Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Ludwig > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ludwig
Top-Rezensenten Rang: 1.827.319
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ludwig

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lenovo M30-70 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core i3 4030U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD Graphics 4400, Win 8.1) braun
Lenovo M30-70 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core i3 4030U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD Graphics 4400, Win 8.1) braun

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Preis - Leistungs - Verhältnis, 30. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ein Notebook als Zweit-PC gesucht, welchen ich jeden Tag mit in die Uni tragen kann. Zu teuer sollte er auch nicht sein. Eigentlich wollte ich unter 400 € ausgeben. Letztendlich habe ich mich dann für den Lenovo mit Intel Core i3-4030U und 128 GB SSD entschieden, obwohl dieser teurer ist als 400 €.

Allgemeiner Eindruck:
- Intel Core i3 und 128 GB SSD für diesen Preis gibt es sonst nicht (Alternativen hatten alle irgendwelche Intel Atom CPUs und normale HDD)
- Perfekt geeignet um schnell mal was nachzuschauen, da der PC dank SSD und i3 sofort voll da ist
- Auch geeignet um einen ganzen Tag lang in der Uni an der Studienarbeit zu schreiben

Positive Aspekte:
- SSD und Intel Core i3
- Tastatur hat einen guten Druckpunkt und geht auch immer gut an, was nicht bei allen Billigmodellen so ist
- Mit 1,8 kg sehr leicht
- Touchpad reagiert gut (nicht perfekt aber für den Preis mehr als okay)
- Akkulaufzeit: bei einem Drittel der Bildschirmhelligkeit und Nutzung von Office, Citavi und Surfen im Netz mindestens 4 Stunden, wahrscheinlich kommt man sogar an die Herstellerangabe von 5 Stunden ran

Negative Aspekte:
- Vorinstallierte Software (Unfassbar nervig, da teilweise trotz Deinstallation nach Neustart wieder da. Also auf jeden fall neu aufsetzen! Am besten vorher Upgrade auf Windows 10 durchführen, den Key notieren und dann eine frische Installation von Windows 10 machen.)

Neutrale Aspekte (in Anbetracht des Preises, meiner Meinung nach aber vollkommen in Ordnung):
- Verabeitung: Spaltmaße am Gehäuse sind nicht perfekt, alles aus Kunststoff und fühlt sich auch so an
- Bildschirm: HD Auflösung, im Akkubetrieb bei niedriger Bildschirmhelligkeit nicht gut (bei normaler Helligkeit aber vollkommen in Ordnung)

Fazit:
Diese Hardware für knapp über 400 € ist ein unschlagbares Angebot. Daneben ist für mich vor Allem die Qualität der Tastatur am wichtigsten. Diese muss zu Verfassen längerer Texte geeignet sein. Das Touchpad nutze ich kaum, weil ich immer eine USB Maus dabei habe. Für den Preis ist der Bildschrim, wie gesagt, in Ordnung. Am besten man nimmt einfach das Ladekabel mit, dann muss man nicht an der Helligkeit sparen und der Bildschirm leicht hell genug. Negativ ist für mich nur die ganze vorinstallierte, völlig sinnlose Software. Abgesehen davon sollte man den PC vor der ersten Nutzung sowieso neu aufsetzen. Also. Klare Kaufempfehlung!


Spartacus: Blood and Sand
Spartacus: Blood and Sand
DVD
Preis: EUR 26,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Man darf nichts sinnvolles erwarten, dann ist die Serie unterhaltsam, 16. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Spartacus: Blood and Sand (Amazon Video)
Viel kann man zu Spartacus - Blood and Sand nicht sagen. Viel schlecht gemachtes Blut und Gemetzel, eine sehr einfache Story, viel Sex und eher unterdurchschnittliche Schauspieler. Wenn man das ganze aber als gewollten Kunstgriff sieht, dabei meine ich vor allem das schlecht gemachte Blut und die animierten Landschaften, dann ist die Serie schon in Ordnung. Die Landschaft um das Haus, in dem die Handlung hauptsächlich stattfindet, sieht aus wie in einem Computerspiel aus dem Jahre 2008 bis 2010.
Aber wie gesagt, wenn man das alles akzepiert, dann ist die Serie nicht schlecht.Teilweise ist es sogar noch lustig (wenn auch nicht unbedingt so gewollt).


Gigabyte GV-N960IXOC-2GD PCIE3 NVIDIA Grafikkarte (PCI-e, 2GB GDDR5, HDMI, Display-Port, 2x DVI, 1 GPU)
Gigabyte GV-N960IXOC-2GD PCIE3 NVIDIA Grafikkarte (PCI-e, 2GB GDDR5, HDMI, Display-Port, 2x DVI, 1 GPU)
Preis: EUR 190,31

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreies Preis/Leistungs-Verhältnis, 16. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da meine GTX 650Ti mit den neuen Spielen nicht mehr mitkam, habe ich mich zum Kauf einer neuen GPU entschieden. Wichtig war für mich ein Preis um 200€ und mindestens 2GB. Da mein Netzteil nur 460W liefert, fiel meine Wahl auf die GTX 960 von Gigabyte. Im Folgenden möchte ich verschiedene Kriterien zur Grafikkarte bewerten.

Einbau (4 von 5)
Die Grafikkarte ist eine PCIexpress-Karte und lässt sich leicht einbauen. Ich hatte aber das Problem, dass ich keinen Bootscreen bekam, sondern nur ein Piepen vom Mainboard. Der Herr von bei der Gigabyte-Support Hotline gab mir dann den Tipp die BIOS-Firmware zu aktualisieren. Danach lief der Bootvorgang wie gewohnt ab. Windows hat die Karte sofort erkannt und ich musste nur noch den aktuellen Treiber installieren.
Der einzige Punkt, den ich hier kritisieren muss ist, dass die Einbauanleitung von Gigabyte nicht wirklich diesen Namen verdient. Da ich vorher noch nie mit einem Harwaretausch (außer RAM) zu tun hatte, hätte ich mir an dieser Stelle eine allgemeine Anleitung von Gigabyte gewünscht. Gegebenenfalls auch mit einem kurzen Trouble Shooting für gängige Probleme (Zum Beispiel das, mit der veralteten BIOS-Firmware).

Leistung (5 von 5)
Obwohl man hier nicht die beste Highend Leistung erwarten kann und darf, war ich positiv überrascht. Die alte GTX650 Ti war bei NBA 2k15 bei mittlerer Detaillgenauigkeit schon voll am Limit (und dabei auch sehr Laut). Assassin's Creed Unitiy habe ich mit der alten GPU gar nicht versucht. Mit der GTX960 sieht es jetzt folgendermaßen aus:

- NBA 2k15: maximale Grafikeinstellungen
- Assassin's Creed Unitiy: Grafikeinstellung 4 von 5 (mehr habe ich auch nicht erwartet)

Lautsärke (5 von 5)
Dieser Punkt ist für mich zwar eher zweitrangig, aber es gibt viele Leute die hierauf gesteigerten Wert legen. Die GTX960 ist im Leerlauf so gut wie nicht hörbar. Im Spielbetrieb hört man den Lüfter, aber da hierbei sowieso eine Geräuschkulisse vorhanden ist, macht das meiner Meinung nach nichts.

Fazit
Das Preis/Leistungsverhältnis ist super. Für etwas über 200€ bekommt man eine sparsame und zugleich Leistungsfähige Grafikkarte, die auch für die aktuellen NextGen-Spiele fit ist.


Tom Clancy's Splinter Cell: Blacklist [PC Download]
Tom Clancy's Splinter Cell: Blacklist [PC Download]
Preis: EUR 19,95

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber Nebenmissionen unfassbar schwer, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich damals auf der PS2 schon zwei Spiele der Splinter Cell Reihe gespielt habe, wollte ich nun das aktuelle Spiel haben. Im Vergeleich zu zum Beispiel "Chaos Theory" sind vom Gameplay her einige Fortschritte gemacht worden. Die Bewegungsabläufe sehen flüssiger aus und man kann nun in Gefechten in Deckung gehen und muss sich nicht nur hinter eine Kiste "setzen". Die Missionen an sich machen Spaß und man kann mit viel Geduld auch ziemlich ungesehen durchschleichen. Oder man wählt die Rambo-Methode und schießt alles kurz und klein. Geht auch, hat aber wenig mit dem eigentlichen Gedanken des Spiels zu tun, wie ich finde.
Was ich auch sehr gut finde, ist, dass man im Hauptquartier rumlaufen und die eigene Ausrüstung anpassen und verbessern kann. Ähnlich wie bei anderen Spielen von Ubisoft kann man so im laufe der Zeit eine richtig gute Ausrüstung zusammenstellen.

Das einzige was mich richtig geärgert hat sind die Nebebmissionen, die nicht direkt mit der Story zu tun haben. Da gibt es 3 Arten. Irgendwo alle Gegener in einem Gebiet ausschalten ohne gesehen zu werden, oder ein Gebiet verwanzen oder ähnliches (auch ohne Gesehen zu werden). Die dritte Art ist eine Koop-Mission, welche ich nicht ausprobiert habe. Wenn man bei diesen Missionen entdeckt wird kommt entweder Verstärkung und man stirbt ziemlich sicher, oder es ist gleich aus. Und dann muss man immer wieder von ganz von Anfang an anfangen. Und bei 20 Gegnern, die man ausschalten muss passiert es einfach, dass man gesehen wird. Ist also sehr frustrierend wenn man dann immer wieder am Anfang steht.

Ansonsten bewerte ich:
- Grafik: in Ordnung. Kein übermäßiger Texturmatsch oder so. Aber auch nicht bahnbrechend.
- Story: naja. Ziemliche schwarz-weis Malerei, aber im Großen und Ganzen spielt man Splinter Cell auch nicht wegen der super Story.

Fazit:
Wenn man die Nebenmissionen nicht spielt und sich damit Ärger erspart macht das Spiel richtig Spaß, ist aber schnell durchgespielt. Für den momentanen Preis von unter 20€ aber durchaus einen Kauf wert


Teesieb/Teestab
Teesieb/Teestab

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Taugt leider nichts, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teesieb/Teestab (Werkzeug)
Die Idee ist gut. Aber der Teestab ist einfach zu schmal. Man bringt den Tee, selbst wenn man unten den Deckel abbaut, nicht mehr heraus.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Stab maximal bei Reubos-Tee funktioniert, aber sobald die Blätter größer sind, wie bei grünem oder schwarzem Tee, bringt man diese nach dem Brühen nicht mehr vernünftig heraus.

Fazit: Entweder Teestab mit größerer Öffnung kaufen, oder weiter den Teestrumpf nutzen.


F1 2012
F1 2012
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 7,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Am Anfang "pfui" - mittlerweile "hui", 30. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: F1 2012 (Computerspiel)
Ich habe mir das Spiel gekauft, nachdem ich von F1 2011 begeistert war. Im folgenden stelle ich meine Eindrücke zu F1 2012 dar:

NEGATIV:
- am Anfang ziemlich verbuggt bzw Steam hatte Probleme mit den Codemasters-Server; wurde aber nach dem ersten Patch viel besser und läuft so wie es laufen soll.
- kleine Fehler sind noch drin (Wenn dass Rennen auf Intermediates startet, heißt das nicht unbedingt, dass die INT die geeigneten Reifen sind. Oft wäre der Trockenreifen besser und dann eiern die Bots nach der ersten Runde alle zum Reifenwechseln. So richtig schön im Gänsemarsch...)
- Teilweise sind die Strafen nicht nachvollziehbar. Man bekommt z.B. eine Strafe, wenn man nur zur falschen Zeit am falschen Ort vorbeifährt. (Extrem ärgerlich sowas...) Wenn aber z.B. bei gelben Flaggen im Gelbsektor die eigene Bestzeit schlägt, bekommt man keine Strafe. (Hier wäre die Strafe aber angebracht!)

POSITIV:
- die Autos lassen sich besser steuern
- Auch wenn die Traktionskontrolle und ABS voll angeschaltet sind, kann man nicht mehr alles machen (wie in F1 2011). Sprich, in der Kurve Vollgas geben führt jetzt zum Abflug.
- ganz großes Plus: man kann im Qualifying und Training die Zeit vorspulen. D.h. man muss nicht mehr ewig warten oder nach einer guten Runde die Session verlassen, in der Hoffnung, dass die Strecke nicht besser wird.
- Qualifying jetzt komplett mit Q1 bis Q3
- Es gibt endlich auch die Möglichkeit der Drive Through Penalty. In F1 2011 bekam man ausschließlich Zeitstrafen.
- Die Interviews sind nicht mehr dabei.
- Wenn man im Young Drivers Contest gut ist, kann man gleich bei Force India oder sogar Williams einsteigen und muss nicht mehr mit HRT, Marrusia und Caterham auf der Piste rumgurken.
- Es können auch technische Defekte auftreten, wie z.B. Motorschäden. In F1 2011 konnte maximal das DRS und KERS ausfallen.
- Steam. Finde ich persönlich sehr praktisch weil so die Spielstände in der Cloud liegen (PC neu aufsetzen etc.) und das Spiel immer up to date ist.

Fazit: Aufgrund der Probleme vor dem ersten Patch: 4 von 5 Sternen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 7, 2012 12:50 PM MEST


Call of Duty: Modern Warfare 3 - [PC]
Call of Duty: Modern Warfare 3 - [PC]
Preis: EUR 12,90

2.0 von 5 Sternen Spiel mit Höhen und Tiefen, 19. Januar 2012
Ich habe mir das Spiel am Tag der Erscheinung gleich gekauft und kann daher nach eingehenden "Tests" sagen:

1) Singleplayer
Erst mal zur Story. Vom Sinn her ungefähr so wie in MW2. Hierzu kann sich jetzt jeder seinen Teil denken...
Das Gameplay hat mich enttäuscht muss ich sagen. Man hat keinerlei Freiheit das Spiel einigermaßen zu gestalten. Es gibt meistens nur einen Weg, den man laufen kann. Auf diesem wird man von einer Unmenge an mehr oder weniger völlig verblödeter Gegner angegriffen. Mir persönlich würden weniger, aber dafür einigermaßen schlaue Gegner besser gefallen. Denn welcher Soldat läuft auf der offenen Straße herum, wenn überall Granaten einschlagen, und lässt ich letzendlich dann noch mit dem Messer erledigen??? Zu dem Punkt eigenständige Spielgestaltung kann ich noch sagen, dass sehr viele gescriptete Szenen vorkommen. Stört mich persönlich aber nicht.
Man sollte an dieser Stelle auch noch ein paar Worte zur Länge des SP verlieren. Also ich war nach 6 Stunden durch. Finde ich viel zu kurz. Die einzelnen Missionen waren abwechslungsreich. (Mal im Schnee, mal in Afrika, dann in einem U-Boot, in Hamburg, Paris und London usw...) ABER: Wer MW 1 und MW 2 gespielt hat, wird hier was feststellen. Im Endeffekt genau das selbe wie in MW 1 und 2 nur in einer aneren Umgebung.
Aber dennoch kommt keine Langeweile auf und die Effekte sind auch nicht schlecht.

2) Multiplayer
Erst mal ein ganz großes Plus: Die ganze Sache mit dem IW-Net und den Lobbies funktioniert viel besser.
Im großen und Ganzen keine gravierende Änderungen im Vergleich zum Multiplayer vom MW 2. Es gibt einige neue, aber auch viele bekannte Waffen. Das System mit den Waffenupgrades wurde etwas verfeinert. Man muss nun z.B. das Aufsatzextra für jede Waffe freispielen. Ich finde das sorgt dafür, dass etwas mehr Spannung bei der ganzen Sache ist.
Eine Sache gefällt mir am MP aber nicht so gut: die vielen Hacker... Machne Partien sind schlichtweg unspielbar, weil ein oder zwei Hacker dabei sind. Teilwesie so unprofessionell, dass man in der Abschusskamera sieht, dass sie im 45-70°-Winkel daneben schießen und dennoch treffen.

3) Grafik/Physik
Die Grafikqualität ist genau die selbe, wie im MW1. Liegt am gleichen Grafik-Engine. Ist jetzt zwar nicht schlecht, ginge aber besser. (siehe Assassin's Creed)
Zum Thema Physik: Wie gewohnt. Sieht alles ganz passabel aus. Wie immer.

Resumée:
Eigentlich ganz gut. Aber nur eigentlich.
Der SP ist gleich gespielt, aber nicht schlecht. Der MP macht Anfangs echt Spaß, aber ist im Endeffekt nur ein MW 2.5...
Die Grafik ist eigentlich auch in Ordung, aber in Relation mit dem damaligen Preis von 50€ eine Frecheit.

Daher nur 2 Sterne für das Spiel ingesamt. Grund: Nichts neues, aber dafür teurer.

Spielspaß im SP: 3 Sterne
Spielspaß im MP: auch 3 Sterne


Sony Ericsson C 510 future black (cybershot 3.2 MP) Handy
Sony Ericsson C 510 future black (cybershot 3.2 MP) Handy

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fazit nach 8 Monaten Gebrauch/ nach einem Jahr Gebrauch!!, 28. Februar 2010
Ich benutze das Sony Ericsson C510 jetzt seit ca. 8 Monaten, bin jedoch nicht 100prozentig damit zufrieden.

Was ist gut am C510?
- Es macht optisch was her, ist schön flach und sehr leicht; die Tastatur reagiert gut
- Die Menüführung ist intuitiv, sodass man die beiliegende Betriebsanleitung eigentlich nicht braucht.
- Die Bedienoberfläche lässt sich vielseitig und individuell Anpassen
- Das SMS-Menü gefällt mir sehr gut, das die Nachrichten, ähnlich wie in einem Chat, aufgelistet sind. So hat man die vorherigen Nachrichten immer im Überblick.
- Sehr lange Akkulaufzeit. Auch wenn man das Händy wirklich täglich beutzt.
- Der Wecker und Kalender überzeugen durch viele Einstellungsmöglichkeiten.

Was ist schlecht am C510?
- Das Menü hängt oft kurzzeitig.
- Die Kamera ist, wenn es nicht wirklich helllichter Tag ist, unbrauchbar. Sie schießt dann nur sehr verpixelte Bilder.
- Das C510 hält nichts aus. Mir ist das Händy in den 8 Monaten genau einmal hinunter gefallen (aus ca. 1m). Und was passiert? Die silberne Leiste an der Seite genau über dem Softkey wölbt sich nach außen wodurch die Taste nur noch schwer zu bedienen ist.

Fazit:
Nicht unbedingt ein super Gerät, da es bei einigen entscheidenden Kriterien Mängel aufzeigt. Jedoch punktet es aber durch Menüführung usw...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag:
nach einem Jahr Gebrauch:

nichts funktioniert mehr. Nurch noch Ärger mit dem Gerät.
- Menüleiste verschwindet immer
- Systemabstürze
- doppeltes Bild auf dem Bildschirm
- Akku läd nicht mehr richtig (wir bei Laden eher leer als voll)

Fazit:
Alles in allem ist das Handy, so wie es jetzt is, nicht mehr zu gebrauchen. Der Sony Ericsson Support ist auch nicht so wie ich ihn mir vorgestellt habe. Mir wurde dort auch noch nicht richtig weiter geholfen, obwohl das Handy schon zweimal in Reparatur war. Für ein drittes Mal ist mir ehrlich gesagt das Porto zu schade!!
Ich werde mir jetzt ein neues Handy kaufen müssen. Aber ganz sicher kein Sony Ericsson mehr.


Ergonomischer Designer Notebook Kühler/ Cooler mit blauer Beleuchtung / Laptop Kühler
Ergonomischer Designer Notebook Kühler/ Cooler mit blauer Beleuchtung / Laptop Kühler
Wird angeboten von Zeil24
Preis: EUR 7,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kühlleistung: maximal 5°C, 15. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir den Notebookkühler gekauft, weil meine CPU bei grafischen Anwendungen sehr heiß wurde (bis zu 85°C). Durch die hohe Temperatur fiel dann die Leistung ab und es laggte.
Nun zur Bewertung des Kühlers:

positv:
- schicke Optik
- steht sicher und rutscht nicht
- ist sehr leise (dafür aber niedrige Ventilatordrehzahl!!)

negativ:
- windige Bauweise (vor allem wegen der extrem dünnen Plastikplatte)
- wenn man den Kühler nicht umdreht, so dass etwas mehr Luft unter dem Notebook zirkulieren kann, hat man keine Kühlwirkung (nach dem Umdrehen des Notebookkühlers ist mei PC um höchstens 5°C kälter)

Gesamtbewertung:
Der Notebookkühler ist ein absoluter Witz, denn was will ich mit einem Kühler der nicht kühlt? Er hat zwar nur 7.99€ gekostet, aber bringt im Großen und Ganzen gesehen so gut wie gar nichts. Deshalb klare Empfehlung: NICHT kaufen!!


Call of Duty: Modern Warfare 2 (Deutsch)
Call of Duty: Modern Warfare 2 (Deutsch)
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 7,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Game!, 9. Januar 2010
Gestern bestellt-heute bekommen. Super! Die Produktaktivierung bei Steam verlief Problemlos. Das einzige was zu bemängeln wäre ist, dass ich nach 3 Stunden zocken schon bei der zweiten Mission von Akt II bin. Ich hätte mir vielleicht ein paar Missionen mehr gewünscht. Aber so...Ich persönlich finde COD 6 sogar noch besser als COD 4.


Seite: 1