Profil für kaufdirwas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kaufdirwas
Top-Rezensenten Rang: 29.152
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
kaufdirwas (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Dolcer AirNotes portabler aufladbarer Lautsprecher mit Touch Control Bluetooth Lautsprecher, wireless Speaker mit Bluetooth Spielt Musik von Micro SD Karten und USB Sticks ab, FM Radio Funktion - Farbe: Schwarz
Dolcer AirNotes portabler aufladbarer Lautsprecher mit Touch Control Bluetooth Lautsprecher, wireless Speaker mit Bluetooth Spielt Musik von Micro SD Karten und USB Sticks ab, FM Radio Funktion - Farbe: Schwarz
Wird angeboten von EasyAcc.D Store
Preis: EUR 69,99

4.0 von 5 Sternen Dolcer Airnotes vs. MusicMan vs. CSL vs. Smartfox: Klanglich der Sieger, super Bluetooth-Funktion., 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In meinem kleinen Testbericht möchte ich diesen Lautsprecher mit einigen anderen tragbaren Lautsprechern vergleichen.
Kandidaten sind:

- Dolcer Airnotes (ca. 30 Euro)
- MusicMan MA Lautsprecher (Version mit Stereo, ohne Display) (ca. 22 Euro)
- CSL "Bluetooth Soundsystem / Freisprecheinrichtung (inkl. Mikrofon)" (ca. 30 Euro)
- Smartfox "Mini HiFi Lautsprecher mit Radio, MP3-Player, Wecker, Kalender" (ca. 16 Euro)

****Aussehen und Verarbeitung****

- Dolcer: Solide matte Oberfläche, welche sich wertig anfühlt, dazu ein metallisches Lautsprechergitter verpackt in einem guten Design, leider nur in schwarz und weiß erhältlich (4 Sterne)
- Musicman: Viele Farben, hochwertiges Metallgehäuse, leider bei meiner Version keine Lautsprecherabdeckung (man kann dafür bei lauter Musik Dinge auf den offenen Lautsprechern springen lassen) (4 Sterne)
- CSL: Wenig Farbwahl, dafür sehr gute Verarbeitung und viel Metall. Die runde LED-Beleuchtung um den Lautsprecher sieht sehr gut aus (4,5 Sterne)
- Smartfox: Viele Farben, Metallgehäuse, Lautsprecherabdeckung aus Plastik, dafür schönes orangeleuchtendes Display. (4,5 Sterne)

Der Sieg geht an den Smartfox, aber die anderen Geräte wirken auch ziemlich hochwertig!

*****Klang:*****

- Dolcer: Sehr natürliche Höhen, gute Mitten und solide, nicht übertriebene Bässe, dazu fast kein Hintergrundrauschen (4,5 Sterne)
- Musicman: Höhen und Mitten ganz okay, gefühlt nicht so gut wie beim Dolcer, dafür besserer Stereoeffekt, leider hört man bässe nur extrem schwach raus. Teils fiepen beim leisen Betrieb. (3,5 Sterne)
- CSL: Basstechnisch der Beste, bringt locker ein Tisch zum vibrieren, leider etwas unklare Höhen, Hintergrundrauschen etwas lauter als beim Dolcer (4 Sterne)
- Smartfox: Klingt nicht so voluminös wie die Konkurrenz, kostet aber nur 15 Euro, dafür ist der Bass stärker als beim Musicman, aber nicht so gut wie beim CSL, Höhen und Mitten sind okay, etwa so wie beim CSL. (3,5 Sterne)

Hier bietet der Dolcer das beste Klangbild, wer auf wuchtige Bässe steht kann aber auch zum CSL greifen.

*****Bluetooth-Funktion*****

- Dolcer: Einfaches Pairing kombiniert mit angenehmen Funktionsansagen, einfach BT am Handy anschalten und der Lautsprecher pairt sich automatisch. Zudem kann man den Lautsprecher auch mal ein Zimmer weiter nehmen. (5 Sterne)
- CSL: Leider musste ich das Handy über das Bluetooth-Menü öfters neu verbinden, zu Abbrüchen kam es aber nach dem Connecten nicht. Leider ist die Reichweite nicht so hoch wie beim Dolcer, und die Soundkulisse vor dem Pairing nervt. (3 Sterne)

Die anderen Kandidaten haben wohl preisbedingt keine Bluetooth-Funktion, aber was sie sonst besser können sehen wir gleich.

***Zusatz-Funktionen***
- Dolcer: Bietet MP3-Wiedergabe von USB-Stick oder SD-Card. Dies funktioniert auch, allzuviele Titel sollte man jedoch nicht haben, es gibt keine Ordnerfunktion, keine Spulfunktion im Titel und auch der Wechsel zwischen Titel dauert etwa eine Sekunde. Das Radio geht in Ordnung, wenn man das USB-Kabel angesteckt hat. Leider gibt es keine Frequenzanzeige, sodass man etwas blind durchs Frequenzband irrt. Line-In-Funktion funktioniert problemlos. (3 Sterne)
- Musicman: Bietet auch MP3-Wiedergabe von USB und microSD, leider auch keine Ordnernavigation, Titelwechsel geht etwas schneller als beim Dolcer und Spulen innerhalb eines Titels ist auch möglich, beim Radio irrt man auch blind durchs Frequenzband, jedoch mit solidem Empfang bei eingestecktem Kabel. Line-In funktioniert auch hier problemlos
- CSL: Besitzt keine Sonderfunktionen außer Line-In, was ebenfalls gut funktioniert. (2 Sterne)
- Smartfox: Der Sieger, dank empfangsstarkem Radio mit Frequenzanzeige, Ordnernavigation bei Speichermediumwiedergabe und sogar einer Uhr mit Weckfunktion durch einen Signalton, Radio oder eigener Musik. Line-In funktioniert auch, man muss aber etwas oft auf MODE drücken um die Funktion aufzurufen (4,5 Sterne)

***Bedienung***
- Dolcer: Besitzt moderne, aber gewöhnungsbedürftige Touchtasten, bei der Lautstärkeregelung (drehen auf dem blauen Kreis) passiert es öfters, dass man plötzlich etliche Stufen nach oben schaltet und dann erschreckt. Jedoch brauch man die Tasten nicht unbedingt, da man alles am Handy regeln kann (bei BT und Line-In versteht sich) (3 Sterne)
- Musicman: Solide Tasten mit gutem Druckpunkt, getrennte Volume-Tasten für genaue Lautstärkeregelung (4,5 Sterne)
- CSL: Doppelbelegung der Plus und Minustasten mit Trackwechsel und Lautstärke (kurz drücken: Trackwechsel, lange drücken: Lautstärke), leider schellt die Lautstärke bereits nach etwa 1 Sek. von leise auf laut, jedoch ist man auch hier nur auf die Powertaste angewiesen, und kann die Fernsteuerung als "nette Dreingabe" betrachten (3,5 Sterne).
- Smartfox: Der beste, die Tasten kann man gut blind erfühlen und der Druckpunkt ist sehr gut. Praktische Ordnertaste für USB/microSD-Wiedergabe, sodass man auch viele Tracks einfach überspringen kann.

*****Akku*****
Dolcer: rotes Geblinke bei schwachem Akku, rot beleuchteter Ring beim Laden, Laufzeit etwa 4-6 Stunden. Nett wäre noch eine Ansage die sagt wieviel Prozent der Akku noch hat, aber man kann ja nicht alles haben. (4,5 Sterne)
Musicman: Ich weiß nicht, ob ich ein Montagsgerät bekommen habe, aber nach einiger Zeit ging der Akku nach wenigen Minuten zu neige, am Anfang hielt er maximal 2 Stunden. Keine genaue Akkuanzeige, aber Blinklicht fängt an immer dunkler zu werden bei schwachem Akku, beim laden leuchtet die LED rot, auch wenn der Akku bereits voll ist (2 Sterne)
CSL: etwa 4-6 Stunden Akkulaufzeit, leider keine Anzeige wann der Akku fast leer ist, beim laden leuchtet die LED und geht aus, wenn er voll ist (4 Sterne)
Smartfox: Solide Laufzeit von 4-6 Stunden, aber keine Warnung vor niedrigem Akku, außer man stellt den Lautsprecher laut und falls er ausgeht ist der Akku fast leer und man bekommt leise noch ein bisschen Berieselung. Leider konstant leichtende LED beim Laden, auch wenn der Akku voll ist.

Fazit:
Bezüglich Bluetooth-Funktion und Klang kann ich den Dolcer jedem ans Herz legen. Wer eher die USB-Funktion und die Radiofunktion nutzt und kein Bluetooth braucht ist mit dem Smartfox am besten bedient.


Daditong 4GB 4,3 Zoll TFT Touch Screen MP3 MP4 MP5 Player FM-Radio E-Book
Daditong 4GB 4,3 Zoll TFT Touch Screen MP3 MP4 MP5 Player FM-Radio E-Book
Wird angeboten von Uoften
Preis: EUR 25,99

4.0 von 5 Sternen Für den Preis absolut in Ordnung., 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Player wurde erst in etwa 3 Wochen geliefert, kam aber unbeschadet an. Zum Lieferumfang zählt der Player, ein USB-Kabel, eine USB-Steckdose, Kopfhörer (die aber qualitativ gegen bessere ausgetauscht werden sollten), ein Cinch-TV-Out-Kabel sowie eine kleine englische Anleitung, jedoch nicht zu diesem Player, sondern zu einem anderen, der anscheinend andere Tasten sowie eine Kamera hat.

Nachdem ich den Player aufgeladen hatte, und lang auf PLAY/PAUSE gedrückt habe tat sich dann schon auch was. Der Bildschirm ist nicht der hochauflösenste blickwinkelstabilste, aber für 25 Euro absolut okay.

Negativ fällt mir die Menügestaltung auf. Der Dateibrowser ist ganz okay, aber die Icons im "Hauptmenü" etwas kitschig. Lediglich den Hintergrund kann man selbst einstellen. Alles wirkt wie altes Stock-Android mit kitschigeren Icons, man gewöhnt sich aber dran, und es stört bei der Nutzung auch nicht. (hab leider keine Software-Updates gefunden) Bedienung erfolgt entweder via Tasten oder via Touchscreen, beides ist ganz brauchbar, jedoch ist der Touchscreen nicht so sensibel wie bei Smartphones. Man kann sogar ganz gut durch längere Listen scrollen, aber es passiert, das man dabei versehentlich was auswählt.

Der Musikplayer besitzt viele Optionen, er gibt fast alle Musikformate wieder und der Klang ist dank selbst einstellbaren Equalizer solide. Die Wiedergabegeschwindigkeit und sogar Surroundeffekte lassen sich einstellen (leider nicht gleichzeitig zu den Equalizern, man muss sich für eine Sache entscheiden). Vermissen tue ich eine Sortierung nach Tags (Album, Interpret, Genre...), aber die Ordnernavigation ist ganz gut umgesetzt. Der Wiedergabebildschirm zeigt Tags, Bewertung, Albumcover, und Laufzeit sowie etwas rhythmisches Geblinke oder Liedtexte an. Die Coveranzeige ist leider etwas klein geraten für das große Display.

Der Bildbetrachter ist auch ganz okay, es lassen sich auch Diashows mit vielen Effekten anzeigen.

Zum Videoplayer kann man auch viel positives sagen. Es gibt eine einfache Resume-Funktion, die das letzte Video an der letzten Stelle wiedergibt. Auch Formattechnisch wird viel unterstützt, einschließlich flv. Alles bis 720p wird auch flüssig abgespielt, aber bei 1080p verweigert der Player die Wiedergabe ("Invalid File Format").

Weiterhin zählen noch ein e-Reader
(der nur .txt behe
rscht und Zeilenu
mbrüche nicht ko
rrekt darstellt)
ein verrauschtes, nahezu unbrauchbares Radio, ein Kalender, eine Stoppuhr, ein Rechner, eine Sprachaufnahmefunktion, wenig nützliche Englisch-Chinesisch-Wörterbücher sowie einige Spiele zum Lieferumfang. Die Spiele sind teilweise ganz solide, aber im Flash-Format und wurden wohl von einigen Internetseiten zusammengeklaut. Habe es sogar geschafft, einige swf-Dateien nachzuinstallieren, die auch vom Player erkannt wurden. Übrigens gibt es für jede Datei eine praktische Lesezeichenfunktion, bei der Zeit und Titel gespeichert werden.

Die Akkulaufzeit hab ich noch nicht sehr viel getestet, der Ersteindruck ist aber positiv, der Player hält mehrere Stunden durch.

Eine 32GB-microSD-Karte wurde problemlos erkannt. Auf der Rückseite ist noch ein kleiner Lautsprecher, der aber qualitativ keinen ins Staunen versetzt.

Mit einem besseren Menü sowie einem brauchbaren FM-Radio hätte ich 5 Sterne gegeben, so werden es nur 4, da der Player viele Grundfunktionen ganz gut umsetzt und durchaus einige positive Überraschungen zu bieten hat.


Action Replay 3DS Power Saves (Nintendo 3DS XL/3DS & 2DS)
Action Replay 3DS Power Saves (Nintendo 3DS XL/3DS & 2DS)
Wird angeboten von OptimumEquipped
Preis: EUR 22,29

4.0 von 5 Sternen Super Ergänzung für 3DS-Spieler mit Anfangsschwierigkeiten (wenn man weiß, wie man damit umgeht), 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
-- Backupfunktion --
Mit diesem Modul ist es möglich, Backups von Spielständen zu erstellen, und diese später wiederherzustellen. Hat man ein Spiel beispielsweise durchgespielt, kann man eine Sicherungskopie erstellen, anschließend vom Spiel alle Daten löschen und neu anfangen. Dabei bleibt der durchgespielte alte Spielstand erhalten, und kann jederzeit wiederhergestellt werden. (der neue ist natürlich auch abspeicherbar)

-- Cheatfunktion --
Man kann seinen bisherigen Spielstand "verbessern" und Cheats hinzufügen. Beispielsweise kann man bei Animal Crossing: New Leaf bestimmte Items "hercheaten". Das klappt auch gut, jedoch ist die Liste der Items sehr lang und es gibt leider keine Suchfunktion. Es ist auch möglich, bei Pokemon X/Y 999 Meisterbälle herzucheaten.

Natürlich sollte man bedenken, dass Cheats bei falscher Verwendung dem Spielspaß schaden. Cheatet man sich 999 Meisterbälle, macht das Pokemonfangen keinen Spaß mehr (aber frustriert teilweise auch weniger.) Man kann auch in AC:NL 999999999 Sternis aufs Bankkonto cheaten, dies dürfte für den Spielspaß jedoch nicht förderlich sein.

-- Anfangsschwierigkeiten --
Noch ein Schwachpunkt, der Link zur Software aus dem Handbuch funktionierte nicht (und ja, ich hab mehrmals überprüft, ob ich mich vertippt habe). Dann googlete ich nach der Software und voila, sie war auch wo anders runterladbar, und der Lizenzkey aus der Anleitung funktionierte auch. (Gibt "Powersaves 3DS Software bei Google ein wenn ihr das gleiche Problem habt!)

Ein Pluspunkt ist die Codedatenbank, die sich immer weiter erweitert.

Nutzungshinweis von meiner Seite: Bevor ihr anfangt zu cheaten solltet ihr das Spiel ohne Cheats genießen. Erst wenn ihr stark frustrierende Probleme habt oder das Spiel durchgespielt habt, nutzt die Cheatfunktion. Und fertigt vor dem Cheaten ein Backup an!

-- Abzüge im Gegensatz zu den DS-Cheatmodulen --
Es gibt kein extra Menü des Cheatmoduls mehr auf dem 3DS, alles geschieht über die PC-Software, ihr braucht also einen PC, um etwas zu verändern. Hat sicherheitstechnische Gründe, da der 3DS im Vergleich zum DS nicht so leicht zu hacken ist.

Die Cheats beschränken sich hauptsächlich auf freischaltbare Dinge. Man wird leider nicht in Pokemon plötzlich durch Wände gehen und in Mario Kart fliegen können, wie es bei den DS-Teilen noch der Fall war.


500W 2 x 30W RMS Mini Auto USB FM Verstärker Amplifier Car HiFi Stereo 2 Kanäle mit Fernbedienung
500W 2 x 30W RMS Mini Auto USB FM Verstärker Amplifier Car HiFi Stereo 2 Kanäle mit Fernbedienung
Wird angeboten von 3C4U
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Multimediaverstärker mit Schwächen bei den Zusatzfunktionen, 3. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Insgesamt macht der "Kinter MA-700"-Verstärker das was er soll, Musik von USB-Sticks, Radio und externen Quellen wiedergeben. Die analogen Drehregler für Lautstärke, Höhen und Bass stellen sich als dabei praktisch heraus. Die Maximallautstärke ist auch für die Beschallung von Wohnzimmern geeignet und im Ruhebetrieb hört man nur ein minimales Rauschen, wenn man seine Ohren direkt an die Lautsprecherboxen hält.

Leider ist die Freude nicht ungetrübt. Anfangs stellte ich fest, dass keine Bedienungsanleitung mitgeliefert wurde, somit musste ich etwas probieren.
Es gibt leider keine Klemmen wie bei anderen Verstärkern. Das Ausgangslautsprecherkabel ist vierpolig und hat offene Enden. Löten ist daher empfehlenswert um den dauerhaften Kontakt mit Lautsprechern zu gewährleisten.
Außerdem verfügt der Verstärker über ein Cinch-Audioeingang, einen Ausgang für den Fernbedienungsempfänger sowie einen USB-Eingang.
Nicht vergessen sollte man auch das Netzteil (12V-5A), welches nicht im Lieferumfang enthalten ist. Ich nutze ein vorhandenes mit 12V und 2A, welches auch super funktioniert.

-- USB-Wiedergabe -- (okay, aber verbesserungswürdig)
Ich habe einen 16GB-Stick eingesteckt und sofort wurde die Wiedergabe der Tracks begonnen. Es ist zu beachten, dass man nur durch die Tasten auf der Fernbedienung in einem Lied vor- und zurückspulen kann. Ordnernavigation ist leider auch nicht möglich, dafür kann man mit dem Tastenfeld auf der Fernbedienung eine Tracknummer eingeben, zudem der interne Player dann wechselt. (Beispiel 2,5 für den 25. Track auf dem Stick.) Leider gibts auch kein Zufallsmodus, lediglich die Wiederholung eines Songs wird angeboten.

-- Radio -- (eher weniger zu gebrauchen)
Aufgrund der fehlenden Bedienungsanleitung musste ich anfangs etwas rumprobieren. Dann kam ich dahinter, dass man leider keine manuellen Sender speichern kann. Es gibt eine automatische Suche, die versucht, alle empfangbaren Sender auf dem Frequenzband abzuspeichern. Nach Beendigung kann man dann alle "empfangbaren" Sender mit zwei Tasten durchsuchen. Dabei stelle ich fest, das der Suchlauf auch Rauschsender abspeichert, die sich nicht entfernen lassen. Zudem ist auch der Radioempfang nicht der beste, nur sehr regionale Sender kommen ohne Rauschen rein.

-- Audioeingangswiedergabe --
Hier funktioniert wieder alles so, wie es soll. Zwar habe ich kein audiophiles Gehör, aber der Klang ist meiner Ansicht nach sehr gut, besonders bei dieser Preisklasse.

Ein abschließender Minuspunkt: Der Verstärker hat kein An-Aus-Schalter und auch kein Standby-Modus. Man muss also immer den Stecker ziehen oder den Strom auf andere Art und Weise ausschalten!

-- Zusammenfassung --

+ Klangqualität
+ Verarbeitung des Verstärkers und der Regler
+ kein störendes Rauschen oder brummen

- Radioempfang und -bedienung
- Funktionsmangel im USB-Modus (Ordnernavigation, Zufallswiedergabe)
- Kein Power-Schalter


BILSOM 303 large Gehörschutzstöpsel 20 Stück
BILSOM 303 large Gehörschutzstöpsel 20 Stück
Wird angeboten von Ohrenwelt - alle Preise inkl. MWSt.
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Geräuschedämmung - Vergleich mit Ohropax Soft, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich schon diverse Ohrstöpsel ausprobiert habe, stieß ich auf diesen Lärmschutz von Bilsom.

Die Anwendung läuft ähnlich wie bei Ohropax ab. Zusammenrollen und dann ins Ohr stecken. Anschließend dehnen sie sich wieder aus, sodass die Lautstärke der Umgebungsgeräusche abnimmt.

Die Dämmung ist deutlich merkbar. Leise Geräusche "verschwinden" nahezu. Nur lautere Geräusche wie ein Wecker oder lautere Menschenstimmen dringen noch durch.
Von der Geräuschisolation sind sie den Ohropax sehr ähnlich.

Auch in Sachen Tragekomfort sind beide etwa gleichauf. Die Bilsom werden allesamt in einer Tüte geliefert, bei den Ohropax wird noch eine Transportbox mit Fächern mitgeliefert.

Zusammenfassend sind die Bilsom also eine gute Wahl um seine Geräuschkulisse um sich herum etwas leiser zu stellen.


DODOCOOL Isunroad E27 9W 420LM LED RGB Light 2 Million Farbwechsel Stimme Music Control energiesparender Lampe mit IR-Fernbedienung 110-240V
DODOCOOL Isunroad E27 9W 420LM LED RGB Light 2 Million Farbwechsel Stimme Music Control energiesparender Lampe mit IR-Fernbedienung 110-240V
Wird angeboten von dodocool-D
Preis: EUR 15,29

5.0 von 5 Sternen Mehr Funktionen als die Konkurrenz - und trotzdem günstig, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei der LED-Lampe handelt es sich um eine RGB-Leuchte, welche sich besonders durch vielfältige nützliche Zusatzfunktionen von anderen RGB-Glühlampen abhebt.

Die Infrarot-Fernbedienung macht einen guten Eindruck, und die Lampe lässt sich auch aus größerer Entfernung (5 Meter) gut ansteuern.
Sie besitzt 12 Farbtasten, welche direkt zu einer Farbe schalten. Positiv sind die deutlich sichtbaren Unterschiede zwischen ihnen.

Außerdem kann man dank Mischtasten (Intensität von rotem, grünem und blauen Licht erhöhen oder verringern) seine eigenen Farben zusammenmischen. Ob es nun 2 Millionen sind kann ich nicht sagen, jedoch gibt es sehr viele Möglichkeiten. Zudem kann man jede Farbe in vielen Stufen herunterdimmen. Die Unterschiede zwischen hellster und dunkelster Einstellung sind dabei ziemlich hoch.

Desweiteren besitzt die Lampe drei Farbwechseleffekte. Effekt 1 wechselt sprungartig zwischen festen Farbtönen, Effekt 2 dimmt die Lampe hoch, und anschließend wieder runter. Dabei leuchtet sie jedes mal in verschiedenen Farben. Am besten gefällt mir jedoch Effekt 3, ein sanfter Farbwechsel quer durch die möglichen Farben in etwa gleichbleibender Helligkeit (nicht von hellem weiß zu dunklem rot wie bei einigen anderen RGB-Birnen/LED-Strips).

Ein interessantes Feature ist die Musikkontrollfunktion. Die Lampe fängt mit einem rhythmischen sprungartigen Farbwechsel an wenn die Musik etwas lauter wird. Dies funktioniert in der Praxis ziemlich gut. Die Sensibilität des Mikrofons lässt sich zwar nicht einstellen, aber man muss die Musik nicht sonderlich laut eingestellt haben, damit die Lampe reagiert.

Dann gibt es noch die Timerfunktion. Ein Druck auf die Taste mit der Uhr und die Lampe schaltet sich nach 30 Minuten automatisch aus. Leider sind keine weiteren Zeitintervalle (außer 30 Minuten) einstellbar, allerdings startet der Timer mit jedem Tastendruck neu.

Das Licht ist dank 420 Lumen heller als gedacht, an eine 60W-Birne kommt sie allerdings nicht heran. Trotzdem wird ein kleiner Raum damit ziemlich gut ausgeleuchtet.

Schwachpunkte sind der schwarze Sockel und die fehlende Knopfzellenbatterie (CR2032) der Fernbedienung. Trotzdem kann ich die Lampe aufgrund der Helligkeit und der Funktionen empfehlen.


LAVA Watch Uhr Edelstahl LED Armbanduhr Herren Unisex Schwarz Armband
LAVA Watch Uhr Edelstahl LED Armbanduhr Herren Unisex Schwarz Armband
Wird angeboten von LightInTheBox Europe
Preis: EUR 4,70

4.0 von 5 Sternen Für den Preis echt überzeugend!, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Normalerweise brauche ich nicht unbedingt eine Armbanduhr, dennoch hat mich diese neugierig gemacht!
Ein gutes Design, kombiniert mit einem sehr günstigen Preis und gutem Feedback. Doch wie viel taugt die Uhr wirklich?

Innerhalb von einer Woche Nutzung kann ich sagen, dass sie bisher ein guter Begleiter war.
Anfangs hatte ich etwas Probleme, das Armband zuzubekommen um die Uhr an- und abmachen. Doch auch ohne Anleitung konnte ich mich nach Gewöhnung mit der "Schnalle" anfreunden.

Die Bedienung ist einfach. Ein Tastendruck auf die obere Taste "weckt" die Uhr auf und sie Zeigt die Uhrzeit an. Drückt man erneut auf die Taste, wird das Datum angezeigt. Beim dritten Tastendruck sieht man die Sekunden der Zeit. "Zusatzfeatures" wie Stoppuhr, Countdown oder Wecker hat die Uhr nicht zu bieten. Nach fünf Sekunden schaltet sich die Uhr wieder ab. Mit der unteren Taste kommt man durchs Einstellungsmenü wo man Zeit, Datum und Zeitformat (12/24h) einstellen kann.

Gibt es auch Schwachpunkte? Ja, das Armband lässt sich weder verkürzen noch verlängern, ist aber in der Länge für die meisten Menschen okay. Ich hätte mir es etwas kürzer gewünscht, aber auch 3 cm weiter oben an meinem Arm sitzt die Uhr bequem und lässt sich gut ablesen.

Apropos Ablesbarkeit, unter einem Ärmel von einem T-Shirt oder einem Hemd lässt sich die Uhr dank der LEDs auch ablesen, sehr praktisch! Auch bei normalem Tageslicht ist die Uhr draußen ablesbar, wie es direkt unter einer strahlenden Sommersonne aussieht kann ich zu dem Zeitpunkt noch nicht sagen.

Kann die Uhr mit gutem Gewissen empfehlen!


Auto KFZ Radio FM Transmitter Player für iPhone 5 4S Samsung Galaxy S3 i9300 S2
Auto KFZ Radio FM Transmitter Player für iPhone 5 4S Samsung Galaxy S3 i9300 S2
Wird angeboten von DerekGruppe
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 0:48 Minuten

Der Transmitter funktioniert sehr einfach. Frequenz auf dem Gerät und im Radio einstellen und die Musik vom Eingangsgerät wird am Radio in CD-Qualität abgespielt. Positiv ist der Micro-USB-Anschluss zu erwähnen, dadurch kann man den Akku des Transmitters an den meisten Handyladegeräten aufladen (es wird ein micro-USB-Kabel beigelegt).

Die Verarbeitung ist ordentlich und zweckmäßig, das Display ist beleuchtet und leuchtet sogar die Tasten etwas aus. Die Beleuchtung schaltet sich nach etwa 7 Sekunden aus, wohl um Energie zu sparen.

Positiv im Gegensatz zu Konkurrenztransmittern ist die Frequenzwahl von 87.5 bis 107.9 (108.0 lässt sich leider nicht einstellen, aber auf 87.5 ist selten ein Sender zu hören).

Leider ist die Reichweite etwas begrenzt, im Auto sollte man ihn auf eine Rückbank legen. Vorne geht es zwar auch, aber mit leichtem Rauschen. Ein 3,5 mm-Verlängerungskabel soll dagegen Besserung schaffen, hab ich aber noch nicht probiert. Apropos Rauschen, wenn man das Eingangsgerät leise stellt oder die Wiedergabe pausiert so ist ein ganz leichtes Rauschen zu hören, bei normaler Wiedergabe aber nicht. Könnte auch am Radio liegen. Stellt man das Gerät aber auf maximale Lautstärke, erübrigt sich das Problem.

Habe den Transmitter für 10 Euro ohne zusätzliche Versandkosten gekauft.


auvisio USB-programmierbare 4in1-Universal-Fernbedienung "PRC-540.USB"
auvisio USB-programmierbare 4in1-Universal-Fernbedienung "PRC-540.USB"
Wird angeboten von PEARL Versandhaus
Preis: EUR 29,90

3.0 von 5 Sternen Mit Lernfunktion durchaus brauchbar, 22. Dezember 2013
Über die veraltete Codesammlung wurde hier schon viel geredet. Jedoch besitzt die Fernbedienung auch eine "Lernfunktion" um die Codes von jeder IR-Fernbedienung individuell auf die Tasten zu belegen.

1. Taste "LEARN" gedrückt halten, bis LED dauerhaft leuchtet.
2. Gerät auswählen (TV, SAT, DVD oder AUX)
3. Taste auf der Universal-FB drücken, welche man programmieren will.
4. Original-FB an die FB ranhalten und Taste drücken die man übernehmen will.
5. LED auf der FB blinkt 3x rot.
6. Noch mal "LEARN" drücken oder andere Taste drücken, die man programmieren will.

Nutze die FB nicht für TVs, sondern als Alternativ-FB meiner LED-Strips.

Negativ kann man noch sehen das die Tasten ziemlich "schwammig" sind. Eine Beleuchtung gibt es auch nicht.

Hab die Fernbedienung bei einer Aktion von PEARL kostenlos bekommen, sie verschenken manchmal Gratisartikel (einfach mal Google fragen).


Tao Tronics TT-LB01 6W E27 RGB LED Lampe Glühbirne, Wifi WLAN 2,4G Fernbedienung, Touch Fernbedienung dimmbar, Speicherfunktion
Tao Tronics TT-LB01 6W E27 RGB LED Lampe Glühbirne, Wifi WLAN 2,4G Fernbedienung, Touch Fernbedienung dimmbar, Speicherfunktion

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Farbenfrohes Ambiente mit guter Fernbedienung, 5. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
+ Glühbirne lässt sich einfach in einen E27-Sockel einschrauben
+ über die Fernbedienung lassen sich sehr viele Farben direkt einstellen, zwischen Rot und Grün lassen sich etwa 20-30 Mischfarbtöne am Touchfarbwahlkreis einstellen
+ Die Birne lässt sich ziemlich weit herunterdimmen
+ Fernbedienung gut verarbeitet, läuft mit 2 AAA-Batterien (NICHT enthalten), Touchfelder reagieren gut, ähnlich wie beim Smartphone, Batteriefach sitzt fest
+ der Farbwechsel ist entspannend, lediglich beim Wechsel auf Rot gibt es Helligkeitsunterschiede, langsamste Geschwindigkeit ist etwa 30 Sekunden für den kompletten Farbwechsel, schnellste etwa 5 Sekunden

- Smartphonebedienung nicht ohne weiteres möglich, hab es auf meinem Android-Gerät mit verschiedenen Apps probiert, keine erlaubte eine Fernsteuerung, vermutlich wird noch ein extra Hardwareteil benötigt, konnte ich jedoch nicht probieren


Seite: 1 | 2 | 3