Profil für Schneeapfel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schneeapfel
Top-Rezensenten Rang: 8.423
Hilfreiche Bewertungen: 43

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schneeapfel

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Schwiegermutter all'arrabbiata: Roman
Schwiegermutter all'arrabbiata: Roman
von Brigitte Jacobi
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Ein herrlich komischer Roman für den Sommer, 2. August 2015
Die Story:
Henrike hat beruflich einiges um die Ohren, denn ihr Glücksschweinchen aus Marzipan soll es bald nicht mehr geben. Als ob das nicht schon genug ist, kommt noch eine dubiose SMS von ihrem Freund Dario dazu, in welcher er sie um Hilfe bittet, da er entführt wurde. Zunächst hält Henrike alles nur für einen dummen Scherz. Nachdem sie jedoch den Ernst der Lage realisiert hat, macht sie sich mit ihrem Vater auf den Weg nach Kalabrien in Bella Italia. Ihr Vater ist zunächst alles andere als glücklich mit dieser Entscheidung. Er leidet an Bronchitis und hat stets Hygieneartikel in jeglicher Form mit.
Vor Ort werden die beiden alles andere als herzlich begrüßt. Henrike muss feststellen, dass ihre Schwiegermutter in spe weder etwas von der Freundin ihres Sohnes weiß, noch dass er entführt wurde. Einzig und allein Darios großer Bruder Massimo scheint von der Entführung zu wissen. Er erklärt Henrike vehement, dass Dario nichts mehr mit Henrike zu tun haben möchte. Er legt allgemein ein ablehnendes Verhalten gegenüber der jungen Frau an den Tag. Trotz allem fühlt sie sich in gewisser Weise zu ihm hingezogen, da er Dario so sehr ähnelt. Henrike weiß allerdings nicht, was genau ihn so anziehend für sie macht.
Henrikes Vater wird währenddessen von Darios weiblicher Verwandtschaft umsorgt. Die Bronchitis ist wie weggeblasen und er scheint förmlich aufzublühen unter den temperamentvollen Frauen.

Meine Meinung:
Der Roman ist eine humorvolle Lektüre für den Sommer. Grund dafür ist das Zusammentreffen zweier Welten: Henrike und ihr Vater vs. Darios temperamentvolle Familie. Bei der Lektüre hat man stets ein Schmunzeln auf dem Gesicht, da eine skurrile Situation auf die Nächste folgt. Schon allein der Hygienewahn von Henrikes Vater sorgt für so manchen Lacher.

FAZIT:
Ein wunderbar komischer Roman, der für Urlaub auf dem Balkon sorgt.


Aufgetakelt: Roman
Aufgetakelt: Roman
von Steffi von Wolff
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Erfrischend lustiger Roman nicht nur für Segel-Liebhaber, 29. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Aufgetakelt: Roman (Taschenbuch)
Die Story:
Britta ist seit 12 Jahren mit ihrem Mann Andreas verheiratet. Dieser hat neuerdings das Segeln für sich entdeckt. Er ist ganz euphorisch und kauft sich sämtliche Sachbücher zu diesem Thema. Eines Tages überredet er seine Frau, die übrigens alles andere von dem neuen Hobby ist, dass sie ein Wochenende auf dem Schiff eines Ehepaars verbringen. Sie bieten sozusagen 'Schnupper-Wochenenden' an. Widerwillig kommt Britta mit und entdeckt allmählich selbst ihre Leidenschaft fürs Segeln. Während sich Andreas al völliges Weichei zeigt, ist Britta tatkräftig bei den Törns dabei. Letztendlich kauft das Paar ein eigenes Schiff, was auf Britta zugelassen wird. Andreas macht zu diesem Zeitpunkt einen Rückzieher. Alleine fährt Britta zu ihrem neuen Liegeplatz nach Dänemark und lernt dort einige neue Leute kennen, die dort ebenfalls liegen. Nach einem berauschten ersten Abend mit ihrer neuen Freundin Frauke tauft sie ihr Boot 'Affenarsch'.
Von nun an verbringt Britta jedes Wochenende in Dänemark und erlebt eine wundervolle Zeit. Andreas hingegen pflegt eine innige Freundschaft mit seinem Kumpel Gunnar. Beide behandeln ihre Frauen vollkommen respektlos. Britta wird dies immer bewusster und sie will sich das alles nicht mehr bieten lassen. Gemeinsam mit ihren Liegenachbarn heckt sie einen perfiden Plan aus'
Zudem lernt sie den attraktiven Zahnarzt Björn kennen. Er hat sie sofort verzaubert. Aber der Weg zum Glück ist nicht einfach und in Brittas Fall unberechenbar ' genauso wie der Wind beim Segeln. Die unglückliche Ehefrau muss einige Manöver bewältigen, um Herrin über ihre Gefühle zu werden. Für welchen Mann wird sie sich am Ende entscheiden?
Meine Meinung:
Der Roman ließ sich wunderbar lesen und war durch zahlreiche Kapitel strukturiert. Die Handlung und die Charaktere wirkten authentisch und ich konnte dem Verlauf sehr gut folgen. Die Autorin Steffi von Wolff kennt sich mit dem Thema Segeln sehr gut aus. Das merkt man daran, dass sie gekonnt Fachbegriffe in den Roman einfließen lässt, was für die Authentizität sehr förderlich ist. Der Humor kommt natürlich nicht zu kurz, denn Britta tritt in so einige Fettnäpfchen. Ihr Ehemann Andreas nennt sie immer 'Schusselchen'; allerdings mit bösem Hintergedanken. Ich hingegen sehe in Britta eine starke Frau und ein höchst sympathisches Schusselchen.
Der Roman bietet dem Leser ein erfrischendes Lesevergnügen und hat durchaus Potential als Sommerlektüre. Natürlich ist er nicht nur für Segler empfehlenswert, sondern für jeden, der eine lockere, humorvolle Geschichte lesen möchte.
Mir hat 'Aufgetakelt' sehr gut gefallen. Der Roman bleibt mir in Erinnerung und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich ihn gelesen habe.

FAZIT:
Erfrischend lustiger Roman nicht nur für Segel-Frauen. Eine ideale Sommerlektüre.


Herz über Kopf
Herz über Kopf
von Jo Platt
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leichte Lektüre zum Schmunzeln und Nachdenken, 28. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Herz über Kopf (Broschiert)
Die Story:
Rosalind – kurz Ros – ist zutiefst enttäuscht. Ihre Hochzeit wird zur Katastrophe, denn ihr Bräutigam flüchtet schlagartig durch das Fenster der Sakristei. Er stellt sie vor der ganzen Hochzeitsgesellschaft bloß, was Ros selbstverständlich immens deprimiert. Was sollen die Anwesenden nur denken?! Die Frau verbarrikadiert sich in ihren vier Wänden und frönt ihrer Depressionen. Als ob das nicht genug wäre, verliert sie in Folge dessen ihren Job und verliert sogar ihren letzten Funken Lebensmut. Sie lässt sich einfach nur noch gehen und kapselt sich vom sozialen Leben vollkommen ab. Ihre neuen Freunde sind von nun an der Rotwein und die Kleenex-Box – immerhin enttäuschen die beiden sie nicht. Selbstverständlich sind ihre Freunde und die Familie besorgt und beschließen, dass sie sie im Wechsel besuchen – ein Präventivmaßnahme, damit die Situation nicht noch mehr eskaliert!
Eines Abends kommt ihr bester Freund Tom zum Zwangsbesuch und überredet sie zu einem Pakt mit folgendem Inhalt:
Eine Teilhabe und Job in einer kleinen Buchhandlung und ein Haus mit Meerscheinchen in St. Albans.
Rosa scheint überzeugt und willens, dass sie ihr Leben wieder auf Vordermann bringt und willigt ein. Sie scheint sich auch gut einzufinden: Sie pflegt ein gutes Verhältnis zu ihren Arbeitskollegen, pflegt das Meerscheinchen und schließt das Kleintier in ihr Herz. Der Beginn einer innigen Tierliebe. Doch die Harmonie währt nicht lange, denn eines Tages steht ein Mann mit einem Blumenstrauß vor ihrer Wohnungstür. Er hat eine schreckliche Botschaft: das Meerschwein kam unter seinen Rasenmäher… gerade zu dem Zeitpunkt, an dem man glaubte, dass es mit Ros wieder bergauf geht. Wie wird sie dieses Drama verkraften? Wieso gibt sie sich immer die Blöße gegenüber ihrem Nachbarn?!

Meine Meinung:
Jo Platt schreibt mit viel Herzblut und Humor über die Liebe, Drama und schwere Schicksalsschläge. Sie reißt den Leser regelrecht mit in die Handlung. Der Verlauf der Geschichte sowie die Charaktere wirken sehr authentisch, was den Leser zum Mitfühlen anregt. Ich habe mich sofort mit Rosalie identifiziert und hatte den Eindruck, dass ich für Dauer der Lektüre ein Teil ihres Lebens bin – eine Art unsichtbare Freundin an ihrer Seite.
Besonders positiv hervorzuheben ist die Gestaltung der Seiten. Das findet man in kaum einem Roman und macht „Herz über Kopf“ zu etwas Besonderem.

FAZIT:
Der Roman ist leichte Lektüre und ideal für ein entspanntes Wochenende am Balkon oder auf dem Sofa. Er wirkt erheiternd, regt aber auch zum Nachdenken an – eine ausgewogene Kombination.


Auerhaus: Roman
Auerhaus: Roman
von Bov Bjerg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein authentischer Roman, der sich mit den Hauptthemen der Pubertät befasst, 27. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Auerhaus: Roman (Gebundene Ausgabe)
Die Story:
Der Roman erzählt von 6 Freunden, die in ein altes Bauernhaus ziehen. In Anlehnung an „Our House“ von Madness nennen sie es „Auerhaus“. Zunächst sind es nur 18-jährige Jugendliche, die diese lockere Schüler WG gründen. Jeder von ihnen hat ein anderes Motiv für den Einzug. Aber eines haben sie gemeinsam: Sie wollen ihren Freund Frieder schützen, der suizidgefährdet ist. Das gelingt ihnen auch sehr gut, denn Frieder kommt auf andere Gedanken. Anfangs scheint alles harmonisch, aber im weiteren Verlauf läuft die ganze Situation aus dem Ruder. Die Jugendlichen rutschen in die Kriminalität ab.
Außerdem stehen sie alle vorm Abi, aber ob diese Gemeinschaft wirklich förderlich für den angestrebten Schulabschluss ist?!

Meine Meinung:
Der Roman behandelt die Themen, mit denen jeder Jugendliche konfrontiert wird: Bundeswehr, Homosexualität, Drogen, Selbstverantwortung, Liebeskummer und große Gefühle. Es geht auch ums Abschied nehmen in vielerlei Hinsicht: Abschied von der Kindheit, dem Elternhaus, alte Freunde und Beziehungen.
Ich habe aber das Gefühl, dass die Bewohner das Leben in der WG zu sehr auf die leichte Schulter nehmen, da die Lage letztendlich vollkommen aus dem Ruder läuft. Manche der Freunde rutschen sogar in die Kriminalität ab.
Die Handlung wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Höppner erzählt, was den Roman authentischer wirken lässt. Als Leser fühlt man sich direkt in die Lage hineinversetzt. Man fühlt sich, als ob Höppner ein guter Kumpel ist, der die Geschichte bei einem Kaffee oder Bier wiedergibt.
Der Text ist in viele kleine Abschnitte gegliedert. Jeder wirkt auf mich wie ein kleiner Schnappschuss. Diese vielen kleinen „Polaroids“ werden dann chronologisch aneinandergereiht und ergeben den Handlungsstrang des Romans.

FAZIT:
Ein authentischer Roman, der sich mit den Hauptthemen der Pubertät befasst. Stellenweise regt er zum Nachdenken und Sinnieren an.


Schlagzeile: Kriminalroman
Schlagzeile: Kriminalroman
von Rolf von Siebenthal
  Broschiert
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Ein äußerst verzwickter Fall über einen Journalisten-Mord, 26. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Schlagzeile: Kriminalroman (Broschiert)
Die Story:
Der Tod der Journalistin Tanja Schneider sorgt für Chaos in der Redaktion des „Liestaler Tagblatts“ auf. Sie wird eines Nachts tot aus ihrem Auto geborgen, das in einen See gefahren ist. Max Bollag trifft dies sehr hart, da er seiner Kollegin sehr nahe stand. Er ist überzeugt davon, dass seine Kollegin wegen einer Recherchearbeit sterben musste, da sie sich immer mit hoch brisanten Themen befasste und kein Blatt vor den Mund nahm. Scheinbar wusste sie zu viel und der Täter bangt um sein öffentliches Ansehen.
Zusammen mit der jungen Volontärin Rebeca macht sich Max auf die die Suche nach dem Täter. Dabei gerät der Journalist selbst ins Fadenkreuz der Ermittler. Es beginnt ein spannendes „Katz-und-Maus“-Spiel. Die beiden „Ermittler“ kommen letztendlich einem Netzwerk skrupelloser Versicherungsbetrüger auf die Spur und dringen in dessen Netz ein. Bollag kommt der Wahrheit Stück für Stück näher und wittert eine große Story. Allerdings macht er sich hierbei allerlei Feinde. Letztendlich scheint er den Täter endlich gefunden zu haben…doch dann kommt alles ganz anders als er dachte.

Meine Meinung:
Der Krimi lässt sich sehr gut lesen und man findet sich einwandfrei in die Handlung ein. Die Charaktere sind äußerst authentisch dargestellt. Vor allem Rebeca; man spürt regelrecht, welch gutes Verhältnis die zu Max hat. In ihm scheint sie eine Art Vater-Figur zu sehen.
Der Roman befasst sich mit einem aktuellen Thema, da in der heutigen Gesellschaft Journalisten keinen guten Ruf haben. Vor allem Politiker und große Unternehmen fühlen sich regelrecht von ihnen genervt, da sie um ihren guten Ruf in der Öffentlichkeit bangen. In Wirklichkeit haben einige dieser „Größen“ Dreck am Stecken, wie nicht zuletzt wieder einmal die Schlagzeilen diverser Magazine bewiesen. Nach Außen wirken sie alle unschuldig, aber tief in ihrem innersten sind sie durchtrieben und nur auf ihr eigenes Wohl bedacht. Nicht selten erkaufen sie sich dies mit Geld!

FAZIT:
Ich fand den Krimi äußerst spannend und habe ihn verschlungen. Dem Autor Rolf von Siebenthal gelang es sehr gut eine verzwickte Handlung aufzubauen. Er schaffte es, dass er mich auf eine falsche Spur hinsichtlich dem Täter schickte, denn am Ende kam alles ganz anders als ich es vermutete.


Herzüber in die Kissen
Herzüber in die Kissen
von Eliza Hill
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Ein sehr authentisch geschriebener Roman über Liebeskummer und große Gefühle., 26. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Herzüber in die Kissen (Broschiert)
Die Story:
Der Roman handelt von Emma, einer jungen Biochemiestudentin, die wieder bei ihrer Großmutter Eden einzieht. Ihre Mutter starb an Leukämie und ihr Vater Jason Gaellen ist Rockstar und hat sich immer nur um seine Karriere gekümmert. Die junge Frau hat eine große Abneigung gegen Agenten - einerlei, ob sie nun ihren Rockstarvater „Daz Ramon“ betreuen oder Footballspieler zu ihren Klienten zählen. Aber dann lernt sie Damon Roux kennen. Anfangs ist es eher eine Hassliebe zwischen ihnen, da Emma voreingenommen ist und aufgrund ihrer Vergangenheit keine Gefühle zulassen will. Dies jedoch ändert sich bald und der Sportagent bringt ihre Gefühle mächtig durcheinander. Wie wird sich die ganze Sache entwickeln? Kann Emma letztendlich doch Gefühle zulassen?
Da ja bekanntlich Turbulenzen nicht gerne alleine kommen, holt sie auch noch ihre Vergangenheit Stück für Stück ein. Jason Gaellen kreuzt immer auf Partys auf, bei denen Emma auch ist. Außerdem steht plötzlich ein junges Mädchen vor der Haustür ihrer Großmutter, die angeblich Emmas Halbschwester ist… Kommt es zur großen Familien-Réunion?

Meine Meinung:
Die Handlung ist nachvollziehbar und man kann als Leser gut folgen. Die Charaktere wirken authentisch; besonders Emma machte auf mich oftmals den Eindruck einer guten Freundin auf mich. Gemeinsam mit ihr durchlebt man Höhen und Tiefen im Leben eines jungen Menschen. Liebeskummer und große Gefühle sind schließlich immer ein großes Thema bei Twens der heutigen Gesellschaft.

FAZIT:
Ein sehr authentisch geschriebener Roman über Liebeskummer und große Gefühle.


Liebe auf der Überholspur (BitterSweets)
Liebe auf der Überholspur (BitterSweets)
Preis: EUR 1,49

5.0 von 5 Sternen Wie ein Auto für große Gefühle sorgt, 24. Juli 2015
Die Story:
Das Bittersweet „Liebe auf der Überholspur“ handelt von Dorothea, die in der Supermarkt-Lotterie den Hauptgewinn ergattert: Einen roten Porsche. Anfangs ist sie aber gar nicht glücklich mit ihm, da solch ein Auto doch nur Angeber fahren. Sie schämt sich regelrecht für das Fahrzeug. Erst als ihr treuer Begleiter, ein alter Golf, seinen Dienst quittiert, muss sie in den sauren Apfel beißen und mit dem Porsche zur Arbeit fahren. Ihr Vorgesetzter Neil nimmt sie durch den flotten Flitzer erst richtig wahr und möchte sie zum Essen ausführen.
Allerdings gibt es da auch noch Tim, den Werkstattmechaniker, der Doro den Porsche nach Hause liefert und sich um die Reparatur des Golf kümmert. Mit ihm handelt sie einen Deal aus, um die Reparaturkosten zu reduzieren.
Beide Männer findet Doro anziehend, aber für wen wird sie sich letztendlich entscheiden? Stecken vielleicht gar keine Gefühle dahinter und sind die Jungs nur in den Porsche verliebt?

Meine Meinung:
Das Bittersweet ist aufgrund seiner Kürze ideal für Zwischendurch, um die Zeit in Bus oder Bahn zu überbrücken. Trotz allem schenkt es dem Leser sehr gute Unterhaltung. Die Charaktere wirken sehr authentisch und man kann sich gut in Doro einfühlen. Ich konnte v.a. ihren Zwiespalt hinsichtlich der beiden Männer nachempfinden – wer ist nun der Richtige?
Es muss nicht immer ein dicker Roman sein, um den Leser zu unterhalten, denn manchmal liegt doch in der Kürze die Würze. Auch hat mir die Geschichte gezeigt, dass man sich im Grunde an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen sollte. Das Teure ist nicht immer das Beste. Oftmals wird man sogar enttäuscht.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin mir sicher, dass ich nun mehrere „Bittersweets“ lesen werde.

FAZIT:
Kurz, aber knackige Romanze; wie ein Auto für große Gefühle sorgt!


Die Tarotmeisterin: Kriminalroman
Die Tarotmeisterin: Kriminalroman
von Elis Fischer
  Broschiert
Preis: EUR 10,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bis zur letzten Seite spannender Krimi, der nicht nur Tarot-Freunde erfreuen wird, 24. Juli 2015
Die Story:
Die Wiener Illustratorin Theresa »Thesi« Valier wird durch ihre Freundin Flora auf die „Wiener Frauen“ aufmerksam gemacht. Sie wollen sich der Gruppe anschließen und besuchen ihr erstes Treffen. Schon dort werden sie Zeugen, wie sehr die Mitglieder der Vereinigung sich gegeneinander durch Lästerei aufhetzen. Die Vorsitzende Isa scheint das zu genießen.
Sarah Hofer, eine Bekannte von Thesi, ist ebenfalls Mitglied dieses Vereins und wird an diesem Abend wohl niedergeschlagen. Thesi findet sie zufällig und bei Sarah muss sofort eine Not-OP gemacht werden. Ihre Überlebenschancen sind nicht gerade rosig.
Außerdem wird auf die Gartenlaube von Thesi – vermutlich – ein Brandanschlag verübt. Da sich die Polizei sowohl die mutmaßliche Brandstiftung sowie den Anschlag auf Sarah runterspielt, beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Gemeinsam mit ihren Freunden gründet sie die „SOKO Sarah“, um den Fall aufzudecken. Bald kommen sie zu der Erkenntnis, dass wertvolle historische Tarotkarten, die die Antiquarin und Mitglied der „Wiener Frauen“ Rosaria erworben hat, der Schlüssel zum Fall sind. Die Geschichte dieser Karten geht zurück bis ins London und Deutschland der 1930er.

Meine Meinung:
Der Roman war spannend bis zu letzten Seite. Entgegen meiner Vermutungen kam am Ende alles anders als gedacht. Der Autorin Elis Fischer gelingt es, den Leser auf die falsche Fährte zu locken sehr gut. Um die Handlung von seiner Strenge zu entlasten, lässt sie eine Prise Humor einfließen. Dies lockert den Krimi auf und sorgt für ein interessantes Leseerlebnis.
Da die Autorin für ihre Romane historische Recherchen betreibt wirkt der Roman sehr authentisch. Der Leser kann sich regelrecht in die Handlung hineinleben. Ebenfalls positiv anzumerken sind die „Tageskarten“ am Anfang einiger Kapitel. Sie geben durch ihre Beschreibung dem Leser einen kleinen Vorgeschmack, was im jeweils folgenden Abschnitt passiert.

FAZIT:
Ein sehr spannender Krimi, der nicht nur Tarot-Freunde erfreuen wird. Spannend bis zur letzten Seite.


Fördewölfe
Fördewölfe
von Yvonne Asmussen
  Broschiert
Preis: EUR 10,90

5.0 von 5 Sternen Ein spannender Krimi mit einer wichtigen Botschaft an die heutige Gesellschaft, 21. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Fördewölfe (Broschiert)
Die Story:
Im Quartier des Motorradclubs »Wizards of Doom« stirbt der Presse-Fotograf Mark Hoffmann unter mysteriösen Umständen. Zunächst geht man davon aus, dass er bei seiner heimlichen Recherche von einem der Rocker entdeckt wurde und dieser ihn niedergeschlagen hat. Schließlich findet die Polizei am Tatort ein verdächtiges Foto, auf dem ein Mord zu sehen ist, und bezieht die Wizards in den engeren Kreis der Ermittlungen. Im Gegensatz dazu sind die Ärztin Christina Martens, welche am Flensburger Klinikum arbeitet und damals vergeblich noch lebenserhaltende Maßnahmen am Tatort durchführte, und ihr Lebensgefährte Neil »Duke« McKinnley von der Unschuld der Rocker überzeugt. Die Rocker sind zwar nicht ganz „rein“, was Kriminalität angeht, aber in diesem Fall haben sie nichts mit dem Mord zu tun. Das beweist auch das existierende Filmmaterial. Die Spuren führen letztendlich weit über die deutschen Grenzen hinaus – bis nach Glasgow. Es beginnt ein spannendes „Katz und Maus“ – Spiel.

Meine Meinung:
Ich begann den Roman mit dem üblichen Klischee: „Die Rockertruppe ist bestimmt an dem Verbrechen schuld!“. Wie sollte es auch anders sein. Die heutige Gesellschaft denkt überwiegend nur noch in Schubladen und da heißt es eben „Lederjacke, Motorrad, Tattoo = Verbrecher!“. Der Roman hat mir gezeigt, dass man sich lösen muss von diesem klischeebehafteten Denken. Zwar haben die Wizards hinsichtlich Kriminalität keine reinweiße Weste, aber sie sind nicht grundsätzlich die Bösen. In diesem Fall sind es nämlich unter anderem diejenigen, die in der Gesellschaft für Recht und Ordnung sorgen sollten.
Der Roman ließ sich wirklich gut lesen und er hat mich auch gepackt. Die kleine Prise Romantik hat die Strenge, die durch die Ermittlungen zum Vorschein kommt, aufgeweicht. Die sich aufbauende Beziehung zwischen Christina und Duke ist eine passende Nebenhandlung, die auch nur noch einmal bestätigt, dass auch ein Rocker Gefühle hat und nicht nur ein derber „Klotz“ ist.

FAZIT:
Ein spannender Roman, der meines Erachtens an die Gesellschaft einen wichtigen Appell richtet: Löst euch vom Schubladendenken!


Chroniken eines Pizzalieferanten
Chroniken eines Pizzalieferanten
von Tinka Wallenka
  Broschiert
Preis: EUR 5,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Über das Talent den inneren Schweinehund zu überwinden!, 20. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Chroniken eines Pizzalieferanten (Broschiert)
Die Story:
Verärgert darüber, dass er seinen heiß ersehnten Studienplatz nicht auf Anhieb erhalten hat muss Micha wartet nun warten! Während dieser Zeit taucht sein innerer Schweinehund auf – wir alle kennen ihn sicher. Er tauft ihn auf den Namen „Edgar“ und möchte ihn sogar ins Tierheim abschieben. Aber der Vierbeiner bleibt hartnäckig.
Um sich finanziell über Wasser zu halten muss sich Micha doch einen Job suchen und findet diesem bei einem Pizzabäcker. Sein Kollege ist ihm gar nicht so fremd: Edgar! Trotz gelegentlichem suspektem Verhalten ist dieser immer für ihn da! So zum Beispiel, als sich Micha in Jill verliebt. Der schüchterne, junge Mann versucht alle Mittel, um auf sich aufmerksam zu machen und sich gegenüber Jill von seiner besten Seite zu zeigen. Dies gestaltet sich nicht immer ganz einfach; wird es Micha trotzdem gelingen?
Wie läuft es übrigens hinsichtlich seinem Studium weiter? Wie lange dauert die Warterei noch? Man darf gespannt sein…

Meine Meinung:
Als Leser findet man sich prima in die Handlung ein und die Charaktere sind authentisch gezeichnet. Alle wirken sie auf mich sympathisch. Die Geschichte ist mit viel Witz geschrieben und erzählt dem Leser von jemandem, den jeder von uns kennt: dem inneren Schweinehund. Er ist oftmals schwer zu überwinden und sehr stur.

FAZIT:
Eine lockere, witzige Lektüre, die sich super als „Quickie zwischendurch“ eignet. Aber wie heißt es immer? In der Kürze liegt die Würze 


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8