Profil für Martin W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Martin W.
Top-Rezensenten Rang: 1.128.189
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Martin W.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Super 8 [Blu-ray]
Super 8 [Blu-ray]
DVD ~ Jessica Tuck
Preis: EUR 9,99

1.0 von 5 Sternen Naja, da hat man schon besseres gesehen..., 14. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Super 8 [Blu-ray] (Blu-ray)
Steven Spielberg hat so einige hervorragende Vorlagen geliefert, aus denen auch einige recht gute filmische Umsetzungen entstanden.
Dieser Film jedoch gehört definitiv nicht dazu.

In sehr wenigen Worten beschrieben würde sich das so lesen :
Klischeehafte, 100% vorhersehbare und stereotype Kinder-Romanze klassischer Hollywood-Art. Verpackt in etwas Science Fiction, mit Special Effects Marke "Hollywood Standard".
(da kann schonmal ein kleiner Pickup-Truck einen Zug mit >2000to Gesamtmasse a) teilweise zum Explodieren bringen und b) ihn nach dem Crash urplötzlich von 40km/h auf ICE-Tempo beschleunigen, sodass dutzend Tonnen schwere Auflieger 100 Meter weit fliegen... Einfach nur peinlich anzusehen...). Aus einem vollkommen vernichteten Bahnhof mit zum Katastrophengebiet umgepflügten Umfeld flüchten dann weitestgehend unverletzte Kinder in einem unbeschädigten KFZ vom Parkplatz exakt dieses Bahnhofs. Jo.. is klar...

Die FSK12-Einstufung ist hier umgekehrt zu lesen - Altersklasse für den Film nicht über 12 Jahre. Sonst droht chronische Langeweile und häufige "Facepalms".

Inhaltlich strotzt der Film nur vor logischen Fehlern...und vor allem Menschen, die so unfassbar geistig minderbemittelt agieren, dass man ihnen bald wünscht, durch das Filmmonster möglichst schnell von ihrem Elend erlöst zu werden.
Von diesen "Zombies" gibt es sehr sehr viele, lediglich die Kinder sind im Film mit zumindest etwas Verstand gesegnet. Selbst das Militär agiert derartig stümperhaft und klischeehaft, dass man sich in früheste Comic-Streifen zurückversetzt fühlt. Vielfach sind die Szenen (4-5 Kinder vs. Hundertschaften Erwachsener) einfach nur geradezu absurd anzusehen.

Diese arg gekünstelte Konstellation macht den Film in jeder Hinsicht allzusehr häufig so vorhersehbar wie ein Horrorfilm der 50'er Jahre.

Die Krone der Klischeehaftigkeit bildet das mehrschichtige Happy-End, welches nur so vor primitiver und erzwungener Schnulze strotzt.

Fazit : schlecht gemachter Kinder- bzw. Frauenfilm - mit sehr viel Leerlauf, Langeweile und primitiv-infantilen Hollywood-Emotionen überladen ! Der Film war die vergeudete Lebenszeit nicht wert, selbst an einem todlangweiligen Wochenende.


Blue Fury miner v2 - Bitcoin USB ASIC Miner 2.6Gh/s
Blue Fury miner v2 - Bitcoin USB ASIC Miner 2.6Gh/s

4.0 von 5 Sternen Ein gangbarer Kompromiss für Einsteiger, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst sollte erwähnt werden, daß die meisten dieser Sticks die anvisierten 2.6GH/s nicht erreichen, die Performance schwankt im Mittel zwischen 2.0-2.2GH/s. Dies ist dem Vernehmen nach der Stromversorgung geschuldet, da der enthaltene ASIC seine Leistung scheinbar an das verügbare Stromangebot des USB Ports anpasst.
Mit leichter Brise lässt sich der Stick bereits überraschend gut kühlen. Aufgrund der einseitig offenen Platine ist bei der Handhabung und Betrieb grosse Vorsicht angebracht (statische Entladung oder schlichtweg mechanische Beschädigung sind sehr leicht fabriziert).

Sofern die Schritte der Installation erst einmal gelungen sind (dazu ist Internet-Recherche wärmstens empfohlen), können Programme wie z.B. cgminer eigentlich sofort anfangen zu arbeiten.

Es ist jedoch kein Geheimnis, daß die Preise und die erreichbare Performance bei aktueller Difficulty schon so weit auseinander gehen, dass ein ROI (Return of Investment) mehr als fraglich ist. Betrachtet man jedoch die regelrechten Mondpreise, die für die vielfach langsameren 330MH/s Block Eruptoren verlangt (und offensichtlich gezahlt!) werden, bietet sich der Blue Fury Miner durchaus als Kompromiss an.

Sinnhaft verwendbar ausschliesslich in Mining Pools, erlaubt dieser zumindest ein relativ rasches Erreichen von je nach Pool unterschiedlichen Mindest-Auszahlmengen an BTC und ist selbstverständlich allen GPUs und erst recht CPUs Haushoch überlegen. Und : der Verbrauch von nur ca. 2.5W Strom erlaubt den Betrieb auch abseits der sonst notwendigen Kalkulationen Energiekosten vs. Output zu Experimentierzwecken oder nur aus Spass. Ernsthaftes (profitables) Mining ist mittlerweile auf die grossen Kanonen im Wettrüsten beschränkt, in dieser Liga spielt man mit USB ASICs nicht mehr mit - aber für die sprichwörtlichen Brotkrumen sind sie bestens geeignet und Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist :)

Lichtblick : sollte BTC entgegen meiner Erwartungen weiter im Kurs steigen und die Angriffe verschiedener Regierungen und Zentralbanken überstehen, könnte der Wiederverkaufspreis solcher Miner weiter steigen. Das Risiko eines Totalverlustes jedoch sollte jeder BTC-Miner im Auge haben, zusammen mit jeder getätigten Investition darin ist und bleibt es ein Experiment mit ungewissem Ausgang...


Seite: 1