Profil für ultraviolett > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ultraviolett
Top-Rezensenten Rang: 4.781.089
Hilfreiche Bewertungen: 64

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ultraviolett (Osnabrück)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Antwerpen Brügge Gent: MERIAN live! - Mit Kartenatlas im Buch und Extra-Karte zum Herausnehmen
Antwerpen Brügge Gent: MERIAN live! - Mit Kartenatlas im Buch und Extra-Karte zum Herausnehmen
von Kerstin Schweighöfer
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kompakte Information, aber zu kompliziert aufgebaut, 19. Januar 2014
Der Reiseführer enthält in kompakter Form alle wesentlichen Informationen zu Antwerpen, Brügge und Gent (...auch die Einwohnerzahlen sind auf S. 128 angegeben, auch wenn andere Rezensenten hierzu fälschlicherweise Gegenteiliges behaupten!!!). Mir persönlich war der erste Teil über Essen, Restaurants & Bars, Shopping und Übernachtungsmöglichkeiten (Kap. "Zu Gast in Antwerpen, Brügge und Gent") mit knapp 40 Seiten jedoch zu ausführlich und überfrachtet. Erst im Anschluss daran wird auf die Sehenswürdigkeiten und kulturhistorischen Besonderheiten der drei Städte eingegangen. Hier scheint leider das Motto "Konsum vor Kultur" Vorrang zu haben!
Mir ist durchaus klar, dass Merian nicht mit Lonely Planet vergleichbar ist; dennoch hätte ich mir etwas mehr Informationen für Low-Budget-Reisende und jüngere Menschen gewünscht und war froh darüber, dass es hierfür in allen drei Städten Free Maps & Guides gibt, die z.B. in Hostels kostenlos erhältlich sind.
Negativ ist mir zudem aufgefallen, dass die einzelnen Kapitel nicht nach Städten, sondern nach Kategorien gestückelt aufgeführt werden. Anstatt die jeweiligen Städte logisch aufeinander aufbauend zu beschreiben (Bsp. Essen, Shopping & Übernachten in Antwerpen, Sehenswürdigkeiten in Antwerpen, Kulturelles in Antwerpen etc.), bedient sich hier die Autorin einem relativ unüberichtlichen System (z.B. MUSEEN in A., B. und G. | BARS & CAFES in A., B., G. | THEATER & KONZERTE in A., B., G. etc.). Hinzu kommt, dass die jeweils unterteilenden Städteüberschriften zu klein und unauffällig platziert wurden. Dieses Konzept wirkt unübersichtlich, unnötig kompliziert und führt dazu, dass man ständig seitenweise vor- und zurückblättern muss, um rauszufinden, um welche Stadt es sich gerade handelt.


Dunkle Nordsee
Dunkle Nordsee
von Jens Lossau
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Morbides Morden in Norden und auf Helgoland, 9. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Dunkle Nordsee (Broschiert)
Anfänglich hatte ich leichte Bedenken, da mir persönlich zu häufige Orts- und Zeitenwechsel in Spannungsliteratur manchmal stark auf die Nerven gehen und bei mir den Lesefluss behindern bzw. dementsprechend auch das Lesevergnügen belasten können. Dies war glücklicherweise bei diesem Buch nicht der Fall! Ich empfand die verschiedenen Settings sogar als durchaus spannungsfördernd, da sich hierdurch ein konsequenter Spannungsaufbau ergibt und sich die Geschichte mehr und mehr zu einer Art unausweichlicher Film-Noir-Kulissenwolke verdichtet, die bedrohlich durch den gesamten Plot wabert. Dem Autor gelingt es trotz diesem storymässigem "Verdichtungseffekt" ausgesprochen gut, dass sich kein zu voreiliger "Ich-weiß-wer-der-Bösewicht-ist"-Gedanke einschleicht. Hierbei wird auch gekonnt mit kleineren Verwirrspielchen gearbeitet, die dem Ganzen spannungsmässig zusätzlich zugute kommen. So steuert der Roman gekonnt auf sein fulminantes Ende zu, während die teilweise schrulligen Persönlichkeiten ihrerseits dazu beitragen, dass die ein oder andere witzige Situation zustande kommt.

Zwei kleine Nebensächlichkeiten störten mich allerdings etwas, ohne dass dies in meiner persönlichen Gesamtbewertung maßgeblichen Punktabzug bewirkt:

- das Setting des Romans wird leider dem durchaus düster gestalteten Cover und der Suggestion durch den Titel "Dunkle Nordsee" nicht gerecht. Innerhalb der Geschichte ist es durchweg immer brütend heiß, alle Charaktere zerlaufen beinahe ständig vor Hitze, schwitzen durch die Gegend und die Sonne brennt unerbittlich!

- Lossau übertreibt teilweise die bildhafte Beschreibung der körperlich-mentalen "Ausfallerscheinungen" des Protagonisten; diesem ist fast durchgehend schlecht, schwindelig, schummrig oder ihm explodiert beinahe der Schädel...hier wäre etwas weniger Druck auf die Tube der psychosomatischen Leidesqualen des Czapsky vielleicht besser gewesen!

Alles in allem ist "Dunkle Nordsee" aber ein spannender Thriller, der gut zwischen den Genres Krimi, Mystery und Horror balanciert und auf Grund seiner Eigenartigkeit durchaus zu gefallen weiß!


Monsters (Steelbook) [Limited Edition]
Monsters (Steelbook) [Limited Edition]
DVD ~ Whitney Able
Preis: EUR 6,65

23 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grottenschlecht..., 4. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Monsters (Steelbook) [Limited Edition] (DVD)
Selbst der eine Stern ist noch zuviel für dieses "Machwerk"...und eigentlich auch jeder weitere Kommentar, da die mehrheitlich schlechten Bewertungen hier bei Amazon bereits Bände über die Qualität und den Unterhaltungswert dieses Films sprechen!
Geboten wird ein 90minütiger, billiger, seichter und langweiliger Abklatsch-Mix aus Filmelementen wie Tarkowskis "Stalker", "District 9", "Der Nebel" und "Krieg der Welten"... das Ganze jedoch ohne auch nur jeglichen Anflug von Spannung, Tiefgang oder Unterhaltungswert in irgendeiner Form! Unterfüttert wird das Ganze dann noch mit reichlich aufgesetzt wirkendem Dialogquark zweier Laienschauspieler, die krampfhaft versuchen eine Pseudo-Romanze nach billigster und abgedroschenster Manier zu suggerieren! Aber noch nicht einmal das gelingt dem Film... und bereits während der Abspann läuft trauert man entweder dem ausgegebenen Geld oder der sinnlos verschwendeten Zeit (vermutlich jedoch am ehesten beidem!) hinterher, welche(s) man in das Anschauen dieser Genre-Beleidigung in Zelluloidformat investiert hat!

Kleiner Tipp:
Kaufen Sie sich im Supermarkt ihres Vertrauens zwei tiefgekühlte Tintenfische und im Elektrofachmarkt ein paar rotleuchtende LED. Tauen Sie die beiden Tintenfische auf und präparieren sie diese mit den Dioden. Wabbeln Sie mit diesen "Disco-BlinkBlink-Tintenfischen" 10 Minuten lang bei schummrigem Licht etwas vor einer Zimmerpflanze herum, imitieren Sie dabei die Laute zweier kopulierender Buckelwale und filmen Sie das Ganze... Es wird sich ein wahnsinnig verblüffender Effekt einstellen: Sie haben mit einfachsten Mitteln den Showdown von "MONSTERS" im eigenen Wohnzimmer nachgestellt! Spektakulär, oder!

...und in etwa so können Sie sich auch die restlichen 80 Minuten dieses langweiligen, enttäuschenden Filmes vorstellen - ohne ihn gesehen haben zu müssen! ;-)
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 12, 2014 10:51 AM MEST


Die Anbetung: Odd Thomas 1
Die Anbetung: Odd Thomas 1
von Dean Koontz
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

3.0 von 5 Sternen Aufgebauscht & langatmig..., 20. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Anbetung: Odd Thomas 1 (Taschenbuch)
Ganz ehrlich: Ich musste mich doch ziemlich zwingen das Buch bis zum Ende durchzulesen! Die Charaktere sind zwar sympathisch charakterisiert und teilweise auch angenehm schrullig... ABER: Eine derart einfach gehaltene Story dann auf ganze 470 Seiten aufzubauschen, fand ich dann doch arg übertrieben. Zwar sind der Anfang (hier wird noch etwas Spannung aufgebaut!) und das Ende (überraschend!) noch einigermaßen gut lesbar, aber über knapp 300 Seiten im Mittelteil geht dem Roman dann doch spannungsmässig ziemlich die Puste aus. Die hier dargestellten endlosen Abschweifungen und Nebensächlichkeiten nagten bei mir doch schon ziemlich am Durchhaltevermögen. Zwar wird die Charaktertiefe der Protagonisten hierdurch vertieft, allerdings sinkt das Spannungslevel hier durch die seitenlangen Ausführungen von Belanglosigkeiten und trivialen Dialogen so ziemlich auf Null! Ich musste mich mehrere Male zusammenreissen, um das Buch nicht endgültig gelangweilt wieder im Bücherregal verschwinden zu lassen...
Trotzallem gefiel mir die lockere Schreibe von Koontz und die teilweise kauzigen Persönlichkeiten der Geschichte.

Insgesamt wirkt das Sujet des Romans (ACHTUNG SPOILERGEFAHR : : : : und besonders das Ende...) allerdings etwas arg abgekupfert von dem Film "The Sixth Sense"... Was zusätzlich leider am Innovationscharakter der Geschichte kratzt!!!

Übrig bleibt letzten Endes ein lauwarmer Aufguss nach bekanntem Rezept, das, trotz seiner Süffigkeit, über lange Strecken schal schmeckt und (zumindest mich) nicht wirklich vom Hocker haut... also in etwa so wie 'n warmes Kölsch!


Jihad
Jihad
von Peter Brendt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannung kommt nicht wirklich auf!, 26. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Jihad (Gebundene Ausgabe)
Ich kann mich den anderen Rezensionen hier nicht wirklich anschließen.
Brendts "Jihad" hat mich nicht überzeugt.
Der Roman ist zwar flott geschrieben, aber wirkliche Spannung kam bei mir leider beim Lesen zu keinem Zeitpunkt auf. Die Idee der Geschichte ist zwar interessant, aber sie zündet irgendwie nicht. Originelle Idee, schlechte Umsetzung!
Ob daran nun der langweilige und leidenschaftslose Schreibstil des Autors schuld ist oder ob es an der Tatsache liegt, dass der gesamte Handlungsstrang bereits auf dem Klappentext ausführlich beschrieben wird und auch keinerlei weitere spannende Elemente innerhalb des Romans hinzukommen, lasse ich an dieser Stelle mal offen...

Die Tätigkeit eines international agierenden Geheimdienstagenten wird als banal einfach dargestellt: Man reist als allwissender "Superagent" einfach in der Weltgeschichte herum und löst nach Schema F selbst die komplexesten Rätsel des internationalen Terrorismus, als perfekter "Superhacker" loggt man sich einfach in die globalen Datennetze ein und deckt hierbei wiederum mit simplen SQL-Abfragemustern auch die kompliziertesten Verknüpfungen auf!
Die Ermordung des Terrorfürsten Osama bin Laden wird spannungs- und emotionslos mit zwei Sätzen abgehandelt...

Sorry, aber echte Spannung sieht meiner Meinung nach anders aus, von einem "Thriller" erwarte ich deutlich mehr!
Tiefgang oder besonderes Mitfiebern mit den Protagonisten sollte ebenfalls nicht erwartet werden...

Einzig die gute Verarbeitung des Buches mit Hardcoverumschlag und ansprechendem Layout kann halbwegs überzeugen, das was sich auf 350 Seiten zwischen den Buchdckeln befindet allerdings nicht wirklich! Und ist meiner Meinung nach den hohen Preis von 17,95 € nicht wert!

Mögen andere Leser vielleicht mehr Spaß mit der Lektüre dieses Romans haben, aber für mich war's nix... und wohl auch das letzte Buch, dass ich von Peter Brendt gekauft habe!


Rec²
Rec²
DVD ~ Jonathan Mellor
Preis: EUR 10,49

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Fortsetzung, 25. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Rec² (DVD)
Ich empfinde [REC]² als sehr gelungene Fortsetzung und einen würdigen Nachfolger des ersten Teils! Der Film liefert alles, was man von einem modernen, europäischen Horror-Schocker erwarten darf. Dass der Ursprung der Virus-Seuche bei den [REC]-Filmen nicht im allseits bekannten und inzwischen auch gründlich ausgelutschten Pharma-/Biowaffen-Sektor (z.B. 28 Days/Weeks later, Devil's Playground etc.) zu suchen ist, sollte bereits jedem klar sein, der das letzte Drittel des ersten Teils aufmerksam verfolgt hat... und genau an diesem Anknüpfungspunkt setzt [REC]² auch wieder an. Der Film hält sich nicht lange mit Einstiegserläuterungen und Erklärungen auf, sondern wirft den Zuschauer direkt in das Geschehen unmittelbar nach dem Ende des ersten Teils. Was dann folgt, ist spanisches Horror-Kino vom Feinsten, wie man es aus diesem Land in den letzten Jahren bereits häufig erleben durfte!
Die Hinführung der Geschichte zu einem mystisch-induzierten Hintergrund dürfte zwar für den Standard-Zombiekost-Konsumenten etwas gewöhnungsbedürftig sein oder gar auch übel aufstoßen, aber mir persönlich hat diese Horror-Mixtur [ACHTUNG SPOILER!]nach dem Motto 'Zombie trifft Exorzist' sehr gut gefallen!

Allen Horrorfans, die nicht die egozentrierte Ansicht vertreten, dass eine Filmfortsetzung in erster Linie ihren aus dem Vorgänger entstandenen, persönlichen Erwartungen entsprechen muß und die sich auch mal auf etwas Neues im Horror-Genre einlassen können/möchten, sei dieser Film empfohlen!


Metro 2033: Roman (Metro 2033/2034)
Metro 2033: Roman (Metro 2033/2034)
von Dmitry Glukhovsky
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Endzeit-Roman, 23. Januar 2011
Ein packender Endzeit-SciFi-Horror-Thriller mit hoher atmosphärischer Dichte und ein grandioses Debüt! Die Geschichte bietet über 760 Seiten genug Spannung, um den Leser konstant bei Laune zu halten. Das Ende wurde meiner Meinung nach zwar etwas überraschend kurz abgehandelt, war aber dennoch interessant und regt zum Nachdenken an.
Ein weiterer Vorteil besteht wohl darin, dass man nach der Lektüre dieses Werkes bei einer potenziellen Reise nach Moskau kein U-Bahn-Fahrplan mehr benötigt - den kennt man dann bereits auswendig aus dem Kopf!


Im Wahn: Roman -
Im Wahn: Roman -
von David Moody
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Wahnsinnsstimmung in England, 23. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Im Wahn: Roman - (Taschenbuch)
Spannend und fetzig geschrieben!
Leider schaffte es Moody nicht ganz, dass ich einen wirklich emotionalen Bezug zum Protagonisten und seiner Familie aufbauen konnte... Die geschilderten Ängste und Gefühlsregungen wirken etwas zu "mau", was aber nicht wirklich störend auffällt, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um einen Horror-Schocker handelt... Trotzdem wird der Spannungsbogen kontinuierlich erhöht und man "riecht" schon förmlich, dass das irgendwie kein gutes Ende nehmen wird und die Situation immer aussichtsloser wird. Die Tatsache, dass diverse Ursachen und Ungewissheiten nicht wirklich geklärt werden empfand ich sogar als positiv, da es Raum für Spekulationen offen lässt und Lust auf die folgenden Teile macht...
Der zweite Teil "Todeshunger" liegt bereits bei mir rum und wird demnächst verschlungen werden.


Tagebuch der Apokalypse: Roman
Tagebuch der Apokalypse: Roman
von J.L. Bourne
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchgehend spannend und authentisch, 23. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tagebuch der Apokalypse: Roman (Taschenbuch)
Bournes "Tagebuch der Apokalypse" ist durchgehend spannend und flott geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Der Schreibstil wirkt authentisch, was durch die tagebuchartige Gliederung des Buches und das militärische Fachwissen des Autors zum Tragen kommt. Im Gegensatz zu Brian Keenes "Totes Meer" (welches ich jetzt hier mal als Vergleichsobjekt heranziehe) ist der Handlungsverlauf hier nicht wirklich vorhersehbar und folgt nicht dem allseits bekannten "10-kleine-Negerlein"-Dezimierungsstrickmuster! Den sehr knapp abgehandelten Schluss der Geschichte hätte ich zwar als sehr bedenklich eingestuft, wenn ich nicht gewusst hätte, dass es eine Fortsetzung geben wird. So empfand ich ihn jedoch als gelungene Stelle für den Beginn einer Fortsetzung!
Das Buch hat mir gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil!


Schattenkrieger
Schattenkrieger
von Brian Moreland
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düsterer Nazi-Okkultismus-Horror, 24. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Schattenkrieger (Gebundene Ausgabe)
Fetzig geschriebener Mystery-Horror vor glaubhaft-drastisch dargestelltem Kriegshintergrund.
Der Spannungsbogen wird konstant aufgebaut und bis zum Finale aufrecht erhalten.
Moreland versteht es die nebelverhangene, regennasse, düstere Handlungsumgebung des Hürtgenwaldes für seine Zwecke zu instrumentalisieren und verzichtet zum Glück auf die häufig anzutreffende Schwarz/Weiss-Charakterisierung nach dem "guter Ami vs böser Nazi"-Schema.
Die Horror- bzw. Gewaltdarstellungen sind gut platziert und teilweise sehr derbe..

Einzig die teilweise schlechte Übersetzung und die massenhaften Rechtschreibfehler fallen negativ auf, was aber eher dem Übersetzer bzw. dem Lektor zuzuschreiben ist!


Seite: 1 | 2