ARRAY(0xa95498f4)
 
Profil für Königsadler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Königsadler
Top-Rezensenten Rang: 124.494
Hilfreiche Bewertungen: 69

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Königsadler

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Grundig City 31 Tragbares Radio (UKW-/MW-Tuner) chrome
Grundig City 31 Tragbares Radio (UKW-/MW-Tuner) chrome
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 11,19

5.0 von 5 Sternen Perfektes kleines Radio für Büro und Unterwegs., 12. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Habe mir das Radio Anfang des Jahres für das Büro gekauft. Ich bin super zufrieden. Es hat für ein Radio zu dem Preis einen ordentlichen Klang und einen sehr guten Empfang, der erst schwächer wird, wenn die Batterie-Leistung nachlässt.

Auch ist es sehr robust. Da ich sehr ungeschickt bin und viele Akten auf meinem Schreibtisch liegen habe, knallt mir das Radio alle paar Tage vom Schreibtisch. Es ist mir daher ca 70-80 mal bereits vom Schreibtisch auf den Laminat geknallt.

Dennoch funktioniert es noch einwandfrei. Wir haben daher uns das Radio noch ein zweites mal angeschaft und nutzen das zweite Radio fürs Badezimmer und für Ausflüge. Auch mit diesem sind wir super zufrieden. Daher von mir eine klare Kaufempfehlung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man für den Preis was besseres für solche Zwecke findet.


Berts allerletzte Katastrophen
Berts allerletzte Katastrophen
von Sören Olsson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,90

2.0 von 5 Sternen Enttäuschender Abschluss, 9. August 2012
Habe die Bert Bücher als Kind und Jugendlicher geliebt. Dann irgendwann aufgehört und nun im letztenJahr noch die letzten paar Bücher gelesen. Auch im nun gehobenen Alter, konnten mich die anderen auch Unterhalten. Dieses hat es leider nicht mehr geschafft und bietet einen unrunden Abschluss.

Durch die Reise quer durch Europa, unterscheidet sich das Buch schon einmal erheblich von den anderen. Das muss nicht schlecht sein, aber bei mir kam irgendwie langeweile auf, da es hier nur noch wenige richtige Handlungsstränge gab.

Auch war von Anfang an die Entwicklung vom letzten Buch seltsam. Seine Beziehung, die im letzten Buch als die bisher beste geschildert wurde, fängt von Anfang an wieder zu brökeln an. ErikŽs Entwicklung aus den letzten Büchern wurde ziemlich ignoriert.

Wäre das Buch schon einmal vorher gewesen, wäre es ganz nett gewesen.

Aber man hat es meiner Meinung nach verpasst der Geschichte einen würdigen Abschluss zu geben. BertŽs vorletzte Katastrophen wären hier besser gewesen, mit dem Ende der Schule und seiner ersten richtig ernsthaften Beziehung mit Zukunftsperspektive.


iRobot Roomba 521 Staubsaug-Roboter
iRobot Roomba 521 Staubsaug-Roboter
Wird angeboten von smart-moxx
Preis: EUR 329,90

53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praktischer Haushaltshelfer! Robotersauger werden künftig standard werden., 10. Februar 2012
Hallo,

seltsamerweise gibt es genau zu dem Modell, dass wir uns gekauft haben bisher keine einzige Rezension. Somit schreibe ich halt die Erste.

Wir sind ein junges paar, dass ganztägig arbeitet und auch am Wochenende meistens wenig Lust auf Hausarbeit verspürt.

Dadurch waren unsere Böden leider viel zu häufig nicht gesaugt. So spielten wir schon länger mit dem Gedanken, uns doch einen Robotersauger zu holen. Aufgrund der Rezensionen hier, hatten wir dabei entschieden, dass es wohl schon ein iRobot Roomba sein sollte und kein chinesisches billig Modell.

Als dann bei der Metro vor einer Woche der iRobot Roomba für 255,- € im Angebot war haben wir zugeschlagen.

Jetzt saugt unser Robbie seit einer Woche täglich die Wohnung. Und wir sind damit mehr als zufrieden.

Wir haben ein großes Wohnzimmer, 2 kleinere Zimmer, eine verwinkelte Küche und einen längeren Flur. Insgesamt ca. 85 qm. Bisher haben wir aber immer entweder die Küchentür oder die eines kleineren Zimmer zugehabt (meistens weil Wäsche noch da stand).

Jedenfalls fährt er selbstständig in alle Räume und macht sie ordentlich sauber. Auch zwei kleine Teppiche sind kein Problem. Bei der ersten Fahrt wirkte alles zwar noch ein bißchen planlos. Mittlerweile kann man aber eine Struktur erkennen. Beim Losfahren steuert er zunächst die nächste Wand an und fährt daran entlang.
Zwischen Tischen und Stühlen fährt er durch, wo er unter Schränke passt, fährt er unter Schränke.

Als Vorbereitung genügt, alles was nicht auf dem Boden stehen muss aufzuheben oder zur Seite zu stellen. Kabel sollten auch nicht auf dem Boden liegen. Diese lassen sich aber jedoch meistens gut verstauen.

Die Lautstärke ist deutlich leiser, als bei einem normalen Staubsauger. Zwar muss man eventuell den Fernseher was lauter stellen, aber es ist alles in einem erträglichen Rahmen. Nachbarn haben sich auch noch keine Beschwert, obwohl er morgens um 8 losfährt.

Der Roomba fährt ca. 1 Stunde, was bei uns auch zumindest wenn ein Raum zu ist immer dicke ausreicht. Dann fährt er, wenn alles gut läuft zu seiner Basisstation. Das war wenn wir dabei waren auch nie ein Problem.
Wenn ich ihn morgens vor dem Verlassen der Wohnung angeschaltet habe, war er jedoch Abends schon oft nicht an seine Basisstation.

Einmal hat er sich wohl selber die Tür zum Wohnzimmer, wo seine Basisstation ist, so weit zugemacht, dass er zwar noch raus kam, aber nicht wieder rein, bis sein Akku leer war.

Einmal lag er zwischen den Stuhlbeinen meines Büro-Drehstuhls. Hier dürfte das Problem sein dass er schwarze Hindernisse nicht erkennt. Gegen schwarze Möbel fährt er leider gegen. Zwar bemerkt er den Anstoß und dreht dann ab, so dass es normalerweise auch kein Problem ist, hier vermute ich jedoch, dass er zwischen den Stuhlbeinen hin und her gestoßen ist, bis der Akku leer war.

In beiden Fällen muss dieses jedoch kurz vor Ende der Fahrt gewesen sein, da die Wohnung beides mal sauber und die Behälter des Roomba voll waren.

Diese muss man täglich leeren. Und man ist jeden Tag überrascht, wie viel da drin ist und wieviel Staub und Dreck auf den Boden nach nur einem Tag in einer Wohnung ist, in der man sich selber nur Abends aufhält. Der Boden fühlt sich auch viel sauberer an.

Insgesamt bin ich voll zufrieden und gehe davon aus, dass Robotersauger wie der Roomba die Zukunft sind und in 10 Jahren so verbreitet sein werden, wie Geschirrspüler. Denn die Zeit die man beim täglichen Saugen (wenn man dieses den tun würde) durch diese Erfindung einspart, dürfte eigentlich noch um einiges größer sein, als die tägliche Spülarbeit, die man durch Spülmaschinen einspart. Eigentlich ist es verwunderlich, dass sie noch nicht so verbreitet sind und man auch kaum Werbung dafür sieht.

Warum also "nur" 4 Sterne, obwohl ich so zufrieden bin. Nun es ist inzwischen halt auch nicht das allerneuste Modell und iRobot bietet halt bessere Produkte an. Zudem ist das mit den schwarzen Möbeln etwas ärgerlich bei kratzempfindlichen Möbeln (was unsere allerdings nicht sind). Für den gezahlten Preis ist es jedoch ein Top Produkt, dass ich nur weiterempfehlen kann.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 12, 2012 11:09 AM CET


... Bis Neulich 2010
... Bis Neulich 2010
Preis: EUR 16,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle die, die nicht "Volker Pispers Live 2009" haben, 25. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: ... Bis Neulich 2010 (Audio CD)
Ich habe mir schwer getan, hier 5 Sterne zu geben, da ich eigentlich nicht die Freude am Produkt für 5 Sterne hatte. Das liegt daran, dass ich den großteil schon kannte.

Aber ich will ja die CD objektiv bewerten. Und objektiv ist Pispers einfach politisches Kabaret vom feinste. Ich habe bei Pispers immer viel gelacht und auch einiges gelernt, so dass für alle die nicht "Volker Pispers Live 2009" haben, diese CD eine absolute Kaufempfehlung und mit 5 Sternen zu bewerten ist.

Ansonsten zum Dilemma von "bis neulich 2010". Volker Pispers ist vor einigen Jahren dazu übergegangen keine vollständig neuen Programme mehr zu machen. Sein Programm bis neulich startete einst als "best of". Dieses wurde von ihm jedoch immer weiter geupdatet und heutzutage enthält sein Programm "bis neulich" wie er es selber nennt "eine wilde Mischung aus ganz neuen und ganz alten Texten". Und das ist ein super Programm, bei dem auch die alten Sachen solche sind, die auch noch heute aktuell sind. Bei sämtlichen bis 2009 herausgebrachten CD Versionen von bis neulich überwog dabei das neuere, wobei 2009 schon einige Inhalte von 2007 hatte. Dieses mal ist es aber zu einem wirklich zu großen Teil das Programm von 2009. Viele Pointen kannte man jetzt schon von 2007 und 2009, so dass man sich zwischendurch dann doch fragt, warum man jetzt Geld ausgegeben hat um sie ein drittes mal zu hören.

Also wer, das "Volker Pispers Live 2009" Album nicht hat sollte unbedingt zugreifen und sich äußerst unterhaltsame und auch wissenswerte Stunden machen. Wer das Album hat, kann sich überlegen, ob ihm vielleicht 20-30 Minuten neues Material einen Vollpreis-Titel wert sind.


Die verschollenen Tagebücher des Adrian Mole. Roman
Die verschollenen Tagebücher des Adrian Mole. Roman
von Sue Townsend
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Geschichte mit einigen Fehlern, 20. Juli 2010
Das Buch weiß Mole Fans durchaus zu unterhalten, fällt aber auch durch Fehler auf. Zum Beispiel hat sich Townsed bei der Auflösung der wechselseitigen Verhältnisse von Adrians und Pandoras Eltern eine völlig andere Geschichte ausgedacht. Während in "der Achse des Bösen" erwähnt wird, dass Pandoras Vater im Jahr 2000 bei der Hochzeitsreise mit Adrians Mutter ertrank,kehrt er hier wohlbehalten von der Hochzeitsreise (im Jahr 1999) zurück verlässt Adrians Mutter aber im Jahr 2000 wieder um zu Pandoras Mutter zurückzukehren.

Somit ist dieses Buch nicht geeignet um zu erklären, was zwischen "den Cappucino Jahren" und der "Achse des Bösen passiert" ist, da es eine nicht in den Kontex komplett passende Geschichte erzählt. Dennoch ist es eine schöne Geschichte von Adrians Leben mit seinen beiden Söhnen.


Das Böse in uns: Thriller
Das Böse in uns: Thriller
von Cody McFadyen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4.0 von 5 Sternen Gutes Buch. Seltsamer Klappentext, 20. Januar 2010
Buch war alles in allem nett zu lesen. Etwas unblutiger als die Vorgänger, aber durchaus gute Geschichte.

Seltsam finde ich den Klappentext. Wie schon geschrieben, kommt der beschriebene Mord an Lisa überhaupt nicht so im Buch vor. Auch dass es der Killer ganz besonders auf Smokeys Seele abgesehen hat, stimmt so einfach nicht. Im Gegensatz zu den anderen Büchern, zeigt der Killer bis zum Showdown eigentlich gar kein Interesse an Smokey und ihrer Geschichte und tritt auch nicht mit ihr in Kontakt.


Männer Sind Peinlich, Frauen Manchmal Auch!
Männer Sind Peinlich, Frauen Manchmal Auch!
Preis: EUR 7,99

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechtestes Barth Programm, 1. November 2009
Gefielen mir die vorherigen Programme noch ganz gut, so habe ich dieses mal kaum gelacht. Gerade bei den Witzen zu Beginn rund um das Thema Flugzeugreisen, hatte ich das Gefühl dieses doch schonmal von anderen Comidians in lustiger gehört zu haben.
Was zudem nicht meinem Humor entsprach, war die Art zu versuchen Lacher zu ernten in dem er Personen darstellt die seltsam reden. Dass lief dann ungefähr auf dem Niveau von "Lukas Podolskis Tagebuch" ab, welches man auf einigen lokalen Radiosendern hören kann. Fand ich persönlich eher nervig als lustig.

Auch das Thema "Meine Freundin" wirkt beim dritten mal nun etwas ausgelutscht, zumal die Freundin nach meinem Befinden nicht mehr für die "typische Frau" steht, sondern einfach nur noch ein Charakter, der als dumm und nervig dargestellt wird und immer unrealistischer wirkt.

Vielleicht bin ich auch von Barths Omnipräsenz in den Meiden mitlerweile genervt und deswegen kann ich mit dem Humor nicht mehr viel anfangen, aber er hat sich seit Album Nummer 1 einfach nicht weiterentwickelt und das Programm wirkt im Vergleich zu den ersten Beiden abgedroschen.


Spider-Man: Web of Shadows
Spider-Man: Web of Shadows

1.0 von 5 Sternen Nach ner halben Stunde ausgemacht, 13. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Spider-Man: Web of Shadows (Videospiel)
Hatte mich sehr auf das Spiel gefreut, da mir das was ich im vorfeld von diesem Spiel gesehen habe sehr gut gefallen hat. Daher freute ich mich sehr, als ich in der Videothek das Spiel als PS2 Version gesehen habe.

Tja, was mich dann zu hause erwartete war das schlechteste Spiderman-Spiel, dass ich jemals gespielt habe. Im ernst, selbst bei dem Spiderman Spiel auf dem Gameboy hatte man mehr Bewegungsfreiheit. Nach ner halben Stunde hatte ich bereits die Nase voll und habs ausgemacht.

Was sich der Entwickler bei der Version gedacht hat, weiß der Teufel. Wenn ihr Spiderman Fans seid, oder euren Kindern ein Spiderman Spiel schenken wollte: Kauft irgend ein anderes. Jedes Spiderman Spiel auf der Playstation (sogar der Playstation 1) ist besser als das hier.


Seite: 1