Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Profil für Mike > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mike
Top-Rezensenten Rang: 1.334.761
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mike

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Dream Theater (Deluxe Edition)
Dream Theater (Deluxe Edition)
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 19,49

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mission Self-titled geglückt!, 21. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
"A DRAMATIC TURN OF EVENTS" - keine Chance gegen "DREAM THEATER"

Ich denke das Meiste wurde bereits erwähnt und die Songs wurden bis ins Kleinste von den Leuten hier analysiert. Daher lege ich einfach mal einen kleinen Fokus darauf, was mir so aufgefallen ist beim Hören dieser Scheibe.

Noch nie hatte ich so sehr das Gefühl bei den DT Scheiben zurück in der Zeit von 1992 - 1995 zu sein. Songaufbau, Melodien, Gesangparts, Taktwechsel an den richtigen Stellen, keine "Wichssoli" lassen mich tatsächlich an die alten Klassiker wie "IMAGES AND WORDS" oder "AWAKE" erinnern. Dazu kommt der großartig entstandene Raumanteil im Mix. Dieser trägt ebenso dazu bei, dass man sich fühlt, als würde man gerade "Take The Time" oder "Lie" hören. Wenn wir schon über den Sound sprechen:

GIGANTISCH!!!

Er wurde von vielen kritisiert, ich verstehe es nicht! Die Raumzuordnung sowie das Panorama kann man nicht besser mischen. Die Gitarre ist sehr präsent und brettert alles platt, wenn es verlangt ist und rocken soll - wenn es in die ruhigen Soli-Parts geht, "singt" die Gitarre mit so viel Ton, dass einem die Tränen kommen. Die Drums sind bombastisch, breit und auch sehr weit im Vordergrund, im Gegensatz zur letzten Platte "A DRAMATIC TURN OF EVENTS". Die Orchester/Keyboards bilden einen hervorragenden Background für den Sound und ermöglichen daher die Brillanz des Gesangs oder der Gitarrenarbeit. Was mir auch sehr gefällt ist das Benutzen der verschiedenen Gesangseffekte, wodurch jeder Refrain/Strophe oder Song einen eigenen Charakter bekommt.
Das Einzige, was mich wirklich am Sound stört ist der Snare-Sound, da er wie ein alter angeschlagener Schuhkarton klingt. Man gewöhnt sich zwar schnell dran, aber der höhere, knackigere Snare-Sound gefällt mir persönlich besser.

Mein Album des Jahres!

DT wir sehen uns bei "Along For A Ride"


Lmo
Lmo
Preis: EUR 19,90

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album des Jahres 2013!!!, 3. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lmo (Audio CD)
Sprachlosigkeit machte sich beim ersten Hören der LMO breit.

Nach dem 2. Mal hören lassen sich tatsächlich sowas wie Worte finden, wie man dieses fantastische Meisterwerk beschreiben kann.
Es fällt auf, dass die Hauptsäulen der Musik wie Komposition, einprägsame Melodien, stampfende Riffs und genialer Sound die Basis dieses Albums darstellen.

Ein paar Worte zu Rage selber - man kann nur sagen, dass sie ein hier tausendmal interessanteres und genialeres Album abgeliefert haben, als der eher dürftige Vorgänger 21. Auf der LMO wurde viel genauer und präziser gearbeitet, sodass Peavy mit seinem Gesang wirklich Gänsehaut erzeugen kann. Hätte man ihm früher nie zugetraut! Zum Drumming von Andreas: Besser kann man das nicht machen. Gibt Gas und frickelt, wenn es musikalisch gerade passt und erwünscht wird, oder zieht sich zurück und groovt wie man es von einem musikalischen Drummer erwartet.
Zum Genie (Victor) muss man denke ich nicht viel sagen. Es gibt momentan viele Gitarristen, die eine brillante Technik besitzen, rasend schnell auf dem Griffbrett unterwegs sind, oder einfach nur gut rocken. Victor hat das alles in seinem kleinen Finger und schafft es durch seine Kreativität und seine Soli für Überraschungen zu sorgen. Wie etwa bei "Lament" oder "Afterglow" frickelt Victor sich nicht zu Tode, sondern spielt lang anhaltende Töne, die einem unter die Haut gehen, sodass einem die Tränen kommen.

Jedes Riff, jedes Rädchen dieses Motors greift ineinander und wirkt von der ersten bis zur letzten Sekunde stimmig. DAS nennt man einen roten Faden!


Heritage (Deluxe Edition)
Heritage (Deluxe Edition)
Preis: EUR 21,84

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neu und doch Super!, 17. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Heritage (Deluxe Edition) (Audio CD)
Es ist wirklich erstaunlich, dass eine Prog Death Metal Band (Unter diesem Genre fällt meiner Meinung nach Opeth) sich soetwas traut, ein derart "anderes" Werk zu produzieren, welches einen Unterschied zu den Vogängeralben darstellt, wie Tag und Nacht.

Das Album grenzt, wie Opeth es selbst angedeutet hatte, nicht mehr an Death Metal, doch schaffen sie meiner Meinung nach mit "Heritage" eine neue Klangdimension, die noch nie zuvor von einer anderen Band bislang erreicht wurde. Das Album schafft eine komplett neue Atmosphäre wie zB.: die Single des Albums "The Devil's Orchard. Schnell wird deutlich, dass Opeth mit dem Album eine andere Richtung einschlägt. Dies wird mit den weiteren Songs verdeutlicht.

Songs wie "Nepenthe" oder "Folklore" lassen manchmal an Led Zeppelin erinnern, doch erweitert Akerfeld und Co. das klangliche Erlebnis um ein vielfaches.
Langatmige Passagen von Akkustikgitarren zerren das Album zwar in die Länge, doch sie bilden diese neue Art des Songwritings, welche Opeth bei diesem Werk an den Tag legt.

Sound und Produktion einfach Top!

Anspieltipp: "Nepenthe" "Slither" "Folklore"


Iconoclast (Digi Book)
Iconoclast (Digi Book)
Wird angeboten von Nuclear Blast GmbH
Preis: EUR 7,77

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album des Jahres 2011, 22. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Iconoclast (Digi Book) (Audio CD)
Was will man noch dazu sagen?!
In den vorangegangen Rezensionen sagten bereits alle Käufer wie toll die Platte ist, und dies kann ich hiermit nur bestätigen.
Mit "Iconoclast" topt Symphony X sich nicht nur selber, sondern auch die Konkurrenz. Im Hinblick auf ein neues Dream Theater Album kann ich jetzt schon sagen, dass die Jungs von DT sich sehr warm anziehen müssen.

"Iconoclast" keine Kaufempfehlung - eher ein MUSS für jeden Progressive Power Metal Fan!
Kauft euch die Platte! Sie enthält wirklich alle Elemente die zu einem Werk dieses Kalibers dazugehören:

Aggressiv, Melodisch, Technisch versiert, Groovy, Head-bang-tauglich und Modern.

Für mich gehört sie bereits jetzt schon zu den Alben des Jahres 2011.


Seite: 1