newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Profil für doggo-doggo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von doggo-doggo
Top-Rezensenten Rang: 3.457
Hilfreiche Bewertungen: 1814

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
doggo-doggo (Westküste)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Koziol Etagere Babell, XL solid weiß 3184525
Koziol Etagere Babell, XL solid weiß 3184525

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestmöglicher Kompromiss..., 26. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koziol Etagere Babell, XL solid weiß 3184525
Schon eine ganze Weile hatte ich mit einer Etagere geliebäugelt, aber:

Die meisten (ein paar Teller, entweder aus Metall oder Porzellan, verbunden mit mehr oder weniger gelungen verkleideter Gewindestange) waren mir zu langweilig oder (die antiken Exemplare) zu überladen und/oder zu teuer...

Die Babell verspricht, welch eine Kombination, Zweckmäßigkeit und Vielseitigkeit (!! - welche Etagere kann DAS schon?!) bei schnieker Optik und günstigem Preis.

- und hält all diese Versprechen! Und ist darüber hinaus auch noch hinreichend standfest, leicht und - die kleinen Plattformen finden Platz im Hohlraum der größeren - auch noch platzsparend zu verstauen.

Was will man mehr?

Der Vielseitigkeit halber habe ich zur XL gegriffen - und würde das auch wieder tun. Und in "solid weiß" macht man in Hinblick auf einen größtmöglichen Einsatbereich ganz sicher nichts verkehrt.

Die Euphorie in den unter den kleineren Schwestermodellen nachzulesende Rezensionen möchte ich dennoch ein wenig relativieren:

Und sie sieht doch nach Plastik aus. Nicht nach billigem Plastik, aber eben nach Plastik. Was je nach Beleuchtung und Ambiente der Umgebung mehr oder weniger ins Auge fällt und auch mehr oder weniger passt - oder eben auch nicht. Und sie fühlt sich auch nach Plastik an. Wer wollte es ihr allerdings ernsthaft verdenken, genau das ist der Werkstoff, aus dem sie gemacht ist. ;-)

Und: Ja, die XL lässt sich auch in zwei oder drei Türmchen aufstellen. Das ist pfiffig. Und ungemein praktisch. Noch besser wäre, hier beginnt meine zwei Punkte umfassende Wunschliste, wenn sich die 7 Ebenen frei oder wenigstens freier miteinander verbinden ließen. Die Etagere also nicht "nur" geteilt, sondern völlig frei, bspw. Teller 7 + 5 + 2 aufbauen ließen. Aber das passt aufgrund unterschiedlich starker Zapfen nicht wirklich, allenfalls mit viel Gewürge und dann provisorisch; die Reihenfolge der Teller und damit die Abstände dieser zueinander sind also vorgegeben. Asymmetrische (und optisch interessantere und ggf. praktischere) Turmbauten zu Babell sind offensichtlich nicht vorgesehen.

Und - last but not least: Egal, wieviele Ebenen man nun aufeinander türmt, die Spitze ragt jeweils etwas "halbfertig" wirkend gen Himmel. Auch beim kleinsten Teller.

Was insgesamt dazu geführt hat, dass ich die Etagere doch nicht, wie eigentlich vorgesehen, im Wohnzimmer platziert habe, sondern in der Küche. Dort macht sie, in der Höhe mit 5 Plattformen optimal angepasst an die Gegebenheiten, eine richtig tolle Figur und besticht durch einen so kaum ausgemalten Nutzwert.

Für den Wohnraum geht die Suche allerdings weiter. Wer weiß: Evtl. probiere ich hier doch noch eine der kleineren Schwestern in einer anderen Farbe?

Empfehlen kann ich die vielseitigen Türmchen von Koziol allemal! Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar. Bester Kompromiss in Sachen Etagere, den ich bisher erspäht habe.


Generation Laminat: Mit uns beginnt der Abstieg ...        - und was wir dagegen tun müssen -
Generation Laminat: Mit uns beginnt der Abstieg ... - und was wir dagegen tun müssen -
von Kathrin Fischer
  Broschiert

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was spricht gegen Laminat?, 20. September 2012
Mh: Soll ich dieses Buch nun kaufen oder nicht?

Die Autorin machte anlässlich eines Wortbeitrages einen sehr sympathischen, weil ehrlichen, betroffenen und angenehm konzentrierten Eindruck. Endlich mal keine Phrasendrescherei.

Soweit ich den bereits vorliegenden Rezensionen entnehmen kann, gebühren ihr auch gerne 5 Sterne für die umfassende und verständliche Aufarbeitung und Darstellung von Entwicklung und Status Quo.

Nur: Ich hätte es zwar kaum so gut zu Papier bringen können, doch neu sind mir die Gedanken nicht. Etliche Ansätze sind mir seit Jahrzehnten (!) vertraut.

Garniert mit folgender Erfahrung:

Versuche, mich einzumischen, brachten nichts außer Nachteilen. Veränderungswirkung im Außen = nahe Null (geringste Änderungen mögen sich z.B. durch mein Konsumverhalten ergeben haben). Im Inneren vielleicht das Gefühl, mich "richtig" verhalten zu haben. (Ich bedauere die Nachteile nicht.)

Und immer wieder die Feststellung:

Viele Menschen ächzen unter der skizzierten Entwicklung, sind aber nicht bereit, sich zu wehren (oder zu verweigern), sondern fügen sich lieber im Ringen um den (kleinen) persönlichen Vorteil (Konsum). Spätestens, wenn es um die (wackelige) Sicherung der Zukunft des EIGENEN Nachwuchses geht.

Will sagen und zusammenfassen: Die Menschen scheinen Laminat im Grunde längst akzeptiert zu haben?

- Was beim Blick in die Welt kaum verwundert: Besser Laminat als Wellblechhütte oder Pappkarton?

So sehr ich in Kritik und Visionen der Autorin einstimmen möchte: Der neoliberale Zug hat nach meiner Beobachtung seit ca. 20 Jahren enorm an Fahrt aufgenommen. Und die Massen machen mit bzw. schauen achselzuckend zu.

Was sollte sich daran in absehbarer Zeit ändern? (Welche noch viel krasseren Gegensätze ohne weiteres möglich und lebbar sind, lässt sich in der sogenannten Dritten Welt schon lange beobachten...)

Wohlgemerkt: Ich heiße die Entwicklung nicht gut. Im Gegenteil: Ich war geneigt, daran - und an der Agonie, mit der Punkt für Punkt geschluckt wurde - zu verzweifeln. Viele Jahre mühe ich mich zu akzeptieren, dass der "Abstieg" offensichtlich von einer breiten Mehrheit (voran)getragen wird. Und übe mich notgedrungen in der inneren Immigration. Weil das der Bereich ist, wo ich überhaupt Einfluss habe und etwas bewegen kann.

Deshalb noch einmal die Frage: Soll ich dieses (und ähnliche Titel) Buch nun vom prekären Salär erwerben? Und wenn ja, warum und wozu?


Gourmet Set Pesto: Kochbuch mit Kräutermörser und Stößel
Gourmet Set Pesto: Kochbuch mit Kräutermörser und Stößel

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum empfehlenswert!, 7. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschenkbox schaut gut und stabil aus, zum Wegschmeißen eigentlich zu schade.

Der Mörser macht einen wertigen Eindruck; Durchmesser ca. 11 cm, die kleine "Nase" zum kleckerfreien Ausgießen ist durchdacht und sinnig. Der Mörser damit vielfältig, z.b. auch als Schälchen einsetzbar.

Und: Das Büchlein kommt kurz und bündig formuliert und mit schönen Illustrationen daher. Ein Büchlein zum Nutzen, nicht zum Verstauben.

Ergebnis: Ich habe die erste Pesto meines Lebens - eben weil die übersichtlichen Beschreibungen den Einstieg ungemein erleichtert - selbst gemacht - und bin erstaunt über den tollen Geschmack!

Obwohl noch nicht einmal den Mörser zum Einsatz gebracht habe, sondern aus Zeitmangel dann doch, wie im Büchlein auch angesprochen, zum Pürierstab gegriffen habe.

Der Zeitaufwand lag im Erstversuch unter 15 Minuten. Den größten Aufwand bedeutete es eigentlich, die Pinienkerne einzukaufen.

Fazit: Ein rundum empfehlenswertes Set!


George R. R. Martin's A Game of Thrones 5-Book Boxed Set (Song of Ice and Fire Series): A Game of Thrones, A Clash of Kings, A Storm of Swords, A ... (George R. R. Martin Song of Ice and Fire)
George R. R. Martin's A Game of Thrones 5-Book Boxed Set (Song of Ice and Fire Series): A Game of Thrones, A Clash of Kings, A Storm of Swords, A ... (George R. R. Martin Song of Ice and Fire)
von George R. R. Martin
  Taschenbuch
Preis: EUR 25,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der günstige Preis hat seinen Preis..., 7. September 2012
Keine Frage: Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei den 4- bzw. 5fachen Boxen unschlagbar.

Zwei Punkte möchte ich dennoch zu bedenken geben:

Ich selbst bin im Besitz der 4er Box. Aus Zeitmangel hat sich die Lektüre von Band 1 etwas gezogen. Also lag dieser eine Weile im Wohnraum. (Wohnraum, nicht Feuchtraum...) Allein das reichte, um das (wenig gelesene) Buch derart "aufquellen" zu lassen, dass ich es nur mit Gewalt ganz in den (dünnen) Schuber zurück hätte zwängen können. Was ich dann, da ich irgendwann die Bände zerstörungsfrei zu entnehmen gedenke, besser gelassen habe.

Nach dieser Erfahrung werde ich mir den erwogenen Kauf der kompletten 5er Box schenken und ganz einfach Band 5 solo nachkaufen, da der Schuber (leider!) nur im Neuzustand wirklich taugt.


Bernstein an Nord- und Ostsee: Finden und Bearbeiten
Bernstein an Nord- und Ostsee: Finden und Bearbeiten
von Kerstin von Holt
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Suboptimal: Viele Informationen, Westentaschen-Format mit Mini-Illustrationen..., 10. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist informativ und gut gegliedert.

Interessenten sollten sich - anders als ich beim Ordern - vor Augen führen, dass das ca. 100 Seiten zählende, dünne Büchlein gerade mal 11 x 18 cm misst!

Das mag gut sein für die Westentasche, hat allerdings Auswirkungen auf die Übersichtlichkeit und vor allem die Illustrationen: So werden Panoramabilder vom Wattenmeer in 10 x 6 cm gequetscht und auch die Schönheit der Bernsteine selbst will hier im Mini-Format einfach nicht recht zur Geltung kommen.

Kurzum: Das Buch macht wenig "Appetit", empfiehlt sich eher als pragmatischer Reisebegleiter. Da mag dann auch der abwischbare Schutzumschlag von Nutzen sein.

Es geht - und das zu ähnlichen Konditionen - auch anders:

Bernstein-Freunde werden sowieso um das Deutsche Bernstein Museum Ribnitz-Damgarten kaum herumkommen. Dort finden sich auf der Website Hinweise auf Literatur. Z.B. "Baltischer Bernstein" von Ulf Erichson/Wolfgang Weitschat.

Doppelte Seitenanzahl, doppelt so großes Format = Da macht das Schmökern Spaß: Ansprechende, "anspringende" Gestaltung des Einbandes, gestochen scharfe Bilder, übersichtliche Schaubilder.

Da die genannte Alternative bei amazon direkt gerade nicht verfügbar war, habe ich mir das Buch vom Museum (Onlineshop, ggf. auch einfach email) zuschicken lassen.

So habe ich beide vorliegen. "Baltischer Bernstein" ist mein klarer Favorit. Auf "Bernstein an Nord- und Ostsee" hätte ich eher verzichten können. Aber: Ich hoffe noch auf den Aha-Effekt unterwegs bzw. die eine oder andere Detail-Information. Behalte also beide.

Und werde ganz sicher irgendwann im Berstein Museum aufschlagen...


Leckeres vom Balkon
Leckeres vom Balkon
von Joachim Mayer
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut! Den Namen des Autors werde ich mir merken..., 21. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leckeres vom Balkon (Taschenbuch)
Eher zufällig bin ich schon vor geraumer Zeit in den Besitz von Mayers Großen Gartenlexikon gekommen - und habe da häufiger gerne und mit gutem Ergebnis nachgeschlagen.

Bei diesem Heftchen hier gefallen mir das handliche Format, die gut zusammengefassten wichtigsten Informationen (und sei es, um sie sich noch einmal in Erinnerung zu rufen) sowie die wirklich aussagekräftigen Pflanzenportraits. Darunter z.B. auch so eine interessante Pflanze wie der Wein, den ich zwar schon habe, über den ich aber gerne hinzulerne. Und dabei alles exakt auf das Gärtner in Kübeln zugeschnitten. Es muss also, anders als bei vielen größeren, umfassenderen Werken, nichts umgedeutelt werden auf Balkonformat.

Wie ich gerade sehe - Joachim Mayer. (Der Name sagte mir bisher, wie der vieler Autoren, nichts.) Aber jetzt. Weil auf 2 überzeugenden Büchern der gleiche Name steht.

Was mir fehlt an diesem Büchlein, das sind die Kräuter. Aber gut, das wäre dann vermutlich zu Lasten von Tiefe bei gleichzeitiger Übersichtlichkeit gegangen?

Macht nix. Ich hatte zwar schon ein anderes Kräuterbuch ins Auge gefasst, aber jetzt werde ich gezielt eines von Joachim Mayer ordern.


Die neue Stadt-Garten-Lust: Vom Säen, Ernten, Genießen - Mit vielen Rezepten
Die neue Stadt-Garten-Lust: Vom Säen, Ernten, Genießen - Mit vielen Rezepten
von Celia Brooks Brown
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Doch: Empfehlenswert!, 6. Juli 2012
Eingedenk der bereits vorhandenen Bücher sowie der vorliegenden Rezensionen und des Preises habe ich schon mit mir gehadert, "Die neue Stadt-Garten-Lust" zu ordern.

Ich habe es nicht bereut!

ZWAR berichtet die Autorin schon (und für mich als Kübel-Kleinstgärtner leider...) aus der Klein- bzw. Schrebergartenperspektive UND muss, bspw. im Inhaltsverzeichnis nach "Spargel" fahndend, anders als etwa in meinem Gartenlexika, geblättert werden, da sich eben Hinweise auf mehrere Seitenzahlen finden,

DENNOCH sind die Informationen gut auf das Kleinstgärtnern übertragbar.

UND, was mich beim ersten Anlesen besonders angesprochen hat, ist die Schreibweise flott und gleichzeitig prägnant (... "Unabhängig vom Platz brauchen die Pflanzen im Schnitt mindestestens sechs Stunden Sonnenlicht zum Überleben...")

Eben genau so, dass ich als Kleinstgärtner aus Freude mich ermuntert fühle, es doch im nächsten Jahr evtl. mal mit eigenem Rosenkohl oder Spargel zu probieren.

Loslegen - so hat es die Autorin gewollt und gemacht. Und so schreibt sie auch. Vor- und Nachteil im Vergleich zu den mir bereits vorliegenden Büchern ist, dass sich die "Stadt-Garten-Lust", will ich wirklichen Nutzen davon haben, für mich mehr als (ganz und chronologisch) zu lesenden "Begleiter" und weniger zum fixen Nachschlagen einordne.

Was Zeit und Disziplin verlangt... - Wie das Gärtnern... ;-)

NACHTRAG:

Einen Stern dazu, und einen wieder weg:

PLUS: Die Mühe, sich länger mit dem Buch zu beschäftigen, lohnt! Durch die übersichtliche Gliederung nach Monaten entsteht die Einladung, die Autorin durchs Gartenjahr zu begleiten. Also weniger nachschlagen, sondern mehr mitgehen. Was weniger systematischen, dafür aber kurzweiligen und überraschenden Erkenntnisgewinn bietet. Z.B. der Hinweis, was jetzt, Ende Juli, noch fix ausgsät werden könnte. Nach etwas Eingewöhnung sehr gut!

NEGATIV: Die Verarbeitung des Buches könnte besser sein. Ein paarmal zur Hand genommen - und schon löst sich auf der Oberseite die Verklebung des Einbandes. Das ist insofern nicht dramatisch, als dass auch eine Fadenbindung eingearbeitet wurde. Auseinanderfallen also unwahrscheinlich. Auch lässt sich der Falz sicher mit Sekundenkleber wieder befestigen. Das möchte ich angesichts des Kaufpreises (Preis/Leistung) allerdings nicht tun müssen.


Seneca oder die Entdeckung der Gelassenheit: Glücksphilosophie für Beruf und Alltag
Seneca oder die Entdeckung der Gelassenheit: Glücksphilosophie für Beruf und Alltag
von Karl-Heinz Risto
  Broschiert
Preis: EUR 15,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unkritisch, flott geschrieben, gut gegliedert. Insgesamt empfehlenswert., 13. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Googeln Sie mal "Kritik Seneca". Die so recherchierten Essays holen Seneca schnell vom Sockel und entlarven ihn als redegewandten Opportunisten.

Bei Karl-Heinz Risto (arbeitet lt. Cover als Berater und Coach) wird diese Kritik allenfalls (wohlwollend) gestreift.

Bei aller Kritik an Seneca und meinen persönlichen Vorbehalten gegenüber "Coaches" möchte ich dieses Buch (und auch die Auseinandersetzung mit Seneca) dennoch - mit Bedacht - empfehlen:

Es kommt locker geschrieben daher, ist übersichtlich und neugierig machend ("Achtung: Guro!", "Mein Haus, mein Auto, mein Boot - was brauchen wir zur Zufriedenheit?", "Älter werden - die Arbeit am Ich", "Freundschaft mit sich selbst", etc. pp.) gegliedert.

Genau das unterscheidet es nach meinem Befinden auch von der Heerschar der (nach dem Lesen schnell wieder vergessenen) Glücksratgeber. Über die Gliederung lässt sich (immer wieder mal) gezielt zu einer persönlichen Fragestellung nachlesen - und nachdenken.

- Was ja nicht heißt, Autor oder Seneca nun blind folgen bzw. es ihnen 1:1 nachtun zu müssen...

Für die muntere und übersichtliche Art, zum eigenen Nachdenken anzuregen, gerne 4 Sternchen.


Messages: OMD Greatest Hits - 30 Years in Sight & Sound
Messages: OMD Greatest Hits - 30 Years in Sight & Sound
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hit an Hit!, 13. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Orchestral Manoeuvres in the Dark? - Nie gehört...

Eigentlich bin ich - RDS im Autoradio und Listing des Radiosenders sei Dank - eher zufällig und wegen 2 Songs auf die Band mit dem sperrigen Namen und diese CD aufmerksam geworden.

Doch, Überraschung:

Auf der Scheibe reiht sich Ohrwurm an Ohrwurm, und die meisten wohl bekannt. Nur konnte ich sie eben OMD nicht zuordnen. Anders als die allermeisten CDs kommt diese Zusammenstellung gänzlich ohne nervendes Füllmaterial aus, weiterzappen unnötig. Zusammen mit dem angenehm melodischen und abwechslungsreichen, sich irgendwie so überhaupt nicht "abnutzenden" Sound führt dies dazu, dass sich diese Scheibe immer wieder mal, manchmal - so wie jetzt - gezielt angespielt, manchmal einfach durchlaufend, in meinem Player dreht.

Insgesamt einer meiner besten CD-Käufe der zurückliegenden 3 Jahre.

Klare Empfehlung und ein toller Geschenktipp!


Die Ökonomie von Gut und Böse
Die Ökonomie von Gut und Böse
von Tomas Sedlacek
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was kann ich TUN?, 31. März 2012
Ich schwanke: Soll ich nun Zeit und Geld in dieses (als ein weiteres sich um Klarheit bemühendes) Buch investieren oder nicht?

Was wird, was KANN es mir (und der Welt) nützen?

Denn: Eine möglichst fundierte Ist-Analyse ist gut! Aber: Was dann?!

3 ziemlich willkürliche Beispiele: Ich mag es bedauern, dass

a) die Einkommensunterschiede im Land eklatant sind,

b) die Mehrheit bereitwillig in Massentierhaltung "hergestelltes" Fleisch konsumiert,

c) es ständig auf der Welt irgendwo Krieg gibt.

Nur: Was kann ich daran ändern? Was kann ich einem Heranwachsenden empfehlen?

Mir fällt als eine Antwort eine Kommilitonin ein, die nach dem Soziologiestudium Zahnärtzin wurde... Das scheint mir, obwohl es mich nicht wirklich zufriedenstellt, (du kannst nicht die Anderen noch die Verhältnisse ändern, sondern nur bei die selbst anfangen...) tatsächlich der realistischste Rat: Sehen, sich selbst die bestmöglichen Bedingungen (Bildung, Einkommen, Zufriedenheit) zu verschaffen, um sich in dem kaum änderbaren Szenario die bestmöglichen Nischen sichern zu können.

Ich kann mich nur wiederholen: Zufrieden stellt mich das (diese relative Ohnmacht) nicht wirklich.

Nur: Was und wie könnten mir und anderen (weitere) Details des Istzustandes helfen?


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20