ARRAY(0x9905d018)
 
Profil für GuidoHH > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von GuidoHH
Top-Rezensenten Rang: 168.107
Hilfreiche Bewertungen: 40

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
GuidoHH (HH)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Nokia 700 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, 2GB Speicher) grau
Nokia 700 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, 2GB Speicher) grau

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle, 5. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach ein paar Wochen Nutzung fällt mein persönliches Urteil eher geteilt aus:

Gut:
* Positiv sind die kompakten Maße und das niedrige Gewicht, so dass dieses Handy problemlos in der Hosen- oder Jackentasche getragen werden kann; dieses war für mich das wichtigste Kaufargument (Apple, Samsung etc. sind mir schlicht zu groß). Das kleinere Display habe ich dafür in Kauf genommen; für kurze Internetrecherchen unterwegs reicht es auf jeden Fall.
* Dank GPS und kostenloser OVI-Karten verfüge ich nebenbei auch über ein Navi, welches ich bei Bedarf weltweit nutzen könnte (einfach dafür nur die entsprechenden Karten mittels WLAN downloaden).
* Mal eben schnell ins Internet ist mit UMTS auch kein Problem und die eingebaute Kamera macht akzeptable Bilder und Videos in hoher Auflösung.
* Gut ist auch die Arbeitsgeschwindigkeit des Handys; so funktioniert z.B. das Scrollen in Menüs und OVI-Karten schnell und ruckelfrei.
* Viel Negatives hatte ich über die kleine virtuelle Tastatur gelesen, die zum Tippen zu klein sein. Vorher besaß ich ein Nokia 5530 XpressMusic (welches leider nach etwas mehr als 2 Jahren seinen Geist aufgegeben hat) mit integriertem Stift. Ich hatte mir vorsorglich einen Eingabestift gekauft (beim 5530 war so etwas noch im Gehäuse integriert). Aber auch ohne Eingabehilfe trifft man die einzelnen Tasten erstaunlich gut (vor allem im Querformat) so, dass ich jetzt komplett auch den Stift verzichte.

Schlecht:
* Enttäuscht bin ich über die Akkuleistung; im normalen Betrieb hält der Akku nur knapp 3 Tage. Da hielt mein 5530 problemlos doppelt so lange. Ich hoffe, dass die Akkuleistung mit den nächsten Ladungen noch ansteigt.
* Mit Symbian Belle sieht die Oberfläche nun moderner aus als bei ältere Symbian-Versionen, verschachtelt sind sie aber wie eh und je; Android kann das einfach besser.
* Dass mit der eingebauten Kamera keine Makrofotos mehr möglich sind (Bilder sind erst ab einer Entfernung von 50 cm scharf), ist wohl aufgrund der geringen Höhe des Handys bauartbedingt. Schade ist es aber auf jeden Fall.
* Die Lautsprecher meines Nokia 5530 waren um Klassen besser (okay, das war ja auch das Musikmodell XpressMusic). Zwar scheppert auch hier nichts, aber hier scheinen keine Stereolautsprecher verbaut zu sein (das Handbuch gibt darüber keine Auskunft). Auch Equilizer oder ähnliches sucht man vergebens.
* Es ist zwar eine VGA-Frontkamera eingebaut, aber es gibt keine Funktion oder Anwendung, um diese auch zu nutzen. Sehr seltsam!
* Sehr schnell nach dem Kauf habe ich die Software auf Nokia Belle Feature Pack 2 (FP2) 113.010.1506 upgedatet; das hätte ich lieber lassen sollen! Diese Firmware ist nicht ausgereift. Zwar soll jetzt z. B. die virtuelle Tastatur größer geworden sein, aber nun gibt z. B. keine Möglichkeit mehr, sich eigene Bilder- oder Videoalben zu erstellen. Ergebnis: Ausnahmslos ALLE Bilder und Videos werden nacheinander - in fester, nicht veränderbarer Reihenfolge! - in der Galerie angezeigt, egal wo diese gespeichert sind: ABSOLUT KATASTROPHAL! Keine Möglichkeit, Alben anzulegen oder Bilder zu ordnen. Was haben sich die Entwickler dabei gedacht? Laut Manual soll so etwas in der Originalversion noch möglich gewesen sein.

Fazit:
Edles und schickes Handy in kompakter Bauweise. Hochwertige Verarbeitung. Schneller Prozessor. Ideal, um unterwegs schnell ins Internet zu gehen. Klasse auch die kostenlose Navi-Funktion. Akkuleistung mäßig. Software nicht ausgereift, dort hoffe ich auf ein Update. Zum Originalpreis von 339 Euro hätte ich das Handy nicht gekauft bzw. es wieder zurückgegeben.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 27, 2013 1:43 PM CET


VICTORINOX Offm.Huntsman Lite, rot transp.
VICTORINOX Offm.Huntsman Lite, rot transp.
Wird angeboten von .: Schweizer Messer :.
Preis: EUR 41,00

5.0 von 5 Sternen Allroundtalent, 30. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wer ein gutes, universelles Taschenwerkzeug für unterwegs sucht, steht irgendwann vor der Entscheidung: Mehrzwecktool oder Schweizer Taschenmesser? Beide habe ihre Vor- und Nachteile, letztlich entscheidet hier der persönliche Geschmack. Ich habe mich vor einem Jahr für das gute alte Taschenmesser entscheiden. Wer hier gute Qualität zu einem moderaten Preis sucht, kommt an der Marke Victorinox nicht vorbei. Hier gibt es verschiedenste Taschenmesser in vielen Größen und Ausstattungen, so das jeder für sich das Richtige finden sollte.

Ich habe ein Taschenmesser gesucht, welches man bequem in der Jackentasche mit sich tragen kann und trotzdem mit möglichst vielen sinnvollen Funktionen ausgestattet ist, um im Großstadtdschungel - oder auch einmal ein Wochenende auf einem Festival - auf alles Eventualitäten vorbereitet zu sein. Um es gleich vorweg zu nehmen: DAS Messer , welches allen meinen Ansprüchen gerecht wird, gibt es nicht.

Deshalb nenne ich nun 3 Victorinox Taschenmesser mein eigen, von denen ich 2 eigentlich ständig bei mir habe: das ist zum einen das kleine Midnite Manager, das so klein ist, dass man es mühelos am Schlüsselbund tragen kann. Besonders schätze ich hieran - neben den Standardfunktionen wie z.B. Messer und Flaschenöffner - die integrierte LED-Leuchte sowie den eingebauten Kugelschreiber. In der Jackentasche habe ich stets das Victorinox Camper u.a. mit Säge, Korkenzieher und Dosenöffner. Vor allem hat mich erstaunt, wie oft man die eingebaute Pinzette und den Zahnstocher benutzt! Alles in allem genau die richtige Ausstattung beispielsweise für einen gemütlichen Abend an Lagerfeuer.

Dennoch habe ich weiter nach einem Messer gesucht, welches alle diese Funktionen in sich vereint, idealerweise zusätzlich noch ausgerüstet mit Kreuzschlitzschraubenzieher und einer kleinen Zange für kleinere Reparaturen. Am nächsten kam dieser Idealvorstellung das Huntsman Lite; ziemlich komplett und bei einem reduzierten Preis von knapp 29 Euro musste ich einfach zuschlagen. Schnell stellte sich heraus, das es für das tägliche Tragen in der Jackentasche für mich doch einige Lagen zu dick und ein paar Gramm zu schwer ist. Wozu man übrigens diesen komischen Pakethaken nun wirklich braucht, weiß anscheinend nur der Entwickler dieses Modells. Hierauf - sowie auf die Schere und die Ahle - könnte ich persönlich zugunsten einer kleinen Zange problemlos verzichten. Jetzt hat es eben in meinem Rucksack seinen Platz gefunden und ist so doch sehr oft dabei und schnell zur Hand.

Also suche ich weiter. Und da es ständig neue Taschenmessermodelle gibt, gebe ich die Hoffnung nicht auf, irgendwann doch einmal MEIN Traummesser zu finden. Dennoch gibt es für das Huntsman Lite (besonders bei dem Preis, den ich gezahlt habe) eine klare Kaufempfehlung; vielseitiges und hochwertiges Werkzeug zu einem guten Preis.


Odys Next  17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (TFT Touchpanel, 1.2 GHz Cortex A 8, 1 GB RAM, 8 GB HDD, WLAN, SD, USB, Android OS 4.0.x) schwarz
Odys Next 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (TFT Touchpanel, 1.2 GHz Cortex A 8, 1 GB RAM, 8 GB HDD, WLAN, SD, USB, Android OS 4.0.x) schwarz
Wird angeboten von etrodo
Preis: EUR 79,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis, 19. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich mich gefragt, wozu man eigentlich ein Tablet braucht. Auf die Dauer war jedoch für das Surfen im Internet auf dem heimischen Sofa der Laptop doch zu groß und das Handy zu klein. Also doch ein Tablet? Einige Überlegungen und etliche Recherchen später war dann doch der Entschluss gereift: Ich brauche doch eins und zwar sollte es - letztlich auch aufgrund der vielen positiven Bewertungen - das Odys Next werden. Also bestellt und (wie immer bei Amazon) auch recht zügig geliefert.

Android war für mich bis dahin nur der Name eines Betriebssystems. Also Gerät (mittels eines etwas altertümlichen Schiebeschalters) eingeschaltet und hochgefahren. Der Akku war schon vorgeladen (hatte ich aufgrund der bisherigen Berichte nicht erwartet) und nach der Länderauswahl war das Tablet schon einsatzbereit. Ohne Internetverbindung war das Alles natürlich noch ziemlich langweilig. Und da das Next das Datum und die Uhrzeit aus dem Netzwerk beziehen wollte (man kann es aber auch manuell eingeben): Ab in's WWW. Jedoch fand das Tablet mein heimisches WLAN nicht. Mit Hilfe von Tante Google war die Ursache schnell herausgefunden: Mit der verborgenen SSID kam das Odys Next nicht klar. Also schnell den Router umkonfiguriert und schwups ... war ich online (na ja, schon etwas seltsam).

Nächste Klippe: Auf der virtuellen Tastatur gab es keine Umlaute (oder besser gesagt: Diese waren nur sehr umständlich zu erreichen). Aber für alles gibt es ja bekanntlich eine App; und so konnte ich dann meine erste App herunterladen und schon hatte ich - nach Aktivierung der neuen Tastatur - einen deutschen Zeichensatz. Es ist schon erstaunlich, wie viele Apps einem - auch ohne Anmeldung - zur Verfügung stehen.

Das Arbeiten mit dem Teil ist ein wahres Vergnügen: Nichts ruckelt, auch nicht beim Filme schauen von meiner externen Micro-SD-Card. Auch mein Internet-Surfstick wurde erkannt (Huawei E1550). Einige Probleme habe ich noch mit den APN-Einstellungen von Alditalk. Ich schaffe es nicht, den Surfstick umzukonfigurieren: Der rechnet immer nach Verbrauch ab, ich möchte aber die 24-Stunden-Flat nutzen. Da forsche ich noch, wie man wo die APN umstellen muss (wenn das überhaupt möglich ist). Ich würde ja auch gerne dafür die entsprechende Alditalk-App nutzen, aber genau die läuft nicht auf dem Tablet: SimCard wird nicht erkannt. Wie ärgerlich!

Mein externer Bluetooth-Empfänger wurde leider nicht erkannt: Da rührte sich nichts. Schade, hätte ja funktionieren können. Einen Versuch war es jedenfalls wert.

Einige Worte zu dem Akku: Der erste Eindruck war ziemlich enttäuschend, da der Akku nur etwas über 2 Stunden hielt. Okay, ich war über WLAN im Internet und habe gleichzeitig bei Angry Birds versucht, die Welt von bösartigen Schweinen zu befreien. Aber sollte der Akku eigentlich nicht viel länger halten? Erstaunlich hingegen, dass der Akku mit jeder Stromaufladung länger hält. Wahrscheinlich muss dieser noch lernen. Ich bin optimistisch, dass die Akkulaufzeit mit den nächsten Ladungen weiter spürbar zunimmt. Was mir noch auffiel: Obwohl das Tablet über Nacht an der Steckdose hängt, ist der Akku nie zu 100% aufgeladen... Und wenn man das Tablet einmal ausschaltet und später wieder in Betrieb nimmt, zeigt die Anzeige plötzlich einen höheren Akkustand an als vorher. Merkwürdig!

Weitere Ausführungen zu dem Next erspare ich mir und Euch; dazu ist in den anderen Bewertungen genug geschrieben worden. So könnte etwa die Bildschirmauflösung ein wenig höher, der Blickwinkel etwas größer und der Lautsprecher ein wenig besser sein (zumal der auf der Rückseite eingebaut ist und eigentlich in die falsche Richtung abstrahlt).

Alles in allem ist der Next aber ein faires Angebot; das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Zu dem Kurs (ich habe 112,50 Euro bezahlt) wird es schwer sein, auf dem Markt etwas Vergleichbares zu finden. Von mir eine klare Kaufempfehlung (einen Punkt Abzug gibt es wegen der geringen Akkulaufzeit): Für das Surfen, Filme schauen und Daddeln auf dem Sofa genau das Richtige! Und der Laptop kann zukünftig auf dem Schreibtisch liegen bleiben ...

*
*** UPDATE *** 31.01.2013 *** UPDATE *** 31.01.2013 *** UPDATE ***
*

Inzwischen habe ich das Tablet mehr als 3 Monate im Einsatz und möchte es nicht mehr missen. Die Akkulaufzeit hat sich bei rund 3 Stunden eingependelt und reicht für meine Ansprüche aus. Und dank kostenloser App Akku & Batterie habe ich den Akkuverbrauch und die Restdauer nun besser im Blick. Ich jedenfalls bereue den Kauf nicht.

*


T-Com Sinus C 11 Schnurloses DECT Telefon mit Freisprechfunktion
T-Com Sinus C 11 Schnurloses DECT Telefon mit Freisprechfunktion

5.0 von 5 Sternen Problemloser Dauerläufer, 21. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Vor mittlerweile fast 4 Jahren habe ich mir dieses Telefon zugelegt. Damals wollte ich ein zuverlässiges, schnurloses Telefon ohne viel Schnickschnack zu einem fairen Preis. Dass ich mit meiner Kaufentscheidung nicht falsch lag, kann man daran sehen, dass das Sinus C 11 auch heute noch bei mir im Einsatz ist; und das ohne irgendwelche Probleme. Inzwischen habe ich das gleiche Modell auch meinen Eltern geschenkt, die hiermit auch sehr zufrieden sind. Über das hier erwähnte Problem mit dem Freisprechen kann ich nichts sagen, da ich diese Funktion nicht nutze.


Bresser Fernglas - 1151050 - Hunter 10x50
Bresser Fernglas - 1151050 - Hunter 10x50
Preis: EUR 37,98

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung, 21. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Fernglas nun schon mehrere Jahre problemlos im Einsatz, sowohl auf dem Wasser, in den Bergen oder im Wald. Für mich ist dieses Allround-Glas eine absolute Kaufempfehlung, zumal es schwierig sein wird, zu dem Preis etwas Vergleichbares zu finden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier absolut in Ordung. Und dank der mitgelieferten Tragetasche mit Schulterriemen lässt es sich auch gut und sicher transportieren. Mehr Fernglas braucht man nicht!


Pflichtteil
Pflichtteil
von Manuel Tanck
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnende Investition, 29. September 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pflichtteil (Taschenbuch)
Dieses Buch beschäftigt sich nicht mit allgemeinen Hinweisen und Ratschlägen zu Testament, Erbschaft usw., sondern es hat einzig und allein den Pflichtteil und u.a. seine Geltendmachung zum Inhalt. Es war für mich eine absolut lohnende Investition, da ich auf Grundlage der juristisch ausformulierten Musterbriefe auch ohne Anwaltskosten meinen Pflichtteilsanspruch trotzdem rechtlich korrekt geltend machen konnte und letzlich auch problemlos bekommen habe.


3in1 Zubehör Set für iPod und iPhone (KFZ Ladekabel, Datenkabel, USB Netzteil) weiss
3in1 Zubehör Set für iPod und iPhone (KFZ Ladekabel, Datenkabel, USB Netzteil) weiss
Wird angeboten von Mediawebstore - Preise inkl. Mwst - Verkäuferinfo, Widerrufsrecht & Versandkosten unter Verkäufer Hilfe
Preis: EUR 3,12

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es wurde nicht zuviel versprochen, 9. Februar 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ein wenig skeptisch war ich schon, ob dieses Kabel mit dem neuesten iPod Nano (4. Generation) funktionieren würde (leider ist ja das Zubehör des 3G nicht mehr für den 4G kompatibel).
Ich wurde nicht enttäuscht: Es funktioniert. Auch qualitativ macht es einen soliden, keineswegs billigen Eindruck.
Meine Empfehlung: Dieses Set ist eine echte Alternative zu dem teuren Apple-Original-Zubehör.


Tanzen lernen - Standardtänze [VHS]
Tanzen lernen - Standardtänze [VHS]
VHS

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Anfänger sehr empfehlenswert, 8. August 2003
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Gut gemachtes Video, in dem alle Grundschritte sehr ausführlich erklärt werden. Man kann danach sofort mit dem Tanzen loslegen. Nur schade, dass kaum zusätzliche Tanzschritte gezeigt werden und sich das ganze fast nur auf wenige Grundschritte beschränkt. Trotzdem macht es Lust auf mehr!!!


Tanzen lernen - Lateinamerikanische Tänze [VHS]
Tanzen lernen - Lateinamerikanische Tänze [VHS]
VHS
Wird angeboten von tinkerchrista
Preis: EUR 3,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Anfänger sehr empfehlenswert, 8. August 2003
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Gut gemachtes Video, in dem alle Grundschritte sehr ausführlich erklärt werden. Man kann danach sofort mit dem Tanzen loslegen. Nur schade, dass kaum zusätzliche Tanzschritte gezeigt werden und sich das ganze fast nur auf wenige Grundschritte beschränkt.


Seite: 1