Profil für Torsten W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Torsten W.
Top-Rezensenten Rang: 1.562.947
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Torsten W. "tw"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Grundig 32 VLE 5302 BG 80 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, Energieeffizienzklasse A (HD-ready, 200 Hz PPR, DVB-T/C/S2, CI+) schwarz
Grundig 32 VLE 5302 BG 80 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, Energieeffizienzklasse A (HD-ready, 200 Hz PPR, DVB-T/C/S2, CI+) schwarz

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Preis-/Leistungsverhältnis, 22. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe fürs Schlafzimmer einen leichten 32-Zoller mit Triple-Tuner zum an die Decke hängen gesucht und war doch (positiv) überrascht, schon für 250 Euro fündig zu werden.
Der Fernseher tut was er soll.
Positiv hervorzuheben (weil seltsamerweise immer noch nicht selbstverständlich) ist vielleicht die Tatsache, dass beim Zappen kurz eine Info eingeblendet wird, welche Sendung gerade läuft.


Automatic
Automatic
Preis: EUR 20,94

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So viele Knaller auf einem einzigen Album ... WOW!, 7. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Automatic (Audio CD)
VNV Nation ist eigentlich nicht meine Nummer 1, aber dieses Album ist einfach sensationell. Nach "Praise The Fallen" waren mir alle VNV Nation-Platten insgesamt zu seicht und abgesehen von ein paar einzelnen richtig guten Songs ("Chrome", "Perpetual") hat mich kein Album mehr von den Socken gehauen.
Doch "Automatic" ist nahezu perfekt. Wenn man schon beim ersten Durchhören bei fast allen Songs anfängt mitzusummen, dann müssen die beiden irgendwas richtig gemacht haben. Nach dem Intro gibt's gleich 3 Ohrwürmer am Stück ("Space & Time", "Resolution", "Control"), danach kommt das etwas ruhigere "Goodbye 20th Century", bevor es mit "Streamline" und dem unglaublich guten "Gratitude" weiter Schlag auf Schlag geht. Selbst das wieder etwas langsamere "Nova" geht zum Ende hin ordentlich ab. Und wenn ich das Radio bei "Photon" lauter drehe, obwohl ich Instrumental-Songs normalerweise nicht so doll finde, dann sagt das einiges aus, denke ich. Mit "Radio" wird das ganze Album abgerundet.

Das ist das erste Album seit einer gefühlten Ewigkeit, bei dem ich kein einziges Mal auf "Weiter" klicken muss, weil es öde wird. Wenn man dann noch die Aufmachung der CD hinzunimmt, gibt es nur eins: eine klare KAUFEMPFEHLUNG. Die Jungs haben sich das mit so einer Wahnsinnsscheibe redlich verdient!


Der wunderbare Massenselbstmord: Roman
Der wunderbare Massenselbstmord: Roman
von Arto Paasilinna
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch, 2. Juni 2010
Ein Buch voller wunderbarem schwarzen Humor, skurilen Aussagen und einer liebenswerten Truppe, mit der man sich auf eine irre Reise begibt. Man wird die ganze Zeit tollunterhalten und immer wieder mit absurden Situationen konfrontiert, über die man sich vorher wohl noch nie Gedanken gemacht hat.
Fazit: Wunderbarer Humor, wunderbares Buch, und ein wunderbarer Massenselbstmord!

Danke Cindy, für diesen Tipp :O)


Logitech Harmony 525 programmierbare Universal-Fernbedienung, silber
Logitech Harmony 525 programmierbare Universal-Fernbedienung, silber

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das, was ich gesucht habe, 25. Januar 2009
So, das ist das erste Mal, dass ich eine Rezension bei Amazon verfasse. Der Grund ist, dass ich selten ein Produkt erlebt habe, dass derart polarisiert und ich selbst anhand der anderen Rezensionen zu sämtlichen Produkten der Harmony-Familie nicht abschließend schlau wurde, ob ich mir eine Logitech Harmony zulegen soll und falls ja, welche.

Nach langem Überlegen habe ich mir die Logitech Harmony 525 zugelegt. Entscheidend waren im Endeffekt die Optik und der Preis.

Ich habe derzeit 4 Geräte, die ich bedienen will:
- ein ca. 10 Jahre alter Röhrenfernseher Grundig M72-795
- ein 3 Jahre alter DVD-HD-Recorder JVC MH-DR200
- ein Verstärker JVC TH-L1
- ein "billig"-Digital-SAT-Receiver von SEG

Meine bisherigen Versuche mit Universalfernbedienungen scheiterten immer am DVD-Rekorder, den keine einzige auch nur Einschalten konnte. Selbst die zum Verstärker gehörende JVC-Universal-Ferbedienung, die mit dem Fernseher klarkommt, konnte den DVD-Rekorder aus gleichem Hause nicht dazu bewegen zu reagieren.
Da die Logitech-Datenbank alle Geräte als "bekannt" bezeichnet, habe ich nun den Schritt einfach mal gewagt und die 525 bestellt.

Nach dem Installieren der Software auf meinem PC (die Software läuft im Übrigen auch auf einem Mac) und dem Anlegen eines Accounts bei Logitech konnte es direkt losgehen. Die Fernbedienung wird per USB-Kabel mit dem Rechner verbunden und meine Geräte konnte ich aus der Datenbank "auswählen".

Anschließend gings an die Aktivitäten. Hauptsächlich möchte ich
- Fernsehen
- DVDs anschauen
- Musik hören

Für's Fernsehen wählte die Software die Geräte Fernseher und SAT-Receiver aus und fragte eigentlich nur nach, ob ich die Lautstärke am Fernseher oder SAT-Receiver regeln will. Fertig.
Beim DVD-Wiedergeben wählte die Software den Verstärker, den DVD-Rekorder und den Fernseher. Dann fragte sie nach den jeweiligen Eingängen und wieder nach der Lautstärke. Fertig.

So, "gleich mal die Software auf die Fernbedienung übertragen und testen". Nach Wahl der Aktivität "Fernsehen" schaltet die Fernbedienung den Fernseher auf "AV" und den SAT-Receiver ein. Soweit so gut. Das eigentliche Problem ist aber, dass der Fernseher 5 Eingänge hat (3x SCART, 1x S-Video, 1x Komponenten). Derjenige Eingang, der vor dem letzten Ausschalten angewählt war, ist auch beim Einschalten noch aktiv. Durch Drücken der "0" auf der FB schaltet man dann durch die Eingänge, bis der gewünschte Eingang aktiv ist. Woher soll nun die FB wissen, auf welchem Eingang der Fernseher steht, um den korrekten Eingang auszuwählen? Nach einigem Rumprobieren (z.B. korrekte Benennung der Eingänge in der Software ...) bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es wohl am günstigsten ist, es beim Einschalten zu belassen und bei Notwendigkeit (falscher AV-Eingang eingestellt) einfach auf der FB manuelle 2-3x zu Drücken, den ICH weiß und sehe, welcher Eingang aktiv ist ;o)

Beim DVDs anschauen sieht es ähnlich aus. DVD-Rekorder, Fernseher und Verstärker werden korrekt gestartet, aber beim Fernseher muss ich unter Umständen noch den korrekten AV-Kanal auswählen. Das ist allerdings kein Beinbruch, da ich vorher mit meinem Fernbedienungs-Zoo ja ähnlich verfahren musste und der Grund für den Kauf der Universal-FB vordergründig "mehr Platz und Ordnung auf dem Couchtisch" und nicht "alles geht automatisch" war. Und mit nur EINEM Knopfdruck, 3 Geräte einzuschalten ist ja quasi schon eine Zugabe.

Etwas leidvoller war das Thema "Musik hören". Mein Verstärker hat einen iPod-Eingang, so dass ich eigentlich Musik nur über den iPod (der vom Verstärker gesteuert wird!) höre. Dummerweise verlangt die Logitech-Software nach einem Musik-Server/CD-Spieler o.ä. und lässt mir nicht die Möglichkeit, manuell Geräte zu kombinieren (in diesem Fall halt ausschließlich der Verstärker), die ich für notwendig erachte. Ich habe mir also einfach einen (fiktiven) Apple-Mediaserver hinzugefügt (einen iPod gibt es nicht, was wohl auch technisch nicht möglich wäre). Dummerweise wurde beim ersten Versuch mein MACbook ein- und ausgeschaltet *g*, wenn ich die Aktivität "Musik hören" angewählt habe. Ein Kreuzchen bei "ich möchte dieses Gerät immer angeschaltet lassen" funktionierte aber als (erster) Workaround.

Nach dem die 3 Aktivitäten im Großen und Ganzen funktionierten (nach ca. 2-3 Stunden Rumprobieren, welches ich aber eher als Herausforderung als als nervend ansehe), gings an die perfekte Belegung der Tasten. Neben den normalen Tasten kann man im Menü für jede Aktivität und jedes Gerät noch einmal extra, mehrere Seiten a 4 Tasten mit Funktionen belegen. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn exotischer Tasten auf der FB nicht vorhanden sind. Mit der Zeit machte ich dann die Erfahrung, dass es praktischer ist, sich auf die Aktivitäten zu konzentrieren. So kann man beispielsweise der Aktivität "DVD wiedergeben" Befehle wie "Helligkeit +" (TV), "Helligkeit - (TV) und "Eject (DVD)" zuordnen, die dann mit EINEM Tastendruck erreichbar sind. Die FB weiß durch die Zuordnung IMMER, welches Gerät man meint und es ist NICHT notwendig (wie bei anderen, billigeren Universal-Fernbedienungen), erst das gewünschte Gerät auszuwählen. Mit den Taste "Vol +"/"Vol -" wird die Lautstärke am Verstärker geregelt, mit "Play/Pause" der DVD-Rekorder. Toll!

Alles in allem habe ich gestern abend ca. 6-7 Stunden (mit kleinen Pausen) damit verbracht, die FB meinen Bedürfnissen anzupassen. Das meiste ist möglich. Die Software ist manchmal etwas umständlich, aber ich würde mich als technikaffinen Menschen bezeichnen, bei dem eher die Tatsache, dass etwas möglich ist, Begeisterung hervorruft, als die Tatsache, dass es vielleicht einfacher ginge.

Kurze Zusammenfassung:
----------------------
Pro
+ alle meine Geräte (auch der schwierige Kandidat) lassen sich steuern
+ im Prinzip alles mit EINEM Tastendruck steuerbar
+ Tastenprogrammierung per PC
+ mir fehlt nichts, was vielleicht die Luxus-FBs für 150-300 Euro bieten könnten
+ man kann wirklich ALLES frei programmieren

Kontra
- "Bevormundung", was die Gerätekombination für die Aktivitäten betrifft
- ständige Internetverbindung bei Programmierung notwendig

Alles in allem bin ich SEHR zufrieden, meine Erwartungen wurden übertroffen, auch wenn es einige (meines Erachtens) unnötige Kleinigkeiten gibt, die zur Perfektion noch fehlen. Wer gern an allem bis zur Perfektion "rumschraubt" kann beruhigt zugreifen, wer wenig mit Technik am Hut hat und bei dem alles "von Beginn an" funktionieren muss, der muss halt bei seinem FB-Stapel bleiben, denn Gedankenlesen ist für FB auf dem heutigen Stand der Technik nicht möglich ;o)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2009 5:08 PM CET


Seite: 1