-Filme (und das betrifft - absurderweise - auch die eigenen Amazon Filmchen auf der Amazon Website, die man aus Rezensionen oder Produktwerbung kennt) kann nicht abgespielt werden. (Man könnte über einen fremden App Store den Dolphin Browser laden und mit Flash pimpen. Bitte beachten: Amazon warnt vor fremden Appstores...).

Einzig die Bookmarks in Listenform im sonst so guten Silk Browser wurden mit der Zeit unübersichtlich. Abhilfe schafft die - für mich unverzichtbare - App "Bookmark Folder". Damit kann man die Lesezeichen in Ordnern bündeln und die Bookmarks dann direkt über die App aufrufen.

Wie glatt alles läuft und wie gut alles verzahnt ist, habe ich erst nach einigen Wochen wirklich zu schätzen gelernt, nachdem ich den Aufbau des Geräts begriffen und vollständig kennengelernt hatte. Mir als Amazon "Userin" macht es so mehr Spass als mit den Amazon Apps auf dem ipad.

Sehr gut ist der Lesemodus im Browser. Wie angemerkt, ist mir die Schrift im Internetbrowser zu klein, um angenehm lesen zu können, wenn ich surfe. Nun kann ich den Text natürlich mit 2 Fingern aufziehen. Aber noch bequemer ist es, den Lesemodus Button zu drücken (grüne Schaltfläche, die oben im Browsermenü erscheint). Dann liest es sich (ohne Fotos und Werbung) so angenehm wie mit der Kindle App.

Daß es so viel Spass machen würde, Videos übers Tablet streamen zu können, hätte ich nicht gedacht. Aber als ich mal krank war, legte ich mir das Tablet auf den Bauch und schaute im Bett einen Film. Kino auf Knopfdruck, scharf in HD (geht bei Amazon Prime Instant Video auf dem ipad nicht) und mit gutem Klang.
Ich bin Amazon Prime Instant Video Kundin, so daß ich eine Unmenge Videos gratis (zzgl. Prime Mitgliedschaft, natürlich) über WLAN streamen bzw. sogar downloaden kann, um sie offline zu schauen (vielleicht klappt das Streamen auch unterwegs, aber da braucht man bestimmt einen dicken Datentarif über mobile Telefonkarte).

Ich habe diesmal die Mobilversion des Tablets angeschafft, weil ich mit meinem vorherigen Samsung Tablet ans heimische Wohnzimmer gebunden war. Mit der Vodafone Telefonkarte an Bord kann ich den Fire nun in die Stadt mitnehmen. Es gibt ein Starterpaket, das ich genutzt habe (3 Monate lang Surfen, dazu App Guthaben und einjährige Cloud Speicher Erweiterung).
Aber man kann wohl später auch die Karte gegen einen anderen Anbieter austauschen, wenn man nicht direkt bei Vodafone bleiben will.
Vodafone bietet übrigens ein super schnelles mobiles LTE Datennetz (sofern vor Ort entsprechende Funknetzabdeckung verfügbar).

Lesen mit dem Fire ist sehr angenehm!
Nur darf das Display nicht spiegeln, was Outdoor in der Sonne leider vorkommen kann. (Da ist ein normaler Kindle eink Reader klar im Vorteil).
Aber ansonsten liest es sich sehr komfortabel. HD Schrift und guter Kontrast, angenehme Schriftgröße - für Leseratten ein Genuss und besser als ich erwartet hatte.

Es tippt sich auch bequem, die Tastatur gefällt mir besser als beim Samsung seinerzeit. Man kann sogar "Swypen", also mit dem Finger streichen.

Für längere Texte habe ich mir die externe Amzon Basics Qwerz Bluetooth Tastatur, die für den HDX geeignet ist, angeschafft. Die ist klasse.

Musik kann man ebenfalls sehr bequem abspielen, auch der Aufruf von Spielen wird ganz einfach gemacht.
Tollerweise kann man sogar in der Musik Cloud Playlists anlegen!

Wer seine digitalen Inhalte bei Amazon gekauft hat, wird die Integration in den Fire zu schätzen wissen.

Nicht-Amazon-Kunden werden möglicherweise nicht so viele Vorteile im Kindle Fire sehen und evtl. das iPad vorziehen.

Aber für mich war es die richtige Entscheidung. Anfänglich mußte ich mich als Umsteigerin natürlich erst mal umstellen und ich habe auch Mattings bzw. Gellers Anleitungen zum HDX Fire gelesen, da es eben doch einige Unterschiede zum nackten Android gibt, das ich noch gewohnt war.

Ich kann den Kindle Fire HDX 8.9 den Amazon Usern wärmstens weiter empfehlen.

Kleiner würde ich ihn - ganz persönlich, das ist sicher auch eine Frage des Einsatzzwecks und des Sehvermögens - nicht nehmen, 8.9 ist schon die Mindestgröße für komfortables Websurfing.

Das Gerät ist übrigens schön leicht - aber eine Hülle, sofern man eine Standfunktion braucht, so wie ich - wiegt fast noch mal genau so viel und macht den Fire ein Stück schwerer.

Ich kann übrigens die Stilgut Hülle empfehlen (ca. 30 Eur), auch die Marblue slim hybrid gefällt mir.

Zur Kamera: Ich mache kaum Schnappschüsse mit dem Tablet, da ich dafür Handy oder Kamera nutze. Ohne Hülle macht das Knipsen mit dem Tablet mehr Spass, denn meine Hülle hängt während des Fotografierens am Gerät herab, was den Vorgang des Nichtwackelns im wahrsten Sinne des Wortes erschwert.
Man kann seine Fotos erfreulicherweise in der Cloud nach Themen bündeln, um sie zu sortieren.

Videochatten über Kamera geht mit Skype oder Viber übrigens prima (Auch Line und Tango gibt es im App Shop). Da fällt mir noch zu den Messenger Apps ein: Whatsapp gibt es im Amazon App Shop nicht. Aber der Fire User hat mehr Auswahl als die iPad-User.

Und eine gute YouTube Alternative gibt es - vTube für Youtube für Kindle Tablet.Die offizielle YouTube App ist für den Fire nicht im Angebot.

Zum Thema Kalender: Über die App CalDAVSync kann ich sogar meinen Web.de (Club) Kalender synchronisieren. Als App nutze ich Business Calender.

Meine Erfahrunge mit Zeitschriften/Zeitungen: Die SPIEGEL App funktioniert super (das dazu gehörige Spiegel Digital Abo muß man direkt beim Verlag abschließen) - mir persönlich ist allerdings der Schriftgrad noch etw. zu klein; die ZEIT App ist prima (einzelne Hefte werden über Amazon gekauft od. man kann über Login seine Verlags-Abodaten verwenden), die Süddeutsche läuft auch prima (Abo direkt beim Verlag abgeschlossen).
Auf dem Fire kann ich das Zeit Abo meines Mannes von seinem ipad nutzen. Wichtig - so etwas geht nur, wenn eine Amazon Fire App aus dem Amazon App Shop ein Kundenlogin aufweist.
Umgekehrt kann er leider auf seinem iPad mein Welt Abo (das ich über Amazon beziehen muss) nicht nutzen, da Amazon keine Login-Daten fürs iPad bereit stellt. Das Welt Abo läuft also nur auf dem Fire allein.

Im Amazon App Shop fehlen mir noch (Zugang über Browser ist natürlich möglich!): Web.de Mail u. Online Speicher (ich bin bei Web.de zahlende Kundin), 1&1 Online Speicher (habe einen Vertrag), Spiegel Online, XING, echtes Youtube. Und schnellere Updates auf die jeweils neueste Version - es sind ja viele Apps aktuell, aber manche eben auch nicht... Leider gibt es auch nicht zu jeder App eine Premium (Bezahl-) Version im Amazon Shop, so daß manche Apps nur mit in-App-Werbeeinblendungen zu bekommen sind.

Des weiteren vermisse eine Blink-LED für eingehende emails (hat das iPad aber auch nicht, dafür gab es sie beim Google Nexus Tablet). Aufgrund des Fire Lock-Bildschirmschoners funktionieren virtuelle Blinker App Notifier (LED Blinker, Notify Plus...) auf dem Fire leider auch nicht. Natürlich gibt es eine akustische Benachrichtigung. Wenn man die verpasst, muss man aber aktiv nachschauen, ob Email gekommen ist.

So viel Kritik wird hoffentlich erlaubt sein :-) auch wenn man zufriedener Fire User ist.

Das Tablet selbst finde ich technisch top. Ich finde es nur nach wie vor für mein Sehvermögen im mittleren Lebensalter vielleicht eine Nummer zu klein (ungezoomte Schriftgröße, speziell problematisch beim Aufruf von z.B. Online Speichern oder Postfächern von Web.de z.B. Da ist die Schrift einfach sehr klein für mich). Im Alltag vergesse ich das eigentlich. Hält mir dann aber jemand sein 10“ Tablet daneben, hätte ich lieber auch so ein großes Window. Das würde mir das Aufzoomen ersparen und die Nutzung von Portalen direkt über den Browser erleichtern.

Dem Gesamtpaket (Fire Gerät und alltägliche Nutzbarkeit) gebe ich 4 Sterne.

Für mich als Amazon Kundin/Nutzerin war es ein guter Kauf, wobei der seinerzeitige Sonderpreis auch ausschlaggebend war (dadurch große Differenz zum Apple).
Mein Mann hat sich seinerseits für ein ipad Air entschieden.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2015 2:54 PM MEST


Verso Trends Versailles Damast-Hülle, Schwarz/Weiß [nur geeignet für Kindle Fire HDX 8.9 (3. Generation), Fire HDX 8.9 (4. Generation)]
Verso Trends Versailles Damast-Hülle, Schwarz/Weiß [nur geeignet für Kindle Fire HDX 8.9 (3. Generation), Fire HDX 8.9 (4. Generation)]

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hübsche, praktische Hülle fürs Fire HDX 8.9 Tablet, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich suchte eine schicke, feminine Hülle in Pink für mein neues Tablet.
Gesucht und gefunden!
Die Hülle ist relativ leicht - 260g bringt sie auf meine Küchenwaage - und funktioniert auch sonst gut.
Ich nutze das Tablet immer im Querformat stehend, daher benötige ich eine Ständerfunktion, die diese Hülle auch bietet.
MarBlue ist vermutlich Marware, also ein bekannter Kindle Hüllen Hersteller.
Die Farbe der Hülle ist super - genau das Pink, das ich liebe, schön kräftig.
Die Verarbeitung ist schon gut, aber nicht höchstwertig, denn an einer Stelle der Halterung bröckelte mir sogleich ein winziges Stückchen von der dicken Lackschicht ab (später innen in allen 4 Ecken) und zudem gibt es ein paar Fäden Klebstoffreste - sieht man so gut wie nicht, ist aber für Pingelfritzen schon ein kleines Ärgernis.
Die Hülle ist passgenau, alle Ausschnitte sind an der richtigen Stelle und sie schließt auch leicht und bleibt dann auch zu.
Man kann das Tablet in jedem beliebigen Betrachtungswinkel stufenlos aufstellen - jedenfalls, wenn die gummierte Standfläche schön sauber und somit "klebrig" ist (Staub hingegen vermindert die Bremswirkung der Standflächengummierung).
In jedem Fall hält das Tablet in der schrägsten Position, in der ich besonders angenehm tippen und auch alles sehen kann.
Zum Filmegucken stelle ich das Tablet ganz senkrecht.
Der Standboden ist ziemlich stabil - leider ist er nicht so stabil wie bei der Stilwerk Hülle, aber absolut ausreichend.
Ich habe den Eindruck, es handelt sich um Pappe mit Überzug (oben Gummihaut, unten mit Lack besprüht)...vielleicht ist es auch Kunsstoff im Kern - jedenfalls ist der Stanboden etwas flexibel und nicht ganz starr.
Trotzdem steht das Tablet bisher immer gut auf dem Schoss.
Die Hülle habe ich schon einige Wochen in Benutzung und finde sie nach wie vor prima.
Man kann den Verschlussdeckel auch ganz umklappen.
Auch die Kamera kann problemlos bedient werden (ein Teil der Hülle hängt dann naturgemäß herab und ist etwas schwer, aber das war bei allen vier Hüllen so, die ich ausprobiert habe).
Qualitativ getoppt wird die Marware Hülle aber von meiner Stilgut Hülle - nur gab es jene nicht in der Farbe Pink, daher die Zweithülle, um nach Lust und Laune die passende Farbe anzuziehen :-)
Den 5. Stern vergebe ich nicht, weil ich die Kindle Hüllenpreise oft überteuert finde, so auch in diesem Fall (35 eur). Die Hülle ist gut, aber ich hätte lieber nur 25 Euro dafür ausgegeben...
Meiner Lieblingsfarbe Pink zuliebe, habe ich sie mir jedoch angeschafft.


Naturmild Pads 112g - 5er Karton ( 5 x 16 Pads)
Naturmild Pads 112g - 5er Karton ( 5 x 16 Pads)

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich mild, 4. April 2014
Dieser Kaffee ist ganz säurearm und sehr bekömmlich für den empfindlichen Magen. Dabei schmeckt er herrlich mild und nussig. Dieser Prodomo Kaffee ist so angenehm leicht, dass später andere Sorten viel stärker und bitterer wirken. Mein Favorit.


DER SPIEGEL
DER SPIEGEL
Preis: EUR 0,00

5.0 von 5 Sternen Prima App für Spiegel Digital Abonnenten (Kindle Fire HDX 8.9), 3. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DER SPIEGEL (App)
Mit dieser App kann man den abonnierten Spiegel lesen. Sie hat nichts mit der Spiegel Online App zu tun (die es leider im Amazon App Store nicht gibt, aber man kann die Homepage ja über den Silk Browser aufrufen).

Ich habe den Spiegel über die Spiegel Homepage digital abonniert.
Mit den Login-Daten kann ich in der App auf die Spiegel Ausgabe zugreifen - die aktuelle und auch auf die übrigen gekauften Hefte.

Durch die linke Menüleiste klappt die Orientierung gut und zuverlässig.
Das Lesen macht Spass und ich vermisse die Printversion nicht.

Einziges Manko - der Schriftgrad ist mir noch zu klein.
Man könnte auf die Browser-Version des digitalen Spiegels zurückgreifen - dort kann man die Schrift stärker vergrößern.
Ich hoffe, die App wird in diesem Punkt noch nachgebessert.
Ich lese deshalb über Kindle und Kindle Fire Tablet, weil mir die Schrift in Taschenbüchern und Zeitungen zu klein geworden ist.

Die App finde ich sehr empfehlenswert.


DIE WELT Edition
DIE WELT Edition
Preis: EUR 0,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur eingeschränkter Service auf Kindle Fire HDX 8.9 (April 2014), 3. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DIE WELT Edition (App)
Man kann über diese App direkt bei Amazon (nicht beim Verlag) ein Monats- oder Jahresabo abschließen.
Dies kostet aktuell 12,99 im Monat und der erste Monat ist ein kostenloser Testmonat.
Die nächste Ausgabe kann man Abends am Vortag herunterladen und man bekommt auch die Welt am Sonntag-Ausgabe.
Soweit so gut...

Doch im Vergleich zu anderen Versionen der WELT Apps aus anderen App-Stores (Google Play oder iPad) ist die Amazon WELT App abgespeckt: Es gibt keinen Regionalteil und keine .pdf-Version, die Sparte Gesundheit fehlt und auch die Börse kommt zu kurz.

Was mich jedoch noch mehr stört:
a) Das Amazon Direkt-Abo ist nur auf dem Kindle Fire nutzbar, da man keine Login-Daten für andere Geräte bekommt, d.h. mein Mann kann mein Welt Abo nicht auf seinem iPad lesen (oder umgekehrt, da ich seine Login-Daten ja auch nicht in die Amazon App eingeben könnte).
b) Da ich keine Login-Daten als Abonnentin habe, kann ich die Welt Online Seiten im Browser nicht zum Lesen freischalten (wer kein Abonnent ist, kann im Monat nur 20 Artikel gratis lesen, danach muß man ein Abo abschließen). Der Verlags-Abonnent bekommt ja Login-Daten dafür, aber der Amazon Direkt-Abonnent eben nicht.

Leider bin ich mit der ansonsten guten App unzufrieden, da der Nutzungsumfang eingeschränkt ist.


Bookmark Folder
Bookmark Folder
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar: Macht Bookmarks auf Kindle Fire HDX 8.9 übersichtlicher, 3. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bookmark Folder (App)
Im Silk Browser habe ich viele Bookmarks gespeichert, die alle in einer Liste zeilenweise untereinander stehen.
Damit ich diese nach Themen bündeln kann, mußte ein Ordnungssystem her, das Bookmarks in selbst erstellbare Ordner packt.
Diese Bookmark Folder (Lesezeichen-Ordner) App leistet genau dies.

Die App habe ich auf die Tablet Startseite verlinkt. Dort kann ich meine Bookmarks direkt über die App (ohne auf den Webbrowser Silk zu gehen) aufrufen, wenn ich meine Lesezeichen ansurfen möchte.
Das ist so praktisch und bequem, daß ich mich frage, wie ich je ohne diese App auskommen konnte ;-)

Zunächst habe ich Ordner erstellt (z.B. Nachrichten o.ä.) und dann meine Bookmarks (lange drücken, dann kann man sie rechts zum Auswählen Anklicken) mit "move" in den passenden Ordner verschoben.
Die Befehle sind auf englisch, aber die paar Worte könnte man ggf. nachschlagen (Leo App, im Amazon App Store).
Es gibt unten ein Werbefenster, aber die asiatische Schrift kann ich nicht übersetzen. Ich hätte gern auf eine werbefreie Version upgegradet, konnte aber keine finden.
Man kann die App auch noch in den Einstellungen der App nach dem eigenen Geschmack anpassen (Farben, Schriftgröße).
Klasse App - nützlicher Helfer. So macht das Surfen mit dem Silk Browser mir persönlich noch viel mehr Spass, weil ich nicht mehr in der langen Bookmarks Liste herumscrollen muß.


Kalte Asche (David Hunter 2)
Kalte Asche (David Hunter 2)
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Thrill - leider langweilig, 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kalte Asche (David Hunter 2) (Kindle Edition)
Schon lange wollte ich einen Simon Beckett Thriller lesen und als er der Autor des Monats war, habe ich endlich zugegriffen. Ich lese viel, insbesondere Krimis/Thriller (nordisch, amerikanisch, englisch...) und habe mich aufs Lesen gefreut.
Der viel gelobte Autor hat mich jedoch dermaβen gelangweilt, daβ ich geradezu fassungslos war. Bis 30% Lesefortschritt kommt bei mir leider keine Spannung auf. Erst dann geht überhaupt eine Handlung los. Die wenigen spannenden Passagen werden immer wieder von langatmigen Wetterbeschreibungen (Sturm, Gischt, Regen...) ausgebremst. Trotz diverser (zu vieler) Leichen ist dieser Krimi überhaupt nicht mitreissend geschrieben. Und auch literarisch kein Vergnügen.
Es tut mir leid, aber ich bin absolut enttäuscht von diesem angeblichen Thriller eines Bestsellerautors.
Aber immerhin: Beckett schreibt feinfühlig und respektvoll.
Trotzdem ist Kalte Asche nur ein typisch englischer Krimi, aber nicht der Pageturner, den ich erwartet hatte.
Leider kann ich keine Empfehlung für spannende Lesestunden abgeben.


Schändung: Thriller (dtv Unterhaltung)
Schändung: Thriller (dtv Unterhaltung)
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nach "Erbarmen" - was für eine Enttäuschung. Das kann nicht der gleiche Autor sein..., 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das zweite Buch der Serie geht schon gleich "wirr los" und liest sich schrecklich laienhaft. Der Autor wirkt diesmal absolut uninspiriert und es scheint, als hätten Schreibkunst und Humor ihn ebenfalls verlassen.
Von "Erbarmen" war ich tief beeindruckt - es war spannend und mitreissend, man litt mit und trotzdem schaffte es A.-O. dem Drama sogar Humor beizufügen.
Doch "Schändung" liest sich wie gemusst, aber nicht gekonnt. So hölzern, leider auch so unspannend.
Und dazu kommt ein wirklich unangenehmes Gefühl beim Lesen ob dermaßen viel Härte und Grausamkeit (und Tierquälerei, die mich persönlich immer ganz besonders abstösst).
Zudem irritierte mich der Entwicklungssprung des zuvor so angenehm mysteriösen, laienhaften Assistenten Assad, der nun plötzlich wie ein Profiermittler agiert.
Mörks Umgang mit Rose soll vermutlich lustig sein, brachte mich jedoch nicht zum Lächeln.
Das Buch ist in erster Linie schockierend brutal, selten witzig, schwunglos und schlicht unerfreulich bis zum Ende.
Ich hätte mit so viel Grausamkeit auch überhaupt nicht gerechnet.
Beinahe erscheint es mir unglaublich, daß beide Bücher vom gleichen Autor kommen sollen. Ich hatte den 2. Teil blind gekauft. Beim nächsten Teil zögere ich nun...
Schändung kann ich nicht empfehlen.


WENKO 18616100 Regalsystem Norway mit 2 Ablagen, Walnussholz, 69 x 40.5 x 27 cm, Walnuss
WENKO 18616100 Regalsystem Norway mit 2 Ablagen, Walnussholz, 69 x 40.5 x 27 cm, Walnuss
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praktisch, aber Holz qualitativ nicht sonderlich beeindruckend, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für 19,75 Euro bekam ich ein praktisches Holzschuhregal. Es ist einfach und schnell zu montieren und recht solide. Dazu ist es stapelbar, was wirklich gut klappt, denn mittlerweile steht schon ein 2. drauf. Es nimmt nicht viel Platz im Zimmer weg und pro Etage kann man 3 - 4 Paar Erwachsenenschuhe abstellen (je nach Schuhgröße und Dicke der Machart). Der Abstand ist hoch genug, so daß auch Stiefeletten abgestellt werden können.
Teurer hätte es meiner Meinung nach aber nicht sein dürfen. Denn im regulären Walnussholz befinden sich auch einige wenige Streben aus ganz hellem Holz, die optisch auffallen.
Qualitativ sieht das Regal ganz gut aus. (Allerdings ist die Ikea Molger Qualität in ähnlicher Preislage um Klassen höher - jenes Regal steht "leider" neben dem Wenko Schuhregal, auch wenn alles ganz gut zusammen passt, und läßt es schon etwas einfach wirken).


AmazonBasics QWERTZ-Bluetooth-Tastatur für Android-Geräte, Schwarz [auch geeignet für Fire Tablets]
AmazonBasics QWERTZ-Bluetooth-Tastatur für Android-Geräte, Schwarz [auch geeignet für Fire Tablets]

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden - gute Tastatur und kompabitel mit Kindle Fire HDX 8.9 Tablet, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach einem Reinfall mit einer Perixx Tastatur, die sich einfach nicht mit dem Kindle Tablet pairen lassen wollte, habe ich doch nochmals in eine neue Tastatur für den Fire investiert.
Es hat sich gelohnt. Die Tastatur liess sich sehr einfach verbinden und hält nach nochmaligem Einschalten von Bluetooth am Tablet bzw. der Tastatur selbst schnell erneut die Verbindung, ohne dass man die Geräte nochmals pairen müsste (kenne ich von der früheren Tastatur und meinem damaligen Android Tablet noch anders...).
Auβerdem stimmen auf dieser Tastatur die Tasten - was drauf steht, ist auch "drin", dh. man kann wie gewohnt mit 10 Fingern tippen. Das gilt auch für die Sonderzeichen.
(Auch das war bei meiner vorherigen Billigtastatur so nicht gegeben, auβerdem brauchte man noch eine Keyboardhelper App).
So macht das Schreiben Spass!
Es tippt auch haptisch sehr angenehm und leise. Die Tastatur steht gut fest ohne zu verrutschen. Die Gröβe finde ich genau richtig - noch kleiner und man könnte nicht mehr normal tippen, also ist sie genau richtig und man kann sie auch gut transportieren. Sie ist ein paar Zentimeter breiter als der 8.9 Fire.
Als Bonus gibt es noch eine Home Taste, die zum Homebildschirm des Tablets führt, sowie eine Untermenü Taste und Lautstärketasten.
Kurzum: Das ist genau die Tastatur, die ich mir gewünscht habe.
Batterien lagen auch schon bei.
Ich bin sehr zufrieden und empfehle den Fire HD Besitzern dieses Keyboard.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2014 8:00 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20