Profil für Max Mustermann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Max Mustermann
Top-Rezensenten Rang: 9.835
Hilfreiche Bewertungen: 227

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Max Mustermann

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoggar - Yves Rocher, 6. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kreiert wurde „Hoggar“ von Marie-Aude Couture. Er ist 2005 erschienen und bei Yves Rocher noch immer im Programm. Das will schon etwas heißen, denn ich habe mir sagen lassen, dass dort das Angebot häufiger wechselt. Yves Rocher hatte schon über 150 Düfte im Programm. Das ist viel.

In den Duftnoten sind u.a. Bergamotte, Tonkabohne, Zeder und Zitrusfrüchte enthalten.
Hoggar ist als orientalischer Duft gedacht, schafft es aber nicht wirklich, diese Linie überzeugend einzuschlagen. Zwar kann man eine gewisse süße, würzige Schwere feststellen, die allerdings zu gering ist. Besonders widerspruchsvoll erscheinen die zitrusfrischen Noten, die sich nicht ins orientalische Bild einfügen lassen wollen. Die Holznoten wiederum sind sehr angenehm. Alles in allem hat Hoggar aber keinen starken Verlauf. Die Duftnoten entfalten sich sehr schnell und bleiben dann wahrnehmbar, lediglich die zitrusfrische Note schwindet relativ schnell
Alles in allem könnte man daher meinen, dass Hoggar misslungen ist. Dem ist nicht so! Vielleicht verfehlt Hoggar das Ziel der Parfümeurin, aber er ist ein gut komponierter Duft, der angenehm ist.
Mir persönlich missfällt allerdings die Tonkabohne, die mit ihrem vanilleartigen Geruch manchmal zu sehr dominiert. Vanille ist für mich in einem Herrenduft ein Problem.
Den Flakon finde ich nicht sehr ansprechend und auch nicht sehr wertig, aber dies ist in dieser Preisklasse verzeihbar.
Hoggar weist eine für diese Preisklasse gute Haltbarkeit auf. 5-6 Stunden sind auf meiner Haut normal.

Fazit:
Hoggar ist nicht ganz nach meinem Geschmack, vor allem stört mich die Tonkabohne. Wer diese mag, macht hier keinen Fehler. Es ist ein gut komponierter Duft, der für diese Preisklasse eine sehr gute Haltbarkeit aufweist.


Yves Rocher - Eau de Toilette Comme une Evidence Homme 75 ml:
Yves Rocher - Eau de Toilette Comme une Evidence Homme 75 ml:

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Comme une evidence homme von Yves Rocher, 6. Juli 2012
Comme une evidence home ist 2008 erschienen. Kreiert wurde der Duft von Antoine Maisondieu, der kein unbekannter Parfümeur ist. U.a. hat er Armani Black Code kreiert.

Die Duftnoten
Kopfnote: Bergamotte, Mandarine, Zypresse
Herznote: Kardamom, Muskat, schwarzer Pfeffer
Basisnote: Guajakholz, Patchouli, Zedernholz

CuEh startet frisch. und entwickelt die verwendeten Duftnoten prächtig. Es ist ein sehr gut komponierter Duft, der im weiteren Verlauf sehr würzig wird, aber meiner Meinung nach nicht aufdringlich ist. Die Holznoten sind dann eher abgerundet. Alles in allem ein sehr maskuliner Duft. Man erhält auch Nachfragen und Komplimente.

Der Flakon gefällt mir gut. Er hat eine schlichte Eleganz, die ich persönlich bevorzuge. Für diese Preisklasse wirklich gut!

Die Haltbarkeit ist mittelmäßig, aber dies kann und sollte man bei diesem Preis verschmerzen. Auf meiner Haut hält er 3 bis 4 Stunden. Wer Erfahrung mit Düften hat, weiß auch, dass dies variieren kann.

Fazit:
Für dieses Preissegment ist Comme une evidence homme eine Empfehlung. Ein würziger und holziger maskuliner Duft, der in einem schönen Flakon eine gute Figur macht.


Yves Rocher - Eau de Toilette: Die Frische des Ozeans.
Yves Rocher - Eau de Toilette: Die Frische des Ozeans.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Transat - eine Extrabrise Meeresfrische, 3. Juli 2012
Transat ist 2005 erschienen und bei Yves Rocher noch immer im Programm.

Duftnoten
Kopfnote: Rosmarin
Herznote: Meerwasser
Basisnote: Amber, Hölzer

Obwohl dies sehr einfach und wenig erscheint, schafft Transat dennoch eine sehr angenehme Komposition, die besonders im Frühling und Sommer immer angebracht ist. Niemals aufdringlich und bis zum Ende frisch, erhält man auch durchaus Komplimente und Nachfragen.

Transat riecht tatsächlich nach Meerwasser. Es ist ein wenig so, als ob man aus dem Meer gestiegen ist und sich gerade abgetrocknet hat. Was fehlt, ist der Salzgeruch. So bekommt man auch ein wenig Urlaubsgefühl - wenn man Meer und Strand mag.

Tranat ist als frischer, aquatischer und holziger Duft einzustufen. Der blaue Flakon unterstreicht dies, der zwar in seiner Form sehr schön geraten ist, dessen Wertigkeit aber enorm herabgesetzt wird, wenn man ihn in den Händen hält, denn der obere Verschluss scheint aus billigstem Kunststoff zu sein. Bei diesem Preis ist dies aber zu verschmerzen.

Die Haltbarkeit überzeugt mich nicht ganz. Drei bis vier Stunden sind auf meiner Haut das Maximum, dann muss man nachsprühen. Auch hier muss man gerechterweise sagen, dass man für diesen Preis nicht alles haben kann. Außerdem ist die geringe Haltbarkeit heutzutage auch bei sehr vielen teuren Parfümen zu beklagen.

Fazit:
Transat ist einer der wenigen aquatischen Düfte, die tatsächlich nach Meerwasser riechen und nicht irgendwie nur frisch. Das macht ihn anders und außergewöhnlich. Wer das Meer liebt, wird auch diesen Duft lieben. Wie die meisten aquatischen Düfte ist er nicht ausgeprägt maskulin und könnte auch von Frauen getragen werden. Die Haltbarkeit und der Flakon stören bei diesem Preis überhaupt nicht. Kaufempfehlung!


Malizia Uomo Vetyver 50 ml EDT Herrenduft
Malizia Uomo Vetyver 50 ml EDT Herrenduft
Wird angeboten von dambiro1
Preis: EUR 5,50

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Malizia Uomo Vetyver, 1. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der frische und zitrusgrüne Duft gilt bei vielen als Klassiker und erfreut sich durchaus großer Beliebtheit und einer größeren Anhängerschaft, obwohl er im unteren Preissegment angesiedelt ist. Dies schaffen sicherlich nicht sehr viele Düfte.

Wer Vetiver mag, wird hier gut bedient.

Allerdings muss ich alle Punkte abziehen, da mich die Haltbarkeit doch sehr enttäuschte. Gerade mal wenige Minuten. Dies war nicht nur mein subjektiver Eindruck, ich fragte nach dem Aufsprühen andere, ob sie etwas riechen könnten und stets verneinten sie.

Auch wenn das EdT sehr günstig ist, für wenige Minuten ist es dann doch zu teuer.

Vielleicht hatte ich ein überlagertes Produkt. Dies wäre dann dem Händler zuzuschreiben.


Chopard Pour Homme Eau de Toilette 75ml Spray
Chopard Pour Homme Eau de Toilette 75ml Spray

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chopard pour homme, 24. Juni 2012
Chopard pour homme wurde 2006 von Thierry Wasser kreiert.

Die Duftnoten:

Kopfnote: Kardamom, Sternanis, Yuzu
Herznote: Amber, Bourbon-Pfeffer, Moschus
Basisnote: Labdanum-Harz, Sandelholz

CPH kommt im blauen Flakon, der eine sehr einfache Eleganz ausstrahlt. Allerdings stört die billige Plastikkappe den wertigen Eindruck, sobald man ihn in den Händen hält.
Die Farbe soll eigentlich suggerieren, dass CPH ein aquatischer Duft ist, allerdings finde ich ihn zu wenig frisch und eher holzig-würzig. Dies muss nicht unbedingt ein Widerspruch sein, aber dennoch fällt es mir schwer, das Attribut aquatisch zu benutzen und ich denke, wer frische aquatische Düfte mag, hat mit CPH ebenfalls seine Probleme.

Der Duft ist technisch sauber komponiert und er hält doch recht lange seine Herznote.
Mit persönlich fehlt bei CPH das Dufterlebnis, das Gefühl, etwas Neues oder Besonderes auf der Haut zu tragen.

Fazit:
Chopard pour homme ist ein solide komponierter Duft, der sicherlich auch seine Anhänger hat oder findet, allerdings finde ich ihn zu wenig charakteristisch, als dass er auf mich Eindruck gemacht hätte.
Wer aber etwas Solides und Schlichtes sucht, das auch nicht zu aufdringlich ist, ist mit diesem Duft gut bedient, zumal er recht günstig angeboten wird.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Comme Une Evidence Homme Green von Yves Rocher, 21. Juni 2012
Ich bin ein Fan von Düften und Parfümen und suche daher immer wieder in allen Preissegmenten und bei verschiedenen Herstellern. Yves Rocher war mir, wem denn eigentlich nicht, als Hersteller von Kosmetika etc. bekannt, nicht aber als Hersteller von Parfümen und Eau de Toilettes. Schaut man genauer in den Katalog, so finden sich noch ca. 4-5 für Männer. Für Frauen hingegen gibt es doch recht viele. Na, wieder etwas gelernt.

Comme Une Evidence Homme Green ist neben Homme Green die zweite grüne Variante in der Herrenduftreihe bei Yves Rocher.

In den Duftnoten sind u.a. Guajakholz, Mandarine, Minze, Muskatellersalbei, Patchouli und Zitrone enthalten.
In der Kopfnote startet das EdT mit frischer Mandarine und Zitrone und entwickelt sich sehr schnell zu einem grünen Duft, der wunderbar nach Gras riecht. Der Duft ist immer angenehm und nie zu intensiv. Im späteren Verlauf ist auch eine leichte Holznote zu vernehmen.
Insgesamt verändert der Duft aber nicht seinen Charakter, was ich persönlich sehr wichtig finde.

Aufgrund seines frischen und grünen Charakters ist der Duft ein Frühlings-/Sommerduft, eher für den Tag, weniger für den Abend. Ausgewiesen ist er als Herrenduft, aber ich denke eher, dass er Unisex ist.

Einzig und allein die Haltbarkeit hat mich nicht hundertprozentig überzeugt und man muss - wenn man "'mehr" duften möchte - alle zwei bis drei Stunden nachsprühen. Dies empfinde ich aber bei diesem Preis als vertretbar und soll hier die Qualität und Güte des Produkts in meiner Bewertung nicht schmälern.

Fazit:
Die Parfümeurin Ursula Wandel, die u.a. auch für Boss, Cerrutti und Laura Biagotti (Boss Soul, Tempore Donna, Hugo Woman, Cerrutti Summer Homme usw.) kreierte, hat mit diesem Duft bei Yves Rocher einen einfachen, sehr angenehmen und nie aufdringlichen Duft geschaffen, der bei diesem Preis einfach ein Musskauf ist.


3 x Davidoff Silver Shadow 100ml EDT MEN Eau de Toilette
3 x Davidoff Silver Shadow 100ml EDT MEN Eau de Toilette
Wird angeboten von FDZ_(Impressum/Widerrufsrecht/AGB)
Preis: EUR 95,72

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Davidoff - Silver Shadow - EdT, 17. Juni 2012
Silver Shadow kam 2005 auf den Markt. Kreiert hat ihn Francis Kurkdijan.

Mittlerweile ist der Duft in den Parfümerien nicht immer zu finden, sondern meist nur noch über das Internet, was wohl an den geringen Verkaufszahlen lag.

Das Haus Davidoff reagierte und brachte 2007 mit Silver Shadow Attitude und 2008 mit Silver Shadow Private zwei weitere Düfte auf den Markt, die in ihrer Rezeptur mit Silver Shadow nichts oder nicht viel gemeinsam haben und eigentlich zwei andere, zwei neue Düfte darstellen. Offensichtlich wollte man keine komplett neue Werbekampagne starten und die vielleicht (kleine) Käuferklientel von Silver Shadow behalten und natürlich eine neue gewinnen.

Die Duftnoten:
Kopfnote: Orange, Zedernblatt
Herznote: Safran, Zedernholz
Basisnote: Amber, Patchoul

Silver Shadow ist sicherlich kein schlechter Duft, aber ihm fehlte das gewisse Etwas, um zum Klassiker zu werden. Daraus resultierte sicherlich die Entscheidung Davidoffs, dem Duft zwei Ableger nachzusenden. Vielleicht wollte man sich keinen Flop eingestehen, aber es kommt auch nicht von ungefähr, dass der Duft seit mehreren Monaten weit unter dem ursprünglichen Preis verkauft wird.

Silver Shadow entwickelt seine süßen und holzigen Noten sehr gut. Er ist daher solide komponiert, aber ein richtiges Dufterlebnis blieb bei mir aus. Andererseits ist man diesem soliden, aber unspektaktulären Duft auf der sicheren Seite, und zwar für jeden Anlass.

Fazit: Wer also auf seine zukünftige Schwiegermutter einen guten Eindruck machen möchte oder auf einer Hochzeit dem Bräutigam nicht die Schau stehlen möchte, kann hier zugreifen, zumal der Duft mittlerweile doch sehr günstig angeboten wird.


Kein Titel verfügbar

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Davidoff - Silver Shadow - EdT, 17. Juni 2012
Silver Shadow kam 2005 auf den Markt. Kreiert hat ihn Francis Kurkdijan.

Mittlerweile ist der Duft in den Parfümerien nicht immer zu finden, sondern meist nur noch über das Internet, was wohl an den geringen Verkaufszahlen lag.

Das Haus Davidoff reagierte und brachte 2007 mit Silver Shadow Attitude und 2008 mit Silver Shadow Private zwei weitere Düfte auf den Markt, die in ihrer Rezeptur mit Silver Shadow nichts oder nicht viel gemeinsam haben und eigentlich zwei andere, zwei neue Düfte darstellen. Offensichtlich wollte man keine komplett neue Werbekampagne starten und die vielleicht (kleine) Käuferklientel von Silver Shadow behalten und natürlich eine neue gewinnen.

Die Duftnoten:
Kopfnote: Orange, Zedernblatt
Herznote: Safran, Zedernholz
Basisnote: Amber, Patchoul

Silver Shadow ist sicherlich kein schlechter Duft, aber ihm fehlte das gewisse Etwas, um zum Klassiker zu werden. Daraus resultierte sicherlich die Entscheidung Davidoffs, dem Duft zwei Ableger nachzusenden. Vielleicht wollte man sich keinen Flop eingestehen, aber es kommt auch nicht von ungefähr, dass der Duft seit mehreren Monaten weit unter dem ursprünglichen Preis verkauft wird.

Silver Shadow entwickelt seine süßen und holzigen Noten sehr gut. Er ist daher solide komponiert, aber ein richtiges Dufterlebnis blieb bei mir aus. Andererseits ist man diesem soliden, aber unspektaktulären Duft auf der sicheren Seite, und zwar für jeden Anlass.

Fazit: Wer also auf seine zukünftige Schwiegermutter einen guten Eindruck machen möchte oder auf einer Hochzeit dem Bräutigam nicht die Schau stehlen möchte, kann hier zugreifen, zumal der Duft mittlerweile doch sehr günstig angeboten wird.


Davidoff SILVER SHADOW homme / man, Eau de Toilette, Vaporisateur / Spray, 50 ml
Davidoff SILVER SHADOW homme / man, Eau de Toilette, Vaporisateur / Spray, 50 ml
Wird angeboten von SellTwoBe - Kosmetik und mehr
Preis: EUR 33,35

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Davidoff - Silver Shadow, 17. Juni 2012
Als langjähriger Parfümsammler und -tester kenne ich alle Düfte von Davidoff der letzten 20 Jahre. Von Silver Shadow bin ich eher ein wenig enttäuscht.

Silver Shadow kam 2005 auf den Markt. Kreiert hat ihn Francis Kurkdijan.

Mittlerweile ist der Duft in den Parfümerien nicht immer zu finden, sondern meist nur noch über das Internet, was wohl an den geringen Verkaufszahlen lag.

Das Haus Davidoff reagierte und brachte 2007 mit Silver Shadow Altitude und 2008 mit Silver Shadow Private zwei weitere Düfte auf den Markt, die in ihrer Rezeptur mit Silver Shadow nichts oder nicht viel gemeinsam haben und eigentlich zwei andere, zwei neue Düfte darstellen. Offensichtlich wollte man keine komplett neue Werbekampagne starten und die vielleicht (kleine) Käuferklientel von Silver Shadow behalten und natürlich eine neue gewinnen.

Die Duftnoten:
Kopfnote: Orange, Zedernblatt
Herznote: Safran, Zedernholz
Basisnote: Amber, Patchoul

Silver Shadow ist sicherlich kein schlechter Duft, aber ihm fehlte das gewisse Etwas, um zum Klassiker zu werden. Daraus resultierte sicherlich die Entscheidung Davidoffs, dem Duft zwei Ableger nachzusenden. Vielleicht wollte man sich keinen Flop eingestehen, aber es kommt auch nicht von ungefähr, dass der Duft seit mehreren Monaten weit unter dem ursprünglichen Preis verkauft wird.

Silver Shadow entwickelt seine süßen und holzigen Noten sehr gut. Er ist daher solide komponiert, aber ein richtiges Dufterlebnis blieb bei mir aus. Andererseits ist man diesem soliden, aber unspektaktulären Duft auf der sicheren Seite, und zwar für jeden Anlass.

Fazit:
Der Duft selbst ist natürlich Geschmacks- bzw. Geruchssache, mich überzeugt er nicht vollkommen. Hier muss daher jeder selbst testen und entscheiden. Sicher ist, dass er solide komponiert ist und seine Noten und Akkorde sauber entwickelt.


Hot Fuzz / Shaun of the Dead [2 DVDs]
Hot Fuzz / Shaun of the Dead [2 DVDs]
DVD ~ Simon Pegg
Wird angeboten von cvcler
Preis: EUR 14,92

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hot Fuzz und Shaun of the Dead, 17. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuzz / Shaun of the Dead [2 DVDs] (DVD)
Natürlich ist der britische Humor Geschmackssache und jedem muss es selbst überlassen sein und bleiben, ob er diese Art Humor mag. Mir gefällt er und die Filme haben sicherlich etwas für sich.

Ich möchte nichts mehr zu den Filmen sagen, ich denke, sie sind hinlänglich bekannt.
Was bei den meisten der Rezensionen meiner Vorredner bzw. schreiber fehlt, ist der Hinweis, dass die Bild- und Tonquqalität vom Feinsten ist. Ich war doch sehr überrascht, als die DVD startete und der Film anfing.

Wenn man den britischen Humor, der sich hier sehr schwarz und manchmal auch in kindischer - und hier meine ich das positiv - Weise zeigt, kann mit dem Doppelpack und mit dieser Bild- und Tonqualität einen guten Kauf tätigen.

Empfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3