Profil für psschulz2 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von psschulz2
Top-Rezensenten Rang: 1.888
Hilfreiche Bewertungen: 431

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
psschulz2
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kaiser 637440 La Forme Plus mobil Springform mit Haube
Kaiser 637440 La Forme Plus mobil Springform mit Haube
Preis: EUR 37,13

5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert, damit geht Backen einfach prima, 20. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das Backen ging einfach bestens und gelingt in dieser Form genauso gut, wenn nicht besser als vorher; alle Kuchen gingen gut auf, wurden locker und leicht, und wenn sie mit dem Zahnstochertest fertig waren, hatten sie nicht nur oben, sondern auch seitlich innerhalb des Ringes die richtige Bräunung. Besonders gefällt mir der breite Rand des Bodens außerhalb des Ringes; da kann wirklich nichts auslaufen und der Boden des Backofens bleibt sauber.
Die Kuchen lösen sich sehr gut von der Form, die sich dann auch wunderschön einfach und leicht reinigen lässt, die Antihaftbeschichtung funktioniert gut. Der Boden ist wirklich kratz- und schnittfest; da kann man mit Messer oder Tortenheber schon gröber rangehen, ohne dass es Spuren hinterlässt. Es ist aber nur der Boden, jedoch nicht der Ring hartemailliert; mit letzterem muss man schon vorsichtiger umgehen. Der Verschluss des Rings ist groß und stabil, dadurch leicht zu bedienen und sicher lange haltbar. Sehr gut gefällt mir auch, dass sich der Ring ganz auseinanderziehen und auch ganz leicht wieder zusammenstecken lässt, dadurch ist er überall leicht und gründlich zu reinigen.
Aufgrund der Hinweise anderer Rezensenten über den Durchmesser habe ich nachgemessen: der Innendurchmesser des Ringes beträgt 24,5 cm, sein Außendurchmesser 25,6 cm – die Größenangabe der Produktbeschreibung mit 26 cm ist also wirklich nicht ganz korrekt.
Wenn man sich beim Öffnen und Schließen des Deckels genau an die Anleitung hält, wie sie als Bilder auf dem Deckel angegeben ist, dann funktioniert das auch gut; dies ist schon nicht ganz leichtgängig, da es stabil und robust sein muss, denn die Übertragung des Gewichtes beim Tragen erfolgt ja über diesen Verschluss – da muss er schon fest sitzen, und das tut er auch.
Es ist ein Rezept-Heft dabei, aber nicht speziell für diese Backform, sondern ein allgemeines von KAISER; es bietet für jede Backform ein klassisches Rezept von denen ich aber noch nichts ausprobiert habe. Interessant ist, dass bei fast allen Rezepten unterschiedliche Backform-Größen angegeben sind mit den dazu angepassten Zutaten-Mengen.


Letzter Saibling: Ein Altaussee-Krimi
Letzter Saibling: Ein Altaussee-Krimi
von Herbert Dutzler
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

4.0 von 5 Sternen Gruselige Leichenfunde, ansonsten ein liebenswürdiger Regionalkrimi Ausseer Land, 20. Juli 2014
Das wirklich Besondere an den Altaussee-Krimis dieser Serie ist die liebenswürdige Beschreibung der handelnden Personen und deren zwischenmenschlichen Beziehungen, die mit viel Akribie und Witz dargestellt und von Band zu Band dieser Serie weiterentwickelt werden; von da her kann ich nur raten, die Krimis dieser Reihe in der richtigen chronologischen Reihenfolge zu lesen. Außerdem war beim Lesen für mich deutlich zu spüren, dass der Autor in der Gegend, über die er schreibt, seine Heimat hat, und er sie liebt; da kann ich mich richtig aufgrund seiner Beschreibung hineinfühlen und da möchte ich am liebsten gleich hinfahren und sich das alles persönlich anschauen. Das alles in einer liebenswürdigen Sprache und Darstellungsweise, jedoch die Leichenfunde sind schon etwas gruseliger und das furiose Finale etwas blutrünstiger als in den früheren Bänden dieser Serie.
Der Krimi bedient das Klischee des einfältigen Dorfpolizisten und der eigentliche Krimi-Plot ist nicht so ganz realistisch, sondern hat fast Züge einer Satire – aber wegen der besonderen Darstellung der zwischenmenschlichen Beziehungen war für mich das Lesen dieses Krimis ein besonderes Vergnügen.


Emsa 512960 Mobility Isolierflasche 0,7 Liter
Emsa 512960 Mobility Isolierflasche 0,7 Liter
Preis: EUR 20,49

4.0 von 5 Sternen Elegant und handlich, problematisch ist jedoch das Zerlegen des Verschlusses, 19. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Flasche hat ein formschönes Design, liegt gut in der Hand, ist robust, hat einen ordentlichen Trinkbecher und hält Kaltes wirklich lange kalt und Heißes wirklich gut heiß. Das Problem ist nur das Auseinandernehmen des Verschlusses zur Reinigung; der Hersteller sagt, dass der Verschluss demontierbar ist, andere Rezensenten beklagen sich aber, dass er nach Wiederzusammensetzen nicht mehr dicht hält. Ich meine, man muss ihn nicht unbedingt zerlegen, um ihn zu reinigen – er lässt auch so ausreichend säubern. Aber ich habe diesen Artikel nicht bekommen, um mich nach oberflächlicher Betrachtung daran zu erfreuen, sondern um ihn auf Herz und Nieren zu prüfen und darüber zu berichten. Also den Verschluss zerlegen; dazu steht in der Anleitung „Der Verschluss ... ist zur einfachen Reinigung demontierbar. Klappen Sie hierfür die Verschlusslasche nach oben. Drehen Sie anschließend die untere Platte des Verschlusses an den Flügelchen eine Vierteldrehung gegen den Uhrzeigersinn und ziehen dieses ab. Ziehen Sie danach an der Verschlusslasche. Zur einfachen Reinigung haben Sie den Verschluss nun in 3 Einzelteile zerlegt. ... Montage ... in umgekehrter Reihenfolge.“
Der erste Schritt der Anleitung klappte bei mir ja noch. Beim zweiten sollten meiner Meinung nach zwei größere Teile auseinandergehen; das funktionierte bei mir aber nicht trotz Anwenden von etwas Gewalt.
Also die zwei Teile gereinigt wieder zusammengebaut, sehr heißes Wasser eingefüllt und auf den Kopf gestellt: sie ist dicht – zumindest bis jetzt.


Intenso Class 10 microSDHC 32GB Speicherkarte mit Adapter
Intenso Class 10 microSDHC 32GB Speicherkarte mit Adapter
Preis: EUR 17,18

5.0 von 5 Sternen Funktioniert bestens, ist schnell und auch günstig, 15. Juli 2014
Diese Speicherkarte wurde sowohl von meinem Android-Tablet (ohne Adapter) als auch (mit Adapter) von meiner Casio-DigiCam und meinem PC mit Winwows 7 sofort erkannt; Schreiben, Lesen und auch Löschen funktionieren schnell und gut – da ist alles einfach bestens.
Von meinen älteren PCs, auf denen Windows XP und Vista laufen, wird die Karte zwar erkannt (was an der farbigen Anzeige im Windows-Explorer zu erkennen ist), es kann aber nicht auf sie zugegriffen werden; ich habe nicht weiter nachgeforscht, ob das am Kartenleser oder den Betriebssystemen liegt, oder wo sonst der Engpass ist. Diese Einschränkung führt aber nicht zu einer Minderung meiner Bewertung mit den vollen 5 Sternen, da ich auch nicht erwartet habe, dass diese Karte mit solch älteren Systemen kompatibel ist.


Omron Walking Style Pro 2.0, HJ-322U-E
Omron Walking Style Pro 2.0, HJ-322U-E
Preis: EUR 44,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schrittzähler sehr gut aber groß, Daten-upload umständlich, 12. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich habe schon den Schrittzähler OMRON Walking style one - ohne USB-Anschluß - und finde den sehr gut; der funktioniert ansonsten genauso wie dieser hier, ist aber wesentlich kleiner. Vergleichsmessungen zwischen beiden zeigen, dass sie auf die gleichen Werte kommen, die auch wirklich sehr gut mit anderen Entfernungsangaben übereinstimmen.
Nun wollte ich mehr, mal einen mit Auswertung und Datenspeicherung per PC, bin davon aber enttäuscht: Download der Software, diese installieren und nutzen, und der Upload der Daten könnte aber einfacher sein: Man muss in der Kurz-Bedienungsanleitung die Internetadresse für die ausführliche Anleitung suchen; der Link funktioniert dann nicht, man kommt aber auf eine allgemeine OMRON-Seite, von der aus ich mich zur gesuchten Anleitung durchklickte. Dort fand ich den Link zur nötigen Software, die ich herunterlud und installierte – die schreibt sich auch noch in den Autostart. Dann muss man sich registrieren, eine Mail-Adresse angeben, und die Geschäftsbedingungen erlauben OMRON schon Einiges an Datensammeln.
Ich denke, ich deinstalliere die Software wieder und nutze weiterhin meinen kleinen Schrittzähler OMRON Walking style one. Wenn ich die Werte von dem alle paar Tage in Excel eintippe, habe ich weniger Arbeit als mit dem Upload, und habe dann vielfältigere Möglichkeiten der Aufbereitung und Darstellung.


ADAC Reiseführer plus Emilia Romagna: Mit extra Karte zum Herausnehmen
ADAC Reiseführer plus Emilia Romagna: Mit extra Karte zum Herausnehmen
von Caterina Mesina
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Das Wichtigste in kompakter Form, handlich zum überall mitnehmen , aber keine besonderen Informationen für Autofahrer, 10. Juli 2014
Außer diesem hatten wir auf unserer Reise noch einen anderen Reiseführer dabei, der größer, schwerer und umfassender war. Dieser vom ADAC lässt sich in fast jede Tasche verstauen und überall mitnehmen, der andere eignete sich vor allem für die Reisevorbereitung zu Hause oder im Hotel. Der vom ADAC enthält ausreichend touristische Informationen, die auch gut gegliedert sind, um unterwegs sich orientieren, und das Wichtigste vor Ort nachlesen zu können. Die dazugehörende Karte im Maßstab 1: 330.000 war mir für die Orientierung bei den Ausflügen mit dem Auto doch etwas zu grob; da habe noch eine weitere, eine detailliertere benötigt.
Den Hinweis eines anderen Rezensenten, dass der ADAC-Reiseführer – also der von Autofahrer-Club – keine besonderen Hinweise für Autofahrer gibt; das hatte ich bei diesem für die Emilia-Romagna nicht mehr erwartet, nachdem das bei denen für andere Reiseziele auch nicht so war. Den Hinweis, dass man in Bologna als Autofahrer sehr leicht in restriktive Zonen hineingeraten kann, unweigerlich erwischt wird und hohe Strafe zahlen muss, fand ich auch nicht in meinem anderen, umfassenderen Reiseführer, sondern bekam den Tipp von einer freundlichen Dame im Hotel.


Severin KP 1070 Induktionskochplatte, 2000 W, Kochfeld ø 21 cm, schwarz
Severin KP 1070 Induktionskochplatte, 2000 W, Kochfeld ø 21 cm, schwarz
Wird angeboten von TOM-Shop
Preis: EUR 45,99

4.0 von 5 Sternen Einfachere Induktionskochplatte, tut es aber für die meisten Zwecke, und der Preis ist nicht schlecht, 7. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Induktionskochplatten sind allgemein nur für magnetisches Geschirr geeignet, das kann man mit einem kleinen Magneten prüfen - oder aber auch mit dieser Kochplatte, die bei ungeeignetem Geschirr nur Striche im Display anzeigt.
Ein weiteres Kriterium bei dieser Kochplatte ist der Durchmesser, der sollte zwischen 12 und 24 cm betragen.
Sobald man den Stecker in die Steckdose steckt - also noch bevor man die Power-Taste drückt, leuchten einige LEDs; mich stört dies, deshalb muss ich nach jedem Gebrauch den Stecker ziehen.
Laut Bedienungsanleitung soll man für Braten und Schmoren die Temperatureinstellung, von 60 bis 240 °C, und zum Kochen die Leistungseinstallung, in Stufen von 1 bis 10, wählen. Das klappt auch so, nur wünschte ich mir eine feinere Einstellung, so z. B. 90°C bei der Temperatur und eine Leistungsstufe unter der Stufe 1.
Ab dem Einschalten gibt diese Kochplatte ein Lüfter-ähnliches Geräusch von sich, anfangs gar nicht mal so leise.
Die Induktionsspule sitzt offensichtlich nicht mittig sondern leicht versetzt weiter oben in der Platte, denn dort siedet Wasser zuerst.
Es geht alles viel schneller als bei einer klassischen Kochplatte, aber das soll es ja auch bei Induktion, war aber für mich anfangs doch überraschend.
Ja nachdem, ob die Platte kalt oder warm ist, wird L oder H im Display angezeigt.
Gut finde ich den Timer, der sich auf 1 Minute bis 3 Stunden einstellen lässt; durch erneuten Druck der Timer-Taste wird die Restlaufzeit angezeigt. Auch wenn der Timer läuft, kann man Temperatur oder Leistungsstufe verstellen.


Einhell Elektro-Rasentrimmer, GC-ET 3023
Einhell Elektro-Rasentrimmer, GC-ET 3023
Preis: EUR 24,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leicht und handlich, für die günstige Preisklasse nicht schlecht, 3. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das in Einzelteilen gelieferte Gerät war schnell zusammengebaut; ich brauchte keine 10 Minuten, ist auch fast intuitiv, nur zum Zuordnen der zwei Schrauben, eine kurze und eine lange, habe ich in die Anleitung geschaut. Beim Zusammenstecken der beiden Hauptteile sollte man darauf achten, dass man das Kabel nicht quetscht – das merkt man daran, dass die Teile nicht so leicht ineinander passen; da sollte man das Kabel schon vorsichtig nach innen schieben.
Die Kunststoffteile waren allerdings bereits bei der Anlieferung recht verkratzt; stört mich aber kaum, denn nach einigem Gebrauch schauen sie sowieso so aus.
Das Gerät ist leicht, einfach zu halten und in die richtige Richtung zu führen. Es hat ein geringes Gewicht, dadurch über längere Zeit mühelos zu halten. Nur ganz am Anfang muss man etwas üben, um es im richtigen Winkel und im richtigen Abstand zur Rasengrenze zu halten.
Wenn der Faden kurz wird (was gefühlt alle 30 Sekunden passiert), am Faden ziehen und gleichzeitig auf den großen Knopf in der Mitte der Spule drücken, dann kommt der Faden einen Raster raus; meistens reicht auch ein Raster, ansonsten den Vorgang wiederholen. Den Faden nicht zu lange rausziehen, d.h. nicht länger als die Begrenzung durch die Schutzkappe vorgibt, das wäre nur Verschwendung.
Wenn aber der Faden kürzer wird, und man tut nichts, dann kann er ganz in der Spule verschwinden; dann muss man die Spule zerlegen – Achtung: die Feder springt gerne weg und im Gras findet man sie schlecht wieder – und den Faden durch 2 kleine Löcher nach außen ziehen; dazu benutze ich ein Stricknadel-ähnliches Werkzeug. Das ist aber so bei jedem Rasentrimmer, den ich kenne; deshalb ist dies keine Kritik an speziell diesem Gerät. Doch nun folgt doch noch etwas Kritik:
Es ist keine Ersatzfadenspule dabei; das finde ich schade; da ich ja an Anfang nicht weiß, wie lange mir eine Fadenspule reicht, und damit nicht weiß, wann ich nachbestellen muss. Bei meinen früheren Rasentrimmern war beim Kauf stets eine Ersatzspule dabei.
Außerdem: Hier bei diesem amazon-Artikel gibt es keinen Hinweis zum Nachbestellen der richtigen Fadenspule; und wenn ich „Einhell Fadenspule“ bei der Artikelsuche eingebe, kommen zu viele verschiedene Artikel und ich tue mir schwer, die richtige zu finden.
Wenn ich allerdings „Elektro-Rasentrimmer GC-ET 3023“ in die amazon-Suchfunktion eingebe, finde ich auch die richtige Ersatzspule. Diese hat laut Bedienungsanleitung die Artikelnummer 34.056.95, wenn ich diese Nummer – allerdings ohne Punkte – in die amazon-Suchfunktion eingebe, finde ich die auch die Ersatzspule. Jedoch: Diese Ersatzspule kostet hier bei amazon 14,90 EUR pro Stück (zur Zeit – der Preis kann sich ändern), das ist schon ein sehr stolzer Preis!


LG Electronics VR 6340 LV HomBot Square Staubsaugerroboter, titansilber / schwarz
LG Electronics VR 6340 LV HomBot Square Staubsaugerroboter, titansilber / schwarz
Preis: EUR 348,86

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen HiTec-Haushaltshilfe, 20. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Es ist schon interessant und erstaunlich, was Technik heutzutage zu leisten vermag; das zeigt dieser Staubsaugroboter schon in verblüffender Weise. Die künstliche Intelligenz, die in dem Gerät steckt, ist schon erstaunlich; auch die Sensorik, die da drin steckt ist echt nicht schlecht. Aber es ist auch nicht gerade billig, von da her sollte Kritik auch erlaubt sein; es ist aber schon Kritik auf hohem Niveau:
Als größtes Manko sehe ich den Platzbedarf für die Ausgangsposition mit Ladestation: Der sollte 3 m breit (je 1,5 m rechts und links von der Station) und 2 m tief frei von jeglichen Hindernissen sein – da musste ich schon viele Möbel rücken, um das hinzubekommen. Ich war nach dem ersten Versuch der Meinung, dass er gar nicht so viel Platz braucht und gab ihm beim 2. Versuch einen Platz von 2,60 m in der Breite und nur in der Mitte 2 m tief – das ging auch einwandfrei. Dann versuchte ich es mit einer rechteckigen Fläche von 3,10 m breit und 1,26 m tief. Da fuhr er problemlos von der Ladestation weg, und den Weg zurück zu ihr fand er auch, aber wesentlich umständlicher und mühevoller als bei einem breiteren Platz.
An dünne Hindernisse wie Tischbeine fährt er schon mal dagegen, dann aber sanft. Einen leichten Korb hat er mir schon mal weit zur Seite geschoben. (Übrigens: Seine Bewegungen dabei, und auch allgemein seine Art sich zu bewegen erinnern mich stark an Landschildkröten.)
Bei höheren nicht ganz steilen Schwellen versucht er schon mal hinaufzufahren und verliert dabei Staub, weshalb vor solchen Schwellen nicht richtig sauber ist. Auch wenn er von Schwellen und Kanten (z.B. vom Ende des Teppichs runter auf den glatten Boden) herunterfährt, ist dort nicht richtig sauber.
Der Staubbehälter ist nicht groß; er muss nach jeder Reinigungsfahrt ausgeleert werden; bei einer kompletten Reinigungsfahrt von Akku voll bis Akku leer (etwa eine Stunde) auf recht staubigem Boden uder auf einem Teppich, der Fusseln lässt, wird der Staubbehälter überfüllt.
Die Ladestation ist recht leicht; wenn sie nicht ganz exakt und vor allem eben steht, wird sie vom Roboter verschoben. Ich behalf mir, indem ich sie zuerst festhielt, dann mit einem Stein beschwerte. Fest an eine Wand angelehnt muss sie sowieso stehen.
Nun aber noch ein paar positive Punkte (natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
Er funktioniert auch im fast Dunkeln, ohne dass er sich für seine Kameras ein Licht braucht.
Auch wen man ihn ein Stück wegträgt (was man machen muss, wenn er sich mal z.B. zwischen engen Tisch- und Stuhlbeinen verklemmt hat), findet er selbständig zur Ladestation zurück.
Im Vergleich zu einem normalen Staubsauger ist er sehr leise.
Die Akku-Ladezeit ist mit ca. 2 Stunden erstaunlich kurz.
Noch ein paar neutrale Punkte:
Er verheddert sich leicht in am Boden liegende Kabel, in bis zum Boden herunterhängende Gardinen und in längere Teppichfransen. Dann ertönt eine Fehlermeldung per Sprachansage (angenehme weibliche Stimme), daraufhin hebt man ihn hoch, setzt ihn ein Stück daneben wieder ab, drückt Start und weiter geht’s.
Er fährt über Schwellen und Kanten bis zu einer Höhe von 1,5 cm hinüber.
Als Zubehör, das aber nicht zum Lieferumfang dieses Artikels gehört, gibt es einen Wischmopp, den ich aber nicht allein als Artikel bei amazon gefunden habe, sondern nur im Bundle Staubsaugroboter mit Wischmopp.


Neumond: Kriminalroman
Neumond: Kriminalroman
von Daniela Larcher
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Vergnüglich, kurzweilig und spannend, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Neumond: Kriminalroman (Taschenbuch)
Diesen dritten Band um das Protagonisten-Trio Polizist Otto Morell, Gerichtsmedizinerin Nina Capelli und Archäologe Leander Lorentz finde ich sogar etwas besser als die ersten beiden. (Die vierte Person in dieser Runde, die Freundin von Otto Morell möchte ich im Sinne der Krimihandlung nicht als Protagonisten bezeichnen.) Allerdings hat dieser dritte Teil ein ganz kleines Manko gegenüber dem zweiten, bei dem der Ort der Handlung, Wien, so gut und mit Liebe zum Detail beschrieben wird, wie es für einen Regionalkrimi genau richtig ist. Beim ersten und bei diesem dritten Band ist der Ort eher pauschal, anonym und auswechselbar. Von da her möchte ich den ersten und dritten Band auch nicht Regionalkrimi nennen.
Die Sprache ist, wie in den anderen Bänden auch, neutral hochdeutsch; auch in der direkten Rede kommt kein Dialekt vor. Es werden auch keine österreichischen Ausdrücke eingestreut wie z.B. Tuchent oder Karviol, wie ich es von anderen österreichischen Krimis kenne.
Die Personen der Handlung sind mit viel Liebe zum Detail und mit Witz beschrieben. Die Nebenhandlungen, wie z.B. die Suche nach einem Geburtstagsgeschenk, fügen sich gut ein.
Das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen; die Geschichte ist originell, interessant und spannend – dabei doch etwas fern der Realität, hin zu surreal bis satirisch. Es ist unter anderem etwas realitätsfremd, da trotz Morden nur der Ortspolizist mit der Aufklärung betraut ist, und keine Sonderkommission eingerichtet wird. Aber solche unrealistischen Umstände gibt es auch bei Agatha Christie, und bei einem meiner Lieblings-Krimi-Autoren geschieht ein Mord durch Erstechen mit einem gefrorenen spitzen Brötchen…. Diese Realitätsferne stört mich auch wenig, solange die Geschichte interessant und spannend ist – und das ist sie in diesem Fall wirklich; die Geschichte ist originell und die Auflösung ist eine große Überraschung, sie wirkt aber doch ein klein wenig konstruiert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20