Profil für Klaus Schneider > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Klaus Schneider
Top-Rezensenten Rang: 72.557
Hilfreiche Bewertungen: 292

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Klaus Schneider (München, Bayern)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Fable II
Fable II
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 24,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Sequel - u.U. aber zu kurz., 20. November 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Fable II (Videospiel)
Peter Molyneux und sein Lieblingsthema, "Bist Du Gut oder Böse? Du kannst Tun und lassen was du willst", mittlerweile in der vierten Runde (zweimal Black & White, zweimal Fable). Und dieses fängt das am besten ein. Wie beim Vorgänger beginnt das Spiel mit einem Tutorial, daß einem die Steuerung näherbringt. Wieder mal ist ist es die eigene Kindheit, in der die ersten Aufgaben erledigt werden und man an das Interface herangeführt wird. Das Tutorial findet mit einer ziemlich heftigen Videosequenz Ihr Ende und man landet im "richtigen" Spiel.
Fable 2 ist ein Action Adventure (absolut kein Rollenspiel), daß in einer Welt spielt, die eher Märchen, als Fantasy ist. Ich wüsste jetzt auch keinen Vergelich der Passt (ausser Fable 1). Es gibt einen Roten Faden, der die Geschichte weiter vorantreibt, jedoch kann ich nur empfehlen, dieser nicht hinterherzuhetzen. Dadurch verpasst man sehr viel im Spiel. Es gibt unzählige Sidequests, wenn man dringend Gold braucht, kann man sich auch u.a. als Holzhacker, Schmied oder Wirt verdingen, und so für Einkommen sorgen (das sind dann simple "Drück den A-Knopf im richtigen Moment"-Minigames). Die Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben sind dermassen viele: Man kann saufen (und sich auch Übergeben, wenn mans übertreibt), betteln, Heiraten, fremdgehen, ganz normale Dorfbewohner verhauen, sich scheiden lassen und alles was man tut hat Einfluß darauf, wie einem die Leute begegenen. Je nachdem hat das positive oder negative Nebeneffekte: man kriegt Infos nicht, man erhält bei Händlern Rabatt, weil man so toll ist, oder die eine Heidenangst vor einem haben). Was interessant ist, eine Scheidung ruiniert den Ruf bedetend mehr als das töten eines unschuldigen Bürgers - zeimlich heftige Sichtweise).

Bugs konnte ich keine feststellen, es ruckelt hin und wieder ein wenig (aber nicht schlimm) Grafisch ist Fable 2 allerdings sehr schön anzusehen. Die musikalische Untermalung ist sehr gut gelungen. Eine super Sache ist, daß mittlerweile die Englischen Dialoge Optional über Xbox Live runtergeladen werden können, wobei ich die deutsche Synchro jetzt nicht schlecht finde. Was mich allerdings überrascht hat, Fable 2 ist verhältnismäßig brutal (jetzt kein Gears of War oder so) und die 16er Freigabe ist in Ordnung. Schön ist auchd er Multiplayermdous, der einen on-the-Fly Wechsel von Single- zu Multiplayer ermöglicht. Ich hab den aber noch nicht ausgetestet.

Wer ein stimmiges Actionadventure mit einer Quasi Open World sucht, keine Lust hat, Rüstungen aufgrund höherer Schutzwerte zu tauschen (Klamotten haben bei Fable keine Rüstungswerte) und gerne mal in den Spielwelten rumstöbert, kann bei Fable bedenkenlos zugreifen. Ein pures Durchgehetze durch die Hauptstory versaut einem allerdings das Spielerlebnis.


Rock Band 2
Rock Band 2

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konsequente Weiterentwicklung, 20. November 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Rock Band 2 (Videospiel)
Im vergleich zu Guitar Hero World Tour ist Rockband 2 heimlich, still und leise veröffentlich worden. Zu Unrecht.

Das Spielkonzept ist dasselbe geblieben, auf einem Fießband (Track genannt) laufen bunte Steinchen auf den Spieler zu. Diese stehen jeweils für eine Taste (oder Drumpad) am Controller. Dieser muss zum Richtigen Zeitpunkt betätigt werden. Wenn mans versemmelt kommen keine oder Misstöne aus den Lautsprechern, werden zu viele Fehler gemacht, wird der Song abgebrochen. Punkt.

Was nicht allzu spannend klingt macht einfach wahnsinnig viel Spaß, das "nur-noch-einen-Song,-dann-ist-schluss"-Prinzip zieht einfach.

Harmonix hat sich viele Vorschläge zu Herzen genommen und Detailverbesserungen durchgeführt. Vorneweg aber die Wermutstropfen:
- Grafisch hat sich nicht viel getan, ist aber dennoch etwas dynamischer als bei GHWT (Grafik ist Zweckmäßig)
- Der Charaktereditor ist 1:1 aus Rock Band 1 übernommen worden,...
- ...gleichzeitig kann man aber seine Figuren aus Teil 1 nicht importieren.
- ebenso hat man dieselben Klamotten wie in Teil eins im Shop zur Verfügung. Okay, ein paar mehr sinds schon.
- Anstelle der (kostenpflichtigen) Möglichkeit,die Rock Band 1 Songs auf die Festplatte zu kopieren, um Sie mit Teil 2 spielen zu können, hätte ich mir eine Funktion analog zu den Singstar Spielen auf der PS2 gewünscht: Einfach die Disc wechseln und die jeweiligen Songs können gespielt werden.
- Unfreiwillig komisch sind Sets mit Liedern mit weiblichem und Männlichem Gesang. Es gibt für die komplette Setlist einen Sänger, der trällert alles, egal ob Männlein oder Weiblein. Das ist vor allem bei Songs wie "Eye of the Tiger", oder dem Metallica Trackpack lustig, wein eine zierliche Dame losschmettert. Oder aber so ein böser Metalsänger "Still Alive" (auch Download) singt. Da zwischen den Songs eh nachgeladen wird, hätte man da durchaus nachbessern können.
Eigentlich ist das aber alles "Jammern auf hohem Niveau"

Richtig klasse sind die Verbeserungen und Features:
- der No-Fail-Mode ist einfach super. Jetzt spielt auch meine Freundin das Spiel. Man kann mit dieser Option nicht mehr von der Bühne fliegen, wenn man zu grottig spielt.
- Die erstellten Figuren sind jetzt Multitalente, man kann so um einiges einfacher zwischen den einzelnen Instrumenten wechseln als bei Teil 1
- die klinische (und langweilige) Solo-Tour wurde komplett in den Band-Tourmodus integriert. Somit kann man die "Karriere" sowohl im Freundeskreis oder auch als Einzelkämpfer absolvieren. Ein Fliegender Wechsel (Solo - Team, lokal - LAN - Xbox Live) ist hier kein Problem mehr.
- etwaige Downloads, die für Rock Band 1 gekauft wurden, laufen auch mit Teil zwei.

Die Hardware bewerte ich hier nicht. Ich hab zwei Guitar Hero Klampfen (die Explorer und die Les Paul Wireless) und das Rock Band Schlagzeug. Die Hardware funktioniert für mich, am besten probiert dies aber jeder selbst aus. Ich kann auch nix über die Kompatibilitäten sagen, außer daß die o.g. Guitar Hero Klampfen mit beiden Rockbands funktionieren.

Fazit: Teil 2 erfindet nix neu, muss es aber auch nicht (hat Guitar Hero 2 ja auch nicht), da hat Teil eins noch ganz gut vorgelegt. Grad in der Gruppe macht dieses Spiel echt Laune. Die Kritikpunkte wiegen zwar nicht schwer, gerade die Importfunktion ist zwar ganz toll, kostet aber zumindest mal 1,7 GByte an HD-Speicherplatz und 400 Points. Run to the Hills, Enter Sandman und Paranoid werden aus Lizenzrechtlichen gründen nicht exportiert. Zum Export mus man RB1 starten, über XBL den Titel aktualisieren, dann kann übers Optionenmenü die Tracks exportiert werden. XBoxler mit der 20 GByte Platte werden aufstöhnen. Wohl dem, der eine Elite oder die neue 60 GByteplatte hat.

Wer mit der Songauswahl was anfangen kann und auf den Track Editor und "GHTunes" verzichten kann, liegt bei Rock Band 2 nicht falsch. Mir persönlich gefällt die RB2 Tracklsite besser, GHWT hat allerdings einzelne Songs die einfach klasse sind. Insgesamt gibts etwa 10 identische Titel und nochmal etwa 10 Interpreten, die mit unterschiedlichen Titeln vertreten sind.

Einen wichtigen Punkt möchte ich allerdings ansprechen: Rock Band 2 hat 84 Songs auf Disc, hinzu kommen nochmal 20 Tracks, die man kostenlos per Code Downloaden kann. Der Code ist nur einmal verwendbar. Sprich: Wer dieses Spiel gebraucht kauft, hat unter Umständen hier das Nachsehen. Dieses Vorgehen bewerte ich nicht. Hintergrund hierbei ist wahrscheinlich die Tatsache, daß viele Spiele gebraucht gekauft werden (eine große Videospieleladenkette macht hiermit ca 50% Ihres Umsatzes), und daß dies für die Entwickler und Publisher an diesem Gebrauchtverkauf nichts verdienen. Ich denke, daß dieses Vorgehen in Zukunft durchaus öfter anzutreffen sein wird.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 4, 2008 8:00 PM CET


Journey
Journey

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Er kanns doch noch, 5. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Journey (Audio CD)
Ich hab IMATEM letzts Jahr zur "Home" live am Kölner Tanzbrunnen gesehen und war von dern Songs sehr angetan. Das erste album war schon sehr gut und zumindest ein Achtungserfolg für den alten Hasen Peter Spilles (Project Pitchfork, Aurora (Sutra), R.E.C.). "Journey" ist noch mal eins obendrauf. Warum?

- Die Gäste pflanzen mit Ihrem Gesang den einzelnen Songs die Krone auf. Es passt einfach wie die Butter zum Brot.
- Obwohl die einzelnen Tracks sehr unterschiedlich sind, klingt das Album wie aus einem Guss, und wird nicht langweilig.
- Einige Tracks klingen ziemlich minimalistisch und nach "unbekannten"-80ies Schätzen der älteren Geschwister ;) Für mich ganz klar eine klasse Sache.

Fazit: ein Geheimtipp im Jahr 2008. Und wer beide Alben hat und auf die IMATEM myspace Seite guckt, findet mit den beiden Inlays User und Kennwort für eine Webseite, auf der es einige Remixes, Wallpapers usw. zum Download gibt. Großer Dank an Peter Spilles zum Thema Fanservice.
Grad die Leute, die über die letzen Pitchfork-Veröffentlichungen nicht so glücklich waren (ich gehör da nicht dazu), sollten diesem Album eine Chance geben.


Evangelion: 1.01 - You are (not) alone. (Steelbook)
Evangelion: 1.01 - You are (not) alone. (Steelbook)
DVD ~ Hideaki Anno

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NGE Reloaded?, 14. Oktober 2008
Vorneweg: Wer die Serie kennt und liebt, hat hier einen Pflichtkauf ;)
Habe den Film gestern im KIno sehen können und war als Fan der Serie sehr angetan. Die deutsche Synchronisation greift auf dieselben Sprecher zurück wie bei der ADV-Veröffentlichung der Serie, was für den Einstieg die sache ungemein erleichtert. Die neuen Animationen, CGI etc. sind sehr gelungen, hinterlassen bei mir aber ein wenig den Star Wars Special Edition Eindruck, einiges sieht etwas Fehl am Platze aus. Die Handlung wurde im Vergleich zur Serie sehr gestrafft. Der Kampf gegen Ramiel, der fünfte Engel in der Serie, in Evangelion 1.01 allerdings der sechste kommt soweit ich weiß in Folge sechs oder sieben der Serie, hier ist der Kampf das Finale des Films. Was sehr klasse ist, daß 1.01 viele Fragen der Fans bereits andeutet.
Womit wir aber beim großen Schwachpunkt von 1.01 sind:
Wer die Serie nicht kennt, hat es Schwer in die Geschichte "reinzukommen", genauso wie es beim ersten Film "Death and Rebirth" der Fall war. Meine Freundin kennt nur die ersten paar Folgen, und hatte so einige Fragen nach dem Film. Neueinsteiger könnten von 1.01 abgeschreckt werden. Da kann ich nur empfehlen, sich die Serie zu Gemüte zu führen, dann wirkt Evangelion 1.01 sinnvoller. Im Übrigen scheint sich das Evangelion Team bereits im zweiten Film ein wenig von der urspünglichen Handlung der Serie zu entfernen bzw. dieselbige zu erweitern, was in der Serie wohl aufgrund von Zeit- und Gelddruck nicht möglich war. Der Teaser am Ende von Evangelion 1.01 hat auf jeden Fall Lust auf mehr geweckt.
Ich freue mich auf diese Veröffentlichung, würde allerdings ein HD Medium noch toller finden.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 5, 2008 9:54 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5