Profil für Torsten Bronger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Torsten Bronger
Top-Rezensenten Rang: 5.615
Hilfreiche Bewertungen: 180

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Torsten Bronger
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Jinbei E-30 30cm Pop-Up Diffusor Softbox / Octobox f. Aufsteck- / Systemblitz
Jinbei E-30 30cm Pop-Up Diffusor Softbox / Octobox f. Aufsteck- / Systemblitz
Wird angeboten von Foto-Morgen GmbH
Preis: EUR 21,90

5.0 von 5 Sternen Hält Form, groß genug, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Softbox ist bis auf die Größe bauidentisch mit der kleineren "Mini Octagon Softbox Diffusor Octobox Bouncer "Life of Photo" MF-20", die auch hier auf Amazon zu kaufen (zumindest zum Zeitpunkt dieser Rezension). Diese Softbox hier ist für meinen Geschmack gerade groß genug für weiches Licht. Und größer kann sie kaum sein um nicht wegen des Eigengewichtes zusammen zu fallen. Nahezu perfekt also. Einziges Manko ist, daß keine Hülle mitgeliefert wird; die war bei der kleineren dabei. Ich benutze daher die Verpackungstüte, die recht stabil ist.


Mini Octagon Softbox Diffusor Octobox Bouncer "Life of Photo" MF-20
Mini Octagon Softbox Diffusor Octobox Bouncer "Life of Photo" MF-20

3.0 von 5 Sternen Effekt ist zu schwach, 27. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Box ist gut verarbeitet, insbesondere behält sie am Blitz ihre Form.

Man kann zwar erkennen, daß die Schattenränder aufgeweicht werden, aber dieser Effekt ist sehr schwach. Das ist natürlich den geringen Abmessungen geschuldet. Ich hatte gehofft, daß es dann wenigstens etwas bringt, wenn man die Box nahe an das Objekt heranführt, aber das schränkt (a) die Verwendungsmöglichkeiten stark ein und (b) bringt immer noch nicht viel.

Ich benutze daher stattdessen die "Jinbei E-30 30cm Pop-Up Diffusor Softbox / Octobox f. Aufsteck- / Systemblitz", die -- zumindest zum Zeitpunkt dieser Rezension -- auch hier bei Amazon zu haben ist. Diese ist 30cm groß und reicht damit gerade eben. Bis auf die Größe sind beide Softboxen bauidentisch, es sind nur andere Firmensticker aufgenäht.


Pixel TTL Blitzkabel FC-313/M 3,6m für Sony
Pixel TTL Blitzkabel FC-313/M 3,6m für Sony
Preis: EUR 25,24

5.0 von 5 Sternen Tut genau, was er soll, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Verarbeitung scheint mir sehr wertig. Die Signalübertragung ist perfekt, alle Blitzmodi funktionieren genau so, als wäre der Blitz direkt auf der Kamera -- dieser Aspekt sollte aber auch selbstverständlich sein. Ich habe keine Schwierigkeiten mit zickiger Montage. Bezüglich der Länge ist es eine Frage, wieviel Spannkraft für einen noch akzeptabel ist. 3,6m sind es abgewickelt, aber das ist ohne Schaden nicht zu realisieren. Völlig entspannt ist es 80cm lang, ab 2m habe ich subjektiv das Gefühl, das Kabel zu quälen.


Top Neopren Tasche für Blitzgerät / Gürtelschlaufe / Zusatztasche für Batterien / Akkus
Top Neopren Tasche für Blitzgerät / Gürtelschlaufe / Zusatztasche für Batterien / Akkus
Wird angeboten von Timetrends24 - Schnellversand aus Deutschland
Preis: EUR 11,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Metz AF48 plus Ersatzakkus passen perfekt, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe in dieser Tasche meinen Metz AF48-Biltz gesteckt. Er hat keinen Platz zum rutschen, und dennoch kann man ihn bequem rein- und raustun. Genauso soll es sein. Die Verarbeitung erscheint mir wertig. In die kleine Seitentaschen bekommt man locker das Ersatzakkuset (4 AAs). Ein Auslösekabel oder einen Standfuß kann man da aber nicht unterbringen.


AmazonBasics Vorgeladene Ni-MH-Akkus, AA (1.000 Zyklen, typisch 2000 mAh, minimal 1900 mAh) 8 Stück
AmazonBasics Vorgeladene Ni-MH-Akkus, AA (1.000 Zyklen, typisch 2000 mAh, minimal 1900 mAh) 8 Stück
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Haben die beworbene Kapazität, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Lebensdauer kann ich noch nichts sagen, aber die angegebene Kapazität wurde laut meinem Ladegerät (keine Billigware) sogar leicht übertroffen. Da sie seit einigen Wochen in einem Blitzgerät ihren Dienst tun, gehe ich genauso wie einige andere Rezendenten davon aus, daß es Akkus mit geringer Selbstentladung sind.


Intenso Memory Center 2TB externe Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 32MB Cache, USB 3.0) schwarz
Intenso Memory Center 2TB externe Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 32MB Cache, USB 3.0) schwarz
Preis: EUR 74,75

4.0 von 5 Sternen Gute Performance, aber recht sperrig, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze die Platte als externes Backup. Sie ist daher nicht im Dauereinsatz, sondern wird nur alle 1-2 Wochen mal rausgekramt und angeschlossen. Das erste Backup dauerte naturgemäß einige Stunden. Dabei wurde die Platte lediglich handwarm. Die Ubertragungsgeschwindigkeit war teilweise durch mein Gigabit-Ethernet limitiert, d.h. schwankte so bei 80-100 GB/sec. Da will ich wirklich nicht klagen. Der USB-Stecker sitzt perfekt in der Buchse des Computers -- das ist gerade bei USB3 wichtig und war bei meiner alten Platte nicht so. Der Geräuschpegel ist subjektiv für mich vernachlässigbar. Ich könnte mir gut vorstellen, die Festplatte auch dauerhaft auf dem Schreibtisch zu betreiben.

Einen Stern Abzug gibt es, weil ich das Gehäuse für übertrieben groß halte. Meine alte 1TB-Platte hatte gerade mal (geschätzt) ein viertel des Volumens, und war damals preislich genauso Low-End. Außerdem finde ich es schade, daß ein extra Netzteil nötig ist; war bei meiner alten auch nicht der Fall.


Panosaurus 2.0 Nodalpunktadapter, Panoramakopf, Panoramic Tripod Head
Panosaurus 2.0 Nodalpunktadapter, Panoramakopf, Panoramic Tripod Head
Wird angeboten von Roundabout-NP
Preis: EUR 133,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr braucht man nicht, 2. Juni 2014
Der Panosaurus ist so ungefähr der preiswerteste Panoramakopf, den man auf Amazon bekommen kann. Aber er macht, was er soll, und das zuverlässig und präzise. Dazu ist ja auch keine Raketentechnologie nötig. Der Kopf selber ist dickes Polycarbonat, der Rest solides Metall. Kritisch wäre, wenn sich beim schwenken die Drehachsen verändern würden. Tun sie nicht, wobei meine Sony NEX auch sehr leicht ist.

Meiner Einschätzung nach kann man den Panosaurus auf einen Millimeter genau justieren. Damit ist er bei den Messung nicht mehr der limitierende Faktor. Allein schon, ein gutes Stativ so aufzustellen, daß es während aller Aufnahmen sich nichtmal einen Millimeter von der Stelle bewegt, ist schon ein Kunststück, und auf vielen Untergründen unmöglich. Viel problematischer ist aber, daß bei allen Fischaugen-Objektiven die Eintrittspupille (auf die man justieren muß) von der Blickrichtung abhängt. Die verschiebt sich um 2-4mm beim schwenken. Hinzu kommt die Stitching-Software, die Ungenauigkeiten erzeugt, weil sie die Objektiveigenschaften nicht beliebig genau kennt. Besonders die Ecken sind sehr schwer zu modellieren.

Kurz gesagt: Es gibt unvermeidliche Meßfehler bei einem Panorama, und der Stativkopf ist dabei nicht dominant.

Man muß sich auch vor Augen führen, was ein oder zwei Millimeter Versatz im Panorama anrichten. Selbst Objekte, die nur 1m vom Objektiv entfernt sind (höchst selten), werden dann halt um zwei Millimeter zur Seite geschoben. Nach dem Überblenden sieht man das nicht mehr, und das ist das Worst-Case-Szenario!

Ich habe auch den Novoflex-Kopf beim Einzelhändler in Augenschein genommen. Ich habe *keine* Ahnung, wie Novoflex auf 700€ für sein Schätzchen kommt. Das sind auch nur ein paar einfach zu fertigende Schienen und Schrauben. In meinen Augen ist das Schlangenöl.

Übrigens ist der Originalhersteller in den USA sehr kulant. Wegen des geringen Auflagemaßes konnte ich bestimmte Objektive mit meiner NEX nicht mit einer älteren Varianten des Kamera-Halters nutzen. Auf eigene Rechnung (inklusive Versand) bekam ich dann den neuen Halter zugeschickt.


BLITZ, BLITZGERÄT für MINOLTA, SONY ALPHA, UNOMAT M360AF
BLITZ, BLITZGERÄT für MINOLTA, SONY ALPHA, UNOMAT M360AF
Wird angeboten von DISA-SHOP24
Preis: EUR 24,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Blitzt an einer NEX immer mit voller Leistung, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine NEX-7 kann dem Ding zwar sagen "jetzt blitzen!", mehr aber nicht. Bei 3 Metern Abstand bedeutet das Blende 16. Bei jedem Foto. Viele Gestaltungsmöglichkeiten hat man da nicht mehr. Davon abgesehen, daß es für die abgebildeten Personen unangenehm ist und die Batterien leersaugt. Beim Vorgängemodell konnte man wenigstens noch manuell die Leistung runterregeln, hier aber nicht mehr -- es ist die "dedicated" Version. Übrigens ist der Hersteller auf der Verpackung noch mit vierstelliger Postleitzahl angegeben. ;-)

Ja, es ist billig, aber die guten Blitze fangen neu bei 60€ an, sind also nicht so weit weg.


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Besser man nimmt ein Smartphone, 5. Mai 2014
Wir bekamen das Garmin geschenkt. Mich hat das gefreut, weil ich gerne mit einem GPX-Tracker meine Fotos geo-tagge.

OSM-Karte draufkopiert, Kopiervorgang hing plötzlich. Irgendwann muß man dann natürlich einschreiten, d.h. das Gerät auswerfen. Ergebnis: Gebrickt, d.h. das Gerät ist in einen unbrauchbaren Zustand übergegangen. Nach einem einfachen Kopiervorgang auf einen USB-Massenspeicher!? Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hängt seitdem auch. Mußte also eingeschickt werden. Garmins Service ist vorbildlich, ich bekam trotz fehlender Rechnung kostenlos ein Ersatzgerät nach 5 Tagen.

Ich erlaube mir den Vergleich zwischen diesem Gerät und meinem Galaxy S3 mini, welches 20€ billiger ist. Neben der Tatsache, daß das S3m auch telefonieren, fotografieren, Musik abspielen, sich mit dem Internet verbinden und tausende von Apps laufen lassen kann: Das S3m kann mit SD-Karten auf bis zu 32GB erweitert werden, während das Garmin bei 1,8GB festsitzt. Das ist gerade genug Platz für Benelux und NRW. Das Display des Garmin ist ein ganz schlechter Scherz gegen das S3m, das auch noch ein Touchscreen ist. Das Garmin hält 1-2 Tage durch, muß dann aber mit einem Extra-Gerät aufgeladen werden. Das S3m kommt einfach jeden Abend an die Steckdose.

Vergleichen wir die Ortungsfähigkeiten: Das S3m kann zur Ortung in Gebäuden auch WiFi, UMTS und GSM nutzen. Wegen AGPS ist die GPS-Verbindung mit dem S3m schneller hergestellt als mit dem Garmin. Die Genauigkeit ist dieselbe. Manchmal empfängt das Garmin mehr Satelliten. Hat bei mir aber nie einen Unterschied gemacht. Ich bin etliche Wege mit beiden Geräten parallel abgegangen und abgefahren. WAAS konnte das Germin allerdings vermutlich kaum nutzen.

Das Garmin ist wasserdicht und stoßfester als ein normales Smartphone.

Ich sehe echt nicht den Sinn in solchen Geräten in der Smartphone-Ära. Man kann sich -- mit leicht besserem Empfang und Wasserdichtheit -- alles schönreden, aber die Vorteile eines 200€-Smartphones sind *so* erdrückend, daß das eben Schönrederei ist. 40€ wäre mir so ein Teil wert, darüber würde ich ein billiges Smartphone nehmen. Wenigstens einen integrierten Akku-Lader und -- wie die Nachfolgemodelle -- einen SD-Slot müßte das Garmin haben, damit es eine Existenzberechtigung hat.

Kleine Anmerkung noch: Ich finde das Bedienungshandbuch schwach. Zum einen teilen sich fünf Modelle dasselbe Handbuch, und überall sind Fußnoten verteilt à la "funktioniert nur mit dem 62s" oder "Kamera nur mit dem 62ct". Zum anderen ist es zu knapp. Die ganze Trackaufzeichnung wird beispielsweise auf einer einzigen 12x12cm²-Seite abgefrühstückt. Ich hätte gerne gewußt, wie häufig Trackpunkte gesetzt werden. Fehlanzeige. Und wie man die Uhrzeit auf die Sekunde genau angezeigt bekommt, habe ich nur über Google herausgefunden.

Zusammenfassung der Pros und Cons:

+ Wasserdicht, stoßfest; insgesamt sehr wertig verarbeitet
+ Sehr zuverlässige, ausgereifte Firmware
+ Garmin-Service ist vorbildlich

- schlechtes Display
- selbst bei ausgeschalteter Hintergrundbeleuchtung Akkus schnell leer
- schwaches Handbuch
- Schreibfehler auf den USB-Massenspeicher können das Gerät dauerhaft unbrauchbar machen
- sperrig
- zu wenig Platz für Karten, mitgelieferte Karten enthalten nicht viel mehr als Autobahnen und Bundesstraßen
- angesichts der Preisstruktur von Smartphones, die im Tracking beinahe aufschließen können und ansonsten haushoch überlegen sind, viel zu teuer
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 26, 2014 3:34 PM MEST


Samsung Galaxy S3 mini I8190 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) AMOLED Display, Dual-Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) sapphire-black
Samsung Galaxy S3 mini I8190 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) AMOLED Display, Dual-Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) sapphire-black
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 174,07

5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich wollte ein Smartphone für unter 200€. Hier bekommt man für diesen Preis ein wirklich schmuckes Teil. Einzig die Display-Helligkeitsanpassung fehlt mir, außerdem könnte für meinen Geschmack auch der Home-Knopf als Softbutton realisiert sein. Luxusprobleme. Weil es ein recht verbreitetes Modell ist, bekommt man auch viel Zubehör.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5