Profil für mackenziefraser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mackenziefraser
Top-Rezensenten Rang: 286.974
Hilfreiche Bewertungen: 99

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mackenziefraser "mackenziefraser"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Where You Stand
Where You Stand
Preis: EUR 8,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur schön..., 23. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Where You Stand (MP3-Download)
... ist das neue Album der schottischen Band Travis. Die wunderbaren Melodien zusammen mit Fran Healys einschmeichelnder Stimme haben mich sofort gepackt. Ein insgesamt sehr harmonisches Album, das man auch nach mehrmaligem Hören nicht über hat. Vielleicht fehlen die richtigen Kracher, aber dafür ist auch kein wirklich schlechtes Stück dabei.
Von mir daher die volle Punktzahl.

Sehr zu empfehlen ist auch Fran Healys Soloalbum von 2010.


Am Ende des Archipels - Alfred Russel Wallace
Am Ende des Archipels - Alfred Russel Wallace
von Matthias Glaubrecht
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der unbekannte Entdecker der Evolutionstheorie, 26. Mai 2013
Charles Darwin und die Evolutionstheorie kennt heute (nahezu) jeder. Darwins Werk „Die Entstehung der Arten“ erlangte Weltruhm und seine Erkenntnisse sind (zumindest in der zivilisierten westlichen Welt) vollständig anerkannt.
Doch wer war Alfred Russel Wallace?
Matthias Glaubrecht widmet sich in seinem neuen Buch diesem unbekannten britischen Naturforscher und leidenschaftlichen Sammler, der schon zu Lebzeiten stets im Schatten des „großen Darwin“ stand.
Die Biographie ist überaus gut lesbar, informativ und unterhaltsam. Detailreich, aber nie ermüdend schildert er Leben und Wirken des Mannes, der nicht unwesentlich dazu beigetragen hat, dass Darwin seine Theorie überhaupt veröffentlichte. Das Manuskript lag nämlich jahrelang in der Schublade und erst als Wallace (mit dem er in Briefkontakt stand) ihm seine eigenen Erkenntnisse über den Wandel und die Entstehung von Arten bei Tieren und Pflanzen mitteilte, entschloss sich Darwin, sein Buch in Druck zu geben. Darwin wurde berühmt - Wallace vergessen. Aber so ist der Lauf der Geschichte…

Glaubrechts Buch wird daran wohl nicht viel ändern, aber die Lektüre lohnt auf jeden Fall, wenn man sich für Biologiegeschichte und/oder Entdeckungsreisen im 19. Jahrhundert interessiert. Zudem wurde das Buch vom Galiani-Verlag wunderschön gestaltet und ist eine Bereicherung im Bücherschrank.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 27, 2013 10:29 AM MEST


Der dunkle Thron: Historischer Roman
Der dunkle Thron: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Waringham Teil 4, 16. September 2011
Auch im vierten Teil ihrer Waringham-Saga ist es Rebecca Gablé wieder meisterhaft gelungen, die fiktiven Figuren mit den tatsächlichen historischen Ereignissen und Personen zu verknüpfen. Die knapp 950 Seiten waren ein Genuß zu lesen und meine (hohen) Erwartungen wurden zu 100% erfüllt.
Die Autorin hat ja lange gezögert, einen Roman zu schreiben, der in der Tudor-Zeit Heinrich VIII. spielt, weil es angeblich ja schon so viele Romane darüber gibt. Ich fand die englische Renaissance schon immer äußerst interessant und habe mich daher sehr über ihr neues Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht.
Hinweis: Alle Waringham-Romane kann man unabhängig voneinander lesen, obwohl ich immer dazu raten würde, mit dem ersten Teil zu beginnen.
Die Reihenfolge:
1. Das Lächeln der Fortuna
2. Der Hüter der Rose
3. Das Spiel der Könige
4. Der dunkle Thron
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2011 5:22 PM MEST


Die Landkarte der Zeit
Die Landkarte der Zeit
von Félix J. Palma
  Gebundene Ausgabe

10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 26. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Landkarte der Zeit (Gebundene Ausgabe)
Für mich ist Félix J. Palmas Roman "Die Landkarte der Zeit" zweifellos ein Highlight auf dem Buchmarkt dieses Herbstes, ohne dass ich mir anmaße zu behaupten, alle Neuerscheinungen gelesen zu haben. Da Niemand - auch ein professioneller Literaturkritiker nicht - in der Lage ist, eine wirklich objektive Beurteilung über ein Buch abzugeben, werde auch ich das nicht tun; zuviel hängt einfach vom persönlichen Geschmack ab, den man ja nicht ausschalten kann.
Deshalb also hier mein eigenes Urteil:
Ausgehend von H.G. Wells Roman "Die Zeitreise" entwickelt Palma eine verzwickte, aber schlüssige Geschichte, die mit einigen überraschenden Wendungen aufwartet. Sie ist flüssig und mitreißend geschrieben, wobei die eigenen grauen Zellen auch immer wieder etwas zu tun bekommen, wenn man bei den verschiedenen Zeitreise-Theorien am Ball bleiben will. Der Gedanke, ob es möglich ist, zwischen den Zeiten zu reisen - egal ob in vergangene Epochen oder in die Zukunft - ist einfach faszinierend. Die zentrale Frage: "Was passiert mit der Gegenwart, wenn man die Vergangenheit verändern könnte, und wie wird dadurch die Zukunft beeinflusst?" zieht sich durch den ganzen Roman.
Sehr gut gefallen hat mir auch der übergeordnete, allwissende Erzähler, der sich immer mal wieder mit seinen trockenen Kommentaren einschaltet und einen zum Schmunzeln bringt.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne historische und/oder Zeitreise-Romane liest und Freude an intelligent konstruierten Geschichten hat, die zum Mitdenken anregen. Also suchen Sie sich ein gemütliches Plätzchen, schalten Sie Telefon und Handy aus und fangen Sie an zu lesen. Sie werden dieses Buch so schnell nicht mehr aus der Hand legen.


Die Radleys: Ein Vampirroman
Die Radleys: Ein Vampirroman
von Matt Haig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsam und spannend, 26. September 2010
Nicht noch ein Vampirroman!, war meine spontane Reaktion, als im August das Paket mit dem Leseexemplar von Matt Haig in der Buchhandlung eintraf, in der ich arbeite.
Trotzdem habe ich es zum Lesen mitgenommen, weil ich eben ganz gerne Vampirgeschichten lese ;-) und ich muss sagen, ich war begeistert. Die Geschichte ist flott, witzig und zum Ende hin auch richtig spannend. Die kurzen Kapitel verführen zusätzlich noch, immer weiter zu lesen. Frei nach dem Moto: Na, ein Kapitel schaffst du noch.
Zur Geschichte:
Peter und Helen sind ein Ehepaar, das mit ihren Kindern Clara und Rowan in einer kleinen Vorstadt lebt. Nach Aussen sind sie eine ganz normale englische Familie, aber die Radleys haben ein Geheimnis! Und dieses Geheimnis kennen auch ihre Kinder nicht, bis eines Tages Tochter Clara der Blutrausch übermannt. Nun haben sie keine Wahl mehr und müssen ihnen die Wahrheit sagen. Und mit der Ankunft von Peters Bruder Will fangen die Turbulenzen erst richtig an...
Mehr möchte ich vom Inhalt gar nicht verraten. Für mich sind "Die Radleys" ein Highlight in der inzwischen sehr umfangreichen Auswahl an Vampirbüchern. Es liest sich wunderbar flüssig und ich musste mehr als nur einmal schmunzeln.
Da der Roman nicht übermässig "blutrünstig" ist, kann man ihn durchaus auch Jugendlichen empfehlen.


Kein Titel verfügbar

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von der Schwierigkeit einen Roman zu verfilmen..., 15. Dezember 2008
Vorweg gesagt: Es ist nahezu unmöglich, einen Roman zu 100% auf die Leinwand zu bringen. Auch in diesem Fall. Natürlich wurde gekürzt und deshalb mußte zwangsläufig auch etwas an der Handlung geändert werden. Aber im Großen und Ganzen wurde das Buch recht gut umgesetzt, wobei ich jedoch sagen muß, daß der Film nicht ganz die Faszination des Buches erreicht. Positiv fand ich jedoch, daß die Charaktere sehr gut getroffen wurden. Vorallem Paul Bettany als Staubfinger, Brendan Fraser als Mo und auch Hellen Mirren als Elinor (auch wenn sie optisch nicht ganz der Buchvorlage entspricht). Am Ende des Filmes sind noch die stärksten Abweichungen zum Roman vorhanden. Aber eventuell war dies eine bewußte Entscheidung, da (noch) nicht klar ist, ob die beiden anderen Bücher auch noch verfilmt werden. Ich hoffe dies jedoch sehr, denn sie bieten jede Menge Stoff für zwei weitere Filme, auch wenn da dann natürlich auch wieder gekürzt werden muß. Ja, vielleicht ist das sogar das größte Problem des Films: er ist zu kurz und so hat man ein wenig den Eindruck, daß allzuviele Ereignisse in kurzer Zeit abgehandelt werden müßen, worunter dann auch ein paar der Charaktere leiden.
Ich habe den Film zusammen mit meiner Schwester gesehen, die das Buch nicht kennt und ihr hat der Film sehr gut gefallen. Ich kenne (und liebe) das Buch und mir gefiel der Film ebenfalls. Man darf aber nicht den Fehler machen, eine einszueins-Umsetzung des Buches zu erwarten, denn dann wird man zwangsläufig enttäuscht.


Prison Break - Die komplette Season 2 [6 DVDs]
Prison Break - Die komplette Season 2 [6 DVDs]
DVD ~ Wentworth Miller
Wird angeboten von hamburgmedia (mafrance24 com)
Preis: EUR 27,90

17 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Flucht geht weiter!, 15. März 2008
Die Flucht war erst der Anfang. Der Ausbruch ist also gelungen, aber frei sind die Brüder noch lange nicht. Zusätzlich sind noch 6 weitere Gefängnisinsassen draußen. Die 22 Folgen beschäftigen sich jetzt damit, wie die Flüchtigen ihren Verfolgern entkommen müssen. Vor allem Agent Alexander Mahone steht Michael Scofield in Sachen Cleverness in nichts nach. Bis zur allerletzten Folge bleibt offen, ob er es schaffen wird, die Brüder zu fangen. Nicht alle Ausbrecher können ihre neue Freiheit lange genießen. Es gibt wieder hochspannende Geschichten und viele Überraschungsmomente. Wer die erste Staffel gesehen hat, muß diese unbedingt auch gucken. Empfehlenswert ist die englische Tonspur (Originalfassung), denn alle Darsteller sind wirklich gut zu verstehen (vorausgesetzt man beherrscht wenigstens ein bißchen die englische Sprache, manchmal sind auch die Untertitel hilfreich). Auch hier gibt es wieder geschnittene Szenen, Audio-Kommentare zu einigen Folgen und ein Making-of. Lobenswert ist auch die Tatsache, daß die komplette Staffel in der Box enthalten ist. Fazit: Nicht verpassen! Die beste Serie, die es seit langem im Fernsehen gab!


Time Without Consequence
Time Without Consequence
Preis: EUR 15,37

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoller Sound und magisch, 7. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Time Without Consequence (Audio CD)
Ich bin auf den in Amerika lebenden Schotten aufmerksam geworden, weil zwei seiner Songs in der Serie "Prison Break" verwendet worden sind. Der Titel "Orange sky" wird in der Episode "English, Fitz & Percy" der 1.Staffel gespielt und der Titel "Home" in der Episode "Chicago" der 2.Staffel. Vor allem der Song "Home" ist in Verbindung mit den Filmszenen einfach genial. Alle Songs dieser CD sind einfach wundervoll und inspirierend. Am besten man stellt Handy und Telefon aus, schließt die Augen und läßt sich mitreißen. Alexi Murdoch hat eine sehr angenehme tiefe Stimme. Wunderschöne Musik, die nicht anstrengt und zum Genießen einlädt. Hier in Deutschland ein absoluter Geheimtipp!


Closer/Basic
Closer/Basic
Wird angeboten von oscar12490
Preis: EUR 4,00

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Song und Ohrwurm, 27. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Closer/Basic (Audio CD)
Die neue Single "Closer" ist mal wieder ein absolutes Highlight. Hier stimmt einfach alles: Sehr eingängige und schöne Melodie, netter Text und die fantastische Stimme von Sänger Fran Healy. Der Song ist im typischen Travis-Sound und verbreitet sofort gute Laune. Schon nach 1x anhören liegt der Refrain im Ohr und geht nicht wieder weg ;-)

Mit Spannung warte ich jetzt auch auf das neue Album " The boy with no name". Travis sind und bleiben einfach meine "Lieblings-Schotten".


Totally Alright
Totally Alright
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 6,06

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Melodie, die sich ins Ohr bohrt...., 24. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Totally Alright (Audio CD)
Mehr durch Zufall hörte ich diesen Song und war sofort absolut begeistert. Die leicht melancholische Melodie geht sofort ins Ohr und bleibt dann auch lange da. Der 29-jährige Hamburger mit dem schönen, aber etwas komplizierten Namen ist mit Sicherheit die Entdeckung des Jahres. Der Name erklärt sich übrigens durch den irischen Vater und die kanadische Mutter. Das Multitalent spielt vier Instrumente (Piano, Gitarre, Drums und Bass) und könnte eigentlich auf der Bühne alles selbst spielen. Zusätzlich komponiert und textet er alle seine Songs selbst. Auch die Hörproben des im Oktober erscheinenden Albums sind sehr vielversprechend.


Seite: 1 | 2