Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 indie-bücher designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Leselady > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Leselady
Top-Rezensenten Rang: 11.276
Hilfreiche Bewertungen: 108

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Leselady

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Ritter Kahlbutz: Besuch aus der Vergangenheit
Ritter Kahlbutz: Besuch aus der Vergangenheit
von Dorothea Flechsig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jung und alt - Vergangenheit und Gegenwart... und immer kann man voneinander lernen!, 1. Dezember 2015
An einem Wochenende im November 2015... einem schwarzen Wochenende, an dem moralische und menschliche Werte aufs Beschämendste mit Füßen getreten wurden, erwärmte und tröstete ausgerechnet ein ritterlicher Besucher aus der Vergangenheit mein trauriges Herz.

Welches Kinderbuch kann das schon von sich behaupten?!
Und wie war/ist das möglich?

Das der Glückschuh-Verlag mit seinen besonderen Kinderbüchern immer wieder ganz nah und sensibel den Puls der Zeit trifft, stellt er mit "Ritter Kahlbutz" erneut eindrucksvoll unter Beweis.

Immer wieder ist das füllige Bürgermeistersöhnchen Nils den Gemeinheiten Gleichaltriger ausgesetzt, doch dieses Mal scheint der Mobbing-Zenit endgültig überschritten. In einer Nacht- und Nebelaktion stehlen die Dorfrüpel Sven und Toni die bekannte Mumie von Ritter Kahlbutz, um mit jenem Tourismusmagneten Nils einen besonders perfiden Schrecken einzujagen.

Doch es läuft nicht alles nach Plan...

...und schon sehr bald sehen sich die Kinder einem aufrechten Menschen gegenüber, für den tugendhafte Werte nicht nur leere Worthülsen und Phrasen sind. Sie lernen einen ganz außergewöhnlichen Menschen kennen, der nicht nur redet, sondern seinen Worten Taten folgen lässt, ohne sich von einer vermeintlich fortschrittlichen Zeit überollen und dabei den Schneid abkaufen zu lassen.

Menschen machen Fehler und Erfahrungen, Menschen lernen aus Fehlern und voneinander ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Alters und kulturellen/sozialen Umfelds. Und häufig bedarf es hierbei einer zweiten Chance oder manchmal einfach nur eines anderen Blickwinkels. Insofern ist "Ritter Kahlbutz - Besuch aus der Vergangenheit" ein äußerst (dauer-/brand-)aktuelles Thema, das ich Klein, wie Groß ans (Leser-)Herz legen möchte.

Mag sein, das einem die Ausdrucksweise von Ritter Kahlbutz zunächst etwas befremdlich erscheinen mag, aber das legt sich und man wird mit einem besonderen Gast aus der Vergangenheit mitsamt seinen Tugenden, belohnt werden. Der sprachliche Kontrast war notwendig, um die Besonderheiten von Vergangenheit und Gegenwart klar auseinanderhalten zu können.
Neben der spannenden Geschichte mit Gruselgarantie.. gefiel mir hier vor allem der fein eingewobene Lernprozess der einzelnen, kontrastreichen Charaktere, wie und was sie voneinander wahrnehmen und schließlich gewillt sind umsetzen.

Ich mochte, wie Vergangenheit und Gegenwart sich stetig nähern und ergänzen und wie erstaunlich frei und doch glaubwürdig Dorothea Flechsig ihre Figuren agieren lässt! Ich hatte anfangs gedacht, dass man insbesondere Ritter Kahlbutz im Hier und Jetzt etwas in seinem Tun beschneiden wird, sei es nur darum, wenig oder gar nicht aufzufallen. Aber nein... die Autorin gibt ihm viel Raum, den er äußerst unterhaltsam nutzt.. aber lest selbst ;-)
"Ritter Kahlbutz - Besuch aus der Vergangenheit" ist ein durch und durch wertiges Buch; gebunden, mit Lesezeichen, einer großen, kindgerechten Schrift, gelungenen Illustrationen und einem äußerst aufschlussreichem Nachwort versehen.
Ein Buch zum Selbstlesen und vorlesen lassen, eine Geschichte, die inhaltlich und sprachlich sicherlich auch hin und wieder ein paar Hilfestellungen seitens Erwachsener braucht. Aber nehmt und seht dies einfach als Möglichkeit, das gemeinsame Lesen und den Austausch neu zu entdecken oder zu vertiefen.

Eine von Herzen kommende Lese-Empfehlung für den ritterlichen Besuch aus der Vergangenheit und die liebgewonnen Charaktere der Gegenwart!


Ich, Lilly und die Sache mit den Flamingos
Ich, Lilly und die Sache mit den Flamingos
von Alexandra Maxeiner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ungeschnörkelte Wahrnehmungen und Schlussfolgerungen... viel Natürlichkeit... das Leben kann so einfach sein ;-), 17. August 2015
Nach dem grandiosen Auftakt von "Ich Lilly und der Rest der Welt" nun die heißerwartete Sache mit den Flamingos.
Kann Alexandra Maxeiner mit ihrem Folgeband die hochgelegte (SUPER-Unterhaltungs-)Messlatte errreichen oder gar toppen... ;-)

Optisch bleibt das Buch seinem Stil treu; auf sanft rosa Hintergrund begrüßt uns die Illustratorin Martina Badstuber auf dem Cover und in den einzelnen Kapiteln mit allerlei thematisch passenden Bildern.

Sehr süß, wie genau die Illustrationen platziert und wie aussagestark ihre Wirkung ist. Die Schrift ist angenehm groß, einzelne Wörter werden immer wieder deutlich und zur Geschichte passend hervorgehoben, was das Lesevergnügen der Kinder sicherlich bereichert.
Sehr gut und wichtig finde ich, wie die Familie zu Anfang gründlich, aber nicht langatmig (!) vorgestellt wird. Eine Aufmerksamkeit, die ich anderen Kinderbüchern oft vermisse und hier toll gelöst wurde!

Der eine oder andere mag Band 1 vielleicht noch einen Hauch lustiger empfinden (insbesondere die grandiose Interpretation vom Hörbuch!), nichtsdestotrotz sprüht aber auch der Folgeband nur so von unfreiwilliger Situationskomik. Die Welt aus Sicht der Kinder zu sehen, ihre ungeschnörkelten Wahrnehmungen und einfachen Schlussfolgerungen... ich habe das so genossen!

Obwohl sie sich nicht immer grüne sind... sind sie absolut einzigartig! Man kann nicht anders und möchte definitiv nur eines... Teil dieser liebevoll-verrückten Familie werden!!!
Wenn man Kinder hat, mit ihnen Alltag lebt, hinsieht und -hört wird schnell feststellen, dass die Geschichten gar nicht so überzeichnet sind, wie man vielleicht zunächst annehmen mag. Was diese Familie von anderen angenehm unterscheidet ist, dass die mediale Überflutung noch nicht überbordend Einzug gehalten hat. Hier wird noch mit viel Fantasie gespielt, bei Projekten in den Wald gegangen, zwischenmenschliche Querelen auf direktem Weg gelöst. Man kommuniziert herrlich natürlich und löst vermeintlich auftretende Probleme auf ganz eigene Art und Weise.

Ich habe lauthals gelacht, aber auch nachdenklich innegehalten, insbesondere bei Franziska-Sophie und ihrem Dilemma. Hierbei ist mir erstmals auch Cora nähergekommen, die mir im ersten Band bedeutend weniger nahestand.
Das empfohlene Alter von 8-10 Jahren kann ich wirklich so auch unterstreichen. Es eignet sich zum Vor- und Selbstlesen, zum Schenken und schenken lassen und ist nicht nur für junge Fans ein Knaller!

Von der tollen, mitreissenden Geschichte einmal abgesehen, ist die gebundene, reich illustrierte Ausgabe ein sehr wertiges Buch, das mit 9,99 Euro wiederholt beweist, was bei KOSMOS für ein fantastisches Preis-Leistungsverhältnis möglich ist!
Lacht und genießt mit Hannah, Lilly & Co... es ist witzig, natürlich und absolut empfehlenswert!!!

Ich freue mich jetzt schon riesig auf die turbulente Fortsetzung - HOFFENTLICH SEHR BALD!!!!!


Reckless - Das goldene Garn: Band 3
Reckless - Das goldene Garn: Band 3
von Cornelia Funke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das filigrane und doch so klare Spiel der Worte... für mich ein sprachlicher Traum!, 17. August 2015
Reckless 3 - "Das goldene Garn"... etwas mehr als 2 Jahre mussten ungeduldige Fans der Reihe warten, bis Cornelia Funke uns endlich erlöste und uns erneut in die Welt hinter dem Spiegel eintauchen ließ. Geschickt offen gelassene Fragen und Handlungsstränge der vorangegangen Bände... wie ging die Autorin beim goldenen Garn damit um, was gab sie an Antworten frei, was nicht?!

Wer sich unter anderem brennend dafür interessiert, wie es mit Fuchs und Jacob weitergeht - und das sind gewiss SEHR viele(!) - der kommt hier voll auf seine Kosten. Viel Dramatik und Umwege schlängeln sich um das heißgeliebte Dreamteam der märchenhaften Spiegelwelt, denn nicht nur Jacob buhlt um seine seelenverwandte Herzensfüchsin. Nicht nur Jacob hat Chancen... wie man allzudeutlich erkennen muss; ein Umstand, der treue Leser sicherlich aufschrecken und bangen lassen wird.

Ich persönlich hatte anfangs, insbesondere bei den Geschehnissen rund um Fuchs und Jacob, ein wenig Probleme mich geografisch zu orientieren. Wer befindet sich wann und warum in welcher Welt.. ließ mich einige Stellen erneut nachblättern, weil ich wiederholt dachte, etwas überlesen zu haben.

Was mich jedoch von der ersten Seite getragen hat, war die unvergleichliche Sprache Cornelia Funkes. Ich liebe ihre Ausdrucksweise, die Melodie ihrer Worte, die eine ganz besondere Symbiose bilden und tief in mein Herz branden.

Die Autorin versteht es auf einzigartige und absolut grandiose Weise, mich durch ihr filigranes und doch so klares Spiel der Worte sanft zu umhüllen und alles um mich herum vergessen zu lassen. Neben der spannenden Handlung, wird es vordergründig immer und immer wieder diese verspielte Sprache sein, die mich zu dieser Reihe greifen lassen wird!

Für mich das Herzstück der Bücher!

Die einzelnen Handlugsstränge und Perspektiven wechseln insbesondere anfangs zügig, was den Lesern in in Verbindung mit den reichlich auftauchenden Namen und damit verbundenen Biografien, so einiges abverlangt.

Die Reihe ist ungeheuer komplex!

Auch wenn der Zweijahres-Rhythmus, in dem die Bücher in etwa erscheinen zunächst nicht wirklich lang erscheinen mag, so wird man beim Lesen schnell eines Besseren belehrt. Unterschätzt die verflochtene Gesamtheit der Geschichte nicht! Die Reihe, insbesondere dieser Band erfordert Aufmerksamkeit und Konzentration; es ist gewiss kein Buch, das man so "nebenbei" konsumiert...

Bitte gebt diesem Buch Raum und Zeit, genießt es in Ruhe und nicht in der Hetze Eures Alltags! Erst dann entfaltet sich die Magie dieses Buches in seiner ganzen Schönheit.
Auch wenn das goldene Garn seinem Stil treu bleibt, so empfand ich die Grundstimmung hier anders, als in den vorangenen Bänden. Die Geschichte schreitet nicht allzuschnell voran, sie ruht immer wieder und beschäftigt sich intensiv mit der Gefühlswelt und Charakteristik ihrer Figuren, ohne dabei aber langatmig zu werden. Ich mochte das sehr, weiß aber genau, dass das nicht jeder so empfindet/empfinden wird.

Optisch ist es im Vergleich zu den anderen Bänden etwas zurückgenommen; farbliche Bescheidenheit und Eleganz, die dem Buch aber sehr gut zu Gesicht steht! Das gebundene Buch mitsamt seinen fantastischen Illustrationen hinterlassen einen traumhaften und sehr (hoch-)wertigen Gesamteindruck.

"Isambard Brunel", die Spiegelwesen, die Ereignisse um die dunkle Fee, der albische Spion Orlando, mein Lieblings-Setting in der varangischen Hauptstadt Moskva... dies alles und noch viel mehr haben mich für Stunden alles um mich herum vergessen lassen.
Auch wenn vielleicht nicht jeder Name und jeder Zusammenhang auf Anhieb sitzt und im Gedächtnis klick macht... lasst Euch darauf ein und davon nicht entmutigen!
Die Erinnerung kommt nach und nach und ihr werdet mit einer fantastisch märchenhaften Reise belohnt werden!!!


Die Jagd nach der silbernen Feder
Die Jagd nach der silbernen Feder
von Jan Hanser
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Abenteuer, das durch eine ungemein bildhafte Sprache besticht und mit Dramatik nicht spart., 29. Juni 2015
„Die Jagd nach der silbernen Feder“ besticht zunächst einmal durch Optik und Wertigkeit. Ein Cover, das mit auffallendem schwarz-grau-rot-Design Lust und Vorfreude auf Abenteuer und Spannung weckt. Die gebundene Ausgabe mit dem roten Lesebändchen und ein Inhaltsverzeichnis am Anfang runden den tollen Ersteindruck aufs Angenehmste ab.

Ich mochte bei diesem Buch sehr, wie es mich mit der innigen, familiären Szenerie des Erzählens in Empfang nahm. Der Vater mit seinen drei Söhnen, sie lauschen seinen Erzählungen bis langsam das Bild in die eigentliche Abenteuer-Geschichte hinübergleitet. Ein warmes Gefühl im Bauch und Bild, das hier durch Jan Hansers einleitende Worte entstand und das ganze Buch über, blieb.

„Die Jagd nach der silbernen Feder“ spart wahrlich nicht mit Dramatik und fordert seine Leser auf vielerlei Weise.
Die Sprache ist überaus bildhaft, angereichert mit unzähligen Details, die es dem Leser ermöglichen ganz nah am Geschehen dabei zu sein. Es ist kein gängiger Erzählstil und ich brauchte ein wenig, um mich in diesen einzulesen.
Hin und wieder verliert sich Hanser jedoch in allzugroßer Detailverliebtheit, sodass Längen entstehen, die ermüden. Schade eigentlich, da das Buch und die Grundidee wirklich viel Potential haben!

Auch wird man als Leser zu Beginn in eine Szenerie geworfen, die (nach meinem Empfinden) eine ganze Reihe von Fragen aufwirft, die wiederum im Laufe der Geschichte nur spärlich beantwortet werden.

Die Illustrationen finde ich aufregend anders und richtig gelungen! Sie passen hervorragend zum Stil der Geschichte und drücken ihr noch einmal ihren ganz besonderen Stempel auf. Die Welfenreiter darauf machen einen sehr, sehr jungen Eindruck. Ein Detail, das mich aufgrund ihres Auftretens während der Ereignisse und ihrer bereits vollendeten Ausbildung etwas irritierte. HIER hätte ich mir dann wieder ein wenig mehr Informationen gewünscht, vor allem um ein noch besseres Gefühl für die Persönlichkeit der beiden zu bekommen .

Auch wenn ich den einen oder anderen Kritikpunkt vorbringe, so ist „Die Jagd nach der silbernen Feder“ trotz allem eine kraftvolle und ungemein bildhafte Geschichte, die sicherlich viele nach Abenteuer gierende Leser in ihren Bann ziehen wird!

Besonders berührend empfand ich übrigens im Nachwort Jan Hansers Worte über die Entstehung der großen Welt des Brachtlandes… das ihr unbedingt lesen müsst!!!

Herrn Jan Hanser wünsche ich noch viele, viele wundervolle Erzählstunden mit seinen Kindern und seinen Lesern viel Freude mit den Welfenreitern im Brachtland…


Der Elfenkönig - Der Zauberfluch des Elfenkönigs
Der Elfenkönig - Der Zauberfluch des Elfenkönigs
von Vanessa Walder
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Drachenfreunde ein fantasievoller Hochgenuss!, 23. Juni 2015
Wer Drachen liebt und das sind gewiss nicht wenige.., hat sicherlich schon oft davon geträumt, einem solchen ganz nah zu sein oder gar auf ihm zu fliegen.

Ariane passiert genau das, jedoch nicht wirklich freiwillig. Da hilft kein Schreien und kein Zetern, als der Drache Obligo sie in einer drückend-heißen Sommernacht packt, aus ihrem Zuhause und in einen großen, geheimnisvollen Zauberwald entführt.

Viele Fragen beschäftigen das kleine Mädchen und viele neue Eindrücke strömen auf Ariane ein. Ob sie will oder nicht, sie muss sich mit ihrer Situation arrangieren, Vertrauen schenken und nehmen und sich in einer Welt zurechtfinden, die Kinder ihrer Welt nur aus Kinder- und Märchenbüchern kennen.
Der Weg zurück scheint für immer geschlossen, doch was birgt der Weg und Blick nach vorn für Tücken und Möglichkeiten...?

Vanessa Walder lässt in "Der Zauberfluch des Elfenkönigs" Kinder- und Leserträume wahr werden!

Fantasievoll erweckt sie zum Leben, was wir uns von Klein auf beim Lesen unter der Bettdecke wün(t)schen und erträum(t)en. Jeder Zauberwaldbewohner ist so besonders und in seiner Wesensart einzigartig; manchesmal ganz anders, als wir bislang dachten... insbesondere wenn ich an den Drachen Obligo denke... aber lest selbst!
Die Autorin verfasst ihre Bücher sprachlich niemals zu kindlich, eine Besonderheit, die ich sehr schätze und von der insbesondere Schüler nur profitieren können! Lest.... und ihr werden sehen, dass der Auftaktband der Elfenkönig-Trilogie für Kinder, wie auch Erwachsene ein Hochgenuss ist!

Besonders gelungen fand ich, wie Vanessa Walder die Problematik gelöst hat, was nach Arianes Verschwinden, in deren (familiären) Welt vor sich geht und warum eine Rückkehr praktisch ausgeschlossen ist. Oder doch nicht?
Auch Linda, Arianes Mutter und ihr tiefempfundenes Erinnern, hat mich fasziniert, weshalb "Das Traumkind", neben den vielen, wunderbaren Zauberwaldeindrücken, auch zu meinen absoluten Lieblingskapiteln gehört!

Lieblingscharaktere im Zauberwald selbst zu nennen, fällt mir sehr schwer, aber Knaster und Theodor sind gewiss weit vorn mit dabei ;-)

Mit den Illustrationen hat sich Almud Kunert schier selbst übertroffen. Deswegen hier ein ganz dickes DANKESCHÖN an die überaus gelungene Optik! Der angenehme Grünton mit den goldenen Ranken und Schrift, aber auch die begleitenden Illustrationen im Buch, sind ein wahrer Augenschmaus!

Sehr fantasievoll, traumhaft schön anzusehen und eine ganz eigene, besondere Welt... Taucht ein und genießt!


Der Feuerflug des Elfenkönigs
Der Feuerflug des Elfenkönigs
von Vanessa Walder
  Broschiert
Preis: EUR 6,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träumen und Kindsein, das darf man hier ganz ungeniert!, 23. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Der Feuerflug des Elfenkönigs (Broschiert)
Ein wenig Zeit ist ins Land gegangen und Linda hat zwischenzeitlich - mit tatkräftiger Unterstützung von Erik und Ariane - ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht. Ihr erinnert Euch doch sicherlich noch an "Der Zauberfluch des Elfenkönigs"? Alles könnte gut sein, aber es dennoch geht sonderbares in beiden Welten vor sich.

Die Weltengrenze ist zerbrochen, denn die Wolkenwesen, Wanderer zwischen den Welten, sind fort. Nach einem Streit in die Welt der Menschen getrieben - alle auf einmal.

In der Menschenwelt hingegen trifft Erik während eines Museumsbesuchs auf Kobolde. Flinke, freche und äußerst unternehmungslustige, neugierige Gesellen, die hier aber auf keinen Fall auffallen dürfen!

Doch wie um Himmels Willen lässt sich das verhindern?!

Und schon sind Erik und Ariane auf Obligos Rücken mittendrin im neuesten weltenrettenden Abenteuer des Zauberwaldes.

Noch rechtzeitig?

Und wenn ja... was können zwei Menschenkinder da schon ausrichten...?

Flammend rot und golden umrankt, empfängt uns dieses Mal der zweite Band der Elfenkönig-Trilogie von Vanessa Walder und spart wahrlich nicht Brisanz und neuen Wendungen!

Doch neben all der Spannung, kommen die Lachmuskeln wahrlich nicht zu kurz. Dafür sorgt in diesem Band, völlig ungewollt, Leandros neu ernannter Stellvertreter Dachs Bertram - eine Entscheidung, die keiner so recht verstehen kann und schon gar nicht umsetzen möchte! Bis allderdings Bertram selbst erkennt, dass regieren kein selbstlaufendes Amt ist und man sich Respekt und Achtung durch eigenes Verhalten erst verdienen muss, vergeht ein sehr laaaaanges Weilchen.

Leidet oder bessert sich seine Eigenwahrnehmung im Zuge der Ereignisse...? DAS müsst Ihr unbedingt lesen!
Vanessa Walder hat hier im zweiten Band in Punkto Dramatik, trockenem Humor und Toleranz zwischen den Welten und Wesen, noch einmal eine Schippe draufgepackt!

Viele kleine Details kann sich man rausnehmen, bringen einen zum Nachdenken und lassen sich aufs eigene (Alltags-)Leben übertragen.

Genauso gut kann man sich als Leser aber auch einfach von Frau Walders Worten umfangen und in den Zauberwald zu den Greifen, Elfen, Drachen und Hexen entführen lassen.
Träumen und Kindsein, das darf man hier ganz ungeniert!

Lasst Euch dieses traumhaft schöne Buch bitte nicht entgehen!

Lest es! Lasst Euch verzaubern! Kauft, verschenkt und legt es in schätzende Hände!!!


Der Elfenkönig - Die Wundernacht des Elfenkönigs
Der Elfenkönig - Die Wundernacht des Elfenkönigs
von Vanessa Walder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Wundernacht des Elfenkönigs" - mein unangefochtenes HERZENSBUCH der Trilogie!!!!!, 23. Juni 2015
"Mit dem Aufgang wird sie kommen.
Ihr habt die Botschaft nun vernommen.
Die Richt`ge wird den König finden
und beide Seiten so verbinden.
Usprünglich schon in ihr vereint
ist alles, was geteilt euch scheint"

Dunkelheit legt sich mehr und mehr über den Zauberwald. Pflanzen erreicht das rettende Sonnenlicht nicht mehr, sie verlieren an Kraft und Saft und verblühen, genau wie die vielen unterschiedlichen Wesen im Wald. Geschwächt gehen sie dem Ende entgegen.

Dem Ende?

Alle?

Was ist geschehen?

Kann womöglich eine uralte Prophezeiung Rettung bringen?

"Sie kommt, wenn alles einmal war
Und zwei Geschwister sehen klar.
Dreimal der Freund den Freund verrät,
viermal falsches an den rechten Ort gerät.
Doch achtet, dass das Blatt sich wendet,
ehe das letzte ganz verschwindet."

Geheimnisvoll ranken sich diese Worte durch diesen fulminanten dritten Band der Elfenkönig-Trilogie, Schritt um Schritt fächert sich deren Bedeutung auf und bringt Licht ins Dunkel.

"Die Wundernacht des Elfenkönigs" - mein absolutes HERZENSBUCH!

Ich habe es mit Tränen in den Augen beendet, nicht weil es so traurig oder gar schlecht ist, nein... ganz im Gegenteil! GENAU SO ein Buch, so eine Geschichte, hätte ich mir als Kind in unserem nicht-lesenden Haushalt gewünscht!

Vanessa Walder hat mich mit den dramatischen Ereignissen im letzten Elfenkönigband, den Irrungen und Wirrungen von Verrat, Freundschaft, Mut, Liebe und Toleranz, mitten ins Herz getroffen. Ich las es mit dem Gefühl und den Augen einer Zehnjährigen, mit Taschenlampe unter der Bettdecke, weil es viel zu spannend und wichtig war, um zu schlafen :-)

Dieses Buch hat wirklich ALLES, was Kinder- und Leserherzen höher schlagen und begeistern lässt! Schmerzhaft zu lesen der Machtwechsel bei den Hexen, die oscarverdächtige "Vorstellung" des Drachen Obligos, meine Herzenshelden Knaster und Theodor und nicht zu vergessen, zwei Herzen, die ungeachtet aller vermeintlichen Unterschiede und Neidern, nach langen Umwegen zueinander finden.
Ich könnte hier noch so vieles anführen, ins Detail gehen und schwärmen, aber es wäre sooo schade, hier allzuviel vorweg zu nehmen.

Es ist ein ganz besonders würdiger Abschluss der Elfenkönig-Trilogie, wie man ihn besser nicht schreiben kann. Vanessa Walder hat während der Elfenkönig-Abenteuer immer den roten Faden konsequent weitergesponnen, selben nie verloren und die Geschichte schlussendlich zu einem runden, stimmigen Gesamterlebnis gemacht.
Frau Walder hat sich hier wirklich selbst übertroffen. Großes, großes Lob an die begnadet schreibende Autorin!

"Die Wundernacht des Elfenkönigs" habe ich als gebundene Ausgabe gelesen, ein sehr wertiges Buch inhaltlich, optisch und seinem starken Nachhall!
Es liegt wunderbar in der Hand, hat eine kindgerecht große Schrift und traumhaft ausdrucksstarke Illustrationen.

Was ich auch unglaublich gern mochte, war die Geschichte in der Geschichte mit Linda, Joachim, Erik, Ariane und... ;-)

Bitte, bitte lest dieses Buch!

Dieses.... mein absolutes HERZENS- und WIEDERKINDSEINDÜRFENBUCH!!!
DANKE FÜR DIESE UNGLAUBLICH INTENSIVEN LESESTUNDEN!!!!!


Ich warte auf dich, jeden Tag: Roman
Ich warte auf dich, jeden Tag: Roman
von Clarissa Linden
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich denke an diese Geschichte und was sie mir sagen möchte, jeden Tag...! Sehr empfehlenswert!, 17. Juni 2015
Es sind bereits einige Tage verstrichen.... und dennoch... Clarissa Linden`s Buch "Ich warte auf dich jeden Tag" bewegt und berührt mich noch immer.

Die Autorin umfängt ihre Leser sehr umsichtig im Hier und Jetzt, versteht es dabei aber auch großartig die Gegenwart behutsam-eindringlich mit der politisch dunklen Zeit der Dreißiger zu verbinden.
Zunächst eher unwillig begibt sich Erin zu ihren Eltern und kommt dem Wunsch ihrer Mutter, nach den Hinterlassenschaften des stets unnahbar wirkenden Großvaters zu sehen, mürrisch nach. Doch dieser Umstand ändert sich recht schnell, als Erin dabei auf einen alten Liebesbrief und ein Ticket stößt, dessen Geschichte sie nicht mehr loslässt.

Die wenig spontane, in ihrem Alltag festverwobene Erin muss innerlich viele Hürden nehmen, bis sie sich voll und ganz auf die Reise in die Vergangenheit ihrer Familie einlassen kann. Viel Zuspruch seitens ihrer Freundin und Arbeitgeberin Charlotte ist vonnöten, doch die Anstrengungen lohnen!

Erin lernt nicht nur ihren Großvater auf eine völlig andere Weise kennen, begreift und versteht sein Handeln und Wesen. Nein.. sie selbst überwindet auch tiefsitzende Ängste. festgefahrene (Alltags- und Lebens-)Charakteristiken und die Furcht vor dem Loslassen können.
Dieser Brief, den vermutlich niemals jemand finden sollte und seine Geschichte, verändern ihr Leben auf eine Weise, wie sie es wohl niemals für möglich gehalten hätte... und vielleicht auch ein wenig das der Leser dieser bewegenden Geschichte!

Ich muss zugegeben, zunächst war es der Titel dieses Buches, der mich vom ersten Moment an elektrisiert hat und es noch immer tut.Es folgte(n) der angenehm aussagekräftige Klappentext und eine ganz unglaublich gefühlvolle, doch niemals kitschige(!) Geschichte, die auch mit politisch-historischen Fakten nicht spart und mich gar nicht mehr loslassen mag.

Kurze Kapitel gebettet in einen klaren und flüssigen Schreibstil und eine überaus faszinierende Geschichte hinter der Geschichte... zogen mich tief ins Geschehen hinein, gaben mich aber nur schwer wieder frei :-)

Ungeachtet der großen Liebe von Lily und Alexander, nehme ich hier vor allem eines mit: "Glück in den kleinen Dingen zu finden und sie schützen, wie sie es verdienen"!

Clarissa Linden hat (fast) jedes ihrer Kapitel mit Anfangssätzen großer Literatur, meist bekannter Klassiker, begonnen und nimmt im Anhang auch noch einmal Bezug darauf. Ein sehr schönes Detail, dass ich stets aufs Neue genossen habe!

Aber auch im Laufe der Geschichte finden sich viele Gedanken, die einen beim Lesen innehalten und nachdenklich werden lassen, ohne das sie den Lesefluss behindern!
Die Entwicklung ihrer Hauptprotagonistin Erin zu folgen, wie sie über sich hinauswächst und reflektiert, war schlichtweg großartig.

Nicht zu vergessen Lily und Alexander... in ihre Welt, ihre Zeit einzutauchen und Teil von ihr zu werden, hat mich über alle Maßen berührt. Ohne immer wieder Tränen in den Augen zu haben, war es mir nicht möglich ihre Geschichte zu lesen.

Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel darüber verraten, vor allem weil ich nichts von der Einzigartigkeit dieser Charaktere, trotz oder gerade wegen ihrer Gegensätzlichkeit, vorweg nehmen möchte. Das muss man einfach selbst lesen!

Links und rechts des Weges begegnet man sehr ausgereiften, vielschichtigen und kantigen Figuren, die diese Geschichte aber braucht und lebendig werden lässt.

Eine Hommage an DIE eine große Liebe im Leben, aber auch an den Respekt des kleinen Glücks!

Ich liebe dieses Buch, ich liebe diese Geschichte, ich denke an euch Lily und Alexander, jeden Tag... und nehme gewiss auch ein wenig von euch mit in mein Leben!


Das wilde Mäh und die Monster-Mission (Das wilde Mäh)
Das wilde Mäh und die Monster-Mission (Das wilde Mäh)
von Vanessa Walder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WAS für ein fulminanter Folgeband! Vanessa Walder kann was andere nur versuchen...!!!, 17. Juni 2015
Das wilde Määäh - und die Monster-Mission von Vanessa Walder hat meine Tochter und mich durch Krankenhaustage und -nächte begleitet, quälend lange Stunden auf ganz besondere Weise verkürzt, verschönt und durch seinen unvergleichlichen Charme zu etwas ganz besonderem gemacht.

Was andere Autoren versuchen, gelingt Vanessa Walder mit einer einzigartigen Natürlichkeit. Einer Natürlichkeit, die sich in ihren unvergleichlichen Charakteren wiederspiegelt. Mit Charme und Wortwitz erreicht und berührt sie Kinder, wie Erwachsene gleichermaßen. Ihre Figuren leben nicht nur zwischen den Buchdeckeln und Zeilen, sondern beflügeln und befeuern die Fantasie ihrer kleinen und großen LeserInnen auf einzigartige Weise und das bleibend!
Wir lasen das Buch in schmerzhaften Stunden, konnten aber durch Hams unerschütterlichen Mut und die Besonderheiten seiner Freunde und seiner Familie gar nicht anders, als selbst Mut fassen und letztendlich unsere persönlichen Monster besiegen :-)

Ich weiß nicht, wie Vanessa Walder es schafft, ihre Figuren so unglaublich lebendig wirken zu lassen (vermutlich bleibt das auf ewig ihr Geheimnis :-). Aber sie beherrscht es ganz ohne Frage, wie keine Zweite und beweist zudem Mut zur kraftvollen, aber stets altersgerechten Ausdrucksweise!

Jede(r) ihrer Figuren trägt eine unglaublich ausgefeilte Charakteristik in sich, die sich vor allem in Sprache und unvergleichlichem Gebaren äußert.

Lest und besteht Abenteuer mit Ham und seinen Freunden, findet euren ganz persönlichen Liebling, lacht, bangt mit ihm, stellt Euch mutig seinen und Euren Monstern oder zieht Euch erst überlegend zurück! Ihr werdet die Geschichte und die Tiere, die sie mit Leben füllen und tragen, lieben!

Ganz, ganz sicher!

Erinnert Ihr Euch an die Zäune im ersten Band? Die Hürden auf der Weide und im Denken, die es zu akzeptieren oder zu überwinden gilt? Vanessa Walder hat den roten Faden, die Thematik der Zäune auch in diesem Band nicht vergessen, wieder aufgenommen, weitergesponnen und ergänzt. Aber dieses Mal aus einer anderen Perspektive - seid gespannt!

Die liebgewonnen Figuren haben sich weiterentwickelt, sind ihren Kinderschuhen und -pfötchen ein wenig entwachsen und übernehmen neue Verantwortung. Dies fiel mir u.a. deutlich bei Ham auf, aber ganz besonders auch bei seiner Schwester Feder! Ihr werdet staunen, wohin die (Lese-)Reise euch führen wird!
Das Cover ist dieses Mal geheimnisvoll-düster, passt aber hervorragend zum Thema und hat vor allem einen großen Wiedererkennungswert. Wie auch Band 1, ist der Folgeband gebunden und besticht sowohl durch Wertigkeit, als auch inhaltliche Eizigartigkeit!

Ich könnte hier so viele besondere Momente hervorheben, möchte Euch aber nichts vorwegnehmen, sondern Euch dieses Buch einfach nur von ganzen Herzen empfehlen!
Doch eines kann und möchte ich Euch verraten... meine große, große Ablehnung gegenüber dem Wort "Monster" habe ich dank Vanessa Walder und dem wilden, mutigen Määääh weitestgehend ablegen können. Zumindest für 203 wundervolle Seiten lang...

ICH LIEBE DIESES BUCH und hoffe, Ihr könnt das durch meine Wortefühlen! Es lässt Kinder träumen und (mich als) Erwachsene wieder Kind sein und ja... auch ein wenig bleiben... :-)


Überwiegend fabelhaft
Überwiegend fabelhaft
von Fanny Wagner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe nur einen Wunsch:Nach Wiestal ziehen! Jetzt! Wer noch.. ;-), 1. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Überwiegend fabelhaft (Taschenbuch)
Nicht "überwiegend" fabelhaft, sondern GRANDIOS fabelhaft, der zweite Streich von Fanny Wagner und Carolin Birk, bzw. Nina.. im beschaulichen Wiestal!!!
Wie habe ich auf den zweiten Band hingefiebert und was soll ich sagen, er hat mich umgehauen!

Dieser unvergleichlich-ungewollte Humor, das hinterdörfliche Treiben, die kantig-liebenswerten Protagonisten und sogar das von mir normalerweise nicht so geliebte Fränkisch... zum Schießen!

Das Autorinnen-Duo holt hier wirklich alles aus der Geschichte heraus, was nur irgendwie geht und läuft mit Nina & Co. zu Höchstform auf! Ob zwischenmenschliche Desaster, Freud und Leid im Beruf, Privaten oder folgenschwerer Tratsch - "eigensinnige Kühe", oder moderne Kommunikationsmöglichkeiten und Ideenraub, hier wird alles geboten und das vom Feinsten!
immer wieder denkt man, schlimmer geht nimmer, da taucht schon wieder das nächste Drama auf, das es zu beheben gilt.

Aber es ist kein Schenkelklopfer-Humor, das gewiss nicht! Es ist eine Geschichte mit Niveau, die durchaus auch ihre dunklen Momente hat. Eine Werdegang bei der es zum Greifen nahe ist, dass Nina eigentlich aufgeben müsste.

Man findet sich als Leser häufig in Ninas Gedankenkarussel wieder, insbesondere wenn man in der Mitte des Lebens steht; sich mit dem Alltag und seinen Tücken ein tägliches Kopf-an-Kopf-Rennen liefert... ;-)
Auch die Möglichkeiten und Gefahren, die das Internet mit sich bringt, werden nicht ausgespart und äußerst interessant thematisiert!
"Überwiegend wechselhaft" ist KEIN Wechseljahre-Buch, es ist eine Geschichte, die näher am Alltag angesiedelt ist, wie man zunächst denken mag, auch wenn einem so manches herrlich überzeichnet erscheint.

Lest es und denkt mal darüber nach...
Ich für meinen Teil hatte nur einen Wunsch: Sofort nach Wiestal ziehen und Teil dieser unglaublichen Dorfgemeinschaft werden. Wer noch... ;-)

Sehr empfehlenswert!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12