Profil für Roland Roth > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Roland Roth
Top-Rezensenten Rang: 397
Hilfreiche Bewertungen: 7315

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Roland Roth "roth-verlag"
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Hindenburg
Hindenburg
DVD ~ Gunnar Dedio
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rätsel Hindenburg, 21. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Hindenburg (DVD)
War Hindenburg in seinen letzten Lebensjahren senil und wird ihm deshalb bis heute seine Rolle bei Hitlers Machtergreifung 1933 nachgesehen?

Christoph Weinert geht in seiner Doku provokanten Fragen zu diesem Themenkomplex nach, recherchierte und befragte eine Reihe von Historiker. War Hindenburg eher ein geschickter Stratege der die Geschicke als Reichspräsident bis zu seinem Ende 1934 mit klarem Verstand führte?

Was steckt hinter dem Mythos Hindenburg? Weinert bringt durchaus nachvollziehbare Hinweise und Belege für seine Darstellung und interviewte nicht nur die Historiker, sondern auch den Enkel des Reichspräsidenten. Alles zusammen gibt ein nachdenkliches Bild auf die damaligen Geschehnisse.

Die Doku ist mit einer Länge von 89 Minuten passabel und auch das 15-minütige Bonusmaterial ist interessant. Wie immer eine gelungene Doku-DVD von Polyband.


LEMURIEN. Aufstieg und Fall der ältesten Weltkultur
LEMURIEN. Aufstieg und Fall der ältesten Weltkultur
von Frank Joseph
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf den Spuren einer versunkenen Hochkultur, 16. September 2013
Ein riesiges Inselreich, das sich einst im Pazifik befand? Nur Spinnereien von Esoterikern oder ein geschichtliches Faktum? Dieser Frage ist der Autor Frank Joseph in diesem beachtenswerten und umfangreichen Werk nachgegangen.

Selbstredend war dieses Werk in seiner Gesamtheit längst überfällig, denn so kompakt findet man selten ein aktuelles Buch zum Thema. Dennoch kann man es ohne Umschweife als das Buch des Jahres für jeden Mystery-Freund bezeichnen, der sich für verschollene Hochkulturen in der Vorzeit interessiert.

Joseph, seines Zeichens Chefredakteur des >>Ancient American<<, ist es gelungen, eine voluminöse Indizienkette aus Belegen und Hinweisen zu sammeln, die die Existenz eines einstmaligen Inselkontinents - wovon zahreiche Legenden rund um den Erdball berichten - im pazifischen Raum wahrscheinlich machen.

Minutiös forschte der Autor nach der Existenz und den Überbleibseln einer Zivilisation, die bereits vor den ersten uns bekannten Hochkulturen hoch entwickelt war und Kolonien in Asien, Polynesien und Amerika gründete.

Durch Flutkatastrophen der Vergessenheit anheim gefallen, weisen hier und da erkennbare Spuren auf seine Einflüsse aller späteren Kulturen der Welt hin, und das sowohl in Asien, Europa als auch Afrika und Südamerika.

Dem Verlag ist ein großes Dankeschön zu vermitteln, dass er dieses Werk in deutscher Sprache herausgeben konnte. Es liefert spannende Interpretationen von aktuellen Funden der Tiefsee-Archäologie, präsentiert uralte Inschriften sowie historische Dokumente, die unsere Geschichte in ein neues Licht rückt. Absolut empfehlenswert!


VON HIER ZUR ERLEUCHTUNG: Die zeitlose Weisheit des großen tibetischen Weisen Tsong-kha-pa, erklärt für das Leben in der modernen Welt
VON HIER ZUR ERLEUCHTUNG: Die zeitlose Weisheit des großen tibetischen Weisen Tsong-kha-pa, erklärt für das Leben in der modernen Welt
von Dalai Lama
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zeitlose Weisheit, 15. August 2013
Der XIV. Dalai Lama wurde von Kindesbeinen an auf seine geistliche und politische Aufgabe vorbereitet. Mit 15 Jahren war er bereits voll in seinem Amt und ist trotz der widrigen Umstände durch die chinesische Besetzung und den Strapazen seiner Flucht über die Bergpässe des Himalaja aus Tibet in einer kalten Märznacht des Jahres 1959 heute eine ganz besondere Persönlichkeit im Auftrag des Friedens.

Die Stufen des Weges zur Erleuchtung, dieses Buch trug er damals bei seiner Flucht bei sich, verfasst um 1400 nach Christus von dem buddhistischen Weisen Tsong-kha-pa. Dieses Buch enthält diese Lehren, versehen mit den persönlichen Erläuterungen und Erklärungen des Dalai Lama.

Dieses Buch ist somit ein wertvoller Beitrag zum tibetischen Buddhismus. Es zeigt auf, dass es niemandem wohl ergeht, ohne auch den Anderen zu berücksichtigen. Dabei öffnet der sensible und sehr persönliche Kommentar mir als Leser eine wahre Schatzkammer buddhistischer Weisheit. Das spirituelle Lieblingsbuch des Dalai Lama könnte auch mein Lieblingsbuch werden.


Du bist die Quelle des Lebens! - Fundamentale Werkzeuge der Erneuerung und Verjüngung
Du bist die Quelle des Lebens! - Fundamentale Werkzeuge der Erneuerung und Verjüngung
von Lumira
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sich Schritt für Schritt schöpferisch erneuern, 15. August 2013
Sich Schritt für Schritt erneuern, das ist die Grundaussage des neuen Buches der russischen Heilerin und Bestsellerautorin Lumira. Ihre Techniken zur energetischen Verjüngung und Ganzkörpererneuerung sind hocheffektiv.

Lumira liegt es am Herzen, für eine Erweiterung und Verfeinerung des Regenerationsprozeses zu sorgen, damit sich uns ein tieferes Verständnis für die wahren schöpferischen Potentiale auftut, die in uns schlummern.

Dies gelingt ihr meiner Meinung nach durch die flüssige Lesbarkeit und der verständlichen Schreibe, das ihre Kompetenz verdeutlicht, sehr gut. Sie erweckt längst vergessene oder verlernte Eigenschaften wieder zum Leben, die mich staunen lassen. Das Buch der Wahlmünchnerin ist eine Offenbarung an unsere alten Gedanken- und Verhaltensmuster. Ich kann nur sagen: Sehr gut!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 1, 2014 2:45 PM CET


Das verbotene Eden: Magda und Ben: Roman
Das verbotene Eden: Magda und Ben: Roman
von Thomas Thiemeyer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen düster-romantisches Abenteuer, 15. August 2013
Das verbotene Eden: Magda und Ben ist ein düster-romantisches Abenteuer und Thriller zugleich, endlich geht die Trilogie ihrem Finale entgegen, was sich gewaschen hat.

Der Roman-Zyklus spielt in bedrohlicher, doch gar nicht so weit entfernter Zukunft, geschaffen von dem Stuttgarter Autor Thomas Thiemeyer. Schon die ersten Bände offenbarten die Kraft der Liebe und der Kampf der Geschlechter steuert nun in diesem Band seinem Höhepunkt entgegen und liefert einen packenden, mystischen Showdown.

Die Story soll nicht weiter verraten werden, nur soviel: Kann man nach vielen Jahren wieder etwas füreinander empfinden? Lässt sich die Zeit zurückdrehen und dem blutigen Kampf ein Ende setzen? Treffen wir auf alte Bekannte aus den ersten beiden Bänden der Trilogie? Man darf gespannt sein, ich wünsche auf jeden Fall spannende Unterhaltung. ;)


Wer sagt, dass Männer glücklich machen?: Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs - Mit Illustrationen von Til Mette
Wer sagt, dass Männer glücklich machen?: Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs - Mit Illustrationen von Til Mette
von Eva Gerberding
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen herzerfrischend, 7. August 2013
Ich habe mich herzlich amüsiert und viel aus dem echten Leben in dem Buch wiedergefunden. Frauen Ü30 und dann auch noch Single gilt in der Gesellschaft als, sagen wir mal, merkwürdig. Aber wer sagt eigentlich, dass Frauen in einer Beziheung leben müssen? Macht denn jede Beziehung sogleich glücklich? Mitnichten, stellen die Autorinnen in „Wer sagt, dass Männer glücklich machen“ erfrischend real und nachvollziehbar fest, und brechen damit ein unterschwelliges Tabu.

Auch ein Leben ohne Partner kann ein glückliches oder gar erfülltes Leben sein, so die Botschaft des Buches. Und das ist wahr. Es gibt sicher bessere Dinge, als ein Leben lang einem "Wunschpartner" hinterherzulaufen und dabei seine eigentlichen Ziele und Wünsche aus den Augen zu verlieren. Schön dabei, wie man das Augenzwinkern im Buch herauslesen kann, denn es gibt eine weitere Botschaft mit auf den Weg: Nicht alles so verbissen zu sehen. Und natürlich kann auch ein Single-Leben glücklich machen, immerhin muss man sich ja über keinen zum x-ten Mal "schlechtgelaunten" Partner aufregen oder sich wieder mal über bestimmte Vorstellungen und Vorlieben streiten. :)

Auflockern tun das Ganze die witzigen Illustrationen von Til Mette und insgesamt kann ich das Herz nicht nur Single-Frauen ans Herz legen, sondern ebenso werden Männer und Paare interessante Ansätze darin finden, und ich verspreche den ein oder anderen "Aha"-Effekt. Mir hats auch gut getan.


Bevor wir euch verlassen. Botschaften der Wale und Delfine an die Menschen
Bevor wir euch verlassen. Botschaften der Wale und Delfine an die Menschen
von Patricia Cori
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erschrechend deutlicher Apell an unsere Herzen, 1. August 2013
"Patricia Cori schreibt zutiefst wahrhaftig und herzensberührend, im völligen Einklang mit den Walen und Delfinen..." heisst es in einer Pressestimme von Jeanne Ruland, und das muss und darf ich in aller Form unterstützen.

Dieses Buch hat mich überrascht und bewegt. Überrascht deshalb, weil ich nicht dachte, in einem spirituellen Buch so viel Verbindungen zu aktuellen Situationen zu lesen, die ein Handeln notwendig machen. Bewegt hat es mich durch die schonungslose Darstellung des Leidens unserer Mitbewohner aus den Meeren. Dieses Zusammenspiel macht das Buch zu einem wertvollen Werk voller Weisheit und einer Demonstration der medialen Fähigkeiten der Autorin.

Wale und Delfine als Delikatesse und Potenzmittel für Menschen? Wo man - manipuliert durch die Massenmedien - glaubt, das Töten der Meeressäuger hätte längst ein Ende, rüttelt die Autorin bewusst auf und stellt klar, dass die Jagdsaison gerade erst wieder begonnen hat.

Ergreifend lese ich davon, wie Buckelwale beispielsweise als leichte Beute gelten. Sie kommen nah an die Boote heran, einfach nur, weil sie Hallo sagen wollen. Sie sind verspielt und neugierig auf die Menschen, wollen deshalb dicht an die Schiffe heran, um mit uns zu interagieren. Doch was sie bekommen, ist alles andere als Freundlichkeit, statt dessen jagen die Menschen ihnen eine Eisenharpune ins Herz, um die völlig unbegründeten und wahnwitzigen Bedürfnisse der Walmörder zu stillen. Patricia Cori berichtet aufwühlend davon, dass sie Jagd wieder legalisiert wurde, und die Welt lässt es zu.

Aus den selben Gründen genügt es geldgierigen Jägern nicht, Robben ihres Fells wegen zu jagen, sondern den Robbenbabys auch noch bei lebendigem Leib den Schädel einzuschlagen, nur damit Vertreter des Homo "sapiens" - dem "weisen" Menschen - sich mit Pelzen schmücken können, die der völlig desolaten und erkrankten Modeindustrie immer noch als ultimativer Modekick dienen.

Liest man das Buch, kann man es kaum noch beiseite legen, es berührt und bewegt auf ganzer Linie. Schuldgeühle? Ja, weil wir Menschen für viele Dinge, die wir nicht mitkriegen oder sehen, auch kein Gespür haben, es einfach nicht mitbekommen (wollen).

Das Buch ist also nicht nur ein Buch über Spiritualität und unerklärliche Mysterien, nicht nur ein Buch über Philosophie und Metaphysik, sondern auch ein brandaktuelles Werk mit erhobenem Zeigefinger. Coris erklärtes Ziel ist es, uns die Notlage der Ozeane bewusst zu machen, nur so lässt sich das Gleichgewicht der Meere wiederherstellen.

Cori ist davon überzeugt, dass die dunklen Mächte, die diesen Planeten nach wie vor regieren, in voller Absicht einen perfiden Plan verfolgen, in dem die menschliche Rasse zu einer verstandslosen, roboterartigen Masse wird, die sie nach Belieben steuern können. Damit hat die Autorin m.E. voll ins Schwarze getroffen, denn so weit muss man sich gar nicht umschauen, denn wie die Menschen sind, zeigt sich insbesondere auch in Medien und den modernen sozialen Netzwerken im Internet. Abgelenkt von Meisterschaften und Stumpfsinn-TV sowie persönlichen Fehleinschätzungen werden viele davon abgehalten, in das Auge des Sturms zu blicken, der diese Welt zu verschlingen droht.

Patricia Cori hat mit diesem Buch ein beeindruckendes und erschreckendes Werk geschaffen, das uns unmissverständlich klar macht, dass es keine Rückkehr gibt, wenn die Ozeane sterben. Anstelle der Mensch sich auf eine kleine und lebensnotwendige Maßeinheit begnügt, muss er statt dessen ganze Ökosysteme wie die Meere ausbeuten, nur um "exotische Nahrungsmittel" auf den Tisch zu zaubern und um die Dekadenz des "Genießers" zu unterstützen.

Gene Roddenberry ließ in seiner Star Trek-Saga eine sinngemäße Botschaft verlauten: "Wenn der letzte Wal gesungen hat, werden die Lichter dieses Quadranten der Galaxie erlöschen." Wie recht er damit wohl hatte, mag vielen heute noch nicht bewusst sein.

Ich danke der Autorin auf jeden Fall für dieses Buch, ab heute bin ich ein Fan von Patricia Cori.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 11, 2013 10:54 PM MEST


Der Tod muss nicht das Ende sein: Was wir wirklich über Sterben, Nahtoderlebnis und die Rückkehr ins Leben wissen
Der Tod muss nicht das Ende sein: Was wir wirklich über Sterben, Nahtoderlebnis und die Rückkehr ins Leben wissen
von Dr. med. Sam Parnia
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tot... oder doch nicht?, 31. Juli 2013
Der Tod muss nicht das Ende sein... provokanter Satz und gleichzeitig Titel dieses hochinteressanten Buches. Ist man tot, wenn die Atmung aussetzt und das Gehirn nicht mehr arbeitet? Oder ist da doch mehr?

Der Intensivmediziner Sam Parnia zeigt auf, dass der Tod kein Moment, sondern ein Prozess ist, der auch mitunter rückgängig gemacht werden kann. Er ist der Auffassung, dass viele für tot erklärte Menschen ohne Schädigung ins Leben zurückgeholt werden können und wie man durch spezielle Reanimation die durch fehlende Sauerstoffzufuhr ausgelösten Veränderungsprozesse verlangsamen oder gar anhalten kann.

Interessant dabei sind die Beispiele des Amerikaners Joe Tiralosi, der allein durch Kühlung der Zellen ins Leben zurückgeholt werden konnte, oder die Britin Arun Bhasin, die stundenlang ohne Herzschlag oder Atmung überlebte.

Ich finde dieses Buch hochspannend, zeigt es doch innovative Medizin und ihre Anwendungsmöglichkeit. Auch die Nahtoderlebnisse reanimierter Patienten sind dabei ein großes Thema. Kann man solche Aspekte trotz gegenteiliger Meinungen aus der Wissenschaft miteinander in Einklang bringen? Ich denke ja. Das Buch von Sam Parnia ist der Schritt in die richtige Richtung.


Das Yoga-Buch vom Leben und vom Sterben: Mit 8 Übungsreihen und 18 Meditationen
Das Yoga-Buch vom Leben und vom Sterben: Mit 8 Übungsreihen und 18 Meditationen
von Satya Singh
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend!, 31. Juli 2013
"Bisher kaum beachtete Einsichten des Yoga zum Sterben, Tod und dem Leben danach werden hier erstmalig zur Sprache gebracht. Die zahlreichen Übungen und Meditationen führen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der eigenene Endlichkeit." eternity

Eigentlich kann man dieser Aussage nichts mehr hinzufügen, denn da stimme ich voll und ganz zu. Die vielen Übungen und Meditationen stimulierend as Körperbewusstsein und verdeutlichen gleichermaßen die Endlichkeit unseres Seins. Besonders Übungen wie das Kofferspiel sind sehr hilfreich. Selten habe ich so ein spirituelles und weitreichendes Werk über Tod und Sterben gelesen, das uns zeigt, was wir vom Sterben für das Leben lernen können. Beeindruckend!


Die Verwahrten
Die Verwahrten
von Susanne Preusker
  Broschiert
Preis: EUR 12,80

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schonungsloser Thriller, der unter die Haut geht, 31. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Verwahrten (Broschiert)
„Die Verwahrten“: ein spannender Thriller, der ein brandheißes Thema der Justiz zum Thema hat. Sicherheitsverwahrung, die Verwahrung von Schwerstkriminellen ohne Aussicht auf Resozialisierung. Die Autorin hat als Gefängnispsychologin und Psychotherapeutin jede Menge Erfahrungswerte, und das merkt man auch in ihren lebendigen Beschreibungen, die mich als Leser fesseln und praktisch zum Weiterlesen zwingen.

Susanne Preusker gelingt es, dem Leser einen fesselnden Roman zu liefern, der die beklemmende Enge einer Zelle fast schon zu realistisch beschreibt. Täter werden zu Opfern und die brutale Brisanz lädt zum Nachdenken ein.

Die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet, die Story absolut spannend aufbereitet, die verschiedenen Sichtweisen bieten ein umfassendes Bild der geschilderten Ereignisse und der Schluß ist mehr als überraschend.

Ich bin rundum zufrieden und habe ein haariges Lesevergnügen hinter mir, das ich nur jedem weiterempfehlen kann.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20