Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Carsten Ross > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Carsten Ross
Top-Rezensenten Rang: 333.960
Hilfreiche Bewertungen: 44

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Carsten Ross "CR" (Münster)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Seal The Deal & Let's Boogie (Limited Deluxe Edition)
Seal The Deal & Let's Boogie (Limited Deluxe Edition)
Preis: EUR 20,98

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviel des Guten... Das ist alles nur (bei Volbeat) geklaut... Goodbye Metal Hello Mainstream., 3. Juni 2016
Fan seit dem 1. Album *STOP* Finde DEVILS BLEEDING CROWN & SEAL THE DEAL schon vorab sehr ansprechend *STOP* nach erstem Durchlauf ernüchtert *STOP* nach dem nunmehr vierten Durchlauf erwisch ich mich beschämt wie ich manche Songs mittrommel oder mitsumme *STOP* und das obwohl die Elvis-Stimmlage von Poulsen oftmals grenzwertig ausgereizt wird und die Refrains zum Teil so zuckersüß und Schlagermäßig sind (Marie Laveau geht bspw GAR nicht), dass ich über eine kurze Insulinzufuhr ernsthaft nachdenke *STOP* Album ist definitiv kaum noch Metal obwohl die Gitarren wieder kantiger und direkter klingen als auf dem Vorgängeralbum *STOP* Danko Jones ist idealer Gegenpart bei Black Rose, das viele Elemente von Volbeat-Songs in sich vereint *STOP* Volbeat klauen bei diesem Album so oft Riffs und Ideen bei sich selbst, was dazu führt, dass viele an sich gute Tracks irgendwie etwas verblasst wirken (wie eine Kopie vom Original was man immer wieder und wieder kopiert) und ich als Hörer nicht mehr durchgängig den Kick verspüre wie bei den ersten drei Alben *STOP* The Loa's Crossroad hat als einer der wenigen härteren Songs ein cooles Dudelsacksolo und Goodbye Forever einen gelungenen Gospel Chor-Einsatz * STOP * die in den Reviews aufgeführte Kritik ist also berechtigt und dennoch muss ich beschämt sagen: ich mag das Album, denn es ist was Neues von Volbeat, was einfach vertraut und wie "Homecoming" klingt :-)


Beyond Refugeeum E.P.
Beyond Refugeeum E.P.
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreissender Nach- und Befreiungsschlag, 26. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Beyond Refugeeum E.P. (Audio CD)
UUps ! Was ist das denn?
Vier neue Songs und zusätzlich zwei elektronische Remixe der Black Space Riders?!

Schnell wird deutlich warum die Songs nicht auf dem letzten, textlich ernsten und "progressiveren" Album der Münsteraner gelandet sind :
es liegt nicht an der Qualität, die ist weiterhin hoch -, sondern an der Art der neuen Songs, die während der Refugeeum-Aufnahmen entstanden sind. Sie klingen einfach anders: experimentieller, offener, aber auch ein deutlich gelöster - auf jeden Fall mitreissend dynamisch, obwohl die Handschrift der Münsteraner erkennbar bleibt. Ein Nachschlag, der aber auch wie ein Befreiungsschlag wirkt.

Der erste Song ist instrumental, schwelgt erst in ruhigen Gefilden, um dann elektrisierend auszubrechen. Vom Typ her noch am ehesten REFUGEEUM zuzuordnen. Über 5 Minuten hypnotisch-rockende Coolness !
"Freedom at first sight" hat von Anfang an Tempo, integriert Alternative- & New Wave-Sounds und geht richtig gut ab. Es klingt geradezu fröhlicher, was im Kontrast zum bitteren Ende des Songs steht.
Der dritte Song startet - Überraschung ! - mit mächtigen Elektrosounds, die meine kleinen Boxen erzittern liessen - ist das schon Industrual ? Jedenfalls sind hier frische, neue Ideen und Einflüsse am Start. Dann schaltet sich das Schlagzeug ein und nimmt mächtig Fahrt auf. Fett ! In einem wahren Höllenbrand der Gitarren zündet mittendrin ein eingängiger Refrain, zum Ende hin entlassen einen wieder elektronische Klänge.
Den Song hätte ich so nicht erwartet, nach erstem Befremden und mehrmaligen Hören reisst er mich aber immer mehr mit !
Track 4 ist dann das totale ÜberraschungsEi und macht einfach Spass:
"Starglue Sniffer" lädt zum Tanzen ein (ja, is so!!!), hat ordentlich Funk (!) und Disco-Groove (!! der Basseinsatz - göttlich :-)), ein enorm kerniges Riff (das immer deutlicher in Szene gesetzt wird), 'nen coolen Refrain und JE singt genial künstlich hoch, als ob der Kastrator kurz vorher vorbei geschaut hat ! REPEAT :-) !!!
Dann sind gut 20 Minuten um und es folgen noch 2 elektronische Remixe:
Mit Track 5 kann ich leider gar nix anfangen, obwohl die Originalversion "Vortex Sun" vom Vorgänger eins meiner Lieblingslieder auf dem Album ist. Ein Fall für die Skip-Taste für mich.
Dafür entfaltet "Gravitation" (Remix von "Give Graviation To The People" von Testsieger) hingegen einen gewissen Reiz - den kann ich zumindest ab und an mal hören, weil er ordentlich abgeht und zum Dancefloor einlädt...

Somit ist die EP, mal abgesehen vom VRTX RMX, eine runde Sache, die ich jedem Black Space Riders- & Open Minded/Ear-Fan empfehlen kann. Dynamisch, mit enorm starker Rhythmusarbeit und vielen - im Verhältnis zu den Vorgängern - andersartigen, aber ebenso rockenden Ideen.
Bin gespannt, wie die Ausrichtung der nächsten Scheibe sein wird !!!


Heal My Soul
Heal My Soul
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei der Qualität - gern mehr !!!, 2. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heal My Soul (Audio CD)
Normalerweise bin ich skeptisch, wenn Archiv-Material von verstorbenen Künstlern veröffentlicht wird-
aber diese Sammlung des blinden Rock-, Blues- und Jazz-Gitarristen,Trompeters und Sängers, der mit nur 41 Jahren viel zu früh 2008 verstarb, begeistert !
Abwechslungsreich, rockig, bluesig, sogar mit etwas Funk und immer viel Gefühl sind die Songs und Soli mitreissend, die Produktion ist ordentlich bis gut und es handelt sich auf keinen Fall um "Resterampe".
Wer insbesondere die ersten drei Alben mochte sollte mindestens reinhören, besser noch: kaufen !
Bei der Qualität darf gern noch mehr veröffentlicht werden ! Freu mich drauf und leg schnell mal wieder 'ne LIVE-DVD von Jeff rein ;-)


Weir Keeper's Tale
Weir Keeper's Tale
Preis: EUR 8,49

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut garantiert, 15. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Weir Keeper's Tale (MP3-Download)
Abseits ihrer gemeinsamen Kooperation mit HEADSPACE haben THRESHOLD-Shouter Damian Wilson und Adam Wakeman hier 9 ruhige Akustiksongs aufgenommen, die im Wesentlichen von den grossartigen Stimmen, Piano und Gitarre getrage werden. Mal melancholisch, mal ermunternd-fröhlich, dann wieder bedächtig-nachdenklich, mit tollen Refrains und Melodien versehen und durchgängig berührend.
Kein Metal, kein (Progressiv-)Rock - aber alle, die Damian Wilsons Stimme (er singt 7 von den Songs) und seine Soloalbenlieben schätzen, kommen hier voll auf ihre Kosten. Gänsehaut garantiert.


European Journey
European Journey
Preis: EUR 17,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LIVE-Magie und exzellente Spielfreude par excellance :-), 27. November 2015
Rezension bezieht sich auf: European Journey (Audio CD)
Endlich ist es da : das Livedokument von einer der unterbewertesten ProgMetalBands der letzten 20 Jahre !!!
Obwohl in Kritikerkreisen stets gelobt und mit haufenweise eingängigen Hits ausgestattet, die sowohl Metalheads als auch melodievernarrte Rockfans in Schwärmen bringen, haben die Briten um ihren alten wie seit 2010 "neuen" Sänger und Sympathikus Damian Wilson nie so richtig kommerziellen Erfolg einheimsen können.
Diese Live-Scheibe, die neben etlichen Songs der neuen Zeit-Ära mit Damian auch fünf bisher nicht von ihm intonierte und auf CD gebannte Tracks und einen Klassiker enthält, gehört in jede gut sortierte LIVE-Alben-Sammlung:
Die Band spielt tight und versiert, der Sound ist klar und hat Wumms und die Spielfreude der Band hinterläßt beim Hören ein Dauergrinsen.
Ich freue mich schon tierisch auf die Weiterführung der "Journey"-Tour in 2016 und kann jedem Musikfan, der etwas für eingängige Musik mit tollen Hymnen und knackigen Riffs übrig hat, den Doppeldecker nur wärmstens an Herz legen !!! Kaufen, geniessen und Rocken !!!


Golgotha (Limited Edition)
Golgotha (Limited Edition)
Preis: EUR 13,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welcome back Blacky !!! Und wie !!!, 2. Oktober 2015
Rezension bezieht sich auf: Golgotha (Limited Edition) (Audio CD)
Was ist denn das ?? Hatte ich Blackie Lawless nach einigen halbgaren um die Jahrtausendwende schon nahezu abgeschrieben, flattert da jetzt die neue Scheibe ins Haus, der man merklich anmerkt, dass der Gute (?) noch richtig Bock auf Metal mit Heavy Rock-Anleihen hat.
Die Platte fetzt, macht Laune, zeugt von Spielfreude und klingt wie aus einem Guss, wobei natürlich jederzeit erkennbar ist, um welchen Shouter und welche Band es sich hier handelt - das Ganze ist aber so abwechslungsreich und hymnisch, dass es nie droht, langweilig zu werden :-)
"Miss You" ist emotional und schiesst einen zurück in "Crimson Idol"-Zeiten, jeder einzelne andere Song íst eine Perle und macht die Scheibe zur besten seit dem hochgelobten Konzeptalbum ! Hätte die an sich warme Produktion noch ein bisschen mehr die Gitarren nach vorne gemischt, ich würde noch einen Stern drauflegen. Kaufen !!!


Immortalized (Deluxe Edition)
Immortalized (Deluxe Edition)
Preis: EUR 14,98

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was ein fettes Teil !!! Grandiose Rückkehr !, 22. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Immortalized (Deluxe Edition) (Audio CD)
Mal fix aus dem Bauch heraus : FETT !!!
Disturbed bleiben Disturbed, haben aber diesmal etliche groovende Ohrwürmer mehr am Start, die wiedermal FETT produziert und mit knalligen Riffs versehen sind !
Natürlich ist das Metal für den Mainstream, aber SO geht das völlig in Ordnung. Gute Laune macht das Powergestärkte Scheibchen allemal :-)
Zumal das Simon und Garfunkel-Cover positiv überrascht und sich gut in den Albumfluss einpasst. Auch die Bonussongs sind alles andere als schlecht !
Kann man nicht nur als Disturbed-Fan blind Kaufen !!!


Refugeeum
Refugeeum
Preis: EUR 11,97

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen B(leibt) S(pannend) R(ockig), 12. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Refugeeum (Audio CD)
Nach dem bombastischen D:REI aus 2014 schlagen die Münsteraner Black Space Riders textlich nun politische und ernstere Töne über Flucht und Vertreibung an. Dabei bleiben sie ihrem eigenen psychedelischen „Stoner-Rock“ zwar treu, ergänzen und verfeinern ihn aber noch mehr durch alternative und progressive Elemente, die mich zuweilen an Tool, System Of A Down oder punktuell gar frühe U2 erinnern.
Mit einer erneut differenzierten und erdig-direkten Produktion versehen und ausgeklügelten Arrangements wächst das Album mit jedem Durchgang (wovon ich bisher ca. 30 hatte).
Speziell der Gesang ist meiner Meinung nach – und hier muss ich meinem Vorrezensenten widersprechen – abwechslungsreicher und variabler als zuvor ausgefallen. Da hier zwei unterschiedliche Sänger am Werk sind, die sich häufig in den Songs abwechseln oder ergänzen, wird ein breites Spektrum an Emotionen abgedeckt: die Vocals sind mal rau, dann verletzlich; hier mitunter distanziert-kühl, dort mitreißend-energetisch, je nachdem, wie der Song und dessen Inhalt es bedarf.
Dies zeigt sich bereits im Opener: geradezu hauchend - mediativ beginnt VORTEX SUN, baut sich majestätisch auf, entführt in fernöstliche Gefilde, der Gesang ist erst melodiös, dann aufmischend ruppig. Der Song schlägt überraschende Haken und zieht den Hörer hypnotisch in den Bann, wird im letzten Drittel kurzzeitig aufgelockert durch eine mir immer wieder Gänsehaut bereitende Percussion.
UNIVERSAL BLOODLINES groovt im Anschluss wie Hölle, scheppert und knarzt, verschafft sich schnell bleibenden Eindruck.
Bei Rhythmus von BORN A LION konnte ich hingegen bei geschlossen Augen den Wüstensand zwischen den Zehen spüren, während von oben die auf dem Cover abgebildeten Sonne(n) unbarmherzig brennen :-)
RUN TO THE PLAINS, mittig plaziert und der längste Track des Albums, ist für mich DAS progressive Highlight : bedächtig steigernd, atmosphärisch, episch, zuweilen heavy und mitfiebernd im Refrain, um sich dann wieder zurück zu nehmen...
Das letzte Stück RITUAL OF INNER STRENGTH ist weiterer Anspieltipp: es beginnt geheimnisvoll und düster, bis sich langsam und kriechend die E-Gitarre nach vorne schleicht und schließlich einen betörenden Rhythmus vorgibt, zu dem sich wiederum ein eindringlicher Basslauf gesellt. Den Ausklang beherrscht ein Dampfwalzengleicher Refrain. Uff !!!

Insgesamt ist REFUGEEUM mit seinen ambitionierten Texten zu einem hochaktuellen Thema ein extrem ausdrucksstarkes Album geworden. Auch wenn mir die erste Hälfte insgesamt etwas besser gefällt und ich persönlich mir zum Ende hin etwas mehr Metal mit der dazugehörigen Prise Wahnwitz a la D:REI gewünscht hätte, so haben die Songs genügend Eigenständigkeit und Profil und bleiben schnell im Gedächtnis, ohne dass sich hier am viel Mainstream orientiert wird. Great !! Freu mich schon auf die EP !!


Win Hands Down
Win Hands Down
Preis: EUR 8,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BOMBE !!!! Jetzt schon ein Klassiker !!!, 17. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Win Hands Down (Audio CD)
Energischer, kraft- und gefühlvoller Gesang von John Bush, herrlich groovende abwechslungsreiche Parts, toller erdiger und warmer Sound, Dynamik, Ideen, Überraschungen und Gänsehaut und jede Menge RockMetal-Power zum Luftgitarrebespannen und Pommesgabel in die Luft strecken von einer einfach "gut abgehangenen" Band ;-)
Für Freunde gepflegten Krachs ein MUSS
- und das auch noch nach ca 45 Durchläufen !!!


For The Journey
For The Journey
Preis: EUR 9,59

5.0 von 5 Sternen Eingängig, knackig, druckvoll - mit Refrains zum Niederknien - THRESHOLD rockt !!!, 15. November 2014
Rezension bezieht sich auf: For The Journey (MP3-Download)
Das neue Album der britischen Prog-Götter ist zwar etwas melancholischer, insgesamt kürzer, ein wenig langsamer und vielleicht auch "überraschungsärmer" als der direkte und geniale Vorgänger MARCH OF PROGRESS ausgefallen (für manche Songstrukturen oder Melodien bedient man sich bei den Besten - nämlich bei sich selbst...) - dafür singt Damian Wilson gewaltiger und Gänsehautfürchtiger denn je, in jedem Song kommen hymnische Refrains zum Niederknien vor, der Sound ist hervorragend, die Gitarren sind dynamisch, das Ganze ist eingängiger und dennoch für viele viele Wiederholungen bestens geeignet.
Ausserdem sind alle Musiker super sympathisch, so dass man sich fragt, wieso die Herren trotz unleugbarem Können nicht mehr Alben verkaufen und größere Hallen füllen ?!
Threshold haben sich jedenfalls durch durchweg sehr gute bis hervorragende Alben eine eigene Nische im ProgMetalBereich geschaffen, die Ihnen niemand mehr streitig machen kann! Buy - Hear - ENJOY !!!


Seite: 1 | 2