Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Jucman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jucman
Top-Rezensenten Rang: 242.692
Hilfreiche Bewertungen: 688

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jucman (M.)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Der Spiegelmacher
Der Spiegelmacher
von Philipp Vandenberg
  Taschenbuch

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Schwarzkunst von Vandenberg, 11. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Spiegelmacher (Taschenbuch)
Zu Zeiten des frühen 15. Jahrhunderts, als sich die Menschen mit ein paar Gulden durch's Leben schlagen mussten, erlangt der Mainzer Michel Melzer erstmals Aufsehen durch seine Fähigkeiten als Spiegelmacher. Geschürt durch Intrigen und Neid verliert er jedoch sein Hab und Gut, weshalb er mit seiner Tochter Editha die weite Schiffsreise nach Konstantinopel auf sich nimmt.
Dort will er seine Tochter ihrem künftigen Ehemann übergeben. Doch es entwickelt sich weitaus komplizierter als gedacht. Die Vermählung scheitert und Editha wendet sich von ihrem Vater ab, der sie für eine Auslösung von 100 Gulden vermählen wollte.
Im fernen Konstantinopel wird Melzer in die sogenannte Schwarzkunst eingeweiht und hat fortan die Möglichkeit, „schneller zu schreiben als tausend Mönche in tausend Schreibstuben". Gemeint ist die Kunst des Druckes, womit die Vervielfältigung von Briefen möglich ist. Durch dieses Wissen und diese Fähigkeit erlangt Melzer nicht nur beachtlichen Reichtum, sondern entwickelt sich zur Zielscheibe diverser Intrigen und undurchsichtiger Machenschaften. Ob Byzantiner, Venezianer oder schließlich auch der allmächtige Vatikan - jeder sieht in der Schwarzkunst eine Möglichkeit, die eigenen Reichtümer zu mehren, sodass Melzer letztlich zwischen die Mühlen seiner konkurrierenden Auftraggeber gerät.
Philipp Vandenberg schildert äußerst lebendig und farbenfroh den Werdegang des Spiegelmachers Michel Melzer, den es im Laufe der Erzählung quer durch Europa treibt. Als Leser leidet man förmlich mit dem teils naiven, teils gewitzten Melzer, dessen Ende jedoch leider sehr vorhersehbar ist. Zum einen beginnt der Roman in der Gegenwart und stellt einen Rückblick auf das Leben Melzers dar. Zum anderen ist sein Schicksal insofern absehbar, dass er sich fortwährend gegen den Ruf des Magiers, Hexers oder Ketzers wehren muss.
„Der Spiegelmacher" war für mich der erste historische Roman und meine Skepsis bestätigte sich im anfangs gewöhnungsbedürftigen Sprachstil, der etwas an die Epoche angepasst wirkt. Ansonsten führt Vandenberg den Leser zügig und verständlich durch das Leben des 15. Jahrhunderts und vermittelt dabei einen lebendigen Eindruck über die Lebensverhältnisse und Denkweise der Menschen.
Mein Fazit: Kaufet dieses Werk der edlen Schwarzkunst, so soll es Euer Schaden nicht sein!


Loose Screw
Loose Screw
Wird angeboten von cook29
Preis: EUR 10,05

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Langersehntes Comeback, 23. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Loose Screw (Audio CD)
4 ewig lange Jahre ließen die Pretenders auf ein neues Album warten. Von der Original-Besetzung der Pretenders sind nur noch der Schlagzeuger Martin Chambers und die Bandchefin Chrissie Hynde selbst dabei. Ihre markante Stimme sorgt jedoch trotz langer, musikalischer Abstinenz sehr schnell für vertraute Töne.
Etwas holprig kommt das Album in die Gänge. Die rockige Nummer „Lie To Me" und der schmucklose Synthi-Song „Time" gehören sicher nicht zu den Highlights von „Loose Screw". Doch mit zunehmender Spieldauer gewinnt die Scheibe zunehmend an Profil.
Bei der poppig arrangierten Single „You Know Who Your Friends Are" oder „Nothing Breaks A Heart" und „Saving Grace" kommt die sinnlich sanfte Stimme von Chrissie Hynde voll zur Geltung.
Meinen persönlichen Glanzpunkt setzt der mit Piano klassisch instrumentierte Song „I Wish You Love" aus dem Film „Eye Of The Beholder".


Do It for Love
Do It for Love
Preis: EUR 11,71

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Helden der 80er sind zurück, 23. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Do It for Love (Audio CD)
Die beiden Amerikaner Daryl Hall und John Oates waren in den 80er Jahren weltweit die absoluten Überflieger und produzierten Hit an Hit.
Nach diversen Solo-Projekten und mäßigem Erfolg in den 90er Jahren knüpfen die beiden Musiker aus Philadelphia mit der CD „Do It For Love" wieder an ihren erfolgreichen Sound an.
Mit ihrem typischen „Blue Eyed Soul" begeistert das Duo gerade zu Beginn der neuen Platte. Gleich der erste Titel „Man On A Mission" ist ein perfekt gesungener Pop-Ohrwurm und selbst das Cover des Greg Alexander-Songs „Someday We'll Know" gewinnt in der Neuinterpretation an Glanz.
Teilweise driften die Melodien (wie in der Ballade „Forever For You") hart an der Grenze zum Schmalz und kitschigen Mainstream. Trotzdem klingt das modern produzierte Comeback von Hall & Oates insgesamt hörenswert.
Fazit: Die Helden meiner Jugendzeit sind wieder zurück. Diese Scheibe kann man nicht nur Nostalgikern empfehlen.


Level II (Explicit Version)
Level II (Explicit Version)
Wird angeboten von Todays Great Deal
Preis: EUR 6,35

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Comeback von Blackstreet, 15. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Level II (Explicit Version) (Audio CD)
Fast hätte man sie vergessen, die Jungs von Blackstreet. Das Vorgängeralbum ist mittlerweile schon eingestaubt im CD-Regal. Und an einem Punkt, an dem man dachte, die Band könnte sich aufgelöst haben, kam völlig überraschend „Level II".
Mein Fazit vorab: Ein bärenstarkes Comeback!
Eine gute Mischung aus Club-fähigen Songs wie „Don't touch" und „She's hot" und einer Anreihung sehr gelungener Balladen im MidTempo- und Slowjam-Beat, die lediglich durch nervige Interludes unterbrochen wird.
Meine Highlights sind sicherlich die traumhaften Balladen wie z.B. "Bygones" oder „Deep" (Tell me, how you like it. - I like it deeper!). Dieser Song wirkt aufgrund der computerverzerrten Stimmen beim ersten Reinhören etwas gewöhnungsbedürftig. Dem Stimmverzerrer begegnet man aber immer wieder im Laufe des Albums, dann aber überwiegend als Background. Es ist jedoch etwas verwunderlich, dass man bei diesem Stimmpotenzial auf solche technische Spielereien zurückgreift.
Zwischendurch gingen Blackstreet auch auf Beutezug in der Musiklandschaft:
Den Refrain aus „Ooh Girl" hörte man schon mal bei Shaggys „Luv me, luv me", „Why, why" enthält Elemente von Michael Jacksons „Human nature" und zu guter Letzt musste der Simply Red - Klassiker „Holding back the years" für die Ballade „Look in the water" herhalten. Aufgrund der eigenen Kreativität wirken die Songs jedoch nicht wie simple Covers.
Auf Song 17 „Wizzy Wow" hätte man gerne verzichten können! Zusammen mit Mystikal, den ich aufgrund seines unkoordinierten Geschreie (soll wohl Rap sein) ohnehin nicht mag, fanden Blackstreet einen schwachen Abschluss eines ansonsten großartigen Albums.
Es ist fraglich, ob Blackstreet eine ähnliche Chartpräsenz gelingt wie zuletzt mit dem Album „Another Level". So wird dieses Juwel wohl für viele im Verborgenen bleiben und bestenfalls die Clubs aufmischen. Aber dieses Schicksal teilen hierzulande Blackstreet mit vielen weiteren Black-Music-Größen.
Meine Favoriten: Bygones, Deep, It's so hard to say goodbye, Look in the water.


Rhona
Rhona
Wird angeboten von TOMMY's STORE
Preis: EUR 11,61

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Glamour pur!", 27. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Rhona (Audio CD)
Mehr durch Zufall bin ich auf dieses Album von Rhona gestoßen und war anfangs recht skeptisch.
Allerdings haben mich die perfekten Arrangements, eingängigen Songs und vor allem die grandiose Stimme sehr schnell überzeugt. Was Rhona während der 11 Songs bietet, würde man heutzutage als "Glamour pur" bezeichnen.
Sicher bemerkt man rasch die Handschrift von "Darkchild" Rodney Jerkins, der u.a. auch Acts wie Brandy produziert. Und genau dies erscheint mir der Schwachpunkt des Albums: Die Interpreten erscheinen austauschbar, d.h. die Songs könnten genausogut auch von Brandy oder Janet Jackson gesungen werden. Es fehlt mir noch eine persönliche Note, an der man Rhona wiedererkennt. Aber eines sei klargestellt: Sie kann es mit allen Großen der Musikbranche aufnehmen und ist nicht nur gesanglich ein Genuss!
Die Scheibe bietet eine gelungene Mischung aus tanzfähigen Beats und lebendig fröhlichen Songs auf der einen Seite (Satisfied, Look to the sky, The meaning of love) sowie glamourös inszenierten Balladen im ganz großen Stil (The first time, Last goodbye, I will) auf der anderen Seite. Nicht ganz mein Fall ist die Cover-Version des Foreigner-Klassikers "I want to know what love is", die exakt das Original ohne eigene Interpretationen wiedergibt.
Playlist:
1. Satisfied
2. The best of me
3. Take what comes to you
4. The first time
5. Last goodbye
6. Time will tell
7. Miss the way
8. I will
9. I want to know what love is
10. Look to the sky
11. The meaning of love


Dru World Order
Dru World Order
Preis: EUR 16,14

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Dru Hill darf man mehr erwarten, 23. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Dru World Order (Audio CD)
Fast wären die Jungs von Dru Hill in Vergessenheit geraten als eine Band, die mit "Enter the dru" einst die Charts aufgemischt hat, ehe sie steil abwärts fiel. Die diversen Soloprojekte endeten letztlich alle irgendwo in der Bedeutungslosigkeit. Umso erfreulicher das Comeback mit "Dru World Order", das nach zahlreichen Ankündigungen um schlappe 2 Jahre Verspätung in den Plattenregalen auftauchte.
Eines vorweg: Beim ersten Reinhören war ich doch sehr enttäuscht, zumal mir die Singleauskopplung "On me" nicht sonderlich gefällt. Erst nach mehrmaligem Hinhören setzten sich die gefühlvollen Songs in meinen Gehörgängen fest. Mir als Slowjam-Freak mangelte es trotz aller Balladen an einer gewissen Vielseitigkeit, die z.B. "Enter the dru" noch ausgezeichnet hat. Songs wie "Old Love", "She Said" oder dem bewegenden und mitreißend interpretierten "Men always regret" sind Balladen allererster Güteklasse. Dennoch hätte ich mir den einen oder anderen Uptempo-Song gewünscht.
Mit Scola haben sich Dru Hill ein neues Bandmitglied geangelt. Sie klingen stimmgewaltiger denn je, allerdings mangelte es an der stimmlichen Qualität bisher nie. Ansonsten änderte sich nicht viel: Nokio produziert und Sisqo steht (überwiegend) als Leadsänger vor'm Mikro. Die Songs sind perfekt arrangiert und produziert und versprechen (trotz aller Kritik) ein R'n'B-Album von sehr hohem Niveau.
Aber Vorsicht:
Leider verstanden es Sisqo & Co. nicht, ihre Chartpräsenz zu wahren. Chartfähige Songs habe ich keine ausgemacht! Und so droht ihnen dasselbe Schicksal wie vielen anderen R'n'B-Künstlern auf dem deutschen Markt. Super Songmaterial, aber fernab vom Allgemeingeschmack und daher nahezu "unter Ausschluss der Öffentlichkeit". Schade!
Mit viel Wohlwollen gebe ich "Dru World Order" 4 Sterne (inkl. Fan-Bonus)!
Meine Anspieltipps: I do (Millions), Men always regret


This Is Me...Then
This Is Me...Then
Preis: EUR 4,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neue Facette von J.Lo, 11. April 2003
Rezension bezieht sich auf: This Is Me...Then (Audio CD)
Nach den etwas seichten Popsongs auf "J.Lo" und der darauf folgenden Remix-Scheibe "J to tha Lo" mit purem Hip Hop zeigt uns Jennifer Lopez einmal mehr ein neues musikalisches Gesicht.
"This is me ... then" bleibt der eingeschlagenen Richtung treu: Weg vom Einweg-Pop, hin zur Black Music, wobei sich die Songs im R'n'B-Stil mit Mid-Tempo einpendeln. Die Super-Hits "Jenny from the block" und "I'm gonna be alright" fallen gegenüber des restlichen Songmaterials fast schon aus dem Rahmen und bilden den musikalischen Übergang von "J to tha Lo" zur Gegenwart.
Das Duett mit LL Cool J (All I have) ist meines Erachtens der absolute Knaller des Albums. Ansonsten fallen die zwei unterschiedlichen Versionen von "The One" auf, wobei sich J.Lo in Version 2 den Refrain bei Mary J. Bliges "Everything" entliehen hat.
Gesanglich scheiden sich - wie üblich - an Jennifer Lopez die Geister. Nun, ein Gesangwunder wird aus ihr keines mehr - macht aber auch nix!
Was sonst noch ins Auge fällt? Jennifer Lopez muss bei der Produktion der Platte "so in love" gewesen sein: Songs wie "Loving you", "The one" oder "Baby I Love you" belegen dies. Letztlich hat sie sogar ihrem Lover Ben Affleck einen Song gewidmet (Dear Ben). Da kann man doch echt neidisch werden!


Superhero
Superhero
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 11,43

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superhero des R'n'B, 11. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Superhero (Audio CD)
Mit "Superhero" hat Brian McKnight wieder einmal ein grandioses Album abgeliefert, das im Bereich des R'n'B Seinesgleichen sucht. Die Songs offenbaren eine Vielfalt fernab vom Mainstream-Schmusekurs der Szene.
Natürlich überwiegen auch auf "Superhero" die sanften Slowjam-Balladen wie z.B. "Everything", "Get over you" oder "Still". Darüber hinaus erlebt man beim Reinhören die eine oder andere Überraschung wie z.B. das Duett mit Justin Timberlake (My kind of girl).
Der Titelsong "Superhero" schlägt völlig neue Töne an: Rockig im Mainstream-Sound der 80er fühlt man sich an John Parrs "St. Elmos Fire" oder an Songs von Richard Marx erinnert.
"Groovin tonight" sorgt mit seinen Rap-Parts (Lunatics) für echte Partystimmung.
Desweiteren geht "When you wanna come" mit seinem einpärgsam-stampfenden Beat sofort ins Ohr.
Angesichts des hohen Niveaus der Scheibe fallen "What it's gonna be" und "Love of my life" etwas ab. Hier stört mich vor allem, dass Brian McKnight sein Stimmpotenzial nicht ausschöpft und stets mit Kopfstimme singt. Ansonsten verleiht er mit seiner wunderbar gefühlvollen und souligen Stimme den Songs einen ganz besonderen Glanz.
Meine Favoriten: When you wanna come, My kind of girl, Biggest part of me


Enter the Dru
Enter the Dru
Wird angeboten von Todays Great Deal
Preis: EUR 8,27

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Maß aller Dinge in der R'n'B-Szene, 11. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Enter the Dru (Audio CD)
"Enter the dru" ist ein Album, da würde ich gerne die 5-Sterne-Skala nach oben erweitern! Ein Top-Song nach dem anderen...vom tanzbaren Beat (Real Freak, How deep is your love) bis hin zur Mega-Schmuse-Ballade (Angel, These are the times) ist alles auf dieser Scheibe vertreten.
Größtenteils überwiegen bei Dru Hill naturgemäß die Mid-Tempo-Beats und die souligen Slow-Jams. Wer also nur "How deep is your love" kennt und eine Party-Scheibe sucht, sollte von dieser CD die Finger lassen.
Dru Hill hat mit diesem Album den Schritt aus dem Schatten der Großen der Branche wie z.B. Boyz II Men geschafft und neue Maßstäbe gesetzt. Gesangstechnisch sind sie ohnehin allererste Sahne und bringen so jede Stimmung in den Songs gekonnt rüber.
Mich hat selten vor und nach dem Kauf von "Enter the dru" eine Scheibe derart überzeugt!


Auf Biegen und Brechen
Auf Biegen und Brechen
von Matthew Hall
  Taschenbuch

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diesen Bösewicht muss man einfach mögen!, 23. Februar 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf Biegen und Brechen (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch nur aufgrund der bisherigen Rezensionen gekauft. Ein Risiko, dass sich jedoch rentiert hat. "Auf Biegen und Brechen" hat mich vollends überzeugt. Um künftigen Käufern die Wahl zu erleichtern, erlaube ich mir, den Buchtext zu zitieren:
Für Sharon Blautner, Nachtschwester auf der Geschlossenen Abteilung eines New Yorker Krankenhauses, ist es ein Tag wie jeder andere. Bis zu dem Moment, als man ihr einen Verrückten bringt, der sich von Außerirdischen verfolgt fühlt. Bill Kaiser weist alle Symptome einer schizophrenen Persönlichkeit auf, doch er ist zugleich intelligent, gebildet und hochsensibel. So sensibel, dass er errät, welchen Schicksalsschlag die verschlossene Krankenschwester zu verbergen sucht. Als Bill Kaiser vorrübergehend in den Hochsicherheitstrakt der Klinik verlegt wird, verhilft Sharon ihrem Patienten unfreiwillig zur Flucht. Bill Kaiser entkommt, und für Sharon Blautner ändert sich alles. Sie verliert ihren Job und erkennt zu spät, dass Bill Kaiser nicht verrückt ist - jedenfalls nicht so, wie sie dachte. Sie ist die einzige, die ihn stoppen kann. Doch dazu muss sie sich dem stellen, was sie am meisten fürchtet...
Mit Bill Kaiser präsentiert uns Matthew Hall einen Bösewicht, den man als Leser einfach mögen muss. Er verkörpert einen modernen Robin Hood in den Straßen von New York, der mit aller Macht den Bau eines privaten Gefängnistraktes inmitten einer Wohnsiedlung verhindern will. Der Großindustrielle Edward Mackinnon hat sich für dieses Projekt ausgerechnet das altehrwürdige Carnegie-Hayden ausgesucht, ein abbruchreifes Gebäude mit hohem Symbolcharakter für die Anwohner. Bill Kaiser sieht darin jedoch einen Zufluchtsort für soziale Fürsorgestellen und geht daher alleine auf einen fast aussichtslosen Konfrontationskurs.
Die Handlungsweisen und Dreistigkeit der Taten Bill Kaisers lassen den Leser immer wieder schmunzeln. Kein Problem scheint für Bill zu kompliziert, als dass er als Sieger daraus hervor ginge. Er spielt mit dem FBI ein Katz-und-Maus-Spiel wobei er bei der Verfolgung seiner Interessen auch nicht vor Einbruch, Diebstahl, Zerstörung oder gar Mord zurückschreckt. Alles läuft nach Plan, bis sich ausgerechnet Sharon Blautner ihm in den Weg stellt. Und auf sonderbare Weise scheint sie der Schlüssel zum Geheimnis "Bill Kaiser" zu sein.
"Auf Biegen und Brechen" bietet einen flüssigen Erzählstil, der den Leser direkt ab der ersten Seite mitten ins Geschehen wirft. Mitunter werden die Ausführungen etwas verwirrend, vor allem wenn Bill Kaiser wieder irgendwelche Taten ausheckt. Dann wird der Leser unvermittelt an unbekannte Orte mitgenommen oder mit unbekannten Personen konfrontiert. Aber keine Sorge: Nichts geschieht ohne Hintergedanken! Im Laufe der Story ergiebt alles seinen Sinn, denn Bill Kaiser überlässt nichts dem Zufall.
Als krönenden Abschluss gibt es noch ein starkes Finish mit überraschendem Ende.
Also eine echte Kaufempfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13